zu weite vagina

Benutzer184408  (20)

Ist noch neu hier
Verzweifelt widme ich mich Euch

Ich bin Anfang 20, habe in meinem Leben nie Sport gemacht und war schon immer sehr depressiv. Ich lag viel im Bett und habe mich nie viel bewegt. Heute ist das ganz anders. Ich habe dieses Jahr mit Sport begonnen und fühle mich wie ein neuer Mensch! Nun zu meiner Frage:. Alle meine Sexpartner sagten mir ich sei sehr weit, sie würden mich nicht spüren, das verletzt mich total und ich ertappe mich, wie ich mich danach sehne eine ganz andere Frau zu sein. (Bei pornos wo Männer sagen, wie eng die Frau ist oder wie gut sie sich anfühlt)

Ich fühle mich nicht begehrenswert und traue mich gar nicht mehr überhaupt noch Sex zu haben. Durch den Sport habe ich auch mit beckenbodenübungen begonnen und einen deutlichen Unterschied bei meiner selbstbefriedigung gemerkt. Mit viel Training glaube ich, dass ich da tatsächlich was machen kann.. aber es ist ja eben nur der Beckenboden. Wie sieht’s mit dem vaginalkanal aus? Also dem Teil weiter hinten? Auch wenn das alles miteinander verbunden ist, spüre ich die Kontraktion weiter hinten eher weniger. Oder ist das durch fehlende Übung so? Lässt sich da was machen? Ich habe einfach megamäßig Angst deswegen keinen Partner zu finden.

Vielen Dank im Voraus
Lena
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer183379  (32)

Ist noch neu hier
Und leider falsch.

Natürlich gibt es gravierende Unterschiede und natürlich sind die von der Anatomie unbedingten abhängig. Sonst wäre eine Frau wie die andere und das klappt nicht.

Auch das "nicht weiten können" ist ein verbreiteter Irrglaube, der zwar nett gemeint ist, aber schlicht falsch. Ein Muskel, ist ein Muskel, ist ein Muskel.
Wenn man ihn beständig dehnt und überdehnt, ob von innen (Gewicht) oder außen (im Durchmesser breite Dinge einführen) dann wird er weicher und länger. Nicht unbedingt gesundheitsgefährdend, aber auf jeden Fall spürbar.

Ich finde es faszinierend, wie sich Dinge einfach so unreflektiert verbreiten. Als wäre eine Vagina irgendwie erhaben über alle Dinge, die stinknormale Anatomie und Physiologie so mit sich bringt.

Ich bin absolut kein Fan davon, Menschen für irgendwas zu shamen, aber es hilft auch nix, einfach so zu tun, als gäbe es manche Dinge einfach nicht. Das ist falsch und macht das Körperbild der Person auch nicht besser.

Hilfestellung, find ich deutlich angebrachter, als Lügen oder einfach das Gegenüber zu shamen (der hatte bestimmt einen kleinen, höhö).
Ich sprach ja auch von trainieren und nicht von überdehnen. Das Gleiche gilt ja auch für übertrainieren, man kann natürlich alles übertreiben und dann wird es kontraproduktiv. Nach deiner Theorie müsste dann eine JF enger sein als eine sagen wir einfach mal ältere Frau, dem ist aber nicht so. Für den Mann fühlt sich z.B. eine Frau die schon ein KInd geboren hat (und da sollte der Muskel ja wohl gerade zeigen das er auch überdehnen kann wie du es nennst) meist enger danach an.
Auch das mit der Anatomie ist jetzt so nicht richtig, sonst müsste das ja besagen das eine zierlich gebaute Frau nur kleine Kinder gebären wird/kann und eine mit weiteren Hüften dann größere Kinder bekommen kann.

Und shamen würde ich sowie nie einen Menschen!
 

Benutzer174969  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Auch das mit der Anatomie ist jetzt so nicht richtig, sonst müsste das ja besagen das eine zierlich gebaute Frau nur kleine Kinder gebären wird/kann und eine mit weiteren Hüften dann größere Kinder bekommen kann.
Naja ich würde niemals eine Geburt mit Sex vergleichen. Und ja, theoretisch kann eine Frau mit größeren Becken ein größeres Kind gebären, weil die Knochen nun mal eine Limitation sind - wenn wir von Brüche absehen.

Es gibt Frauen, die können bestimmte Penis Größen schlichtweg nicht aufnehmen, auch weil sie physische Limitationen haben. Genauso gibt es Frauen, für die sind manche Penis einfach "zu klein". Frauen sind da unten nicht alle ident aufgebaut 🤷‍♀️ Und je nach Geburt kannst unten auch weiter werden. Nach einer Geburt ändert sich unten rum eh meist viel. Daher finde ich den Vergleich eh komisch.
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Ich sprach ja auch von trainieren und nicht von überdehnen.
Ja, man kann trainieren, man kann auch dehnen. Geht in beide Richtungen.


Nach deiner Theorie müsste dann eine JF enger sein als eine sagen wir einfach mal ältere Frau, dem ist aber nicht so.
Nö, das hab ich nirgends behauptet. Stimmt auch so pauschal nicht.

Es sei denn wir würden von gleichen Grundvoraussetzungen ausgehen. Beispiel : Frau 18 und Frau 38 haben beide noch nie ihren Beckenboden betätigt, sind gleich schwer, Gewicht ist gleich verteilt, beide keine Kinder, beide anatomisch komplett identische Bauart.
Nun wäre die ältere Dame trotzdem "weiter", weil ihr Gewicht schon länger auf ihrem Beckenboden lastet.

Unwahrscheinliches Beispiel.


Für den Mann fühlt sich z.B. eine Frau die schon ein KInd geboren hat (und da sollte der Muskel ja wohl gerade zeigen das er auch überdehnen kann wie du es nennst) meist enger danach an.

Immer? Jedes Mal? Jeder Mann, bei jeder Frau?

Das braucht man nicht weiter erläutern denk ich.

Zumal vaginale Geburten und das drum rum auch noch wieder grundsätzlich anders und sehr individuell zu betrachten sind.

Auch das mit der Anatomie ist jetzt so nicht richtig, sonst müsste das ja besagen das eine zierlich gebaute Frau nur kleine Kinder gebären wird/kann und eine mit weiteren Hüften dann größere Kinder bekommen kann.

Das ist nicht die Anatomie, die ich meine. Ich schreibe von der Anatomie von Vulva und Vagina. Hast du schon mal zwei komplett identische gesehen? Also ich nicht.

Die Anatomie des gesamten Körperbaus ist erstmal irrelevant dafür, wie der Muskeltonus ist und wie Vulva und Vagina beschaffen sind.

Vaginale Geburten sind auch hier wieder differenziert zu betrachten.

Ich bin unsicher, wie wir jetzt von der Beschaffenheit von Geschlechtsorganen zu Entbindungen kommen, vielleicht bringst du ja noch Licht ins Dunkle.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Für den Mann fühlt sich z.B. eine Frau die schon ein KInd geboren hat (und da sollte der Muskel ja wohl gerade zeigen das er auch überdehnen kann wie du es nennst) meist enger danach an.
Falsch.
Das gilt nur, wenn schlecht genäht wurde oder allgemein viel genäht wurde und das Narbengewebe (noch) zu fest ist. Ist der Beckenboden noch sehr weich (weil stark gedehnt), fühlt sich die Vagina eher weiter an. Mit Rückbildung und Zeit ändert sich das aber wieder (sofern die Beckenbodenmuskulatur nicht beschädigt wurde).

Auch das mit der Anatomie ist jetzt so nicht richtig, sonst müsste das ja besagen das eine zierlich gebaute Frau nur kleine Kinder gebären wird/kann und eine mit weiteren Hüften dann größere Kinder bekommen kann.
Auch falsch. Die Breite der Hüften sagt nichts über die (innere!) Breite des Beckens aus.
 

Benutzer183379  (32)

Ist noch neu hier
Ja, man kann trainieren, man kann auch dehnen. Geht in beide Richtungen.



Nö, das hab ich nirgends behauptet. Stimmt auch so pauschal nicht.

Es sei denn wir würden von gleichen Grundvoraussetzungen ausgehen. Beispiel : Frau 18 und Frau 38 haben beide noch nie ihren Beckenboden betätigt, sind gleich schwer, Gewicht ist gleich verteilt, beide keine Kinder, beide anatomisch komplett identische Bauart.
Nun wäre die ältere Dame trotzdem "weiter", weil ihr Gewicht schon länger auf ihrem Beckenboden lastet.

Unwahrscheinliches Beispiel.




Immer? Jedes Mal? Jeder Mann, bei jeder Frau?

Das braucht man nicht weiter erläutern denk ich.

Zumal vaginale Geburten und das drum rum auch noch wieder grundsätzlich anders und sehr individuell zu betrachten sind.



Das ist nicht die Anatomie, die ich meine. Ich schreibe von der Anatomie von Vulva und Vagina. Hast du schon mal zwei komplett identische gesehen? Also ich nicht.

Die Anatomie des gesamten Körperbaus ist erstmal irrelevant dafür, wie der Muskeltonus ist und wie Vulva und Vagina beschaffen sind.

Vaginale Geburten sind auch hier wieder differenziert zu betrachten.

Ich bin unsicher, wie wir jetzt von der Beschaffenheit von Geschlechtsorganen zu Entbindungen kommen, vielleicht bringst du ja noch Licht ins Dunkle.
Also für mich sahen bisher alle gleich aus. Nein ok Spaß. Ich geb mich der weiblichen Übermacht geschlagen und versuche aus dem Gesagten weiter zu lernen.
 

Benutzer183379  (32)

Ist noch neu hier
Falsch.
Das gilt nur, wenn schlecht genäht wurde oder allgemein viel genäht wurde und das Narbengewebe (noch) zu fest ist. Ist der Beckenboden noch sehr weich (weil stark gedehnt), fühlt sich die Vagina eher weiter an. Mit Rückbildung und Zeit ändert sich das aber wieder (sofern die Beckenbodenmuskulatur nicht beschädigt wurde).


Auch falsch. Die Breite der Hüften sagt nichts über die (innere!) Breite des Beckens aus.
Puh, die Aufklärung hat mich jetzt etwas schwindelig werden lassen, aber ich merke immer mehr das ich euch Frauen nicht kenne und verstehe, ... jetzt nicht mal mehr körperlich *heul*

Nein Scherz, danke für die (wenn auch leicht verwirrende) Info.

LG
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Puh, die Aufklärung hat mich jetzt etwas schwindelig werden lassen, aber ich merke immer mehr das ich euch Frauen nicht kenne und verstehe, ... jetzt nicht mal mehr körperlich *heul*

Nein Scherz, danke für die (wenn auch leicht verwirrende) Info.

LG
Was ist daran denn verwirrend?
Ich bin (äußere Maße) schmal und lang, habe aber ohne Probleme zwei große Kinder mit Riesenschädeln entbunden. Das Becken verbreitert sich in der Schwangerschaft übrigens etwas, hat Mutter Natur gut gelöst, damit das Kind (im Normalfall) auch durchpasst.

Es kommt nur selten vor, dass das Becken einer Frau zu schmal ist.

Und joah, ein dezent überdehnter Beckenboden ist halt nicht so fein, da kann viel Reibung flöten gehen.
 

Benutzer184408  (20)

Ist noch neu hier
Okay und was genau macht man bei Überdehnung? Eben diese Übungen?
 

Benutzer183379  (32)

Ist noch neu hier
Was ist daran denn verwirrend?
Ich bin (äußere Maße) schmal und lang, habe aber ohne Probleme zwei große Kinder mit Riesenschädeln entbunden. Das Becken verbreitert sich in der Schwangerschaft übrigens etwas, hat Mutter Natur gut gelöst, damit das Kind (im Normalfall) auch durchpasst.

Es kommt nur selten vor, dass das Becken einer Frau zu schmal ist.

Und joah, ein dezent überdehnter Beckenboden ist halt nicht so fein, da kann viel Reibung flöten gehen.
Verwirrend ist es für einen Mann quasi in einem Schnellkurs soviel über die weibliche Anatomie zu lernen ... und das auch noch wo parallel Deutschland spielt :zwinker:
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Puh, die Aufklärung hat mich jetzt etwas schwindelig werden lassen, aber ich merke immer mehr das ich euch Frauen nicht kenne und verstehe, ... jetzt nicht mal mehr körperlich *heul*
Och, tröste dich, das wissen oft nicht einmal Frauen, die noch nie mit ihrem Beckenboden zu tun hatten. Das kommt meist erst beim Thema Schwangerschaft und Geburt zum Tragen. Höhö, Wortspiel... Also der Beckenboden trägt, nicht... Also... Puh, reinmanövriert. 😅

Ist halt leider oft nicht so Thema. Wenn man Männern dann erzählt, dass sie einen Beckenboden haben, der ebenso wichtig ist, dann sind die auch oft erstmal stumm. Die sind dann meist schon etwas älter, Prostata, Kontinenzprobleme etc. Oder sie treffen auf mich, wenn sie schon in jüngerem Alter Rückenschmerzen haben.

Ein guter Beckenboden ist unabhängig vom Geschlecht äußerst wertvoll für die Gesundheit. Und auch auf sexueller Basis. :zwinker:
 

Benutzer184408  (20)

Ist noch neu hier
Wow das heißt das Gelaber „zu großen Schwanz gehabt“ hat tatsächlich einen Wahrheitsgehalt. Autsch 😣 Crazy!
 

Benutzer183379  (32)

Ist noch neu hier
Och, tröste dich, das wissen oft nicht einmal Frauen, die noch nie mit ihrem Beckenboden zu tun hatten. Das kommt meist erst beim Thema Schwangerschaft und Geburt zum Tragen. Höhö, Wortspiel... Also der Beckenboden trägt, nicht... Also... Puh, reinmanövriert. 😅

Ist halt leider oft nicht so Thema. Wenn man Männern dann erzählt, dass sie einen Beckenboden haben, der ebenso wichtig ist, dann sind die auch oft erstmal stumm. Die sind dann meist schon etwas älter, Prostata, Kontinenzprobleme etc. Oder sie treffen auf mich, wenn sie schon in jüngerem Alter Rückenschmerzen haben.

Ein guter Beckenboden ist unabhängig vom Geschlecht äußerst wertvoll für die Gesundheit. Und auch auf sexueller Basis. :zwinker:
Na toll, jetzt schreit es in mir von dir trainiert zu werden! Selbst schuld! hehe :zwinker:
 

Benutzer184408  (20)

Ist noch neu hier
Och, tröste dich, das wissen oft nicht einmal Frauen, die noch nie mit ihrem Beckenboden zu tun hatten. Das kommt meist erst beim Thema Schwangerschaft und Geburt zum Tragen. Höhö, Wortspiel... Also der Beckenboden trägt, nicht... Also... Puh, reinmanövriert. 😅
Lool Bluetenstaub sträu noch Salz in die wunde ☹️
 

Benutzer183379  (32)

Ist noch neu hier
Lool Bluetenstaub sträu noch Salz in die wunde ☹️
Ich will jetzt nicht deinen Freund schlecht machen oder sowas, möchte nur mal aus meiner männlichen Sichtweise einen anderen (für mich wichtigen Aspekt) hinzufügen:

Für mich ist die Enge oder Weite meiner Partnerin gar nicht so entscheidend. Viel wichtiger ist mir ob sie einen einzigartigen-tollen Chatakter hat. Klingt jetzt abgedroschen, ist aber so. Zu wissen das ich "die Ehre" hab mit einem für mich besonderem Menschen intim sein zu können sollte/ist viel viel wichtiger und geiler als der rein physikalische Rest! :zwinker:
 

Benutzer183379  (32)

Ist noch neu hier
Ich sprach ja auch von trainieren und nicht von überdehnen. Das Gleiche gilt ja auch für übertrainieren, man kann natürlich alles übertreiben und dann wird es kontraproduktiv. Nach deiner Theorie müsste dann eine JF enger sein als eine sagen wir einfach mal ältere Frau, dem ist aber nicht so. Für den Mann fühlt sich z.B. eine Frau die schon ein KInd geboren hat (und da sollte der Muskel ja wohl gerade zeigen das er auch überdehnen kann wie du es nennst) meist enger danach an.
Auch das mit der Anatomie ist jetzt so nicht richtig, sonst müsste das ja besagen das eine zierlich gebaute Frau nur kleine Kinder gebären wird/kann und eine mit weiteren Hüften dann größere Kinder bekommen kann.

Und shamen würde ich sowie nie einen Menschen!
Jetzt hab ich mit meinem blödsinnigem Irrtum auch noch meinen größten "Planet Liebe" Schwarm gegen mich aufgebracht!? Oh man oh man hätte ich unwissender Besserwisser doch bloß meinen Mund gehalten :frown:
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Okay und was genau macht man bei Überdehnung? Eben diese Übungen?
Nach der Schwangerschaft macht man spezielle Rückbildung. Und dann spielt natürlich der Faktor Zeit eine Rolle. Und Hormone.
Wow das heißt das Gelaber „zu großen Schwanz gehabt“ hat tatsächlich einen Wahrheitsgehalt. Autsch 😣 Crazy!
Wie meinst du das?
Stundenlanges Pressen unter der Geburt überdehnt den Beckenboden, nicht jedoch ein Penis. Der kommt gar nicht so tief. 😃
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Wow das heißt das Gelaber „zu großen Schwanz gehabt“ hat tatsächlich einen Wahrheitsgehalt. Autsch 😣 Crazy!
Wie meinst du das jetzt? Versteh ich auch nicht ganz.

Lool Bluetenstaub sträu noch Salz in die wunde ☹️
Du bist nicht allein. Dass ist ja alles nicht so schlimm, man muss sich nur zu helfen wissen.

Stundenlanges Pressen unter der Geburt überdehnt den Beckenboden, nicht jedoch ein Penis. Der kommt gar nicht so tief. 😃
Abgesehen von dem relativ schnell heranwachsenden Baby, dass vorher noch monatelang darauf herumlungert. 😅
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren