Problem nach jahrerlanger Beziehung gefunden? Ekel vor Flüssigkeiten/Sperma?

Benutzer184831  (23)

Ist noch neu hier
Dazu kam, dass sie über die Jahre den eigentlichen Akt immer schneller abhandeln möchte. So hat sich mich inzwischen echt zum Schnellspritzer "erzogen". Ich versuche das Vorspiel immer möglichst lang herauszuzögern um mehr davon zu haben, aber der Akt selbst ist in 2 Minuten erledigt und dann eilt sie sofort ins Bad um sich sauber zu machen.
Wie hat sie das denn gemacht? wie erzieht man zum "schnellspritzer"? Frage aus Interesse
 

Benutzer177659  (38)

Öfter im Forum
Therapie hat sie bisher immer abgelehnt sowas brauchen wir nicht
Das ist für mich immer ein klares Zeichen, dass man doch eine bräuchte.

4. Wenn ich Sie nach dem Thema Zufriedenheit bei der Sexualität Frage kommt immer, an ihr würde es nicht liegen sie würde jeden Tag....

Sie würde jeden Tag was?

T tomtom8809 , wie ist die Situation jetzt bei dir?

Ich kann das mit 3 Kindern übrigens nachvollziehen, wir haben auch 3 und für Forumsverhältnisse sehr wenig Sex (10x im Jahr ca.). Wenn dann auch noch die Alltagsintimität fehlen würde, das will ich mir garnicht vorstellen.
 
2 Woche(n) später

Benutzer170332  (32)

Öfter im Forum
Wie hat sie das denn gemacht? wie erzieht man zum "schnellspritzer"? Frage aus Interesse

Könnte mir vorstellen dass sie ihn dazu „erzogen“ hat, es nicht mehr zurückzuhalten. Viele Männer, vor allem in jungen Jahren, würden beim Sex sehr schnell kommen, lernen aber es zu steuern und hinauszuzögern. Wenn er das nicht mehr macht, kommt er eventuell schnell. Das wäre meine Vermutung.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren