Ernährung Mikrowelle 2.0 für 8000 Euro?

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Gerade in der Zeitung, hinter der angeblich immer ein kluger Kopf steckt...

Innovation für die Küche: Miele erfindet den Backofen neu

Den Anfang macht ein Stück Kabeljau, das mit Ziegelstein großen Eisblöcken umschlossen und für acht Minuten in den Ofen geschoben wird. Das Eis hat keine geschmackliche Bedeutung, sondern dient nur als Veranschaulichung der Technik. Als der Koch das Backblech wieder herausnimmt, ist das Eis weiterhin gefroren, der Fisch perfekt gegart. (..)

1) Der Dialoggarer produziert elektromagnetische Wellen in einem anderen Frequenzbereich. Dieser liegt etwa im GSM-Band des deutschen Mobilfunknetzes, also irgendwo zwischen 890 und 960 Megahertz. Die Wellen des Dialoggarers haben genug Energie, um ins Innere der Lebensmittel vorzudringen. Bei einer Mikrowelle gart das Äußere des Lebensmittels schon eine Weile, bis das Innere warm wird, weil die Wellen die Struktur nicht gänzlich durchdringen.

2) Zwei Antennen im Inneren des Dialoggarers senden nicht nur die Wellen, sondern messen auch, was zurückkommt. Dadurch errechnet das Gerät, wie viel Energie das Lebensmittel aufgenommen hat, indem es die Differenz bildet aus investierter und übriggebliebener Energie. Die Messung findet alle paar Millisekunden statt.


Damit will Miele natürlich nicht den Backofen, sondern die Mikrowelle neu erfunden haben: Aber klingt durchaus interessant - und das Teil soll auch alles haben, was ein normaler Backofen hat.

Aber auch wenn ich mich freue, daß ein Hersteller es nicht mit Denglisch probiert: "Dialoggarer" finde ich einen selten blöden Namen, unter dem ich mir rein gar nix vorstellen kann - und ich fürchte, andere Interessenten auch nicht.

Und 8000 Tacken - falls das Ding wie angekündigt 2018 rauskommt - sind sportlich...

Wer von Euch kauft's?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
auf jeden fall interessant...allerdings nicht für das geld :grin:
aber ich schätze mal auf kurz oder lang wird sich das verfahren wohl durchsetzen, so dass der preis auch flott abnehmen dürfte. ich hoff es mal :grin:
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
aber ich schätze mal auf kurz oder lang wird sich das verfahren wohl durchsetzen, so dass der preis auch flott abnehmen dürfte.
Hängt wohl davon ab, was sich Miele von der Technik schützen lassen konnte. Mikrowellen mit anderem Frequenzbereich und Differenzmessungen sind eigentlich trivial - selbst, wenn die ihre konkrete Umsetzung patentieren konnten, würde ich vermuten, daß Andere auf ähnlichem Wege ans Ziel kommen.

Wissen tu ich's natürlich nicht...

Aber gut: In den 30.000-Euro-Poggenpohl- und Bulthaupt-Küchen wird das ab dem nächsten Jahr wohl Standard...
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
In 10 Jahren kommt das System dann in den Thermomix als Heizung :upsidedown:
 

Benutzer163532  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Wir haben nicht mal eine Mikrowelle, wir gehören zu den Aluhutträgern, die nicht völlig überzeugt davon sind, dass Mikrowellen wirklich nicht schädlich sind.

Das Prinzip klingt aber interessant, mal abwarten, wohin es sich entwickelt.
 

Benutzer162386 

Verbringt hier viel Zeit
Hat der Dialoggarer auch ein Radio und kann MP3s wiedergeben? Kann man das iPhone damit laden? Gibt es eine Sprachsteuerung, z.B. für "medium rare" oder "well done"?

Multifunktionalität ist doch heute unabdingbar: wer würde denn noch ein Handy kaufen, mit dem man "nur" telefonieren kann? :grin::smile:
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Klingt schon geil. :smile: Vernetzt ist das Ding ja.
Standart wird das sicherlich nicht werden, auch nicht in einer Bulthaupt-Küche.
Ich warte mal die nächsten Jahre und die nächste Entwicklungsstufe ab :whistle:
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Da wir noch nicht mal eine normale Mikrowelle brauchen und deswegen auch keine haben, hätte ich auch keinen blassen Schimmer, weshalb bzw. für was ich so einen sündhaft teuren "Dialoggarer" brauchen sollte :confused:. Uns reichen konventioneller Gasherd und E-Backofen. Mit allem anderen wüsste ich gar nicht, was ich damit anfangen sollte.
[doublepost=1504098555,1504098284][/doublepost]
Off-Topic:
Gibt es eine Sprachsteuerung, z.B. für "medium rare" oder "well done"?

Seit wann macht man Steaks im Backofen? Ich mache die in der Pfanne (oder auf dem Holzkohlegrill).

 

Benutzer159850  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Für € 8.000,-- kauf ich mir ne Rosi, diesen kochenden Roboter aus "Die Jetsons"
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Seit wann macht man Steaks im Backofen? Ich mache die in der Pfanne (oder auf dem Holzkohlegrill).
Off-Topic:
Und noch viel geiler werden Steaks, wenn man sie bei niedriger Temperatur auf den perfekten Garpunkt gart und nur kurz bei sehr großer Hitze brät :zwinker: Der findige Gastronom verwendet dazu einen Holdomat :tentakel: In der Spitzengastronomie kommen wohl die wenigsten Steaks einfach aus der Pfanne, viele haben was backofenähnliches von innen gesehen.
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Off-Topic:
Und noch viel geiler werden Steaks, wenn man sie bei niedriger Temperatur auf den perfekten Garpunkt gart und nur kurz bei sehr großer Hitze brät :zwinker: Der findige Gastronom verwendet dazu einen Holdomat :tentakel: In der Spitzengastronomie kommen wohl die wenigsten Steaks einfach aus der Pfanne, viele haben was backofenähnliches von innen gesehen.

Kann sein und glaube ich gerne, dass Spitzengastronomen sowas machen (ist halt sicherer und punktgenauer und man kann halt das Verhältnis zwischen "innen" und "außen" besser steuern). Ich persönlich finde aber, ein Steak in den Backofen zu stecken, ist was für "Warmduscher" :cool::tongue:

P.S. da fällt mir übrigens gerade ein, dass ich es eigentlich hätte wissen müssen: Wir waren vor zig Jahren mal mit Verwandten in einem Ferienhaus in Italien. Einer davon war Koch (wie spitzenmäßig weiß ich gar nicht, aber er war ziemlich gut...gehobene Gastronomie halt). Mit dem habe ich auch mal Steaks gebraten. Der hat das zwar damals in der Pfanne gemacht, mir aber auch den Tipp mit dem Backofen gegeben...

 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Irgendwie geht bei der FAZ der spannendste Punkt an dem Gerät ziemlich unter...

Mit diesem Superherd will Miele das Kochen revolutionieren

Beim Dialoggarer wirft man Fleisch und Gemüse einfach zusammen in die Schale - und alles ist gleichzeitig fertig

Das als Dialoggarer getaufte Gerät kann dank einer neuen Technologie unterschiedlichste Lebensmittel gleichzeitig zubereiten - und jedes individuell garen.
 

Benutzer124657  (22)

Meistens hier zu finden
Wir haben nicht mal eine Mikrowelle, wir gehören zu den Aluhutträgern, die nicht völlig überzeugt davon sind, dass Mikrowellen wirklich nicht schädlich sind.

Das Prinzip klingt aber interessant, mal abwarten, wohin es sich entwickelt.
Mikrowellen sind definitiv schädlich, wenn sie einen ungeschützt treffen! Nur ist die "Mikrowelle" entsprechend gegen die Strahlung abgeschirmt :smile:.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich bin enttäuscht. Wo bleibt die Verballhornung von Marken-Namen? Ich hätte jetzt ein "Miefle" erwartet.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Das ist das Ende des Zaubers bzgl. "Gebackenes Eis." Ab da kann das jeder.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Schlecht klingt es ja nicht, am Ende kommt es natürlich auf den Geschmack an. Theoretisch könnte ich mein Fleisch auch jetzt schon in der Mikrowelle garen und dann in der Pfanne kurz anbraten, würde auch irgendwie gehen... aber wer macht das schon?

Aber wenn es schmeckt und sich als praktisch erweist, dann wird es sicherlich auch durchsetzen und irgendwann wird es dann einfach normal und preiswerter sein. Für den Preis ist es für mich aber uninteressant, dafür hab ich zu wenig schmerzen mit dem normalen Ofen und mir fallen zu wenig Anwendungsgebiete für den Dialoggarer ein.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren