Wer hat Lust, sich gesünder zu ernähren?

Benutzer111415  (28)

Meistens hier zu finden
Hallo :whoot:

Ich finde, es wird Zeit für einen Thread für all diejenigen unter uns, die sich gerne gesünder ernähren möchten - unabhängig davon, obs ums abnehmen, zunehmen, den Muskelaufbau oder die gesündere Ernährung an sich geht.

Diskussionen über Zuckerersatzstoffe, Quinoa und co, Sport, Vitamine und Nährstoffe in verschiedenen Lebensmitteln, ... sind genauso gern gesehen, wie Essenspläne des jeweiligen Tages, wer wie viel Sport gemacht hat oder sonstiges, was mit einem hoffentlich gesunden Lebensstil zusammenhängt :jaa:

Ich fang dann auch direkt mal an: Was haltet ihr von Xylit? Verwendet ihr es? Wenn ja, wofür und wie oft?
Ich bin darauf gestoßen, weil ich auf meine Zähne aufpassen muss und Xylit ja sogar explizit gut für die Zähne sein soll.

Schönes Wochenende,
386
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Ich halte nichts von Xylit.
Wenn ich suesse, dann entweder mit Stevia (dem gruenen Pulver, nicht dem raffinierten Industrieprodukt) oder Honig.

Generell bin ich ein echter Gesundheitsapostel. Ich meide seit 20 Jahren Zucker, raffinierte Oele, und Weissmehl, und war seither nicht mehr krank. Was mich lockt, waere, generell auf Uvo-Lacto Vegetariertum umzusteigen, und moeglicherweise auch drei rohkostvegane Tage die Woche einzuhalten.

Zudem erwaege ich, meine physische Aktivitaet hochzuschrauben.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Hast du schonmal selbst stevia gezüchtet? Mein früherer Nachbar hatte eigene Steviapflanzen. :smile:
Ich moechte ja nicht angeben, aber meine Familie hat sogar eine eigene Steviafarm in Paraguay.
:smile:
Aber auf dem Fensterbrett selbstanbauen waere bestimmt praktischer. Zumal das Zeug ja so potent ist, dass man kaum welches verbraucht.
 

Benutzer81418 

Benutzer gesperrt
Ich ernähre mich gesund genug. Ich möchte aus meiner Ernährung kein Thema machen.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich wüsste gern wie man den extrem hohen Zucker- und Salzgehalt vieler Fertigprodukte umgehen kann.
 

Benutzer111415  (28)

Meistens hier zu finden
P ProxySurfer Ich finde vorkochen ganz hilfreich. Da gibts auch Gerichte, die man mitnehmen kann und nicht noch mal warmmachen muss. Z.B. mediterranen Nudelsalat oder andere Salate (da kann man auch Kichererbsen o.ä. reintun, damit sie etwas gehaltvoller werden). Wenn du prinzipiell die Gelegenheit zum Kochen hast und nur nicht viel Zeit, finde ich Gerichte zum Aufwärmen gut oder auch schnelle Nudelgerichte etc.
 
G

Benutzer

Gast
Und wenn man oft unterwegs ist und fast keine Zeit hat, gesund zu kochen? Restaurant-Kost ist ja auch voller Salz, damit danach mehr getrunken wird.

Also Salz ist doch jetzt nicht der Teufel und viel Trinken auch nicht, solange man zu kalorienarmen Getränken, am besten Wasser greift.
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Zur Not kann man Fertiggerichte strecken, indem man Portionen davon zusammen mit (frischem oder TK-)Gemüse zubereitet. Aber besser für Geld und Gaumen wäre es wahrscheinlich am Meal Prep Sunday teilzunehmen. :zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
In unseren kinderfreien Wochen essen wir vermehrt vegetarisch, ich würde das aber auch gern auf die Wochen mit Kindern übertragen.

Aktuell kämpfe ich ein bisschen mit der richtigen Vor- und Zubereitung unterschiedlicher Hülsenfrüchte. Bisher haben wir die nicht oft gegessen und leider gibt es oft Bauchschmerzen nach dem Verzehr von diversen Linsen. Hat da jemand Tipps?
 

Benutzer165578 

Öfters im Forum
Spiralnudel Spiralnudel Hülsenfrüchte müssen ausreichend lange gewässert werden (bei vielen Sorten am besten über Nacht) und anschließend gut abgespült werden, es darf sich kein Schaum mehr bilden. Dann sind viele der unverträglichen Inhaltsstoffe bereits entfernt.
Kochst du sie lange genug, bis sie sehr weich sind? Das verhindert ebenfalls Bauchweh und ein bisschen Natron verringert die Kochzeit deutlich.
Kümmel, Ingwer oder Cumin wirken gegen Blähungen, darüber hinaus kann man den Darm an Hülsenfrüchte gewöhnen, indem man die Portionsgröße langsam steigert. Allgemein sind die verschiedenen Sorten unterschiedlich gut verträglich, zum "Einstieg" eignen sich Kichererbsen, Augenbohnen oder gelbe Linsen ganz gut.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Und wenn man oft unterwegs ist und fast keine Zeit hat, gesund zu kochen? Restaurant-Kost ist ja auch voller Salz, damit danach mehr getrunken wird.
Im Restaurant kann man lernen, sinnvolle Entscheidungen zu treffen. Fleisch nur unpaniert und ohne Sahnesaucen. Pasta mit Gemüse. Salate (Dressing separat bestellen, dann kann man es besser dosieren). Wraps anstelle von Sandwiches. Asiatisch essen gehen, grade die japanische Küche ist häufig sehr ausgewogen. Indisch ist, wenn man Sachen wie Butter Chicken oder Korma umschifft, auch eine gute Option.

Und für zu Hause gibt es zig superschnelle Gerichte mit wenig Aufwand. Ofengemüse zum Beispiel. Da gibt es für jede Jahreszeit gute Zusammenstellungen. Für Wintergemüse mache ich eine Marinade aus Harissa, Balsamico und Olivenöl, für Sommergemüse frische Kräuter, Olivenöl, Chili,... wenn man ein Glas Kichererbsen abtrocknet, etwas würzt und 20min mitröstet wird es gehaltvoller und proteinreicher. Dazu ein Stück Avocado und fertig ist der Lack.
Zu Sommergemüse lege ich auch häufig einfach Hähnchenbrüste mit in den Ofen.
Aufwand ca. 5min und dann ca. 30-45min (je nach Gemüse) Wartezeit, in der man nichts machen muss.
Oder Nudeln in allen möglichen Variationen: in den 10 Minuten, die Spaghetti zum Kochen brauchen, kann man zig verschiedene Saucen machen. Hummus und (fertige) Tomatensauce zusammengemischt schmeckt erstaunlich gut. Pesto und frische Tomaten. Zwiebeln, Tomaten, Rosmarin, ein Schuss Balsamico und Feta. Möhren und Lauch in Streifen geschnitten und dann mit Frischkäse abgeschmeckt. Avocado in Würfeln, Ziegenfrischkäse, Salz und Pfeffer.
Mir fallen so viele ein :grin:

Oder man kocht vor und friert portionsweise ein. Das machen wir super oft.
 

Benutzer50486 

Verbringt hier viel Zeit
Mal eine kurze Zwischenfrage welches Fitnessarmband könnt ihr denn so empfehlen? Wichtig wäre mir, dass es nicht so auffällig/groß ist.

Und dass man es im Idealfall beim schwimmen umlassen kann.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren