Koch-Plauderthread

Benutzer180126 

Sorgt für Gesprächsstoff
Karotten sind wie zwiebel und Knoblauch bei mir Grundgemüse, fast schon Gewürz. Kommt fast überall ran und hält im Kühlfach recht lang.
Stimme dir voll zu! Deshalb baue ich auch immer eine ausreichende Menge im Garten an, um sie ganz frisch ernten zu können, der Rest wird dann in unterschiedlichen Varianten küchenfertig eingefroren.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
So hier kommt mal mein Resümee zum Wasserkefir-Kristall-Bratling.

20201130_201954.jpg
So sahen sie aus. Optisch gar nicht schlecht.
Kann man essen muss man aber nicht.:grin:
Für Vegetarier oder Veganer sicher mal eine Alternative zu Soja und Weizeneiweiß.
Konsistenz war etwas zu bröselig, hatte aber auch nicht genug Paniermehl, könnte man aber hinbekommen.
Ansonsten, kann man essen, er lebt halt von der Würze, da muss man richtig übertreiben.
Denke das es mit Kidneybohnen oder Linsen etwas bissfester wäre.

Aber als Chili sin Carne oder Bolognese sicher lecker. Die Konsistenz ist halt schon so stückig wie Hackfleisch.

Kein Fett, keine Kohlehydrate (außer das was man zusetzt) dafür viel Eiweiß.
Und natürlich genial weil es innerhalb von Tagen eine Menge von 400-500g ergibt. Nachwachsendes gesundes eiweißreiches Lebensmittel.
Man weiß ja sonst nicht wohin damit.:grin:

Hab noch ein Rezept für Pizzateig und eben Bolognese oder Chili gefunden, könnte ich auch mal testen.
Man kann da durchaus sicher mehr rausholen.

Bei meinen Männern, auch dem Vegetarier ist es komplett durchgefallen.:grin:
Aber mit viel Ketchup war das voll ok.:grin:

Oder im Burger verpackt wäre es auch besser.
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Irgendwie putzig der Clemens Wilmenrod
Ich hab gerade mal geschaut: Seine "Koch"bücher werden zu Fabelpreisen verhökert... :kopfwand:

„Clemens Wilmenrod“ – Bücher gebraucht, antiquarisch & neu kaufen

Clemens Wilmenrod günstig kaufen | eBay

Stolze Preise, wenn man bedenkt, daß viele seiner Sachen wahlweise ziemliche Barbareien, leicht variierte Standardgerichte oder, sofern sie was taugen, längst Allgemeingut sind.

Die Schwarten müssen sich zu seiner Hochzeit wie geschnitten Brot verkauft haben. Als die Leute dann entweder Bock auf Exotischeres hatten oder rafften, was für ein Scharlatan er ist, landeten die Bücher wohl oft im Müll und sind entsprechend rar.

Wer's mag... Ich würde wohl eher Geld für ein gescheites Kochbuch oder 'nen Restaurantbesuch ausgeben.

Man muß dem Herrn Hahn allerdings lassen, daß er sich mit seiner Chuzpe unsterblich gemacht hat - obwohl er schon über 50 Jahre tot ist, wird immer noch von ihm und seinen Brutzeleien gesprochen. Die Florence Foster Jenkins der Kochkunst! :tongue: :upsidedown:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer162386 

Verbringt hier viel Zeit
BlackAskavi BlackAskavi Das ist das verwendete Sesamöl. Das kaufe ich immer beim Asiaten und nehme es für Currygerichte, Poke, asiatische Salate u.v.m..
IMG_20201201_212045.jpg IMG_20201201_212114.jpg
 

Benutzer91095 

Team-Alumni

Benutzer172636 

Beiträge füllen Bücher
Hat jemand ein gutes Rezept für Chili sin carne?
Ich orientiere mich meistens an Coffee-and-Beer-Chillis und verwende das vegetarische Hack von Next Generation (Lidl) zusammen mit geräucherter Paprika. Kakao hilft, das Chili vom Geschmack her dunkler zu machen :smile: Salz gebe ich gerne durch Sojasauce hinzu, was zusätzliches Umami reinbringt
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ein bisschen von dem Chili am Ende mit dem Pürierstab bearbeiten hilft imho auch, bei vegetarischem Chili ohne Fleischersatzprodukte etwas Pfiff reinzubringen.
 

Benutzer147503 

Verbringt hier viel Zeit
Danke für die vielen Anregungen :smile:
Mal sehen was am Ende alles in meinem Chili landet.
 

Benutzer156664 

Verbringt hier viel Zeit
Hat jemand einen Tipp für ein erprobtes veganes Dessert?

Kriterien wären:
- gut vorzubereiten
- transportabel
- nett anzusehen/herzurichten und irgendwie weihnachtlich angehaucht
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
guinea guinea , wie wäre es mit Bratapfel mit Marzipan- und Cranberry-Füllung im Glas? Das lässt sich gut vorbereiten und kann leicht aufgewärmt werden (oder es wird kalt gegessen), wenn du oder jemand anderes noch eine vegane Vanillesauce kennt, könnte man die dazu reichen.
 

Benutzer172636 

Beiträge füllen Bücher
Hat jemand einen Tipp für ein erprobtes veganes Dessert?

Kriterien wären:
- gut vorzubereiten
- transportabel
- nett anzusehen/herzurichten und irgendwie weihnachtlich angehaucht
Vegane Nusschnecken? Sind hier ein paar Seiten vorher verlinkt und könnte man mit Zimt oder Weihnachtsgewürz noch etwas weihnachtlicher machen :smile:
 

Benutzer174060 

Öfters im Forum
Applecrumble mit Kokosöl und Nüssen gemacht (Zimt und Nüsse sind schon weihnachtlich) :speaknoevil: dazu als deko vieleicht noch einen Veganen Schokoladenkeks in sternform?
Oder nicecreme... Wenn es nicht zu warm wird auf dem Transport.
Oder Glühweinkirschen / rote Grütze mit wenn wenig Aufwand gewünscht Vanille-sojajogurt.
Einen Veganen Schokokeks (z. B. Richtung der schwedischen Haferflocken kekse) den etwas größer backen ca. 6vm Durchmesser dann einen als Boden nehmen darauf z. B. Klein geschnittene und mit Zimt gekochte Apfel oder birnen (kann man beides gut getrennt in Behältern transportieren) anrichten dann den Keks als Basis die Äpfel drauf und entweder einen weiteren Keks drauf oder halbieren schräg rein stecken, mit sternanis oder Zimt bestäuben....
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren