Zwei Fragen zum Thema Sex

Benutzer187303 

Ist noch neu hier
Hey,

ich habe mal eine Frage oder genaugenommen, zwei Fragen. Wobei mir die erste Frage ein wenig unangenehm ist. Deswegen umschreibe ich es nur Grob und hoffe das reicht. Details sollten auch nicht so wichtig sein.

Vor zwei Wochen hatte ich mit meinem Freund einen Film gesehen. Mich hatte die Entführung interessiert. Außerdem fragte ich mich, ob das wirklich so einfach gehen würde. Lange rede kurzer Sinn, wir hatten das einfach mit einem Waschlappen ein wenig probiert nachzustellen. Irgendwie landete er dann bei, du bist ja nun bewusstlos also kannst du dich nicht beschweren, wenn ich deine Brüste anfangen. Dann waren wir auf einmal das er fragte, ob mir das Gefallen würde. Ich erwiderte, da ich ja bewusstlos bin müsse er wohl einfach in meine Jeans greifen und selbst fühlen. Um es abzukürzen, am Ende hatten wir Sex oder eher er mit mir.

Mich lässt das seitdem einfach keine Ruhe mehr. Mir ist das auf der einen Seite unangenehm und peinlich. Aber wenn ich zum Beispiel erregt bin, dann denke ich nur daran und finde es schön. Ich kann mir das nicht wirklich erklären. Natürlich will ich nicht entführt werden, aber die Vorstellung davon erregt mich einfach. Als wir das vor 2 Wochen gemacht hatten, hatte ich das erste Mal einen Orgasmus gehabt. Davor hatte ich nur welche, wenn ich mich allein selbst berührt habe. Und selbst dann dauerte es immer lange und oft funktionierte es trotzdem nicht. Wir haben einige Male darüber geredet. Gestern war das letzte Mal. Er würde es gerne weiter machen und probieren. Eigentlich würde ich auch gerne, aber ich mag es nicht wirklich zugeben. Er zeigte mir ein Video aus dem Internet und meinte, dass es Millionen von solchen Sachen gibt. So selten scheint es also gar nicht zu sein.

Mir hatte es gestern vor allem ein Video angetan, da wurde sie auch betäubt mit einem Lappen, dann ausgezogen und an das Bett gefesselt. Den Rest könnt ihr euch ja denken. Ich war beim Gucken erregt und feucht. Mir hat es gefallen und ich würde es auch gerne so probieren. Bis zu dem Teil war es echt aufregend gewesen das zu sehen. Das danach, würde ich dann vermutlich einfach weglassen wollen. Aber bis dahin war es schön. Als ich heute von der Schule kam und niemand zu Hause war, dachte ich wieder an den einen Film und landete allein im Bett. Ich glaube so schnell bin ich bei der SB noch nie zum Orgasmus gekommen.

Am Samstag fahren meine Eltern und mein Bruder weg. Ich hätte den ganzen Nachmittag Sturmfrei. Dazu ein großes Bett, wo man mich meiner Meinung nach super einfach Fesseln könnte. Ich würde es wohl doch gerne mit meinem Freund ausprobieren. Aber so richtig traue ich es mich nicht zu sagen. Außerdem, ist so etwas überhaupt normal? Irgendwie schäme ich mich einfach wegen der Gedanken…

Und noch eine zweite Frage, die mir immerhin nicht unangenehm ist. Wenn mein Freund in meinen Mund kommt, dann will er mich nicht mehr küssen. Kennt ihr das Problem oder ist das bei eurem Freund auch so? Mich nervt das ein wenig. Gestern war es auch so, er ist in meinem Mund gekommen und danach war Küssen tabu für ihn. Wenn es gleich danach wäre, kann ich es vielleicht noch verstehen. Aber selbst Stunden später als ich nach Hause gegangen bin wollte er nicht küssen. Auf die Frage warum nicht, hieß es nur du weißt doch warum. Manchmal denke ich mir, wenn du dich so sehr davor ekelst, warum soll ich dein Sperma eigentlich schlucken.
 

Benutzer187161  (28)

Ist noch neu hier
Ich kann irgendwie deine Frage nicht richtig erkennen was das Rollenspiel angeht. Wenn euch das beide anmacht sollte es doch eigentlich kein Problem sein. Wichtig halt, dass ihr euch ein klares Zeichen ausmacht wenn es zuweit geht!

Was das Zweite angeht, ich hab da auch kein Verständnis für und hab meinen Partnern die damit ein Problem hatten, dass sie dann halt nichtmehr in meinen Mund kommen können, denn mir ist das Küssen wichtiger als Sperma schlucken.
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Mach dir keinen Stress. Ich kann auch nur bei BDSM Fantasien kommen. Und Vergewaltigungsfantasien haben auch andere Leute.
 

Benutzer187100  (58)

Sorgt für Gesprächsstoff
Z ZimtZicke05 , „normal“ ist relativ. Wichtiger finde ich, daß du mit deinem Freund redest. Notfalls schriftlich, wenn dir das schwerfällt. Ihr könnt spielen, was immer euch gut tut.

Wichtig ist das Absprechen von eindeutigen Stopp-Worten oder Zeichen, die ihr beide kennen und einhalten müßt. Gerade in dem Bereich, wo er dich „willenlos“ nimmt, muß er wissen, wenn es dir zu viel wird.
 

Benutzer187303 

Ist noch neu hier
Ich weiß auch nicht, ob das eine wirkliche Frage ist. Es fühlt sich nur falsch an. Aber seit dem ersten Mal, kann ich davon auch nicht mehr richtig weg. Und je mehr Lust ich bekomme, umso weniger schlimm empfinde ich meine Gedanken. Aber wenn es dann wieder vorbei ist, ist es mir wieder peinlich. Ich frage mich einfach, ob das normal ist solche Spiele oder Gedanken. Ich würde es gerne am Wochenende nochmal Probieren. Aber es fühlt sich „falsch“ an. Zumindest danach, wenn ich nicht mehr erregt bin.

Dann wäre die Frage wohl, ob das normal ist. Aber Seestern1 schreibt ja, dass sie so etwas auch hat. Also scheint es vielleicht doch nicht so selten zu sein. Bleibt wohl nur Unterdrücken oder ich finde mich damit ab und probiere weiter herum. Bis zum Wochenende kann ich noch ein wenig überlegen.

Und das zweite, ich mag den Geschmack jetzt auch nicht sonderlich gerne. Aber es ist auch nur kurz und deswegen auch nicht wirklich schlimm. Aber das mit dem Küssen danach, stört mich einfach total. Ich hatte eine Freundin gefragt und sie meinte, ihr Freund möchte das sie danach etwas trinken tut. Dann wäre es für ihn okay. Das klingt für mich nach einer Art Kompromiss. Aber selbst das hilft nichts. Gestern sind über 4 Stunden vergangen. Da hatte ich einiges getrunken und selbst ohne Trinken. Nach 4 Stunden, das ist für mich einfach übertrieben.
 

Benutzer186759  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Zum ersten Thema:

Was "normal" ist und was nicht, definiert jeder für sich selbst.
Wenn ihr dabei Spaß habt und es sich gut anfühlt, go for it.
Was andere (speziell die Geselschaft) denken, spielt keine Rolle.
Mach dich davon frei.
Meine erste Freundin wollte auch gelegentlich ans Bett gefesselt und "benutzt werden". Fanden wir beide geil, also wurde es gemacht, ohne Reue.

Wie schon gesagt ist dabei nur ein safe-word empfehlenswert, was beim Sex sonst nicht fällt (Pizza oder so).

Zum Zweiten:

Kenne ich. Meine Ex hat bei Blowjobs bis zum Ende weiter gemacht, ging dann aber ins Bad zum ausspucken. Unser Kompromiss für Küssen war dann, dass sie sich direkt den Mund ausspühlt/Zähne putzt, dann war das mit dem Küssen für mich ok.

Wenn er das auch ablehnt, sag ihm eben, kein kommen im Mund mehr. Ende.
 

Benutzer174233  (33)

Öfter im Forum
Zu ersten Frage möchte ich dir sagen, dass es viele sexuelle Vorlieben, Neigungen und Fetische gibt, die nicht jeder nachvollziehen kann oder die manch einer unnormal, vielleicht sogar verstörend findet.
Das ist deswegen aber nicht zwingend unnormal und nichts wofür du dich schämen musst.

In erster Linie gehört sowas einfach zu deiner Privatsphäre und du musst es ja niemandem erzählen.
Du hast nun eben diese Neigung für dich entdeckt und darfst damit fantsieren soviel du willst.

Desweiteren ist es doch gut, wenn dein Freund dafür offen zu sein scheint und bereit ist mit dir zu experimentieren. Solange ihr euch gegenseitig vertraut nur zu.

Sprecht ruhig auch offen darüber und vereinbart vielleicht vorab ein paar Regeln und Grenzen, evtl. ein Safeword, damit nichts aus dem Ruder läuft.

Ansonsten sind solche Dinge wie Bondage, BDSM und auch Rapeplay tatsächlich sehr viel verbreiteter als man zunächst annimmt. Es wird nur nicht so offensiv darüber gesprochen (abseits von speziell dafür vorgesehenen Plattformen und Foren).
Mir scheint deine neu entdeckte Neigung eine Mischung daraus zu sein, spielt aber eigentlich keine Rolle, solange du bzw. ihr euren Spaß dabei habt ist das völlig in Ordnung. Lebt das miteinander ruhig aus.

Thema Sperma und küssen, da gibt es halt auch die unterschiedlichsten Personen. Die einen mögens, die anderen weniger.

Klar klingt das erst mal blöd wenn du schlucken "sollst", er sich selbst aber davor ekelt. Aber da hat jeder eben seine eigene Hemmschwelle und für dich gilt ja auch, dass du das nicht tun MUSST, wenn du es nicht willst, auch nicht ihm zu liebe.
Wenn du es aber gerne machst, kannst du ihn deswegen halt nicht zwingen seinen Ekel davor überwinden zu müssen.
Du könntest deinen Freund diesbezüglich aber nochmal fragen, was genau ihn daran stört und warum er dich selbst Stunden danach noch nicht küssen mag.
Vielleicht findet ihr dann gemeinsam eine Lösung dafür.
Eventuell hilft anschließend Zähne putzen um ihm den "Ekel" zu nehmen.
 

Benutzer184417  (39)

Ist noch neu hier
Mach Dir keine Sorgen - wenn es Dich und Deinen Partner erregt, heiss macht und befriedigt, ist es doch prima. Und auch "normal". Es gibt dollere und heftigere Spielarten der Erregung und der Lust. Vielen geht es so wie Dir. Wenn es sich für Dich falsch anfühlt, vor allem hinterher, mag das mit moralischen Bedenken und Gedanken zu tun haben. Die können sich durch Kommunikation und Genuss auch auflösen. Wichtig ists, was Hollie92 schreibt; Grenzen setzen und Zeichen ausmachen, wenns Dir zu weit geht.
Das mit dem Sperma im Mund und dem Küssen: Da sind wohl viele Menschen voller Skrupel. Hab ich nie verstanden.
 

Benutzer183259  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
Mach dir keinen Stress. Ich kann auch nur bei BDSM Fantasien kommen. Und Vergewaltigungsfantasien haben auch andere Leute.

Ich habe mal von Umfragen gehört, dass jede vierte Frau eine Vergewaltigungs Fantasie hat. Aber kaum eine wird das wohl jemals gerne in Realität erleben wollen.
 

Benutzer187303 

Ist noch neu hier
Danke euch, ich würde ja auf Danke klicken. Aber ich weiß nicht wo das zu finden ist. Also muss es auch so gehen.

Ich habe ein wenig im Internet nach einem safe-word gesucht. Oder um genau zu sein, wofür das genau gebraucht wird. Scheint auf jeden Fall Sinn zu machen. Empfohlen wird einfach ein Wort was leicht zu merken ist, aber normalerweise nicht benutzt wird beim Sex. Also wäre ein nein, stop oder so etwas in der Richtung vermutlich nicht ganz so gut.

Ich denke "Handy" würde sich gut machen, ist zumindest leicht zu merken. Wenn wir uns morgen nach der Schule nochmal treffen, müssen wir wohl noch einmal darüber reden. Neugierig bin ich am Ende halt doch. Und dann direkt auch gleich noch um das Sperma Problem reden. Wobei Zähneputzen auch nur bei mir gehen würde. Ich will nicht immer eine Zahnbürste dabeihaben, wenn ich bei ihm bin :smile:
 

Benutzer174233  (33)

Öfter im Forum
Also wäre ein nein, stop oder so etwas in der Richtung vermutlich nicht ganz so gut.
Richtig! Finde ich gut, dass du dich da schon informiert hast. Das Safeword sollte möglichst in keinerlei Zusammenhang mit dem Szenario stehen. Ein "nein" oder "Stop" wäre z.b. in dem von dir beschriebenen Entführungsszenario nicht sinnvoll. Ich denke es ist klar warum.
 

Benutzer186761 

Klickt sich gerne rein
Ich habe ein wenig im Internet nach einem safe-word gesucht. Oder um genau zu sein, wofür das genau gebraucht wird. Scheint auf jeden Fall Sinn zu machen. Empfohlen wird einfach ein Wort was leicht zu merken ist, aber normalerweise nicht benutzt wird beim Sex. Also wäre ein nein, stop oder so etwas in der Richtung vermutlich nicht ganz so gut.
Im Gegenteil. Zu diesen Fantasie-Spielen gehört es doch gerade, dass einer ständig stöhnt: "Oh nein, bitte nicht! Das kannst du doch nicht mit mir machen! Oh, bitte aufhören..." und so weiter.

Ich benutze gerne Safewörter wie "Nichtraucherschutzgesetz."
 

Benutzer186761 

Klickt sich gerne rein
Ich will nicht immer eine Zahnbürste dabeihaben, wenn ich bei ihm bin :smile:
Wenn er wirklich Dein Freund ist, dann hast Du eh Deinen eigenen Zahnputzbecher und Deine eigene Zahnbürste bei ihm stehen.

Das erste Zeichen, dass ihr zusammengehört. Deine Zahnbürste in seinem Bad. 💕

Oh ja, und dass er Dich mit einem nassen Waschlappen "chloroformieren" und dann "ausziehen und benutzen" kann... was willst Du mehr? 🥰
 

Benutzer183259  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke euch, ich würde ja auf Danke klicken. Aber ich weiß nicht wo das zu finden ist. Also muss es auch so gehen.

Ich habe ein wenig im Internet nach einem safe-word gesucht. Oder um genau zu sein, wofür das genau gebraucht wird. Scheint auf jeden Fall Sinn zu machen. Empfohlen wird einfach ein Wort was leicht zu merken ist, aber normalerweise nicht benutzt wird beim Sex. Also wäre ein nein, stop oder so etwas in der Richtung vermutlich nicht ganz so gut.

Ich denke "Handy" würde sich gut machen, ist zumindest leicht zu merken. Wenn wir uns morgen nach der Schule nochmal treffen, müssen wir wohl noch einmal darüber reden. Neugierig bin ich am Ende halt doch. Und dann direkt auch gleich noch um das Sperma Problem reden. Wobei Zähneputzen auch nur bei mir gehen würde. Ich will nicht immer eine Zahnbürste dabeihaben, wenn ich bei ihm bin :smile:

Das sogenannte Ampelsystem funktioniert ganz gut.
Grün=okay
Gelb=grenzwertig
Rot=Stop
 

Benutzer187303 

Ist noch neu hier
Da er und ich noch bei unseren Eltern Wohnen, ist ein eigener Zahnbecher und Zahnbürste nicht wirklich gut. Das würde dann nur bei mir zu Hause gehen.

Das Ampelsystem verwirrt mich ehrlich gesagt ein wenig. Ich hatte jetzt auch mal danach gesucht. Aber es klingt komisch und irgendwie unpassend. Ich denke, wenn wir da morgen drüber reden und vielleicht noch einmal. Und im Groben vorgeben oder einfach direkt sagen, dass wir uns an das Video von gestern halten. Nur der letzte Teil kann rausgenommen werden. Dann sollte ein safe-word für den Notfall reichen. Mir gefällt immer noch "Handy"

Und wenn wir den groben Ablauf vorher festlegen, sollte nichts schief gehen. Ich denke schon, dass ich das Samstag machen will. Ich muss mal gucken, ob wir etwas zum Fesseln im Keller haben :smile:
 

Benutzer152906 

Meistens hier zu finden
Da er und ich noch bei unseren Eltern Wohnen, ist ein eigener Zahnbecher und Zahnbürste nicht wirklich gut. Das würde dann nur bei mir zu Hause gehen.

Wieso? Glaubst Du, seine Eltern hätten ein Problem damit, wenn Du eine Zahnbürste dort "lagerst"? Und selbst wenn, wäre mir das völlig egal. Weil er doch bestimmt ein eigenes Zimmer hat und dort kann man die auch lagern, ohne das die Eltern das merken.

Zum Thema in den Mund kommen und nicht mehr küssen ... einen Tag später küsst er Dich aber wieder? Das zeigt doch sehr deutlich, wie bescheuert das ist. Wäre ich Du, würde ich ihn bei jedem Kussversuch mit "Stop ... Du bist doch vor 48 Stunden in meinen Mund gekommen" bremsen ... solange bis er rafft, was für einen Scheiß er sich da im Kopf zusammen spinnt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren