zu weite vagina

Benutzer184408  (21)

Ist noch neu hier
Verzweifelt widme ich mich Euch

Ich bin Anfang 20, habe in meinem Leben nie Sport gemacht und war schon immer sehr depressiv. Ich lag viel im Bett und habe mich nie viel bewegt. Heute ist das ganz anders. Ich habe dieses Jahr mit Sport begonnen und fühle mich wie ein neuer Mensch! Nun zu meiner Frage:. Alle meine Sexpartner sagten mir ich sei sehr weit, sie würden mich nicht spüren, das verletzt mich total und ich ertappe mich, wie ich mich danach sehne eine ganz andere Frau zu sein. (Bei pornos wo Männer sagen, wie eng die Frau ist oder wie gut sie sich anfühlt)

Ich fühle mich nicht begehrenswert und traue mich gar nicht mehr überhaupt noch Sex zu haben. Durch den Sport habe ich auch mit beckenbodenübungen begonnen und einen deutlichen Unterschied bei meiner selbstbefriedigung gemerkt. Mit viel Training glaube ich, dass ich da tatsächlich was machen kann.. aber es ist ja eben nur der Beckenboden. Wie sieht’s mit dem vaginalkanal aus? Also dem Teil weiter hinten? Auch wenn das alles miteinander verbunden ist, spüre ich die Kontraktion weiter hinten eher weniger. Oder ist das durch fehlende Übung so? Lässt sich da was machen? Ich habe einfach megamäßig Angst deswegen keinen Partner zu finden.

Vielen Dank im Voraus
Lena
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer186518 

Ist noch neu hier
Wer sagt denn das es ZU Gross ist.... vielen männer gefällt das... und es gibt kein zu gross oder zu klein. Es muss für dich passen...
Probiere verschiedene Stellungen- du wirst sehen da gibt es genügend wo du mehr spürst... aber das ist natürlich vom Partner abhängig...
Mach dir keinen kopf.. du bist perfekt so wie du bist
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Mach dir keinen kopf.. du bist perfekt so wie du bist
Also erstens ist das Thema alt, zweitens hat die TS durchaus die Vermutung eines schwachen Beckenbodens geäußert – und da hilft dann auch kein Geschwurbel Marke „Du bist perfekt so, wie du bist“, sondern gezieltes Training.
 

Benutzer184408  (21)

Ist noch neu hier
Abgesehen davon: Ich spüre immer genug. Es geht um die Männer, die immer gut bestückt waren, aber darüber klagten dass ich zu weit sei. Was genau ist vom Partner abhängig? - Danke, das ist lieb. Ich arbeite daran das zu glauben, nach all den blöden Kommentaren der Männer.
Wer sagt denn das es ZU Gross ist.... vielen männer gefällt das... und es gibt kein zu gross oder zu klein. Es muss für dich passen...
Probiere verschiedene Stellungen- du wirst sehen da gibt es genügend wo du mehr spürst... aber das ist natürlich vom Partner abhängig...
Mach dir keinen kopf.. du bist perfekt so wie du bist
 

Benutzer91965 

Verbringt hier viel Zeit
Abgesehen davon: Ich spüre immer genug. Es geht um die Männer, die immer gut bestückt waren, aber darüber klagten dass ich zu weit sei. Was genau ist vom Partner abhängig? - Danke, das ist lieb. Ich arbeite daran das zu glauben, nach all den blöden Kommentaren der Männer.
Beckenbodentraining ist gut und gesund, ABER hat erstmal nichts mit deinem “Problem” zu tun, denn:

Jeder Mensch ist anders und man muss sich beim Sex aufeinander einstellen. Wieso soll es deine Aufgabe sein, den Mann im Alleingang zu befriedigen und einfach die (angeblich) “perfekte” Vagina hinzuhalten. Das ist ungefähr auf dem gleichen Niveau wie Frauen, die meckern, dass ein Mann sie nicht zum kommen bringt, die aber gleichzeitig nur regungslos daliegen und warten, dass der Mann es ihnen besorgt.

Bedeutet konkret: der Mann ist für seinen Orgasmus selbst verantwortlich. Natürlich sollst du dich auf ihn einstellen, herausfinden was besser oder schlechter funktioniert etc. Aber sein Orgasmus ist nicht primär deine Verantwortung.

Du bist nicht zu weit. Vielleicht bist du weit (wobei auch das nur irgendwelche Aussagen von ein paar wenigen Männern waren, und du spürst ja selbst genug). Aber du bist nicht zu weit, an dir ist nichts kaputt und ein halbwegs anständiger Mann sollte sich auf dich einstellen
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Vielleicht bist du weit (wobei auch das nur irgendwelche Aussagen von ein paar wenigen Männern waren, und du spürst ja selbst genug). Aber du bist nicht zu weit
Ist nicht ganz richtig, denn die TS schreibt:
Durch den Sport habe ich auch mit beckenbodenübungen begonnen und einen deutlichen Unterschied bei meiner selbstbefriedigung gemerkt.

Lass dir von jemandem mit Beckenbodenproblemen sagen: Es IST ein Unterschied, ob der Beckenboden trainiert ist oder nicht. Allerdings gibt es viele Möglichkeiten, verminderte vaginale Enge zu kompensieren (durch geschlossene Stellungen zum Beispiele).

Es ist einfach gut möglich, dass die Männer engere Frauen gewöhnt sind, daran ist ja nichts falsch.
 

Benutzer183379  (32)

Ist noch neu hier
Abgesehen davon: Ich spüre immer genug. Es geht um die Männer, die immer gut bestückt waren, aber darüber klagten dass ich zu weit sei. Was genau ist vom Partner abhängig? - Danke, das ist lieb. Ich arbeite daran das zu glauben, nach all den blöden Kommentaren der Männer.
Hör dir mal bitte das Lied an und verinnerliche ruhig den Text! :zwinker: LG

 

Benutzer175298 

Öfter im Forum
In der Tat ist es so, dass sich jede Frau anders anfühlt und viele Männer (ich auch) eine engere Vagina als intensiver wahrnehmen. Es ist ein tolles Gefühl ( auch emotional)wenn eine Frau einen in sich festhalten kann . Aber ich hatte auch sehr befriedigenden Sex mit weiter gebauten Frauen. Eine Beziehung wird davon sicher nicht abhängen.
 

Benutzer91965 

Verbringt hier viel Zeit
Ist nicht ganz richtig, denn die TS schreibt:


Lass dir von jemandem mit Beckenbodenproblemen sagen: Es IST ein Unterschied, ob der Beckenboden trainiert ist oder nicht. Allerdings gibt es viele Möglichkeiten, verminderte vaginale Enge zu kompensieren (durch geschlossene Stellungen zum Beispiele).

Es ist einfach gut möglich, dass die Männer engere Frauen gewöhnt sind, daran ist ja nichts falsch.
Ich meinte damit nur: rede dir nicht ein, dass dein Körper falsch („zu“ weit) ist. Er ist wie er ist. Natürlich kannst du mit BB-Training nachhelfen, aber am Ende ist Sex immer ein gemeinsames aufeinander einstellen und Lösungen finden.
 

Benutzer185864  (50)

Ist noch neu hier
Das Du nachschauen lassen willst und Sport machst ist ja alles schön und gut. Aber einen Kopf solltest dir deswegen auch nicht machen.

Es gibt kein zu Weit in diesem Falle. Keine Reibung bla bla bla. Wenn Du kommen ist zuerst mal schön. Sehen wir es doch mal logisch.

Es gibt ja auch Männer die kommen schon Kurz vor dem eindringen. Ist es bei denen vielleicht auch zu eng?😉 Das ganze findet über den Kopf statt und das liegt auch nicht an Dir.

Vielleicht sollten die Männer die sowas sagen es mal an die eigene Nase fassen. Weniger pornos etc.

Du bist ganz nonormal. Wieso sieht das keiner Positiv von den Männern. Es ist doch super wenn es länger dauert. Ausserdem sollten vielleicht die Männer mehr Sport machen😉 Wenn es dann beim Sex einfach länger dauert und man nicht nur kommt und körperlich auch noch erschöpft ist, ist doch doppelt schön. 😜 Also auch das positive sehen. Ich mag es weit und es gibt auch sehr feuchte Damen. Mann muss sich halt mal anstrengen.
 

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
Es gibt kein zu Weit in diesem Falle. Keine Reibung bla bla bla.
Doch, gibt es und ich finde es völlig sinnfrei, diese Möglichkeit komplett zu verleugnen. Zumal Du das woher genau für alle anderen Männer weißt?
Das soll und darf natürlich nicht in Body-Shaming und Schuldzuweisungen münden, eine ehrliche Bestandsaufnahme und die Überlegung, was man wie verändern kann sind aber allemal hilfreicher als Verleugnung.
 

Benutzer186290 

Ist noch neu hier
Also ich mag es, wenn die Frau nicht so eng ist. Zum Einen dauert es in der Tat länger bis Mann kommt und zum Anderen bieten sich viel mehr Möglichkeiten bei „sonstigen“ Aktivitäten… weitere Vagina=mehr Finger die reingehen etc…
Und wenn du es enger möchtest - versuch doch mal einen Plug in Po. Damit wird die Vorderseite automatisch enger :smile:
 

Benutzer185864  (50)

Ist noch neu hier
Doch, gibt es und ich finde es völlig sinnfrei, diese Möglichkeit komplett zu verleugnen. Zumal Du das woher genau für alle anderen Männer weißt?
Es gibt weite und engere. Aber wenn ihre Partner sagen es ist "zu" weit dann ist das eine eindeutige Zuordnung wieso es nicht klappt etc. War ja auch nur auf Männer bezogen die sowas sagen.

Natürlich geht's mit mehr Reibung besser. Aber sollte man dann nicht auch überlegen wieso so viel Reibung nötig ist?

Sie selbst macht ja alles was sie kann. Es gehören aber immer 2 dazu.
 

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
Aber wenn ihre Partner sagen es ist "zu" weit dann ist das eine eindeutige Zuordnung wieso es nicht klappt etc
Wie findest Du denn, dass sie es formulieren sollten? Die Zuordnung ist ja real, sie wissen, warum es für sie nicht klappt, was sollen sie also konkret sagen?
Aber sollte man dann nicht auch überlegen wieso so viel Reibung nötig ist?
Klar, ist immer gut und wichtig, gemeinsam an Lösungen zu arbeiten, wenn weniger/andere Masturbation o.ä. helfen, dann ist das absolut eine Option.
Nur gibt es halt oftmals keine so einfache Lösung, es ist ja nun auch nicht unnormal eine gewisse Stimulation zu brauchen, das kann nicht jeder ändern und ich finde es falsch, das den Männern so grundsätzlich abzusprechen.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Aber wenn ihre Partner sagen es ist "zu" weit dann ist das eine eindeutige Zuordnung wieso es nicht klappt
Joah, dann ist es für diese Männer so. Das bedeutet im Zweifelsfall inkompatible Geschlechtsteile – auch ganz ohne Schuldzuweisungen. 🙂

Man kann da dann an verschiedenen Schrauben drehen, zum Beispiel durch Beckenbodentraining, geschlossene Stellungen oder Abwischen von zu viel Feuchtigkeit, aber wenn das alles nicht hilft, passt es eben nicht.

Und ja, eine gewisse Reibung und Widerstand sind für viele Menschen beim Sex wichtig und notwendig. Daran sehe ich auch nichts Falsches. 🤷🏻‍♀️
 

Benutzer185864  (50)

Ist noch neu hier
Alle meine Sexpartner sagten mir ich sei sehr weit, sie würden mich nicht spüren, das verletzt mich total und ich ertappe mich, wie ich mich danach sehne eine ganz andere Frau zu sein.

Wie findest Du denn, dass sie es formulieren sollten? Die Zuordnung ist ja real, sie wissen, warum es für sie nicht klappt, was sollen sie also konkret sagen?
Wenn ich jemand mit meiner Aussage verletze ist es auf keinen Fall die richtige Formulierung. Er könnte auch sagen: Ich kann nur wenig spüren und möchte auch das Du mehr spürst. Was können wir tun?

Real ist nur das beide nicht viel spüren im hinteren Teil. Vielleicht doch nicht den richtigen gefunden oder halt inkompatibel wie spiralnudel schreibt.
 

Benutzer181927 (54)

Ist noch neu hier
Ich fühle mich nicht begehrenswert und traue mich gar nicht mehr überhaupt noch Sex zu haben. Durch den Sport habe ich auch mit beckenbodenübungen begonnen und einen deutlichen Unterschied bei meiner selbstbefriedigung gemerkt. Mit viel Training glaube ich, dass ich da tatsächlich was machen kann.. aber es ist ja eben nur der Beckenboden. Wie sieht’s mit dem vaginalkanal aus? Also dem Teil weiter hinten? Auch wenn das alles miteinander verbunden ist, spüre ich die Kontraktion weiter hinten eher weniger. Oder ist das durch fehlende Übung so? Lässt sich da was machen? Ich habe einfach megamäßig Angst deswegen keinen Partner zu finden.
Erstmal mach dir keinen Kopf, wenn es bei dir gut klappt, da ist doch alles okay. Viele haben da schon ein Problem. Der hintere Vaginalkanal verfügt sowieso über weniger Nervenenden, es gibt da nur noch einen Bereich bei der Zervix,, wo vermehrt Nerven sind.
Ich schätze mal, deine "gut bestückten Herren" haben den noch nicht erreicht, soll so ab 18cm gut zu erreichen sein.
 

Benutzer186405 

Klickt sich gerne rein
Wenn ich jemand mit meiner Aussage verletze ist es auf keinen Fall die richtige Formulierung. Er könnte auch sagen: Ich kann nur wenig spüren und möchte auch das Du mehr spürst. Was können wir tun?
Inwiefern ist das nun weniger verletzend als:
"Alle meine Sexpartner sagten mir ich sei sehr weit, sie würden mich nicht spüren"?

Es ist länger formuliert und zudem noch inkorrekt, denn
Abgesehen davon: Ich spüre immer genug. Es geht um die Männer, die immer gut bestückt waren, aber darüber klagten dass ich zu weit sei
Das finde ich sehr unangenehm, wenn jemand versucht sein Empfinden zu meinem zu machen. Wenn jemand z.B. sagt "ich möchte, dass du mehr spürst" und ich mir nur denke: wovon sprichst du?
 

Benutzer70365 

Verbringt hier viel Zeit
Als Swinger habe ich doch einen recht promiskuitiven Lebenswandel und viel Erfahrung mit unterschiedlichen Frauen. Klar gibt es Unterschiede, für mich sind die vernachlässigbar. Mein Empfinden hängt viel mehr vom Kopf und so vielen anderen Faktoren ab, dass ich dieses Detail nicht überbewerten möchte. In jedem Fall habe ich selbst mehr Einfluss auf meine Orgasmus als physische Gegebenheiten der Frau.
Als ich im Alter der TS war, hatte ich eher das Problem zu schnell zu kommen. Insofern kann man das auch als Vorteil sehen. Eine Menge Frauen haben Probleme mit sehr großen Penissen. Was sollen Männer tun, die meinen das ihr "bestes Stück" zu klein ist .. da hilft kein Beckenbodentraining, nur sich zu akzeptieren wie man ist.

Ich würde mich daher nicht verrückt machen. Wer exakte Maße will, muss sich eine Gummipuppe kaufen. Dieser Perfektionismus zerstört viel und ist unnötig. Es wird immer jemand an irgendwas was auszusetzen haben.
 

Benutzer48693 

Verbringt hier viel Zeit
Catrin Altzschner hat mal in FuckForward auf 1Live gesagt "Wenn sich ein Mann beschwert, dass meine Muschi zu weit ist, dann antworte ich, dass seine Hand beim Wichsen zu eng ist!"
 

Benutzer170596  (46)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich als Mann finde es gut wenn die Frau kommt, wenn sie zu eng ist bin ich zu schnell fertig, das ist Mist.
Wie dir das gesagt wurde ist sehr verletzend. Wenn du es für ein Partner aber etwas erregender machen willst ist der Tip mit dem Plug im Po super. Außerdem habe ich meiner Frau letztens neben meinem Penis auch einen Dildo in die Vagina rein gesteckt - es war für uns beide geil sage ich nur ;-)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren