Gynefix - Mein Erfahrungsbericht

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Hat sich bei euch die Menstruation verändert durch das Gynefix?
Wurde sie stärker? Vorübergehend?

Bei meiner ersten Kette war sie dir ersten 3 Monate etwas schwächer und dann sehr viel schwächer, wenn auch 1-2 Tage länger.
Vorher brauchte ich jede Stunde einen Super Plus Tampon, mit Kette dann nur noch alle 4-6 Stunden einen Normalen. Ich hatte vor der Kette immer extreme Regelschmerzen und mit der Kette gar keine mehr.

Seit der zweiten Kette ist die Blutung wieder etwas stärker aber immer noch lang kein Vergleich zu ohne Kette. Ich spüre jetzt ab und an mal einen Tag etwas ziehen im Unterleib, aber auch hier immer noch keine richtigen Schmerzen.
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
Hätte jetzt vermutet, dass es - falls es eine Veränderung gibt - eigentlich immer stärker Blutet als sonst.
Aber gut, danke für die Schilderung.
 
3 Monat(e) später

Benutzer138371  (40)

Beiträge füllen Bücher
So, ich werde mir jetzt nächstes Monat auch die Gynefix setzen lassen.

Werde aber die Cytotec Tabletten nicht nehmen davor.

Werde mich einfach mal auf das "schlimmste" einstellen, dann wirds nicht so schlimm werden :zwinker:
 
1 Woche(n) später

Benutzer138371  (40)

Beiträge füllen Bücher
Am Montag ist dann mein Termin.

Bin schon sehr gespannt wie es ablaufen wird... 🙈
 
2 Monat(e) später

Benutzer138371  (40)

Beiträge füllen Bücher
Ich wollte endlich mal meinen Bericht abgeben... hat doch länger gedauert als geplant.... und keine Sorge, ich bin da echt ein Einzelfall.

Jedenfalls war der Montag dann da. Habe diese eine Cyprostol Tablette am Vorabend genommen.
Am Dienstag um 13 Uhr hatte ich den Termin.

Leider war der MuMu noch so zu, dass sie gar nicht ran kam.

Doppelte Menge an Cyprostol Tabletten mitbekommen, und einen neuen Termin für Donnerstag bekommen.

Am Mittwoch Abend, und Donnerstag früh habe ich jeweils 2 Tabletten genommen.
Hat sich kurz angefühlt wie Regelschmerzen, aber nicht weiter schlimm.

Donnerstag Nachmittag wieder hin.

Erster Versuch war soweit ok.... nur dann wollte sie den Faden kürzen, ist die Gynefix wieder rausgekommen..... 2 Versuch,.. sie hatte keine Chance mehr dass sie durch den MuMu gekommen ist, trotz Zyklustag 6 und den Tabletten.

Ende vom Lied.... Musste 4 Wochen warten, und sie hat es mir dann im Krankenhaus unter Narkose eingesetzt.

Als sie dann zur Visite kam, hat sie gemeint,.. sowas hatte sie noch nie. Das war wie ein Schneeberg, wo man nicht durchkommt.

Aber unterm Strich ist sie drinnen.

Habe 10 Tage auf Sex verzichtet, auf Sport, schwere Arbeiten.

Hatte ca. 4 Tage noch ganz leichte Blutungen, das war es.

Erster Sex war auch gut.

Nur bei einer Stellung merkt mein Partner den Faden ein wenig.

Die erste Periode war echt ein wenig Hardcore... Hat schon sehr geblutet. Und 2 Tage mit Krämpfen.

Aber Sport war kein Problem, Arbeiten war kein Problem.

Am 22.4 habe ich dann meinen Kontrolltermin.

Fadenkontrolle ist auch immer gut, sprich ich kann ihn immer "finden".

Ich hoffe ich konnte ein wenig was erzählen,... und keine Angst,.. ich bin da echt die Ausnahme. Normal haut das alles beim ersten mal hin.
 
1 Woche(n) später

Benutzer157013 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich hole den Thread mal hoch, weil nun nach 5 Jahren zufriedener Verhütung mit der Gynefix ein Wechsel ansteht, damit das auch weiterhin wirkt.

Vorgespräch mit Chlamydientest ist schon durch und heute habe ich die Gynefix aus der Apotheke abgeholt. Eine Tablette Cytotec und eine Zäpfchen Diclofenac habe ich vom Arzt mitbekommen. Ich soll mich dann melden, sobald die Periode beginnt, um den Einlagetermin kurzfristig zu vereinbaren.

Wenn Interesse besteht, könnte ich mal ein Bild von der Gynefix vor Einlage posten. Sieht nur vielleicht etwas krass aus, da der ganze Applikationsmechanismus ja mit dabei ist.

Dieses mal muss ich es wohl alleine hin- und zurück schaffen. Letztes Mal hatte ich mich von meinem Freund abholen lassen, weil ich bei Schmerzen schonmal empfindlich reagieren. Er hat keine Zeit, also muss ich evtl mal noch etwas Traubenzucker einpacken und zur noch 15 Minuten in der Praxis warten ob das so geht. Wird schon.

Ein bisschen Schiss habe ich vor den Schmerzen, aber man hat dann natürlich auch verhältnismäßig lange Ruhe. Ich hoffe drauf, dass die Kette genauso gut hält wie beim ersten mal.
 

Benutzer168370 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Eine blöde Frage zum Wechsel: Wird die neue dann an die gleiche Stelle gesetzt? Oder ist das nach dem Ziehen wie eine Wunde und man piekst die neue daneben? :confused:

Und noch eine: Ist der Faden eigentlich eine Gefahr für Kondome?
 

Benutzer157013 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Eine blöde Frage zum Wechsel: Wird die neue dann an die gleiche Stelle gesetzt? Oder ist das nach dem Ziehen wie eine Wunde und man piekst die neue daneben?
Keine Ahnung, kann ich ja mal fragen, wenn es so weit ist und ich dran denke. Ich könnte mir vorstellen dass das leicht versetzt wird, weil die Wunde von der alten Kette dann ggf zu weit für den neuen Knoten ist, wenn der alte vorher rausgerupft wurde.


Und noch eine: Ist der Faden eigentlich eine Gefahr für Kondome?
Der Faden bei mir wurde so stark gekürzt, dass er nicht aus dem muttermund ragt. Soll aber grundsätzlich mit der Zeit weicher werden.
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Drücke die Daumen, dass alles wieder so gut klappt Kokiri Kokiri !
Die gynefix, der wir diesen Thread zu verdanken haben, wird voraussichtlich am Montag nach fast 7 Jahren gezogen :winkwink:

(Disclaimer: ich habe die gynefix, die nur für fünf Jahre offiziellen Schutz garantiert (!!!), in enger Absprache mit meinem Arzt und mit regelmäßigen Kontrollen und unter eingehung eines gewissen Risikos fast 2 Jahre länger getragen. Bitte nicht einfach so nachmachen!)
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
So, das Ziehen der Gynefix war vollkommen unspektakulär. Hat leicht, aber nur sehr kurz gezwickt und dann war gut :-D Habe wie beim Einsetzen mal wieder sonst was erwartet. Es wurde ganz normal bei der Routineuntersuchung gemacht. Kann auch direkt Tampons benutzen. Das war mir sehr wichtig :zwinker:
 

Benutzer138371  (40)

Beiträge füllen Bücher
Bei mir steht heute die erste Kontrolle an... aber laut Faden tasten sollte alles noch da sein wo es hingehört.
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Ich sollte meine Gynefix auch mal wieder austauschen lassen. Bin auch schon wieder bei > 5,5 Jahren gerade. Ich finde es nur so nervig, dass ich mir dann spontan nen Tag freinehmen muss. Weiß ja nicht, wann ich meine Tage bekomme. Und ich weiß auch gar nicht, was ich dann bei der Arbeit sagen soll 🙈
Das war letztes Mal einfacher, als ich noch studiert habe.
 

Benutzer157013 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Eine blöde Frage zum Wechsel: Wird die neue dann an die gleiche Stelle gesetzt? Oder ist das nach dem Ziehen wie eine Wunde und man piekst die neue daneben?
Ich habe tatsächlich dran gedacht, zu fragen: so genau kann man wohl nicht zielen, sodass es wahrscheinlich ist, dass eine andere Stelle getroffen wird. Der Arzt piekst quasi blind, also nachdem er vorher nochmal per Ultraschall geschaut hat wie alles liegt.

Gott, es ist erstaunlich, dass man die Schmerzen so vergisst 😅
Kurz abgerissen:
Die alte Kette ziehen war ein kurzer Ruck und ein bisschen Krampf wie bei der Periode.
Dann wird noch mal alles desinfiziert (Vagina und insbesondere Muttermund). Eklig finde ich ja das einführen des Applikationsgerätes, dabei wird der Muttermund gedehnt. Der Pieks selber geht dann eher unter. Nachdem alles raus ist, lässt der gröbste Schmerz allerdings nach.
Ich bin etwas eine Schmerzmimose, also bitte keine Angst bekommen.

Ich hoffe jetzt, dass sie so gut wie die erste fest heilt und ich 5 Jahre Ruhe habe. :zwinker:
 

Benutzer149155 

Sehr bekannt hier
Kokiri Kokiri also ich vergesse das, glaub ich, nicht mehr so schnell. Aber auch ich bin eine Mimose, also nicht abschrecken lassen vom OT. :zwinker:

Off-Topic:
Ohja, an das Aufdehnen erinnere ich mich auch noch sehr lebendig. Im Herbst werden es 4 Jahre, dass der Termin rum ist, aber DAS vergesse ich so schnell nicht mehr. Vor allem, weil bei mir der Gebärmutterhals auch etwas gedehnt werden musste. :ichsagnichts:
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Ich bin ja eigentlich auch echt ne Mimose aber so schlimm fand ich es nicht. Ja hat kurz wehgetan und der Schmerz ist ein wenig angenehmer. Ich fand aber das desinfizieren am schlimmsten, das hat ziemlich gebrannt. Und ich hatte beide Male danach noch 1-2 Tage ziemliche Schmerzen bei Bewegung. Aber dann ging es. Das ziehen der alten gynefix habe ich kaum bemerkt.
 

Benutzer157013 

Planet-Liebe-Team
Moderator
. Ich fand aber das desinfizieren am schlimmsten, das hat ziemlich gebrannt.
Lustig, dass die Empfindungen da so unterschiedlich sind. Das habe ich nur als Kühle gespürt. Ist dann wohl sehr individuell.

Nachdem ich dann gestern mit einer Art Periodenschmerzen auf dem Sofa lag, ging es heute eigentlich schon wieder. Ich merke hier und da noch ein kleines pieksen und ein leicht krampfiges Unwohlsein im Unterbauch, aber es ist absolut erträglich.
 

Benutzer138371  (40)

Beiträge füllen Bücher
Meine Kontrolle war auch gut. Sitzt alles da wo es sein sollte :thumbsup:
 
1 Monat(e) später

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Kleines Update von mir nach zwei vollständigen Zyklen ohne Gynefix. Die Gynefix wurde während der Periode gezogen, diesen Zyklus lasse ich daher mal außen vor.

Erwähnenswert finde ich - insbesondere da ich hier mit Gynefix immer erzählt habe, keine größeren Veränderungen zu bemerken, dass meine Periode kürzer, stärker und bemerkbar geworden ist. Bemerkbar heißt, dass ich früher mit Gynefix so gut wie nichts gespürt habe und nun zieht und zuppelt es schon mal hier und da. Schmerzhaft würde ich es aber noch nicht nennen. Mit Gynefix ging meine Periode 6-7 Tage und begann sehr schwach. Die letzten zwei mal ging es sofort richtig los und war am fünften Tag auch praktisch schon wieder vorbei. Nun sind zwei Zyklen evtl. noch nicht 100% aussagekräftig, aber ich dachte, dass das von Interesse sein könnte.
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren