Wer hat Lust, sich gesünder zu ernähren?

Benutzer168370 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Horst K. ganz einfach: Dieser Thread heißt "wer hat Lust, sich gesünder zu ernähren" nicht "gesund zu ernähren". Und dieses gesünder ist sehr individuell und um das zu beurteilen, müsstest du von jeder Person, die hier von einem Schokoriegel am Tag schreibt, ihre frühere Ernährung kennen. Und was die Threadteilnehmer hier sicher nicht möchten, ist eine Person, die auf ihre Beiträge mit dem Finger zeigt: das ist aber nicht gesund!

Es gibt nicht die eine gesunde Ernährung, wenn schon Wissenschaftler sich nicht einig sind, welche Ernährungsweise die beste ist, kannst du nicht erwarten, dass sich alle hier deiner Sichtweise anschließen. Hier wird hauptsächlich tagebuchartig festgehalten, was man gegessen hat ohne Anspruch darauf, dass gerade das jetzt gesund war. Aber das aufschreiben ist für viele eben ein Arschtritt, um (wieder) in die Richtung gesünder umzuschwenken. Und wenn hier User von dem einen Schokoriegel, den sie "brauchen" (und ganz ehrlich, du als Mann ohne monatliche Hormonschwankungen kannst gar nicht nachvollziehen, wie sehr es einen an manchen Tagen nach Schokolade oder anderem Süßkram gieren kann) schreiben, oder Wentj Wentj (sorry :zwinker:) von dem Alkohol, der mit einem Mädlsabend einhergeht, dann sind sich diese Personen des Problems durchaus bewusst. Aber wenn sie insgesamt mit ihrer Ernährung ganz zufrieden sind, warum musst du das dann auseinander nehmen?

Und auch was die Kalorienmenge angeht: Nur, weil man an manchen Tagen um einiges weniger isst, als möglich, heißt das nicht, dass man in den Abnehm-Thread gehört, wenn das nicht das langfristige Ziel ist. Manche haben eben unterschiedlich Hunger an verschiedenen Tagen oder versuchen eben, ihre "ungesunden" Abende zu kompensieren. Du selbst hast gerade mal nach dem 5/2 Fasten gefragt, damit gehörtest du dann deiner Logik nach an jedem Fasttag in den Abnehmthread, auch wenn du das nur als Ernährungsumstellung und nicht zum Abnehmen machen würdest. Denn an den Tagen hast du dann ein Defizit von ca. 2000 kcal :zwinker: Mein Punkt ist, bisher lief das mit den beiden Threads parallel eigentlich echt gut und für die darin schreibenden User hilfreich, du musst das System jetzt nicht auf den Kopf stellen :zwinker:
 
1 Woche(n) später

Benutzer155728 

Sehr bekannt hier
Ich packs mal hier rein, weil es ja doch ganz gut passt:
An die, die ihren Eiweißbedarf (teilweise) auch durch (Mager)quark decken:
Mit was peppt ihr euren Quark am Liebsten so auf?

Meine Favoriten sind:
  1. Klassisch als Kräuterquark
  2. Mit einer sehr stark eingekochten Tomatensoße
  3. Ratatouillegemüse, eignet sich auch prima
Weitere "Rezepte" sind aber sehr willkommen:grin:
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Maifeld Maifeld mit Haferflocke und Banane, Flavdrops, mit frischen Beeren... Ich mag den Quark eher süß, wie man sieht :zwinker:
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Aaah bin doch nicht nur süß :grin:

Ich mag ihn mit Thunfisch vermischt, als Brotaufstrich
Oder als Dip mit Gemüsesticks
Oder wenn ich Lust auf Pizza habe, dann mach ich den Boden aus Quark und Käse, schmeckt voll geil
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich gar nicht, wie man an meiner Favoritenliste erahnen kann:grin:
Ich mische gerne Quark mit etwas Joghurt, um es cremiger zu kriegen.

Meins wirst du auch nicht mögen: mit Zitronenöl oder Zitrone, Salz und Pfeffer.

Mit Chili/Minze/Avocado/Limette + Salz und Pfeffer (und Knoblauch).

Thunfisch/Kapern gehen auch.

Generell mache ich gerne Dips zum Hauptgang.:smile:
 

Benutzer155728 

Sehr bekannt hier
Für die Cremigkeit reicht mir, wenn z.B. nur Kräuter reinkommen schon ein Schluck Wasser, das passt.

Thunfisch mag ich als bekennender Fischhasser übrigens als einzigen Fisch, z.B. im Salat.:upsidedown:

Ja gut, als Dips sowieso:thumbsup:
 

Benutzer124192 

Verbringt hier viel Zeit
Auch wenn dein Beitrag schon „länger“ her ist , so schnell wie der Thread voran schreitet.
Ich bin Einsteiger und möchte gerne mein Gewicht reduzieren und meine Kalorien tracken.
Was für eine App nutzt du? Das hört sich sehr verführerisch an im Vergleich zum händischen auswerten
Ich habs mir fast, dass es in deinem Beitrag (auch) um mich ging. So eine ähnliche Diskussion hatten wir übrigens vor ein paar Wochen im anderen Thread - wobei es da um andere User gegangen ist.

Wenn ich meiner App sage, dass ich abnehmen möchte, dann "erlaubt" sie mir 1'200kcal.
Ich bin halt mit 1,63m recht klein und mit 57kg auch bereits eher schlank.
Dass bei mir kein akuter Zwang besteht, dass die Pfunde purzeln müssen, ist mir auch klar.
Aber: So wie ich mich ganz ohne Kontrolle ernähre, so nehme ich zu. Nicht viel, aber hier mal ein Kilo, da mal ein Kilo, summiert sich halt irgendwann auch.
Meine schwerste Phase mit 62kg (auch das war ja noch kein Übergewicht)habe ich seit über 3 Jahren hinter mir gelassen und danach 10kg abgenommen.
Stand heute wären mir 52kg zu wenig, aber ich will sicher unter 60kg bleiben.
Aber das eigentlich nur als Randbemerkung zu "Fressattacke" und "Jojo".
Ich habe aber auch - gerade am Wochenende - viele Anlässe, sei es privat oder mit der Arbeit. Da "brauche" ich unter der Woche ein paar sehr kalorienarme Tage, um die dort gefutterten Kalorien auszugleichen.

So, langer Rede kurzer Sinn: Du brauchst dir absolut keine Sorgen um mich zu machen. Ich bin mit durchschnittlich konsumierten 1'720kcal nicht akut Hungertod-gefährdet - auch wenn ich ab und zu nur 1'000-1'200kcal zu mir nehme.
[doublepost=1564468047,1564468006][/doublepost]EDIT: Ich bin halt einfach klein und habe einen Bürojob und keinen besonders guten Stoffwechsel geerbt :tentakel:
as für
 
1 Woche(n) später

Benutzer144187 

Sehr bekannt hier
Was für eine App nutzt du?
Ich bin bei My Fitness Pal registriert.
Du kannst dir ein Kalorienziel setzen (lassen), Produkte mit Strichcode direkt einscannen und die App übernimmt direkt die Auswertung.
Das Wiegen entfällt allerdings nicht :zwinker:

Kleine Rückmeldung nach Thread-Abstinenz: Waage sagt: 56,6kg - ganz okay eigentlich :zwinker:
Ich versuche einfach wieder vermehrt darauf zu achten genug Gemüse zu essen, damit ist eigentlich schon viel gewonnen.
Und seit ich das Kalorienziel auf "Gewicht halten" und somit 1'600kcal gesetzt habe, bin ich auch öfter im Kalorienziel (meistens an 5 von 7 Tagen), ohne mich gross einzuschränken.
Tut der Psyche gut und motiviert zum Weitertracken.
Nur beim Sport, der früher mal so gut lief, habe ich noch nicht in einen Rhythmus gefunden, der mich glücklich macht. Naja, kommt bestimmt wieder :smile:
 

Benutzer172046 

Sehr bekannt hier
Da es im Urlaub keine Leinsamen gab, bin ich jetzt auf Joghurt mit Banane und Haferflocken umgestiegen. Das ist zwar nicht ganz so gut für die Verdauung, aber dafür macht es wenigstens satt, was ich sehr begrüße, weil ich zu Hause wie immer ungesund wenig esse.

Zusätzlich habe ich im Urlaub fast jeden Tag Spezi getrunken, weswegen ich versuche, jeden Tag Joghurt zu essen und zusätzlich Calcium-Magnesium-Pulver als Nahrungsergänzung zu nehmen. Ich muss mein Calciumlevel wieder hochkriegen, die Spezi jeden Tag hat mir gar nicht gut getan. Außer Milchprodukten fällt mir leider nicht viel ein, das viel Calcium enthält.

Ansonsten reduziere ich derzeit den Fleischanteil und erhöhe die Menge an Gemüse, die ich esse. Das sättigt zwar nicht, aber nach zwei Wochen all-you-can-eat müsste ich auch alleine ein halbes Schwein verspeisen, um satt zu werden...

Was zur Folge hat, dass ich mehr Süßkram esse. Zeit für mehr Joghurt mit Haferflocken...Gemüsesticks mit Dip klingen auch nicht schlecht. Ich habe heute Lust auf Kochen, also mache ich vielleicht einfach sowas.

Alles in allem habe ich im Urlaub weder zu- noch abgenommen, was ziemlich gut ist, weil ich sonst immer abgenommen habe.
Ich müsste dringend mal herausfinden, wie ich meinen Kalorienbedarf errechne, der scheint ja irgendwie höher zu sein als bei "normalen" Menschen, so viel Sport mache ich ja gar nicht.
 

Benutzer144187 

Sehr bekannt hier
Zusätzlich habe ich im Urlaub fast jeden Tag Spezi getrunken, weswegen ich versuche, jeden Tag Joghurt zu essen und zusätzlich Calcium-Magnesium-Pulver als Nahrungsergänzung zu nehmen.
Was hat das Spezi mit deinem Kalziumhaushalt zu tun? Interessiert mich wirklich :smile:
Ansonsten reduziere ich derzeit den Fleischanteil und erhöhe die Menge an Gemüse, die ich esse. Das sättigt zwar nicht, aber nach zwei Wochen all-you-can-eat müsste ich auch alleine ein halbes Schwein verspeisen, um satt zu werden.
Wieso versuchst zu weniger Fleisch zu essen? Was ist deine Motivation?
Und was meinst du mit "satt machen"? Ist dein Anspruch, dass du lange keinen Hunger mehr hast, oder, dass du dich nach der Mahlzeit gesättigt fühlst?
Ich müsste dringend mal herausfinden, wie ich meinen Kalorienbedarf errechne, der scheint ja irgendwie höher zu sein als bei "normalen" Menschen, so viel Sport mache ich ja gar nicht.
Der Rechner stimmt recht gut mit dem überein, was meine Uhr ausspuckt: Mein Kalorienbedarf - Schweizerische Gesellschaft für Ernährung
Das kann dir einen Anhaltspunkt geben.
Aber ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass du einen höheren Stoffwechsel hast als normal. Ich glaube eher, dass du zu wenig isst. Ich meine das absolut nicht böse, aber du schreibst öfters, dass du vergisst zu essen, noch nichts gegessen hast, etc.
Da reisst eine üppige Mahlzeit auch nichts raus.
Und du schreibst es ja selbst:
weil ich zu Hause wie immer ungesund wenig esse.
Hast du schon mal getrackt, oder zumindest aufgeschrieben, was du so isst?
 

Benutzer172046 

Sehr bekannt hier
Was hat das Spezi mit deinem Kalziumhaushalt zu tun?
Spezi enthält Cola, Cola enthält Phosphorsäure, Phosphorsäure ist gut für den Magen, greift aber das Calcium in den Knochen an. Daher sollen Kinder ja auch keine Cola trinken, weil die noch im Wachstum sind. Zu viel Cola begünstigt Osteoporose.

Wieso versuchst zu weniger Fleisch zu essen? Was ist deine Motivation?
Ich esse nicht soo gerne Fleisch, und besser für die Umwelt ist es ja auch. Ich habe immer weniger Fleisch gegessen als der Rest der Familie, aber in den letzten Jahren ist das einfach noch weniger geworden. Gegen ein richtig geiles Steak vom Grill habe ich nichts, aber so alltagsmäßig brauche ich das eigentlich nur für den Geschmack.

Ist dein Anspruch, dass du lange keinen Hunger mehr hast, oder, dass du dich nach der Mahlzeit gesättigt fühlst?
Interessant, dass es da zwei verschiedene Varianten gibt...ich würde sagen, beides, immerhin ist es ziemlich unbefriedigend für mich, zu essen, ohne mich satt zu fühlen. Gleichzeitig ist es genauso frustrierend, eine halbe Stunde nachdem man satt war wieder Hunger zu haben und sich Essen organisieren zu müssen.

Aber ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass du einen höheren Stoffwechsel hast als normal. Ich glaube eher, dass du zu wenig isst. Ich meine das absolut nicht böse, aber du schreibst öfters, dass du vergisst zu essen, noch nichts gegessen hast, etc.
Da reisst eine üppige Mahlzeit auch nichts raus.
Das würde ich dir sogar so unterschreiben....aber im Urlaub esse ich immer Wahnsinnsmengen und nehme ab, dieses Jahr habe ich zumindest nicht zugenommen, und als ich ein halbes Jahr im Ausland war habe ich gefühlt meiner Gastmutter ein Loch ins Portemonnaie gefressen und habe ebenfalls nicht zugenommen...ich kann essen wie blöde, auch Süßkram ohne Ende, ohne zuzunehmen. Da muss dann ja wohl ein erhöhter Stoffwechsel hinterstehen, genau wie ein höherer Bedarf. Ich mache zwar auch Sport, aber nicht so extrem, dass sich das dadurch erklären ließe.
Sache ist halt, dass ich hier zu Hause gar nicht an die Mengen Essen komme, die ich in den Situationen esse. Ich habe da nicht die Zeit für, das zuzubereiten, und erst recht nicht die Zeit, das zu essen (ich esse sehr langsam). Ohne Süßkram komme ich an Unitagen nicht durch.

Hast du schon mal getrackt, oder zumindest aufgeschrieben, was du so isst?
Mental, ja, eigentlich täglich. Ich prüfe alle paar Stunden gedanklich, ob ich genug hatte. Mir fehlt es halt nur an Ideen.

Plan für heute:
Morgens eine große Portion Joghurt mit Haferflocken,
bis zum Mittagessen dann Gemüsesticks, die waren gestern wenigstens lecker,
Mittags dann hoffentlich eine warme Mahlzeit,
Abends auch eine warme Mahlzeit
und wenn ich zwischendurch Hunger kriege ein bisschen vom selbstgebackenen Brot das wir hier haben.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Also Cola ist jetzt nicht gerade gesund, aber das mit der Phosphorsäure darin und den Knochen ist doch auch eher so ein Ammenmärchen.
 

Benutzer168370 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Der Grund, warum Kinder keine Cola trinken sollen, ist das Koffein darin :ninja:
 

Benutzer172046 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Ob das mit der Cola Ammenmärchen sind oder nicht weiß ich nicht und kann ich nicht beurteilen, es sprach bei mir im Urlaub allerdings vieles für Calciummangel und ich habe es mir nur so erklären können, weil ich ja eigentlich viel Milchprodukte gegessen habe. Irgendwo müssen die Geschichten ja herkommen, also wird auch irgendetwas dran sein. Insbesondere wenn ich das Halbwissen aus meiner Familie habe, wo gefühlt jeder Naturwissenschaftler und idealerweise auch noch Mediziner ist. So oder so ist Cola wohl definitiv eher ungesund :grin:
Eh...habe ich von mehreren Chemikern gehört. Unabhängig voneinander. Ist zugegebenermaßen keine sehr gute Quelle. Bei mir beruhigt Cola jedenfalls den Magen, kann aber auch am Koffein liegen, wobei ich vom Koffein in der Cola nie bewusst etwas gemerkt habe.
 

Benutzer144187 

Sehr bekannt hier
Das würde ich dir sogar so unterschreiben....aber im Urlaub esse ich immer Wahnsinnsmengen und nehme ab, dieses Jahr habe ich zumindest nicht zugenommen, und als ich ein halbes Jahr im Ausland war habe ich gefühlt meiner Gastmutter ein Loch ins Portemonnaie gefressen und habe ebenfalls nicht zugenommen...ich kann essen wie blöde, auch Süßkram ohne Ende, ohne zuzunehmen. Da muss dann ja wohl ein erhöhter Stoffwechsel hinterstehen, genau wie ein höherer Bedarf.
Muss nicht.
Du bist Anfang 20, oder?
Ich war bis Anfang 20 auch sehr, sehr, sehr schlank. Ich konnte essen wie ein Mähdrescher und habe kein Gramm zugenommen.
Das hing mit drei Dingen zusammen:
1) ich war noch nicht ausgewachsen. Ich bin nicht mehr viel gewachsen, aber das hat gereicht.
2) ich habe mich (unbewusst) viel bewegt. Mit dem Rad zur Schule, mit dem Rad in den Ausgang, mit dem Hund spazieren... Das ist alles kein Sport, verbrennt aber auch Kalorien.
3) ich habe gar nicht so viel gegessen, wie ich gemeint habe. Die Portionengrössen waren enorm, ja, aber da war eben auch vieles mit einer geringen Kaloriendichte auf dem Teller.
 

Benutzer164330 

Sehr bekannt hier
aber im Urlaub esse ich immer Wahnsinnsmengen und nehme ab, dieses Jahr habe ich zumindest nicht zugenommen, und als ich ein halbes Jahr im Ausland war habe ich gefühlt meiner Gastmutter ein Loch ins Portemonnaie gefressen und habe ebenfalls nicht zugenommen...
Im Urlaub und bei Auslandsaufenthalten wirst du aber auch eine erhöhte Alltagsaltivität haben, du willst dir ja viel anschauen und bist eher mal unterwegs statt zum Beispiel in der Schule zu sitzen oder Hausaufgaben zu machen. Den Einfluss den das auf den Kalorienverbrauch hat sollte man nicht unterschätzen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren