Ansprüche zu hoch?

Benutzer135581 

Öfters im Forum
Ich bins mal wieder. Einige von euch kennen mich und meine Probleme ja schon, für die anderen hier noch einmal die Kurzfassung:
  • bisher keine Freundin, erste Erfahrungen erst vor kurzem mit einem völlig versauten ONS
  • alle (von meiner Seite aus) potentiellen Partnerinnen brachen den Kontakt schlagartig ab ohne weitere Rückmeldungen bzw. sind jetzt in meinem Freundeskreis
  • letzte potentielle Partnerin passte wie die Faust aufs Auge, nur habe ich es mMn wohl zu langsam angehen lassen oder es bestand nie wirkliches Interesse und ich wurde nur als Aufputschobjekt benutzt
  • im Moment in einer Art Lebenskrise, da so ziemlich jeder in meinem Freundeskreis irgendwas "großes" anpackt/geschafft hat
So, das wars in aller kürze. Jetzt zu meiner "neuen" Erkenntnis. Habe ich vllt. zu hohe Ansprüche und sollte diese für eine mögliche Partnerschaft herabsetzen? Der Grund für diese Annahme ist folgende Situation: Ich habe vor kurzem ein Mädchen kennengelernt, das ich im Bus einfach nur nach einem Platz fragte. Sie ist überhaupt nicht mein Typ und so war meine Absicht wirklich nur, einen Sitzplatz für die Busfahrt zu haben. Trotzdem kamen wir irgendwie ins Gespräch und da sie anscheinend auch immer zur selben Zeit den gleichen Bus wie ich nimmt trafen wir uns immer wieder.

Wir plaudern dann über dies und das und von ihr aus kommt es immer wieder mal Körperkontakt, den ich jetzt nicht unwirsch abschmettere aber auch nicht wirklich erwidere. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich dieses mal nicht am anderen Ende sitze und damit mehr oder weniger das mache, was mit mir immer gemacht wird. Da sie überhaupt nicht mein Typ ist wir aber so ganz gut miteinander klar kommen frage ich mich, ob ich es denn einfach mal darauf ankommen lassen soll. Andererseits finde ich so ein Verhalten irgendwie verlogen, da ich ja überhaupt keine Gefühle für sie hege und sie wenn dann "nur" als Freundin sehe.

Sind meine Ansprüche einfach zu hoch, weswegen ich sie gleich vorweg ausschließe? Gibt es so etwas wie einen optischen Typ überhaupt oder geht ihr tatsächlich nur nach den inneren Werten? Macht es eurer Meinung nach Sinn, sich mit jemanden gefühlsmäßig einzulassen, für den man überhaupt keine Gefühle hegt?

Bisher war es bei mir so, dass bei den potentiellen Partnerinnen gleich von Anfang an eine Art Faszination bei mir da war. Sowohl Aussehen als auch Charakter hatte mich bei denen einfach gleich von Beginn an begeistert. Bei der Bus-Bekanntschaft fehlt beides. Klar, wir verstehen uns ganz gut aber geflasht bin ich nicht.


Anmerkung: Sie ist keinesfalls hässlich (würde sowieso keinen Menschen als hässlich bezeichnen)! Nur optisch überhaupt nicht mein Typ.
 

Benutzer96466 

Planet-Liebe Berühmtheit
Macht es eurer Meinung nach Sinn, sich mit jemanden gefühlsmäßig einzulassen, für den man überhaupt keine Gefühle hegt?
Nein. Zumindest nicht, solange du garkeine Gefühle hast. Die können aber kommen, wenn ihr mehr Zeit miteinander verbringt - aber ne Garantie gibts da nicht.
Klar, wir verstehen uns ganz gut aber geflasht bin ich nicht.
Musst du ja auch nicht sein. Aber dann ist es auch sinnlos, da an irgendwas Beziehungsartigem zu arbeiten, wenn du das eigentlich nicht willst.
 

Benutzer141862 

Sehr bekannt hier
Es geht ja nicht um Wohltätigkeit. Wenn man gar keine Gefühle hat, muss man sich nicht aufopfpefn und einer anderen Person dabei falsche Hoffnungen machen. Lass es einfach.
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Sie als trostpflaster zu missbrauchen wäre fies und würde deinem Selbstwertgefühl nicht gut tun. Warte lieber auf die Richtige, die kommt schon noch.
 

Benutzer144719  (31)

Öfters im Forum
nein, das bringt natürlich nichts, wenn du dich einer person annäherst, von der du eigentlich nichts näheres wissen willst. belass es bei einer freundschaft und sag ihr das beizeiten vlt auch mal. vorallem spätestens, wenn sie direkt nach einer beziehung fragt.
du wünscht es dir ja auch, dass man ehrlich zu dir ist bzw. sagt was sache ist, oder :smile:

ich hab auch öfters mal drüber nachgedacht ob die ansprüche von mir manchmal zu hoch waren oder nicht...aber grundsätzlich gilt: wenn es dich nicht zu einer person hinzieht, lass es sein. dann is sie es nicht. richtig glücklich ist man nur, wenn alles rundherum passt.

ich hatte auch mal eine längere durststrecke und bei meinem jetzigen freund hab ich es nach ein paar tagen schon gemerkt, dass das was mit uns werden kann. da war von meiner seite aus und von seiner seite aus definitiv interesse da. also wenn die richtige da ist, dann weißt du es und dann merkst du auch, dass sie dich ebenso kennen lernen will, bei dir sein will... da wird nichts erzwungen :smile:

in meinem fall hat das "krampfhafte" suchen etwas gebracht. war auf einer singleseite angemeldet und hatte einige dates, bis ich dann eben meinen freund kennen gelernt hab. es war teils sehr mühsam, aber ich hab auch vieles dazugelernt. also ich kann dir singleseiten sehr empfehlen!
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
meiner erfahrung nach findet man, sobald man sich in jemandes charakter verliebt hat, ihn auch körperlich attraktiver, auch wenn derjenige vielleicht eigentlich nicht der eigentlich bevorzugte typ ist. bei dir scheint beides nicht der fall zu sein.
 

Benutzer154561  (43)

Ist noch neu hier
Als ich 30 war habe ich mal fast jemanden geheiratet. Er war nett, nicht unattraktiv. Wir begegneten uns auf einer gemeinsamen Arbeitsveranstaltung. Wir trafen uns von da an öfter und verstanden uns gut. Er gestand mir nach einigen Monaten seine Liebe und da ich zu diesem Zeitpunkt auch davon ausging ich habe zu hohe Ansprüche und mir überlegte ob man diese Schmetterlinge im Bauch überhaupt brauchte willigte ich auf eine Beziehung ein. Leider schien er mich wirklich sehr zu lieben und es dauerte nicht lange bis er mir einen Antrag machte. Ich wollte ihn nicht verletzen, weil er so ein netter Mensch war und Liebe ja vielleicht mit der Zeit entstehen würde.
Schlussendlich kam ich kurz vor der geplanten Heirat zur Besinnung. Ja ich hätte es mit ihm nicht schlecht getroffen, doch er hatte es verdient, dass jemand ihn so liebte wie er auch und ich selber wollte nicht auf diesen Flash und das große Kribbeln verzichten also trennte ich mich.

Versuch nicht dich zu etwas zu zwingen, nur um eine Beziehung zu haben. Die andere Person hat jemandem verdient für den sie die große Liebe ist und du hast das auch und dieser Person wirst du auch noch begegnen, die dich will und die du willst.
 

Benutzer144719  (31)

Öfters im Forum
meiner erfahrung nach findet man, sobald man sich in jemandes charakter verliebt hat, ihn auch körperlich attraktiver, auch wenn derjenige vielleicht eigentlich nicht der eigentlich bevorzugte typ ist. bei dir scheint beides nicht der fall zu sein.

das hab ich so auch schon gehabt. da muss es aber auch irgendwie funken wie du sagst! zumindest darf man nicht so abgeneigt und am zweifeln sein wie der TE. was vlt auch mitspielt: das eigene selbstbewusstsein.. damals als teenie hatte ich zb noch keine so hohen ansprüche wie heute und war einfach nur froh, dass sich einer für mich interessiert hat :grin: optisch war er kein hingucker, aber er war einfach megalieb und ich war auch glücklich. und dann, wie ich sehr verliebt war...hab ich ihn auch schön gefunden!
 

Benutzer135581 

Öfters im Forum
Danke für all die Antworten!

nein, das bringt natürlich nichts, wenn du dich einer person annäherst, von der du eigentlich nichts näheres wissen willst. belass es bei einer freundschaft und sag ihr das beizeiten vlt auch mal. vorallem spätestens, wenn sie direkt nach einer beziehung fragt.
du wünscht es dir ja auch, dass man ehrlich zu dir ist bzw. sagt was sache ist, oder :smile:

[...]

in meinem fall hat das "krampfhafte" suchen etwas gebracht. war auf einer singleseite angemeldet und hatte einige dates, bis ich dann eben meinen freund kennen gelernt hab. es war teils sehr mühsam, aber ich hab auch vieles dazugelernt. also ich kann dir singleseiten sehr empfehlen!

Natürlich wünsche ich mir, dass auch zu mir Klartext gesprochen wird. Bisher hat das aber nie eine getan. Der einzige Grund warum ich überhaupt auf den Gedanken mit ihr es doch zu probieren gekommen bin ist nicht das Trostpflaster, sondern meine bisherigen Erfahrungen.

Mir kommt es so vor als wäre es jetzt genau andersrum wie sonst immer. Normalerweise bin ich der, der von jemandem wirklich begeistert ist und gern mehr hätte. Die Angebetete brach dann meistens den Kontakt ab, obwohl wir uns super verstanden haben. Da dachte ich mir dann auch immer, ob sie es denn nicht hätte versuchen können. Wie es ja bei euch auch schon durch geklungen hat, sind sich erst später entwickelnde Gefühle möglich. Hätte die Angebetete es also versucht, hätte aus uns zwei ja doch was werden können.

Die große Gefahr die sich daraus ergibt ist natürlich, dass man dem Gegenüber dabei noch viel mehr verletzt, indem man dann nach einiger Zeit rausplatzt und zu verstehen gibt, dass nie wirklich Gefühle da waren.

Ich war ehrlich gesagt noch nie auf dieser Seite der Medaille und bin deswegen auch extrem überfordert. Denke, dass sie mir mein Unbehagen in ihrer Nähe definitiv anmerkt. Im Moment bin ich völlig eurer Meinung und werde ihr alsbald zu verstehen geben, dass ich nicht so für sie empfinde wie sie sich das evtl. vorstellt.

Ob meine Ansprüche nicht trotzdem zu hoch sind frage ich mich trotzdem noch. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass ich auf den komplett falschen Frauentyp stehe, denn ich hatte/habe ja mit all meinen Angebeteten unglaublich viel Spaß und wir verstehen uns super. Einige davon sind ja jetzt auch gute Freundinnen geworden.

Zum Thema Singlebörsen: Ich weiß ja nicht, ob das das richtige für mich ist. Ich tue mich unglaublich schwer, Frauen an offensichtlich zwischenmenschlichen Orten kennenzulernen. Zum Beispiel beim Weggehen klappt das überhaupt nicht, ist es ein eher "gezwungenes" Kennenlernen durch die Arbeit klappt das bei mir besser. Da es bei Singleseiten ja offensichtlich um das Kennenlernen von Frauen geht wüsste ich wieder gar nicht, wie ich da am besten ins Gespräch komme. Natürlich kann ich ihr Profil nach für mich interessanten Eigenheiten durchsuchen, aber wie ich daraus dann am besten ein echtes Gespräch aufbaue weiß ich nicht. Ganz günstig sind die ja auch alle nicht, auch wenn ich alles andere als schlecht verdiene.
 

Benutzer144719  (31)

Öfters im Forum
dann genieß es doch, dass es einmal andersrum ist. da is eine, die offensichtlich mehr von dir will, aber du willst halt nicht. is ja nicht weiter schlimm...das kommt oft vor im leben. genieß doch einfach die bestätigung, dass da jemand ist, der dich toll findet...und fühl dich geschmeichelt :smile:

es mag ja manche geben, die sich zunächst nicht wirklich in eine person verlieben, es aber trotzdem weiterhin mit dieser person versuchen. sicher kann es sein, dass da die große liebe entsteht, aber es is eher unwahrscheinlich. ich finde, bei einer glücklichen, ausgeglichenen beziehung/liebe muss gerade am anfang das interesse von beiden seiten aus groß sein. ansonsten is es eben eher erzwungen und nicht ganz das wahre. oder es geht so aus wie oben schon geschildert.

also ich denke, du kannst jetz gut nachvollziehen, warum die bisherigen mädels es nicht versucht haben trotz desinteresse. jetz bist du in der selben lage. so lernt man auch dazu und sammelt seine erfahrungen. wie gesagt wird das nicht das erste und letzte mal sein. geschmäcker sind nun mal verschieden. und manchmal spielen auch ganz andere sachen mit, das darfst du auch nicht vergessen (gerade die beziehung beendet, anderer lebensstil, andere interessen...).

weil du jetz wieder die hohen ansprüche angesprochen hast: wie schauen die denn jetz wirklich aus? was soll deine traumfrau haben, was nicht? warum meinst du auf den falschen frauentyp zu stehen?

wegen den singlebörsen: ich war immer auf gratis-börsen unterwegs, hätte nie einen cent dafür ausgegeben...ich finde es wie gesagt nicht schlecht, weil man sich die leute in ruhe "aussuchen" und anschreiben kann :smile: vorallem muss man bei mails auch nicht so nervös sein, man hat die person ja nicht direkt vor sich. denke da gehts etwas leichter von der hand. da lernt man sich erstmal kennen und sieht ob es passen könnte oder nicht.

wie gesagt, ich hab meinen jetzigen partner dort kennen gelernt (nie hätte ich den beim fortgehen oder sonst wo getroffen!) und meine erste große liebe auch.
 

Benutzer135581 

Öfters im Forum
dann genieß es doch, dass es einmal andersrum ist. da is eine, die offensichtlich mehr von dir will, aber du willst halt nicht. is ja nicht weiter schlimm...das kommt oft vor im leben. genieß doch einfach die bestätigung, dass da jemand ist, der dich toll findet...und fühl dich geschmeichelt :smile:
Naja, ob ich mich wegen dem jemals geschmeichelt fühle weiß ich nicht. Ich finde es ehrlich gesagt eher schade, dass da eine ist die Interesse an mir hat ich aber nicht an ihr. :ups:

also ich denke, du kannst jetz gut nachvollziehen, warum die bisherigen mädels es nicht versucht haben trotz desinteresse. jetz bist du in der selben lage. so lernt man auch dazu und sammelt seine erfahrungen. wie gesagt wird das nicht das erste und letzte mal sein. geschmäcker sind nun mal verschieden. und manchmal spielen auch ganz andere sachen mit, das darfst du auch nicht vergessen (gerade die beziehung beendet, anderer lebensstil, andere interessen...).
Ich kannte meine bisherigen Wunsch-Partnerinnen deutlich besser als die Busbekanntschaft und kann daher bei allen Dingen wie Beziehungsende und anderer Lebensstil ausschließen. Bei den Interessen gab es eig. immer eine relativ große Schnittmenge.

weil du jetz wieder die hohen ansprüche angesprochen hast: wie schauen die denn jetz wirklich aus? was soll deine traumfrau haben, was nicht? warum meinst du auf den falschen frauentyp zu stehen?
Puh, das ist eine schwierige Frage. Ich versuche sie mal, so gut es geht zu beantworten:
Charakter/Person:
  • Humorvoll: Ich habe eine ziemlich bescheuerten Humor und vieles, was ich sage sollte man nicht 100% ernst nehmen. Man merkt aber schnell, wann ich nur wieder bewusst Blödsinn von mir gebe und wann ich das tatsächlich so meine.
  • Ruhig: Damit meine ich nicht, dass sie nie was sagt. Es gibt ja auch die Personen die von Grund aus lauter sind und das ist nichts für mich.
  • Romantisch: Ich bin selbst sehr romantisch veranlagt und hätte demnach auch gerne eine Partnerin, die meine Aktionen dann auch dementsprechend würdigt und schätzt.
  • Ehrgeizig: Ich bin selber sehr ehrgeizig und kann es nicht abhaben, wenn man etwas von nur Halbherzig oder gar nicht erst anpackt. Wenn man sich Ziele setzt dann sollte man auch dahin arbeiten.
  • Gemütlich: Ich bin vor allem unter der Woche gerne mal auf der Couch und gucke Filme/Serien.
Aussehen (Anmerkung: Ich beschreibe hier mein Optimum, habe mich aber schon oft in ganz andere verguckt):
  • Größe: am besten zwischen 1,55 und 1,65m
  • Haarfarbe: Rot (egal ob gefärbt oder natur)
  • Gewicht: Schlank (bin selber für meine Größe sehr schlank)
  • Besondere Merkmale: Große Augen, gerne auch Piercings oder Tattoos, natürlich (weniger Schminke ist oft mehr)
 

Benutzer144719  (31)

Öfters im Forum
Naja, ob ich mich wegen dem jemals geschmeichelt fühle weiß ich nicht. Ich finde es ehrlich gesagt eher schade, dass da eine ist die Interesse an mir hat ich aber nicht an ihr. :ups:

du siehst es also als eine chance...ja, sicher, da ist eine, die interesse an dir hat. eine der ersten sogar. und du denkst du musst die chance jetzt unbedingt nutzen, so auf die art "wer weiß, wann sich wieder mal eine für mich interessiert" ?

schau, es will dich niemand davon abhalten. sicher kannst du es probieren...aber es ist eigentlich nicht das, was du wirklich willst. du willst verliebt sein, schmetterlinge im bauch haben, nur mehr von ihr schwärmen wollen.... warum also etwas schlechteres nehmen, wenn man etwas besseres haben kann? vorallem wenn du dich trotzdem auf sie einlässt, verpasst du evtl die chance DIE richtige zu finden.

aber das musst du für dich selbst abwägen. entweder du geduldest dich noch ein bisschen und fixierst dich nicht mehr so drauf, unbedingt eine partnerin haben zu müssen oder du versuchst es eben. wo ich aber hier zur vorsicht rate...wie gesagt, bei ihr spielen gefühle mit, die du verletzen könntest.

und es muss dir auch überhaupt nicht leid tun, dass du kein interesse an ihr hast. das ist ganz normal! sie is dir genauso wenig böse, wie du auf die anderen böse bist, die dich nicht wollten. du bist ein mensch, der auf seine art fühlt und seinen eigenen geschmack hat, wie alle anderen auch. du fängst ja auch nicht auf einmal an cheerleaden zu gehen, nur weil du meinst jetzt unbedingt sport machen zu müssen oder? :zwinker:

was mich zur frage bringt: bist du zufrieden mit deinem leben, auch ohne beziehung?

Ich kannte meine bisherigen Wunsch-Partnerinnen deutlich besser als die Busbekanntschaft und kann daher bei allen Dingen wie Beziehungsende und anderer Lebensstil ausschließen. Bei den Interessen gab es eig. immer eine relativ große Schnittmenge.

schnittmenge...du redest von der liebe als wäre sie eine wissenschaft, die man in zahlen auswerten kann :zwinker: oder als wären viele gemeinsamkeiten eine garantie für eine beziehung. viel wichtiger is aber die chemie :zwinker: also, dass man sich riechen kann, sich gut unterhaltet, spaß miteinander hat, sich wohl fühlt mit dem andren...das spielt auch eine große rolle, wenn nicht sogar die wichtigste. jemand kann mit dir noch so viel gemeinsam haben, aber wenn ihr euch nur anschweigt oder nicht zusammen lachen könnt, ihr irgendwie nicht warm werdet miteinander und alles irgendwie erzwungen wirkt, dann helfen die ganzen gemeinsamkeiten nichts.

kurzum: es muss einfach alles passen, und zwar von beiden seiten aus und von anfang an. und das merkt man auch, wenn es soweit ist. und je weniger du dich drauf versteifst, desto lockerer bist du und desto mehr chancen hast du.
 

Benutzer68742 

Meistens hier zu finden
Trotzdem kamen wir irgendwie ins Gespräch und da sie anscheinend auch immer zur selben Zeit den gleichen Bus wie ich nimmt trafen wir uns immer wieder.

Wir plaudern dann über dies und das und von ihr aus kommt es immer wieder mal Körperkontakt, den ich jetzt nicht unwirsch abschmettere aber auch nicht wirklich erwidere. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich dieses mal nicht am anderen Ende sitze und damit mehr oder weniger das mache, was mit mir immer gemacht wird.
Vielleicht habe ich es jetzt überlesen, aber dass sie etwas von dir will ist doch erstmal nur eine Vermutung von dir, oder? Klar kommt es hin und wieder zu Körperkontakt, wenn man im Bus nebeneinander sitzt. Manche Menschen sind auch einfach offener, was Körperkontakt angeht (wenn sie denjenigen nett finden), ohne dass mehr dahinter stecken muss.
Hat sie dich mal direkt angeflirtet oder nach einem Treffen außerhalb des Busses gefragt?

Mir kommt es nämlich irgendwie so vor, als würdest du dich da ein bisschen zu sehr reinsteigern, vielleicht auch durch deine Vorgeschichte. ICH kann zum Beispiel sehr gut mit Männern einfach nur befreundet sein. Da gab es schon hin und wieder einen, der anfangs dachte, wegen meiner "Nettigkeit" zu ihm, ich wollte mehr, was aber gar nicht der Fall war. Ich hab mich einfach nur gut mit ihm verstanden (und war dadurch, dass er in meinen Augen "ungefährlich" bzw. beziehungstechnisch uninteressant für mich war), auch immer viel lockerer und unnervöser drauf, was dann absurderweise oft noch mal dazu beiträgt, dass der Mann sich irgendwie ermutigt fühlt, etwas zu unternehmen - obwohl da auf meiner Seite gar nichts ist.:rolleyes:

Daher rate ich dir also, das hier...
... und werde ihr alsbald zu verstehen geben, dass ich nicht so für sie empfinde wie sie sich das evtl. vorstellt.
... zwar im Hinterkopf zu behalten, aber es auch nicht zu überstürzen. Wenn sie dich auch nur als Freund sieht, wirds dann unter Umständen peinlich. :zwinker:

Lass es mal auf dich zukommen, ob sie da überhaupt mal was übernimmt und dann kannst du immer noch mal in dich reinhorchen, was da ist oder nicht ist, und es ihr dann nett zu verstehen geben.

Zu deiner Frage zum "Ansprücherunterschrauben": Ich hätte dir jetzt erst geraten, es zu lassen. Aber deine Vorstellungen sind ja schon ziemlich konkret (Größe, Statur, Haarfarbe), von daher rate ich dir, dich vielleicht nicht ganz so festzulegen bzw. nicht zum Beispiel alle blonden oder brünetten von vornherein auszuschließen, weil du eben ne rothaarige willst. Ich wollte auch immer jemand dunkelhaarigen mit braunen Augen, aber verliebt hab ich mich in nen blonden, blauäugigen. Tja, was will man machen? Die Liebe fällt da hin, wo sie will:zwinker:
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
kurzum: es muss einfach alles passen, und zwar von beiden seiten aus und von anfang an. und das merkt man auch, wenn es soweit ist. und je weniger du dich drauf versteifst, desto lockerer bist du und desto mehr chancen hast du.
Naja, das ist jetzt auch ein bisschen viel verlangt, finde ich... :zwinker:

Es gibt auch Paare, die haben sich anfangs gehasst und führen nun glückliche und stabile Beziehungen. Meiner Meinung nach sollte man nicht notwendigerweise davon ausgehen, dass gleich am Anfang alle Gefühle schon da sind und es einfach so reibungslos funktioniert. Sympathie muss manchmal erst wachsen, und daher sollte man dementsprechend auch etwas Raum gewähren.

Soweit ich verstehe, irritiert dich ja eher, dass du sie optisch nicht so attraktiv findest und da denke ich schon, dass sich das bspw. in verhältnismäßig kurzer Zeit ändern kann. Ich habe es bspw. häufig so erlebt, dass die Frauen körperlich attraktiver für mich wurden, wenn ich sie als Personen näher kennengelernt habe. Und wie häufig hört man bspw. gerade von Frauen die Phrase: "Optisch ist er ja eigentlich überhaupt nicht mein Typ, aber..." :zwinker:

Ich gebe da nicht viel drauf, aber inwieweit du optischer veranlagt bist, musst du selbst beurteilen.

Bis jetzt ist ja alles zwischen euch in Busgesprächen abgelaufen und da kann irgendwie auch noch nicht viel Gefühl auf deiner Seite entstehen. Klar, du fühlst dich vielleicht ein wenig geschmeichelt und hast jetzt dieses ambivalente Gefühl, dass es zum einen erhebend ist, auch mal begehrt zu werden, aber eben auch angsteinflössend, da man sich plötzlich den Gefühlen einer anderen Person gegenüber verantwortlich fühlt. Der Perspektivwechsel ist doch mal eine gute Lektion, die dir vielleicht helfen wird, über deine Wirkung auf die Damenwelt besser zu reflektieren?

Was also mit ihr machen? Deine Ansprüche - wie auch immer die geartet sind - musst du wegen ihr nicht herunterschrauben. Wenn sie die nicht erfüllt und du nichts für sie empfindest, dann ist das so - du bist nicht dazu verpflichtet, dich in sie zu verlieben. Einen Dämpfer musst du ihr jetzt aber auch nicht verpassen. Sie mag dich offensichtlich und genießt die Gespräche mit dir. Vielleicht solltest du weniger von deinen negativen Erfahrungen auf sie projezieren, denn du musst einem Menschen irgendwo auch zugestehen, dass sie mal ihr Glück versuchen.

An deiner Stelle würde ich also einfach überhaupt nichts machen und sehen, wohin die Reise geht? Hat sie wirklich ein romantisches Interesse an dir und fragt dich mal nach einem Date? Oder bleibt es beim netten Zeitvertreib im Bus? Sei geflashed von ihr, wenn es passiert und wenn du dich unwohl in den Situationen fühlst, in die sie dich versetzt, dann signalisiere ihr das auch. Sollte sich weder bei ihr noch bei dir Gefühle entwickeln, verläuft sich das ohnehin bald.
 

Benutzer144719  (31)

Öfters im Forum
Naja, das ist jetzt auch ein bisschen viel verlangt, finde ich... :zwinker:

ich hab auch nicht gesagt, dass es leicht ist :smile: ich denke auch nciht, dass es da wahnsinnig viele pärchen gibt, die sich anfangs nicht riechen konnten und jetzt sehr glücklich sind... also das is finde ich eher eine ausnahme.

aber ich versteh schon was du meinst. von der ersten sekunde an sind sicherlich keine großen gefühle da. ich meinte eher das drumherum...gefallen an der anderen person finden, sich interessant finden... das sollte von anfang an da sein.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Soweit ich verstehe, irritiert dich ja eher, dass du sie optisch nicht so attraktiv findest und da denke ich schon, dass sich das bspw. in verhältnismäßig kurzer Zeit ändern kann. Ich habe es bspw. häufig so erlebt, dass die Frauen körperlich attraktiver für mich wurden, wenn ich sie als Personen näher kennengelernt habe. Und wie häufig hört man bspw. gerade von Frauen die Phrase: "Optisch ist er ja eigentlich überhaupt nicht mein Typ, aber..." :zwinker:
Eben! Bei mir ist es verrückterweise zum Beispiel so, dass ich fast nur Männer attraktiv finden kann, die ich in irgendeiner Form kenne. Das bedeutet, ich sehe sehr selten jemand komplett Fremdes auf der Straße, in der Uni oder sonst wo, den ich wirklich attraktiv finde.
Ich könnte mir schon vorstellen, dass sich das bei dir noch entwickelt. Wenn dem nicht so ist, ist das aber natürlich auch okay.
 

Benutzer150426 

Benutzer gesperrt
Anmerkung: Sie ist keinesfalls hässlich (würde sowieso keinen Menschen als hässlich bezeichnen)! Nur optisch überhaupt nicht mein Typ.

Dann lass sie in Ruhe wenn sie dich nicht anspricht. Aber bitte Taktvoll. Wenn sie nicht dein Typ ist, lass die finger von ihr und mach ihr keine Hoffnungen.
 

Benutzer135581 

Öfters im Forum
Ui, da ist man mal einen Tag nicht da und schon gibt es massig Antworten, danke an alle!

Vielleicht habe ich es jetzt überlesen, aber dass sie etwas von dir will ist doch erstmal nur eine Vermutung von dir, oder? Klar kommt es hin und wieder zu Körperkontakt, wenn man im Bus nebeneinander sitzt. Manche Menschen sind auch einfach offener, was Körperkontakt angeht (wenn sie denjenigen nett finden), ohne dass mehr dahinter stecken muss.
Hat sie dich mal direkt angeflirtet oder nach einem Treffen außerhalb des Busses gefragt?
Es gab schon einige Dateanfragen von ihrer Seite, insbesondere zum Wochenende hin. Bisher konnte ich die aber tatsächlich nicht wahrnehmen. Es kann natürlich trotzdem sein, dass sie sich einfach so mit mir treffen wollte, also rein freundschaftlich, das ist mir schon klar.

Zu deiner Frage zum "Ansprücherunterschrauben": Ich hätte dir jetzt erst geraten, es zu lassen. Aber deine Vorstellungen sind ja schon ziemlich konkret (Größe, Statur, Haarfarbe), von daher rate ich dir, dich vielleicht nicht ganz so festzulegen bzw. nicht zum Beispiel alle blonden oder brünetten von vornherein auszuschließen, weil du eben ne rothaarige willst. Ich wollte auch immer jemand dunkelhaarigen mit braunen Augen, aber verliebt hab ich mich in nen blonden, blauäugigen. Tja, was will man machen? Die Liebe fällt da hin, wo sie will:zwinker:
Bitte nochmal meinen Satz in Klammern beim Aussehen lesen, die letzten 5 Stück in denen ich mich verguckt habe entsprachen so gut wie gar nicht meinen "Anforderungen". Ich wurde ja nach meiner Traumfrau gefragt und die setzt sich eben aus den oben genannten Infos zusammen, natürlich bin ich jetzt nicht meinem Ideal am hinterher laufen, aber gerade bei den charakterlichen Punkten will ich halt ungern Abzüge machen.

schnittmenge...du redest von der liebe als wäre sie eine wissenschaft, die man in zahlen auswerten kann :zwinker: oder als wären viele gemeinsamkeiten eine garantie für eine beziehung. viel wichtiger is aber die chemie :zwinker: also, dass man sich riechen kann, sich gut unterhaltet, spaß miteinander hat, sich wohl fühlt mit dem andren...das spielt auch eine große rolle, wenn nicht sogar die wichtigste. jemand kann mit dir noch so viel gemeinsam haben, aber wenn ihr euch nur anschweigt oder nicht zusammen lachen könnt, ihr irgendwie nicht warm werdet miteinander und alles irgendwie erzwungen wirkt, dann helfen die ganzen gemeinsamkeiten nichts.
Mir war klar, dass sich am Wort "Schnittmenge" hier aufgehalten wird:zwinker: Bin damit nur auf deine Auflistung eingegangen und wollte damit sagen, dass es vor allem bei der letzten von den Interessen her verdammt gut gepasst hat. Wir konnten uns mMn auch verdammt gut riechen und demnach auch super unterhalten/zusammen rumalbern. Hätten wir zusammen keine Spaß gehabt wären wir denke ich auch nicht zusammen nach Frankfurt. Hier ist übrigens der Thread, in dem ich etwas ausführlicher über meine letzte "Flamme" schreibe.

Ich habe es bspw. häufig so erlebt, dass die Frauen körperlich attraktiver für mich wurden, wenn ich sie als Personen näher kennengelernt habe.
So gehts mir auch, aber trotzdem war bisher gleich am Anfang bei den ersten Sätzen so ein spezielles Gefühl da, das halt jetzt leider komplett fehlt.

was mich zur frage bringt: bist du zufrieden mit deinem leben, auch ohne beziehung?
Ich bin da im Moment etwas zwiegespalten, denn einerseits bin ich unglaublich happy mit dem, wie es bei mir gerade läuft. Bin super im Job und komme vorwärts, leiste mir dementsprechend auch einiges, geh viel mit Freunden raus. Da aber meine Freunde in letzter Zeit vor allem in anderen Bereichen viel angepackt haben (Kind, Haus, Auslandsaufenthalt, ...) frage ich mich dann teilweise, ob das was ich hab tatsächlich so super ist.[/QUOTE][/QUOTE]
 

Benutzer144719  (31)

Öfters im Forum
Mir war klar, dass sich am Wort "Schnittmenge" hier aufgehalten wird:zwinker: Bin damit nur auf deine Auflistung eingegangen und wollte damit sagen, dass es vor allem bei der letzten von den Interessen her verdammt gut gepasst hat. Wir konnten uns mMn auch verdammt gut riechen und demnach auch super unterhalten/zusammen rumalbern. Hätten wir zusammen keine Spaß gehabt wären wir denke ich auch nicht zusammen nach Frankfurt. Hier ist übrigens der Thread, in dem ich etwas ausführlicher über meine letzte "Flamme" schreibe.

Ich bin da im Moment etwas zwiegespalten, denn einerseits bin ich unglaublich happy mit dem, wie es bei mir gerade läuft. Bin super im Job und komme vorwärts, leiste mir dementsprechend auch einiges, geh viel mit Freunden raus. Da aber meine Freunde in letzter Zeit vor allem in anderen Bereichen viel angepackt haben (Kind, Haus, Auslandsaufenthalt, ...) frage ich mich dann teilweise, ob das was ich hab tatsächlich so super ist.

ich hab es eh richtig verstanden, ich fand die wortwahl nur etwas seltsam :smile:

ich denke das is auch der springende punkt.. deine freunde packen etwas an, erreichen "ziele"...ich finde du solltest das aber trotzdem nicht als ziel sehen, eine freundin zu haben. hier gehts ja nciht um eine berufliche ausbildung, die man im leben erreichen will, sondern um etwas, was kaum beeinflussbar ist. ansonsten wäre es eher erzwungen und die permanente suche macht nciht glücklich, eher im gegenteil. je mehr man sich drauf versteift, desto frustrierender is es. ich habs selbst schon so erlebt und war ziemlich unglücklcih damit. ich habe dann versucht, mich wieder auf andere sachen zu konzentrieren und vorallem auch die vorteile am singledasein zu sehen. den tipp kann ich dir auch geben!

sprich mal mit dienen freunden drüber, du wirst sehen oder hast es sicherlich schon mal erzählt bekommen, dass beziehungen auch nicht immer rosig sind. da gibt es missverständnisse, man muss kompromisse machen...vermutlich beneiden dich ein paar freunde auch umgekehrt.. indem sie sich denken, dass du machen kannst was du willst, alle freiheiten hast, dich auf niemanden einstellen musst... das hat doch auch was für sich oder nicht :smile:

genieß einfach dein dasein, deinen job, deine bisherigen erfolge und dass du jetzt in einem recht neuen lebensabschnitt bist, den du auskosten kannst (also ich hab es so verstanden, dass du noch nicht lange deinen job hast)..und vlt magst du deinem glück etwas nachhelfen durch eine aktive suche, aber wie gesagt, .. denk dir am besten: wenn sie da ist, is es gut, wenn du sie nicht findest, hast du auch keinen grund unglücklich zu sein. du willst zwar eine freundin haben, aber du MUSST nicht.

das sagt sich zwar leichter, als es umzusetzen ist...aber es kann dir helfen, etwas selbstsicherer zu werden. und das is auch sehr wichtig. vlt hast du ja schon mal eine kennen gelernt, von der du den eindruck hattest, dass sie um jeden preis einen freund haben will... das kommt nicht so gut rüber, meiner meinung nach. es wirkt eben etwas verzweifelt, so als würde sie nicht zufrieden mit sich sein. anziehender ist aber jemand, der mit sich und seinem leben glücklich ist und der es "nicht notwendig" hat.

ps: und zum thema traumfrau.. nachdem du die eigenschaften aufgezählt hast, dürftest du ganz normale, realistische ansprüche haben. vorallem muss sie auch nicht unbedingt die und die haarfarbe haben, aber die charakterlichen eigenschaften sind wichtig - da geb ich dir auch recht. ich finds gut, dass du weißt, was du willst! bleib dabei :zwinker:
 

Benutzer135581 

Öfters im Forum
So, heute war es dann soweit und ich habe versucht, ihr vorsichtig beizubringen, dass ich nicht so für sie empfinde. Habe es natürlich extra bei der Heimfahrt gemacht, wolle ihr ja nicht den Tag versauen (und mir ehrlich gesagt auch nicht).

Mein Satz war so: "Ich mag dich wirklich gerne und will gerade deswegen komplett ehrlich mit dir sein und dir keine falschen Hoffnungen von meiner Seite aus machen."

Wirklich toll lief es nicht und ich bin tatsächlich heil froh, dass ich es ihr nicht bei der Hinfahrt erzählt habe. Sie ist dann mit mir ausgestiegen und wir haben uns noch etwas weiter "unterhalten". Ne wirkliche Unterhaltung war das nicht, sie war kurz vorm Heulen und hat mich ziemlich angefahren.

Ihr Hauptstreitpunkt war, warum ich ihr dass denn nicht bei einem privaten Treffen gesagt habe. Mein Antwort darauf wieder, dass ich ihr keine falschen Hoffnungen machen wollte und sie das mit einem Treffen ja anders/falsch hätte deuten können. Glaube nicht, dass wir uns nochmal unterhalten werden.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren