Euer Libido und die Auswirkung auf euer Leben

Benutzer161456 

Sehr bekannt hier
Habe ein paar Fragen zu eurer sexuellen persönlichen Selbsteinschätzung.

Auf einer Skala von 1 bis 10 schätzt euch doch mal ein und beschreibt:

1a. Wie hoch schätzt ihr euren Libido generell ein
(1: nicht vorhanden . 10: sexbesessen)
1b. Woran macht ihr das fest?

2a. Wie hoch schätzt ihr den Libido eures Partners ein?
(1: nicht vorhanden . 10: sexbesessen)
2b. Woran macht ihr das fest?

Falls die sexuellen Bedürfnisse von dir und deinem Partner unterschiedlich sind:

3. Gibt es in Eurem Liebesleben deswegen Probleme/Differenzen?
4. Wie gleicht ihr in eurer Beziehung diese unterschiedlichen Bedürfnisse aus?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Auf einer Skala von 1 bis 10 schätzt euch doch mal ein und beschreibt:

1a. Wie hoch schätzt ihr euren Libido generell ein?
(1: nicht vorhanden . 10: sexbesessen)
Normal 8, an Eisprungtagen 10.:zwinker::grin:

1b. Woran macht ihr das fest?Ich hätte mehrmals täglich Lust auf Sex (wenn denn jemand Lust hätte sie zu stillen) oder mache mehrmals täglich SB.
An Eisprungtagen hat mein Kopf die Libido im Griff, sonst würde ich Gefahr laufen jemanden zu belästigen, da beherrscht Sex bzw. der Wunsch nach Sex mein ganzen Tagesablauf und es gibt SB so 10-15 mal am Tag.

2a. Wie hoch schätzt ihr den Libido eures Partners ein?1-2
(1: nicht vorhanden . 10: sexbesessen)
2b. Woran macht ihr das fest? Er vergisst Sex und Lust und könnte auch komplett ohne Sex leben. Ab und an muss er mal Druck abbauen oder erliegt dem Reiz seiner Frau.:grin:
Wobei Lust hat er glaub ich, er will es nur nicht körperlich umsetzten.

Falls die sexuellen Bedürfnisse von dir und deinem Partner unterschiedlich sind:

3. Gibt es in Eurem Liebesleben deswegen Probleme/Differenzen?
Nicht mehr.:zwinker:

4. Wie gleicht ihr in eurer Beziehung diese unterschiedlichen Bedürfnisse aus? Mit einer geilen Affäre, der es genauso geht. :zwinker:
 
K

Benutzer

Gast
1a. vermutlich so 5 bis 6
1b. Daran wie oft ich an Sex denke, Sb betreibe und tatsächlichen Sex habe. :grin:

2a. etwas höher als meiner, vielleicht eine 7? :upsidedown:
2b. Er hat allgemein schon meistens mehr Lust als ich.

3. Ich behaupte mal nicht.
4. Mit SB oder Verzicht in dem Moment. Halb so wild :tentakel:
 

Benutzer161582  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Auf einer Skala von 1 bis 10 schätzt euch doch mal ein und beschreibt:

1a. Wie hoch schätzt ihr euren Libido generell ein
Manchmal 5-6 und manchmal 10.
Kommt auf die Tagesform an, würde ich sagen. Aber weg ist sie nie.

(1: nicht vorhanden . 10: sexbesessen)
1b. Woran macht ihr das fest?
Hab ich ja schon geschrieben. Es gibt Tage, wo man viel Stress hat und sich mit anderen Dingen beschäftigt. Da denkt man kaum an Sex.

2a. Wie hoch schätzt ihr den Libido eures Partners ein?
Ich bin zur Zeit Single. Aber bei meiner letzten Beziehung war ihre Libido gleich null.
(1: nicht vorhanden . 10: sexbesessen)
2b. Woran macht ihr das fest?
Wir hatten in 11 Monaten keinen Sex. Immer nur "nein".."nein".."fass mich nicht an".."lass mich in Ruhe"…!
Am Anfang der Beziehung haben wir immer mal rumgemacht. Später dann nicht mehr. Nach 4 oder 5 Monaten hat sie mir dann gesagt, sie hätte es anfangs "über sich ergehen lassen" Von da an hab ich sie nicht mehr danach gefragt, in der Hoffnung es ändert sich. Hat es aber nicht. Wir waren dann nur noch wie zwei Freunde. Mit dem Unterschied, dass sie natürlich sexuelle Treue einforderte. Ich hab sie auch nie betrogen. Auch wenn ich die Chance gehabt hätte. Es wollte auch eine andere Frau was von mir. Aber da ich in einer Beziehung war, gabs das nicht. Als meine Freundin heimlich mein Handy kontrollierte, hat sie natürlich ihre Nachrichten gelesen. Ich hab sie nicht gelöscht, weil ich ihr vertraut habe. Ich war echt naiv. Das war dann der Anfang vom Ende.


Falls die sexuellen Bedürfnisse von dir und deinem Partner unterschiedlich sind:

3. Gibt es in Eurem Liebesleben deswegen Probleme/Differenzen?
Ja, gab es. Hab ich schon erläutert.
4. Wie gleicht ihr in eurer Beziehung diese unterschiedlichen Bedürfnisse aus?
Im Endeffekt kann man das nicht ausgleichen. Es sei denn durch Untreue. Aber das sollte nie eine Option sein. Dann lieber Trennung.
 

Benutzer161456 

Sehr bekannt hier
Auf einer Skala von 1 bis 10 schätzt euch doch mal ein und beschreibt:

1a. Wie hoch schätzt ihr euren Libido generell ein
Manchmal 5-6 und manchmal 10.
Kommt auf die Tagesform an, würde ich sagen. Aber weg ist sie nie.

(1: nicht vorhanden . 10: sexbesessen)
1b. Woran macht ihr das fest?
Hab ich ja schon geschrieben. Es gibt Tage, wo man viel Stress hat und sich mit anderen Dingen beschäftigt. Da denkt man kaum an Sex.

2a. Wie hoch schätzt ihr den Libido eures Partners ein?
Ich bin zur Zeit Single. Aber bei meiner letzten Beziehung war ihre Libido gleich null.
(1: nicht vorhanden . 10: sexbesessen)
2b. Woran macht ihr das fest?
Wir hatten in 11 Monaten keinen Sex. Immer nur "nein".."nein".."fass mich nicht an".."lass mich in Ruhe"…!
Am Anfang der Beziehung haben wir immer mal rumgemacht. Später dann nicht mehr. Nach 4 oder 5 Monaten hat sie mir dann gesagt, sie hätte es anfangs "über sich ergehen lassen" Von da an hab ich sie nicht mehr danach gefragt, in der Hoffnung es ändert sich. Hat es aber nicht. Wir waren dann nur noch wie zwei Freunde. Mit dem Unterschied, dass sie natürlich sexuelle Treue einforderte. Ich hab sie auch nie betrogen. Auch wenn ich die Chance gehabt hätte. Es wollte auch eine andere Frau was von mir. Aber da ich in einer Beziehung war, gabs das nicht. Als meine Freundin heimlich mein Handy kontrollierte, hat sie natürlich ihre Nachrichten gelesen. Ich hab sie nicht gelöscht, weil ich ihr vertraut habe. Ich war echt naiv. Das war dann der Anfang vom Ende.


Falls die sexuellen Bedürfnisse von dir und deinem Partner unterschiedlich sind:

3. Gibt es in Eurem Liebesleben deswegen Probleme/Differenzen?
Ja, gab es. Hab ich schon erläutert.
4. Wie gleicht ihr in eurer Beziehung diese unterschiedlichen Bedürfnisse aus?
Im Endeffekt kann man das nicht ausgleichen. Es sei denn durch Untreue. Aber das sollte nie eine Option sein. Dann lieber Trennung.

Uihh, traurige Geschichte. Hört sich echt übel an.:oooh:

Leider weiss man am Anfang nie so genau wo die Reise in einer Beziehung hinführt, und ob man tatsächlich bei der ersten Krise die Reissleine ziehen solle...
 

Benutzer161582  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also ich finde, bei der ersten Krise auf keinen Fall. Es ist ja nunmal Liebe im Spiel. Deshalb geht das nicht so einfach. Und dann gibt es natürlich noch die Hoffnung. Die stirbt bekanntlich zuletzt. Nur wenn sich das dann später potenziert und es kommen nur noch Schuldzuweisungen und Streitereien. Dann ist es Zeit, das Ganze zu beenden.
 
C

Benutzer

Gast
1a. Im Normalfall 7-8 // 1b. Habe eigentlich fast immer Lust außer -->
1a. Bei Stress im Job oder Beziehung 0 // 1b. Dann geht Garnichts mehr
1a. ~ 1 mal im Monat 10 // 1b. Dann denke ich den ganzen Tag an Sex

2a. 5-6 (Kommt drauf an, wie weit der Zyklus fortgeschritten ist --> 0).
2b. Der Sex geht eindeutig häufiger von meiner Seite aus und wir reden auch darüber.

3. Wenn wir weniger Sex haben, dann stören uns gegenseitig schon mal Kleinigkeiten.

4. Der Appetit kommt mit dem Essen.
Dann muss der der mehr Lust hat, sich halt mehr um den anderen bemühen.
Einfach mal die Nähe des anderen suchen und wenn dann nichts passiert,
dann ist Nähe auch was schönes!

Ansonsten gibt es Tage, wo man (wenn man seinen Partner kennt), den anderen einfach in ruhe lässt und dann sollte man es halt selbst in die Hand nehmen.:grin:
 
G

Benutzer

Gast
1a. Wie hoch schätzt ihr euren Libido generell ein
Hmm, ich würde sagen 4
1b. Woran macht ihr das fest?
Mir ist sexuelle Befriedigung wichtig und ich mache fast täglich SB. Wenn meine Freundin da ist, haben wir an 5 Tagen so ca. 3-4 Sex. Aber weder Sex noch SB "vermisse" ich, wenn ich es nicht machen kann. Ich hatte mal massive Internetprobleme und hatte so anderthalb Monate kein Internet (=keine Pornos). Da hab ich´s fast gar nicht gemacht. Wenn sich die Gelegenheit bietet, schubber ich mir halt einen. Ist ganz nett.
2a. Wie hoch schätzt ihr den Libido eures Partners ein?
4-5
2b. Woran macht ihr das fest?
Sie könnte öfter Sex haben als ich. Wenn ich gekommen bin, bin ich ziemlich ausgepowert und an weitere sexuelle Handlungen sind in der Regel nicht zu denken. Sie könnte und wollte dann noch...ein, zwei Runden oder so :whistle: Aber SB nimmt bei ihr einen weniger wichtigen Stellenwert ein.

Falls die sexuellen Bedürfnisse von dir und deinem Partner unterschiedlich sind:

3. Gibt es in Eurem Liebesleben deswegen Probleme/Differenzen?
Nee, weil Sex nicht das wichtigste für uns ist. Wichtig ist uns gemeinsam zu kuscheln und zu knutschen. Sie stört es nicht, wenn sie noch kann und will, aber mein Penis und mein Kopf keine Lust mehr haben.
4. Wie gleicht ihr in eurer Beziehung diese unterschiedlichen Bedürfnisse aus?
Naja, wir reden miteinander und wenn sie mir sagt, dass ich ihre Bedürfnisse nicht (mehr) befriedige, versuch ich mich da anzupassen so gut ich kann.
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
Auf einer Skala von 1 bis 10 schätzt euch doch mal ein und beschreibt:

1a. Wie hoch schätzt ihr euren Libido generell ein
(1: nicht vorhanden . 10: sexbesessen)

8-10, an eisprungtagen 11.. :grin:
an tagen vor der regel eher 4


wenn mein ES ansteht kann ich oft kaum an was anderes denken.. und meine lust ist dann so groß, dass ich SB und sex brauche :ashamed:
bekomme ich beides nicht, bin ich schon sehr sehr unausgeglichen...




2a. Wie hoch schätzt ihr den Libido eures Partners ein?
(1: nicht vorhanden . 10: sexbesessen)

eher 5-6.. er hat oft auch mal keine lust und auch SB macht er eher seltener als ich


Falls die sexuellen Bedürfnisse von dir und deinem Partner unterschiedlich sind:

3. Gibt es in Eurem Liebesleben deswegen Probleme/Differenzen?

ja gab es.. einige..

4. Wie gleicht ihr in eurer Beziehung diese unterschiedlichen Bedürfnisse aus?

wir führen nun eine weile schon eine offene beziehung, die aktuell aber nur ich "nutze" .. und, klingt sicher komisch, .. ich glaube sogar, er ist ein stück weit froh, dass er manche dinge anderen kerlen überlassen kann.. :engel: eben weils nicht so seins ist..:whistle:
(oralsex z.b. oder vierer, clubbesuche..)
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Off-Topic:
Du stellst aber auch immer wieder dieselbe Frage, nur in einem anderen Kontext. :ninja:
 

Benutzer161456 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Du stellst aber auch immer wieder dieselbe Frage, nur in einem anderen Kontext. :ninja:

Echt, ...muss ich mal drauf achten.
Wen ja, dann sorry.

Vielleicht weil es mich beschäftigt und ich glaube, dass das ein universelles Problem ist, mit vielen Lösungsansätzen.

Erinnere dich doch nur an den skurielen Thread mit dem bezahlten Sex in der Ehe.

Mich interessiert brennend, wie hier andere ticken und mit der Situation umgehen.
[doublepost=1483724898,1483708761][/doublepost]
Off-Topic:
Du stellst aber auch immer wieder dieselbe Frage, nur in einem anderen Kontext. :ninja:

Hey, habe gerade mal meine Threads durchgeschaut.

So viele ähnliche Umfragen habe ich zu dem Thema aber bisher nicht gestellt.:confused:

Welche meinst du denn?
Event. verwechselst du die mit anderen Usern...
 

Benutzer163910 

Benutzer gesperrt
1a. Wie hoch schätzt ihr euren Libido generell ein
(1: nicht vorhanden . 10: sexbesessen)
9-10 :engel:
1b. Woran macht ihr das fest?
Na ich hab einfach viel Spaß an Sex und SB. Und wenn ich zu lange verzichte, werde ich echt ungenießbar :grin:.
2a. Wie hoch schätzt ihr den Libido eures Partners ein?
(1: nicht vorhanden . 10: sexbesessen)
1 - da Partner nicht vorhanden. :grin:
2b. Woran macht ihr das fest?
-
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
1a. Wie hoch schätzt ihr euren Libido generell ein?
(1: nicht vorhanden . 10: sexbesessen)

8-9.

1b. Woran macht ihr das fest?

Ich könnte täglich und das auch mehrmals, wenn die Zeit da ist.

2a. Wie hoch schätzt ihr den Libido eures Partners ein?
(1: nicht vorhanden . 10: sexbesessen)

4-5.

2b. Woran macht ihr das fest?
Er möchte deutlich weniger Sex und kann bei Stress wenig abschalten.

Falls die sexuellen Bedürfnisse von dir und deinem Partner unterschiedlich sind:

3. Gibt es in Eurem Liebesleben deswegen Probleme/Differenzen?
Nicht mehr. Früher war ich oft frustriert, mittlerweile bin ich da gelassener geworden. Wir haben einen guten Wochendurchschnitt für uns beide gefunden.

4. Wie gleicht ihr in eurer Beziehung diese unterschiedlichen Bedürfnisse aus?
Sport und SB.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
1a. Wie hoch schätzt ihr euren Libido generell ein
(1: nicht vorhanden . 10: sexbesessen)
8
1b. Woran macht ihr das fest?
Es ist zwar kein aktiver Dauergedanke von meiner Seite aus, aber mich wuerde es nie irritieren, wenn mir jemand mit Sex kaeme. Jederzeit, echt kein Problem.

2a. Wie hoch schätzt ihr den Libido eures Partners ein?
(1: nicht vorhanden . 10: sexbesessen)
4
2b. Woran macht ihr das fest?
Die schafft es und sagt "nein." Ist mir unbegreiflich. Andererseits schafft sie's auch und zerrt einen mal ins Schlafzimmer. Die Ratio zwischen diesen beiden Events ist es, wo mein Rating herkommt.

Falls die sexuellen Bedürfnisse von dir und deinem Partner unterschiedlich sind:

3. Gibt es in Eurem Liebesleben deswegen Probleme/Differenzen?
Nein. Ueber sowas steht man drueber.
4. Wie gleicht ihr in eurer Beziehung diese unterschiedlichen Bedürfnisse aus?
Gute Frage. Vielleicht bin ich deswegen hier?
 

Benutzer161456 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Edelweiss Edelweiss : Mir fiel spontan nur dieses Thema ein: untervögelt?. Nichts für ungut, mir ist nur aufgefallen, dass dir das Thema wichtig ist. :tongue: :zwinker:

In der Tat...:thumbsup:
Im Grunde genommen ist das hier die Fortsetzung des Untervögelt-Threads.

Habe ich vorher gar nicht so realisiert.:whistle:
[doublepost=1483742595,1483739645][/doublepost]Auf einer Skala von 1 bis 10 schätzt euch doch mal ein und beschreibt:

1a. Wie hoch schätzt ihr euren Libido generell ein
(1: nicht vorhanden . 10: sexbesessen)
8-9.
1b. Woran macht ihr das fest?
Ich liebe Sex und kann nicht genug davon bekommen. Orgasmen brauche ich jeden Tag.
Ich bin in der Regel der, welcher aktiv verführt oder die Initiative anstößt.
Ausserdem rede ich sehr gerne über Sex und lass mich sehr gerne und leicht verzaubern
.

2a. Wie hoch schätzt ihr den Libido eures Partners ein?
(1: nicht vorhanden . 10: sexbesessen)
5-6

2b. Woran macht ihr das fest?
Sie benötigt weniger Sex um im Leben zufrieden zu sein. Die Initiative zu Sex geht selten von ihr aus. Auch spricht sie nicht gerne von sich aus über ihre Bedürfnisse und Sex. Manchmal hat sie Sex auch nur mir zuliebe, ...schöner Weise kann sie es dann aber auch genießen.

Falls die sexuellen Bedürfnisse von dir und deinem Partner unterschiedlich sind:

3. Gibt es in Eurem Liebesleben deswegen Probleme/Differenzen?
Nein, wir haben inzwischen eine brauchbare Lösung gefunden.
Wir sind in der Beziehung achtsam und ich zeige ihr gerne mein Verlangen, auch im Alltag.
Versuche das Thema Sex auch im Alltag (zB. durch Sextalk) hoch zu halten.
Wir versuchen inzwischen schnöden Routinesex (z.B. vor Einschlafen) zu vermeiden.
Sex wenns geht nur noch, wenn wir beide ausgeschlafen sind, genug Zeit ist und sie nicht vom Alltag zu sehr gestresst ist.
Wenn möglich planen wir den Termin vorab und bereiten uns drauf vor (sturmfrei, ohne Kinder...)
Mir ist es wichtig, dass der Sex für sie befriedigend ist, dass sie auch auf ihre Kosten kommt.
Also Qualität vor Quantität.
Das hebt ihre Libido so an, dass ich auch zufrieden bin.
Ich selber bin nicht mehr beleidigt oder verletzt, sollte sie keine Lust haben.


Wie gleicht ihr in eurer Beziehung diese unterschiedlichen Bedürfnisse aus?
S. O.
Gleichzeitig hat meine Dame kein Problem mehr damit, dass ich auch SB mache.
Sie sieht meine SB nicht mehr als Konkurenz, sondern im Gegenteil.
Sie fühlt sich dadurch entlastet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
1a. Wie hoch schätzt ihr euren Libido generell ein?
(1: nicht vorhanden . 10: sexbesessen)

ganz unterschiedlich. Gewöhnlich bin ich "gedimmt" durch Früh-SB unter der Dusche, was ich unabhängig von der Libido einfach absolviere. Meine Libido ist eben "kulturell geprägt". 2 bis 9 müsste ich antworten, wenn nicht 2 oder 9.

1b. Woran macht ihr das fest?

Weil ich den Einfluss der äusseren umstnde sehe und fühle

2a. Wie hoch schätzt ihr den Libido eures Partners ein?
(1: nicht vorhanden . 10: sexbesessen)

(2+9)/2 :grin:
also 5,5, und viel gleichmässiger als ich, aber im Mittel sehr ähnlich

2b. Woran macht ihr das fest?
Manchmal habe ich Sex ihr zu liebe, und umgekehrt.

Falls die sexuellen Bedürfnisse von dir und deinem Partner unterschiedlich sind:
wir passen uns an, und es klappt dann irgendwie immer. Libido ist bei uns ein sehr ansteckendes Leiden. (5,5+5,5)/2 gibt bei uns dann etwa 7. :grin:

3. Gibt es in Eurem Liebesleben deswegen Probleme/Differenzen?
Nein, wir spüren bald wenn für eines von uns Sex oder kein Sex wichtiger is als für das andere

4. Wie gleicht ihr in eurer Beziehung diese unterschiedlichen Bedürfnisse aus?
Für mich SB oder Putzen, für meine Verlobte Jonglieren mit dem Fussball
 

Benutzer161919 

Sorgt für Gesprächsstoff
1a. Wie hoch schätzt ihr euren Libido generell ein
6-7
1b. Woran macht ihr das fest?
Da ich eine Auslandbeziehung führe und wir uns nur alle 3-4 Wochen sehen, fehlt der Sex zum Teil schon.
2a. Wie hoch schätzt ihr den Libido eures Partners ein?
9-10
2b. Woran macht ihr das fest?
Wenn wir uns endlich wiedersehen, möchte Sie in der ersten Nacht meist mehrere Runden. Mir reichen da bereits 2-3 Runden :ashamed:

Falls die sexuellen Bedürfnisse von dir und deinem Partner unterschiedlich sind:

3. Gibt es in Eurem Liebesleben deswegen Probleme/Differenzen?
Nein, wenn ich nicht mehr kann befriedige ich sie noch mit der Zunge :tongue:

Aber betreffend der Auslandbeziehung ist es zum Teil schwierig die lange Zeit zu überbrücken, bis man sich wieder sieht.
4. Wie gleicht ihr in eurer Beziehung diese unterschiedlichen Bedürfnisse aus?
Sport, anzügliche Nachrichten/Bilder schicken => SB oder auch mal über Webcam :ashamed:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren