Er Ü40 begehrt sie 25 - und was denkt sich die Partnerin?

Benutzer84695 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde gerne über die Erkenntnisse in diesem Thread https://www.planet-liebe.com/threads/frauen-%C3%9C-40.493470/ sprechen.

Ich bin noch nicht 40, aber wie geht man als Frau damit um, dass der biologische Höhepunkt der Sexuellen Attraktivität bei 24 Jahren liegt?

1. Ich interessiere mich nur für Männer, die Frauen Ü40 körperlich attraktiv finden.
2. Ich versuche so gut es geht mit den jüngeren mitzuhalten und kompensiere den Rest mit anderen Faktoren: Geld, Erfahrung, Witz...
3. Ich hoffe, dass sexuelle Attraktivität in unserer Beziehnung nicht die Hauptrolle spielt, sondern auch Vertrautheit, gemeinsames Leben, Freundschaft.

Habe ich eine Lösung vergessen?

Ich finde allerdings, dass Geld, Erfahrung, Humor durchaus Dinge sind, die nicht automatisch mit dem Alter kommen. Manche 25 hat sie bereits, manche Ü40 immernoch nicht.

Ich finde aber auch, dass Dinge wie Phantasielosigkeit, Trägheit, zuwenig Geduld, Unentschlossenheit die Partnerschaft aber auch gefährden. Das würde Sex auch nicht mehr zusammenkitten.
Ein Vorteil, den die verführerische 25jährige hat ist, dass sie den Alltag nicht mittragen muss. Und dass sie noch mehr Idealismus und Kraft für eine neue Beziehung hat.


Off-Topic:



Hallo, wie kannst Du denn reinen Gewissens Deine Partnerin attraktiv finden, wenn Du zugleich gern nach jüngeren Ausschau hälst?
Wie kannst du reinen Gewissens selbst Bilder malen, wenn du zugleich ins Museum gehst?
Wie kannst du reinen Gewissens selbst eine Dissertation schreiben, wenn du Fachbücher anderer Autoren liest?
Aber meine Antwort. Für das Begreifen bist Du selbst zuständig.

@Big Digger, dein Vergleich funktioniert nicht. Bilder malen, Fachbücher schreiben sind Dinge die man TUT. Jemanden begehren ist etwas das man WILL.

Allerdings macht die Frage von emailforme so keinen Sinn, denn für das was man sexuell begehrenswert findet, kann man nichts. Warum sollte man ein schlechtes Gewissen deswegen haben?
Das hinterherschauen kann man sich allerdings verkneifen, wenn man weiß, dass es seinen Partner verletzt. Wenn man sich entschließt, dass einem die Gefühle seines Partners weniger wichtig sind, also ein paar Sekunde Popo-Anblick -- dann haben manche deswegen ein schlechtes Gewissen, und andere nicht.

Ich glaube, was emailforme meinte ist, dass Hinterherschauen (die Handlung) und zu sagen, dass die Partnerin auch körperlich die Tollste ist (Aussage) nicht zusammenpasst.

@ emailforme -- Sexuelles Begehren ist nicht immer das Wichtigste. Wenn ein Mann aus anderen Gründe so sehr liebt, dass er bei ihr bleibt, dann ist das doch auch ein großes Kompliment an sie.
25 Jahre alt zu sein, ist doch keine Leistung. Und gegen Ü40 zu sein kann man auch nichts tun.
Aber ein liebenswerter Mensch zu sein, ist für mich schon ein Grund stolz zu sein.

Aber aus Liebe kann man nicht verhindern, dass man vielleicht die 25jährige attraktiver findet. Man kann sich nur verkneifen das so offensichtlich zu zeigen.
 

Benutzer119444 

Verbringt hier viel Zeit
wie kommst Du darauf, dass der biologische Höhepunkt der sexuellen Attraktivität bei 24 Jahren liegen soll?

Du gehst auch davon aus, dass der angebliche biologische Höhepunkt alle anderen Faktoren wie Reife, Ausgeglichenheit, Erfahrung, innere Gelassenheit usw. usw.. übertrumpft. Besonders auch, die Fähigkeit, sich nicht immer als den Nabel der Welt zu betrachten. Eine 40-jährige kann ihre 25 Jahre alte "Konkurrentin" lächelnd ansehen und denken: "Kindchen, was ich schon alles vergessen habe, musst Du erst mal lernen"

Nachdem ich in einer Beziehung das "Hirn nicht ausschalten" kann, sind das eben alles Faktoren, die zur Atrraktivität zählen... auch zur sexuellen Attraktivität (oder meinst Du damit nur rein biometrische Faktoren wie keine Fältchen)
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ok, vielleicht bin ich noch zu jung, aber ich verstehe deine Problematik kaum bis gar nicht.

Ich bin noch nicht 40, aber wie geht man als Frau damit um, dass der biologische Höhepunkt der Sexuellen Attraktivität bei 24 Jahren liegt?

1. Wer sagt das?
2. Seit wann ist Attraktivität nur/hauptsächlich körperlich?

1. Ich interessiere mich nur für Männer, die Frauen Ü40 körperlich attraktiv finden.

1. Ich interessiere mich für Männer, die MICH attraktiv finden. Was bringt mir einer, der auf Ü40-Blondinen steht, wenn ich brünett bin. Was bringt mir einer, der auf Ü40-Rockerbräute steht, wenn ich wie die 0815-Frau rumlaufe?

2. Ich versuche so gut es geht mit den jüngeren mitzuhalten und kompensiere den Rest mit anderen Faktoren: Geld, Erfahrung, Witz...

Was willst du mithalten? Jeder Mensch ist anders und das Alter ist ein Faktor wie viele andere Faktoren auch. Da muss man nichts kompensieren. Ich kompensiere ja auch nicht mein kleines B-Körbchen. Leute, die Angst vor dem Alter haben, find ich per se unattraktiv.

3. Ich hoffe, dass sexuelle Attraktivität in unserer Beziehnung nicht die Hauptrolle spielt, sondern auch Vertrautheit, gemeinsames Leben, Freundschaft.

Ich hoffe, dass Vertrautheit, Liebe, etc. und sexuelle Attraktivität sich gegenseitig bedingen.

Habe ich eine Lösung vergessen?

Was willst du für eine Lösung? Ich verstehe es immer noch nicht. Wie du einen Mann halten kannst, wenn du irgendwann Ü40 sein wirst? Allein diese Fragestellung finde ich enorm absurd. Kennst du in deinem Umfeld keine Ü40-Frauen, die das blühende Leben darstellen?
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
wie kommst Du darauf, dass der biologische Höhepunkt der sexuellen Attraktivität bei 24 Jahren liegen soll?
Ich vermute: Frauenzeitschriften. "Geil mit 24 - und wie ich es bis 54 bleibe! - nur jetzt an Ihrem Kiosk für 2 Euro 10. Und nächste Woche: Ewig jung - das brauchen Sie, um mit 55 noch so auszusehen wie mit 25!"

1. Ich interessiere mich für Männer, die MICH attraktiv finden. Was bringt mir einer, der auf Ü40-Blondinen steht, wenn ich brünett bin. Was bringt mir einer, der auf Ü40-Rockerbräute steht, wenn ich wie die 0815-Frau rumlaufe?
Kluge Frau.

Was willst du mithalten? Jeder Mensch ist anders und das Alter ist ein Faktor wie viele andere Faktoren auch. Da muss man nichts kompensieren. Ich kompensiere ja auch nicht mein kleines B-Körbchen. Leute, die Angst vor dem Alter haben, find ich per se unattraktiv.
Ich als Mann finde es sogar relativ creepy, wenn eine Frau gehobeneren Alters versucht, wie 25 zu wirken. Bei den wenigsten funktioniert das, und irgendwann am Tag kommt doch der Moment, wo die Fassade nicht aufrecht zu erhalten ist. Oder man merkt's am Geld...

Was willst du für eine Lösung? Ich verstehe es immer noch nicht. Wie du einen Mann halten kannst, wenn du irgendwann Ü40 sein wirst?
Dieses "Ich bin Ü40 - ich bin alt"-Denken ist doch genau das, wovor die meisten Männer weglaufen. Männer wollen, dass sich die Gedanken seiner Partnerin um ihn drehen - und nicht darum, wie sie es schafft, das Altern aufzuhalten.
Natürlich gibt es Männer, die einer Frau ein Verfallsdatum auf den Arsch kleben. Aber die muss frau eben rechtzeitig enttarnen, bevor sie damit Zeit verschwendet. Wenn frau so einen erwischt - wozu an ihn binden, wenn er gar nicht will?
Und Loddar Matthäus kann schließlich nicht überall sein...
 

Benutzer84695 

Verbringt hier viel Zeit
Ich vermute: Frauenzeitschriften.
Ich kenne mich jetzt mit Frauenzeitschriften nicht so gut aus wie du.
Die brauche ich aber auch nicht um festzustellen dass
1. der Körper mit dem Alter nicht besser wird.
2. Das Marketing anders aussehen würde, wenn ein nennenswerter Anteil der Männer gerne Frauen Ü40 anschauen würde.

Ich sage nicht, dass das erstrebenswert ist.
Aber dieser Erkenntnis kann man sich nicht verschließen. Und etwas zu leugnen heißt nicht, dass man erfolgreich mit etwas umgeht.


Generell ist es tatsächlich keine schlechte Idee, sich nur Dinge zu wünschen, die man haben kann.
Aber wenn es um den langjährigen Partner geht, dem man bis dato gefallen hat, dann ist ihn einfach nicht mehr zu wollen, schlichtweg keine Option.

Dieses "Ich bin Ü40 - ich bin alt"-Denken ist doch genau das, wovor die meisten Männer weglaufen.
Selten kommt es vor, dass ein Mann einer Frau wegen ihrem Denken hinterher schaut. Es sei denn er ist Telepath.

Eigentlich ist es auch nicht, die Angst den Mann z verlieren. Aber natürlich möchte man dem Menschen, der einem wichtig ist, gefallen.[DOUBLEPOST=1345653444,1345653330][/DOUBLEPOST]Big Digger - du als Mann. Wieviele Frauen über 40 hast du schon angesprochen?
 

Benutzer119444 

Verbringt hier viel Zeit
Die brauche ich aber auch nicht um festzustellen dass
1. der Körper mit dem Alter nicht besser wird.
2. Das Marketing anders aussehen würde, wenn ein nennenswerter Anteil der Männer gerne Frauen Ü40 anschauen würde.

Du meinst, dass deshalb Angelina Jolie, die "Sex and the City-Tanten" Eva Mendes, Madonna, Sandra Bullock und Julia Roberts nie im Fernsehen und im Kino zu sehen sind? ups... Angelina Jolie ist ja auch erst 37

...und ich kenne einige Frauen unter 30 die gerne die Figur meiner Freundin (42) hätten...

es gibt einige Frauen, die mit 40 eine Figur haben, die nicht mehr besonders vorteilhaft wirkt... die meisten davon hatten aber auch mit 24 eine Figur, die unvorteilhaft war... und meist ist es eine Kombination aus "ich hab so viel zu tun-Einstellung" "ich fühl mich so eben wohl" und ein paar anderen Ausreden... aber da muss man dann mit 40 nicht jammern, wenn man für 52 gehalten wird... meist wurden die gleichen mit 25 auch schon für 38 gehalten...
 

Benutzer117428 

Benutzer gesperrt
Ich bin noch nicht 40, aber wie geht man als Frau damit um, dass der biologische Höhepunkt der Sexuellen Attraktivität bei 24 Jahren liegt?

Das ist Quatsch. Der Höhepunkt der Attraktivität liegt bei 20 Jahren. :tongue:
 

Benutzer84695 

Verbringt hier viel Zeit
Und sehen diese TV Schönheiten aus wie die durchschnittliche 40 jährige?

Die sind wohl eher die Ausnamen. - Die Normalofrau soll ja neben Kindern am besten noch einen Vollzeitjob stämmen, dann jemand für professionelles Make-p haben und 4 Stunden täglich mit dem Personaltrainer sporteln.
Am Abend ausgeruht und erotisiert für ihren heimkehrenden Ehemann. Irgendwie tönt das nach den 60er Jahren.

Wo sieht man denn im Fernsehen Fältchen, nachlassendes Bindegewebe -- in welchen Filmen hat die Titelheldin denn graue Strähnchen und Dehnungsstreifen von der Schwangerschaft...?
 

Benutzer119444 

Verbringt hier viel Zeit
graue Strähnchen kann man überfärben, ein paar Fältchen können auch sehr attraktiv wirken und Dehnungsstreifen haben manche 25-jährige auch ohne Schwangerschaft...
Ich war vor zwei Wochen mit zwei Kolleginnen beim Bungy-Springen an der Europabrücke und überlege noch, ob ich einem "altersmäßigen Topmodell sexueller Attraktivität" (26) ein Foto vom Hochseilen auf die CD brenne oder es einfach unterschlage... der Gurt drückt sich übelst ins Hinterteil.... (ist erst beim Auslesen der Fotos auf den PC aufgefallen)

Verabschiede Dich vom Alter... es gibt jung gebliebene 45-jährige und stark gealterte 25-jährige... manche werden alt, bevor sie erwachsen geworden sind...
 

Benutzer79116 

Meistens hier zu finden
...
Generell ist es tatsächlich keine schlechte Idee, sich nur Dinge zu wünschen, die man haben kann.
Aber wenn es um den langjährigen Partner geht, dem man bis dato gefallen hat, dann ist ihn einfach nicht mehr zu wollen, schlichtweg keine Option.
...

Wenn der langjährige Partner ab einem gewissen Alter keinen Gefallen mehr an seiner Partnerin findet, liegt das entweder daran, daß er ein jugendfixierter Idiot ist, oder daran, daß die Partnerin tatsächlich unattraktiv wird, weil sie dauernd denkt: "Oh mein Gott, jetzt bin ich schon so alt, jetzt findet er mich bestimmt nicht mehr attraktiv."
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Und sehen diese TV Schönheiten aus wie die durchschnittliche 40 jährige?

Die sind wohl eher die Ausnamen. - Die Normalofrau soll ja neben Kindern am besten noch einen Vollzeitjob stämmen, dann jemand für professionelles Make-p haben und 4 Stunden täglich mit dem Personaltrainer sporteln.
Am Abend ausgeruht und erotisiert für ihren heimkehrenden Ehemann. Irgendwie tönt das nach den 60er Jahren.

Wo sieht man denn im Fernsehen Fältchen, nachlassendes Bindegewebe -- in welchen Filmen hat die Titelheldin denn graue Strähnchen und Dehnungsstreifen von der Schwangerschaft...?

Du tust ja so, als würde der Mann selbst nie altern und ist bis in hohe Jahre immer taufrisch sowie topfit.
Außerdem kommt es doch bei beiden Geschlechtern hin und wieder vor, dass sich einer (oder oftmals beide) gehen lässt.
Verstehe ehrlich gesagt nicht, warum man sich da auf die Frauen dermaßen einschießt.

Weißt du, Liebe bedeutet auch, dass man gemeinsam alt wird und gewisse "Alterserscheinungen" bei sich und den anderen akzeptiert und immer noch das Gesamtbild als attraktiv einstuft, sonst könnte man sich ja wirklich vorzeitig eingraben lassen.
Und wenn ein Kerl meint, er müsse mich austauschen ... ja mei, dann soll er gehen. Ist nicht schade drum!
 

Benutzer84695 

Verbringt hier viel Zeit
Das es unattraktive 25er und attraktive 40er gibt, heißt aber nicht, dass ein und diesselbe Frau mit dem Alter immer sexuell attraktiver wird.

Um Liebe und Beziehung geht es aber nicht, sondern um das nachlassen körperlicher Attraktivität.

Ok, Munich Lion hat einen Lösungsvorschlag Nummer 4: Lass es das Problem des Mannes sein und denk nicht drüber nach.

Es täte mir weh, wenn der Mann den ich liebe mich nicht mehr sexuell attraktiv findet, wegen Alterserscheinungen gegen die ich nichts unternehmen kann.

nd .. es mögen nicht die grauen Strähnchen sein, aber es gibt schon Alterserscheinungen, die selbst mit OPs nicht zu beseitigen sind.

Auf der anderen Seite, täte mir es aber Leid, wenn er sich Sorgen macht, dass er für mich nicht mehr attraktiv genug ist. Und wenn er so denkt wie ich, dann ist das doch tröstlich.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Es stimmt wohl, dass es viele Frauen gibt, die als Hausfrau und Mutter ihren sexuellen Reiz verlieren, vllt auch deswegen, weil es ihnen nicht wichtig ist und sie selbst kein Interesse mehr an Sex haben. Aber es gibt eben auch viele Frauen, die mit Ü40 noch sehr sexuell sind. Und das sind die, die das auch ausstrahlen und das wird auch von Männern wahrgenommen bzw. vom Partner wahrgenommen. Und die Ausstrahlung hat nun mal wenig mit der Jugendlichkeit des Körpers zu tun. Ich glaube, das ist ein Trugschluss. Frauen, die sich auf ihrer Äußerlichkeit ausruhen bzw. sich drauf fixieren, die wissen es halt nicht besser. Und bei denen wird es irgendwann vllt eng.

Wer aber nicht nur im Äußerlichen, sondern auch innen attraktiv und verführerisch ist, bei dem ist das Erscheinungsbild eher untergeordnet, nicht komplett, aber es fällt weit weniger ins Gewicht. Ist meine Theorie. Ich persönlich bin zwar jung, aber ich habe eine Freude daran, mit meinem erotischen Dasein zu spielen, nämlich insofern, als dass ich weiß, dass ich einen Mann auch verführen kann, wenn ich nicht sexy, sondern eher unauffällig und langweilig gekleidet bin, sodass mein äußeres Erscheinungsbild erstmal schreit "prüde graue Maus". Funktioniert blendend. Früher war ich genauso gekleidet, konnte aber nicht mit meinen inneren Reizen spielen. Ergebnis: Es hat sich damals auch keiner für mich interessiert.
 

Benutzer84695 

Verbringt hier viel Zeit
Damals warst du zu jung, vielleicht im Schulmädchen Alter.
Jetzt bis du immerhin jung, wenn auch unauffällig gekleidet. Was dafür spricht, dass Jugend eben doch besser funktioniert, als sorgfältiges Herrichten.

Irgendwann bist du alt und unauffällig gekleidet und irgendwer wird dir vorwerfen, dass du zu den Frauen gehörst, die sowieso als junge schon nicht attraktiv waren.

Jeder Mensch altert. Wie sehr er sich auch anstrengt. Ich find es ganz schön gemein, Frauen vorzuwerfen, dass sie selber schuld sind, wenn sie das Alter nicht verschont - und wahrscheinlich nie hübsch waren. Oder dass sie sich zu sehr bemühen - denn das ist ja auch wieder verkehrt.
Schon interessant, wenn es ausgerechnet eine Frau ist, die sich derartig äußert.
 

Benutzer121344 

Meistens hier zu finden
Du tust ja so, als würde der Mann selbst nie altern und ist bis in hohe Jahre immer taufrisch sowie topfit.
Außerdem kommt es doch bei beiden Geschlechtern hin und wieder vor, dass sich einer (oder oftmals beide) gehen lässt.
Verstehe ehrlich gesagt nicht, warum man sich da auf die Frauen dermaßen einschießt.

Weißt du, Liebe bedeutet auch, dass man gemeinsam alt wird und gewisse "Alterserscheinungen" bei sich und den anderen akzeptiert und immer noch das Gesamtbild als attraktiv einstuft, sonst könnte man sich ja wirklich vorzeitig eingraben lassen.
Und wenn ein Kerl meint, er müsse mich austauschen ... ja mei, dann soll er gehen. Ist nicht schade drum!

Das mit dem "gemeinsam alt werden" ist es genau. Da muss man vielleicht als Mann auch ein bisschen an seiner Entwicklung arbeiten. Wenn man eine feste Partnerin hat, ist es sicher einfacher: Dass meine Frau älter wird, kommt ja nicht über Nacht, und bei mir ist es ja ganz genau so.

Wenn man nicht in einer festen Beziehung lebt, muss man schon mehr tun, damit man nicht zum Loddar wird. Ich würde das "aktive Weiterentwicklung und Erweiterung des Beuteschemas" nennen. ;-)
Lohnt sich auf jeden Fall, find ich...
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ich beschäftige mich mit Pick Up und anderen Theorien, die sich u. a. mit den zwischenmenschlichen Beziehungen von Männern und Frauen beschäftigen und weiß, wie ich einen Partner an mich binden kann und wie ich ihn glücklich mache. So, dass er die U25 Frauen begehrt - aber mich noch mehr und deshalb bei mir bleibt.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich beschäftige mich mit Pick Up und anderen Theorien, die sich u. a. mit den zwischenmenschlichen Beziehungen von Männern und Frauen beschäftigen und weiß, wie ich einen Partner an mich binden kann und wie ich ihn glücklich mache. So, dass er die U25 Frauen begehrt - aber mich noch mehr und deshalb bei mir bleibt.

Äh...bist du nicht selber erst 24 oder 25? Auf alle Fälle machst du mir Angst. Sehr viele deiner Beiträge haben doch mittlerweile etwas Monoton-Sektenartiges an sich.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Damals warst du zu jung, vielleicht im Schulmädchen Alter.
Jetzt bis du immerhin jung, wenn auch unauffällig gekleidet. Was dafür spricht, dass Jugend eben doch besser funktioniert, als sorgfältiges Herrichten.

Ich war da schon aus der Schule raus und hab 2 Jahre studiert. Also Schulmädchenalter ist etwas anderes.

Irgendwann bist du alt und unauffällig gekleidet und irgendwer wird dir vorwerfen, dass du zu den Frauen gehörst, die sowieso als junge schon nicht attraktiv waren.

Woher willst du das wissen? Wenn ich mir meine Mutter ansehe, die selbst unauffällig gekleidet ist und deutlich Ü40, dann bezweifle ich das stark.

Jeder Mensch altert. Wie sehr er sich auch anstrengt. Ich find es ganz schön gemein, Frauen vorzuwerfen, dass sie selber schuld sind, wenn sie das Alter nicht verschont - und wahrscheinlich nie hübsch waren. Oder dass sie sich zu sehr bemühen - denn das ist ja auch wieder verkehrt.

Ich glaube, du verstehst mich falsch. Wo habe ich wem was vorgeworfen? Ich habe lediglich gesagt, dass man - wenn man selbst kein Interesse mehr an Sex hat - möglicherweise eben dieses auch ausstrahlt, was natürlich weniger sexy ist. Wo hab ich geschrieben, dass die Frauen nie hübsch waren? Ich persönlich rede gar nicht von hübsch bzw. Schönheit. Ich persönlich bin selbst keine Schönheit und polarisiere mit meinem Äußeren heftig. Solange im Rahmen ist das für mich kaum ein Faktor für sexuelle Attraktivität.

Natürlich altert auch jeder, die Haut wird schlaffer, es kommen Pigmentflecken, Falten, graue Haare, etc. Anders als du denke ich aber nicht, dass das schlimm ist oder gar, dass man das aufwendigst künstlich aufhalten muss. Es kommt mehr auf die Art an. Wer z.B. aus seiner Mutterrolle nicht mehr rauskommt, nun ja... da könnte ich es schon verstehen, dass das weniger attraktiv für einen Mann ist.

Schon interessant, wenn es ausgerechnet eine Frau ist, die sich derartig äußert.
Ich lasse mir hier nichts unterstellen. Wenn du mich falsch verstehst, kann ich auch nichts machen.
 

Benutzer84695 

Verbringt hier viel Zeit
Lotusknospe, es geht schon mal damit los, dass ich nirgends geschrieben habe, dass man es aufwendig aufhalten muss.
Sondern 1. dass man es NICHT kann
und 2. dass man versuchen kann dem entgegen zu wirken - da gibt es aber *wirklich* mehr als aufwendige Dinge. Sondern gesunde Ernährung, Sport.Aber Wunder bewirken kann man damit nicht.

Und klar, eine Frau macht sich Sorgen nicht begehrenswert für ihren Mann zu sein, obwohl sie keinen Sex mehr will. Das kannst du nicht ernst meinen.

Schön von anderen Frauen und eben auch von Männern zu hören, wie sie das sehen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren