• Es sind wieder ein paar schöne Fotobeiträge eingetrudelt. Schau sie dir doch einmal hier an und stimme für deinen Favoriten.

Nähe-Distanz-Bedürfnis in frischer Beziehung

EmelieLo
Benutzer171091  (27) Verbringt hier viel Zeit
  • #1
Ich war bis Sonntag 8 Tage mit meinem neuen Freund (wir sind seit 3 Monaten zusammen) im Urlaub. Er hat den Urlaub initiiert und es war auch wirklich ein schöner Urlaub, obwohl es zwischendurch mal kleinere Konflikte gab. Er meinte allerdings am 5.Tag im Urlaub, dass es ihm jetzt dann nach einer Woche auch reicht und er dann erstmal wieder ein paar Tage für sich braucht. Mich hat die Aussage ziemlich irritiert. Ich hätte gerne auch noch mehr Urlaubstage mit ihm verbracht und hab mich deshalb ziemlich vor den Kopf gestoßen gefühlt. Ich hab in dem Moment aber nichts gesagt.

Ich zweifle seitdem an seinen Gefühlen…

Das „Problem“: Ich mag ihn seit dem Urlaub noch mehr, gerade weil ich die Art, wie er sich während unserer Konflikte verhalten hat, super fand. Er hat mich während unserer kleineren Auseinandersetzungen nie blöd angemacht, war sehr um Kompromisse bemüht und hat mich jedes Mal wieder zum Lachen gebracht und in den Arm genommen. Wir können immer konstruktiv diskutieren und einigen uns. Wenn mich eine Aussage von ihm mal verletzt, dann sag ich ihm das sofort und er entschuldigt sich auch direkt.

Aber mir fällt er eben auf, dass er immer wieder den Rückzug braucht und das verunsichert mich. Wir haben uns jetzt - mit Urlaub eingerechnet - insgesamt 10 Tage am Stück gesehen (Freitag vorletzte Woche bis letzten Montag) und nun sehen wir uns erstmal bis Sonntag nicht mehr. Wenn es nach mir gehen würde, könnten wir uns gerne auch schon früher wiedersehen, aber ich hab gemerkt, dass er das nicht möchte, weil er erzählt hat was er alles noch zu tun hat. Dann frag ich natürlich nicht… Auch fährt er dieses Wochenende das erste Mal von Freitag bis Sonntag ohne mich in seine Heimat. Da geht er mit Freunden auf eine Kärwa im Nachbardorf und es wird wahrscheinlich einiges getrunken, was für mich an sich okay ist. Es ist halt nur ein komisches Gefühl, weil er mich bisher jedes Mal mitgenommen hat wenn er nach Hause gefahren ist. Wir sehen uns im Schnitt normalerweise so 2 Mal die Woche. Für mich ist das das Minimum.

Die Frage, die ich mir die ganze Zeit stelle ist: Liegt es an seinen mangelnden Gefühlen, dass er den Rückzug sucht und mich nicht so oft sehen möchte? Oder braucht er wirklich einfach nur den Freiraum?

Und ich frage mich, wie ich das am besten ansprechen soll mit den Treffen. Ich würde ihn gerne mindestens zweimal, lieber noch dreimal die Woche sehen, will aber auch nicht klammernd rüberkommen. Andererseits ist es eben ein Bedürfnis von mir meinen Partner mindestens zweimal oder dreimal zu sehen. Kann man da Kompromisse finden?

Ach ja, der Sex läuft super und wir lachen viel zusammen. Auch haben wir die gleichen Lebensziele, wollen beide Kinder und teilen auch sonst ähnliche Werte. Er redet z.B. auch schon davon, dass seine Mutter auf unsere zukünftigen Kinder jederzeit aufpassen würde und er hat mir auch schon gesagt, dass er denkt, ich wäre eine sehr gute Mutter.

Er wusste aber schon bevor wir uns kennengelernt haben, dass er eine Partnerin möchte, mit der man sich eine Zukunft aufbauen kann und er hat auch mal erzählt, dass er mit 30 gerne Vater wäre. Er ist jetzt 27 und ich 26. Zusammenziehen stand aber noch nie bei uns im Raum. Gut wir sind erst seit 3 Monaten zusammen, aber ich finde, gerade wenn man solche Pläne für die nächsten 3 Jahre schmiedet, könnte man mal darüber sprechen. Oder was meint ihr? Ich hab eine große Wohnung, in die er auf jeden Fall ziehen könnte. Allerdings hat er eine Katzenhaarallergie und ich hab einen Kater. Ich muss jedes Mal das Bett frisch beziehen und gründlich staubsaugen. Ich mach das sehr gerne, aber es bereitet mir echt Sorgen wie das in Zukunft klappen soll. Mein Kater ist mir extrem ans Herz gewachsen und ich könnte mich nicht von ihm trennen. Auch habe ich eine tolle Wohnung, die ich ungerne aufgeben würde. Ich muss weniger Miete zahlen, weil sie meinen Eltern gehört und habe einen Garten und eine top Lage. Aber ich weiß nicht, wann man über sowas sprechen sollte. Früher oder später will ich mit ihm zusammenziehen, weil das für mich zu einer Beziehung dazugehört. Ganz am Anfang bei unserem ersten Date meinte er auch, dass er als nächstes mit einer Partnerin zusammenwohnen möchte und nicht alleine. Aktuell wohnt er in einer winzigen WG und hat nur ein 90 cm breites Bett, weshalb er meistens zu mir kommt.

Neulich hat er neben mir am Handy nach Wohnwänden fürs Wohnzimmer geschaut und mich auch nach meiner Meinung gefragt. Ich hab ihn natürlich gefragt weshalb er schaut und er meinte, er wolle nur einfach mal schauen, was es so gibt. Ich hab aber eher das Gefühl, dass er sich nach einer Wohnung umschaut. Ich würde es halt komisch finden, wenn er mir das nicht mitteilen würde.

Und noch was dazu. Im Urlaub meinte er, dass er von mir geträumt hätte und ich in dem Traum ihn unter Tränen angefleht hätte, bei mir einzuziehen. Das war zwar nur ein Traum, aber ich finds trotzdem krass. Ich hab ihm gegenüber ja noch nie diesen Wunsch geäußert…

Ich weiß nicht, wie ich das alles einordnen soll. Ich bin wirklich verliebt in ihn, aber ich hab einfach verdammt viel Angst dass es ihm doch nicht so ernst ist und ich nur eine Notlösung bin, weil er mich eben nicht soo oft sehen möchte. Ich will nicht das Mittel zum Zweck sein (also Partnerin und Mutter), sondern ich will jemanden, der gerne Zeit mit mir verbringt und Kinder mit mir möchte, weil er mich liebt. Ich bin mir einfach nicht sicher woran ich bei ihm bin und würde es gerne herausfinden, aber weiß nicht wie.
 
Zuletzt bearbeitet:
EmelieLo
Benutzer171091  (27) Verbringt hier viel Zeit
  • Themenstarter
  • #2
Ich hab heute schon einen Thread aufgemacht, in dem es darum geht, dass mein Freund sich seit unserem ersten gemeinsamen Urlaub distanziert. Nun, ich mache mir seitdem auch einige Gedanken. Montag haben wir uns das letzte Mal gesehen und heute hat er mir das erste Mal wieder geschrieben: „Gib mir mal deine E-Mail-Adresse bitte“. Er wollte mir die Urlaubsfotos schicken. Ich hab ihn vor 5 Stunden gefragt, ob er mir die Fotos schon geschickt hat und hab bis jetzt keine Antwort erhalten. Das find ich schon mal super blöd. Da kamen dann ein paar Sachen in mir hoch... Im Urlaub hat er immer wieder Fotos von mir gemacht und dabei gesagt: „Jetzt schau mal sexy.“ Ich war daraufhin irritiert und hab gefragt warum ich denn nicht lachen soll und er meinte, das würde aufgesetzt wirken. Was mich auch stört ist, dass er nur bei wenigen Fotos dann meinte „das ist schön“. Und ich hab ihn auch ertappt, wie er bei meinem neuen Profilbild (ist auch im Urlaub entstanden) auf seinem Handy rangezoomt hat und es sich ganz genau angeschaut hat. Irgendwie hab ich dann den Eindruck als würde ich ihm nicht gefallen. Er hat kein einziges Mal im Urlaub gesagt „Du bist so schön“ oder Ähnliches. Stattdessen meinte er nur mehrmals, dass es mir stehen würde, dass ich jetzt mal etwas Farbe abbekommen hätte und nicht mehr so weiß bin. Der Höhepunkt war, als eine Frau sich am Strand extra tief gebückt hat und uns mehrmals ihren Hintern entgegengestreckt hat und ich zu ihm meinte: „Meinst du die streckt uns extra ihren Hintern entgegen?“. Daraufhin meinte er nur „Kann schon sein. Aber du musst zugeben, der Hintern sieht ja auch nicht gerade schlecht aus oder?“ Ich hab daraufhin sofort reagiert und gesagt „Sag mal gehts noch. Ist dir eigentlich bewusst wie respektlos das mir gegenüber ist?“ Daraufhin hat er sich dann entschuldigt. Wir sind erst seit 3 Monaten zusammen und ich finde es gerade da verwunderlich. Hat man da nicht eigentlich nur Augen für den neuen Partner?

Wie findet ihr das? Übertreibe ich?
 
Zuletzt bearbeitet:
krava
Benutzer59943  (43) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #3
Der Höhepunkt war, als eine Frau sich am Strand extra tief gebückt hat und uns mehrmals ihren Hintern entgegengestreckt hat und ich zu ihm meinte: „Meinst du die streckt uns extra ihren Hintern entgegen?“. Daraufhin meinte er nur „Kann schon sein. Aber du musst zugeben, der Hintern sieht ja auch nicht gerade schlecht aus oder?“ Ich hab daraufhin sofort reagiert und gesagt „Sag mal gehts noch. Ist dir eigentlich bewusst wie respektlos das mir gegenüber ist?“
Ich finde das gar nicht respektlos. Er hat ja nicht gesagt, dass dein Hintern hässlich ist. also warum der Zirkus?
seinen Kommentar fand ich ganz normal.
Hat man da nicht eigentlich nur Augen für den neuen Partner?
also ich nicht.
Ich werde nicht blind, taub und geschlechtslos, wenn ich in einer Beziehung bin.

ja und das mit den Fotos... Warum hängst du dich daran so auf?
findest du dich selbst unattraktiv?

Wenn du nach so kurzer Zeit schon so sn deiner Beziehung zweifelst welche Zukunftsperspektive siehst du dann?
Wenn du gleich zweifelst, wenn dein Freund dich mal ein paar Tage nicht sehen will?
Was ich nach 10 Tagen zusammen völlig normal finde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Aktaion
Benutzer202907  (36) Öfter im Forum
  • #4
Ich hab beide deiner Beiträge gelesen und muss ehrlich sagen, dass du einen super anstrengenden Eindruck machst.

Krava hat ja schon was zum Thema "respektlos" gesagt. Dass ihr in einer Woche Urlaub außerdem mehrfach kleine Auseinandersetzungen hattet und er scheinbar um Kompromisse bemüht ist und sich für jeden Mist entschuldigen muss, spricht auch Bände.

Vlt mal auf die Bremse treten und das ganze etwas objektiver betrachten?
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (34) Sehr bekannt hier
  • #5
Puh….sieh nicht alles so Bier ernst….
Das sind für mich Situationen die man mit Humor sehr schnell hätte entschärfen können.
Wenn es denn überhaupt was zu entschärfen gibt.
 
G
Benutzer Gast
  • #6
3 Monate und schon so viel Druck? Bei mir wäre das immer noch die Kennenlernphase ohne Beziehungsstempel.

Vielleicht solltest Du Dich wirklich mehr entspannen? Hast Du dich denn auch mal für irgendwas entschuldigt oder ist das "seine" Aufgabe in der Beziehung? Irgendwie zeigst Du permanent mit dem Finger auf ihn, aber irgendwie sehe ich nicht, dass Du auch mal Dein eigenes Verhalten ein bisschen hinterfragen würdest... DAS ist für mich eher verwunderlich.
 
lir
Benutzer191873  (27) Öfter im Forum
  • #7
Das liest sich sehr nach dem „Alles, was mein Freund (nicht) tut, könnte ein Zeichen sein, dass …“-Modus. Deine Unsicherheit springt einen quasi an.

Du musst dir bewusst sein, dass normal gestrickte Partner diesen Modus auf Dauer nicht aushalten.

Ansonsten kravas Meinung auch noch mal aus männlicher Sicht: Wenn sich knapp vor meinem Gesicht eine 20jährige im Stringbikini bückt - möglicherweise auch mit Wiederholung, bis das Handtuch dann ganz akkurat ausgebreitet ist - , kriege ich das mit. ;-)
 
EmelieLo
Benutzer171091  (27) Verbringt hier viel Zeit
  • Themenstarter
  • #8
3 Monate und schon so viel Druck? Bei mir wäre das immer noch die Kennenlernphase ohne Beziehungsstempel.

Vielleicht solltest Du Dich wirklich mehr entspannen? Hast Du dich denn auch mal für irgendwas entschuldigt oder ist das "seine" Aufgabe in der Beziehung? Irgendwie zeigst Du permanent mit dem Finger auf ihn, aber irgendwie sehe ich nicht, dass Du auch mal Dein eigenes Verhalten ein bisschen hinterfragen würdest... DAS ist für mich eher verwunderlich.
Ich hinterfrage mein eigenes Verhalten auch ständig und hab ihm schon öfters gesagt, dass er mir jederzeit sagen kann, wenn etwas nicht passt. Ich hab sicherlich Verlustängste und bin daher auch so eifersüchtig. Ich versuche dran zu arbeiten, aber im Urlaub ist es mir schwer gefallen in den Situationen locker zu bleiben. Er ist mein erster richtiger Freund und ich hab halt auch keinen Maßstab und weiß nicht was okay ist und was nicht. Aber ich würde Fehler immer eingestehen und mich entschuldigen. Und er meinte am Ende von unserem Urlaub sogar, ich sei eigentlich recht pflegeleicht. 😄
 
jule-x3108
Benutzer178411  (22) dauerhaft gesperrt
  • #9
Hey EmelieLo EmelieLo
Tut mir leid, aber ich kann dich nicht verstehen. Warum machst du zwei Threads für das gleiche Thema auf?
Und warum widersprichst du dir selber in deinen Threads und Beiträgen?

Wie findet ihr das? Übertreibe ich?
Ja, ich finde du übertreibst. Und ich finde eher dein Verhalten und deine Aussagen respektloser als seins. Zumal du in deinen Threads immer Deine (An-) Fiederungen an ihn erklärst und was du erwartest - weil das für dich ja das normale und richtige ist. Seine Erwartungen und wünsche respektierst du aber offensichtlich gar nicht.

dass mein Freund sich seit unserem ersten gemeinsamen Urlaub distanziert.
Stimmt nicht. Seit ihr euch kennen gelernt habt ist klar und hat er deutlich gemacht, dass er Freiräume und Zeit für sich haben und behalten möchte. Die auch deine Thread aus dem Juni:
Thema 'Freund antwortet seit einem Tag nicht mehr…'
Freund antwortet seit einem Tag nicht mehr…
Das war und ist die also schon Länger bekannt und bewusst. Möchtest aber anscheinend nicht wahr haben bzw. ihn umerziehen. Das ist aber keine gute Idee, wird nicht funktionieren.

Ich hab daraufhin sofort reagiert und gesagt „Sag mal gehts noch. Ist dir eigentlich bewusst wie respektlos das mir gegenüber ist?"
Weil deine Frage ehrlich beantwortet hat ohne dich dabei zu beleidigen oder bloßzustellen? Ernsthaft? Deswegen keifst du ihn an? Ok… der arme…

Naja laut diesem Thread hat du also alles möglich gefunden, was du nicht an ihm magst, was dich stört, was dich an der Beziehung zweifeln lässt.
Und dann könnt dein anderer Thread von heute:

Thema 'Nähe-Distanz-Bedürfnis in frischer Beziehung'
Nähe-Distanz-Bedürfnis in frischer Beziehung
Darin schreibst du plötzlich wie toll der Urlaub war, wie toll er sich verhalten hat, dass du Verliebter bist als vor dem Urlaub. Beispiele gefällig?
Ich mag ihn seit dem Urlaub noch mehr, gerade weil ich die Art, wie er sich während unserer Konflikte verhalten hat
Er hat mich während unserer kleineren Auseinandersetzungen nie blöd angemacht,
struktiv diskutieren und einigen uns. Wenn mich eine Aussage von ihm mal verletzt, dann sag ich ihm das sofort und er entschuldigt sich auch direkt.
Das ist doch das Gegenteil von diesem Thread. Ja was denn nun???


Aber mir fällt er eben auf, dass er immer wieder den Rückzug braucht und das verunsichert mich
Wow gesagt, das weißt du von Anfang an, siehe dein Juni-Thread. Willst es nur nicht wahr haben.

Liegt es an seinen mangelnden Gefühlen, dass er den Rückzug sucht und mich nicht so oft sehen möchte? Oder braucht er wirklich einfach nur den Freiraum?
Nein. Er möchte wohl nicht geklammert werden und einfach auch mal für sich sein, mit seinen Kumpels was machen. Klingt ganz normal.
Wenn ich deine Beiträge lese, fürchte ich, dass du ziemlich anstrengend und fordernd, Besitzergreifend bist…. Da kann ich ihn noch besser verstehen als eh schon.

Er meinte allerdings am 5.Tag im Urlaub, dass es ihm jetzt dann nach einer Woche auch reicht und er dann erstmal wieder ein paar Tage für sich braucht
Überraschung….. nicht !!!

Aber mir fällt er eben auf, dass er immer wieder den Rückzug braucht
Ja, echt jetzt? Immer noch nicht überraschend, sondern sein ehrliches Verhalten von Anfang an. Akzeptier es und hör auf alles schlecht zu machen und zu. nörgeln.
Wenn du das nicht kannst, bekommt du ganz anders Problem.
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (34) Sehr bekannt hier
  • #10
Ich hinterfrage mein eigenes Verhalten auch ständig und hab ihm schon öfters gesagt, dass er mir jederzeit sagen kann, wenn etwas nicht passt. Ich hab sicherlich Verlustängste und bin daher auch so eifersüchtig. Ich versuche dran zu arbeiten, aber im Urlaub ist es mir schwer gefallen in den Situationen locker zu bleiben. Er ist mein erster richtiger Freund und ich hab halt auch keinen Maßstab und weiß nicht was okay ist und was nicht. Aber ich würde Fehler immer eingestehen und mich entschuldigen. Und er meinte am Ende von unserem Urlaub sogar, ich sei eigentlich recht pflegeleicht. 😄

In wie weit arbeitest du denn daran?
 
EmelieLo
Benutzer171091  (27) Verbringt hier viel Zeit
  • Themenstarter
  • #11
In wie weit arbeitest du denn daran?
Ich nehme mich in manchen Momenten zurück. Ich überlege bevor ich reagiere und mache mir meine Ängste bewusst. Ich versuche ihn zu verstehen, ich gebe ihm ja auch seine Freiräume, aber ich stehe eben auch für meine Bedürfnisse ein, indem ich meine Wünsche kommuniziere. Ich hab ihn auch gefragt, ob er denkt, dass ich kompromissbereit bin. Darüber hat er kurz nachgedacht und meinte dann „ja doch, schon“. Er ist eigentlich ziemlich ehrlich, also kauf ich ihm das ab.
 
krava
Benutzer59943  (43) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #12
Dein freund soll dir sagen wenn was nicht okay ist.
dann sagt er, er will erstmal Abstand nach dem Urlaub und für dich ist es nicht okay?
 
G
Benutzer Gast
  • #13
Er ist mein erster richtiger Freund und ich hab halt auch keinen Maßstab und weiß nicht was okay ist und was nicht.
Ok. Also ich sage mal so: Da hättest du etwas mehr Glück haben können und jemanden, der ein klein wenig mehr reflektiert, bevor er etwas sagt, wie das wohl bei dir ankommt. Zum Beispiel die Sache mit dem hingestreckten Po. Auch wenn du ja diejenige warst, die damit angefangen hat.
 
EmelieLo
Benutzer171091  (27) Verbringt hier viel Zeit
  • Themenstarter
  • #14
Dein freund soll dir sagen wenn was nicht okay ist.
dann sagt er, er will erstmal Abstand nach dem Urlaub und für dich ist es nicht okay?
Doch, es ist okay für mich beziehungsweise ich lasse ihm ja den Abstand! Aber ich stelle mir halt die Frage, ob das Interesse an mir wirklich so groß ist. 😳
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (34) Sehr bekannt hier
  • #15
Ich nehme mich in manchen Momenten zurück. Ich überlege bevor ich reagiere und mache mir meine Ängste bewusst. Ich versuche ihn zu verstehen, ich gebe ihm ja auch seine Freiräume, aber ich stehe eben auch für meine Bedürfnisse ein, indem ich meine Wünsche kommuniziere. Ich hab ihn auch gefragt, ob er denkt, dass ich kompromissbereit bin. Darüber hat er kurz nachgedacht und meinte dann „ja doch, schon“. Er ist eigentlich ziemlich ehrlich, also kauf ich ihm das ab.

Und wo kommt diese Eifersucht und dünnhäutigkeit her?

Diese massive Unsicherheit muss ja irgendwo herkommen.
Ich sag mal so: Interesse wird er haben, aber wenn solche Situationen in der Anfangsphase oft vorkommen, kann er da mit Recht ins Grübeln kommen.

Das wirkt alles schon recht zeitig sehr anstrengend.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (34) Sehr bekannt hier
  • #47
Es fühlt sich für mich an als wolltest du zu schnell zu viel.
Ist ja schön wenn in deinem Freundeskreis alle so verfahren aber er muss das nicht genauso sehen. Er muss Dinge auch nicht für dich tun obwohl er keine Lust hat.
Die Konsequenz daraus wäre ein gelangweilter, schlecht gelaunter Partner auf der Feier. Wer will das?
Es gibt keinen Kodex das man sowas mitmachen muss und deine Freunde sollten das verstehen.


Das mit dem Rauchen, ja mei. Wenn ein Raucher sagt er rauche nur selten und auf Parties, dann würde ich mich da nicht drauf verlassen.
Entweder man raucht, oder nicht. Entweder das Umfeld akzeptiert es, oder eben nicht.

Es scheint mir du wärst sehr an Vorstellungen gebunden wie eine Beziehung zu sein hat und lässt total außer acht das ihr euch gerade noch kennenlernt.
Da kommen auch Dinge zum Vorschein die nicht so toll sind, aber da sollte man dann abwägen.
Ist der andere wirklich so schlimm oder kann man das akzeptieren weil man eben manchmal selbst auch anstrengend ist.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Armorika
Benutzer172677  Planet-Liebe Berühmtheit
  • #59
Ihr Freund hat mich nochmal darin bestärkt meine Wünsche und Bedürfnisse zu äußern und ihn auf seine Fehler hinzuweisen.
Warum sind das bei Dir eigentlich Wünsche und Bedürfnisse, dasselbe bei ihm aber Fehler? :upsidedown:
Fällt Dir da wirklich so gar nichts auf?
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (34) Sehr bekannt hier
  • #60
Ich hab nun auch mit meiner Schwester und ihrem Freund am Telefon über all die Sachen gesprochen. Ihr Freund hat mich nochmal darin bestärkt meine Wünsche und Bedürfnisse zu äußern und ihn auf seine Fehler hinzuweisen. Er hat früher auch gerne mal über den Durst getrunken, ist aber auch inzwischen 27 und meinte, dass er es völlig legitim findet, wenn man das in einer Beziehung deutlich reduziert und Rücksicht auf seine Partnerin nimmt.

Der Freund meiner Schwester ist selbstbewusst, steht mit beiden Beinen im Leben, ist beruflich erfolgreich und weiß was er will. Deshalb gebe ich schon einiges auf seine Meinung. Er meinte eben auch, dass ein „guter“ Mann es eher früher oder später langweilig finden würde, wenn die Partnerin ihm alles recht macht und ihre Bedürfnisse hinten anstellt.

Und ich will nochmal betonen, mein Freund hat mich pflegeleicht genannt!
Sorry aber ich finde das nicht gut. Natürlich ist es richtig sich bei Vertrauenspersonen auszusprechen und sich Anregungen zu holen.

Du schilderst deinen Freund aber so als wäre er ein Fall für eine Intervention und er müsse von anderen, erfolgreicheren Leuten in Form gebogen werden.
Dein Partner hatte in diesem Setting null Möglichkeit sich selbst zu verteidigen und seine Sicht der Dinge zu schildern.
Finde ich absolut nicht in Ordnung zumal du ebenso deine Fehler hast und ich hoffe doch das du diese nicht ausgeklammert hast.
Stichwort: Sowas kommt von Sowas.

Was ist denn mit seinen Bedürfnissen und Wünschen?

Natürlich kann er dich pflegeleicht nennen, aber so wirkst du nicht.
Du wirkst wie jemand der aus seinem Freund etwas machen möchte was er nicht ist und ich bezweifle an dieser Stelle doch ganz klar das er sich tatsächlich derartig volllaufen lässt wie du es beschreibst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (34) Sehr bekannt hier
  • #63
Ich möchte dir nicht zu nahe treten aber ich denke gerade weil dir die Beziehungserfahrung fehlt, bist du gerade da wo du stehst.

Ich habe das Gefühl du möchtest dir am liebsten deinen Freund backen. Am liebsten einer der so ist wie du es kennst und wie andere es dir vorleben.

du schaust du sehr auf das Außen und auf dich selbst als auch mal darauf zu schauen was dein Partner sich vielleicht wünscht, wer er überhaupt ist. Es gibt Macken, mit denen wirst du lernen müssen zu leben. Und die mit denen man nicht leben kann, sind eben ein Trennungsgrund.

Man kann übrigens auch Anfang/Mitte 30 sein, Familie wollen, erfolgreich sein und sich trotzdem hin und wieder albern die Kannte ergeben während man feiert.
Man muss auch nicht zwingend die selben Prioritäten haben.

Es gibt ja auch gute Gründe weshalb man sich den Partner sucht den man hat. Gerne sucht man den Partner nämlich unterbewusst nach Eigenschaften nach denen man sich selbst gerne sehnt, ganz nach dem Motto: Gegensätze ziehen sich an.
 
Zuletzt bearbeitet:
krava
Benutzer59943  (43) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #73
Naja, bis jetzt schießt er sich ja noch nicht jedes Wochenende ab und er war eigentlich von Anfang an sehr authentisch und ehrlich also das stimmt so definitiv nicht wie du das schreibst!!
doch es stimmt ganz genau.
Im Lauf der Zeit zeigt sich ob es langfristig passt. Und ihr stellt ja immer mehr fest, dass es NICHT passt.
Er will dich eine Woche nicht sehen, du willst ihn aber mindestens 2x die Woche sehen.
Er will Alkohol trinken und rauchen, du willst dass er beides lässt.

Und das sind ja nur zwei Beispiele.
Das hat auch gar nichts mit authentisch sein zu tun. Jeder ist eben so wie er ist und man kann und will sich nicht um 180 Grad drehen nur um sagen zu können "ich hab einen Freund".

Du willst jemanden zum Vorzeigen, wahrscheinlich sind deine Freundinnen alle vergeben und jetzt hast du Angst, dass dir diese Beziehung davon schwimmt. Also versuchst du mit aller Macht deinen Freund zu halten, er darf keine anderen Frauen anschauen, nicht mit Kumpels Alkohol trinken, er muss bei dir sein, muss dich repräsentieren, du planst schon einen Zusammenzug, obwohl es nach 10 Tagen Urlaub schon kriselt :schuettel:
 
EmelieLo
Benutzer171091  (27) Verbringt hier viel Zeit
  • Themenstarter
  • #79
Menschen sind nicht alle aus einem Guss und unterscheiden sich mitunter eben in ihrem Nähe Distanz Bedürfnis.

Ihr habt über eine Woche miteinander Zeit verbracht - 24/7.

Jetzt sind die Akkus nach Nähe voll und die nach Distanz (was für sich selbst machen) leer. Jetzt geht er quasi diese auftanken und möchte Zeit für sich haben.

Macht er wiederum etwas für sich - also ohne dich - dann steigt sein Bedürfnis nach Nähe zu dir wieder an und er kann sich richtig auf dich freuen.

Zu funktioniert das - das ist ein Pendel, das den Weg immer wieder zurück findet. :zwinker:

Versuch es mal mit Vertrauen….
Danke für die Antwort ☺️ endlich mal etwas Positiveres 😁

Ich glaube eigentlich ist alles okay, er hat heute angerufen, ich hab ihn am Abend nochmal angerufen und es war alles bestens. Mir ist nochmal in den Sinn gekommen dass er ja fast immer zu mir fährt… ich werde ihm am Sonntag, wenn wir uns sehen, sagen, dass ich gerne auch wieder öfter zu ihm kommen kann. Es soll am Ende ja ausgeglichen sein. :smile: Und wenn ich ihn sehen will, werde ich ihn eben fragen. Ich denke dass es insgesamt eigentlich voll in Ordnung ist. Ich hab mich vielleicht auch falsch ausgedrückt. Ich mag ihn nicht nur sehr, ich bin wirklich verliebt in ihn und das kam erst so richtig im Urlaub, weil wir uns da nochmal besser kennengelernt haben. Er hat sich bemüht, würde ich im Nachhinein sagen. Ich aber auch. Und wir konnten jedes Mal wieder lachen und hatten uns lieb, also eigentlich alles halb so wild.

Er hat mir auch schon mal gesagt, dass er mich liebt. Sind zwar nur Worte, aber er wählt seine Worte eigentlich mit Bedacht. Also kein schlechtes Zeichen. :smile:

Heute bin ich nochmal in mich gegangen und hab alles reflektiert. Er war mir gegenüber eigentlich immer sehr fair und ehrlich. Ich denke, es sind meine Verlustängste, die aktuell wieder sehr präsent sind. Deshalb mach ich mir auch solche Sorgen, wenn er sagt, dass er mal paar Tage für sich braucht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (34) Sehr bekannt hier
  • #80
Deshalb mach ich mir auch solche Sorgen, wenn er sagt, dass er mal paar Tage für sich braucht.
Es wäre halt wichtig rauszufinden warum du die hast und wo sie herkommen.
Ohne zu wissen warum du diese Ängste hast, ist es wirklich sehr schwer daran zu arbeiten.
 
Metallfuß
Benutzer177659  (40) Verbringt hier viel Zeit
  • #85
Deine Stimmungsumschwünge sind auch recht groß, finde ich. Von "es ist alles OK", "eigentlich sind es nur meine Verlustängste" wieder hin zu "jetzt setze ich ihn aber auf den Pott und er muss sich erklären, wieso er sich volllaufen lässt"...

Du wusstest das er sich abschießen will. Das er da kotzt, jo, das passiert dann. Ich hab das bis ich 25 war auch mal gemacht.

Du hast seine Aussagen garnicht ernst genommen. Jetzt hat er das gemacht was er angekündigt hat, und du bist ENTSETZT!

Ich glaube ihr beiden passt in recht fundamentalen Bereichen nicht zusammen. Nähe/Distanz, Feierverhalten, Kommunikation, du siehst seine Wünsche und Ansichten als Fehler...

Du hast auch gefragt, was du erwarten kannst bzgl. sich-sehen: im besten Fall will er das genauso wie Du, alles Andere hat auf Dauer keine Zukunft. Wenn beide sich nur alle 3 Wochen sehen wollen ist das genauso gut wie wenn man 24/7 aufeinander ist. Gibt es da aber Unterschiede dann wird es schwer.

Ich glaube deine Verlustangst versperrt dir grade den klaren Blick auf eure Probleme, weil für Dich ein Ende der Beziehung eine Katastrofe wäre. Als Außenstehender versteht man nicht genau, warum eigentlich...eure Probleme lassen sich ja nicht weglieben - außer man fängt mit dem toxischen "Wenn er Dich lieben würde, dann würde er seine Persönlichkeit so ändern wie du sie dir wünscht!"-Denkmuster an.
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (34) Sehr bekannt hier
  • #94
Was wäre denn die Alternative? Ich bin ja selber unsicher.
Zumindest nicht dich wortlos zurückzuziehen,
Was soll denn davon besser werden?

Reflektiere bitte und denk bitte nach:
Sind das elementar wichtige Dinge die euch auf lange Sicht hin in getrennte Richtungen führen und eine Beziehung unmöglich machen?

Oder sind das tatsächlich nur Kleinigkeiten die einer besseren Kommunikation bedürfen?

Ihr seid etwas über drei Monate zusammen und jetzt kommen halt nach der rosa Phase die Macken durch. Ich habe an dem Punkt überlegt ob diese Macken Beziehungsgefährdend sind, oder eben nicht. In der Regel sind es lapidare Macken die jeder von uns hat.
Du wirst auch welche haben, ruh dich nicht auf der Aussage aus du seist pflegeleicht.
Dein Freund scheint im Gegensatz zu dir einfach sehr geduldig zu sein und auch offener für Unterschiede.


Wenn du die Beziehung wegen Fotos für ein Fotoalbum in Frage stellst, dann ist das doch nur ein suchen nach Gründen die eine Trennung für dich rechtfertigen.
Ich fände das ja lächerlich albern. Ich würde dich da wohl auslachen.
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (34) Sehr bekannt hier
  • #107
Nein, das stimmt nicht!! Wir hatten schon mal das Thema und ich meinte, dass es fast nichts gibt dass ich nicht mit ihm machen würde. Ich hab ihn auch im Urlaub mehrmals gefragt, was er machen möchte. Er wollte nur Minigolf spielen, der Rest kam von mir. Aber er hat ja alles mitgemacht immerhin. Nur find ich es eben schade dass kaum Input von ihm kommt.
Dann glaub ihm das doch bitte auch.
Ich bin genauso. Wenn es nur eine Sache gibt die ich unbedingt machen möchte, dann ist das so. Dann heißt das nicht das ich weniger begeistert auf andere Vorschläge reagiere.
Daraus können nämlich im Dialog auch einfach neue gemeinsame Ideen und Ziele entstehen.

Natürlich scheint er da auch mit weniger zufrieden zu sein im Gegensatz zu dir aber dann liegt es an dir die Unternehmungen auf den Weg zu bringen die du dir wünschst.

Und arbeite an deinen Verlustängsten. Hol dir Literatur oder, wenn nichts hilft, einen Profi.
 
G
Benutzer Gast
  • #109
"Ach, ich krieg ihn schon dazu, dass er das so macht, wie ich mir das wünsche".
Mir macht hier eher die Variante Rückzug sorgen. Für mich hört sich das alles nach emotionaler Erpressung an. "Funktionierst Du nicht so, wie ich will, entziehe ich Dir die Liebe." Und das ist sehr perfide. Und da sehe ich keine Akzeptanz der Persönlichkeitsstruktur des Partners durch die TE, sondern nur Erpressung des Partners zur Befriedigung der eigenen Bedürfnisse.

PS: und an diesem Punkt angelangt in der Kennenlernphase, sollte man diese Beendigen, wenn man/frau nicht ein kompletter Ego und Ar... ist.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
S
Benutzer196575  Öfter im Forum
  • #110
Aber dass er gestern nicht zurückgerufen hat, ist für mich halt dann voll der Trigger und ich fühl mich nicht mehr respektiert und geliebt. Ich weiß aber auch nicht, ob ich das ansprechen soll.
Wieso denkst du so? Findest du es nicht realitätsgetreuer zu denken, er ist grad beschäftigt und schreibt/ruft lieber zurück, wenn er sich genug Zeit dazu nehmen kann?
Ich persönlich würde nie jemanden einfach anrufen und erwarten, dass er abhebt bzw. Zeit hat, mehr zu fragen als:" Ist es dringend, ist was passiert?!". Lieber mache ich mir eine bestimmte Uhrzeit und Tag aus, an dem es für beide passt zu telefonieren. Ansonsten SMS/Whatsapp, bei der der andere ebenfalls zurückschreiben soll, wenn er Zeit (und Muße) hat! Betrachte Nachrichten mehr wie Briefe, die hin und hergehen anstatt als eine Unterhaltung.

Ich würd es nicht ansprechen, weil ich sein Verhalten als völlig normal empfinde. Er sollte gar nichts anders machen, sondern du dich entspannen und nicht gleich wegen deinen Verlustängsten denken, dass er dich vergessen hat, nicht mehr liebt und betrügt oder was auch immer. :zwinker: Kopf hoch!
 
krava
Benutzer59943  (43) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #111
Mir macht hier eher die Variante Rückzug sorgen. Für mich hört sich das alles nach emotionaler Erpressung an. "Funktionierst Du nicht so, wie ich will, entziehe ich Dir die Liebe." Und das ist sehr perfide.
vor allem frag ich mich was du machst, wenn dein Partner über den Liebesentzug so gar nicht traurig ist.
Also EmelieLo EmelieLo meine ich :zwinker:
 
lir
Benutzer191873  (27) Öfter im Forum
  • #112
Du musst dir vor allem im Klaren darüber sein, dass du offensichtlich auch (wie fast alle Menschen) deine Macken, deinen Ballast und deine Unsicherheiten hast. Diesen solltest du dich stellen und nicht durch eine - sicherlich nett gemeinten - Aussage, dass du so pflegeleicht seist, jetzt alle Probleme nur bei ihm verorten. So kommen nämlich einige deiner Beiträge/Strategien rüber: egal ob du beabsichtigst, dich zurückzuziehen oder Dinge anzusprechen, es ist doch immer eine ordentliche Prise „soll er das zukünftig anders machen/entscheiden“ dabei.
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (34) Sehr bekannt hier
  • #113
vor allem frag ich mich was du machst, wenn dein Partner über den Liebesentzug so gar nicht traurig ist.
Also EmelieLo EmelieLo meine ich :zwinker:
Ich kann es mir vorstellen weil ich bis vor ein paar Jahren ähnliche Verlustängste hatte.

Kommt nicht die gewünschte Reaktion, folgt wahrscheinlich komplette Empörtheit und das Empfinden das man ja recht hatte: „Er liebt mich nicht! Ich hatte Recht! Ich gebe immer mehr als Er weil Er mich nicht genug liebt“

Das ist ein ganz heftiger Mindfuck den man nur lösen kann indem man intensiv an sich arbeitet und den Partner einweiht. Nicht weil dieser einen schonen soll, sondern weil er und die Kommunikation mit ihm einen in die Wirklichkeit zurück holen.
Das man sehr viel darauf gibt was das Umfeld über einen selbst UND den Partner denken könnte, hilft meist nicht wirklich dabei.
 
EmelieLo
Benutzer171091  (27) Verbringt hier viel Zeit
  • Themenstarter
  • #114
Ich kann es mir vorstellen weil ich bis vor ein paar Jahren ähnliche Verlustängste hatte.

Kommt nicht die gewünschte Reaktion, folgt wahrscheinlich komplette Empörtheit und das Empfinden das man ja recht hatte: „Er liebt mich nicht! Ich hatte Recht! Ich gebe immer mehr als Er weil Er mich nicht genug liebt“

Das ist ein ganz heftiger Mindfuck den man nur lösen kann indem man intensiv an sich arbeitet und den Partner einweiht. Nicht weil dieser einen schonen soll, sondern weil er und die Kommunikation mit ihm einen in die Wirklichkeit zurück holen.
Das man sehr viel darauf gibt was das Umfeld über einen selbst UND den Partner denken könnte, hilft meist nicht wirklich dabei.
Ist es falsch ihn jetzt anzurufen und zu sagen was mir auf dem Herzen liegt?
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (34) Sehr bekannt hier
  • #115
Ist es falsch ihn jetzt anzurufen und zu sagen was mir auf dem Herzen liegt?
Ja weißt du auch warum?
Da kann ich dir mehrere Gründe nennen:

- dein Anruf/Beschwerde kommt unvermittelt
- durch dein hineinsteigern in den Gedanken das er sich kaum Mühe gibt, artet der Anruf eh in Gemecker aus
- Es ist das Telefon! Macht solche Gespräche bitte persönlich, einfach weil Mimik auch Bände spricht
- es wird kein Gespräch sondern ein Monolog
 
lir
Benutzer191873  (27) Öfter im Forum
  • #116
Wenn das ein Gespräch „Ich wollte dir sagen, dass ich mich nicht geliebt fühle, wenn du mich nicht zurückrufst“ werden sollte, finde ich das falsch, ja.
Du setzt ihn damit erneut unter Zugzwang, insbesondere telefonisch.
 
Metallfuß
Benutzer177659  (40) Verbringt hier viel Zeit
  • #117
Ich würde halt gerne irgendwas mit ihm unternehmen, aber das Wetter wird schlecht.
Such was raus, was drinnen ist und Spaß macht. Gibts Indoor- oder Schwarzlicht-Minigolf bei euch? Kletterhalle? Museum? Zusammen das Fotoalbum machen? Er soll die Fotos mitbringen und ihr macht das zusammen am Rechner fertig.
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (34) Sehr bekannt hier
  • #118
Er soll die Fotos mitbringen und ihr macht das zusammen am Rechner fertig.
Oder sie macht es einfach selbst fertig. Ich finde es immer blöd wenn man selbst auf sowas steht, so wie ich, aber der Partner dann lustlos daneben sitzt. Jemand der an solchen, ich nenne es mal Bastelarbeiten, kein Interesse hat den wird man schwer für sowas begeistern.
Er soll ihr die Fotos einfach beim nächsten Treffen gleich schicken und sie macht’s fertig.
 
EmelieLo
Benutzer171091  (27) Verbringt hier viel Zeit
  • Themenstarter
  • #119
Oder sie macht es einfach selbst fertig. Ich finde es immer blöd wenn man selbst auf sowas steht, so wie ich, aber der Partner dann lustlos daneben sitzt. Jemand der an solchen, ich nenne es mal Bastelarbeiten, kein Interesse hat den wird man schwer für sowas begeistern.
Er soll ihr die Fotos einfach beim nächsten Treffen gleich schicken und sie macht’s fertig.
Er hatte ja sogar die Idee mit dem Fotoalbum. :smile: Die Fotos hat er mir heute früh geschickt. Heute Mittag hat er ein Bild von seinem Mittagessen geschickt, ich war aber nicht in der Stimmung was dazu zu kommentieren. Hab ihm dann heute am Abend ein Bild von meinem Malprojekt geschickt und darauf auch keine Antwort erhalten. Naja. Hab heute kaum was essen können und fühle mich elend, weil mich die Beziehung aktuell sehr belastet. Ich dachte am Ende von unserem Urlaub eigentlich, dass wir auf einem guten Weg wären, aber jetzt fällt mir wieder auf was mir alles fehlt. Vor allem eben die Bemühungen und die Unternehmungen. Ich werde Freitag mit ihm reden und sagen was ich mir konkret wünsche und ihn fragen was er sich wünscht. Dann müssen wir schauen, ob wir Kompromisse finden.
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (34) Sehr bekannt hier
  • #120
Heute Mittag hat er ein Bild von seinem Mittagessen geschickt, ich war aber nicht in der Stimmung was dazu zu kommentieren. Hab ihm dann heute am Abend ein Bild von meinem Malprojekt geschickt und darauf auch keine Antwort erhalten. Naja. Hab heute kaum was essen können und fühle mich elend, weil mich die Beziehung aktuell sehr belastet.
Die kann man es aber auch einfach nicht recht machen oder? Schreibt er nicht ist es nicht richtig. Schreibt er ist es auch nicht ok und du machst dann das worüber du dich beschwerst.
Ist dir mal in den Sinn gekommen das er sich womöglich scheisse fühlt bei deinem taktischen Entzug von Aufmerksamkeit?

Ich finde es schon sehr bezeichnend das du nur von seinen Fehlern sprichst, wirklich null auf deine Fehler eingehst und dich auch überhaupt nicht reflektierst.

Dein Verhalten ist ein ganz großer Grund warum du dich mies fühlst in der Beziehung.
Ich finde es wirklich schlimm das dir dein eigenes Verhalten so überhaupt nicht als Problem in den Sinn kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
EmelieLo
Benutzer171091  (27) Verbringt hier viel Zeit
  • Themenstarter
  • #121
Die kann man es aber auch einfach nicht recht machen oder? Schreibt er nicht ist es nicht richtig. Schreibt er ist es auch ok und du machst dann das worüber du dich beschwerst.
Ist dir mal in den Sinn gekommen das er sich womöglich scheisse fühlt bei deinem taktischen Entzug von Aufmerksamkeit?

Ich finde es schon sehr bezeichnend das du nur von seinen Fehlern sprichst, wirklich null auf deine Fehler eingehst und dich auch überhaupt nicht reflektierst.

Dein Verhalten ist ein ganz großer Grund warum du dich mies fühlst in der Beziehung.
Ich finde es wirklich schlimm das dir dein eigenes Verhalten so überhaupt nicht als Problem in den Sinn kommt.
Ja sicherlich mach ich auch vieles falsch, aber er geht auch nicht auf jedes Meme oder Bild von mir ein, also da braucht er mir keine Vorwürfe zu machen. Ich geh normalerweise auf jedes Meme von ihm ein.
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (34) Sehr bekannt hier
  • #122
Ja sicherlich mach ich auch vieles falsch, aber er geht auch nicht auf jedes Meme oder Bild von mir ein, also da braucht er mir keine Vorwürfe zu machen. Ich geh normalerweise auf jedes Meme von ihm ein.
Du weißt doch ganz genau das sein oder dein Verhalten auf memes nicht das sind was ich meine oder?
Was meinst du denn wo deine Fehler liegen könnten? Ich denke damit beschäftigst du dich tatsächlich nur sehr ungern.
 
N
Benutzer203599  dauerhaft gesperrt
  • #123
Er redet z.B. auch schon davon, dass seine Mutter auf unsere zukünftigen Kinder jederzeit aufpassen würde....
Short summary: der Typ, ein fallendes Messer, doppelt angeschliffen... jeder Meter Distanz zwischen dir und ihm ist ein Meter für d e i n e Zukunft... best, Rob
 
Es gibt 83 weitere Beiträge im Thema "Nähe-Distanz-Bedürfnis in frischer Beziehung", die aktuell nicht angezeigt werden. Bitte logge Dich ein, um diese ebenfalls anzuzeigen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren