Singleparty - Flop oder Top?

Singleparty - Flop oder Top?

  • Top! Ich/ jemand den ich kenne, hat dort jemanden gefunden.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Flop! Das ist doch die reinste Resterampe!

    Stimmen: 1 14,3%
  • Ich war noch nie auf so einer Party, würde mir das aber mal anschauen.

    Stimmen: 6 85,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    7

Benutzer90972 

Team-Alumni
Vielleicht erinnert sich noch jemand an den Bericht über den Besuch einer Singleparty, den wir vor einem Jahr im Satelliten hatten. Wer den Bericht nicht kennt, kann ihn im Spoiler nachlesen. :zwinker:

Man sitzt mit Freunden bei Bier und Knaberkram gemütlich auf dem Sofa und überlegt, was man denn in den nächsten Wochen lustiges unternehmen könnte. Lapidar fällt die Bemerkung des tatsächlich einzig verbliebenen Singlefreundes in der Runde, man könne ja mal auf eine Singleparty gehen und schauen, was da so los ist. Der Rest hat keine Zeit und so bleiben nur mein Freund, der Singlefreund und ich für das nächste Wochenende "übrig". Auf einer Singleparty war noch keiner von uns. Nun sollte es ja nicht so schwer sein eine Singleparty aufzutreiben. Schließlich leben wir in einer Großstadt! Und gerade hier soll es doch vor Singles nur so wimmeln.
Unsere "moralischen Bedenken" als Paar auf einer Singleparty aufzuschlagen, ignorieren wir. In der Öffentlichkeit Pärchenkram machen, ist eh nicht unser Ding und schließlich sind wir in edler Mission unterwegs und. Eine amerikanische Serie brachte den Begriff "Wingman" in unseren Sprachgebrauch. Und genau das sollten wir nun sein. (Das all das mehr im Scherz als bitterem Ernst beschlosen wurde, erwähne ich an dieser Stelle nur der Form halber.)

Meister Google hilft weiter und binnen weniger Sekunden wissen wir, dass am nächsten Wochenende die "größte und bekannteste Singleparty der Stadt" ansteht. Wir lassen uns auf die Gästeliste setzen und sind gespannt was uns erwartet. Im Bekanntenkreis erzählen wir von unserem Vorhaben. Irritation und merkwürdige Blicke sind die Folge. Ob wir uns umorientieren wollen, gedenken den Partner auszutauschen und ähnliche Dinge werden wir zögerlich gefragt. Nein, das alles haben wir nicht vor. Aber man kann ja mal gucken, wer und was da so aufläuft.

Am nächsten Freitagabend stehen wir tatsächlich mit unserem Freund vor dem kleinen Club. "Ob das wohl so läuft wie im Fernsehen, wo man Klebchen mit einer Nummer bekommt über die man später kontaktiert werden kann?" hatten wir noch in der U-Bahn diskutiert. Und tatsächlich! Wir lassen uns die Klebchen geben. Heute schauen wir mal was passiert. Das wir unseren "Marktwert testen" wollten, könnte man jetzt mit böser Zunge behaupten. Vielleicht ist das auch nicht ganz aus der Luft gegriffen, aber wir wollten ja schließlich an diesem Abend niemanden die Ehe versprechen.

Der Blick auf den ersten Floor bringt binnen von Sekunden Ernüchterung. Wie damals in der Schuldisko: Am Rand stehen Männlein und Weiblein in Grüppchen, beäugen das andere Geschlecht kritisch. Tanzen oder gar Flirten tun hier gerade nur die wenigsten und wenn doch, scheint zumindest eine der beteiligten Personen nicht begeistert davon zu sein. Wir holen erst einmal Bier und schauen uns das Ganze von der Bar aus an.

Die Idee hatten andere auch und nach ein paar Bier wird doch getanzt. "Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit" - gab es da nicht mal einen Film? Irgendwann in den 90ern? Ich habe das Gefühl wir sind mitten drin. Die Musik ist nicht ganz nach unserem Geschmack, aber damit haben wir gerechnet und für einen Abend kann man damit leben. Meine Begleiter begeben sich also trotzdem zur Tanzfläche und lassen mich an der Bar zurück. Hätten sie das bloß nicht getan! Binnen weniger Minuten steht ein Herr neben mir. Ja, ein Herr - mindesten 15 Jahre älter und mit mindesten 15 Bier mehr intus als ich. Ich glaube, er versucht ein Gespräch mit mir zu beginnen. Ganz sicher bin ich mir nicht, denn den Alkohol merkt man ihm deutlich an und meine höflichen versuche das Gespräch abzuwürgen bemerkt er nicht. Als er sich ein weiteres Bier holt, nutze ich die Gelegenheit und begebe mich zu meinen beiden Begleitern. Die erfreuen sich an meiner kleinen Anekdote und schlagen vor, auf den anderen Floor zu gehen.

Dort ist inzwischen auch ein bisschen was los und das Klientel ein bisschen weniger alkoholisiert und eher in unserer Altersklasse. Trotzdem gehen wir auf die Terrasse um Luft zu schnappen. Um uns herum werden Selfies geschossen und wir fragen uns, ob die in zig Jahren den Kindern gezeigt werden ("Guckt mal, hier haben Mama und Papa sich kennengelernt") oder doch nur dazu dienen, den Kumpels morgen den ONS von der gestrigen Party zu zeigen. Vielleicht sehen manche die Party auch nur als Gelegenheit für schnellen Sex?

Unser Singlefreund hat bis jetzt keine Frau gesehen, die ihn auf den ersten Blick angeprochen hat. Auf das "Nummer 127 eine Nachricht hinterlassen", verzichtet er dankend. Damit scheint er nicht allein zu sein. Über den Bildschirm wo die Klebchennummern (für die Nachrichten hinterlegt wurden) eingebelndet werden, flimmern seit 2 Stunden die selben zwei Zahlen. So richtig zu laufen scheint das hier mit den Klebchen nicht und wenn wir uns umschauen sind wir davon auch nicht überrascht. Was man hier zu sehen bekommt, ist teilweise schon grotesk und leider auch furchtbar unterhaltsam. "Antanz-Versuche", Outfits und der Typ vom ersten Floor, der tatsächlich mit einem Mädel den Club verlässt, führen bei uns zu vielsagenden Blicken und mehr als einem Lacher.

Gegen drei Uhr wendet sich auch die Musik noch etwas mehr in unsere Richtung. Irgendwie scheint auch ein Bus mit Leuten U30 vor der Tür gehalten zu haben. Als Wingman kommen wir an diesem Abend aber nicht mehr zum Einsatz -damit hatte ja aber von Anfang an auch niemand wirklich gerechnet. Wir lassen den Abend ausklingen und kurz bevor wir den Club verlassen, deutet der Singlefreund auf einen der Bildschirme. Dort steht meine Nummer! Ich hole die Nachricht ab und stelle fest, dass sie von meinem Freund ist, der mich für morgen zum Frühstück einlädt. Jackpot!

Wir verlassen den Club gemeinsam, kommen in der U-Bahn zu dem Schluss, dass wir einen fruchtbar lustigen Abend hatten und man das durchaus wiederholen könne. In den nächsten Tagen berichten wir den zuvor irritierten Freunden von unserem Ausflug zu dritt. Mit großem Interesse wird unseren Ausführungen gelauscht und Einzelne wollen "beim nächsten Mal" unbedingt dabei sein.
Man kann auf so einer Singleparty wirklich Spaß haben. Man darf es nur nicht zu verbissen sehen oder mit all zu großen Erwartungen ran gehen. Aber das gilt ja für viele Unternehmungen, egal ob Singleparty oder nicht. Man darf nicht immer alles ernst nehmen - genau so wenig wie diesen Bericht. :zwinker:

Mich interessieren eure Erfahrungen mit Singleparties.

Habt ihr mal eine besucht oder kennt ihr Freunde, die dort tatsächlich jemanden kennengelernt haben? Wie habt ihr einen solchen Besucht wahrgenommen?
Wenn ihr noch keine besucht habt: Würdet ihr mal eine besuchen?
Sind Singleparties für euch Flop oder Top?

Tipp: Falls Singleparties nicht euer Ding sind, könnt ihr euch auch noch als Single des Monats bewerben. :zwinker:
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Mikiyo Mikiyo

Ist das dein Bericht oder vom wem stammt er?

Zum Thema:

Irgendwie denke ich bei Singleparties immer, dass das "so 90er" ist. Im direkten Vergleich bekommt man doch nur noch selten mit, dass sowas veranstaltet wird. Aber gut: Heute gibt es auch Online-Dating, Tinder und so. Es hatte früher oft den Beigeschmack von "Party für hoffnungslose Fälle" - ob das stimmt, kann ich nicht beurteilen. Ich glaube, dass dieser Rahmen "Hallo ich bin Single und will jemanden kennenlernen" sehr geplant und gewollt ist...das ist einfach nix für jeden.

Ich denke schon, dass ich da hingehen würde. Aber wie gesagt: Ist als Event heute eher selten.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Habt ihr mal eine besucht oder kennt ihr Freunde, die dort tatsächlich jemanden kennengelernt haben? Wie habt ihr einen solchen Besucht wahrgenommen?
Nein.

Wenn ihr noch keine besucht habt: Würdet ihr mal eine besuchen?

Ich glaube nicht, dass eine Singleparty für mich tatsächlich ein geeigneter Ort für die Partnersuche ist.
Eine solche öffentliche Party mit vielen Leuten, lauter Musik, usw. ist mir einfach viel zu unübersichtlich. Dort fühle ich mich nicht wirklich wohl, bin dementsprechend ziemlich verkrampft und schon allein wegen der lauten Musik bin ich kaum dazu in der Lage, Gespräche zu führen. (Es fällt mir in lauten Umgebungen mit vielen Störfaktoren generell sehr schwer, ein einezlnes Gespräch von all dem Hintergrundlärm zu isolieren und mich darauf zu konzentrieren.)

Sind Singleparties für euch Flop oder Top?
Es mag durchaus Leute geben, für die eine Singleparty die richtige Sache ist. Aber ich gehöre definitiv nicht zu diesen Leuten.
 
G

Benutzer

Gast
Hab ich noch nie gehört und will dort auch nicht hin. Partys...ihhhhh :censored:
 

Benutzer121794 

Meistens hier zu finden
Für mich wärs auch nix. Ich bin ebenfalls partyphob und wenn ich so auf Kommando mit wem anbandeln soll, führt das bei mir eher zu Abwehr-Reflexen. :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren