Koch-Plauderthread

Benutzer172636 

Beiträge füllen Bücher
Die Masse des Angebots dürfte ungekocht sein - egal, ob in Dosen oder Tüten. Im Zweifelsfalle erkennt man das gekochte Sauerkraut am höheren Preis. Scheint mir, außer man ist gerade erst eingezogen und hat noch keine Gewürze in der Küche, auch 'ne überflüssige Nummer. Durchs Gären ist Sauerkraut ja, anders als frischer Kohl, ohnehin schon etwas mürbe und muß nicht lange kochen.

Gerade mal geschaut: Die Fertigprodukte brauchen drei Minuten - die sind auch fertig gewürzt. Muß man wirklich nur in den Topf kippen und in der Lage sein, den Herd einzuschalten. Sind aber eigentlich gut als solche zu erkennen:
Mildessa Weinsauerkraut 3 Minuten | Hengstenberg

Wer selbst kocht, kann auch noch ein bißchen Kümmel (halber Teelöffel) ans Sauerkraut tun - hatte ich ganz vergessen...
Die meisten Produkte im Handel sind pasteurisiert :zwinker: so zum Beispiel das Dosensauerkraut. Den Bakterien ist es ziemlich egal, wie schonend das passiert ist, die sind dann hinüber.
 

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
Die Masse des Angebots dürfte ungekocht sein - egal, ob in Dosen oder Tüten.

Echt? Ist das vielleicht was regionales? Ich musste nämlich beim letzten Heimaturlaub echt suchen, da gab es die „Fertig-in-5-Minuten“ Tüten und Dosen in zig Ausführungen, bestimmt zwei Regalmeter. Und eine einzige Sorte Frisches, Weyengold glaube ich.

Die Zubereitungsanweisung auf der Tüte war auch süß, explizit erklärt, dass man das schon noch kochen und würzen müsse.
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Die meisten Produkte im Handel sind pasteurisiert :zwinker: so zum Beispiel das Dosensauerkraut.
Klar - aber nicht gekocht...
Echt? Ist das vielleicht was regionales?
Keine Ahnung. Bei mir in der Gegend ist's mir in der letzten Zeit eher bei Rotkraut aufgefallen, daß vermehrt die Fix-und-fertig-Sachen in den Regalen liegen.
„Fertig-in-5-Minuten“
Daran erkennt man's wohl. Werde beim nächsten Einkauf mal drauf achten.
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Ich musste nämlich beim letzten Heimaturlaub echt suchen, da gab es die „Fertig-in-5-Minuten“ Tüten und Dosen in zig Ausführungen, bestimmt zwei Regalmeter. Und eine einzige Sorte Frisches, Weyengold glaube ich.
So - hab geschaut. Bei Kaufland, Aldi-Süd und Lidl. Nix, nada mit Fertigsauerkraut. Wenn, vermute ich das eher bei Rewe oder Edeka. In welchem Laden hast Du es denn so massiv vorgefunden?
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
So - hab geschaut. Bei Kaufland, Aldi-Süd und Lidl. Nix, nada mit Fertigsauerkraut. Wenn, vermute ich das eher bei Rewe oder Edeka. In welchem Laden hast Du es denn so massiv vorgefunden?
sprechen wir denn da überhaupt vom gleichen? eigentlich alles sauerkraut was man so regulär bekommt ist "tot" - pasteurisiert eben. rohes, frisches sauerkraut zu bekommen, das ist fast ein ding der unmöglichkeit.

hier: Übersicht + Karte Anbieter frisches Sauerkraut | schmeckt Hier ist das ganz gut erklärt - und ob es nun in 5 minuten fertig ist oder in 20, ob ich noch würzen muss oder nicht, das ist relativ egal, wichtig ist, ob es frisch und roh ist, oder eben nicht.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Nee. Wie Du schreibst: Pasteurisiert ist fast alles, weil's sonst schnell gammelte. Gekocht werden muß es aber trotzdem. Armorika Armorika wies aber auf fertig gewürztes und gekochtes Sauerkraut hin, daß man nur kurz warmmachen muß.
ok, da müsste Armorika Armorika selber nochmal sagen was genau sie meinte. für mich ist tot = tot, ich finde aber auch nicht, dass man sauerkraut nochmal kochen muss. ich mag das lieber möglichst frisch, und da mag ich das wirklich frische und noch lebendige massiv lieber als das tote.

alles, was pasteurisiert ist, ist nicht frisch. wie lange man es nun kochen muss, das ist egal.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Frisches Sauerkraut aus dem Faß gibt es doch auf jedem Wochenmarkt, oder? Zumindest von Oktober bis März, in der Sauerkrautsaison.
Genau wie frischen Sauerkrautsaft (Achtung, nur in Reichweite einer Toilette trinken)

Zum Teil auch in gut sortierten Supermärkten an der Fleischtheke, neben dem Pökelfleisch und Quellwürstchen als offene Ware. Oder ist das so stark regional bedingt und das gibt es nur bei uns?:hmm:

Und das muss man auch nicht zwingend kochen, das isst man auch direkt so oder als Sauerkrautsalat mit Apfelstücken.
Das ist meist deutlich heller und knackige als Packungsware.


Meine Mutter hat das auch bis wenige Jahre vor ihrem Tod selber gemacht, ist ja keine Aktion, Ende Oktober eingesalzen und zum 1. Advent traditionell das erste mal frisch gegessen.
4-8 Wochen dauert eine Milchsäure Gärung schon mal.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:

Ich mümmel das ja auch gern mal roh - aber gekocht (mit Zutaten und Gewürzen nach persönlichem Geschmack) ist es wohl etwas bekömmlicher und auch leckerer...
Leckerer definitiv nicht, aber bekömmlicher sicher. Mit Kümmel geht es aber auch so.

Seit ich Ü40 bin ist es eh schwer geworden Keaut, Kohl oder Hülsenfrüchte zu verdauen, dass geht auch leider nicht nur mir so. Leider muss man soch dann von all diesen leckeren Dingen verabschieden.
Esst es daher noch, so lang ihr könnt.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich mümmel das ja auch gern mal roh - aber gekocht (mit Zutaten und Gewürzen nach persönlichem Geschmack) ist es wohl etwas bekömmlicher und auch leckerer...
roh? oder pasteurisiert? :tongue:

bekömmlicher / leichter verdaulich ist es gekocht, das ist richtig - leckerer ist wohl geschmackssache, ich mags einfach lieber frisch. so, wie ich auch rohen weisskohl zum krautsalat verarbeite, nen tag ziehen lasse und dann genieße.
 

Benutzer146280 

Verbringt hier viel Zeit
Sauerkraut vom Metzger gabs auch in Stuttgart und in München.
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
leckerer ist wohl geschmackssache,
Bei Sauerkraut mag ich beides - roh mümmele ich es aber tatsächlich als kleine Schweinerei zwischendurch (wenn das hier noch lange so weiter geht, muß ich gleich in die Küche stürzen und 'nen Beutel aufreißen :whoot: :jaa: ); zum Braten und Kartoffelpüree dann aber doch lieber gekocht - mit den entsprechenden Zutaten und Gewürzen schmeckt's anders als roh, aber m.M.n. ebenfalls lecker.
rohen weisskohl zum krautsalat verarbeite, nen tag ziehen lasse und dann genieße
Auch sehr lecker - aber was anderes als Sauerkraut.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Bei Sauerkraut mag ich beides - roh mümmele ich es aber tatsächlich als kleine Schweinerei zwischendurch (wenn das hier noch lange so weiter geht, muß ich gleich in die Küche stürzen und 'nen Beutel aufreißen :whoot: :jaa: )
junge! was du in nem beutel lagern kannst ist nicht roh! pasteurisiert ist erhitzt, und dann ists zwar vielleicht noch nicht durchgekocht, aber ganz sicher nicht mehr roh :tongue: - oder würdest du ein frühstücksei mit flüssigem eigelb als roh bezeichnen, nur, weil es nicht hartgekocht ist? :upsidedown:
 

Benutzer131884 

Sehr bekannt hier
Mir ist das gekocht lieber, ein bis zwei Mal aufgewärmt noch lieber. Das wichtigste beim Kochen ist aber … Bauchfleisch, Eisbein, Leber- und Blutwurst, so was halt.
 

Benutzer162226 

Verbringt hier viel Zeit
Wir wollen uns ein Kochfeld von Neff kaufen. Was würdet ihr eher empfehlen: Facettenschliff oder Designrahmen? Hat jemand Erfahrung mit den beiden Varianten und ggf. sogar einen Vergleich?
 

Benutzer147358  (27)

Sehr bekannt hier
Wenn Google mich nicht täuscht haben wir das jetzt und ich finde es furchtbar. Total unpraktisch, da sammelt sich totaler Siff drunter den ich nur schlecht mit Zahnstochern rauspicken kann.
Meine letzte Küche hatte einen sehr flach anliegenden Rahmen und das war vieeel besser.
 

Benutzer66067  (35)

Meistens hier zu finden
Wir wollen uns ein Kochfeld von Neff kaufen. Was würdet ihr eher empfehlen: Facettenschliff oder Designrahmen? Hat jemand Erfahrung mit den beiden Varianten und ggf. sogar einen Vergleich?
Unser Neff-Kochfeld hat einen ganz klassischen Edelstahl-Rand.
Als wir damals im Küchenstudio waren hab ich nachgefragt, wie anfällig die offenen Glaskanten an den Kochfeldseiten sind, und die Antwort war "Joa, also, wenn Sie z.B. eine Weinflasche drauffallen lassen oder kräftig dagegenstoßen, platzt da schon was ab - das ist halt Glas".
Damit war für mich, tollpatschig wie ich bin, klar, dass ich keine der schicken Rahmenalternativen brauchen kann :zwinker:
 

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
So - hab geschaut. Bei Kaufland, Aldi-Süd und Lidl. Nix, nada mit Fertigsauerkraut. Wenn, vermute ich das eher bei Rewe oder Edeka. In welchem Laden hast Du es denn so massiv vorgefunden?


Richtig, das war bei Hit, also Rewe.
Gekauft habe ich „Weyengold frisches Sauerkraut“, wird von Leuchtenberg produziert und ist nicht pasteurisiert.
[doublepost=1579126895,1579126757][/doublepost]
junge! was du in nem beutel lagern kannst ist nicht roh!

Also das von mir gekaufte war nicht pasteurisiert, ist im Beutel und ohne Kühlung haltbar.

Ist doch auch der Sinn von Sauerkraut, das man den Kohl so haltbar macht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren