Er Ü40 begehrt sie 25 - und was denkt sich die Partnerin?

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich kapier irgendwie dieses ganze Thema nicht mehr ... jetzt machen sich schon Mädels um 30 Jahre Gedanken, dass für sie mit Ü40 in punkto Attraktivität auf das andere Geschlecht alles gelaufen sein soll?

Mein Leben jedenfalls fing mit Ü40 erst richtig an ... Wechseljahre? Ja klar, und ich wie ich gewechselt habe ... lach. Nicht nur meine Optik ist reifer geworden, sondern mein Denken und Handeln ... alte Zöpfe wurden abgeschnitten. Ich steh zu mir mit allem was dazu gehört - was andere darüber denken und wie sie mich optisch und überhaupt finden? Darauf pfeif ich doch, ist mir so was von egal. Innere Freiheit öffnet Tür und Tor - welchen Weg man auch immer nimmt, es kann nicht der falsche sein, solange man vor allem auf sich selbst hört und nicht vorrangig auf andere. Das gleiche gilt für die Partnerwahl ... mein Gott Mädels, hört endlich auf Euer Bauchgefühl - was "irgendwie" nicht passt, wird niemals passen - ganz egal ob Ihr aus einem Jungbrunnen sauft, eine Schönheitskönigin seid (oder zu einer mutiert) oder eher das Modell Aschenputtel. Schaut erstmal, dass Euch das "Männchen" auch wirklich zusagt, bevor Ihr auch nur den kleinsten Gedanken daran verschwendet, ob ihr auch wirklich "schön" und jung genug seid, ihm zu gefallen ...

Und Frauen, die sich ständig kritisch im Spiegel betrachten und immer was zu mäkeln finden ... sich nicht schön und attraktiv finden ... sich bei jeder neuen Falte ein Stück weiter im Grab wähnen ... gähn. Es gibt weitaus mehr optisch unattraktive Männer als Frauen, das ist Fakt. Gerade wenn man als Paar erotische Kontakte zu anderen sucht wird das mehr als deutlich, aber auch auf der Straße herrscht das gleiche Bild. Die Altersklasse ist dabei letztendlich egal. Wie oft habe ich schon enorm sexy Frauen von 20 bis Ü50 gesehen ... aber ihr Partner - na ja - der absolut größte Teil dieser Männlichkeiten käme für mich nicht in Frage ... einfach total unsexy, null anziehende Ausstrahlung. Ja, ich habe hohe Ansprüche, aber ich kanns mir leisten ... das bilde ich mir nicht nur ein, dass weiß ich. Und ob meine Ansicht darüber jeder teilt oder jemand mich "milde belächelt" ist für mich vollkommen unwichtig. Was ich erlebt habe und erlebe, nimmt mir keiner weg. Ich muss das nicht jedem auf die Nase binden, mich damit brüsten oder angeben - ich kann mich schmunzelnd zurücklehnen - ICH genieße meinen Altersabschnitt mehr als jeden davor.

Zurück zum Thema "körperliche Attraktivität": Wenn man nichts für seine Optik tut - sich hängen lässt, träge wird - dann ist es vollkommen egal wie jung bzw. alt man ist, das wirkt nunmal auf andere Menschen schon auf den ersten Blick unattraktiv - is ja auch kein Wunder. Gibt doch genügend Möglichkeiten, optisch gepflegt und anziehend zu wirken. Kosmetik, Haare, Kleidung, Hände, Nägel, Figur usw. - darauf hat JEDER Einfluss ... unabhängig davon, ob einem die Natur klassische Schönheitsmerkmale mit in die Wiege gelegt hat. Und die innere postitive und damit automatisch attraktive Ausstrahlung ... die muss natürlich auch da sein und rüberkommen. Humor, Charme, Sexappeal ... kann man entwickeln und pflegen. Wenn man sich natürlich nur an Oberflächlichkeiten im Leben aufhält und ständig darum bemüht ist, dass man der Masse gefällt, "mithalten" muss ... dann vergisst man völlig sich selbst zu gefallen - und das ist das Allerwichtigste. Ein gesundes Selbstbewusstsein hat mehr (erotische) Ausstrahlung, als eine makellose Frau ...

Im übrigen: Für einen Partner sexuell unattraktiv(er) zu werden, dazu gehört weitaus mehr, als ein paar Kilos mehr und (altersbedingte) Falten vom Gesicht bis zum Arsch. Die altersbedingten optischen Veränderungen haben meist sehr wenig damit zu tun, eher die Beziehung an sich. Wenn man sich nichts mehr zu sagen hat, keine Gemeinsamkeit mehr da ist, kein Lachen und Albern, keine Aufmerksamkeit, keine Spontanität, keine Zärtlichkeit, kein Respekt ... wo soll dann leidenschaftlicher Sex herkommen, die erotische Anziehungskraft, die ein Paar bis ins hohe Alter verbindet?? Eine Verbindung, die durch nichts - und schon gar nicht durch einen "augenscheinlich" attraktiveren weil jüngeren Partner - zu brechen ist ...

Abschließend zitiere ich aus dem Eingangspost:

Wie geht man als Frau damit um, dass der biologische Höhepunkt der Sexuellen Attraktivität bei 24 Jahren liegt?

Die biologische Gebärfähigkeit bzw. Fruchtbarkeit mag in dem Alter am höchsten liegen (liegt aber meines Wissens bei etwa 17-20), aber die sexuelle Attraktivität mit Sicherheit nicht! Selbstverständlich kann man dies weitaus besser beurteilen, wenn man diesbezüglich "praktische" Selbsterfahrung hat ...

In jedem Alter lernt man, Einstellungen verändern sich ... ist ja auch logisch. Die Erfahrung ist das wichtigste, etwas auch besser und richtiger zu beurteilen.

Also Mädels ... arbeitet nicht nur an Eurer Optik, sondern entwickelt Euch innerlich weiter. Bleibt nicht stehen, haltet Euch nicht an Unwichtigkeiten länger als nötig fest oder bleibt gar Euer Leben lang dran hängen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Und wenn ein Kerl meint, er müsse mich austauschen ... ja mei, dann soll er gehen. Ist nicht schade drum!

Auch eine sehr wichtige Einstellung - frau kanns dann nicht ändern. Hat dann aber auch Gelegenheit zu neuen Ufern zu paddeln ...

Man sollte vor allem die Vorteile im Auge behalten.
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Lady Miez, ich verstehe gerade nicht, was Dir an Lotusknospe's Sicht so sauer aufstößt. Im Prinzip liegt sie in meinen Augen gar nicht so falsch - ich glaube auch, dass Du die optische Attraktivität hier schlicht etwas überbewertest. Frauen und Männer altern eben. Und auch wenn's gut ist, wenn man auf sein Äußeres achtet, ganz abstellen kann man das Altern nicht. Die 25-jährige mag den knackigeren Körper haben und spontan mehr Männer-Blicke auf sich ziehen - aber das ist nun eben bei weitem nicht alles, was Attraktivität ausmacht. Und es würde Männern wohl auch unrecht tun, wenn man ein "alle 40-Jährigen Männer wollen eigentlich nur 25-Jährige Frauen"-Fass aufmacht.

Dem ist sicher nicht zwingend so. Achtung, blöde Verallgemeinerung: - Die Jüngere mag optisch schicker aussehen, wenn sie nackt auf dem Bett liegt, die Ältere kann dafür mit Erfahrung, mit Gelassenheit, mit Zielstrebigkeit,... punkten. Damit, dass sie eventuell schlicht eher auf der Wellenlänge des Mannes in ihrer Altersklasse liegt. Abseits der reinen Optik. Ich vermeine mich an Studien zu erinnern, in denen die Top3-Auswahl der von Männern angegeben Attraktivitätsmerkmale bei Frauen in etwa so aussah: Intelligenz, Optik, Humor. Optik findet sich nur auf Rang 2, Geld findet sich gar nicht auf der Liste. Das dürfte nur in großen Massen attraktiv sein, für Kerle die wenig haben. Die interessieren sich dann aber meist weniger für die Frau, insofern weiß ich nicht, warum Frau versuchen sollte etwas mit Geld zu kompensieren. Ausstrahlung, innere Werte - wie Mann sie wahrnimmt - das ist imho wichtiger und eben nicht nur von makelloser Hochglanzoptik abhängig.

Da kommt, wenn man etwas weiterdenkt dann Lotusknospes These ins Spiel: Wichtig dabei dürfte eben auch sein, dass sie sich selbst noch als sexuelles Wesen sieht und präsentiert - und letzteres geht nicht zwingend nur über Optik - die ist ein erster Anreiz, Attraktivität wird aber bei weitem nicht nur von der Optik dominiert. Ich denke die Realität, aus der dieses Klischee (mit 25 am Attraktivsten, Männer stehen auf Jüngere) entspringt, ist doch eher, dass wir da das Überklischee-Paar Ü40 haben, sie ist in der Mutterrolle aufgegangen und ein wenig darin gefangen, bei ihm senkt sich langsam der Testosteron-Spiegel (ja, auch da schlägt das Alter zu :zwinker:), die Beziehung schläft ein bißchen ein, man ist mehr Eltern als Partner, die Rollen haben sich geändert - das führt von beiden Seiten dazu, dass der Sex weniger wird, gerade wenn das Bemühen da rechtzeitig entgegen zu steuern ausbleibt. Irgendwann nimmt man sich gegenseitig nicht mehr so richtig als sexuelles Wesen war. Fühlt sich vielleicht sogar älter als man müsste. Aber: wie "jung" man "im Kopf" ist, ist ja nun auch nicht komplett vom Lebensalter abhängig (Manch 60-jähriges Paar wirkt noch jung, wenn man mal ein wenig von der optischen Oberfläche wegkommt) - genauso wie man nicht plötzlich aufhört sexuell aktiv und attraktiv zu sein. Manche "vergessen" oder verlernen, sich entsprechend zu geben, entsprechend miteinander umzugehen, nehmen sich nicht mehr so wahr. Die Mutterrolle für sich ist eben nicht zwingend sexuell attraktiv - die Frau die auch sexuell weiß, was sie will und das auch verfolgt, dagegen schon. Und gegenseitig ausschließen tun diese Rollen sich eigentlich nicht.

Aber zurück zum Klischee-Beispiel: Da ist das Ergebnis, dass er irgendwann ne jüngere begehrt - vielleicht auch in der unterbewussten Hoffnung sich selbst nochmal jünger zu fühlen (klassisches Midlife-Crisis-Ding). Ich sehe das - in den meisten Fällen - aber eher als Übergangsphase als als dauerhaften Zustand. Und ich glaube nicht, dass es bei dem Großteil der Männer und Beziehungen so läuft, frei nach dem Motto "Modellwechsel, das alte wird langsam zu klapprig". :zwinker: Und wenn einer meint er müsse gehen weil sie nicht mehr taufrisch aussieht - dann soll er's bitte tun, was will Frau mit so einem.

Aber zurück zur Frau Ü40 - wenn die mit sich im Reinen ist, akzeptiert, dass sie nicht mehr aussieht wie 25 (was nicht heißt, dass sie ihr Aussehen schleifen lässt), nicht in permanente Selbstzweifel verfällt, mit sich zufrieden ist und nicht verlernt hat, sich eben auch als sexuelles Wesen zu geben - da kommen wir wieder zu Lotusknospes These - wird sie auch weiterhin als sexuelles Wesen wahrgenommen und dementsprechend Partner halten oder finden. Das glaube ich auch. By the way: Es wäre ja auch ein Trugschluss, dass Frau Ü40 generell weniger Interesse an Sex hat. Im Gegenteil, oft nimmt eher bei Männern (siehe Testosteron-Spiegel) das Interesse an Sex etwas ab. Es gibt sogar Psychologen die folgende These aufstellten: Mann Ü40 steht gerne mal auf deutlich Jüngere, weil die ihre Sexualität noch entdecken. Die bewundern ihn für seine Erfahrung - und überfordern ihn nicht damit, dass sie dauernd poppen wollen. Man merke: Optik wird in dieser These gar nicht erwähnt. :zwinker:

Wie gesagt, ich persönlich denke Du bewertest Optik als Faktor massiv über. Und ehrlich gesagt denke ich auch, dass Dein Bild da vielleicht auch ein wenig zu sehr von unseren Medien und der Unterhaltungsindustrie geprägt ist, wo Sex Ü40 immer noch eine relative Randerscheinung ist, während ältere Frauen eben meist in Mutterrolle oder Oma-Rolle präsentiert werden. Ausser den paar Promis mit jungen Lovern, über die man sich dann mal das Maul zerreissen kann. Die Realität - die dürfte im Großen und Ganzen trotzdem anders aussehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich verstehe auch grade nicht, wo ihr Jungen da ein Problem habt?
Das habe ich nie so erlebt und ich kenne auch keine Frau in meinem Alter die so negativ denkt oder gar sich mit 20 gekrämt hätte.
Ganz im Gegenteil, mir gucken/flirten auch jetzt deutlich mehr Männer (aller Altersklassen) hinterher als mit 25 und mein Mann genießt das sogar souverän und voller Stolz.
Ich weiß nicht ob ich attraktiver bin (ich glaub ich stell mal ein Profilbild ein auf dem ich 25 bin:grin:) , aber ich fühle mich attraktiver, grade auch weil mein Körper gereift ist. Die meisten echten körperlichen Unzulänglichkeiten hatte ich auch schon mit 20 und 15 Kilo Untergewicht, da hat man sich über die Jahre drann gewöhnt, bzw. mein Mann hat mich so kennengelernt. :grin:

Man muss sich auch nicht mehr unebdingt nur an dem Feedback anderer Menschen messen, man weiß einfach wer/was und wie man ist.:zwinker:

Die meisten von euch werden ab 30 und dann nochmal Ende 30 eh in einer frischen/neuen Beziehung sein, da ist eben Wechselzeit und die geht eben meist von den sexuell und optisch aufgeblühten selbstbewussten Frauen aus.
Männer müssten da viel eher Angst haben, aber die selbstbwussten/wachen unter ihnen werden das auch souverän meistern und sich eine der frisch freigewordenen angeln und sie logischerweise in ihrem Istzustand attraktiv finden.

Da ich auch jede Menge geile Frauen ab 50 kenne, macht mir der nächste runde Geburtstag auch keine großen Sorgen.
 

Benutzer11002 

Verbringt hier viel Zeit
@Frauen Ü40: Wie fühlt ihr euch denn in dem Wissen, dass eure Partner Ü20 optisch bevorzugen.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ganz ehrlich: ich freue mich auf's älter werden.
Ich bin jetzt angeblich fast auf dem "Höhepunkt" - aber nächstes Jahr werde ich den nach meinen Kriterien sicher nicht erreicht haben. Beispiel: Mein Gesicht. Erst jetzt fängt es langsam(!) an, erwachsene und weibliche Züge anzunehmen. Es wird schmaler, die Wangenknochen wandern langsam nach oben, meine Lippen ein bisschen voller. Ich verliere so langsam das Kindchenschema.
Der Rest meines Körpers zieht da mit, der Klein-Mädchen-Körper weicht wirklich weiblichen Formen.

Und wenn ich gucke, wie meine Grossmütter und meine Mutter gealtert sind, dann blicke ich der Zukunft positiv entgegen.

Natürlich, wenn man nur noch Mutti und Hausfrau ist, das Selbstbewusstsein im Keller rumgurkt und man 1 Mal im Jahr zum Friseur geht, um sich eine Dauerwelle mit "peppigen" Strähnchen verpassen zu lassen - dann ist es klar, dass man da als weniger attraktiv eingestuft wird.

Grade bei Damen (und ich selbst stehe eher auf Frauen um die 40 als auf Frauen in meinem Alter) macht Ausstrahlung eine Menge aus. Und viele haben aufgrund ihres Lebenslaufes eben eher die Mutti-Ausstrahlung.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
@Frauen Ü40: Wie fühlt ihr euch denn in dem Wissen, dass eure Partner Ü20 optisch bevorzugen.
Absolut nicht der Fall, nicht mein Mann, nicht Affären, keine Freunde oder Ehepartner von Freundinnen, die so eindeutig und klischeehaft jüngere Frauen bevorzugen!

Ich kenne sowas nur aus albernen ZDF Fernsehfilmen.:grin:
Kenne auch keine Trennung (und logischerweis haben sich gut 60% aller Beziehungen im Laufe der letzten 20 Jahre getrennt) die auf "Unattraktivität oder "Überalterung" des Partners hrvorgingen, da gibt es ganz andere Gründe, wüsste jetzt auch keinen mann der sich eine jüngere Frau oder gar Geliebte (auch da ganz klar keine Bevorzugung von Jüngeren) genommen hätte, alle wieder in ihrer Altersklasse (+/-1-3 Jahre) gelandet.
Kenne auch keine Freundinnen von der ich je solche absurden Ängste gehört hätte.:ratlos:

Ganz im Gegenteil, ich kenne es nur so, das bei denen eine Grenze bei 30 ist, darunter sind Frauen (Mädchen) einfach noch nicht interessant oder optisch reizvoller noch als ebenbürtiger Lebensgefährte akzeptabel (einige haben ja auch schon Kinder die 20 oder älter sind, wer will denn das Gefühl haben seine Tochter zu ficken?).

Anschauen na klar, das ist altersunabhängig das man schönen Menschen nachsieht, das machen wir Frauen ja auch, auch flirten (bei mir ist auch mehr erlaubt) wirft mich ja nun nicht aus der Bahn oder lässt mich in Selbstmitleid versinken.

Ich selber bin ja auch bi und für mich würde eine Frau unter 30 auch kaum in Frage kommen (es gibt aber Ausnahmen), ich fürchte ich übersehe die auch einfach als sexuelles Wesen.
Mein Mann und ich haben da auch den selben Geschmack.

Ich verstehe gar nicht wie ihr darauf kommt, das das real oft vorkommt.
Höchstens wenn bei einem Mann über 40 noch ein unerfüllter Kinderwunsch besteht, dann kann das sinnvoll sein sich eine Frau zu suchen die noch uneingeschränkt gebärfähig ist.
Da aber viele Männr längst sterilisiert sind bzw. auch so mit der Familienplanung abgschlossen haben, werden die sich doch hüten diese Diskussion und Problematik mit einer 25jährigen zu durchleben, die vieleicht noch ein ganz andere lbensplanung und Zukunftsbild hat.:zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer100352 

Verbringt hier viel Zeit
Intelligenz, Optik, Humor. Optik findet sich nur auf Rang 2,

Welcher Mann sagt auch schon, wenn er danach gefragt wird, dass ihm Optik wichtiger ist als Intelligenz ? Diese Befragungen haben null Aussagekraft über die Realität, weil entsprechend gewisser Erwartungen geantwortet wird. Meiner Beobachtung nach würden die meisten Männer eine dumme junge Frau einer alten intelligenten vorziehen. Selbst ein Intellektueller wie Arthur Miller hat Marilyn Monroe geheiratet und nicht eine ältere, weniger gut aussehende Frau, die dafür mehr in seiner geistigen Liga gespielt hätte. Mal ganz archaisch gedacht, ist es ja absolut sinnvoll, dass junge, fruchtbare Frauen mehr begehrt werden. Das mindert nicht denn Sinn von lebenslangen Partnerschaften. Aber wenn man nur das sexuelle Verlangen betrachtet, kann man sich der oben geschilderten Erkenntnis kaum verschließen.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Munich Lion, ich glab xoxo bezieht sich auf soetwas http://de.wikipedia.org/wiki/Seduction_community
Nach einer Sekte klingt das nicht. Eher nach Menschen die versuchen ihre Verführngskünste zu optimieren.

Off-Topic:
Ich weiß im Groben, was PU ist. Aber stell dir mal vor, meine Verführungskünste und sexuelle Attraktion kamen bisher prima ohne Gurus und Anleitungen aus. Ich verlasse mich da eher auf meine mir bekannten Stärken, meiner ganz speziell-eigenen Art und Weise, meiner Lebenserfahrung und dem Wissen, dass man sich auf jeden Mann immer wieder neu einstellen muss. Festgefahrene, standardisierte Dinge bedeuten für mich Stillstand.
Ebenso, wenn man sich nur noch seine Meinungen aus einem "Regelwerk" bildet und diese predigend weitergibt. Ohne nur ansatzweise über den Horizont hinauszublicken.
[DOUBLEPOST=1345715863,1345715617][/DOUBLEPOST]
Welcher Mann sagt auch schon, wenn er danach gefragt wird, dass ihm Optik wichtiger ist als Intelligenz ? Diese Befragungen haben null Aussagekraft über die Realität, weil entsprechend gewisser Erwartungen geantwortet wird. Meiner Beobachtung nach würden die meisten Männer eine dumme junge Frau einer alten intelligenten vorziehen. Selbst ein Intellektueller wie Arthur Miller hat Marilyn Monroe geheiratet und nicht eine ältere, weniger gut aussehende Frau, die dafür mehr in seiner geistigen Liga gespielt hätte. Mal ganz archaisch gedacht, ist es ja absolut sinnvoll, dass junge, fruchtbare Frauen mehr begehrt werden. Das mindert nicht denn Sinn von lebenslangen Partnerschaften. Aber wenn man nur das sexuelle Verlangen betrachtet, kann man sich der oben geschilderten Erkenntnis kaum verschließen.

Off-Topic:
Habt ihr darüber nicht schon in dem anderen Thread darüber endlos diskutiert? Einer sollte dafür bitte reichen.
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Welcher Mann sagt auch schon, wenn er danach gefragt wird, dass ihm Optik wichtiger ist als Intelligenz ? Diese Befragungen haben null Aussagekraft über die Realität, weil entsprechend gewisser Erwartungen geantwortet wird. Meiner Beobachtung nach würden die meisten Männer eine dumme junge Frau einer alten intelligenten vorziehen.
Meinst Du? Ich nicht. Ich sag's mal so: was bringt es wenn sie toll aussieht, aber dann eben sobald sie den Mund aufmacht Schluss ist, mit der Attraktion? Das kann für Männe, der den dominanten, führenden Welterklärer für Madame spielen will, funktionieren - für eine Partnerschaft auf Augenhöhe wie ich sie präferiere, ist es aber weniger geeignet. Und auch sexuell bevorzuge ich, wenn Frau sich da schon gefunden hat, weiß was sie will, entspannter mit ihren Begierden umgeht. Da langt es dann eben auch mal nicht, dass sie toll aussieht. Aussehen ist ein Faktor, aber nicht ultimativ bestimmend, ob ich Frau als attraktiv wahrnehme oder nicht. Zu Gesamtbild, das mich sexuell reizt gehört für mich wesentlich mehr. Ich kann eine Frau optisch äußerst attraktiv finden und trotzdem in der Realität sexuell nicht von ihr angezogen werden. Ich denke aber da gibt es schlicht auch verschiedene Typen von Männern. Wir sind eben nicht alle so, oder alle so.

Kurz: Ich kann Dir nicht zustimmen, wenn ich meinen erweiterten Bekanntenkreis betrachte. Klar empfindet man da mal ein junges hübsches Mädel optisch als sexy, für Beziehungen, oder dafür wirklich in Versuchung zu kommen langt das aber noch nicht. Japp, da gibt's dann mal einen, der seinen Status nutzt, um unerfahrene Mädels in die Falle zu schleppen (bei ihm wohl mehr Midlife-Crisis-motiviert, glücklich ist er damit selbst nicht, wie er sagt) und so sein Ego zu polieren, aber die Norm sind da tatsächlich Beziehungen oder sexuelle Kontakte mit so +- 5 Jahren Unterschied maximal, und Optik spielt sicher nicht die alleinige Hauptrolle. Was nicht daher kommt, dass die "älteren" Herren keine jüngeren, hübschen Damen kriegen könnten - das wird ja tatsächlich nicht unbedingt schwerer, je älter man wird. Nur: Scheinbar wollen es die wenigsten in meinem Umfeld.
Selbst ein Intellektueller wie Arthur Miller hat Marilyn Monroe geheiratet und nicht eine ältere, weniger gut aussehende Frau, die dafür mehr in seiner geistigen Liga gespielt hätte.
Frau Monroe hatte einen IQ von 168. Größer als der von JFK. Ich bin zwar kein Fan von IQ-Messungen und IQ-Schwanzvergleichen, aber verwechsle nicht ihre Rollen mit dem Menschen, der sie wirklich war, hinter der Show-Fassade. Als sie Arthur Miller heiratete, war sie 30, die Ehe hielt keine 5 Jahre. Und das lag nicht an Marylins Alter oder Aussehen, sondern eher an ihrer psychischen Verfassung und Tablettensucht - und daran, dass sie Millers Tagebuch gelesen hatte, in dem er sie unter anderem als "unberechenbare und hilflose Kindfrau" beschrieb. Kurz: Für "dumm und jung" als Idealpartnerin des Mannes Ü40 ist sie ein denkbar schlechtes Beispiel, trotz des recht hohen Altersunterschiedes zwischen den beiden.

Aber selbst wenn sie wirklich ein dummes, junges Klischee-Blondchen gewesen wäre. Es wäre erstmal ein Einzelfall, natürlich gibt's das, man könnte aber auch x Beispiele von etwa gleichaltrigen Paaren aufzählen - kurz: bringt nix für die Argumentation. Ich sage ja nicht, dass es nicht so sein kann, ich sage nur, dass es nicht die ultimative Norm ist, für die manche es scheinbar halten.
Mal ganz archaisch gedacht, ist es ja absolut sinnvoll, dass junge, fruchtbare Frauen mehr begehrt werden. Das mindert nicht denn Sinn von lebenslangen Partnerschaften.
Mal ganz realistisch gedacht: Viele Herren Ü40 wollen gar keine Kinder mehr zeugen. Und schlicht ganz entspannt Sexualität so genießen, mit - auch aber nicht nur in Sachen Erfahrung - ebenbürtigen Partnerinnen.

Aber mei - weiter ausdiskutieren würde hier glaube ich das Thema sprengen. Insofern: Falls da echt noch Bedarf besteht (glaube ich nach der vorangegangenen Diskussion eigentlich nicht), mach nen eigenen Thread dafür auf. Ich denke aber nicht, dass da ein gemeinsamer grüner Zweig erreicht werden kann - es gibt eben unterschiedliche Männer, annähernd allgemeingültig für die gesamte Männerwelt lässt sich da imho wenig sagen, man kann eigentlich nur mit eigenen Erfahrungswerten ankommen, die dann in die eine oder andere Richtung tendieren und eben zum guten Teil darauf, wie man selbst denkt&tickt und was für ein Umfeld man hat, basieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer99295 

Verbringt hier viel Zeit
In diesem Thread geht´s doch um genau das gleiche...

Aber um was eigentlich? Ob Männer Ü 40 generell junge Frauen sexuell attraktiver finden? Oder ob Frauen automatisch mit dem Alter an erotischer Attraktivität einbüßen? Ob Männer ihre langjährigen Partnerinnen über 40 weniger attraktiv finden? Ob Jüngere erotischer sind als Ältere? Oder umgekehrt? Ob es statthaft ist, nach Jüngeren zu linsen?

Wenn man's wüsste, wär's einfacher zu diskutieren.
 

Benutzer11002 

Verbringt hier viel Zeit
Nimm das: Ob Männer ihre langjährigen Partnerinnen über 40 weniger attraktiv finden?
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
@emailforme: dann eröffne einen neuen Thread mit exakt diesem Thema und fordere nur Antworten von Männern der entsprechender Altersklasse. Allerdings gibt es hier nicht sehr viele Männer in der Altersklasse um 35-45 die da antworten könnten, so dass Du Dir nicht wirklich einen Überblick verschaffen könntest, wohin der Trend geht.

Lass jetzt mal gut sein ... ich denke, Dir wurde ausreichend von vielen Mädels um die 40 bestätigt, dass alleine das Alterwerden ganz ganz sicher nicht zwangsläufig bedeutet, dass einem der Kerl in jüngere Arme wegrennt.

Wenn Du so einen Mann hast/hattest ... naja, ein Griff ins Klo bleibt wohl niemandem erspart. Daran wächst frau ja auch ... ;-)
 

Benutzer11002 

Verbringt hier viel Zeit
@emailforme: dann eröffne einen neuen Thread mit exakt diesem Thema und fordere nur Antworten von Männern der entsprechender Altersklasse. Allerdings gibt es hier nicht sehr viele Männer in der Altersklasse um 35-45 die da antworten könnten, so dass Du Dir nicht wirklich einen Überblick verschaffen könntest, wohin der Trend geht.

Lass jetzt mal gut sein ... ich denke, Dir wurde ausreichend von vielen Mädels um die 40 bestätigt, dass alleine das Alterwerden ganz ganz sicher nicht zwangsläufig bedeutet, dass einem der Kerl in jüngere Arme wegrennt.

Wenn Du so einen Mann hast/hattest ... naja, ein Griff ins Klo bleibt wohl niemandem erspart. Daran wächst frau ja auch ... ;-)

Hi, ich denke dieser Thread hier ist auch eher für die Themenstarterin ....Griffe ins Klo müssen auch mal sein *lach*
 

Benutzer117428 

Benutzer gesperrt
Ich vermeine mich an Studien zu erinnern, in denen die Top3-Auswahl der von Männern angegeben Attraktivitätsmerkmale bei Frauen in etwa so aussah: Intelligenz, Optik, Humor.

:ROFLMAO: Ja ne, is klar. Deswegen finden auch alle Männer Frau Dr. Merkel so toll. Glaube keiner Studie die du nicht selbst gefälscht hast..[DOUBLEPOST=1345740439,1345738894][/DOUBLEPOST]
Es gibt weitaus mehr optisch unattraktive Männer als Frauen, das ist Fakt.
Was für ein Quatsch. Das ist kein Fakt. Sonst bitte Belege/Beweise.

Die Altersklasse ist dabei letztendlich egal. Wie oft habe ich schon enorm sexy Frauen von 20 bis Ü50 gesehen ... aber ihr Partner - na ja - der absolut größte Teil dieser Männlichkeiten käme für mich nicht in Frage ... einfach total unsexy, null anziehende Ausstrahlung. Ja, ich habe hohe Ansprüche, aber ich kanns mir leisten ... das bilde ich mir nicht nur ein, dass weiß ich. Und ob meine Ansicht darüber jeder teilt oder jemand mich "milde belächelt" ist für mich vollkommen unwichtig. Was ich erlebt habe und erlebe, nimmt mir keiner weg. Ich muss das nicht jedem auf die Nase binden, mich damit brüsten oder angeben - ich kann mich schmunzelnd zurücklehnen - ICH genieße meinen Altersabschnitt mehr als jeden davor.

Du bist einfach nur eingebildet, das ist alles. Und solche Aussagen sind einfach nur lächerlich.

Nicht nur meine Optik ist reifer geworden, sondern mein Denken und Handeln ...
Dein Post hat gerade bewiesen, dass Du alles andere als reif bist. Wenn Du in deinem Alter noch solche Sachen schreibst, da fragt man sich echt wie unreif Du früher gewesen sein musst, wenn Du eine Steigerung der Reife wahrnimmst. Ich kenne etliche Frauen die nicht mal halb so alt sind wie du aber mehr als doppelt so reif.
 

Benutzer67627  (51)

Sehr bekannt hier
Ich verstehe gar nicht wie ihr darauf kommt, das das real oft vorkommt.
ich auch nicht :zwinker:
in meinem bekanntenkreis (und auch da gibts trennungen und scheidungen) hat sich noch nie ein beteiligter ein wesentlich jüngeren partner genommen.
meist bewegt es sich in einem rahmen von 3-5 jahren.
der freund meiner schwester z.b hat sich massiv verschlechtert...er hatte vorher eine wesentlich jüngere (meine schwester ist 46 und noch sehr attraktiv) :grin:
und die ex meines freundes war auch etliche jahre jünger als ich...

also soooo schlecht kann es um die attraktivität der ü40er frauen nicht stehen :engel:
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Dein Post hat gerade bewiesen, dass Du alles andere als reif bist. Wenn Du in deinem Alter noch solche Sachen schreibst, da fragt man sich echt wie unreif Du früher gewesen sein musst, wenn Du eine Steigerung der Reife wahrnimmst. Ich kenne etliche Frauen die nicht mal halb so alt sind wie du aber mehr als doppelt so reif.

Wenn jemand im Thread "Wie groß darf der Altersunterschied sein?" schreibt:

Dann bin ich wohl der erste der sagt, dass sie nicht nur nicht älter sondern auch nicht gleichalt sein sollte. Ich sag mal nach unten bis halb so alt und als Obergrenze unter 30 (ist aber eigentlich schon ne Ausnahme). Also in nackten Zahlen momentan -17 bis -5.

Was willst Du denn für Frauen kennen?? Du vögelst gerne junge Mädels, am besten welche, die halb so alt sind wie Du selbst - kein Thema, erlaube ich mir kein Urteil, wirst schon wissen warum. Aber warum beleidigst Du mich hier zum zweiten Mal?

Meinst Du wirklich, ich gebe einen Cent auf einen Mann wie Dich? Was bitte willst Du Teenieficker MIR von Frauen und Deiner "Frauen"erfahrung erzählen? Absolut lächerlich ... wer weiß, vielleicht hatte ich schon mehr Frauen als Du? Würde mich nicht wundern ...

Wie heißt es so schön: Wenn mein keine Ahnung hat, einfach mal "Fr..." halten. Hat was ...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren