Fremdgegangen Meine Freundin hatte einen One night stand - was soll ich tun?

M

Benutzer192925  (30)

Ist noch neu hier
Hallo an alle,
ich benötige Unterstützung, denn alleine komme ich aktuell nicht weiter und würde gerne mal wissen was Außenstehende darüber denken.

Ich (30) bin seit 2 1/2 Jahren glücklich mit meiner Freundin (22) zusammen.
Wir lachen viel, haben Spaß, unternehmen viel und haben absolut
keine Probleme im Bett. Dh auch keine versteckten Fantasien…

Letzten Samstag war ich von Samstag auf Sonntag mit Freunden unterwegs und nicht zu Hause. Meine Freundin war bedienen bei uns im Ort und hat nach ihrem Dienst noch bis ca 3 uhr mit Ihrem Chef einige Gläser wein getrunken und ist dann nach Hause gelaufen. Auf dem nach Hause weg hat sie gesehen, dass in unmittelbarer nähe zu unserer Wohnung noch eine kleine gartenparty ist. Dort ist sie dann, so betrunken sie war, einfach mal hin und hat dort noch etwas getrunken.
Das ist schonmal sehr komisch, da sie eigentlich sehr sehr sehr SEHR schüchtern ist…

Die meisten Typen sind dann irgendwann gegangen und es war nur noch unser Nachbar (23), mit seiner Freundin dort. Die freundin ist dann irgendwann selbst nach oben und hat sich schlafen gelegt. Dann habe der Typ ständig gesagt er stehe so auf meine Freundin und fände sie geil. Allerdings hat meine Freundin von vornherein klar gemacht sie habe einen Freund und auch jeder dort hat mich gekannt.
Nunja - Meine Freundin wollte auf Toilette und der Typ hat ihr den Weg gezeigt. Dort meinte sie, hat er sie schon ständig bedrängt und versucht zu küssen. Meine Freundin hat ständig abgewiesen und gesagt sie hat einen Freund und sie möchte das nicht.
Er hat scheinbar nicht locker gelassen und ständig auf sie eingeredet wie geil er sie finden würde und sie wolle es doch auch. Irgendwann nach dem sie ihn das x-mal wegedrückt hat, hat sie es einfach zugelassen und mitgemacht.

Am ende sind sie zu uns die Wohnung und hatten dort geschützten sex. Sie hat nicht mal sein Ding wirklich angefasst geschweige denn in den Mund genommen, meinte sie.
So auf die Art sie lasse es einfach über sich ergehen.

Sie meint, sie wisse nicht weshalb das passiert ist. Sie findet ihn eklig, hat sich danach eklig gefunden und sofort ist eine Welt für sie zusammen gebrochen. Sie habe immer gesagt sie wolle das nicht, sie liebt nur mich und hat es nicht geschafft NEIN zu sagen, oder ihm in seine Weichteile zu treten.

Sie meine es war einfach nur schlecht und bedeutungslos.
Ihr fehlt absolut nichts. Als ich sie fragte, ob es Probleme mit uns gab und der sex mit uns schlecht wäre, antwortete sie: ,,um gottes willen nein, unser sex ist bombastisch“

Wenn ich sie frage, warum sie das dann gemacht hat, sagt sie, sie wisse es nicht und weiß auch nicht mehr alles, aber sie musste es mir einfach sagen, da Ehrlichkeit unser höchstes Gut ist.
Ich bin sehr verletzt, weil ich einfach dieses Kopfkino ständig habe. Auf der anderen Seite bin ich ,,froh“, dass er sie eigentlich Null gereizt hat und sie ihn auch nicht geil findet. Als ich ihm ein Bild gezeigt habe meinte sie ,, ekelhaft, das ist er mit seinen aufdringlichen Augen“

Wie würdet ihr reagieren?
Ich finde es ist etwas anderes, wenn sie es geil gefunden hätte und richtig davor mit ihm geflirtet hätte… allerdings finde ich es komisch, dass sie dann zu uns sind, weil sie ja wusste dass ich nicht da bin. Ich checke es einfach nicht.
Kann man wirklich so neben sich stehen und die Sachen machen, obwohl man es nicht mag?!
Sie sagt doch selbst, dass ihr nicht fehlt?!?!

Sorry für den langen Text, aber die Details müssten sein.

Danke schonmal für eure Antworten
 
Zuletzt bearbeitet:
zuletzt vergeben von
Ishtar

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit
Irgendwie kapier ich die Story nicht so ganz. Sie sagt die ganze Zeit nein, nimmt ihn dann aber mit in eure Wohnung? Während seine Freundin bei ihm in der Bude schläft und sie einfach nur mal hätte laut schreien müssen oder damit drohen müssen, es besagter Freundin zu sagen?

Wie ist ihr Plan jetzt, damit umzugehen? So zu tun, als wär nix gewesen?
 
zuletzt vergeben von
M

Benutzer192925  (30)

Ist noch neu hier
Irgendwie kapier ich die Story nicht so ganz. Sie sagt die ganze Zeit nein, nimmt ihn dann aber mit in eure Wohnung? Während seine Freundin bei ihm in der Bude schläft und sie einfach nur mal hätte laut schreien müssen oder damit drohen müssen, es besagter Freundin zu sagen?

Wie ist ihr Plan jetzt, damit umzugehen? So zu tun, als wär nix gewesen?

Das kapiere ich auch einfach nicht…womöglich hat sie da nicht dran gedacht.
Sie meinte er hat es geschafft, dass sie in dem
Moment dachte es wäre das richtige gewesen. Eine Art so sehr sie davon zu überzeugen, dass sie jetzt sex haben können.

Ihr Plan ist erst einmal abwarten, was ich machen möchte. Welche Bedingungen ich habe. Ich habe ihr Angeboten sie solle eine Psychotherapie machen, da sie schon öfters Dummheiten in Verbindung mit Alkohol gemacht hat (autofahren)…
 
zuletzt vergeben von
U

Benutzer183259  (51)

Öfter im Forum
Sie habe immer gesagt sie wolle das nicht, sie liebt nur mich und hat es nicht geschafft NEIN zu sagen, oder ihm in seine Weichteile zu treten.

Na was denn jetzt?
Zu sagen, sie wolle nicht, IST doch NEIN sagen...

Also ab zur Polizei und zeigt ihn an.
 
zuletzt vergeben von
Ishtar

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ohne jetzt böse sein zu wollen: Und den Kerl wollt ihr dann einfach so weiterleben lassen ohne irgendwas? Und nicht mal der Freundin bescheid sagen, mit was für einem Typen sie eigentlich zusammen ist? Ihn gar nicht konfrontieren?

Also, irgendwas kommt mir da durchaus sehr seltsam vor. Um es mal dezent auszudrücken.

Es kann nicht sein, dass sie einfach mit dem Typen vögeln wollte und ihr erst hinterher bewusst wurde, dass das 1. nicht so aufregend war, wie sie es sich gedacht hat und 2. dass das ziemlich kacke von ihr war dir gegenüber?
 
zuletzt vergeben von
D

Benutzer188767 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also es hört sich eher nach Vergewaltigung an. Sie ist sturzbetrunken, wehrt immer ab. Er akzeptiert kein nein, und bedrängt sie weiter. Bis auf den Punkt dass sie ihm zu euch mitgenommen hat, die Wohnungstür aufgemacht hat. Das hört sich doch eher widersprüchlich an.
Ich würde da, obwohl sehr peinlich und schmerzhaft noch ganz genau nachfragen. Sollte es wirklich nicht einvernehmlich gewesen sein, würde ich Anzeige erstatten. Ein nein ist nein!
 
zuletzt vergeben von
Fedora

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich sehe hier auch 2 Optionen:

Entweder sie hat ihn so abgelehnt wie du schreibst, dann ist es ein sexueller Übergriff für den sie sich nicht rechtfertigen, sondern über eine Anzeige nachdenken sollte.

Oder sie hat ihn gar nicht so schlimm abgelehnt und fand nur, dass ihr (dann) Seitensprung nicht so schlimm klingt, wenn sie das sagt.

Ich würde ihr wahrscheinlich eine Anzeige vorschlagen und schauen, ob sie dann was relativiert.
Ganz rausfinden wirst du aber wahrscheinlich nicht wie es war. Vielleicht weiß sie das bei dem Alkoholpegel selbst nicht mehr so genau. Du wirst also überlegen müssen, ob es für dich ok ist und du mit dem leben kannst, was sie dir erzählt hat.
 
zuletzt vergeben von
M

Benutzer192925  (30)

Ist noch neu hier
Ich habe mit der Freundin telefoniert und ihr erzählt, dass die beiden, als sie geschlafen hat, bei uns in der Wohnung waren. Allerdings das Thema mit nein sagen und sie möchte das nicht, habe ich ihr nicht gesteckt.



Es kann nicht sein, dass sie einfach mit dem Typen vögeln wollte und ihr erst hinterher bewusst wurde, dass das 1. nicht so aufregend war, wie sie es sich gedacht hat und 2. dass das ziemlich kacke von ihr war dir gegenüber?
Sie sagt sie wollte das nicht, sie weiß nicht was sie dazu bewegt hat. Zumal das nicht mal ihr TYP war. Sie meinte er hat es geschafft sie zu Überreden und es gut zu reden. Sie haben auch nicht wirklich gevögelt. Ich finde hätten sie richtig gevögelt, gehört mehr dazu als bisschen 3 min Missionarsstellung. Hätte sie es gewollt, wäre von ihr schließlich auch mehr gekommen.

Na was denn jetzt?
Zu sagen, sie wolle nicht, IST doch NEIN sagen...

Also ab zur Polizei und zeigt ihn an.
Ich finde es halt komisch zur Polizei zu gehen. Denn der Fakt ist, dass sie trotzdem zu uns sind... Ich habe nicht wirklich Ahnung vom deutschen Gesetz, aber eine Vergewaltigung ist es sicherlich nicht, wenn sie ja mit ihm zu uns geht.


Fakt ist ihr fehlt ja absolut nichts an unserer Beziehung, das bestätigt sie ständig.
Sie bestätigt auch, dass sie ,,Ich möchte das nicht, lass mich, ich hab nen Freund'' gesag hat. Er sagt ,, du willst es doch auch'' und hat sie ständig versucht zu küssen.

ich weiß nicht was in einem Kopf von einem jungen, zierlichen 22 Jährigen Mädchen dann vorgeht. Das möchte ich verstehen. Ist es die Angst Gewalt zu erfahren?
 
zuletzt vergeben von
M

Benutzer192925  (30)

Ist noch neu hier
Also es hört sich eher nach Vergewaltigung an. Sie ist sturzbetrunken, wehrt immer ab. Er akzeptiert kein nein, und bedrängt sie weiter. Bis auf den Punkt dass sie ihm zu euch mitgenommen hat, die Wohnungstür aufgemacht hat. Das hört sich doch eher widersprüchlich an.
Ich würde da, obwohl sehr peinlich und schmerzhaft noch ganz genau nachfragen. Sollte es wirklich nicht einvernehmlich gewesen sein, würde ich Anzeige erstatten. Ein nein ist nein!
ich weiß nicht was in einem Kopf von einem jungen, zierlichen 22 Jährigen Mädchen dann vorgeht. Das möchte ich verstehen. Ist es die Angst Gewalt zu erfahren?

Ich glaube ihr schon, dass sie sagt er hat es geschafft es ihr gut zu reden. Sie war in der Lage nein zu sagen und hat sich auch nicht auf ihn eingelassen. Irgendwann dann schon. Da liegt mein Problem.
 
zuletzt vergeben von
U

Benutzer183259  (51)

Öfter im Forum
Ich habe mit der Freundin telefoniert und ihr erzählt, dass die beiden, als sie geschlafen hat, bei uns in der Wohnung waren.

Gab es denn in der Zwischenzeit Kontakt zu dem Nachbarn selber?
Von Dir zu ihm oder hat er sich bei Deiner Freundin gemeldet?
 
zuletzt vergeben von
Spongella

Benutzer187907  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Sie hat sich bequatschen lassen im Suff, sie hat nein gesagt und es dann nicht durchgezogen. Ich denke eine Vergewaltigung ist das nicht, aber auch kein Kavaliersdelikt. Sie ist volljährig und war ja zumindest einigermaßen bei Bewusstsein. Ich würde mit ihr sprechen was sie für Konsequenzen ziehen möchte, und dazu gehört ja mal mindestens auf Alkohol zu verzichten. Wie sehr sie sich von dem Typ wirklich belästigt gefühlt hat oder wie bequem diese Auslegung jetzt einfach ist weiß ich nicht und weiß niemand.
 
zuletzt vergeben von
M

Benutzer192925  (30)

Ist noch neu hier
Gab es denn in der Zwischenzeit Kontakt zu dem Nachbarn selber?
Von Dir zu ihm oder hat er sich bei Deiner Freundin gemeldet?
er hat 15 Minuten danach direkt geschrieben, dass das unter ihnen bleibt und niemand erfahren wird.

Das ist auch ein Thema, er wollte ihre Handynummer sie sagt ständig Nein und irgendwann hat sie sie ihm doch gegeben. Und jetzt hat sie ihn natürlich direkt blockiert und sie möchte ihn ja auch nicht sehen, oder mit ihm reden. Sie ist angewidert von Ihm.

Ich habe kein Kontakt zu ihm aufgebaut. Habe es nur seiner Freundin gesteckt was da los war.
 
zuletzt vergeben von
Ishtar

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit
Sie sagt sie wollte das nicht, sie weiß nicht was sie dazu bewegt hat. Zumal das nicht mal ihr TYP war. Sie meinte er hat es geschafft sie zu Überreden und es gut zu reden. Sie haben auch nicht wirklich gevögelt. Ich finde hätten sie richtig gevögelt, gehört mehr dazu als bisschen 3 min Missionarsstellung. Hätte sie es gewollt, wäre von ihr schließlich auch mehr gekommen.
Oder er ist halt einfach nur kacke im Bett. As I said: Vielleicht hat sie dadurch halt erst gemerkt, dass der Reiz von neuer Haut und einem ONS im Kopf häufig viel besser ist als im wahren Leben. Viele Leute stellen sich bei einem ONS stundenlanges, leidenschaftliches, enthemmtes Gerammel mit zig Orgasmen vor.
Realität ist halt oftmals eher... 3 Minuten und fertig. 🤷‍♀️ Da kann sie selber noch so ne Sexbombe sein. Das passiert durchaus häufiger bei einem ONS. Das sind dann die, die man nicht wiederholen möchte.

ich seh das wie Fedora: Wenn sie wirklich Angst gehabt hat und er sie genötigt hat, gehört das angezeigt. Weil dann ist das mindestens eine Nötigung, wenn nicht eine Vergewaltigung. Aber dann muss sie sich auch von jedem Anwalt die frage gefallen lassen, warum zum Geier sie ihn mit in eure Wohnung und in euer Bett genommen hat.

Oder Möglichkeit 2: Sie wollte einen Seitensprung, fand die Idee im besoffenen Kopf ganz gut und aufregend und wollte sich da austoben, hat dann gemerkt, dass das eigentlich nicht so toll ist wie in der Phantasie und sich irgendwie was zurechtgefriemelt, wie sie da wieder rauskommt.
 
zuletzt vergeben von
M

Benutzer192925  (30)

Ist noch neu hier
Sie hat sich bequatschen lassen im Suff, sie hat nein gesagt und es dann nicht durchgezogen. Ich denke eine Vergewaltigung ist das nicht, aber auch kein Kavaliersdelikt. Sie ist volljährig und war ja zumindest einigermaßen bei Bewusstsein. Ich würde mit ihr sprechen was sie für Konsequenzen ziehen möchte, und dazu gehört ja mal mindestens auf Alkohol zu verzichten. Wie sehr sie sich von dem Typ wirklich belästigt gefühlt hat oder wie bequem diese Auslegung jetzt einfach ist weiß ich nicht und weiß niemand.
Auf Alkohol verzichten bzw. die Selbstkontrolle mit Alkohol soll sie durch eine Therapie erfahren. Das ist meine absolute Bedingung.

Sie findet ihn Ekelerregend, wenn sie ein Bild von ihm sieht, das sagt glaube ich alles bzgl Belästigung. Es passt nur nur nicht dazu, dass sie bei uns in der Wohnung waren anstatt dort.
 
zuletzt vergeben von
U

Benutzer183259  (51)

Öfter im Forum
Auf Alkohol verzichten bzw. die Selbstkontrolle mit Alkohol soll sie durch eine Therapie erfahren. Das ist meine absolute Bedingung.

Sie findet ihn Ekelerregend, wenn sie ein Bild von ihm sieht, das sagt glaube ich alles bzgl Belästigung. Es passt nur nur nicht dazu, dass sie bei uns in der Wohnung waren anstatt dort.

Eine Therapie, weil sie mal einen getrunken hat?
Dann müssten aber Millionen Leute in Therapie...

DORT ging ja nicht, weil dort seine Freundin war?!
 
zuletzt vergeben von
M

Benutzer192925  (30)

Ist noch neu hier
Oder er ist halt einfach nur kacke im Bett. As I said: Vielleicht hat sie dadurch halt erst gemerkt, dass der Reiz von neuer Haut und einem ONS im Kopf häufig viel besser ist als im wahren Leben. Viele Leute stellen sich bei einem ONS stundenlanges, leidenschaftliches, enthemmtes Gerammel mit zig Orgasmen vor.
Realität ist halt oftmals eher... 3 Minuten und fertig. 🤷‍♀️ Da kann sie selber noch so ne Sexbombe sein. Das passiert durchaus häufiger bei einem ONS. Das sind dann die, die man nicht wiederholen möchte.

ich seh das wie Fedora: Wenn sie wirklich Angst gehabt hat und er sie genötigt hat, gehört das angezeigt. Weil dann ist das mindestens eine Nötigung, wenn nicht eine Vergewaltigung. Aber dann muss sie sich auch von jedem Anwalt die frage gefallen lassen, warum zum Geier sie ihn mit in eure Wohnung und in euer Bett genommen hat.

Oder Möglichkeit 2: Sie wollte einen Seitensprung, fand die Idee im besoffenen Kopf ganz gut und aufregend und wollte sich da austoben, hat dann gemerkt, dass das eigentlich nicht so toll ist wie in der Phantasie und sich irgendwie was zurechtgefriemelt, wie sie da wieder rauskommt.
Sie hatte vor mir schon viele ONS und hat durch mich erst erfahren wie unerfüllt das doch immer war. Ihre Worte.

Ich frage mich, ob da im Unterbewusstsein irgendetwas auslöst.

Sie sagt klipp und klar ICH MÖCHTE DAS NICHT / NEIN.
erst als sie ihn nach dem x-mal wegedrückt hat und er es trotzdem gemacht hat und geküsst ist sie mit eingestiegen. Macht man das im Unterbewusstsein dann?

Ich meine sie hat Betrunken Nein gesagt und sich dann mitreißen lassen. Irgendwie wird mir da kotzübel
 
zuletzt vergeben von
krava

Benutzer59943  (41)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
und warum will sie ihn nicht anzeigen?

das macht die Geschichte unglaubwürdig. Denn sie hat ja anscheinend keinen Filmriss.
 
zuletzt vergeben von
Spongella

Benutzer187907  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
und warum will sie ihn nicht anzeigen?

das macht die Geschichte unglaubwürdig. Denn sie hat ja anscheinend keinen Filmriss.
Warum viele eine Anzeige scheuen? Wer da schon mal (dabei) war weiß wieso 😒
 
zuletzt vergeben von
M

Benutzer192925  (30)

Ist noch neu hier
und warum will sie ihn nicht anzeigen?

das macht die Geschichte unglaubwürdig. Denn sie hat ja anscheinend keinen Filmriss.

Naja sie sagt auch, was soll sie anzeigen wenn sie Irgendwann ,,mitgemacht'' hat.

Für mich zählt anfangs erst einmal, dass sie ständig Nein sagte.
Ich finde es ekelhaft, dann trotzdem bei einer vergebenen Frau es weiter zu versuchen.

Mal eine andere Frage, was wäre passiert, wenn sie weiter Nein gesagt hätte oder geschrien hätte, anstatt es ihm einfach recht zu machen?
 
zuletzt vergeben von

Ähnliche Themen

L
Antworten
16
Aufrufe
1K
Gelöschtes Mitglied 189708
G
Alex der verzweifelte
  • Solved
Antworten
15
Aufrufe
1K
Alex der verzweifelte
Alex der verzweifelte
wuschelkopf
Antworten
41
Aufrufe
2K
krava
X
Antworten
54
Aufrufe
2K
David993
D
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren