Mein (eifersüchtiger) Freund, mein Kumpel und ich... :-/

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo mal wieder
winkewinke.gif

Ich befürchte, ich bräuchte vielleicht eine unabhängige Einschätzung zu meiner Situation.

Damit ihr auch wisst, warum ihr euch das durchlest, gleich zu Beginn mal die Frage:
Trage ich selbst zu den negativen Gefühlen meines Freundes bei? Was kann ich denn machen, damit die Lage sich entspannt?

Ein bisschen was über die Situation habe ich schon in meinem anderen Thread https://www.planet-liebe.com/threads/cuckolding-trotz-eifersucht.543057/ geschrieben. Aber den zu kennen ist nicht unbedingt notwendig, glaube ich.

Es geht darum, dass mein Freund und mein Kumpel (ich mag dieses Wort nicht, er ist eigentlich ein enger Freund, aber zum besseren Verständnis entscheide ich mich hier mal für "Kumpel") sich nicht ausstehen können.
Mein Freund ist der Meinung, dieser Kumpel würde Interesse an mir haben. Das sagt er nicht, um mich zu ärgern oder um ein Totschlagargument zu besitzen, sondern er glaubt es wirklich. Er ist sich dessen ganz sicher. Er lässt sich nicht vom Gegenteil überzeugen. Also dieser ("leider" attraktive) Freund ist Hetero, kann jedoch keine Freundin als Alibi vorweisen. Mein Freund wirft seine Vermutungen nicht einfach so in den Raum sonden gibt sich auch Mühe zu erklären, warum er glaubt, dass da Interesse an mir besteht, aber ich kann diese "Anzeichen" die er sieht, wirklich alle widerlegen.

Mein Kumpel kann meinen Freund dagegen nicht leiden, weil er von ihm schon oft mit unnötigen Kommentaren beleidigt worden ist und mein Freund sich das Sticheln nicht verkneifen kann, wenn die beiden zusammen in einem Raum sind. Zudem habe ich den "Fehler" gemacht mit meinem Kumpel oft über die Beziehung zwischen meinem Freund und mir zu reden. Er weiß also, warum es Streit gibt und er weiß, warum ich unglücklich bin, wenn ichs bin. :sorry: Zudem bekommt er ja auch viel mit und ist der Meinung, mein Freund würde mich scheiße behandeln. Ist manchmal so, ja. Aber das ist meine Entscheidung. Ich muss ja schließlich mit meinem Freund klar kommen und kein anderer. :smile:

Tja... und ich muss folgendes zu meiner Schande gestehen:
Mein jetziger Partner war, bevor wir zusammen gekommen sind, einige Jahre mein bester Freund und offiziell Hetero. Als meine letzte Beziehung auseinander gegangen ist, bin ich mit meinem Kummer schon Wochen vorher immer zu meinem heutigen Partner gegangen, um mit ihm darüber zu sprechen. Da er damals schon was von mir wollte, hat er das auch gewissermaßen "ausgenutzt" und meine Nähe sehr genossen. (Dazu gleich mehr...) Deswegen hat mein Partner also eh schon ein übergroßes Problem mit "besten Freunden". Er wird da viel von sich ausgehen und weiß auch, wie schnell sich da was entwickeln kann. Die Tatsache, dass dieser Freund Hetero ist, blendet er aus, denn er selbst hat schließlich auch lange als Hetero gelebt und jeden erfolgreich getäuscht.
So... und wegen dem mit der Nähe - ich bin verkuschelt, liebesbedürftig, zutraulich, anschmiegsam... ich genieße und brauche körperliche Nähe zu den Menschen, die ich lieb habe sehr. Es kommt also vor, dass ich kuschelnd mit meinem Kumpel DVD Abende mache. Natürlich nur, wenn mein Partner arbeitet, ich lasse ihn dann nicht alleine zu Hause wegen sowas. Wir liegen auch mal (auf dem Rücken, Seite an Seite) auf dem Bett und quatschen, wir umarmen uns innig zur Begrüßung und beim Abschied. Das weiß mein Freund auch, ich würde mich schlecht fühlen ihm sowas zu verschweigen. Ich hab ihm das schon wegen meinem schlechten Gewissen erzählt, damit er weiß, dass ich bei sowas keine Hintergedanken habe. Außerdem weiß ers ja von sich. Auch er hat als bester Freund und Hetero mit mir gekuschelt und weiß, wie ich drauf bin.
Und hinzu kommt eben auch, dass ich vor allem wenn ich mit meinem Freund Streit habe zum Kuscheln zum Kumpel gehe. Nicht explizit zum Kuscheln, klar, aber darauf läuft es dann meistens hinaus.

Mein Freund hasst es, dass dieser Kontakt besteht. Er würde mir das nie bindend verbieten, aber er ist oft angepisst und verzweifelt. Wir haben oft Konflikte, er projiziert sein Kopfkino auf meine Motive, verletzt mich mit Unterstellungen und Vorwürfen... aber wenn er sieht, wie traurig ich deswegen bin, dann ermuntert er mich auch, ihn zu treffen und mit ihm weg zu gehen. Er will nicht, dass ich traurig bin und er will nicht, dass ich diesen Kumpel nicht zum Freund habe - aber ihm gehts eben auch schlecht damit.

Ich möchte jetzt also von euch wissen, ist das zum Teil auch meine Schuld?
Liefere ich durch mein Verhalten (also meine Kuschel-Vorliebe) selbst unnötign Zündstoff?
Ist es so falsch, unschuldige Zärtlichkeiten mit Freunden auszutauschen?
Was kann ich selbst denn jetzt machen, um den Kumpel behalten zu können ohne meinen Freund zu sehr zu verletzen?

Und seid bitte lieb zu mir. Bringt mir bitte schonend bei, dass ich ein Arschloch bin, wenns der Fall sein sollte. :ninja::sorry: Bin ja schließlich offen dafür.
 

Benutzer123649 

Planet-Liebe ist Startseite
Ist mir der Kumpel (in meinem Fall die Kumpeline) ein kleiner Dorn im Auge, dann bin ich sicherlich nicht begeistert, wenn mein Partner mit ihm/ihr schmust, auch freundschaftlich, denn Kuscheleien sind nunmal sehr intim. Aber ist das denn konkret eines der Probleme deines Freundes? Du sagst, er liefert "Beweise" dafür, dass dein Kumpel auf dich steht. Wird das da auch aufgezählt? Wenn ja: könntest du das deinem Freund zuliebe denn unterlassen?

Es ist möglich, dass dein Zärtlichkeitsbedürfnis die Fantasie deines Partners beflügelt. Aber in erster Linie glaube ich, dass er zu sehr von sich auf deinen Kumpel schließt. Du warst eben damals sehr gut mit deinem jetzigen Partner befreundet, hast auch mit ihm über Beziehungsprobleme gesprochen, mit ihm gekuschelt und dein Partner war ein als Hetero lebender Homosexueller, der insgeheim auf dich stand. Da sind eben einige Parallelen, das macht ihn vielleicht unsicher. Er scheint ja auch generell ein Eifersuchtsproblem zu haben, das trägt sicherlich auch dazu bei.

Ohne den anderen Thread ausführlich gelesen zu haben: wird denn über das Thema auch mal ruhig gesprochen? Denn im Augenblick sieht's doch so aus: dein Partner ist unglücklich wegen der Situation, du bist nicht glücklich wegen der Situation. Und wenn sich da keine Lösung findet, zehrt das auf lange Sicht hin doch an der Beziehung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Aber in erster Linie glaube ich, dass er zu sehr von sich auf deinen Kumpel schließt. Du warst eben damals sehr gut mit deinem jetzigen Partner befreundet, hast auch mit ihm über Beziehungsprobleme gesprochen, mit ihm gekuschelt und dein Partner war ein als Hetero lebender Homosexueller, der insgeheim auf dich stand. Da sind eben einige Parallelen, das macht ihn vielleicht unsicher. Er scheint ja auch generell ein Eifersuchtsproblem zu haben, das trägt sicherlic auch dazu bei.
Okay, danke. :smile: Das ist nämlich auch meine Vermutung. Ich bin nur auch besorgt, dass ichs mir damit zu einfach mache. Ich möchte ja nicht die Verantwortung komplett meinem Freund zuschieben, sondern bin auch bereit, ihm entgegen zu kommen, sollte ich da wirklich gravierende Fehler machen. Aber mich beruhigt, dass du das auch so siehst.

Wir sprechen über das Thema eigentlich meistens ruhig. Ich kann keine aggressiven Gebärden ertragen. Wenns laut wird, haue ich ab. Da mein Freund das weiß, benimmt er sich da auch. Sachlich bleibt es nicht immer, aber ohne Geschrei dafür schon. Wenn er mir seine Argumente darlegt, geschieht das immer ruhig und sachlich. Aber wir verbleiben dann eben immer ohne Lösung. Er traurig, ich traurig. Das ist dann das Ergebnis. :frown:

Aber ist das denn konkret eines der Probleme deines Freundes?
Was meinst du jetzt genau? :confused:

Und ja, er zählt die Beweise auf, aber ich halte die eben für Schwachsinn. Das sind alles Sachen, die damals auch zwischen uns beiden stattgefunden haben. Auch interpretiert er ganz viel in ausgetauschte WA Nachrichten und Telefonate rein. Oder Gespräche bei denen er eben dabei ist.
Ich würde das ihm zuliebe unterlassen können, ja. Muss ich ja wohl. :frown:
Aber ist ungewohnt und doof für mich, dann neben meinem Kumpel auf dem Sofa zu sitzen wie die Hühner auf der Stange und ihm zu verbieten, dass er sich bei mir anlehnt, weil mein Freund damit ein Problem hat. :frown:
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich kenne mich mit Schwulen und Beziehungen von Schwulen zu Heteros nicht so aus, aber da ich in erster Linie mal davon ausgehe, dass ihr auch nur ganz normale Menschen seid, bringt mich das doch etwas zum Nachdenken.
Mal völlig davon ab, dass dein Freund dir natürlich keine Kumpels zu verbieten oder dich scheiße zu behandeln hat, kann ich seine Bedenken durchaus nachvollziehen.

Wenn ich mir vorstelle, dass mein Freund nach jedem Streit zu einer Kumpeline fährt, die angeblich nicht auf ihn steht (vielleicht, weil sie lesbisch ist oder er nicht ihr Typ) und dann mit ihr kuschelt, das würde mich auch stören. Da kommen ja zwei Komponenten zusammen: nicht nur redest du mit ihm über intime Probleme (was ich normal und gut finde), du hast auch noch innigeren Körperkontakt. Ist ja schon ein wenig mehr, als nur eine platonische Freundschaft.
Ich kuschle zwar auch ab und zu mit meinen Freundinnen, aber durchaus nicht so intensiv.
Also, obwohl ich an sich kein eifersüchtiger Mensch bin, kann ich das ungute Gefühl deines Freundes nachvollziehen.
Mit Sicherheit noch verstärkt durch seine eigenen Erfahrungen.

Tut mir leid, wenn ich in die gleiche Kerbe schlage, aber bist du dir wirklich sicher, dass er nichts von dir will?
Ihr mögt euch geistig und körperlich (sonst würdet ihr nicht kuscheln...), viel mehr fehlt da doch nicht, oder?
Ich kenne ehrlich gesagt auch nicht viele Hetero-Männer, die mit einem Schwulen kuschelnd DVD-Abende verbringen würden, aber da mag mein Bekanntenkreis auch einfach beschränkt sein.
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich möchte jetzt also von euch wissen, ist das zum Teil auch meine Schuld?
Nein, ich sehe hier kein schuldhaftes Verhalten Deinerseits.

Liefere ich durch mein Verhalten (also meine Kuschel-Vorliebe) selbst unnötigen Zündstoff?
Vermutlich, also aus Sicht Deines Partners schon.

Ist es so falsch, unschuldige Zärtlichkeiten mit Freunden auszutauschen?
Nein, da ist nichts falsches dran.

Was kann ich selbst denn jetzt machen, um den Kumpel behalten zu können ohne meinen Freund zu sehr zu verletzen?
Eine Entscheidung treffen. Dein Partner vertraut Dir nicht, sonst hätte er gar kein Problem damit. Und da das schon eine Weile so geht, sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass er dieses Misstrauen ablegen kann oder will. Von daher musst Du entweder damit klar kommen, dass er weiter eifersüchtig und unzufrieden ist oder Du brichst den Kontakt zu Deinem platonischen und alles anderen potenziell "gefährlichen" Männern ab.

Und seid bitte lieb zu mir.
Hier sind doch immer alle ultralieb...
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
..., du hast auch noch innigeren Körperkontakt. Ist ja schon ein wenig mehr, als nur eine platonische Freundschaft.
Und daran machst du das fest? Mh, ich hab das ehrlich noch nie so gesehen. Aber ich nehme mir die Kritik schon an. Und was du schreibst das bringt mich auch dazu mein Verhalten zu überdenken.
Ich kann ja selbst seine Perspektive verstehen und mich auch reinfühlen. Ich verstehe, wie er sich fühlt. Aber weil das für mich eben alles so harmlos ist, fühlt es sich für mich an, als würde ich unnötig auf etwas verzichten, das mir gut tut und das zumindest aus meiner Sicht keinerlei Einfluss auf die Beziehung zu meinem Partner hat.

Tut mir leid, wenn ich in die gleiche Kerbe schlage, aber bist du dir wirklich sicher, dass er nichts von dir will?
Ihr mögt euch geistig und körperlich (sonst würdet ihr nicht kuscheln...), viel mehr fehlt da doch nicht, oder?
Nein, viel fehlt nicht mehr. Nur noch der Sex. Aber das finde ich eigentlich gar nicht schlimm. Wäre er eine Frau, würde ich mit ihr das gleiche teilen bis auf den Sex. Das ist für mich normal.
Ausschließen kann ich nicht, dass er was von mir will. Ich habe darüber allerdings auch schon mit ihm gesprochen und er kann mir wirklich glaubhaft versichern, dass er nichts von mir will. Ich bin mir sicher, er sagt mir die Wahrheit.
Andererseits... so wie mein Freund sich verhält, hätte er keine andere Wahl als zu lügen, wäre es denn so. :ratlos:

Ich kenne ehrlich gesagt auch nicht viele Hetero-Männer, die mit einem Schwulen kuschelnd DVD-Abende verbringen würden, aber da mag mein Bekanntenkreis auch einfach beschränkt sein.
Mh... ja. Ich hatte schon oft heterosexuelle Freunde, denen sowas nicht in den Sinn gekommen wäre. Nicht so innig.
Er begründet es unter anderem damit, dass er mich menschlich sehr gerne hat, weil ich der einzige bin, mit dem er über alles reden kann und so viel mit ihm teilt an Gemeinsamkeiten. Ihm ist dabei egal, dass ich ein Mann bin und schwul. Ich empfinde ihn als sehr glaubwürdig.

Allerdings bin ich auch ein ziemliches Naivchen. :smile::ninja:

Nein, ich sehe hier kein schuldhaftes Verhalten Deinerseits.
Danke... ich ja auch nicht. Weil mein Gewissen rein ist. :sorry:

Eine Entscheidung treffen. Dein Partner vertraut Dir nicht, sonst hätte er gar kein Problem damit. Und da das schon eine Weile so geht, sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass er dieses Misstrauen ablegen kann oder will. Von daher musst Du entweder damit klar kommen, dass er weiter eifersüchtig und unzufrieden ist oder Du brichst den Kontakt zu Deinem platonischen und alles anderen potenziell "gefährlichen" Männern ab.
Er hat sich inzwischen in therapeutische Behandlung begeben. *flüster*
Den Kontakt zu allen Männern abzubrechen wäre somit unnötig. Ich denke eben, dass dieser spezielle Freund diskussionswürdig ist, da ja hier durchaus ein Hintergrund besteht.

Hier sind doch immer alle ultralieb...
:engel:
[DOUBLEPOST=1424021579,1424021520][/DOUBLEPOST]
Ob dein Freund dir schon einmal ausdrücklich gesagt hat, dass das Kuscheln mit deinem Kumpel ihn stört?
Ja, das hat er. :frown: Ihn stört das generell an mir.
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich sehe keinen speziellen Hintergrund bei Deinem Freund. Wenn er es nicht wäre, dann gäbe es einen anderen, auf den Dein Partner vermutlich eifersüchtig wäre. Du hast offenbar ein anderes Verständnis von körperlicher Nähe als Dein Partner - deshalb wird es den Stress auch mit anderen geben. Er vertraut Dir nicht - da ist schwer was gegen zu tun von Deiner Seite aus. Kannst letztlich nur hoffen, dass die Therapie etwas bringt - wobei ich davon selbst nicht viel halte.
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Firebird Firebird , ich muss aber zum Schutz meines Partners sagen, dass er nicht mit jedem Mann Probleme hat. Er duldet z. B. sogar ohne weiteres den Kontakt zu meinem Ex. Er hat verstanden, warum diese Beziehung gescheitert ist und sieht in ihm keine Konkurrenz, obwohl da auch nach wie vor Zärtlichkeiten ausgetauscht werden. Auf meinen Ex ist er absolut nicht eifersüchtig. War zwar am Anfang auch ein Kampf, aber er hat es verstanden und mag meinen Ex inzwischen selbst auch gerne.
 
G

Benutzer

Gast
Puh ... ich sehe es sehr ähnlich wie reed. Würde mein Freund so regen Körperkontakt mit einer Freundin pflegen (also löffelnd und kuschelnd DVD-Abende abhalten - insbesondere, wenn wir gerade Stress haben): Ich hätte ein ziemlich großes Problem damit. Andersrum ganz genauso. Ich würde mich nicht nur an dem Körperkontakt stören sondern auch an dem Signal, das besagt: "Okay, was ich gerade von Dir nicht bekomme - weil wir ja Streit haben - hole ich mir jetzt von jemand anderem." Vor allem, weil Du ja selbst schreibst, dass Du bei Problemen erst mal zum Weglaufen neigst.
Ich muss dazu aber auch sagen: Ich bin keine sehr anschmiegsame Person und mein Freundeskreis tickt da ähnlich. Da kommt platonisches Kuscheln nicht vor.

Natürlich hat Dein Partner Dir nicht den Kontakt zu Deinem besten Freund zu verbieten. Aber - nur mal aus Interesse gefragt: Wärst Du andersrum nicht eifersüchtig, bzw. würdest es komisch finden?
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ja, ich weiß. Das macht seine Reaktion aber noch unlogischer. Er hätte doch eher bei Deinem Ex Grund zur Eifersucht, als bei Deinem Freund. Aber mit Logik kommt man hier nicht wirklich weiter.

Du kennst ja meine Meinung dazu. Wenn sich Eifersucht negativ auf de Beziehung auswirkt, wäre für mich das Ding gelaufen. Ohne Vertrauen fehlt für mich die Basis. Mehr kann ich dazu nicht sagen.
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde mich nicht nur an dem Körperkontakt stören sondern auch an dem Signal, das besagt: "Okay, was ich gerade von Dir nicht bekomme - weil wir ja Streit haben - hole ich mir jetzt von jemand anderem."
Ja, das ist auch das Signal. Gebe ich leider zu. :frown: Ich finde Streit mit meinem Freund furchtbar, weil ich ihn so sehr liebe und einfach Angst bekomme, ihn zu verlieren, wenn wir Ärger haben. Dann brauche ich Halt und Nähe. Dahinter steckt keine böse Absicht. :frown:

Natürlich hat Dein Partner Dir nicht den Kontakt zu Deinem besten Freund zu verbieten. Aber - nur mal aus Interesse gefragt: Wärst Du andersrum nicht eifersüchtig, bzw. würdest es komisch finden?
Doch, natürlich. Aber ich bewerte das anders. Denn mein Freund tickt ganz anders als ich. Er ist nicht anschmiegsam bei anderen. Außer mir will er niemanden knuddeln und berühren, also würde er das aus ganz anderen Motiven tun als ich und ich hätte somit Grund, misstrauisch und eifersüchtig zu sein. Er hat mich allerdings ja auch so kennen gelernt. Das ist keine Entschuldigung... ich weiß. Ich kann verstehen, dass er das zum Kotzen findet. :frown:

Ja, ich weiß. Das macht seine Reaktion aber noch unlogischer. Er hätte doch eher bei Deinem Ex Grund zur Eifersucht, als bei Deinem Freund. Aber mit Logik kommt man hier nicht wirklich weiter.
Er ist anfangs ziemlich ausgerastet, als es um meinen Ex ging. :zwinker: Mein Ex fällt jedoch inzwischen auch nicht mehr in mein Beuteschema. Er ist sehr jung, sehr devot... und so wie mein Partner mich die letzten Monate kennen gelernt hat, weiß er, dass etwas sexuelles zwischen mir und meinem Ex absolut lächerlich ist. :ashamed:

Du kennst ja meine Meinung dazu. Wenn sich Eifersucht negativ auf de Beziehung auswirkt, wäre für mich das Ding gelaufen. Ohne Vertrauen fehlt für mich die Basis. Mehr kann ich dazu nicht sagen.
Und du kennst meine Meinung... :zwinker: -> Liebe. Ich werd Geduld mit ihm haben. Ich hab mir diesen Mann ausgesucht und trage die Konsequenzen.
 

Benutzer123649 

Planet-Liebe ist Startseite
Ja, das hat er. :frown: Ihn stört das generell an mir.

Dann solltest du das auch unterlassen. So groß dein Kuschelbedürfnis auch sein mag, wenn es deinen Partner stört (und das ja auch aus nachvollziehbaren Gründen), solltest du dein Bedürfnis zumindest da hinten anstellen. Alles andere ist in meinen Augen auch etwas egoistisch ("Ich brauch das eben so sehr!") und unsensibel ihm gegenüber.
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Mh, okay... ich seh ein, dass es wohl notwendig ist, die körperliche Nähe zu meinem Kumpel zu unterlassen.
Aber egoistisch finde ich das jetzt trotzdem nicht unbedingt. Klar tut es mir auch ziemlich weh, dass mein Partner sich deswegen beschissen fühlt. Ich empfinde eine große Zerrissenheit in dieser Situation - denn ich selbst bin doch auch wichtig.
Wenn es mir beschissen geht (halt z. B. wenn wir Streit haben), soll ich dann leiden und alleine damit fertig werden? Obwohl es einen Menschen gibt, der mich in den Arm nehmen würde? :frown: Ich könnte bei diesen DVD Abenden aus Liebe zu meinem Partner verzichten. Aber wenn es mir schlecht geht und ich Halt brauche... was dann? :frown: Ist das nicht auch ein Sinn von Freundschaft?
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Wenn es mir beschissen geht (halt z. B. wenn wir Streit haben), soll ich dann leiden und alleine damit fertig werden? Obwohl es einen Menschen gibt, der mich in den Arm nehmen würde? :frown: Ich könnte bei diesen DVD Abenden aus Liebe zu meinem Partner verzichten. Aber wenn es mir schlecht geht und ich Halt brauche... was dann? :frown: Ist das nicht auch ein Sinn von Freundschaft?
also abgesehen davon dass du meine meinung zu der situation ja grundlegend kennst - ich glaube, das ist einfach etwas wo du entscheiden musst was dir wichtiger ist. du kannst nicht beides haben: einen glücklichen partner und gekuschel mit dem kumpel. ich vermute, dass du auch nicht beliebig oft dazwischen hin und her springen kannst, denn vermutlich wird sich dein freund nicht daran gewöhnen - und die logische konsequenz wäre, dass er sich irgendwann von dir distanziert, damit es weniger schmerzt. ich spreche dabei noch nicht von dem beziehungsende, aber von zunehmender entfremdung, enttäuschung, misstrauen, verletzt fühlen... was dann nicht nur ihn, sondern auch dich betreffen wird.
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
...und die logische konsequenz wäre, dass er sich irgendwann von dir distanziert, damit es weniger schmerzt. ich spreche dabei noch nicht von dem beziehungsende, aber von zunehmender entfremdung, enttäuschung, misstrauen, verletzt fühlen... was dann nicht nur ihn, sondern auch dich betreffen wird.
Ja. In dem Ausmaß sah ich das nie kommen. Ich weiß, dass die Gefahr besteht und ich habe davor auch Angst. Ich kann ihm nicht weh tun, ohne dass es mir selbst weh tut. Ich liebe ihn dafür viel zu sehr. Es wäre das schlimmste für mich, würde das passieren. Ich habe so großen Horror davor, ihn zu enttäuschen.
Ich habe nur gehofft, dass es irgendeinen Weg gibt, dass es so werden kann wie mit meinem Ex... :frown: Dass die beiden sich vertragen und mit meinem Kumpel alles so bleibt wie es ist. :frown:
 

Benutzer123649 

Planet-Liebe ist Startseite
Wenn es mir beschissen geht (halt z. B. wenn wir Streit haben), soll ich dann leiden und alleine damit fertig werden? Obwohl es einen Menschen gibt, der mich in den Arm nehmen würde? :frown: Ich könnte bei diesen DVD Abenden aus Liebe zu meinem Partner verzichten. Aber wenn es mir schlecht geht und ich Halt brauche... was dann? :frown: Ist das nicht auch ein Sinn von Freundschaft?

Es gibt einen Unterschied zwischen Kuscheln und ner dicken Umarmung. Klar braucht man manchmal auch körperliche Zuwendung von Freunden und Familie. So eine Umarmung kann Wunder bewirken. Aber Rumkuscheln auf der Couch oder im Bett ist eben auf einem anderen Level und gleich sehr intim. Ich persönlich kann jetzt auch nicht unbedingt nachempfinden, weswegen man nach einem Streit unbedingt mit dem besten Freund kuscheln muss. Gespräche, Aufmerksamkeit und mal drücken reicht mir da wirklich völlig. Und das ist auch im Sinne der Freundschaft.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich habe nur gehofft, dass es irgendeinen Weg gibt, dass es so werden kann wie mit meinem Ex... :frown: Dass die beiden sich vertragen und mit meinem Kumpel alles so bleibt wie es ist. :frown:
dass du es hoffst - ok. aber realistisch gesehen? so aus der aktuellen situation heraus? kann ich mir nicht vorstellen.

eigentlich benennst du deine priorität ja schon klar, du bist nur nicht bereit sie auch umzusetzen - dabei wäre vielleicht genau das ein weg, damit es langfristig zu deiner hoffnung kommt. es sagt ja niemand dass du deinen kumpel nicht mehr sehen oder nicht mehr mit ihm reden sollst, es sagt auch niemand was gegen eine umarmung... nur das gekuschel, die längerfristige körperliche nähe, die solltest du vielleicht deinem partner zuliebe erstmal sein lassen. du siehst ja was für probleme er hat und er hat nun schon eine ganze weile zurückgesteckt und dich - damit du nicht traurig bist - sogar dazu aufgefordert, dich mit dem kumpel zu treffen. damit ist er dir schon extrem entgegen gekommen, grade für einen menschen der selber nicht anderen gegenüber kuschelig ist ist das eine enorme leistung. vielleicht bist du jetzt mal dran ihm entgegen zu kommen..?
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Na gut, ich sehe das mit dem Kuscheln ein. Ich kann nachvollziehen, dass ich damit für ein hohes Konfliktpotenzial sorge und es besser wäre, wenn das ein Ende findet. Dann werde ich daran arbeiten.
Aber wie schon im Eingangspost gesagt, das ist ja nur ein Aspekt der Problematik.
Sein Misstrauen ist ja dennoch vorhanden und er ist gegen diesen Kontakt, weil er ja vermutet, der Kumpel will was von mir. Daran änderts auch nichts, wenn es zwischen ihm und mir nicht mehr zu solch ausuferndem Körperkontakt kommt. Mein Freund sagt z. B., wenn wir uns zur Begrüßung (in seinem Beisein) umarmen, dass er mich viel zu lange umarmt und dass er seine Hände dabei an Stellen legt, wo die nicht hingehören... (Rücken und Arme... okay, höchst verdächtig:rolleyes:)

Nämlich...
du siehst ja was für probleme er hat und er hat nun schon eine ganze weile zurückgesteckt und dich - damit du nicht traurig bist - sogar dazu aufgefordert, dich mit dem kumpel zu treffen. damit ist er dir schon extrem entgegen gekommen,...
... das macht er nur, wenn ich dann vor ihm sitze und heule, weil er mich mal wieder fertig gemacht hat mit seinen Unterstellungen. Das gilt dann für 2-3 Tage. Am vierten Tag macht er wieder Probleme, wenn ich meinen Kumpel treffen möchte. :frown:

es sagt ja niemand dass du deinen kumpel nicht mehr sehen oder nicht mehr mit ihm reden sollst, es sagt auch niemand was gegen eine umarmung... nur das gekuschel, die längerfristige körperliche nähe, die solltest du vielleicht deinem partner zuliebe erstmal sein lassen.
Das hat er schon gesagt im Streit. Es wäre ihm am liebsten. Aber er verlangt es nicht von mir. Er zeigt mir aber eben auch sehr deutlich, wie sehr ihn dieser Kontakt ankotzt. Durch seine Überzeugung halt, zwischen uns ist was bzw. wird was sein, wenn er nicht aufpasst.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Das hat er schon gesagt im Streit. Es wäre ihm am liebsten. Aber er verlangt es nicht von mir. Er zeigt mir aber eben auch sehr deutlich, wie sehr ihn dieser Kontakt ankotzt. Durch seine Überzeugung halt, zwischen uns ist was bzw. wird was sein, wenn er nicht aufpasst.
naja, aber... das ist doch verständlich! jedenfalls für mich.
mit diesem typen hast du gekuschelt, mit dem teilst du nähe und zärtlichkeit, natürlich ist er deinem freund ein dorn im auge und ich kann mir auch schwer vorstellen, dass sich das jemals restlos gibt. nicht mehr.

ich weiß allerdings auch nicht inwieweit meine einschätzung der situation für euch zutrifft, denn ich an stelle deines freundes hätte für mich eben längst gesagt "gut, Mondfinsternis hat wünsche die ich weder nachvollziehen noch akzeptieren kann - das mit uns, das passt nicht." - denn fakt ist ja: einer von euch beiden muss enorm zurückstecken. es ist nicht möglich, dass gleichzeitig die wünsche von euch beiden erfüllt werden.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren