Während der Beziehung - glücklich?

Deine aktuelle Beziehung - bist du glücklich und wie siehst du die Zukunft?

  • Ich bin glücklich und ich gehe davon aus dass diese Beziehung "ewig" dauern wird

    Stimmen: 43 75,4%
  • Ich bin glücklich, aber gehe nicht davon aus dass die Beziehung "ewig" dauern wird

    Stimmen: 6 10,5%
  • Ich bin aktuell glücklich, sehe das Ende aber eigentlich schon kommen

    Stimmen: 1 1,8%
  • Ich bin nicht glücklich und vermute dass die Beziehung trotzdem "ewig" dauern wird

    Stimmen: 2 3,5%
  • Ich bin nicht glücklich und sehe das Ende schon kommen

    Stimmen: 3 5,3%
  • Ich mache mir über sowas keine Gedanken

    Stimmen: 2 3,5%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    57

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Angelehnt an diesen Thread: https://www.planet-liebe.com/threads/nach-einer-beziehung-aufarbeitung.543543/ taucht bei mir auch grade eine Frage auf - und das richtet sich in erster Linie an vergebene Menschen, wobei andere natürlich von einer vergangenen Beziehung berichten können - bist du glücklich? Denkst du, dass deine Beziehung ewig - ewig im Sinne von "bis das der Tod uns scheidet" dauern wird? Oder hoffst du das zumindest?

Ich hatte Beziehungen, in denen ich glücklich war - aber irgendwie war da immer das Gefühl von "also ewig wird das nicht sein..." - und natürlich auch unglückliche Beziehungen wo ich eher dachte "man, ich sollte es beenden, lieber heute als morgen... wieso tue ich das nicht?"

Meine jetztige Beziehung, die, um die ich Jahre gekämpft habe und in der ich jahrelang unglücklich war (naja, das war größtenteils bevor es offiziell eine Beziehung war) - bei der habe ich das erste Mal dieses Gefühl von "ja, wir gehören zusammen, für immer, egal was kommt, wir werden uns nie aufgeben" - und es ist ein verflucht schönes Gefühl, eins, was ich bei vorherigen Beziehungen immer vermisst habe. Vielleicht täusche ich mich, vielleicht kommt es ganz anders, das kann man nie ausschliessen... aber aktuell ist es so und ich genieße es, sehr.

Wie sieht das bei euch aus? Habt oder hattet ihr dieses Gefühl, wenn es anders gekommen ist - warum? Führt ihr eine Beziehung die euch eigentlich nicht glücklich macht - warum?

Hmpf.. ich editiere: ich meine nur den aktuellen Eindruck, das aktuelle Gefühl. Völlig unabhängig von "es kann immer alles anders werden" und "man weiß nie was kommt". Einfach nur die Momentaufnahme.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer148616 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde eher ankreuzen: "Ich bin glücklich, glaube auch durchaus, dass es ewig halten kann und aktuell möchte ich das auch um jeden Preis, aber eine Garantie gibt es dafür nicht und das halte ich mir auch vor Augen!" :zwinker:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich würde eher ankreuzen: "Ich bin glücklich, glaube auch durchaus, dass es ewig halten kann und aktuell möchte ich das auch um jeden Preis, aber eine Garantie gibt es dafür nicht und das halte ich mir auch vor Augen!" :zwinker:
Dass es keine Garantie gibt ist sowieso klar, ich meine aber nur das aktuelle Gefühl dazu - in dem Sinne würdest du wohl zu "glücklich und so wirds bleiben" zählen, oder? :zwinker:
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich bin glücklich in meiner Beziehung, andernfalls wäre sofort Schluss. Aber ich erwarte von vorn herein von keiner Beziehung, dass sie ewig hält, ich halte das nicht einmal für zwingend erstrebenswert. Ich lebe den Moment.

Mit meinem derzeitigen Partner kann ich mir vorstellen, dass uns noch eine lange gemeinsame Zeit bevorsteht, vielleicht auch bis zum Tod. Aber vielleicht halt auch nicht. Menschen entwickeln sich, verändern sich...
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich bin glücklich, denke aber ich, dass diese Beziehung ewig hält. Realistisch gesehen geb ich uns noch ein paar Jährchen. :zwinker: Klar, kann auch morgen vorbei sein und es könnte auch halten, bis einer von uns stirbt.

Die Endlichkeit unserer Beziehung empfinde ich aber nicht als belastend oder negativ. Wir haben eine schöne Zeit zusammen und ich kann mir auch bei ihm vorstellen, nach der Beziehung befreundet zu bleiben.
 

Benutzer148616 

Verbringt hier viel Zeit
Nevery Nevery ich wollte damit nur sagen, dass ich durchaus daran glaube, dass alles so gut gehen kann mit IHR, aber ich auch ein Mensch bin, der Sachen realistisch versucht zu betrachten :smile:
[DOUBLEPOST=1422131394,1422131221][/DOUBLEPOST] HarleyQuinn HarleyQuinn Faszinierendes Gespür, ehrlich! Ich habe das immer nur, wenn ich unmittelbar nach Ende einer Beziehung darauf zurückblicke...dann sehe ich die Gründe des "Scheiterns" irgendwie klarer und kann mich besser damit anfreunden...aber so vorher, ist mir neu
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
habe ich das erste Mal dieses Gefühl von "ja, wir gehören zusammen, für immer, egal was kommt, wir werden uns nie aufgeben" - und es ist ein verflucht schönes Gefühl, eins, was ich bei vorherigen Beziehungen immer vermisst habe. Vielleicht täusche ich mich, vielleicht kommt es ganz anders, das kann man nie ausschliessen... aber aktuell ist es so und ich genieße es, sehr.
This!
Fühle mich zum ersten Mal angekommen und hoffe, dass es ewig hält.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich bin glücklich, denke aber ich, dass diese Beziehung ewig hält. Realistisch gesehen geb ich uns noch ein paar Jährchen. :zwinker: Klar, kann auch morgen vorbei sein und es könnte auch halten, bis einer von uns stirbt.

Die Endlichkeit unserer Beziehung empfinde ich aber nicht als belastend oder negativ. Wir haben eine schöne Zeit zusammen und ich kann mir auch bei ihm vorstellen, nach der Beziehung befreundet zu bleiben.
Ich dachte auch daran, sowas mit reinzubringen, wusste nur für die begrenzte Zeichenzahl keine Formulierung.

Warum gehst du davon aus dass es nicht dauerhaft sein wird wenn du doch die Möglichkeit in betracht ziehst und scheinbar keinen Gegengrund hast?
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
HarleyQuinn HarleyQuinn Faszinierendes Gespür, ehrlich! Ich habe das immer nur, wenn ich unmittelbar nach Ende einer Beziehung darauf zurückblicke...dann sehe ich die Gründe des "Scheiterns" irgendwie klarer und kann mich besser damit anfreunden...aber so vorher, ist mir neu

Ich würde das nicht als "Gespür" betiteln sondern als eher rationale Betrachtungsweise vorhandener Probleme und diverser Faktoren (z.B. unser Alter).
[DOUBLEPOST=1422131527,1422131475][/DOUBLEPOST]
Ich dachte auch daran, sowas mit reinzubringen, wusste nur für die begrenzte Zeichenzahl keine Formulierung.

Warum gehst du davon aus dass es nicht dauerhaft sein wird wenn du doch die Möglichkeit in betracht ziehst und scheinbar keinen Gegengrund hast?

Wie grad schon geschrieben kenne ich unsere Probleme und ich bin nicht gewillt, diverse Einschränkungen hinzunehmen. Wenn sich also an bestimmten Faktoren nicht dauerhaft etwas ändert, wird diese Beziehung über kurz oder lang ein Ende nehmen. :smile:
 

Benutzer148616 

Verbringt hier viel Zeit
Ok, dann wohl falsch formuliert. Aber trotzdem interessant, wie du trotz dieser Einschätzung so erst einmal weitermachst.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ok, dann wohl falsch formuliert. Aber trotzdem interessant, wie du trotz dieser Einschätzung so erst einmal weitermachst.

Nun, ich sehe keinen Grund die Beziehung zu beenden, wenn ich momentan glücklich bin. :zwinker: Meine Einstellung zu Beziehungen ist aber zugegebenermassen... anders.
 
R

Benutzer

Gast
In meinen bisherigen Beziehungen war ich (fast) immer glücklich - wenn nicht, habe ich sie zeitnah beendet.

Allerdings hatte ich irgendwie immer schon das unterbewusste Gefühl, dass sie nicht ewig halten würden.

Zu meinem letzten Exfreund habe ich beispielsweise mal aus Spaß gesagt, dass ich nicht ihn, sondern erst den nächsten Mann heiraten will, um ihn zu necken - mittlerweile glaube ich, dass es mir damals zwar nicht bewusst war, ich das aber durchaus tatsächlich innerlich so empfunden habe.

Bei einer Beziehung war mir zudem klar, dass sie wohl mit dem Ende des Studiums und der sich daraus ergebenden räumlichen Distanz zu Ende gehen würde. So ähnlich ist es dann auch gekommen.
 
G

Benutzer

Gast
Kein Ende der Beziehung in Sicht zu haben, bzw. das Gefühl zu haben "das kann/soll ewig so bleiben", brauche ich um mich glücklich in einer Beziehung zu fühlen. (klar kann die Beziehung dann trotzdem irgendwann zu ende gehen)

Hätte ich das Gefühl (dauerhaft) "das wird nicht lange/ewig funktionieren/dauern", dann ist die Beziehung für mich im Grunde schon zu Ende. Ich wäre nicht glücklich bzw. zufrieden mit diesem Gefühl in der Beziehung.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich würde das nicht als "Gespür" betiteln sondern als eher rationale Betrachtungsweise vorhandener Probleme und diverser Faktoren (z.B. unser Alter).
[DOUBLEPOST=1422131527,1422131475][/DOUBLEPOST]

Wie grad schon geschrieben kenne ich unsere Probleme und ich bin nicht gewillt, diverse Einschränkungen hinzunehmen. Wenn sich also an bestimmten Faktoren nicht dauerhaft etwas ändert, wird diese Beziehung über kurz oder lang ein Ende nehmen. :smile:
Ähh... das kapier ich nicht. Du nennst das Alter als einen Faktor der das beeinflusst, sagst aber "wenn sich nicht dauerhaft etwas ändert" - hum? Das Alter dauerhaft ändern? *g*
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ähh... das kapier ich nicht. Du nennst das Alter als einen Faktor der das beeinflusst, sagst aber "wenn sich nicht dauerhaft etwas ändert" - hum? Das Alter dauerhaft ändern? *g*


Als einen Faktor, der die Beziehung beeinflussen kann im Sinne von 'Wir sind recht jung, die Chance dass wir uns auseinanderleben ist gross'.
Mit 'wenn sich nichts ändert' meine ich vorhandene Probleme.
 

Benutzer64981  (33)

Meistens hier zu finden
Ich bin glücklich, gehe aber nicht von aus, dass es ewig halten wird.
Warum? Nun, es wäre utopisch, weil man es einfach nie wissen kann, was (oder wer :zwinker: ) kommt - und es ist Selbstschutz für mich. Die Beziehung wirkt nach außen oft rau dadurch, aber ich will mich nicht in einem Menschen vollkommen 'verlieren' bzw in einer Beziehung. Ich habe auch nie sehr enge Freundschaften geführt, bzw eine, die sehr unschön endete. Das habe ich mit in die Beziehung genommen, die nun schon sehr lange geht, aber theoretisch morgen zu Ende sein könnte.
 
A

Benutzer

Gast
Da ich im März heiraten werde, hoffe ich mal sehr stark, dass es ewig halten wird :grin: Wobei ich uns, realistisch gesehen, mindestens zehn Jahre gebe. Meine letzte dauerte über sechs Jahre und ich hätte es nie gedacht, aber bei mir und meinem Verlobten passt es noch so so viel mehr. Da kann ich mir nicht vorstellen, dass das kürzer währen sollte.
 

Benutzer95651  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich bin zur Zeit sehr glücklich!
Aber in über 11 Jahren Beziehung gab es auch Zeiten, in denen ich es nicht war. Unsicherheiten in den ersten Jahren usw.

Wir sind jedoch zusammen gereift, haben uns nicht auseinander entwickelt. Auch nicht in den letzten Monaten, was noch meine große Sorge war, da er ins Berufsleben eingestiegen ist und ich noch studiere.
Die nächsten riesigen Schritte kommen dann in 1 1/2 Jahren, wenn ich endlich fertig mit dem Studium bin. Ich bin gespannt! :grin:

Einen Vergleich zu früheren Beziehungen kann ich nicht liefern, da es keine gab.
 

Benutzer138450  (30)

Meistens hier zu finden
Ich bin sehr glücklich mit meinem Freund und von meiner Seite aus ist absolut klar, dass ich diesen Mann heiraten und mit 80 auf der Veranda auf dem Schaukelstuhl sitzen möchte, gehe aber leider davon aus, dass mein Traum zerbrechen wird. Zum einen liegt das daran, dass ich von allem, was bisher positiv war in meinem Leben, enttäuscht oder verlassen oder es einfach zerstört wurde, weswegen das Vertrauen in mein persönliches Happy End nicht sonderlich hoch ist. Zum anderen denke ich, dass er sich einfach irgendwann eine andere suchen wird. Ich bin seine erste Freundin, nicht sehr schön, nicht sehr klug, nicht sehr positiv und chronisch krank. Wer will das schon auf Dauer?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren