Ist das wirklich soooo ein großes Problem?

Benutzer122020  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hi, :smile:
Ich wende mich mal wieder mit einer Frage an euch, weil mir hier schon oft geholfen wurde:

Ich bin auf einer Flirt-line, nennt sich Flirtruf, angemeldet, aber das schon seid April, letztem Jahres.
Ich habe zwar schon ein par nette Stimmen gehört, aber die richtige, wo es "Boom" macht, war noch nicht dabei.

Dann der letzte Montag: Ich habe gar nicht mehr an die Line gedacht. Ich bekomme eine SMS, dass eine neue Nachricht eingegangen ist.
Ok, ich mir nichts dabei gedacht, man kann ja mal rein hören.
"Hi, ich bin Sunny und würde dich näher kennen lernen wollen..."
"Wooooms"
Was für eine Stimme... Wahnsinn!!
Ich habe ihr gleich geantwortet, habe aber gesagt, dass ich blind bin. Ich möchte gleich mit offenen Karten spielen.
Es bringt ja nichts, wenn sie es erst beim ersten Date erfährt.
Ich glaube, das kähme nicht so gut.
Kurtz vor Silvester habe ich ihr noch einmal eine Nachricht gepostet, dass ich nicht zu hause bin und sie sich doch per Handy melden kann und habe ihr meine Nummer gegeben.
Seid dem kam leider nichts mehr zurück.

Ich habe diesen kleinen Verdacht, wie schon so oft, dass es an meiner Blindheit legen könnte.
Ich habs auch auf Friendscout und co schon erlebt. Sobald ich erzähle, dass ich blind bin, kommt fast nie etwas zurück.
Ist das denn wirklich so ein Problem?
Soll ich es erst gar nicht ansprechen und es wirklich beim Date drauf ankommen lassen?
Mädels, wie würdet ihr reagieren:
Ihr schreibt mit nem Kerl, verabredet euch und auf einmal kommt einer mit Blindenstock?
Abgesehen von meiner Situation grade, hat mich das schon immer mal interessiert: Gleich sagen? oder drauf ankommen lassen?

Zwecks Sunny werde ich natürlich noch warten, werde ihr aber nicht mehr posten. Oder meint ihr ein "gesundes Neues noch" würde gut kommen?

Sorry, ist länger geworden, aber Gottschalk durfte das auch immer... :smile:
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Hm, schwierige Frage - dass dort keine Bots unterwegs sind, ist sicher? Weil ... Sunny? Klingt wie die Mails die ich dauernd krieg "Hi, mein Name ist Bunny und ich würde dich gerne kennen lernen..."
Tut mir Leid, falls das eine gemeine Unterstellung ist, war jetzt das erste, was mir eingefallen ist.

Ich find zwar ganz grundsätzlich in solchen Fällen, wo man etwas "außerhalb der Normerwartung" mitbringt - ob das jetzt Blindheit, Gehbehinderung, besonders groß oder besonders klein, besonders dick oder besonders dünn ist - dass man es früh erwähnen sollte.
Natürlich gibt es sicherlich einige, die dann überfordert sind, und sich gleich zurück ziehen. Ist zwar schade, aber besser als ein enttäuschendes, wenn nicht sogar wirklich verletzendes Date.

Für mich persönlich ... hm, schwierig. Wenn ich die Person so GAR nicht kenne, weiß ich gar nicht so genau, ob ich verschreckt wäre. Denke eher nicht, wenn ich denjenigen grundsätzlich irgendwie interessant fände. Wäre es jemand, den ich tatsächlich "so im Leben" kennenlerne - keine Ahnung, in der Bank, im Supermarkt, bei Freunden, und ich würde die Person sympathisch finden, würde es meine Sympathie vermutlich nicht sofort beeinträchtigen. Schon gar nicht, wenns ein selbstständiger junger Mann ist, der seinen Weg eben geht, ohne in einer Freundin eine Haushaltshilfe oder Therapeutin zu erwarten. Das tun auch genügend, die kein Handicap mitbringen.

Was ich mich also frage, denkst du online Dating ist wirklich die richtige Plattform für dich? Vielleicht ist die arge Oberflächlichkeit, die dort vorherrscht, ein Minuspunkt?
 

Benutzer153493 

Meistens hier zu finden
Ich poste einfach mal meine Meinung.

Für mich wäre es ein Problem, wenn es vor einem realen Treffen vorher kommuniziert wird.
Behinderte werden ja im Allgemeinen unterschätzt oder bemitleidet. Kurzum bin ich mir sicher das jeder Blindheit mit
einer gewissen Hilflosigkeit bzw. Hilfebedürftigkeit gleichsetzt.

Ich habe persönlich keine Erfahrung mit blinden Menschen, dennoch Stelle ich mir eine blinde Frau eher Hilfebedürftig vor.
Daraus resultierend, würde ich nicht auf das Date eingehen, weil ich auf starke Frauen stehe, die selbstständig im Leben stehen und nicht auf meine Hilfe angewiesen sind.
Ich weiß bei jedem mutmaßlichem Blinddate, so würde ich eine Bekanntschaft übers Internet bezeichnen, kann man trotzdem vorher nicht wissen wie die Person drauf ist, doch die Blindheit verstärkt leider den Gedanken, dass die Frau halt eine Stütze in der Beziehung brauchen wird.

Ich weiß, es ist fies, dass die Chance nicht einfach gegeben wird sich zu beweisen doch gerade als Frau beim Onlinedating hat man eine große Auswahl daher kann man einfach wen neues kennnenlernen und nach kurzer Zeit wen anderen treffen. Wer die Wahl hat wählt auch und auch wenn die Personen wahrscheinlich tolerant sind und sich auch über Behinderungen nicht lustig machen würden, so sehen Sie das dennoch als Makel oder Ausschlusskriterium, welches andere halt nicht haben.


Mein Ratschlag:

Verzichte aufs Onlinedating.
Meiner Meinung nach wirst du in eine Kategorie gesteckt, sobald du deine Blindheit äußerst. Du kannst der coolste Typ sein, der sein Leben voll im Griff hat, du kannst das online einfach nicht ausstrahlen oder beweisen und deswegen wird das Urteil der anderen sehr verallgemeinert getroffen.

Ich weiß nicht was für Freizeitgestaltung du hast, aber ich bin mir sicher es gibt viele Dinge die auch du gut machen kannst und dort wo man dich richtig Kennenlernen kann, da kannst du auch Mädels von dir überzeugen.

Eventuell wäre auch Speeddating etwas, wo man immerhin gezwungen wird dich und deine Persönlichkeit wahrzunehmen.

Alles Gute!

MfG Boarnub
 

Benutzer122020  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hm, schwierige Frage - dass dort keine Bots unterwegs sind, ist sicher? Weil ... Sunny? Klingt wie die Mails die ich dauernd krieg "Hi, mein Name ist Bunny und ich würde dich gerne kennen lernen..."
Tut mir Leid, falls das eine gemeine Unterstellung ist, war jetzt das erste, was mir eingefallen ist.

Hm, das glaube ich eher weniger. Sie hat auch eine ausführliche Beschreibung von sich abgegeben und ein "interview" gemacht.
Also glaub ich jetzt nicht, dass sie ein Bot ist.

Für mich persönlich ... hm, schwierig. Wenn ich die Person so GAR nicht kenne, weiß ich gar nicht so genau, ob ich verschreckt wäre. Denke eher nicht, wenn ich denjenigen grundsätzlich irgendwie interessant fände. Wäre es jemand, den ich tatsächlich "so im Leben" kennenlerne - keine Ahnung, in der Bank, im Supermarkt, bei Freunden, und ich würde die Person sympathisch finden, würde es meine Sympathie vermutlich nicht sofort beeinträchtigen. Schon gar nicht, wenns ein selbstständiger junger Mann ist, der seinen Weg eben geht, ohne in einer Freundin eine Haushaltshilfe oder Therapeutin zu erwarten. Das tun auch genügend, die kein Handicap mitbringen.

Erstmal, eine echt tolle Einstellung und ich verstehe deine Meinung vollkommen.
Oh, ne, eine Haushalshilfe brauch ich jetzt nicht. Ich bediene meinen Herd lieber selber und das auch mit Leidenschaft. :smile:
und einen Betreuer, oder ähnliches habe ich jetzt auch nicht, wobei ich immer gefragt werde: "Haben Sie einen Betreuer?
Ich antworte dann manchmal:
"ne, Sie?"
und so kommt man auch ins Gespräch.
Aber du hast recht, es gibt genügend Blinde und auch nicht Blinde, die dann wirklich nur wollen, dass die Süße putzt, etc. Aber das würde jetzt zu weit gehen, das weiter zu erleutern.


Was ich mich also frage, denkst du online Dating ist wirklich die richtige Plattform für dich? Vielleicht ist die arge Oberflächlichkeit, die dort vorherrscht, ein Minuspunkt?

Ich finde, genau in der Online-Dating-Sache ist das schon das richtige für mich.
So, Flirten, wie ihr es könnt, ist ja als Blinder, sagen wir fast nicht möglich.
Ich kann zwar in eine Richtung lächeln, wenn ich eine nette Stimme höre, aber genau so gut lächel ich dann jemand ganz anderen an, oder der Freund von ihr sitzt daneben.. :zwinker:
Klar gibts auch nette blinde Mädels, aber endweder sind sie vergeben oder treffen nicht wirklich meinen "Geschmack".
Außerdem ist die "Blindenwelt" wie ein kleines Dorf. Kaum ist man mit einer zusammen, wissen es alle.
"hasde schon jehört?"
und darauf habe ich ehrlich gesagt keine Lust mehr, wenn ich ehrlich bin.
 
G

Benutzer

Gast
Hallo,

ich hatte früher sehr schlechte Augen und erst durch eine Operation vor 6 Monaten kann ich genauso gut sehen wie alle anderen, sogar besser. Ich durfte zwar den Führerschein machen (gerade mal so irgendwie durch die Untersuchung gekommen), war aber trotzdem im Alltag ziemlich eingeschränkt. Ich glaube also, dass ich deine Situation etwas nachfühlen kann.

Ich persönlich hätte keine Probleme mit einem blinden Partner, solange ich ihm nicht Therapeutin/Krankenschwester/Putzfrau sein soll. Ich helfe gerne Menschen und bin ein hilfsbereiter Mensch und mache das auch gerne, aber wenn ich das Gefühl bekomme, dass da jemand nur eine kostenlose Alltagsassistenz möchte, dann habe ich ein Problem mit Menschen mit Behinderung.

Ich finde, dass man als sehbehinderter oder blinder Mensch die anderen Menschen anders wahrnimmt. Mir geht es bis heute so. Für mich ist ein Mensch schön, wenn seine Art, seine Stimme, sein Charakter schön ist, unbhängig ob an dem Menschen 50 oder 140 kg dran sind. So geht es mir auch mit meinem Partner: Er hat eine angenehme Stimme, (meist) einen tollen Charakter und (meist) eine tolle Art.
Zwar ist er groß (was mir an Männern gefällt), aber auch wirklich wirklich dünn - so dünn, dass es mit 2, 3 kg weniger als krankhaft eingestuft werden würde - was mir eigentlich nicht so gefallen würde. Aber ich finde ihn insgesamt sehr schön und ich liebe ihn.

Ich finde, dieses "Menschen mit anderen Augen betrachten" ist etwas sehr, sehr Wertvolles, das nicht jeder zu schätzen weiß. Aber wenn du eine Frau als gleichberechtigte Partnerin auf Augenhöhe suchst, dann wirst du sicher jemanden finden, eine Frau, die dies zu schätzen weiß.
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Versuchs doch mal, es nicht zu erwähnen. Mehr, als dass dir jemand davon läuft, kann dir ja nicht passieren.

Ich arbeite seit einiger Zeit mit gehörlosen Kindern - und hab seither keine Probleme mit nicht-hörenden. Vorher wär ich wie ne Kuh vor ner Telefonzelle gestanden, hätte mich jemand auf das Thema angesprochen.
Ich hatte sogar ne gehhörlose Affäre, war ne interessante Zeit. Aner ohne Erfahrungen von der Arbeit wär ich da wohl abgeneigter gewesen.

Hier denke ich, kommt ähnliches ins Spiel. "Blind" ist ja nicht, dass man gezwungenermassen nichts sieht, sondern es gibt ja auch Facetten. Nur wissen das viele Menschen nicht und denken in Schwarz/Weiss. Und das macht Angst. Wie meine Vorredner schon gesagt haben, es weckt überforderung und die Frage, ob man als Pflegeperson gesucht wird.

Ich gab beim Online-Dating nicht immer all meine Qualitäten und Macken an, weil es mir teils leid wurde, darauf resuziert zu werden (ich sei fett oder eingebildet auf mein Studium hörte ich regelmässig, wenn ich meine Körperbreite (ja, ich hab n bisschen zu viel auf den Rippen) oder eben meine Ausbildung (angehende Ärztin) angab)). Bei persönlichen Treffen war das nie ein Problem oder man konnte drüber reden.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
ich lege wert auf offenheit und direktheit,weshalb ich es eindeutig bevorzugen würde,dass ein date mir das vorher sagt.nicht wegen der behinderung an sich-sondern weil auch ich generell offen mit problemen,macken,fehlern und eben auch erkrankungen umgehe.
ich hätte auch kein problem mit einem blinden partner-zumindest fällt mir grad nicht ein,wieso eine beziehung mit einem blinden für mich persönlich problematisch sein sollte.und btw:ich bin der ansicht,normal gibt es nicht.jeder hat sein päckchen zu tragen;manche sind chronisch krank,manche haben behinderungen,wieder andere sind geistig unflexibel,empathielos oder gar ignorant...ich selbst habe eine lange liste an erkrankungen,die ich bereits hatte oder habe.also für mich ist es nicht selbstverständlich,davon auszugehen,dass die meisten leute kerngesund sind.im gegenteil.und darum zucke ich nicht mal mit einer wimper,wenn jemand mir zb sagt,er sei chronisch krank.ich war selbst nie gesund in meinem leben,darum reagiere ich auf sowas kaum.
ich würde an deiner stelle offen damit umgehen.denn was soll passieren?mehr als dass du einen korb kriegt,weil diejenige nicht damit umgehen kann oder will,kann doch nicht passieren.und es ist ja nun echt kein drama,wenn jemand nicht auf einen steht/kein interesse an einem hat.so geht es doch fast allen menschen immer mal wieder,es bekommt wohl kaum jemand jeden,den er will.-und:desto eher man weiß,dass man-aus welchem grund auch immer-nicht zusammenpasst,umso besser.dates wären dann ja eh zeitverschwendung,die man sich auch gleich sparen kann.ich hau darum meine macken uä immer direkt zu beginn raus.
 

Benutzer122020  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
ich lege wert auf offenheit und direktheit,weshalb ich es eindeutig bevorzugen würde,dass ein date mir das vorher sagt.nicht wegen der behinderung an sich-sondern weil auch ich generell offen mit problemen,macken,fehlern und eben auch erkrankungen umgehe.
ich hätte auch kein problem mit einem blinden partner-zumindest fällt mir grad nicht ein,wieso eine beziehung mit einem blinden für mich persönlich problematisch sein sollte.und btw:ich bin der ansicht,normal gibt es nicht.jeder hat sein päckchen zu tragen;manche sind chronisch krank,manche haben behinderungen,wieder andere sind geistig unflexibel,empathielos oder gar ignorant...ich selbst habe eine lange liste an erkrankungen,die ich bereits hatte oder habe.also für mich ist es nicht selbstverständlich,davon auszugehen,dass die meisten leute kerngesund sind.im gegenteil.und darum zucke ich nicht mal mit einer wimper,wenn jemand mir zb sagt,er sei chronisch krank.ich war selbst nie gesund in meinem leben,darum reagiere ich auf sowas kaum.
ich würde an deiner stelle offen damit umgehen.denn was soll passieren?mehr als dass du einen korb kriegt,weil diejenige nicht damit umgehen kann oder will,kann doch nicht passieren.und es ist ja nun echt kein drama,wenn jemand nicht auf einen steht/kein interesse an einem hat.so geht es doch fast allen menschen immer mal wieder,es bekommt wohl kaum jemand jeden,den er will.-und:desto eher man weiß,dass man-aus welchem grund auch immer-nicht zusammenpasst,umso besser.dates wären dann ja eh zeitverschwendung,die man sich auch gleich sparen kann.ich hau darum meine macken uä immer direkt zu beginn raus.
Hm, so kann man das natürlich auch machen und so habe ich es bis jetzt auch getan.
Bei mir ist es ja - zum Glück - nur die Blindheit, mehr nicht. Es gibt ja noch so viele andere Blinde, die nicht nur die Blindheit am Hals haben.
Aber prinzipiell finde ich deine Meinung echt gut. :smile:
 

Benutzer112508 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn du mit offenen Karten spielst, hast du zwar weniger Dates, aber quasi qualitativ hochwertigere, da diejenigen, die mit deiner Behinderung nicht klar kommen, bereits ausgesiebt sind.
Hat beides seine Vor- und Nachteile.

Ich persönlich könnte eher eine Beziehung mit einer Blinden führen als mit einer Veganerin.
 

Benutzer158567 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich glaube den richtigen Zeitpunkt um jemandem zu sagen, dass Du blind bist, ist schwer zu finden. Es hängt ja auch immer von Deinem Gegenüber ab, wie es darauf reagiert. Da Du Dein Gegenüber ja aber nicht kennst, ist das echt ein schwieriges Unterfangen.

Die Idee mit dem Online Dating finde ich, prinzipiell nicht schlecht. Allerdings stößt man bei solchen Seiten auch oft auf Menschen, die eher an anderen Dingen interessiert sind. Und wenn doch etwas mehr Gefühl erwünscht ist, dann soll das bloß nicht mit Komplikationen oder Arbeit verbunden sein. (Wie ich diese Einstellung liebe (Ironie))

Deine Frage, wann und in Du Deine Blindheit erwähnen solltest, kann ich Dir nur von meinem persönlichen Standpunkt aus, beantworten. Und auch da ist es schwierig. Ich denke, dass es auch immer mit meinen derzeitigen Erwartungen und Wünschen zusammen hängt.
Ich denke, es gleich in der ersten Nachricht zu sagen wäre wohl am fairsten, allerdings würde deine momentane Situation sich vermutlich noch länger hinziehen.
Also vielleicht etwas warten bis Du es ihr sagst? Aber dann könnte passieren, dass sie sich verarscht vorkommt?
Möglicherweise haut sie dann ab, oder sie bleibt am Ball.
(Ich rede hier grad ständig um den heißen Brei rum, keine Ahnung warum.)
Mein Vorschlag wäre, dass Du es zB entweder in Deinem Profil vermerkst, so, dass sich nur Frauen melden die von Anfang an Bescheid wissen und sich das auch gut überlegt haben.
Oder Du sagst es ihr mach den ersten paar Nachrichten, nicht zu lange warten, vielleicht 2 Tage? Dann sind (in den allermeisten Fällen) noch keine großen Gefühle da, man kann also ohne allzu großen Schaden weiter gehen.

Ich persönlich fände es besser wenn ich von Anfang an bescheid weiß, allerdings lass ich auch gern mit mir reden und mir Situationen erklären. Ich denke die meisten würden Verständnis dafür aufbringen, wenn Du erklärst warum du zB 2 Tage gewartet hast.
 

Benutzer122020  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Es sieht wohl jetzt schon danach aus, euren Meinungen zu schließen, dass ich wohl gleich nach 2 3 tagen erwähnen sollte, dass ich blind bin.
So habe ich es bisher auch immer getan. Ich finde, Ehrlichkeit wehrt am Längsten.

Übrigens, habe ich Sunny noch einmal angepostet und ihr ein gesundes neues Jahr gewünscht. Gestern abend noch.
Ich bin gespannt, ob etwas zurück kommt. Wenn nicht, tja, dann kann man nichts machen, obwohl es echt schade währe, bei dieser Stimme. :smile:
 

Benutzer112508 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:

Ich persönlich könnte eher eine Beziehung mit einer Blinden führen als mit einer Veganerin.

ja echt,voll die zumutung,solche menschen,die sich an massenmord und ausbeutung nicht beteiligen...*ironie off :rolleyes:*

Keine Zumutung, aber man kocht ja auch zusammen oder will mal Essen gehen. Das passt dann nicht.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:

Ich persönlich könnte eher eine Beziehung mit einer Blinden führen als mit einer Veganerin.

ja echt,voll die zumutung,solche menschen,die sich an massenmord und ausbeutung nicht beteiligen...*ironie off :rolleyes:*

Keine Zumutung, aber man kocht ja auch zusammen oder will mal Essen gehen. Das passt dann nicht.
Off-Topic:
was passt da bitte nicht,wenn ein omni vegan mitkocht und isst?es ist problemlos möglich,für beide vegan zu kochen,ohne dass einer von beiden auf irgendeinen bestimmten geschmack verzichten muss.gibbet ja inzwischen alles auch vegan.
ich bin seit 4 jahren vegan und bekoche öfters omnivore und vegetarier-alle waren bisher begeistert.(und es gab da auch klassische hausmannskost wie zb gemüse,kartoffeln und braten,schnitzel,gulasch oä dazu. :zwinker:)
und auch vegan essen gehen ist weitaus leichter,als sich das manche vorstellen.info ist alles.
 

Benutzer112508 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Der Thread hier ist zu schade um das jetzt breit zu treten, du kannst aber gerne einen neuen aufmachen :tongue:
 

Benutzer122020  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
ach mensch, ist doch egal, ob nun Vegan, oder nicht. Mal ehrlich. Jeder, so, wie er mag.

Übrigens, Sunny hat sich leider nicht mehr gemeldet.
Tja, wohl doch ein Fake?
Ich warte einfach mal ab. Vielleicht ist sie ja auch viel unterwegs und deshalb nicht so oft auf der Line. Kann ja alles sein. :smile:
 
G

Benutzer

Gast
Ich weiß bei jedem mutmaßlichem Blinddate

Großartig dieses Wortspiel.

Ich würde es vorher wissen wollen und finde es gut, dass du mit offenen Karten spielst.
Wenn du schon online suchst würde ich mir vielleicht weniger oberflächliche Kanäle raussuchen.
Vielleicht Forem für sehbehinderte Menschen oder evtl hast du ja ein besonderes Hobby.

Ich halte Sunny übrigens auch für ein Fake.
 

Benutzer122020  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Großartig dieses Wortspiel.

Ich würde es vorher wissen wollen und finde es gut, dass du mit offenen Karten spielst.
Wenn du schon online suchst würde ich mir vielleicht weniger oberflächliche Kanäle raussuchen.
Vielleicht Forem für sehbehinderte Menschen oder evtl hast du ja ein besonderes Hobby.

Ich finde es auch besser, gleich zu sagen, was los ist. Ich mein, dann kann sie sich, wenn sie es denn möchte, gleich drauf einstellen.
Foren für Sehbehinderte gibt es leider so gut, wie gar nicht, wenn ich so mal überlege. Höchstens, vielleicht Gruppen, auf Facebook. Aber mehr nicht wirklich.


Ich halte Sunny übrigens auch für ein Fake.
Ja, kommt mir leider auch so vor. Ich frag mich nur, was sie damit bezweckt. Im Internet kennt man das ja, anschreiben, dann gehts womöglich auf eine Pornoseite, oder Flirt-Seite, die man bezahlen muss.
Aber so, am Telefon?
 

Benutzer158969  (32)

Ist noch neu hier
ich bin zwar ein typ, aber ich denke ich kann dir vlt trotzdem "helfen". ich glaube, dass die Blindheit viele Frauen abschreckt, weil es etwas ist, was neu für sie ist und wofür sie vlt einfach nicht bereit sind. ich finde es aber dennoch wichtig zu erzählen, dass du blind bist bevor ihr euch das erste mal trefft. mit offenen karten spielen ist immer der bessere weg wie ich finde.
ich hoffe du findest bald deine Traumfrau.
 
G

Benutzer

Gast
Ja, kommt mir leider auch so vor. Ich frag mich nur, was sie damit bezweckt. Im Internet kennt man das ja, anschreiben, dann gehts womöglich auf eine Pornoseite, oder Flirt-Seite, die man bezahlen muss.
Aber so, am Telefon?

Das kann ich dir nicht sagen.

Wobei es ja auch gar keinen Sinn macht sich darüber noch den Kopf zu zerbrechen, Sunny hat sich nicht mehr gemeldet.

Also nach vorne blicken und nicht zurück.

Off-Topic:
Wie ist das eigentlich wenn man blind ist? Wie läuft das am Computer? Internet? Schreiben? Sorry, für die Frage, aber ich habe damit keinerlei Erfahrung.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren