Ex-Affäre hängt an mir

Benutzer91095 

Team-Alumni
Heya,

in diesem Thread geht's nicht um Liebe und auch nicht um Partnerschaft. Es geht um zwei Ex-Affären von mir, die sich schwer damit abfinden können, dass es vorbei ist. D.h. sie verstehen das schon, aber sie hängen mir nach, weil sie offenbar gemerkt haben - als es vorbei war - dass sie doch mehr für mich empfunden haben. Ich weiß nicht recht, wie ich damit umgehen soll. Ich habe von Anfang an klar gemacht, worum es geht und jedem kam dies sehr entgegen. Ich habe auch währenddessen öfters gefragt, ob der Deal immer noch passt bzw. falls nicht, dass man damit halt aufhören müsste. Letztendlich sind dann von meiner Seite aus beide Affären nach max. 6 Monaten ausgelaufen/beendet worden (die waren übrigens hintereinander, nicht gleichzeitig :zwinker: ). Und dann fing quasi das Drama an. Nicht zuletzt mit Vorwürfen und Unterstellungen mir gegenüber, dass ich zu wenig empfunden hätte und denjenigen nur benutzt hätte! BAH! Und dann im nächsten Atemzug kommt die große Liebesbekundung und warum und wieso eigentlich und ob ich nicht auch irgendwas empfunden hätte, blabla. Eigentlich wollte man den Kontakt aufrecht erhalten und eine Freundschaft etablieren, weil man sich ja gut verstanden hat, aber von meiner Seite aus besteht da mittlerweile wenig Interesse. Am Anfang habe ich noch versucht, freundlich, erklärend und entgegenkommend zu sein, aber jetzt langsam geht mir die Puste aus.

Es geht hier jetzt aber erstmal nicht drum, dass MICH das Verhalten mittlerweile nervt, sondern darum, dass ich es absolut nicht mag, wenn mir jemand hinterher hängt. Ich find das komplett überzogen, gerade in nach so einem Verhältnis. Ich bin dagegen quasi allergisch, deswegen such ich mir Leute, die so wirken und tun, als könnten sie damit umgehen, und mache von Anfang an auch klar, worum es geht. Aber der eine hängt mir mittlerweile schon ein Jahr nach! Das ist kein Zustand. Ich weiß nicht, was ich machen kann, um den Zustand zu beenden. Beide sind dann auch noch passiv aggressiv unterwegs, was mich grundsätzlich zur Weißglut treibt, weil ich nicht weiß, wie man mit so einem Verhalten umgeht.

Mein Wunsch ist: Beide sollen weniger pathetisch sein und mit ihrem Leben weitermachen. Sie sollen einsehen, dass das mit uns ne nette Sache war, aber mehr auch nicht. Habe keine Lust, auf den Podest gehoben zu werden. Ich wüsste gerne, was ich tun kann, um ihnen dabei zu helfen, mich nicht in glorreichen Farben zu malen. Mehr als Ehrlichkeit und Abstand fällt mir nicht ein, aber das fruchtet ja anscheinend überhaupt nicht.


Grrr. Sorry, falls der Thread gemein klingt, aber ich ärgere mich grad wieder :hmpf:
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Hast du schon deutliche Worte gewählt?

Du sagst, dass dir mit Verständnis die Puste ausgeht. Und wenn du ihnen einfach ganz klar sagst, dass du nichts gefühlt hast, und dass Vorwürfe fehl am Platz sind, weil ihr von Anfang an (und während dessen) die Fronten klar abgesteckt hast? Ruhig auch mit einem gewissen Ärger, denn ihr Verhalten ist zwar ein Stück weit verständlich, aber trotzdem nicht fair.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Hab ich schon. Mehrfach sogar. Hilft wohl nichts. Vor allem wissen sie irgendwo, dass sie mir nichts vorwerfen können, weil ich ja ehrlich war.

Mir geht es letztendlich wirklich drum, jemanden, der in seinem Kopf verliebt ist, mit meinem Verhalten zu unterstützen, dass er es nicht mehr ist. Kann ich da noch irgendwas anderes tun oder war das einfach das beste, was ich machen konnte? Soll ich den Kontakt komplett abbrechen und mich einfach nicht mehr drum kümmern? Das täte mir dann irgendwo auch leid, vor allem, weil dann sofort die Selbstmitleidsschiene bei ihnen ausgefahren wird. Aber vielleicht wäre es das beste für sie?
 
S

Benutzer

Gast
Kontaktabbruch. Dabei solltest du dir vor Augen halten das du keine Verpflichtung den beiden Gegenüber hast. Alles andere erachte ich persönlich für Zeitverschwendung.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich denke auch, wenn es nicht anders geht solltest du den Kontakt abbrechen.

Selbstmitleid... ich hab ja den Verdacht dass es nur ein Versuch ist, dich zu halten. Aber wenn sie wirklich so arg schlimm verliebt sind, wie sie glauben, ist es vermutlich eh besser, wenn du den Kontakt abbrichst. Sie brauchen dir ja auch nicht zumuten, dir das anzutun.

Im Übrigen kann ich es durchaus verstehen, dass sie sich verliebt haben und es erst im Nachhinein merkten. Oft stellt man erst bei dem, was man nicht mehr hat, fest, wie wichtig es einem gewesen ist.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Tja, mein Problem ist irgendwie, dass sie mir leid tun. Kontaktabbruch habe ich schon gepflegt. Aber in gewissen Abständen kommt dann doch immer wieder was von denen. Ich persönlich würde halt besser schlafen, wenn ich weiß, dass wir im Guten auseinander gehen könnten. Also so, dass niemand sich schlecht fühlt, aber dass auf beiden Seiten klar ist, dass die Sache gegessen ist. Beide wissen, dass sie mir auf die Nerven gegangen sind und haben deswegen ein massiv schlechtes Gewissen und fühlen sich noch viel schlechter als sie eigentlich müssten. Ich möchte ihnen gerne sagen, dass ich das zwar nicht toll fand, aber dass ich nicht nachtragend bin. Aber ich fürchte, wenn ich es ihnen sage, dass sie dann wieder näheren Kontakt herstellen wollen, was ich aber nicht will.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Du könntest es ihnen so sagen, und wenn sie dann wieder Kontakt möchten sagen, dass du das nicht so gut fändest, bevor sie das verdaut haben. So wie du schreibst, scheinen sie ja im Grunde verständig zu sein (von den üblichen verliebt-dummköpfigen Phasen).
 

Benutzer119185  (36)

Benutzer gesperrt
Also wenn die Sache schon ein Jahr andauert, dann wüsste ich nicht, wie man das noch auf schöne Weise regeln könnte. Lass sie die Selbstmitleidsschiene ausfahren, sowas ist meiner Meinung nach eh das Beste und das müssen die Kumpels ertragen und nicht Du als Ex-Affäre.

Jedes Mitgefühl Deinerseits scheinen die Beiden einfach nur als potentielle Chance wahrzunehmen Dich rumzukriegen. Drum lösch die komplett aus Deinem Leben.
 

Benutzer89550 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke auch, dass in dem Fall Kontaktabbruch die beste Lösung ist, auch wenn du gerne im Guten auseinander gehen würdest. Die beiden Herren begreifen es anscheinend nicht anders oder reden sich sonst Dinge ein, die gar nicht der Wahrheit entsprechen. Im Endeffekt tust du damit nicht nur dir, sondern auch ihnen einen Gefallen. Lass sie doch in Selbstmitleid versinken, die Zeit heilt alle Wunden. Manche wollen es anscheinend nicht anders...
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Naja, Du bist ja nun schon lange auch bei PL und hast ja genügend Threads gelesen, in denen geraten wurde, einfach mal etwas anzufangen, die Gefühle würden dann schon kommen. Ich denke, genau diese Schiene sind auch die beiden Jungs gefahren. Und haben dabei ausgeblendet, dass Du es wirklich so gemeint hast, wie Du am Anfang und auch währenddessen es ihnen kommuniziert hast.
Die Frage ist natürlich, wie Du es ihnen gesagt hast, vor Allem hinterher. Erinnerst Du Dich an diesen Thread hier? Da ging es zwar um das Verteilen von Körben vor einer Beziehung/Affäre/whatever, aber es wurde auch sehr deutlich, dass das Empfinden und das Empfansverhalten von Worten und Signalen sehr unterschiedlich wahrgenommen wird. Daher frage ich eben nach, ob Du es ihnen wirklich so deutlich gesagt hast, dass sie es wirklich verstehen.
Aber ich setze das jetzt mal nach Deinem Gechriebenen hier voraus. Nur frage ich mich: was erwartest denn Du noch? Dein Mitleid ist zwar nett, aber warum? Du hast ihnen nichts Böses getan, Du brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben. Es ist schlicht die Sache der Typen, damit klar zu kommen. Du hast ihnen Nichts versprochen, du bist nicht für sie verantwortlich. Es sind keine Freunde von Dir. Als brich den Kontakt doch einfach ab und gut ist. Wenn sich nochmal einer meldet, dann ignorier ihn. Dann hat er auch keine Gelegenheit mehr, aggressiv zu werden.

Mark11
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ja, ich bin in der Tat sehr deutlich gewesen und das auch mehrmals. Ich bin einfach ein gebranntes Kind, was unglücklich Verliebte anbelangt. Ich kann's nicht haben, wenn jemand was ernsthaftes von mir will, von dem ich nichts will, deswegen bin ich extrem deutlich, wenn nicht sogar überdeutlich. Umso mehr schockiert es mich dann, wenn die Deutlichkeit irgendwo umsonst war. Ich werde die Sache ignorieren und hoffen, dass der andere damit klar kommt.

Danke euch!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren