Date mit Assistenzarzt- Ego Problem?

Benutzer159308  (30)

Ist noch neu hier
Hallo ihr Lieben!
dies ist mein erster Beitrag hier- ich schreibe Euch, weil ich sehr gerne
ein paar Meinungen von Außenstehenden lesen würde!

Es geht um´s Dating: Ich war bis jetzt zwei Mal mit einem Assistenzarzt
aus und ich weiß momentan nicht so richtig was ich denken soll bzw. wie ich
seinen Charakter einschätzen soll...

Bei unserem ersten Date hat er mich gefragt, ob ich noch mit
anderen ausgehen würde nebenbei, wann ich mein letztes Date hatte,
ich solle ihm bitte direkt sagen, falls noch jemand anderes im Spiel ist,
damit er nicht blöd dasteht.

...Nach 1,5 Std Kaffee (Ich habe das Date beendet), hat er mich nach
Hause gebracht und mir gesagt, dass ich mich melden soll,
wenn Interesse besteht. Da ich mich durch die Fragen etwas "eingeengt"
gefühlt habe, habe ich ihm das geschrieben und habe ihn sehr lange
zappeln lassen bis zu unserem zweiten Date. (Ich war mir wirklich
unsicher, für mich lebt das Dating auch von Unsicherheit, dass man
nicht weiß, was der andere will- der Nervenkitzel)

Nach langer Zeit hatten wir dann am Freitag unser zweites Date und es
war richtig gut- Wir waren essen, haben viel gelacht, es war mega entspannt.
Und ich dachte nur: Wow, er gefällt mir doch ziemlich gut!

Er hat mich dann nach Hause gebracht, vor die Türe.
Ich habe mich verabschiedet und in diesem Moment wollte er mich küssen-
Ich habe es nicht zugelassen, weil es für mich da einfach noch nicht der richtige Zeitpunkt war.
Und seine Reaktion:
Er dreht sich nur um, sagt "Ok" und läuft schnurstraks nach Hause.

Kein: "Kein Problem, sorry, ich dachte ja nur...oder Vielleicht das nächste Mal..."

Ich war super perplex in dem Moment, weil ich nicht damit gerechnet hätte...
Es kam mir eingeschnappt/beleidigt vor? Oder war es ihm peinlich?

Ich habe mich dann nur kurz per WA für den Abend bedankt und er dann sehr
trocken nur "Nichts zu danken." Danach habe ich nicht mehr geschrieben und er
auch nicht mehr.

Was denkt ihr darüber?

Ich finde nicht, dass ich etwas falsch gemacht habe, jeder
hat beim Dating seinen eigenen Rhythmus; aber trotzdem bleibt jetzt dieser
"negative" Beigeschmack bei mir hängen... Ich will ihm nicht hinterher rennen, aber
auf irgendeine Weise fühle ich mich schlecht...

Ich war während unserer ganzen Dating-Phase immer sehr
distanziert, selbstbewusst, habe nicht gerade mit "Honig" um mich geschmiert...
Er hat mir immer Komplimente gemacht, ich ihm nie.
Er hat mir am Freitag selber gesagt, dass es ihm manchmal vorkommt, als müsste man bei
mir Mauern durchbrechen...
Versteht mich nicht falsch, ich kann auch sehr nett sein; aber
ich passe einfach gerne auf und lerne die Menschen kennen, bevor ich mich auf mehr
einlasse...

Glaubt ihr, dass er ein Ego-Problem hat? Das er sonst immer alles bekommt, was er will-
aber mich jetzt nicht und das macht ihn wütend?
Oder denkt ihr, dass ich mehr Interesse hätte zeigen sollen?

Ich danke Euch für eure Rückmeldungen und wünsche Euch noch einen schönen
Abend :smile:
 
G

Benutzer

Gast
Glaubt ihr, dass er ein Ego-Problem hat? Das er sonst immer alles bekommt, was er will-
aber mich jetzt nicht und das macht ihn wütend?
Oder denkt ihr, dass ich mehr Interesse hätte zeigen sollen?

Wieso sollte das ein Ego Problem sein und was hat sein Beruf damit zu tun?

Er wollte dich küssen, du ihn nicht. Wenn der Abend gut gelaufen ist hätte da nichts dagegengesprochen - so sehe ich das. Ich küsse aber auch beim ersten Date, wenn mir jemand gefällt. Er ist evtl verunsichert und hat keine Lust auf eine Hinhaltetaktik.

Hast du ihm denn gesagt, dass es dir zu schnell ging?
Wichtig ist, dass du dir treu bleibst und nicht Dinge tust, die du eigentlich nicht willst nur um zu gefallen. Wenn es ihm bei dir zu lange dauert, passt es evtl einfach nicht.
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Glaubt ihr, dass er ein Ego-Problem hat? Das er sonst immer alles bekommt, was er will-
aber mich jetzt nicht und das macht ihn wütend?
Oder denkt ihr, dass ich mehr Interesse hätte zeigen sollen?
Ich denke, er war einfach überrascht, dass du ihn nicht küssen wolltest, weil es für ihn wohl richtig angefühlt hat.
Gerade, wenn du sagst, du seist zurückhaltend, dachte er vielliecht, er müsste wohl den ersten Schritt machen und war perplex, dass dir das dann doch nicht passt.

Du wirkst relativ verkopft, das was Thema Dating angeht und hast deine Regeln. Diese kann man als Aussenstehender allerdings weder erahnen, noch erahnen, wenn du sie nicht preisgibst.

Und nein, das hat nichts mit Ego oder Arzt zu tun. Unsere Berufsgruppe mag schwarze Schafe beinhalten, die auf dicke Hose machen und das Cliche-Bild bedienen. Aber die hat man auch in fast allen anderen Berufen! Ich kenne solche Banker, Juristen und Postboten. Und die liebsten Menschen meines Lebens sind aus meinem Studium und mittlerweile auch alle Ärzte.
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Zum einen finde ich diese Spiele wenn er sich nicht meldet melde ich mich auch nicht total bescheuert und zum anderen hat er gefühlt nen Korb bekommen und muss jetzt erstmal damit umgehen
 

Benutzer150857 

Sehr bekannt hier
Kein: "Kein Problem, sorry, ich dachte ja nur...oder Vielleicht das nächste Mal..."
Warum soll er sich auch dafür entschuldigen, weil er dich gern küssen wollte? Du schreibst ja selbst, dass beim Kennenlernen jeder sein eigenes Tempo hat. Eure haben hier eben nicht so ganz zueinander gepasst. Das ist aber ja nicht weiter schlimm. Es wäre nur sehr schade, wenn jetzt der eine auf eingeschnappte Leberwurst macht und die andere auf unnahbare Prinzessin. :zwinker:

Es ist ja irgendwo klar, dass er sich jetzt ein bisschen blöd vorkommt. Ich würde an seiner Stelle erwarten, dass der nächste Schritt von dir ausgeht, damit er weiß, dass du grundsätzlich weiter Interesse an ihm hast. Frag ihn doch nach einem Treffen, mach den Kussversuch nicht zum Thema und genieß einfach die Zeit mit ihm, ohne Berufsgruppen-Klischee-Denke und Dating-Regeln im Kopf.
 

Benutzer4030 

Meistens hier zu finden
Ein bisschen nach eingeschnappt klingt das schon von seiner Seite. Wäre ich aber vermutlich auch ;-)

Wenn ich denke, dass etwas falsch rüber gekommen ist, würde ich das auch kommunizieren. Sogar per WhatsApp. Ist jetzt dumm gelaufen. Wenn er dir so gut gefällt, kannst du ihn ja nochmal um ein Date bitten und dann vielleicht klar machen, warum du ihn nicht geküsst hast.

Vermutlich ist jetzt sein Weltbild ein bissel ins Wanken geraten. Da datet er eine Frau. Einmal, sie hat sogar Interesse an einen 2. Date. Das ist schön, es wird gelacht und erzählt. Mann darf Frau sogar nach Hause bringen. Versucht sie zu küssen, und sie will nicht:confused: Dann bedankt sie sich auch noch lapidar für den schönen Abend. Und nix weiter. Also ich als Mann und auch als Frau wäre enttäuscht und auch ein wenig sauer.

Ich persönlich hab aber auch keine Dating-Regeln. Wenn die Chemie stimmt und es passt, dann wird geknutscht und gefummelt und vielleicht auch mehr. Ok man merkt aber, wenn es einen Mann zu schnell geht, pass ich mein Tempo auch ein wenig an. Ob das ein Mann so gut umsetzen kann?
 

Benutzer98820 

Sehr bekannt hier
Naja, du hast ihn ja im Prinzip abgewiesen, in dem Moment, und dementsprechend ist er dann gegangen. Deine Nachricht könnte man so auffassen, als hätte es für dich gar kein Problem gegeben.
So richtig empathisch kommt das nicht rüber.

Es hat nichts mit "Hinterherlaufen" zu tun, wenn du ihm nun mit dem Ziel schreibst, dieses Vorkommnis mal aufzuklären.
 

Benutzer159308  (30)

Ist noch neu hier
Danke Euch für die vielen Antworten! Und es gibt Neuigkeiten!
Ich habe mir Eure Ratschläge zu Herzen genommen und ihm geschrieben, ob er diese Woche Lust auf einen Kaffee hätte; dass ich mich am Freitag wohl gefühlt habe (ohne die Kusssituation zu thematisieren)- Er schrieb daraufhin, dass er es nicht wüsste; dass er versucht hätte mich zu küssen und ich ihn abgelehnt hätte und dass er wahrscheinlich nicht noch eine Ablehnung aushalten würde??

Ich habe ihm daraufhin die Wahrheit geschrieben und habe ihm gesagt, dass er wohl sehr viel Wert für mich hatte/hat, aber es für mich zu früh war...und das dies wirklich der einzige Grund war, warum es nicht zum Kuss kam; nicht, dass er mir nicht gefallen hat...

Er hat nur geschrieben: Ich denke einfach, dass ich dir nicht gefalle. Warum sollten wir uns noch weiter sehen?

Uffff und danach dachte ich nur: Okkk, bevor ich jetzt eine totale Abfuhr bekomme, antworte ich nicht mehr. Das war dann auch zuviel für mich. Ich habe ihn gefragt, ob wir uns wiedersehen, dass ich mich wohlgefühlt habe, dass es mir gefallen hat... Aber ich finde nicht, dass ich ihm jetzt wie ein Schoßhündchen hinterher rennen muss, oder? Ich habe auch meinen Stolz und wenn ich ihm wirklich gefallen würde, käme er doch jetzt einen Schritt auf mich zu, oder?
Was denkt ihr?
 
G

Benutzer

Gast
Uffff und danach dachte ich nur: Okkk, bevor ich jetzt eine totale Abfuhr bekomme, antworte ich nicht mehr. Das war dann auch zuviel für mich. Ich habe ihn gefragt, ob wir uns wiedersehen, dass ich mich wohlgefühlt habe, dass es mir gefallen hat... Aber ich finde nicht, dass ich ihm jetzt wie ein Schoßhündchen hinterher rennen muss, oder? Ich habe auch meinen Stolz und wenn ich ihm wirklich gefallen würde, käme er doch jetzt einen Schritt auf mich zu, oder?
Was denkt ihr?

Alles richtig gemacht.

Er weiß woran er bei dir ist, wenn er kein Interesse hat, dann mache dir keinen Kopf mehr. Du hast es proboert. Manchmal soll es nicht sein.

Ich würde auch nichts mehr schreiben oder unternehmen.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Er kling sehr anstrengend. Klar, wenn du den Kuss abblockst, dann kann er sich schon mal seltsam fühlen, aber jetzt einen auf beleidigte Leberwurst zu machen, halte ich auch für übertrieben. Das klingt dann doch wieder nach einem Ego-Problem oder irgendeinem anderen Problem. Ob du dir das antun möchtest, musst du selbst wissen. Ich würde es wohl nicht tun. Ich finde, du bist schon auf ihn zugegangen, hast die Situation erklärt, er ist trotzdem eingeschnappt. Fühl dich nicht schlecht, du hast alles richtig gemacht. Und lass dir vor allem nicht von ihm ein schlechtes Gewissen einreden.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Der Typ ist halt total unsicher. Ganz ehrlich: Verstehen kann ichs. Dieses ganze hinhalten und zappeln lassen, das ist doch total unnötig. Wenns passt, passt es. Und wenn nicht, dann eben nicht.

Ich persönlich hätte auch keinen Bock auf zuviel Rumgeeiere. Tut mir leid. Und wer dann noch leicht zu verunsichern ist, der möchte eben die Bestätigung haben.

Sicherlich klingt er nun aus deinen Schilderungen anstrengend. Allerdings klingt dein Verhalten - zappeln lassen, lange mit den antworten warten usw. - auch anstrengend.

Ihr seid euch da beide ähnlich: Ihr wollt beide nicht verletzt werden. Er versucht, das zu umgehen, indem er möglichst zügig klare Verhältnisse möchte, du hältst ihn auf Abstand, damit er nicht so nah an dich rankommt. Das ist natürlich die denkbar ungünstigste Kombination.

Dating und Kennenlernphasen sind halt nichts für Feiglinge. Und da muss man auch einfach mal laufen lassen und nicht alles so künstlich zerdenken.

Für mich ist es immer am Besten gelaufen, wenn es einfach ohne Regeln lief. Antworten, wenn man antworten möchte, Verabredungen, wenn man Zeit hat, Küssen, wenn man küssen möchte.
 
B

Benutzer

Gast
Ich finde nicht, dass ich etwas falsch gemacht habe, jeder
hat beim Dating seinen eigenen Rhythmus; aber trotzdem bleibt jetzt dieser
"negative" Beigeschmack bei mir hängen... Ich will ihm nicht hinterher rennen, aber
auf irgendeine Weise fühle ich mich schlecht...

Einfach ansprechen, was in einem vorgeht! Wenn du das so empfindest, dann schreib ihm das auch genau so bei der nächsten Gelegenheit. Der Sinn von Dating ist nicht, sich gut zu verkaufen, sondern sich kennenzulernen. Schuldgefühle musst du keine haben, oder hatte er Schuldgefühle, nachdem er einfach heim lief? Dass der "langsamere" Part das Tempo vorgibt, sollte selbstverständlich sein. Wenn er damit ein Problem hat, soll er das von sich aus thematisieren und Konsequenzen ziehen, falls er damit nicht umgehen kann.

Mein Rat: Lass ihn gehen! Auch nach einem guten Date bist du ihm nichts schuldig, der Typ scheint nicht auf dich einzuegehen und ist nur mit sich beschäftigt. Dann macht er dir noch subtile Vorwürfe (dein zweiter Eintrag)...

Was das mit seinem Job zu tun haben soll, begreife ich allerdings nicht :tongue:
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Du hast aus meiner Sicht zwei Möglichkeiten:

A) Dir ist das alles zu kompliziert und du lässt es bleiben mit ihm. Verpflichtet bist du ja zu nichts.

B) Du akzeptierst, dass er ein bisschen unsicher ist und springst mal über deinen Schatten. Wie Dreizehn Dreizehn schon erläutert hat, ist er wohl ein bisschen unsicher und du hast ihm diese Unsicherheit mit dem Hinhalten und Zurückweisen natürlich nicht gerade genommen (und dabei spielt es am Ende keine Rolle, ob du das aus "taktischen Gründen" getan hast oder deshalb, weil du wirklich nicht sicher warst). Du musst ihm nicht hinterherrennen - aber du verlierst auch nichts, wenn du mal versuchst, ihm ein bisschen Sicherheit zu geben, die er offenbar braucht. Du kannst ihm also schreibe, dass er dir sehr wohl gefällt und du genau deshalb gerne noch ein Treffen hättest.

Natürlich ist es schöner, wenn in der Kennlernphase alles reibungslos läuft - aber manchmal lohnt es sich auch, ein paar Hürden gemeinsam zu meistern und kann danach ganz schön werden - es liegt an euch beiden, euch diese Chance zu geben. Du bist nun auch nicht ganz unbeteiligt daran, dass es so kompliziert geworden ist. Wenn der Kuss beim zweiten Date zurückgewiesen wird ist das wohl für niemanden besonders schön. Besonders geübte oder selbstbewusste Männer - oder Männer, für die das alles ohnehin nur ein Spiel ist mit dir - werden das wohl so gelassen nehmen, wie du dir wünschst und so reagieren, wie du gehofft hättest. Du scheinst dir da offenbar eine sehr klassische Rollenverteilung vorzustellen - der allzeitbereite Mann, der es immer wieder versucht, bis die Dame gnädig einwilligt. Eigentlich hat er aber keinen Grund, sich für seinen Kussversuch zu entschuldigen, oder? Genauso hättest du ja klarstellen können, dass deine Zurückweisung des Kusses keine Zurückweisung insgesamt sein soll. Das nur mal so als Denkanstoß...
 

Benutzer136155 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also wenn sie ihm schon schreibt, dass der Kuss für sie zu früh war und er darauf hin meint, dass sie kein Interesse an ihm hätte, dann ist ihm halt nicht zu helfen. Er ignoriert die Aussage einfach völlig und strickt sich seine eigene Wahrheit, warum auch immer. Hilft doch alles nichts. Denn IHM scheint SIE ja auch nicht wichtig genug zu sein, da drüber zu sprechen oder zuzuhören.

Ich finde das nicht so gravierend. Ihr passt halt nicht zusammen. Was er sich gedacht hat, wollte, wie er fühlt, da kann man nur mutmaßen. Mal als Gegenentwurf zum Mann mit Ego-Problemen oder dem peinlich berührten Mann: Vielleicht wollte er auch nur eine schnelle Bettgeschichte und hat für langes hin und her keine Zeit.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren