Freund sucht Ex auf Insta

J

Benutzer115460 

Verbringt hier viel Zeit
Mein Freund und ich führen seit 7 Monaten eine super tolle Beziehung. Mittlerweile wohnen wir auch 4 Monate zusammen, weil es einfach passt und wir sehr glücklich sind und eh die ganze Zeit (wenn wir nicht arbeiten) miteinander verbringen. Gehen regelmäßig aus, waren spontan im Urlaub, kennen jeweils die Eltern, treffen uns mit Freunden, seine Freunde sind auch meine geworden und umgekehrt.
Ich vertraue ihm komplett und er mir auch, so darf ich natürlich sein Handy ganz frei einsehen. Nun habe ich aber bereits schlechte Vorerfahrungen gemacht, deswegen schreibe ich hier, weil ich ihm nicht das Gefühl des Misstrauens geben will, aber auch unsicher bin, was ich davon halten soll.
Regelmäßig ist seine Ex-Freundin (mit der er ein gemeinsames Baby hat…) im Verlauf der letzten Suchanfragen. Beim nächsten Mal gucken, ist sie dann nicht mehr dazwischen, obwohl alle anderen Suchanfragen noch in der selben Reihenfolge sind. So, als würde es es regelmäßig löschen, dass er ihr Profil anguckt (sie blüht wohl richtig auf, ist viel unterwegs, postet regelmäßig von Ausflügen, Reisen etc. Und wie sehr sie ihr Kind liebt). Ich weiß, dass sie ihm nicht mehr folgt und so von unseren Bildern nichts mitbekommt, aber sollte ich mir Gedanken machen, dass er ihr noch folgt, ihr Profil sucht und es zumindest versucht, es vor mir zu verheimlichen? Denkt er noch an sie? Er hat sich von ihr in der Schwangerschaft getrennt für mich… also er hat sich ja da so für mich entschieden, jetzt habe ich aufgrund schlechter Erfahrungen Sorge, dass er es manchmal bereut.

Sollte ich das Gespräch suchen und so ggf. unnötig Misstrauen und Streit schüren oder reagiert mein eifersüchtiges Gehirn über?
 
zuletzt vergeben von
krava

Benutzer59943  (41)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
hat dein Freund gar keinen Kontakt zu seinem Kind? :ratlos:
 
zuletzt vergeben von
Seestern1

Benutzer148761  (34)

Sehr bekannt hier
Wie gewonnen so zerronnen... Es ist natürlich möglich, dass er einfach zum Monkeybranching tendiert und vll auch wieder zu ihr zurückwechselt. Solche Ängste könntest du dir natürlich eher sparen, wenn du einen Partner nicht aus einer Beziehung herausholen würdest, sondern mit jemandem zusammen kommen würdest, der einfach Single ist.

Tendierst du dazu öfters mit Männern zusammen zu kommen, die eigentlich bereits in einer Beziehung sind, sodass du daher deine schlechten Erfahrungen hast?
 
zuletzt vergeben von
haarefan

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
Mein Freund und ich führen seit 7 Monaten eine super tolle Beziehung. Mittlerweile wohnen wir auch 4 Monate zusammen, weil es einfach passt und wir sehr glücklich sind und eh die ganze Zeit (wenn wir nicht arbeiten) miteinander verbringen. Gehen regelmäßig aus, waren spontan im Urlaub, kennen jeweils die Eltern, treffen uns mit Freunden, seine Freunde sind auch meine geworden und umgekehrt.
Ich vertraue ihm komplett und er mir auch, so darf ich natürlich sein Handy ganz frei einsehen.
Das ist doch mal ein Vertrauensbeweis. :smile:
aber sollte ich mir Gedanken machen, dass er ihr noch folgt
Was würdest du wohl an seiner Stelle tun?
Dich umdrehen und nicht mehr wissen wollen wie dein Kind aufwächst?
Ich finde es erstmal normal, das man sich für sein Kind und dessen Leben interessiert.

Möchtest du einen Freund dem das egal wäre?

krava krava hat ja schon die wichtigste Frage gestellt, aber gleichzeitig wäre es auch mit Kontakt normal, das er sich ohne Kontakt zur Ex noch Infos holen möchte, denke ich.
 
zuletzt vergeben von
J

Benutzer115460 

Verbringt hier viel Zeit
Er sieht das Kind so 2-3 mal im Monat für 1-1,5 Stunden. Am Anfang hat sie noch viele Infos geteilt, jetzt nicht mehr. Sie hat ihn mehrmals aufgefordert häufiger zu kommen, da er so ja keine Bindung aufbauen würde. Sie möchte mich aber nicht dabei haben, deswegen fährt er nicht häufiger hin, weil er es unfair mir gegenüber findet.
Ansonsten kriegt er regelmäßig Infos über seine Eltern, zu denen seine Ex noch guten Kontakt hat, was ich verstehen kann, es ist ja auch ihr Enkelkind. Und sie lädt fast täglich Bilder vom Kind in ein geteiltes Album (Funktion von iOS, wo mein Freund, seine Schwester, seine Eltern, ihre Eltern und ihre Schwester Zugriff drauf haben).
 
zuletzt vergeben von
J

Benutzer115460 

Verbringt hier viel Zeit
Wie gewonnen so zerronnen... Es ist natürlich möglich, dass er einfach zum Monkeybranching tendiert und vll auch wieder zu ihr zurückwechselt. Solche Ängste könntest du dir natürlich eher sparen, wenn du einen Partner nicht aus einer Beziehung herausholen würdest, sondern mit jemandem zusammen kommen würdest, der einfach Single ist.

Tendierst du dazu öfters mit Männern zusammen zu kommen, die eigentlich bereits in einer Beziehung sind, sodass du daher deine schlechten Erfahrungen hast?
Das war bisher mein erstes Mal, wurde nur vorher schon mehrmals betrogen, unter anderem mal mit einer Ex-Freundin.
Er hat wohl tatsächlich schon 3 Mal die Freundin von Beziehung zu Beziehung gewechselt.
 
zuletzt vergeben von
Seestern1

Benutzer148761  (34)

Sehr bekannt hier
Sie möchte mich aber nicht dabei haben, deswegen fährt er nicht häufiger hin, weil er es unfair mir gegenüber findet.
Und das findet er dem Kind gegenüber nicht unfair? Das Kind kann nichts für die Trennung der Eltern. Du solltest ihn ermutigen, dass Kind öfters zu treffen. Mit der Zeit wird seine Ex-Freundin vermutlich irgendwann akzeptieren, dass du auch dabei bist, aber noch ist das für sie zu frisch, was da an Verletzungen passiert ist.
Er hat wohl tatsächlich schon 3 Mal die Freundin von Beziehung zu Beziehung gewechselt.
Dann würde ich dir raten, dich nicht von ihm schwängern zu lassen und dich darauf einzustellen, dass er dich auch irgendwann für eine andere verlässt.
 
zuletzt vergeben von
Q

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
zuletzt vergeben von
J

Benutzer115460 

Verbringt hier viel Zeit
Und das findet er dem Kind gegenüber nicht unfair? Das Kind kann nichts für die Trennung der Eltern. Du solltest ihn ermutigen, dass Kind öfters zu treffen. Mit der Zeit wird seine Ex-Freundin vermutlich irgendwann akzeptieren, dass du auch dabei bist, aber noch ist das für sie zu frisch, was da an Verletzungen passiert ist.

Sie sitzt halt wie eine Glucke auf diesem Kind… sie macht unnötig Druck, dass es so nicht funktionieren wird.
Kann ja verstehen, dass sie verletzt ist, aber irgendwann muss sie nach vorne blicken und akzeptieren, dass ich halt dazu gehöre. Würde mich ja auch mit gut um das Kind kümmern… dann will sie wieder, dass erstmal nur er eine Bindung aufbaut, dass er mehr Zeit für sie hat, etc. Sie ist für ihn echt ein Stressfaktor, ihn stört es, dass sie ihn nicht mehr in ihre Wohnung lässt, nennt ihn Lügner (ja, ganz ehrlich war er nicht, hat mehrmals Umgang abgesagt um mit mir Ausflüge machen zu können), aber ja… nervt. Deswegen ist er nicht mehr da, fragt nicht nach dem Kind, die Zeit muss halt so reichen, wenn sie so gluckenhaft ist…

Und da der Kleine erst 15 Wochen alt ist, wird er das wahrscheinlich nicht als unfair betrachten. Unfair ist, dass die Ex so tut, als würde der Kleine nur sie lieben.
 
zuletzt vergeben von
J

Benutzer115460 

Verbringt hier viel Zeit
Hmm, was er hatte drei Freundinnen oder ging er auch fremd?
Er hatte schon mehr als 3 Beziehungen, manche länger, manche kürzer. Aber ich war jetzt das 3. mal, dass er sich aus einer Beziehung für eine neue Beziehung getrennt hat. Aber das hat mit dem Thema nichts zu tun, ich habe meinen Ex ja auch für ihn verlassen. Weil es einfach sofort perfekt passte.
 
zuletzt vergeben von
Q

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
Naja hört sich so an, als würde er nicht viel mit seinem Kind Zeit verbringen und es auch nicht wirklich wollen. Und du wunderst dich jetzt wirklich, wieso sie ihm das Kind nur alleine besuchen lässt?
Und weiterhin vermutest du, das er sich für sein EX wieder interessiert?
Warum sprichst du darüber nicht mal klar mit deinem Freund, anstatt ihm nur nach zu spionieren?
 
zuletzt vergeben von
Q

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
OK habe jetzt auch dein alten Thread angeschaut. Ich muss sagen du machst ja Sachen, kein Wunder wieso du so unsicher bist.
 
zuletzt vergeben von
Seestern1

Benutzer148761  (34)

Sehr bekannt hier
ja, ganz ehrlich war er nicht, hat mehrmals Umgang abgesagt um mit mir Ausflüge machen zu können
Er hat geplante Treffen mit seinem Kind abgesagt, weil er lieber mit dir Ausflüge machen wollte???
Unfair ist, dass die Ex so tut, als würde der Kleine nur sie lieben.
Kinder bauen in der Regel die stäkste Beziehung zu der Person auf, die am Meisten Zeit mit ihnen verbringt und sich am stärksten kümmert. Wenn dein Freund da weiterhin so wenig Engagement zeigt, wird er das sobald das Kind sprechen kann oder sich durch gezielte Bewegungen ausdrücken kann auch vom Kind persönlich mitbekommen, dass dieses vor allem die Mutter liebt und kaum eine Beziehung zum Vater hat. Da muss er schon mehr Zeit investieren, wenn er möchte, dass das Kind ihn auch liebt.
Kann ja verstehen, dass sie verletzt ist, aber irgendwann muss sie nach vorne blicken und akzeptieren, dass ich halt dazu gehöre.
Meld dich mal nochmal hier, wenn du mit seinem Kind schwanger bist und er dich verlässt. Dann wirst du das alles etwas anders sehen als derzeit.
 
zuletzt vergeben von
krava

Benutzer59943  (41)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Sie möchte mich aber nicht dabei haben, deswegen fährt er nicht häufiger hin, weil er es unfair mir gegenüber findet.
Warum solltest du dabei sein?
Ich würde dich mit Sicherheit auch nicht in der Nähe meines Kindes haben wollen.


und zum Thema Handy: schau nicht rein, wenn du nicht damit klar kommst.

Da ihr ja das Traumpaar schlechthin seid dürfte es ja auch möglich sein, dass ihr seine Instagram Aktivitäten besprecht.
 
zuletzt vergeben von
U

Benutzer177622 

Meistens hier zu finden
Schade, dass er sich so schlecht um den realen Kontakt zu seinem Kind kümmert. Das wäre mir auch viel zu wenig als Mutter. Da würde ich deutlich, deutlich mehr erwarten.
Aber schön, dass er den Alltag trotzdem im Fotoalbum und Instagram verfolgt. Es ist sein Baby, das sollte selbstverständlich sein.

Ihr kennt euch kaum - du gehörst beim Kontakt zu seinem Kind überhaupt nicht dazu und das würde ich als Mutter auch nicht wollen. Du bist da einfach kein Teil der Gleichung. Hast du nichts mit zu schaffen und da hast du auch keine Forderungen zu stellen - bis 50:50 wäre da für mich alles normal und erstrebenswert (vielleicht noch nicht jetzt, aber später dann auf jeden Fall).
Mit 15 Wochen muss er selber erstmal sehen, dass er sein Kind und den Umgang mit ihm richtig lernt. Das wird mit quasi keinem Kontakt sowieso schon schwer. Da wirst du dich dran gewöhnen müssen. Du bist eben nur die Freundin und nicht das eigene Fleisch und Blut.

Wenn du nicht wissen willst, was er in seinem Handy macht, warum schaust du dann rein?
 
zuletzt vergeben von
Spongella

Benutzer187907  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Er verlässt seine schwangere Freundin für dich, sieht sein Kind nicht häufiger deinetwegen und schaut ihr jetzt virtuell hinterher und ist erstaunt wie gut es ihr ohne ihn geht. Du kannst nur verlieren, egal ob jetzt oder später.
 
zuletzt vergeben von
Daylight

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Er verlässt seine Freundin im sechsten Monat für eine andere und kümmert sich jetzt nicht um sein Kind, weil er lieber Ausflüge mit seiner Neuen unternimmt. Scheint ja ein richtig sympathisches und charakterstarkes Schätzchen zu sein - halt den nur gut fest :smile:.
 
zuletzt vergeben von
S

Benutzer190912  (47)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich bin erschrocken über so wenig Empathie, wie kommst Du darauf, dass Du bei den Besuchen dabei sein solltest nachdem er sie so verletzt hat. Es spricht sehr für den Charakter der Mutter, dass sie ein Umgangsrecht zuläßt und wohl auch fördert.
Ich glaube, die Social Media Geschichten werden Dein geringstes Problem sein bei Deinem charakterlosen Freund. Der Tag wird kommen, früher oder später ab dem Du auch Geschichte sein wirst, wenn Du Glück hast, hat er Dich nur betrogen, wenn Du Pech hast bist Du auch schwanger oder stehst mit einem Kind da.
Aber das ist eben die Illusion, dass er nur zu anderen ein Riesen...... ist, bei Dir aber ist er geläutert und hat seinen Charakter geändert
 
Zuletzt bearbeitet:
zuletzt vergeben von
S

Benutzer188774  (47)

Sorgt für Gesprächsstoff
Kann ja verstehen, dass sie verletzt ist, aber irgendwann muss sie nach vorne blicken und akzeptieren, dass ich halt dazu gehöre. Würde mich ja auch mit gut um das Kind kümmern…

In ihren Augen gehörst Du nun mal nicht dazu und das kann ich auch verstehen. Ihre Sichtweise wird eher die sein, dass Du ihr den Mann ausgespannt hast, während sie von diesem gerade schwanger war. Die Folgen sind für sie sicher sehr schwer gewesen. Nicht nur, dass sie den Partner verloren hat, sondern eben auch, dass sie vieles/ alles allein bewältigen musste und Gefühle, Empfindungen, Beschwerden und Glück nicht mit dem Vater des Kindes teilen konnte. Ihr habt sie da um eine einzigartige Erfahrung gebracht und stattdessen musste sie noch mit dem Verlust des Partners klarkommen. So gesehen finde ich, dass Du (Ihr?) von der Ex zu früh zu viel erwartet.

Ich würde an Deiner Stelle den Kontakt Deines Freundes zu seinem Kind sehr fördern und ihn erstmal allein "an die Front" lassen. Er soll seinen Pflichten nachkommen und seine Rechte leben. Er hat Recht auf Kontakt zum Kind, aber nicht darauf, dass die Frau, für die er die Mutter des Kindes verlassen hat, dann dabei sitzt und unterstützend Händchen hält. Wenn Du ihn langfristig halten möchtest, musst Du das Kind akzeptieren. Keine Ausflüge mehr mit Dir, wenn er doch eigentlich Besuchszeit hat. Noch direkter: ich würde ihm in den A**** treten, wenn er sich nicht um sein Kind kümmert. So einen Mann kannst Du doch nicht ernsthaft haben wollen?

Was das Durchstöbern bei Social Media angeht: das würde ich überhaupt nicht überbewerten. Sie postet ja auch vom Kind und natürlich möchte er das sehen. Es wäre schlimm, wenn nicht. Daraus ist nicht abzuleiten, dass Eure Beziehung irgendwie in Gefahr ist. Wobei man grundsätzlich natürlich schon für sich akzeptieren muss, dass es einen auch jederzeit selbst treffen kann, wenn man einen Partner hat, der gern einen warmen Wechsel vollzieht.

Ich habe nicht so ganz verstanden, warum Du überhaupt so misstrauisch bist. Du schreibst, Du hast schlechte Vorerfahrungen gemacht. Jedoch hast Du jüngst ja nun selbst Dich von Deinem Ex-Partner für den Neuen getrennt und bist somit selbst für die schlechte Vorerfahrung eines anderen Menschen verantwortlich. Dies ist nun nicht wertend gemeint, sondern sachlich. Vll kannst Du einige Erfahrungen besser loslassen, wenn Du selbst erlebt hast, dass gewisse Dinge nunmal passieren können.
 
zuletzt vergeben von
Minaya

Benutzer181473  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Als geschiedene Frau kann ich dir dazu sagen, dass die Kinder immer und zwar wirklich immer im Mittelpunkt stehen sollten!!! Der, der verlassen worden ist, braucht immer mehr Zeit, um damit klar zu kommen, auch wenn beide wieder in einer Beziehung sind. Mein Exmann wollte meinen neuen Partner auch nicht sehen und das haben wir auch akzeptiert. Wenn mein Ex die Kinder abgeholt hat, ist mein Partner nie mit zur Tür gegangen usw. Diese Grenzen muss man akzeptieren. Es geht darum, dass die Kinder eine Beziehung zu beiden getrennten Elternteilen aufbauen sollen und nicht darum, was unfair ist oder wie das die Erwachsenen empfinden. Wenn du selbst Kinder hast, wirst du sehen, dass du die Bedürfnisse deines Kindes über deine eigenen stellen kannst. Ermutige deinen Freund, sein Kind so oft wie möglich zu sehen und ein guter Vater zu sein. Alles andere kommt mit der Zeit....
 
zuletzt vergeben von

Ähnliche Themen

kffff
Antworten
25
Aufrufe
1K
kffff
T
Antworten
20
Aufrufe
1K
Seestern1
Seestern1
R
Antworten
17
Aufrufe
3K
Bürolöwe72
B
G
  • Frage / Problem
2
Antworten
37
Aufrufe
2K
Malbeca
M
F
Antworten
18
Aufrufe
1K
Theoderich
Theoderich
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren