Alltag in Zeiten von Corona V

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Das gibts bei uns hier in Ö ja auch nicht (jedenfalls habe ich es bisher noch nicht mitbekommen). Wie muss ich mir so einen deutschen "Click & Meet"-Einkauf denn konkret vorstellen? Macht Ihr das in real? Wie sind da Eure Erfahrungen? Geht das auch in kleineren Geschäften oder nur bei den großen Ketten?
Also hier geht es in allen Geschäften, egal ob groß oder klein. Ich war heute beim Ikea und musste mir dafür vorher einen Timeslot buchen. Am Eingang zeigte man dann den QR-Code vor und wurde eingeloggt und beim Rausgehen musste man den Code wieder zeigen und sich ausloggen. Fand es allerdings nicht so gut gelöst, da es wirklich ganz schön voll war und in den Gängen staute es sich auch. Außerdem gab es nichts zum Händedesinfizieren und beim Self Check out wurde auch zwischendurch nichts (Scanner oder so) desinfiziert (finde es etwas inkonsequent, dass teilweise bei Friseur und Co. die einzelnen Stifte desinfiziert werden, aber bei solchen Sachen wird dann nicht drauf geachtet). Es waren teilweise auch Familie mit fünf oder sechs Leuten da, das fand ich idiotisch - als ob das aktuell unbedingt sein muss . Hab mich dann auch was geärgert, überhaupt hingegangen zu sein, aber ich brauchte dringend etwas von dort.
 

Benutzer113048 

Sehr bekannt hier
Wer kein Problem mit Jugendbüchern hat und mal eine zum Thema passende Dystopie lesen möchte: Cleanland von Martin Schäuble. Aktuelle Regelungen und Ängste aufgenommen und natürlich weiterentwickelt. Nicht schön und die Desinfiziererei ist dabei das kleinste Übel.
 

Benutzer122533  (32)

Sehr bekannt hier
in Bayern schließen alle Gartengeschäfte wieder.
Na super. Ich war dort. Da waren 4 oder 5 Kunden in einem riesigen Laden, hohe Decken, offen, perfekt gelüftet.
Und bis Samstag sind meine Tomatenpflanzen noch nicht verkaufsfertig. :frown:
Auf einen Test nur dafür habe ich echt keine Lust - die Ansteckungswahrscheinlichkeit bei den Gegebenheiten im Testzentrum sind um ein Vielfaches höher als in der Gärtnerei. :ratlos:
 

Benutzer59742 

Meistens hier zu finden
Apropos "in sich sinnhafte Corona Regeln": In der ersten Klasse meines Sohnes dürfen die Kinder nicht im Klassenraum essen (dafür müssten sie ja die Maske abnehmen). Also müssen sie die Brotdose mit auf den Schulfhof nehmen, essen, Dose wieder hoch bringen, und wieder runterlaufen für den Rest der Pause. Zu umständlich, das führte dazu, dass mein Sohn immer mit der vollen Dose nach Hause kam :-/
Ach und noch besser: Seit Corona dürfen die Kinder keine Hausschuhe mehr in den Klassen tragen. Tragen alle normal ihre Straßenschuhe (was ich persönlich nicht schlimm finde und es auch selbst nicht anders kenne. Nur wo der Zusammenhang zwischen Hausschuhen und Corona ist, erschließt sich nicht....)
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Hier ist noch einer von der Sippe... :winkwink:
Und hier noch eine, noch nie getestet worden. Töchterchen ist regelmäßig erkältet, wird aber nicht getestet, da unter 6 Jahre. 🤷🏻‍♀️

Sagte ich schon, dass ich Blutgruppe 0 habe? 😅
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Dito. Ich bin auch noch nie getestet worden. Kommt aber sicher noch :tongue:
 

Benutzer151786 

Sehr bekannt hier
Ich wurde auch nur einmal im Sommer letzten Jahres getestet, das war Pflicht vor der Geburt meiner Tochter. Das reicht dann aber auch fürs restliche Leben, den Test mache ich nicht noch mal freiwillig. Ich finde es ja so erstaunlich, dass man nur ab und zu mal was von "recht unangenehm" o.ä. liest. Offenbar bin ich die größte Memme Deutschlands, für mich war das jedenfalls der Horror und ich werde mich mit Händen und Füßen dagegen wehren, sollte man mich noch mal testen wollen. Von mir aus mache ich diesen Popeltest oder Spucktest, man dürfte mir auch gerne literweise Blut abzapfen, wenn das was bringt, oder sonst was, aber dieses Stäbchen ins Gehirn schieben: Nö.
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Es könnte auch sein, dass eure Schule etwas "Pech" hat und Tests bekommt, bei denen die Flüssigkeit noch ins Röhrchen gekippt werden muss. Es ist einfacher, wenn man besagtes Röhrchen dafür in einer Halterung stellt. Ist ja recht unterschiedlich, wie genau die Tests aussehen/zusammengesetzt sind. Dieses Plastikdingens, auf dem sich die Kontroll- und ggf. auch die Testlinie zeigt/en, liegt bei allen mir bekannten Tests flach auf dem Tisch.
Ich denke auch, dass das hier der Fall ist.
Ich war auch etwas überfordert wo ich dieses Röhrchen abstellen soll (mit Flüssigkeit gefüllt) wenn ich nicht drei Hände habe...
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Ich wurde auch nur einmal im Sommer letzten Jahres getestet, das war Pflicht vor der Geburt meiner Tochter. Das reicht dann aber auch fürs restliche Leben, den Test mache ich nicht noch mal freiwillig. Ich finde es ja so erstaunlich, dass man nur ab und zu mal was von "recht unangenehm" o.ä. liest. Offenbar bin ich die größte Memme Deutschlands, für mich war das jedenfalls der Horror und ich werde mich mit Händen und Füßen dagegen wehren, sollte man mich noch mal testen wollen. Von mir aus mache ich diesen Popeltest oder Spucktest, man dürfte mir auch gerne literweise Blut abzapfen, wenn das was bringt, oder sonst was, aber dieses Stäbchen ins Gehirn schieben: Nö.
Kommt ganz bestimmt auch auf die Anatomie deiner Nase an und natürlich den-oder diejenige die testet.
Ich fand meinen ersten Rachenabstrich ganz furchtbar, ich hab so gewürgt :ninja:
Aber Nasenabstrich find ich echt nicht schlimm, das ging wirklich noch nie über das Gefühl "unangenehm" hinaus - kenne auch persönlich niemanden der es schlimm empfindet. Mittlerweile mache ich es sogar selbst bei mir, davor hatte ich schon scheu :seenoevil:
 

Benutzer78363 

Meistens hier zu finden
Ich wurde auch nur einmal im Sommer letzten Jahres getestet, das war Pflicht vor der Geburt meiner Tochter. Das reicht dann aber auch fürs restliche Leben, den Test mache ich nicht noch mal freiwillig. Ich finde es ja so erstaunlich, dass man nur ab und zu mal was von "recht unangenehm" o.ä. liest. Offenbar bin ich die größte Memme Deutschlands, für mich war das jedenfalls der Horror und ich werde mich mit Händen und Füßen dagegen wehren, sollte man mich noch mal testen wollen. Von mir aus mache ich diesen Popeltest oder Spucktest, man dürfte mir auch gerne literweise Blut abzapfen, wenn das was bringt, oder sonst was, aber dieses Stäbchen ins Gehirn schieben: Nö.

Also falls du nochmal in die Lage kommst einen Test machen zu müssen. Es kommt sehr drauf an, wer den Abstrich macht und wie. Ich hatte mittlerweile 3 Tests und einen Selbsttest daheim. Beim ersten Nasentest wars ok, kurz gebrannt, aber kein Problem. Beim zweiten Mal wars der Rachen, fast nichts gemerkt. Beim dritten Mal Rachen mit Würgen. Beim Selbsttest hat sich herausgestellt, dass bei mir z. b. das linke Nasenloch wesentlich besser geeignet ist als das rechte. Da kam ich fast gar nicht hinein. Es ist also echt immer anders.
 

Benutzer151786 

Sehr bekannt hier
Aber Nasenabstrich find ich echt nicht schlimm, das ging wirklich noch nie über das Gefühl "unangenehm" hinaus - kenne auch persönlich niemanden der es schlimm empfindet. Mittlerweile mache ich es sogar selbst bei mir, davor hatte ich schon scheu :seenoevil:
Bei uns wurde damals beides zusammen gemacht, also Rachen und Nase. Ich habe schon immer Probleme mit der Nase - beim HNO, der mal mit der Kamera gucken wollte, bin ich ohnmächtig geworden und das hätte beim Abstrich auch nicht mehr lange gedauert. Ich habe ja abgebrochen und mein Mann wurde dann "zu Ende" getestet, weil eh ein Haushalt, der fand es aber auch richtig übel und stellt sich sonst eigentlich nicht an.

Also falls du nochmal in die Lage kommst einen Test machen zu müssen. Es kommt sehr drauf an, wer den Abstrich macht und wie. Ich hatte mittlerweile 3 Tests und einen Selbsttest daheim. Beim ersten Nasentest wars ok, kurz gebrannt, aber kein Problem. Beim zweiten Mal wars der Rachen, fast nichts gemerkt. Beim dritten Mal Rachen mit Würgen. Beim Selbsttest hat sich herausgestellt, dass bei mir z. b. das linke Nasenloch wesentlich besser geeignet ist als das rechte. Da kam ich fast gar nicht hinein. Es ist also echt immer anders.
Ja, das denke ich schon auch, aber man weiß ja leider nicht vorher, wer es wie macht. Ich hatte wohl einfach die schlimmste Testerin überhaupt. 😭 Aber so wie ich eure Beiträge verstehe, habt ihr mal Nase und mal Rachen? Also nicht beides zusammen? Rachen fand ich dafür nicht so schlimm, als der Würgereiz eingesetzt hat, war es gerade wieder vorbei.
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Ja, das denke ich schon auch, aber man weiß ja leider nicht vorher, wer es wie macht. Ich hatte wohl einfach die schlimmste Testerin überhaupt. 😭 Aber so wie ich eure Beiträge verstehe, habt ihr mal Nase und mal Rachen? Also nicht beides zusammen? Rachen fand ich dafür nicht so schlimm, als der Würgereiz eingesetzt hat, war es gerade wieder vorbei.
Normalerweise entweder oder. Hatte aber auch schon beides, ja! Und beim ersten Selbsttest habe ich auch beides gemacht weil ich mich nicht so weit in die Nase getraut habe :grin::ninja:
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
müsst ihr nicht niesen, wenn ihr was in der Nase habt?
Meine Schleimhäute sind aufgrund von allergien und Co. so trocken, ich betupf die regelmäßig mit Öl mit einem Wattestäbchen und bin danach erst mal am Niesen. immer :grin:
Und zwar nicht nur einmal.
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
krava krava nein, gar nicht, aber die Augen (bzw. das Auge) tränen manchmal etwas.
Dafür musste ich beim ersten Rachenabstrich total husten weil mich dieses trockene Wattestäbchen so gereizt hat :ninja:
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
krava krava nein, gar nicht, aber die Augen (bzw. das Auge) tränen manchmal etwas.
Dafür musste ich beim ersten Rachenabstrich total husten weil mich dieses trockene Wattestäbchen so gereizt hat :ninja:
kann ich mir auch vorstellen, dass ich da erst mal einen Hustenanfall krieg. Was in einer Teststation sicher bombig ankommt :grin: :grin:
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
krava krava ja war mir auch mega unangenehm, der testenden Person ins Gesicht (mit Visier damals nur) zu husten :seenoevil:
War zum Glück aber mit ihr allein im Raum, im Testzentrum wär das noch eine andere Hausnummer 😂
 

Benutzer163532  (36)

Verbringt hier viel Zeit
müsst ihr nicht niesen, wenn ihr was in der Nase habt?
Meine Schleimhäute sind aufgrund von allergien und Co. so trocken, ich betupf die regelmäßig mit Öl mit einem Wattestäbchen und bin danach erst mal am Niesen. immer :grin:
Und zwar nicht nur einmal.
Ich musste auch heftig niesen.
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Doch, ich niese bei den Selbsttests die ganze Zeit.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren