Zurück zur alten Pille?

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
ich überlege zur zeit, nach 8 monaten vallette wieder zur vorgängerpille (yasmin) zu wechseln, die ich damals wegen üblen heulattacken abgesetzt hatte.

es geht mir jetzt besser als letzten herbst, ich bin gesund, meine beziehung läuft deutlich besser, es ist frühling und die sonne scheint... :zwinker:
vielleicht war an dieser depri-phase ja doch nicht nur die pille schuld?
jedenfalls habe ich kein präparat bisher körperlich so gut vertragen wie die yasmin und meine momentane pille nervt mich nur noch: schlechtere haut, zwischenblutungen, eisprünge...
auf eine ganz "neue" pille umzustellen, traue ich mich gerade nicht so recht, weil ich bisher bei jedem wechsel für zwei, drei monate stärkere wassereinlagerungen hatte, die mir jetzt, kurz vor beginn der wettkampfsaison (ich mache ambitionierten leistungssport) sehr unlieb wären (dauernde zwischenblutungen aber auch).

daher mal die frage: wer ist hier schon mal auf seine "alte" pille zurück gekommen, mit der es vorher eigentlich probleme gab? wie sind da die erfahrungen? waren die alten nebenwirkungen gleich wieder da oder hat sich die verträglichkeit vielleicht sogar deutlich gebessert?
 

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier

????? Wie gibts das denn?



Zum Thema selbts würd ich sagen, dass man das nicht so pauschal sagen kann... Jeder reagiert da anders drauf!
Red einfach mal mit deinem FA drüber!

Ich hatte zuerst auch die Yasmin und hab dann gewechselt und als ich die neue nicht mehr vertragen hab, hab ich die petibelle bekommen, die ja baugleich mit der yasmin ist! Und hab jetzt keine Probleme mehr damit!

Kann aber wie gesagt bei jedem anders sein!
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Mietzie schrieb:
Aiva schrieb:

????? Wie gibts das denn?

kommt in ca. 10-15% der zyklen vor. manche frauen haben nie welche, andere öfter mal. die sicherheit beeinträchtigt das nicht, da die pille ja noch andere wirkungen hat. aber mich machts halt ganz kirre und wenn ich eh nicht so glücklich bin mit der pille... weg damit.
 

Benutzer4223 

Verbringt hier viel Zeit
kommt in ca. 10-15% der zyklen vor.


In deinen Zyklen oder bei allen Frauen, die die Pille nehmen?

Zum Thema:

Ich hab zwar noch nie gewechselt und nehme die Microgynon. Am Anfang hatte ich allerdings heftigen Stimmungsschwankungen und ich war wild entschlossen die Pille zu wechseln, weil ich mir eingeredet habe, dass die Pille schuld ist und sich das eh nie ändern wird. Hab dann die Petibelle verschrieben bekommen, diese jedoch nicht genommen, weil ich Angst vor anfallenden Nebenwirkungen bekommen habe und weil ich sonst mit der Microgynon ganz zufrieden war. Hab dann beschlossen, es weiter mit der Microgynon zu versuchen und siehe da: Meine Stimmungsschwankungen waren wie weggeblasen. Vielleicht nicht von der einen Pillenpause zur nächsten (hatte diese Schwankungen oft nur in der Pause), aber es hat sich doch merklich gebessert.

Wie du siehst: Manchmal ist doch nur alles Kopfsache!
 

Benutzer32811  (34)

...!
In deinen Zyklen oder bei allen Frauen, die die Pille nehmen?
Mit Pille. Ob die Prozentangabe stimmt weiss ich nicht, aber es kommt durchaus vor und ist nicht schlimm.
Die Minipille (Cerazette ausgenommen) verhindert zum Beispiel keinen Eisprung und man kann damit trotzdem verhüten :zwinker:
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Mit Pille. Ob die Prozentangabe stimmt weiss ich nicht, aber es kommt durchaus vor und ist nicht schlimm.
Die Minipille (Cerazette ausgenommen) verhindert zum Beispiel keinen Eisprung und man kann damit trotzdem verhüten :zwinker:

ich bin mir bei der prozentangabe auch nicht ganz sicher, es gibt auch kaum gute quellen dazu, aber bewegt sich etwa in diesem bereich.

Cinnamon schrieb:
Wie du siehst: Manchmal ist doch nur alles Kopfsache!
ja, das denke ich mir eben auch. und auch wenn noch nicht wieder alles super ist (mein studium geht mir immer noch tierisch auf den keks, eine richtige perspektive hab ich immer noch nicht usw) - im großen und ganzen geht es mir besser als noch vor einem halben jahr und wer weiß, vielleicht haut es ja jetzt doch hin mit der yasmin.
 

Benutzer4223 

Verbringt hier viel Zeit
ja, das denke ich mir eben auch. und auch wenn noch nicht wieder alles super ist (mein studium geht mir immer noch tierisch auf den keks, eine richtige perspektive hab ich immer noch nicht usw) - im großen und ganzen geht es mir besser als noch vor einem halben jahr und wer weiß, vielleicht haut es ja jetzt doch hin mit der yasmin.


Dann wünsch ich dir viel Glück bei dem Wechsel!

Wenn ich so zurückdenk, dann kann es gut sein, dass meine Stimmungsschwankungen gar nicht so viel mit der Pille zu tun hatten und es am Ende reine Einbildung war, dass ich in der Pillenpause schlecht gelaunt sein MUSS! Damals war die Beziehung zu meinem Freund noch nicht so eingespielt und nun ist sie einfach perfekt und ich bin mir sicher, dass wir zusammenbleiben, was ich damals halt oft nicht war - von daher konnten die Stimmungsschwankungen auch daher kommen.
Aber wer weiß das schon so genau!!
 

Benutzer52413 

Verbringt hier viel Zeit
yasmin...

von mir auch viel glück :smile: aber man sollte echt nur wechseln wenns nich mehr anders geht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren