Gefühlschaos Kein Sex mehr seit zusammenzug (+ wegen Schmerzen durch Endometriose) - Was jetzt? Gleich 2 riesen Probleme

Komplettsituation Neu

Benutzer183520 (34)

Ist noch neu hier
Meine Freundin hat auch Endometriose im "Endstadium" und nimmt die Visanne durch. Auf der einen Seite bin ich froh, dass wir eine Diagnose haben und auf der anderen Seite war das ein Weg über gute 6 Jahre. Sie hat nen extrem starken Kinderwunsch doch die Ärtze in der Spezialklink haben uns eine 20% Chance ausgerechnet. Ein Eierstock schon komplett defekt und der andere produziert zwar wie Hölle, aber durch die Endo nistet sich ein befruchtetes EI nicht mehr so gut ein. Ich will dieser Frau diesen seelischen Stress eigentlich ersparen. Ich kann dir selber nur raten - schätze die Frau und wenn du sie liebst dann sollte Sex erstmal an zweiter Stelle stehen.

Ich würde die Entscheidung des Zusammenziehens daran fest machen, welche Gefühle habt ihr füreinander und wo seht ihr euch in 5 Jahren z.b. Und das könnt nur ihr gemeinsam bestimmen.

Die Thematik mit dem Sex .. tja... bei uns auch schwierig, denn man hat ja irgendwie schiss das es zu Kontaktblutungen kommt (so war es oft bei uns und ich sah aus als hätte ich nen "Schwein" abgestochen.. sorry die Wortwahl) oder, dass Schmerzen da sind. Lass sie kommen und machen was ihr gut tut und erfreue dich an der Gemeinsamkeit :smile: Gib ihr den Halt und die Zeit die Sie braucht. Sie muss sich mit den Medis und allem drum und dran erstmal einpendeln. Wir sind 11 Jahre zusammen und gehen den Weg der Endometriose mit 2 OP´s und 3 Folgeops und immer wieder neue Medis. Verlust der Libido ist da "zum Glück" das kleinste Übel.

Du bist Jung, Sie ist jung und das wird sich einpendeln. Wenn du mit der Situation nicht klar kommst, dann müsst ihr euch ggf. trennen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer183259  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
Wir hatten riesiege Wortgefechte, endlos viele und lange einseitige (von mir aus) Diskussionen!

Gehst du mir fremd?
Liebst du mich überhaupt noch?
Bin ich dir nicht aktraktiv genug?
Ich glaube, Du hast immer noch nicht kapiert, dass ihr der Sex wehtut, obwohl Du das ausführlich schreibst und das dies DER Grund für ihre Unlust ist.

Stattdessen verdächstigst Du sie des Fremdgehens.
Sag mal, geht´s noch???

Und auch wenn Du den Haushalt schmeisst und ihr den Popo puderst, gehen ihre Schmerzen nicht weg.

Weiss gerade echt nicht, was ich dazu sagen soll, ausser dass Du Dich trennen solltest, wenn Du eine Frau suchst, die mehrmals am Tag poppen will.
 

Benutzer185941  (25)

Ist noch neu hier
Was ich lese, ist dass sie vor zwei Monaten die OP hatte. Hat sie dort auch die Diagnose bekommen?
Nein. Das weiss sie seit 2018 wo sie beinnahe gestorben ist. Die Zyste war 12cm Groß und stand
kurz vorm platzen. Nach 8 Stunden hat ein Praktikant den Vorschlag gemacht es könnte ja was mit den Eierstöcken sein.
(Davor haben die 8 Stunden panisch den Blinddarm gescannt)

Laut Arzt: 2 Stunden später und die Zyste wäre geplatzt und sie innerlich verblutet.

Möchte deine Freundin Kinder?
Wir sind uns beide sehr unsicher.
Auf der einen Seite ja, irgendwann wenn wir das Geld und die Psychische Reife dafür haben.
Allerdings stehen wir laut Arzt sehr unter druck da bereits jetzt der Arzt sagt,
dass sie mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eine Fehlgeburt erleiden würde.
(Wie siehts da eigtl. mit Behinderungen / Missbildungen aus? Verursacht das Endo auch?)

Wir haben uns gesagt, weil die Eierstöcke schon jetzt auf der Kippe stehen / standen dass wir evt.
ihre Eizelle einfrieren lassen für knapp 2k € damit eine Leihmutter im Notfall unser Kind austragen kann.

Zeitlich einfach sehr unter druck... Ich bin 24 und lebe in ner 1 Zimmer Kellerwohnung.
Mein Geld reicht gerade so für mich, ich kann jetzt noch kein Kind großziehen!
Aber die Zeit rennt...
Wie geht es ihr denn jetzt? Wie geht es ihr psychisch? Ist sie wieder in ihrem Körper angekommen?
Naja es wirft sie extrem zurück wenn die Ärzte alle was anderes sagen sowie jetzt.
Sie blutet ständig (Schmierblutung) und ihr gehts auch nicht so gut.
Sie ist einfach am Ende mit ihren Nerven und kann nicht mehr, sie weiss nicht was sie tun soll.

Ich habe sie dann best möglich motiviert gesagt der Plan sieht wie folgt aus und damit schaffen wir das:

1. Schritt - Immunsystem
Goldene Milch, kein rotes Fleisch, kein Ei.
Vitamin D, B12 und C +K2.
1h im Wald jeden Tag

2. Schritt (gleichzeitig) - Verhütung
Wir schauen dass sie evt. jetzt das Chalant absetzt wieder und dafür Dienogest + Kondom nimmt.
Oder sollen wir es mit Desogestrel probieren da es bei jedem anders wirkt?

Falls die beiden strike reissen, evt. keine Pille + Kondom ?

Hier ists schwierig.

3. Schritt - Medikamention
Entzündungsheilende Medikamente wie Cannabis.
Cannabis hat den Vorteil dass die Libido enorm erhöht, die Schmerzen reduziert
und der Schlaf wiederhergestellt ist.

Derzeit versucht sie ein Rezept zu erlangen, wie ist noch fraglich.
Allerdings hat sie viel (zu viel meiner Meinung nach) probiert:
  • Ibuprofen
  • Dolormin
  • Tilidin
  • Tramadol
  • Codein
  • Novalgin
Der Arzt ist auch Ratlos, vllt ist er gnädig und sie bekommt das Rezept + Krankenkassen Kosten.

Könnt ihr mal getrennt voneinander raus? Hat sie wen anders zum reden? Wie ist das bei dir? Ist da irgendwas, wohin jeder für sich mal flüchten kann?
Nur unsere beiden schwulen Kumpels (wohl für sie das gleiche wie Mädels) im Grunde.
Zwar hat sie eine "beste Freundin" die interessiert sich aber nur für ihre Probleme. (Kann ich bestätigen)

Sie sagt zwar dass sie mir alles sagt aber manchmal einfach gerne mit jemand anderem darüber reden würde.
Theoretisch kann sie zu unseren beiden Kumpels jederzeit aber sie hat keinen wirklichen Rückzugsort.
Daswegen eine größere Wohnung ASAP

Was mir zusätzlich auffällt, du beschreibst eure Sexualität für mich in Extremen.
Fünf Minuten oder zwei bis drei Stunden. Dazwischen ist irre viel Luft.
Seid ihr da denn kompatibel? Ist es das, was sie sich auch wünscht?
Was genau meinst du sind wir kompatibel?
Was wünscht?
Ich weiss dass laut ihr Sex ihr schon immer nie wirklich wichtig war.

Am Anfang war sie was Sex angeht eher desinteressiert.
Nach dem wir aber mit einander geschlafen hatten war ihr Interesse geweckt
und sie wollte täglich Sex.

Später hat sie mir erklärt sie dachte sie kann nicht kommen und
ging davor aus es sei einfach ihr blöder, zitat, "missgebildeter Körper" (Ach Liebe Frauen eure Selbstzweifel sind so fehl am Platz und übertrieben)

Der Sex war immer echt der Hammer, manchmal war ihre Libido höher als meine.
Meist so circa 2-3 Stunden Dauer, mal auch nur 20min je nach dem wie uns eben der Sinn danach stand.

Hab das Glück sehr viel Erfahrung im Bett zu haben und entsprechend Stellungen zu kennen die ihr auch nicht weh tun.
Nur sind meist leider die Stellungen die ihr Wehtun nach einer Weile ihre Lieblings Stellungen.
Was sie zusätzlich sehr frustriert.

Fazit zu ihr:
Sie ist in einem ständigem Dilierium weil jeder Arzt was anderes sagt,
jede Webseite, jeder Mensch... Sie ist verwirrt und weiss nicht was jetzt.

Gerne würde Sie einfach Klarheit darüber haben was jetzt das beste Mittel für Sie wäre.
Aber vermutlich geht das eben wie ihr erklärt habt nicht so schnell.
 

Benutzer185941  (25)

Ist noch neu hier
Ich glaube, Du hast immer noch nicht kapiert, dass ihr der Sex wehtut, obwohl Du das ausführlich schreibst und das dies DER Grund für ihre Unlust ist.

Stattdessen verdächstigst Du sie des Fremdgehens.
Sag mal, geht´s noch???

Und auch wenn Du den Haushalt schmeisst und ihr den Popo puderst, gehen ihre Schmerzen nicht weg.

Weiss gerade echt nicht, was ich dazu sagen soll, ausser dass Du Dich trennen solltest, wenn Du eine Frau suchst, die mehrmals am Tag poppen will.

Ich denke der Mann leidet auch mit drunter und muss diese Phase durchgehen da es vielen (leider) noch so geht,
dass es für sie als "duch nur Perioden schmerzen" abgestempelt wird.

Da ich aber erkannt habe dass es eine andere, brutale Form von Schmerzen ist gehe ich auch ganz anders vor.
Sonst würden wir immernoch über diese Fragen streiten oder?

Aber trennen ohne alles vorher versucht zu haben, sory aber ich glaube ich merke warum
Ehen heutzutage nicht mehr halten. Absolut unverständlich es sich so simpel zu machen.
Um dann mit dieser simplen Begründung abzhauen vor dem Problem. ne nix da!

Und ja es ist nicht Toll von mir - ich bin auch etwas vorbelastet da ich als "hübschling"
sehr viele Frauen hatte und auch entsprechend Oft an schlampen Geraten bin.
Ich bin leider sehr naiv und wenn eine Frau mir schöne Augen macht bin ich umso naiver.

Ich hatte praktisch das furchtbare Glück immer an solche Frauen zu geraten.
Klingt wie der Himmel für Männer ein richtiger "Schlampen-Magnet" zu sein,
is aber totaler Mist vorallem wenn man wie ich so Naiv ist und immer an das gute in Menschen glaubt.

Entsprechend Oft wurde ich übelst hinterhältig betrogen, da die Weiber wusste wie Naiv und Blind verliebt ich bin/war.(Ziemlich schnell)

Jetzt wo ich Älter bin sind aber auch die Frauen reifer und nicht so krass hormon gelenkt.
Daswegen kann ich jetzt mit meiner Therapie anfangen um diese vielen vielen schmerzhaften Momente zu vergessen.

Eine Borderlinerlin-Ex z.B hat mir als Weihnachtsgeschenk ein Video geschickt wie sie von 2 Kerlen gleichzeitig genommen wird,
weil ihr keine Halskette geschenkt hatte sondern "nur" ein Metall-Glocken-Herz.

VON DEM HER: Bitte verurteile keine Menschen so schnell, du wirst niemals wissen was dieser Mensch alles erlebt hat und warum er so ist wie er ist. Du bist nicht Gott.
 

Benutzer168370 

Planet-Liebe-Team
Moderator
damit eine Leihmutter im Notfall unser Kind austragen kann.
Leihmutterschaft ist in Deutschland nicht erlaubt
1. Schritt - Immunsystem
Goldene Milch, kein rotes Fleisch, kein Ei.
Vitamin D, B12 und C +K2.
1h im Wald jeden Tag
Was soll das bringen ausser einer Menge Regeln?
Falls die beiden strike reissen, evt. keine Pille + Kondom ?
Ist die schlechteste Idee, weil die Hormone der Pille die Endo ja in Schach halten. Ohne wachsen ihre Herde weiter.
Entzündungsheilende Medikamente wie Cannabis.
Cannabis hat den Vorteil dass die Libido enorm erhöht, die Schmerzen reduziert
und der Schlaf wiederhergestellt ist.
Wird sie ziemlich sicher nicht bekommen. Und Endometriose ist keine Entzündung, sondern ausserhalb der Gebärmutter wachsende Schleimhaut.
Ich denke der Mann leidet auch mit drunter und muss diese Phase durchgehen da es vielen (leider) noch so geht,
dass es für sie als "duch nur Perioden schmerzen" abgestempelt wird.

Da ich aber erkannt habe dass es eine andere, brutale Form von Schmerzen ist gehe ich auch ganz anders vor.
auch "nur Periodenschmerzen" können brutal sein. Da ist der zweite Satz schon wahnsinnig unsensibel, wenn es also "nur" Regelschmerzen wären, wärst du weniger rücksichtsvoll? Hast du in deinem Leben schonmal einen Tag Unterleibskrämpfe gehabt geschweige denn jeden Monat aufs neue?
Insgesamt scheinst du den Inhalt von U unbeleidigte Leberwurst Post überhaupt nicht verstanden zu haben, deine Antwort beantwortet nichts darin.
Und ja es ist nicht Toll von mir - ich bin auch etwas vorbelastet da ich als "hübschling"
sehr viele Frauen hatte und auch entsprechend Oft an schlampen Geraten bin.
Das ist tolle Selbstdarstellung, hat aber mit dem Problem, dass deine Freundin Schmerzen beim Sex hat, überhaupt nichts zu tun. Und ist auch keine Ausrede dafür, sie des Fremdgehens zu verdächtigen, nur weil sie nicht mit Schmerzen vögeln will. Von deiner abwertenden Wortwahl den Frauen gegenüber, mit denen du ja wohl willig ins Bett gestiegen bist, mal ganz zu schweigen.
 

Benutzer174969  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Aber trennen ohne alles vorher versucht zu haben, sory aber ich glaube ich merke warum
Ehen heutzutage nicht mehr halten. Absolut unverständlich es sich so simpel zu machen.
Um dann mit dieser simplen Begründung abzhauen vor dem Problem. ne nix da!
Naja deine Frau hat offensichtlich mega Probleme und Schmerzen beim Sex. Und du kommst an mit "Gehst du mir fremd" und "Liebst du mich noch". Da könnte sie direkt antworten "Liebst du mich noch oder bin ich dir egal? Ist es dir egal, dass ich Schmerzen habe?"

Sie hat Schmerzen und das anzuzweifeln ist halt bei der Diagnose mehr als fragwürdig. Ihre Unlust kann auch von der Pille kommen oder anderen Faktoren kommen. Am wahrscheinlichsten ist aber ihre Krankheit und ggf. zusätzlich die Pille/eure Wohnsituation.

Generell finde ich den Vorwurf des Fremdgehends schon sehr heftig. So etwas sollte in einer Beziehung nicht einfach so fallen. In deinem Fall hast du eigentlich schwarz auf weiß, dass sie eine Krankheit hat, die starke vaginale Schmerzen auslösen kann. Dies kann auch plötzlich sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Wie siehts da eigtl. mit Behinderungen / Missbildungen aus? Verursacht das Endo auch?
Da bin ich nicht die Expertin, behaupte aber mal nein. Mir würde zumindest grad kein Grund einfallen.


Aber die Zeit rennt...
Für deine Freundin noch mehr als für dich. Kinder ja oder nein, kann ein großes, belastendes Thema sein.

Auch ein Ansatz.
Sie ist einfach am Ende mit ihren Nerven und kann nicht mehr, sie weiss nicht was sie tun soll.

Hier würde ich am ehesten den Grund für die Unlust vermuten.


1. Schritt - Immunsystem
Goldene Milch, kein rotes Fleisch, kein Ei.
Vitamin D, B12 und C +K2.
1h im Wald jeden Tag
Wenn ihr das wirklich gut tut, sehe ich kein Problem. Wenn es sie mehr stresst und Verzicht bedeutet, würde ich es lassen.


2. Schritt (gleichzeitig) - Verhütung
Wir schauen dass sie evt. jetzt das Chalant absetzt wieder und dafür Dienogest + Kondom nimmt.
Oder sollen wir es mit Desogestrel probieren da es bei jedem anders wirkt?
Sie nimmt die seit zwei Monaten, ich weiß nicht, wie sinnvoll es reell ist, den Hormonhaushalt nun wieder durcheinander zu schmeißen.

Ich persönlich würde dem ganzen ein halbes Jahr geben. Bin, wie erwähnt, grad selbst in der Umstellung, hab zwischendurch auch wochenlang geblutet. Nun ist das durch und meine Vaginalflora erholt sich, sprich ich werde wieder feuchter.

Geduld. Es ist nervig, aber der wichtigste Nutzen der Pille ist grad, die Endo in Schach zu halten und das tut sie definitiv. Vielleicht pendelt der Rest sich noch ein. Wenn nicht, kann man immer noch weiter sehen, durch ständige Wechsel, kann ich mir aber nicht vorstellen, dass das Problem besser wird.

Und wie J4DE J4DE schrieb, keine hormonelle Verhütung, ist keine Option.



3. Schritt - Medikamention
Entzündungsheilende Medikamente wie Cannabis.
Cannabis hat den Vorteil dass die Libido enorm erhöht, die Schmerzen reduziert
und der Schlaf wiederhergestellt ist
Da sehe ich die Chancen auch eher schlecht.


Derzeit versucht sie ein Rezept zu erlangen, wie ist noch fraglich.
Allerdings hat sie viel (zu viel meiner Meinung nach) probiert:
  • Ibuprofen
  • Dolormin
  • Tilidin
  • Tramadol
  • Codein
  • Novalgin
Der Arzt ist auch Ratlos, vllt ist er gnädig und sie bekommt das Rezept + Krankenkassen Kosten.

Was für Beschwerden hat sie denn jetzt noch, du hast noch immer nicht geschrieben, was jetzt genau noch da ist. Ihre Regel sollte jetzt ja eigentlich ausbleiben.

Wenn sie dauerhaft Beschwerden hat, wäre eine Schmerztherapie die sinnvollste Option aus meiner Sicht.


Hab das Glück sehr viel Erfahrung im Bett zu haben und entsprechend Stellungen zu kennen die ihr auch nicht weh tun.
Nur sind meist leider die Stellungen die ihr Wehtun nach einer Weile ihre Lieblings Stellungen.
Auch hier nochmal, was für Schmerzen?

Wenn es die Stellung beeinflusst, dann hat das nichts mit Scheidentrockenheit zu tun. Was tut ihr weh? Ihr Muttermund? Ihr Bauch? Hat sie noch irgendwo bekannte Herde?



Sie sagt zwar dass sie mir alles sagt aber manchmal einfach gerne mit jemand anderem darüber reden würde.
Theoretisch kann sie zu unseren beiden Kumpels jederzeit aber sie hat keinen wirklichen Rückzugsort.
Daswegen eine größere Wohnung ASAP
Oder eben getrennten Wohnungen. Nochmal, ich versteh da deinen Konflikt, seh aber auch ihren und sie möchte allein in eine Wohnung ziehen.

Ich lese grad hauptsächlich heraus, dass sie psychisch überhaupt nicht stabil ist. Eine Therapie könnte Sinn machen, um ihre Gedanken zu ordnen.
Du kannst das nicht. Du bist ihr Freund, nicht ihr Therapeut.

Ich würde dir, aus dem was du schreibst, dringlich anraten, einen Gang zurück zu schalten. Sie braucht ihr Tempo und ihre Gedanken. Es ist löblich, dass du helfen möchtest und es ist bestimmt auch nicht leicht, nichts zu tun und einfach mal abzuwarten, aber momentan bleibt dir nicht wirklich etwas anderes übrig.

Das ist purer Druck, der da grad erzeugt wird.


"Schlampen-Magnet"
Du solltest dein Frauenbild überdenken, vielleicht in deiner Therapie.
 

Benutzer185941  (25)

Ist noch neu hier
Leihmutterschafft
Aber Leihmutterschaft wäre halt dann in einem anderen Land zumindest die Lösung.
Wenn das wirklich so kritisch mit dem Kinder kriegen ist.


Was soll das bringen ausser einer Menge Regeln?
Die golden Milch ist eine Entgiftungskur für ihren Körper.
Vitamin D + K2, Vitamin C und Vitamin B12 damit das Immunsystem gestärkt wird.
Kein rotes Fleisch, Milch oder Eier weil diese Entzündungsfördernt sind.
Und das hat der Arzt der Spezialklinik für Endometriose gesagt.
Sowie auch der Frauenarzt mit +40 Jahren Erfahrungen.

Deshalb denke ich ist das sinnvoll.


Wird sie ziemlich sicher nicht bekommen. Und Endometriose ist keine Entzündung, sondern ausserhalb der Gebärmutter wachsende Schleimhaut.
Endometriose kann im ganzen Körper Schmerzen verursachen. Die Folge von Endometrioseherden sind chronische Entzündungen, Vernarbungen und Verwachsungen, Blutungen in der Bauchhöhle und oftmals Infertilität.

z.B bei ihr im After, Enddarm und Blase Zysten sowie Entzündungsherde die furchtbar ihr weh tun, das arme Ding...
Sie ist so ein guter Mensch sie hat all diese Schmerzen nicht verdient :frown:


auch "nur Periodenschmerzen" können brutal sein. Da ist der zweite Satz schon wahnsinnig unsensibel, wenn es also "nur" Regelschmerzen wären, wärst du weniger rücksichtsvoll? Hast du in deinem Leben schonmal einen Tag Unterleibskrämpfe gehabt geschweige denn jeden Monat aufs neue?
Ich glaube ich muss hier korrigieren, das war falsch formuliert.
Ja das dachte ich zumind. oberflächlich "nur Periodenschmerzen" ABER so denke ich NICHT mehr.

Denn ich habe durch die Beschäftigung mit der Thematik vieles gelernt, z.B dass jeder Mensch ein absolut individuelles
Schmerzempfinden haben, deine Periodenschmerzen sind nicht gleich ihre usw.

Dann kann die Form und Art der Schmerzen auch noch extremst varieren.
Und glaub mir ich hab mich gebührend Entschuldigt bei ihr dass ich das am Anfang nicht so ernst nahm.
Eigtl. hätte ich das besser wissen müssen, wie es ist wenn man Schmerzen hat und man wird nicht ernst genommen.
Das macht gefühlt die Schmerzen schlimmer.

Deshalb unterstütze ich sie in der Periode wie folgt:

  • Warmes Wasserbad mit Kamillen Tee
  • Wärmflasche
  • viel Tee!
  • ganz leichte Bauchkreisungen im Uhrzeiger sinn
  • Zitronen Tee
  • Kuscheln (Hilft laut ihr am besten hehe)

Insgesamt scheinst du den Inhalt von unbeleidigte Leberwurst Post überhaupt nicht verstanden zu haben, deine Antwort beantwortet nichts darin.
Dann bitte stelle doch konkrete Fragen. Der Post war für mich einfach nur Bashing auf meine Kosten, nichts konstruktives nur Anschuldigungen mit alten Kamelen was einfach total useless ist und eine Verschwendung von Zeit darüber jetzt zu diskutieren wenn es vergangenes, eingesehenes und verbessertes verhalten WAR nicht ist.

Naja deine .....inale Schmerzen auslösen kann. Dies kann auch plötzlich sein.
Siehe Punkt 1

Für deine Freundin noch mehr als für dich. Kinder ja oder nein, kann ein großes, belastendes Thema sein.
Ja ist es auch für uns, ich will auch eigtl. sehr gerne Kinder aber nicht solange wir nicht dafür bereit sind.

Hier würde ich am ehesten den Grund für die Unlust vermuten.
Stimme zu

Wenn ihr das wirklich gut tut, sehe ich kein Problem. Wenn es sie mehr stresst und Verzicht bedeutet, würde ich es lassen.
Tatsächlich gibt es ihr sehr viel Kraft selbst etwas tun zu können, da sie das Vertrauen in die Ärzte komplett verloren hat.

Sie nimmt die seit zwei Monaten, ich weiß nicht, wie sinnvoll es reell ist, den Hormonhaushalt nun wieder durcheinander zu schmeißen.
Korrigiere 1,4 Monate. Das Problem ist sie hat ENOREM Haarausfall bekommen, es ist wirklich heftig sie bekommt Kahle stellen.

Was für Beschwerden hat sie denn jetzt noch, du hast noch immer nicht geschrieben, was jetzt genau noch da ist. Ihre Regel sollte jetzt ja eigentlich ausbleiben.
Also beim Sex brennt es relativ am Blasendach direkt. Es kommt sehr darauf an.

Bei Doggy tut ihr der "untere Eingang" der Vulva eher weh, da ist ja dieser Muskel.
Ist sie auf mir und reitet mich tut aufgrund der Krümmung meines Penis nach oben
in Richtung des Blasendaches drücken und somit jeh nach Tag mal weh tun und mal nicht.
Auf der Waschmaschine das selbe Spiel.

Sie beschreibt es aber in den meisten dieser Fälle als brennen, wie als wäre da eine Wunde die offen
ist und nun kommt Desinfektionsmittel rein.
Ihr tut es dann auch noch brennend die nächsten Minuten weh.

Jeder kleinste versuch wieder in Sie einzudringen ist vergeblich. Sofort schmerzen.

Und ab dem Punkt müssen wir es dann auch beenden für die nächsten Tage.

Was für mich zumind. nach Mirkorissen klingt.

Bei der ersten Untersuchung nach der OP waren laut Arzt 2 noch da,
aber bei der nächsten waren sie wieder weg.


Du kannst das nicht. Du bist ihr Freund, nicht ihr Therapeut.´
Das ist purer Druck, der da grad erzeugt wird.
Ich denke auch wir schaukeln uns da beide etwas hoch.


Zunächst mal muss ich mich mal wieder hier rechtfertigen, da wohl eine Horde von getriggerten Menschen angreifft.
Ich bin dankbar für eure hilfe, aber wirklich produktiv und helfend sind eure Anschuldigungen nicht. Sie sind sinnlos und kontraproduktiv.

Warum sind alle in diesem Forum so unglaublich Toxic?

OK. Nochmal:

1) Ja es war nicht toll von mir, das sagt keiner, ich rechtfertige auch nicht mein Handeln
sondern erkläre wieso es überhaupt zu Stande kam.

Ich habe doch mehrmals gesagt dass das absoluter Bockmist war und ich das bereue.
Wieso wird das ignoriert? Soll ich jetzt mich jetzt an den Platz stellen und ausgebuht werden?
Ich hab doch gesagt, es war falsch das weiss ich jetzt. Was bringt euch das Bashing?


2) Frauenbild
Hauptsache sich angegriffen fühlen oder?

Schlam·pe
/ˈʃlampə,Schlámpe/
Aussprache lernen
Substantiv, feminin [die]umgangssprachlich abwertend

1.
unordentliche, in ihrem Äußeren nachlässige und ungepflegte weibliche Person; schlampige Frau
"sie ist eine ausgesprochene Schlampe"
2.
Frau, deren Lebensführung als unmoralisch angesehen wird

Wenn diese also ihren Freund betrügen, sind das per Definition unmoralische Handlungen.
Umgangssprachlich auch "Schlampe". Ist übrigens auch ein Mann für mich, das Geschlecht spielt keine Rolle.
Betrügen ist und bleibt der schlimmste Verrat der in einer Beziehung passieren kann, egal welches Geschlecht.

Wollt ihr mir also weiss machen dass euren Freund zu betrügen nicht die Handlung einer "Schlampe" ist?
Es ist also völlig ok und gehört zur Natur der Frau und zu ihrer Selbstverwirklichung oder wie darf ich das bitte verstehen?
Ich bleibe dabei, es ist moralisch auf höchster Stufe verwerflich den Mensch den man behauptet zu lieben so
dermaßen hinterhältig zu hintergehen.

Das hat nix mit Frauenbild zu tun oder habe ich gesagt "alle Frauen sind ****" ?
Hab ich überhaupt einen Satz angefangen mit "alle Frauen sind..."?


"Jetzt wo ich Älter bin sind aber auch die Frauen reifer und nicht so krass hormon gelenkt."
Was ? Wollt ihr jetzt das Gegenteil behaupten dass in der Pupertät Männchien und Weibchien kein
bisschen Hormongelenkt sind?

Ich soll also die Beziehungen in der Pupertät als Basis / Richtwert für meine künftigen Erfahrungen mit Frauen nehmen? Oder ist es vllt doch besser eben nicht diese Beziehungen allzu ernst zu nehmen? Verarbeitungstechnisch? Denn das waren ja keine wirklichen Beziehungen, oder stimmt ihr mir da nicht zu?

Also was ist jetzt an meinem "Frauenbild" bitte falsch? Auch wenn ich ungern mir überhaupt eines anhängen lasse weil in erster Linie für mich (heutzutage, damals war das anders) in erster Linie alle Menschen sind.
Mir egal ob du eine Frau, Trans, Schwarz oder Asiate bist. Jeder Mensch ist so einzigartig dass ein Schubladen denken irrational und unlogisch ist.

Ich hoffe ihr habt mich jetzt verstanden und seid wieder ent-triggered. Kein böses Blut Mädels ok?
Mehr oder weniger hocken wir alle im selben Boot.
 

Benutzer183259  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
Dann bitte stelle doch konkrete Fragen. Der Post war für mich einfach nur Bashing auf meine Kosten, nichts konstruktives nur Anschuldigungen mit alten Kamelen was einfach total useless ist und eine Verschwendung von Zeit darüber jetzt zu diskutieren wenn es vergangenes, eingesehenes und verbessertes verhalten WAR nicht ist.

Da machst Du Dir das Leben leider etwas zu einfach, das mal eben unter den Tisch kehren zu wollen.
Diese ausgesprochenen Verdächtigungen wird sie Dir wahrscheinlich nie vergessen.

Und Deinen Sinneswandel machst Du auch erst mit diesem Post richtig deutlich.
Dann wundere Dich nicht über die alten Kamele...
 

Benutzer185941  (25)

Ist noch neu hier
Da machst Du Dir das Leben leider etwas zu einfach, das mal eben unter den Tisch kehren zu wollen.
Diese ausgesprochenen Verdächtigungen wird sie Dir wahrscheinlich nie vergessen.

Und Deinen Sinneswandel machst Du auch erst mit diesem Post richtig deutlich.
Dann wundere Dich nicht über die alten Kamele...

Ja schon aber was möchtest du jetzt konkret von mir?
Ich habe mein bestes getan mich zu entschuldigen für diese Aussagen.
Wir haben einige klärende Gespräche geführt in denen sie mir auch sagte,
ist ok sie versteht dass es für mich auch schwierig ist und akzeptiert meine Entschuldigung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer183259  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja schon aber was möchtest du jetzt konkret von mir? Es geht hier um meine Freundin und mich und nicht um eine Bewertung meiner Persönlichkeit. Oder?

Es geht darum, dass Du Deine Freundin nachhaltig verletzt hast.
Und damit geht es dann auch um euch gemeinsam.

Ich lese nirgends, dass Dir dies leid tut und Du Dich dafür bei Deiner Freundin entschuldigt hast.
 

Benutzer185941  (25)

Ist noch neu hier
Es geht darum, dass Du Deine Freundin nachhaltig verletzt hast.
Und damit geht es dann auch um euch gemeinsam.

Ich lese nirgends, dass Dir dies leid tut und Du Dich dafür bei Deiner Freundin entschuldigt hast.
Tut mir leid aber ich kann auch nicht an alles denken zu schreiben, ich komm mir schon blöd solche Berge an Text zu schreiben und versuche möglichst mich kurz zu halten, ich kann nicht auf alles eingehen.

Leider scheint keiner mehr auf die anderen Punkte einzugehen, wird das jetzt eine Fäde gegen mich?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer183259  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
Leider scheint keiner mehr auf die anderen Punkte einzugehen, wird das jetzt eine Fäde gegen mich?

Zu der Krankheit kann ich nichts beitragen, weil ich nie damit konfrontiert wurde.

Das hat nichts mit einer Fehde zu tun.
Lies doch bitte einmal unvoreingenommen Deinen Erstbeitrag.
Da geht es darum, dass Du zu wenig Sex bekommst oder nach Wegen, an mehr zu kommen, obwohl Deine Freundin extreme Schmerzen hat.
Und dann wunderst Du Dich über Gegenwind?
 

Benutzer168370 

Planet-Liebe-Team
Moderator
ich bin bei U unbeleidigte Leberwurst Lies nochmal, was deine Ausgangsfrage hier im Thread ist.
Aber trennen ohne alles vorher versucht zu haben, sory aber ich glaube ich merke warum
Ehen heutzutage nicht mehr halten. Absolut unverständlich es sich so simpel zu machen.
Du selber nennst es als eine von drei Lösungen in deinem Eingangsbeitrag und fragst, welche dieser Lösungen wir für am besten halten.

Wir sind erst auf Seite 2 des Threads und du widersprichst dir selbst. Geht's jetzt drum, ob ihr wieder auseinander ziehen sollt oder nicht, wie du an mehr Sex kommst oder wie sie ihre Endometriose therapieren soll?
 

Benutzer179634  (43)

Sorgt für Gesprächsstoff
Kein rotes Fleisch, Milch oder Eier weil diese Entzündungsfördernt sind.
So pauschal wird das aber nicht funktionieren. Wenn sie sich entzündungsarm ernähren möchte, dann setzt euch mit Omega-3 (entzündungshemmend) und Omrga-6-Fettsäuren (entzündungsfördernd) auseinander. Und Antioxidantien (u.a. Vitamin E).
Konventionelles Fleisch enthält z.B. viel omega-6. Sonnenblumenöl im übrigen auch.
Lachs hat z.B. viel omega-3.
 

Benutzer174969  (29)

Verbringt hier viel Zeit
1) Ja es war nicht toll von mir, das sagt keiner, ich rechtfertige auch nicht mein Handeln
sondern erkläre wieso es überhaupt zu Stande kam.

Ich habe doch mehrmals gesagt dass das absoluter Bockmist war und ich das bereue.
Wieso wird das ignoriert? Soll ich jetzt mich jetzt an den Platz stellen und ausgebuht werden?
Ich hab doch gesagt, es war falsch das weiss ich jetzt. Was bringt euch das Bashing?
Off-Topic:
Ich nehm mal an, das meinst mit Punkt 1)?
Schau, es ist eigentlich ganz einfach. Wenn nach einer Entschuldigung-Erklärungs-Versuch ein "Aber" kommt, ist dieser Entschuldigung-Erklärungs-Versuch ein Dreck wert. 🤷‍♀️ Du hast versucht dich zu entschuldigen oder sowas in der Art, um dann direkt zu sagen "Aber schaut, ich bin ein Schlampen Magnet und da muss ich schon aufpassen. Schaut ich wurde verarscht usw. usf."

Ganz simpel: Wenn das der Grund für den Vorwurf ist, dann solltest du dringend daran arbeiten. Sie kann nichts dafür, dass deine Menschen-Kenntnis davor wohl schlecht war. Sie kann nichts dafür, dass du dich für Frauen entschieden hast, die dich verarscht haben 🤷‍♀️

Es bringt nichts zu sagen "Ich weiß, dass das blöd war", wenn du nicht aktiv daran arbeitest. Denn dann wirst halt wieder passieren. Und wieder. Und wieder.

Und nochmals: In der Beziehung jemanden Fremdgehen vorzuwerfen ist heftig. Das sollte nicht einfach so aus einen Affekt oder Laune heraus passieren - noch dazu ohne wirklichen Grund (Ja, ich sehe wenig Lust auf Sex nicht als eindeutiges Indiz für Fremdgehen. Da fallen mir locker ad hoc 10 andere Gründe ein in einer Partnerschaft, warum die Lust gemindert ist).
 

Benutzer185941  (25)

Ist noch neu hier
Ich habe doch erklärt warum es aus Affekt heraus passiert Yurriko Yurriko
Eben genau mit dieser Begründung.

Ihr prangert an, dass ich so etwas zu leichtfertig rausgeworfen habe.
Ich habe erklärt warum das aus Affekt passiert ist und damit gleichzeitig
suggieriert dass das eben nicht nochmal vorkommt, da ich jetzt nunmal weiss
warum ich so reagiert habe. (Im Nachhinein)

Ergo, habe ich genau aufgezeigt wieso es zu dieser leichtfertigen Aussage kam,
nochmal und bitte nicht wieder ignorieren: Es ist keine Entschuldigung, keine Rechtfertigung.
Es war ein Erkläungsversuch wie es dazu kam um eben aufzuzeigen dass ich heute klüger bin und
eben weiss wie doof das war.

Allerdings ist es nicht weiterhin tragisch da Sie zu 100% mir das in keinster Weise Krum genommen hat.

Zu der Krankheit kann ich nichts beitragen, weil ich nie damit konfrontiert wurde.

Das hat nichts mit einer Fehde zu tun.
Lies doch bitte einmal unvoreingenommen Deinen Erstbeitrag.
Da geht es darum, dass Du zu wenig Sex bekommst oder nach Wegen, an mehr zu kommen, obwohl Deine Freundin extreme Schmerzen hat.
Und dann wunderst Du Dich über Gegenwind?

Sie versteht selbst dass es für mich doof ist und möchte auch eine Lösung.

Und ja darum geht doch der Thread das ist der Sinn und Zweck,
eine Lösung finden wie sich das Sex-Leben für beide wieder normalisieren kann.

UND WAS DIE BESTE ENTSCHEIDUNG BEZÜGLICH DER WOHNUNG WÄRE.

BITTE LIES NOCH WAS ICH J4DE GESCHRIEBEN HABE!!!

Nicht wie ich mehr Sex kriege, sondern wie ich NORMAL Sex habe,
mir reicht ja schon einmal die Woche oder auch alle 2.
Aber nicht 1x im Monat, das ist auch für die Beziehung überhaupt nicht gut,
wenn man nicht mehr miteinander schläft.

Ich weiss du möchtest helfen aber wirf es mir doch nicht bitte vor,
wenn du überhaupt garnicht weisst ob meine Freundin genauso darüber denkt.

Denn das tut sie nicht, gerade nochmal mit ihr gesprochen.
Von dem her ist die ganze Diskussion um diese Aussage komplett sinnlos

ich bin bei U unbeleidigte Leberwurst Lies nochmal, was deine Ausgangsfrage hier im Thread ist.

Du selber nennst es als eine von drei Lösungen in deinem Eingangsbeitrag und fragst, welche dieser Lösungen wir für am besten halten.

Wir sind erst auf Seite 2 des Threads und du widersprichst dir selbst. Geht's jetzt drum, ob ihr wieder auseinander ziehen sollt oder nicht, wie du an mehr Sex kommst oder wie sie ihre Endometriose therapieren soll?

Ja, das sollte aber mehr eine Aufzählung sein die Situativ-Korrekt aber vllt. moralisch nicht adäquat war
Also eine Auflistung aber nicht wirklich eine Option.

Ich widerspreche mich nicht, nur haben einige hier das zum Endometriose Thread gemacht.

Das Hauptziel ist schon seit Seite 1 komplett verloren gegangen.

Es geht darum dass die Wohnsituation kompliziert ist und wir nicht wissen,
ziehen wir wieder auseinander oder doch zusammen.

Dann geht es um die Frage hat die Wohnsituation AUCH was mit der Sexlosigkeit zu tun?
Und wenn man von Sexlosigkeit bei ihr spricht, muss man auch das Thema Endometriose sprechen.

GENAU DASWEGEN SCHREIBE ICH JA HIER EBEN WEIL DIE SITUATION SO KOMPLIZIERT ZUSAMMENHÄNGEND IST
 

Benutzer183259  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
Und wenn man von Sexlosigkeit bei ihr spricht, muss man auch das Thema Endometriose sprechen.

Nein, es ist DAS Thema schlechthin.

Wenn du mit deiner Freundin wandern gehen willst und sie kann nicht, weil sie ein gebrochenes Bein hat, dann muss man nicht AUCH über das gebrochene Bein sprechen sondern NUR über das gebrochene Bein.
Wandern geht erst wieder, wenn das Bein verheilt ist.


Eine veränderte Wohnsituation würde auch nichts an dem gebrochenen Bein ändern.

In Lösung 1 bei dir erwähnst du allerdings sofort wieder das Thema Sex. Das zeigt mir, dass du das Thema nach wie vor nicht verstanden hast.

Ansonsten fände ich es sehr komisch, wenn man einmal zusammen lebt und an der Beziehung festhalten möchte, sich dann getrennte Wohnungen zu suchen.
Wenn das wirklich Ihre favorisierte Lösung ist, sollte dir das ein Alarmsignal sein, dass bei euch so einiges nicht stimmt. Auch abgesehen von dem Thema Sex.
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Ist sie denn irgendwie in Therapie oder so?
Weil wenn das der Punkt ist, bringt der ganze Aktionismus grad einfach nichts.
Vor allem nicht, wenn es dann noch Rückschläge geben sollte.


Korrigiere 1,4 Monate. Das Problem ist sie hat ENOREM Haarausfall bekommen, es ist wirklich heftig sie bekommt Kahle stellen.
Warum schreibst du das jetzt erst? Das ist natürlich nicht tragbar als Nebenwirkung. Sie sollte sich vom Frauenarzt zu einem anderen Präparat beraten lassen.


Was für mich zumind. nach Mirkorissen klingt.
Das halte ich, außer für die Stellen am Vaginaleingang eher unwahrscheinlich. Klingt eher nach dem Blasenherd, da es ja schon wiederkehrend die gleiche Stelle ist, die auf Reizung reagiert.

Risse sind eher im Muskelbereich angesiedelt. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass du sie nicht komplett trocken penetrierst und die Schleimhaut sollte genug nachgeben.

Einen Herd in der Vagina würde man sehen.
Was genau hat der Arzt denn gesehen, was plötzlich weg war?

Also wenn es lokal begrenzte Beschwerden sind, dann wäre es ja ein leichtes, die zu vermeiden. Das möchte sie nicht weil es ihre Lieblingsstellungen sind, schreibst du.
Ich vermute hier, dass der psychische Faktor tatsächlich größer ist als der körperliche.


Ich denke auch wir schaukeln uns da beide etwas hoch.
Genau und das sollte erstmal unterbrochen werden.

Diese ganzen Pläne bringen gar nichts, wenn es hinterher nicht klappt und /oder nicht taugt.

Sie hat Fachmenschen um sich, die sollten sie jetzt beraten und weiter behandeln. Nicht ihr selbst oder sonstwie, dazu steht nun auch etwas zuviel auf dem Spiel.


Wenn diese also ihren Freund betrügen, sind das per Definition unmoralische Handlungen.
Mitzumachen wohl auch.

Ich weiß nicht, warum das jetzt als toxisch betitelt wird. Du hast das Wort in den Raum geworfen und das als eindeutige Wertung.
Dass in einem sexpositiven Forum, solche Aussagen jetzt nicht gefeiert werden, ist dir doch bestimmt vorher klar gewesen.

Dich selbst hast du ja auch als "Hübschling" und "Schlampen Magnet" bezeichnet und nicht als "Schlampe", obwohl du schreibst, dass du das Wort auch für Männer nutzt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren