Blasenenzündung durch Sex?

Benutzer157115 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ihr. Stimmt dass, das man eine Blasenenzündung durch den Sex bekommen kann? Hab Sex nämlich regelmäßig und eine Blasenenzündung leider auch.. Wie kann man es vorbeugen und durch was kann das übertragen werden? (Wir machen es nicht Anal, deshalb kann ich das ausschließen). Als Arzneimittel habe ich jetzt die homöpatischen Tabletten Urokatt bekommen. Kennt sich jemand mit denen aus? Wenn ja, her mit den Antworten:smile: ich bedanke mich schonmal im Vorraus:anbeten:
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
Stimmt dass, das man eine Blasenenzündung durch den Sex bekommen kann?
ja, das kann durchaus passieren.
Wie kann man es vorbeugen und durch was kann das übertragen werden?
ausgelöst wird eine blasenentzündung durch bakterien. es gibt verschiedene wege, wie diese in die scheide gelangen können, zb falsche hygiene beim abputzen. es kann aber auch sein, dass dein freund sie mit seinem penis in dich einbringt, wenn er sich zb vorher nicht gewaschen hat.
Als Arzneimittel habe ich jetzt die homöpatischen Tabletten Urokatt bekommen
würd ich ja schnellstens vergessen, aber ich halte auch nix von aberglaube.
wenn es nicht so schlimm ist, dass du ein antibiotikum nehmen musst, kann viel trinken, gerne cranberrysaft, aber auch versch. pflanzl. präperate helfen. ich schwöre da zb auf kapseln mit bärentraubenblätter-extrakt. sobald ich merke es bahnt sich was an, nehme ich 2-3 stk. und der spuk ist vorbei (bevor ich die entdeckt habe, musste ich auch ca. halbjährlich AB wegen blasenentzündungen nehmen).
aber hygiene ist wirklich das a und o. so solltet ihr euch beide vor und zumindest du auch nach dem sex waschen und am besten auch urinieren, um etwaige bakterien auszuspülen.
das alles in langform gibt es auch nochmal hier Blasenentzündung: Heilung unterstützen und vorbeugen
 

Benutzer157115 

Verbringt hier viel Zeit
ja, das kann durchaus passieren.

ausgelöst wird eine blasenentzündung durch bakterien. es gibt verschiedene wege, wie diese in die scheide gelangen können, zb falsche hygiene beim abputzen. es kann aber auch sein, dass dein freund sie mit seinem penis in dich einbringt, wenn er sich zb vorher nicht gewaschen hat.

würd ich ja schnellstens vergessen, aber ich halte auch nix von aberglaube.
wenn es nicht so schlimm ist, dass du ein antibiotikum nehmen musst, kann viel trinken, gerne cranberrysaft, aber auch versch. pflanzl. präperate helfen. ich schwöre da zb auf kapseln mit bärentraubenblätter-extrakt. sobald ich merke es bahnt sich was an, nehme ich 2-3 stk. und der spuk ist vorbei (bevor ich die entdeckt habe, musste ich auch ca. halbjährlich AB wegen blasenentzündungen nehmen).
aber hygiene ist wirklich das a und o. so solltet ihr euch beide vor und zumindest du auch nach dem sex waschen und am besten auch urinieren, um etwaige bakterien auszuspülen.
das alles in langform gibt es auch nochmal hier Blasenentzündung: Heilung unterstützen und vorbeugen
Vielen Dank für die Antworten! Hast mich aufjedenfall schon mal weiter gebracht. Die Tabletten wurden von meinem Arzt verschrieben, jetzt nehm ich sie mal ein paar Tage und schau ob sich was verändert. Wenn nicht dann muss ich mich nochmal mit ihm in vebindung setzten.
 

Benutzer34914 

Meistens hier zu finden
Ggf. mal ne Zeit mit Kondom verhüten, wenn dann nichts kommt, sollte dein Freund mal sich beim Arzt durchchecken lassen.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
nach dem sex auf die toilette gehen sollte zur vorbeugung genügen.ich mach das immer und hab nie mit blasenentzündungen zu tun.
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
in dem verlinkten thread steht wirklich schon ganz viel wichtiges.. lies es dir mal in ruhe durch

ich nehme vorbeugend cranberry-kapseln, weil ich wirklich fast jahre damit zu kämpfen hatte. und bei mir kam es zu 90% auch nach dem sex.
du bist da scheinbar auch recht empfindlich.. oder kann es sein, dass du die BE nie richtig auskuriert hast?
hat der arzt das mal genauer untersucht? eine kultur angelegt?
wo genau warst du ?
hausarzt?
frauenarzt?
urologe?

meiner erfahrung nach haben die wenigsten hausärzte ahnung und verschreiben meist "irgendwas" :frown:
ich bekam meist ein AB, erst mein frauenarzt hat sich dann mal die mühe gemacht und ne kultur angelegt, damit er überhaupt mal weiß, welches AB richtig ist..

gute besserung!
von dieses tabletten halte ich nicht viel bei einer BE.. :engel:
 

Benutzer157115 

Verbringt hier viel Zeit
in dem verlinkten thread steht wirklich schon ganz viel wichtiges.. lies es dir mal in ruhe durch

ich nehme vorbeugend cranberry-kapseln, weil ich wirklich fast jahre damit zu kämpfen hatte. und bei mir kam es zu 90% auch nach dem sex.
du bist da scheinbar auch recht empfindlich.. oder kann es sein, dass du die BE nie richtig auskuriert hast?
hat der arzt das mal genauer untersucht? eine kultur angelegt?
wo genau warst du ?
hausarzt?
frauenarzt?
urologe?

meiner erfahrung nach haben die wenigsten hausärzte ahnung und verschreiben meist "irgendwas" :frown:
ich bekam meist ein AB, erst mein frauenarzt hat sich dann mal die mühe gemacht und ne kultur angelegt, damit er überhaupt mal weiß, welches AB richtig ist..

gute besserung!
von dieses tabletten halte ich nicht viel bei einer BE.. :engel:
Bis jetzt habe ich nur mit meinem normalen Hausarzt drüber geredet und er hat mir dann die homöopathischen Tabletten verschrieben. Da ich aber im August einen Frauenarzttermin habe, werde ich auch nochmal mit ihr drüber reden. Bekommt man die Cranberry Kapseln einfach in der Apotheke oder sind sie auch verschreibungspflichtig? Hast du die Cranberry Kapseln genommen wenn du gemerkt hast das eine Blasenenzündung im Anmarsch ist? Danke für deine Antwort:knuddel:
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
L liebesmaedchen geh mal lieber bei der nächsten BE zum frauenarzt..
der steht da glaub auch mehr im thema..
die kapseln gibt es in der apotheke und auch in der drogerie.. da aber auf die dosierung achten
ich nehme die.. avitale cranberry
ich nehm die jeden tag.. vorbeugend sozusagen.
seit ich auf ganz vieles achte, hab ich keine BE mehr.. es gab ne zeit, da hatte ich praktisch ständig eine.. meist auch gleich schlimm und ohne AB ging es nicht mehr dann..
wie gesagt. lies mal den thread. da stehen von vielen frauen ganz viele tipps drin.
mir hat es sehr geholfen, zu wissen, was man vorbeugend machen kann...
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Vorher kurz im Intimbereich waschen (beide!) wirkt Wunder. Das minimiert die Bakterienherde, die beim Sex in die Scheide einmassiert werden können.
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Als Arzneimittel habe ich jetzt die homöpatischen Tabletten Urokatt bekommen. Kennt sich jemand mit denen aus?
Eine deutlich wirksamere Möglichkeit wäre es bei Vollmond jeweils zehn mal linksherum und dann rechtsherum um eine Blutbuche zu laufen.
Hilft auch nicht gegen Harnwegsinfektionen, aber zumindest der Schwindel anschließend ist lustig.
Es gibt viele gute pflanzliche Mittel gegen sowas...Angocin zum Beispiel.
Unterstützend/Vorbeugend hilft Cranberry (egal in welcher Form), viel Wasser trinken (am besten noch mehr) und direkt nach dem Sex pullern. Auch ein einschränken von süßen Nahrungsmitteln verbessert die Heilungswirkung.
 

Benutzer50361 

Verbringt hier viel Zeit
Harnwegsinfekte sollten IMMER mit Antibiotika behandelt werden. Bei wiederkehrenden Infekten (mehr als zwei Episoden in 6 Monaten oder mehr als drei Episoden pro Jahr) sollte unbedingt der Erreger bestimmt und gezielt (ggf. mit Langzeitantibiose) behandelt werden.
Eventuell kannst du mit deinem Gynäkologen über eine Östrogenhaltige Creme sprechen. Dies kann das vaginale Flora positiv beeinflussen.
Falls dir dein Arzt (ist das ein echter Arzt oder ein Heilpraktiker?) bei einem Harnwegsinfekt zuallererst ein "Naturheilverfahren" empfiehlt....solltest du den Arzt wechseln.
 

Benutzer113048 

Sehr bekannt hier
Harnwegsinfekte sollten IMMER mit Antibiotika behandelt werden. Bei wiederkehrenden Infekten (mehr als zwei Episoden in 6 Monaten oder mehr als drei Episoden pro Jahr) sollte unbedingt der Erreger bestimmt und gezielt (ggf. mit Langzeitantibiose) behandelt werden.
Eventuell kannst du mit deinem Gynäkologen über eine Östrogenhaltige Creme sprechen. Dies kann das vaginale Flora positiv beeinflussen.
Falls dir dein Arzt (ist das ein echter Arzt oder ein Heilpraktiker?) bei einem Harnwegsinfekt zuallererst ein "Naturheilverfahren" empfiehlt....solltest du den Arzt wechseln.
Leichten Blasenentzündungen muss man nicht gleich immer mit dem Antibiotika-Hammer kommen. Das geht dann auch mit Hausmittelchen, wie allgemein viel Flüssigkeit und Nieren- und Blasentees.
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Harnwegsinfekte sollten IMMER mit Antibiotika behandelt werden.
Nein, genau mit dieser blödsinnigen Einstellung züchten Hausärzte wunderbar-resistente Keime heran.
Nicht jedes Brennen ist auch wirklich eine Blasenentzündung und ca. die Hälfte der unkomplizierten HWIs gehen ohne Behandlung zurück. Doch dafür müssten die Patienten dies aussitzen und das will kaum jemand.
Bestimmung des Erregers geschieht bei rezidivierenden oder komplizierten HWIs um gezielte ABs zu geben.

Ne Blasenentzündung kann wirklich auch ohne Analsex vorkommen. Direkt danach Pipi machen soll helfen (mir half es jedenfalls immer zuverlässig), genug trinken, Cranberrys usw. sind auch gute Möglichkeiten.

Habt ihr euch auf Krankheiten testen lassen? (Beide inkl. Abstrich, etwaiger Paarbehandlung usw.) Im blödesten Fall kommts nämlich zu ner sogenannten Ping-Pong-Infektion, also dass ihr euch gegenseitig immer wieder ansteckt.
 

Benutzer114808  (34)

Beiträge füllen Bücher
Leichten Blasenentzündungen muss man nicht gleich immer mit dem Antibiotika-Hammer kommen.
Sehe ich genauso. Vor allem wenn es das falsche AB ist, da keine Kultur angelegt wurde. Dann hat man auch ewig Freude dran. AB zieht oft einen Rattenschwanz nach sich - und man landet im Teufelskreis von Blasenentzündung-Pilz-Blasenentzündung-Pilz...

Mir hat damals eine Gynatren-Impfung geholfen. Das ganze Scheidenmileu war völlig kaputt nachdem ich jahrelang AB genommen habe.

Als Auslöser würde ich Stress auch nicht verachten - nicht jeder bekommt davon Magenschmerzen. Ich hatte die BE immer kurz vor Prüfungen im Studium bspw.
 

Benutzer150159 

Sorgt für Gesprächsstoff
Viel hinzufügen kann ich da nicht, eine Blasenentzündung hatte ich auch nur einmal und das war meine Schuld ( Tischtaenzerin Tischtaenzerin Kuscheln nach dem Sex ist manchmal aber auch vieeeel zu verführerisch :c)

Was ich jedoch rausgefunden habe ist, dass du während einer BE auf Spargel verzichten solltest. Das macht das ganze viel unangenehmer als es sein muss. :what:
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Als Mensch mit einer sensiblen Blase kann ich auch sagen, dass gewisse Muskel-Spasmen auf das Gefühl einer Blasenentzündung simulieren kann. Nach 12 Stunden ist das Problem bei mir meist verflogen (viel trinken ist da super oder ganz wenig).
Wenn ich da jedes mal zum Arzt rennen würde, hätte ich schon X Mal AB bekommen für nichts.
 
G

Benutzer

Gast
Ich hatte auch eine Zeit lang immer wieder mit Blasenentzündungen zu kämpfen, bis ich irgendwann eine Kur mit Angocin Anti Effekt N gemacht habe. Hatte mir hier eine Userin empfohlen :smile:. Dabei nimmt man die Tabletten eine ganze Zeit lang und schleicht sich dann raus, also verringert die Dosis bis man ganz aufhört.
 

Benutzer50361 

Verbringt hier viel Zeit
Nein, genau mit dieser blödsinnigen Einstellung züchten Hausärzte wunderbar-resistente Keime heran.
Nicht jedes Brennen ist auch wirklich eine Blasenentzündung und ca. die Hälfte der unkomplizierten HWIs gehen ohne Behandlung zurück.

Das ist keine "blödsinnige Einstellung" sondern Lehr- und Leitlinienmeinung.
Bei der akuten unkomplizierten Zystitis sollte eine antibiotische Therapie empfohlen werden
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren