Freunde Freunde und Familienmitglieder im Verschwörungssumpf.

schuichi  

Sehr bekannt hier
Hallo zusammen.

Ich bin mit meinem Latein am Ende. Es kostet mich alles eigentlich mehr Kraft als ich habe.

Das Problem. Freunde, Familienangehörige, Ex Freundinnen und eigentlich wichtige Personen für mich, fallen immer mehr in den Sumpf der Verschwörungstheorien.

Bei vielen kommt es plötzlich bzw hatte es kaum jemand gemerkt.

Ich habe auch schon mit meiner Öffentlichen Aussage den VdK OV den ich mit leite halbiert.

Ich bin am Ende weil sich jeden Tag immer mehr Rettungsszenarien auf tun.

Ich will einerseits die Leute nicht aufgeben andererseits wird es heftig. Einen den Patenonkel meiner Schwester musste ich sogar der Polizei melden.

Ich verliere gerrade am Fließband reihenweise Freunde und habe nicht die Kraft um sie zu kämpfen.

Es ist mühselig. Dabei bin ich gerrade noch ein Linker der versucht bodenständig zu bleiben und nicht in eine Filterblase zu kommen. Auch wen Corona Zeiten und die Verständigung über Soziale Medien dies noch schwerer machen.

Einige merke ich sind noch empfänglich für Argumente und ergebnisoffen Diskussionen. Meist genau die wo wir vorher auch nicht unbedingt einig waren aber rege diskutierten und uns austauschen und die Meinung des anderen trotzdem wertschätzten.

Aber vor allem da gibt es auch einige diese richtig abrutschen.

Eine Ex von mir stand Sammstag etwa in a Berlin vorm Reichstag. Ich habe ein Foto von einem befreundeten Polizisten bekommen.

Ich weiß nicht mehr weiter. Ich setze mich hin anstatt Vorwürfe zu machen und höre mir ihre Sachen an.

Doch oftmals grenzt es an Folter für mich. Vor allem wenn Leute mit Akademischen Grad anfangen von Q Anon usw.


Innerlich setzt eigentlich schon der Reflex an. Aussortieren und tschüss.

Doch es sind viele seher wichtige Personen für mich dabei.

Eine Methode war auch zu sagen:

"Sorry aber derzeit geht es nicht mehr mit uns. Ich denke die ganze Situation überfordert dich. Wenn du wieder vernünftig bist kannst du gern wieder kommen, doch da ist die Türe."

Es ist einfach zu viel und wer mir Adenocrom usw anfängt oder Reichsbürger Zeug ist bei mir erstmal durch. Ich kann das alles erst mal nicht filtern, Autist.

Das Ganze belastet mich nur noch.


Wie soll ich mich da den verhalten?

Wie reagiert ihr da?
 

wild_rose  

Sehr bekannt hier
Wie soll ich mich da den verhalten?
Bei Leuten die über Adenochrom und die Reichsbürger reden?
Gar nicht. So traurig es ist, die sind so weit in ihrem Sumpf dass sie die Argumente zwar kennen aber nicht hören wollen und auch nicht ernst nehmen. Für die bist du nur ein weiteres Schäfchen der Bundesregierung.

Wenn die Verschwörungstheorien in den milden Bereich fallen und es um Familienmitglieder geht die du erstmal nicht loswirst hilft erst diskutieren und wenn du dazu keine Kraft mehr hast Thema großzügig umschiffen.
 

Jens-Lucas  

Verbringt hier viel Zeit
Schütze dich selbst und lehne es ab als Mülleimer genutzt zu werden.

Wenn es dich belastet im Zweifel sogar Krank macht wech mit solchen Menschen aus deinem Leben. Auch Angehörige kann man auf großen Abstand halten.
 

Yurriko   (28)

Verbringt hier viel Zeit
Ganz prinzipiell wenn ich Leute habe, die eine bestimmte Thematik anders sehen und ich da sehr strikt bin, rede ich mit ihnen nicht mehr darüber, wenn ich eh weiß, das bringt nichts.

Häuft sich das oder sie reden für mich zu viel Bullshit, dann sortier ich sie aus.

Prinzipiell bin ich da aber schon arg tolerant und lasse den meisten ihre Meinung. Wenn es nur eine Thematik ist und der Mensch an sich aber in Ordnung ist, dann würd ich da nicht den Kontakt abbrechen.

Belasten mich Menschen bzw. ich fühl mich wegen ihnen permanent schlecht, dann sortier ich sie aus ohne wenn und aber.
 

schuichi  

Sehr bekannt hier
Bei Leuten die über Adenochrom und die Reichsbürger reden?
Gar nicht. So traurig es ist, die sind so weit in ihrem Sumpf dass sie die Argumente zwar kennen aber nicht hören wollen und auch nicht ernst nehmen. Für die bist du nur ein weiteres Schäfchen der Bundesregierung.

Wenn die Verschwörungstheorien in den milden Bereich fallen und es um Familienmitglieder geht die du erstmal nicht loswirst hilft erst diskutieren und wenn du dazu keine Kraft mehr hast Thema großzügig umschiffen.
Es gibt da ganz unterschiedliche.
Meine halbe Kirchengemeinde ist vom Protestantismus zur Corona Andenocrom Verschwörungstheorie über gegangen.

Mein einer Onkel ist schon so tief drin, den kann ich vergessen.

Es ist auch so, dass ich mir Vorwürfe mache : " Hätte ich es merken müssen? Ich hätte. Ich hätte irgendetwas tun sollen."

In meiner Nachbarschaft sind zwei 40 Jährige Beziehungen zerbrochen an dem Scheiß.

Für mich persönlich schwierig,, da ich Freundschaften mühevoll Aufbaus und erhalten muss.
 

schuichi  

Sehr bekannt hier
Ich habe da halt auch mal einen Beitrag gelesen an dem ich hängen blieb.

Es war davon die Rede, dass dies sozusagen ähnlich ist wie ein Nervenzusammenbruch nur im Sozialen. Die Überfordeungssituation würde viele in die Arme von Verschwörungstheorien treiben.
Das ist ja auch historisch Abgleichbsr. Pademuen, Krieg und Hungersnöte führten fast immer zu Fake News und Verschwörungstheorien oft zu Lynchmorden, Hexenverfolgungen usw.
[doublepost=1598996096,1598995978][/doublepost]
Was genau hättest du tun können?
Früher involvieren wie sie noch empfänglich für Argumente waren. Oder auch das Gegenteil, sie nicht an die Wand drängen. Oftmals wenn ich seher genervt bin, reagiere ich überheblich und werte Meinungen ab.
 

Yurriko   (28)

Verbringt hier viel Zeit
Früher involvieren wie sie noch empfänglich für Argumente waren. Oder auch das Gegenteil, sie nicht an die Wand drängen. Oftmals wenn ich seher genervt bin, reagiere ich überheblich und werte Meinungen ab.
Selbst dann kannst du nicht sicher sein, dass das irgendetwas geändert hätte. Was ich damit sagen will, es ist nicht deine Schuld. Wer glauben will, glaubt. Egal wie blödsinnig es ist.

Die Situation ist schon lange in einer Schieflage und viele haben Angst. Dann versuchen sie "Schuldige" zu finden und flüchten sich in Glauben an etwas. In dem Fall den Glauben an einer Verschwörungstheorie.

Du kannst weiter versuchen zu argumentieren, zuzuhören und ihnen Logikfehler aufzuzeigen in ihrer Argumentation.

Aber wer glauben will, wird das ignorieren und daran weiter glauben.

Ob du Kontakt weiterhin willst, musst du für dich festmachen. Wenn sie dir wirklich arg schaden, wäre evtl. ein Kontaktabbruch - vielleicht auf Zeit - ganz gut.

Ich würde mir aber Sprüche wie "Wenn du wieder vernünftig denkst, können wir wieder Kontakt haben" verkneifen. Bringt dir nicht, ihm nicht und ist eigentlich nur beleidigend, egal wie wahr es sein mag.
 

Mapperino  

Ist noch neu hier
Das ist oftmals ein Problem der anderen Seite. Solange dein Dunstkreis nicht erkennt, was sie für einen Blödsinn glauben haben Sie in Ihrer Blase Recht und können auch nicht vom Gegenteil überzeugt werden, denn logische Argumente zählen nicht und führen nur zu "Taubenschach"-ähnlichen Situationen, in denen du der Gelackmeierte oder das Ar***loch bist. Die meisten Verschwörer müssen selber auf den Trichter kommen, dass da was nicht stimmen kann, doch das ist extrem schwer. Du kannst nur versuchen logische Argumente zu streuen und nicht mit dem Holzhammer agieren (außer es sind Nazis oder Reichsbürger, dann MUSST du natürlich den Hammer nehmen und immer auf den Kopf ;- ) ). Der Holzhammer sogt nur dafür, dass der Schädel noch härter und sturer wird und macht dich ebenfalls zum nervigen Blödkopp.

Ich kann nur raten: Da man sich Familie nicht aussuchen kann, such dir Freunde mit mehr Verstand als jetzt, auch wenn es schwer fällt. Ist vielleicht eine Herausforderung, aber die vernünftigen sind in der Überzahl *g*

Ich mache drei Kreuze, dass nur eine weiter entfernte Bekannte von mir den sog. Querdenkern auf den Leim gegangen ist. Aber seit dem letzten Wochenende rede ich Sie nur noch mit Nazibraut an (Wer mit Nazis gemeinsame Sache macht ist keinen Deut besser. Auch nicht, wenn er eine Regenbogenflagge, Peace-Zeichen oder andere entfernte Symbole trägt.).
Das aber nur am Rande. Ich merke gerade wie mein Blutdruck steigt, allein wenn ich drüber nachdenke...Von den verbitterten Idioten nicht verbittern lassen....runterkommen....durchatmen...

(Kurze Begriffserklärung Taubenschach: Eine Taube weiss nicht was vor sich geht, kennt die Regeln und das Spiel nicht. Schmeisst aber alle Figuren um, ruiniert damit das Spiel und stolziert über das Spielbrett, als ob Sie gewonnen hätte)
 

wild_rose  

Sehr bekannt hier
Es ist auch so, dass ich mir Vorwürfe mache : " Hätte ich es merken müssen? Ich hätte. Ich hätte irgendetwas tun sollen."
Ja, im Nachhinein kann man immer die ganze Welt retten. Ist auch wichtig und richtig so, weil das die Illusion erhält, dass man alles oder zumindest das Meiste im Leben steuern kann. Menschen brauchen dieses Gefühl.

Das Ding ist:
1. Von außen oder im Nachhinein sieht man immer alles klarer. In der Situation hast du ganz offensichtlich nicht erkannt in welche Richtung es geht und was momentan benötigt werden könnte. Du hast nach bestem Wissen und gewissen gehandelt und das ist gut so.
2. Du weißt nie, was gewesen wäre wenn... vielleicht hlttest du deine Bekannten auch nur weiter in diese Muster getrieben oder wärst selbst mit abgerutscht? Du warst dir damals sicher dass du das richtige tust und bist dir jetzt sicher dass du etwas anderes hättest tun können das garantiert richtig gewesen wäre. Was, wenn du weniger Einfluss hast als du meinst? Was, wenn vielleicht eine andere, dritte Handlung von Nöten gewesen wäre auf die du nicht kommst?
3. Du hast nur begrenzte Ressourcen. Du bist Frühberentet und das nicht aus Spaß. Du kannst es dir schlicht Energietechnisch nicht leisten, jeden zu retten, selbst wenn du theoretisch könntest und wüsstest wie. Das ist okay, du bist in erster Linie für dich selbst verantwortlich und solltest lieber kontinuierlich ein bisschen für andere tun statt dich in einer Situation komplett zu verfeuern. Sich um andere Menschen zu kümmern die nicht bekümmert werden wollen ist dafür nicht hilfreich.
 

nightdreamer  

Verbringt hier viel Zeit
Es ist leider wahr, Du kannst als Einzelner fast gar nichts machen, vor allem, wenn Du gegen mehrere stehts. Trotzdem würde ich, solange es geht, argumentieren, und zwar um Deiner selbst Willen, weil Du so Deine Schutzwälle intakt hälst und weißt, warum Du etwas als vernünftig ansiehst.

Ich habe bisher das Glück, keine Idioten in meiner unmittelbaren Umgebung zu haben, hatte aber auch schon einige klärungsbedüftige politische Gespräche mit Bekannten, auch früher schon. Da gab es immer klare Ansage von mir, und es gab auch Leute, die sich dann wunderten, wie ich als Mensch mit sehr linker Gesinnung plötzlich den Staat verteidigen kann. In der Regel (hüstel, hüstel) wissen die meisten aber auch, daß ich klüger bin als sie und schrecken dann vor einem Abgleiten in tiefere Denksümpfe zurück, zumindest in dem Moment.
 

Nani3004   (26)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
ich habe versucht herauszufinden was die adenochrom Verschwörungstheorie beinhalten soll, um mir ein Bild des Ausmaß zu machen. Außer einer Hautbilderkrankung kann ich aber nichts finden.
Mag mich jemand kurz und bündig aufklären?!!


schuichi schuichi sonst kann ich dir nur zu Abstand raten. Gerade mit dem Bild der Ex. Ex ist Ex und eigentlich sollte dich das nicht mehr beeinflussen und was sie macht liegt auch nicht in deiner Verantwortung eben so die Taten der anderen. Und wenn du jetzt gerade kein Nevr hast darüber zu diskutieren, dann lass es umschiff die Themen und schaue nach dir.
Ich finde es auch grässlich was da abgegangen ist, aber das einzige was ich beeinflussen kann und zwar echt und sicher, das bin ich selbst. Es gibt ein altes Sprichwort was da meiner Meinung auch gut passt : „ Man kann das Pferd zu Tränke führen, saufen muss es aber selbst.“ und genau so handhabt es ein jeder für sich. Und da kann man z.T. Noch so viel reden, jeder wird selbst entscheiden was seinem Empfinden am nächsten kommt.
 

Hryna  

Beiträge füllen Bücher
Nani3004 Nani3004 Manche Menschen glauben oder behaupten zu glauben, dass die Eliten dieser Welt Kinder entführen und foltern und missbrauchen, damit diese das Stoffwechselprodukt Adrenochrom bilden. Dieses verwenden diese Elitären dann, um sich ewig jung zu halten. Ja, wirklich.

:tentakel:

Ganz egal, dass Adrenochrom eine seit Jahrzehnten bekannte Verbindung ist, die im Labor hergestellt werden kann. Ganz egal, dass man Adrenochrom einfach im Internet kaufen kann, ganz ohne Kinder-Folter-Fabrik im Untergrund. Ganz egal, dass Adrenochrom keine nennenswerte Wirkung hat und schon gar keine verjüngende. Hauptsache, man kann sich als Held fühlen, weil man durch zwei Facebookposts dazu beigetragen hat, dass sich die geheime Botschaft verbreitet.

Übrigens ist das Ganze im Grunde eine antisemitische Verschwörungstheorie im neuen Gewand.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hryna  

Beiträge füllen Bücher
Solltest du nicht jedem seine Meinung lassen?
Ich weiß jetzt nicht, was du dir als Gegenteil von "Leuten ihre Meinung lassen" vorstellst, aber nö, man muss nicht jede noch so unsinnige Meinung unkommentiert stehen lassen. Die Meinungsfreiheit ist nicht in Gefahr, wenn man jemandem widerspricht.
 

Nani3004   (26)

Verbringt hier viel Zeit
Hryna Hryna vielen Dank für die Erläuterungen.

na dann wäre es mir gleich drei mal zu blöd über sowas zu diskutieren. Himmel, verstörend was Menschen glauben können :what:
 

miss_seriously_kidding  

Öfters im Forum
Manche Menschen glauben oder behaupten zu glauben, dass die Eliten dieser Welt Kinder entführen und foltern und missbrauchen, damit diese das Stoffwechselprodukt Adrenochrom bilden. Dieses verwenden diese Elitären dann, um sich ewig jung zu halten. Ja, wirklich.
Bitte was?!? :what:
Übrigens ist das Ganze im Grunde eine antisemitische Verschwörungstheorie im neuen Gewand.
Vl bin ich grad zu blöd, aber inwiefern ist das denn antisemitisch?
 

Katjes  

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Manche Menschen glauben oder behaupten zu glauben, dass die Eliten dieser Welt Kinder entführen und foltern und missbrauchen, damit diese das Stoffwechselprodukt Adrenochrom bilden. Dieses verwenden diese Elitären dann, um sich ewig jung zu halten. Ja, wirklich.
:kopfwand: :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand:

Die haben zuviel Ami-Kinderfernsehen geschaut. In dieser Folge (ab 6:35) von "Henry Danger" sperrt der böse Toddler den Superhelden Captain Man in eine Schwitzhülle, um seinen Schweiß zu trinken :sick: und vorübergehend unverwundbar zu werden...
 

Hryna  

Beiträge füllen Bücher
Vl bin ich grad zu blöd, aber inwiefern ist das denn antisemitisch?
Sorry, nicht dein Fehler, das hätte ich genauer schreiben müssen. Die Schuldigen bei dieser Verschwörungstheorie sind die "Elite" und "Banker", was im Grunde genommen nur deren Codewort für Juden ist. Solche Verschwörungstheorie gab es schon im Mittelalter, da wurde das Gerücht verbreitet, dass Juden das Blut von Kindern zu sich nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren