zu früh kommen/ Erektionsprobleme

Benutzer181415  (26)

Ist noch neu hier
Hallo liebe Forummitglieder,

seit drei Monaten treffe ich mit einer wirklich tollen Frau (25 Jahre) regelmäßig an den Wochenenden. Wir haben viel Spaß miteinander, öffnen uns gegenseitig und es läuft alles super. Ich habe das Gefühl eine Seelenverwandte gefunden zu haben, was ich wirklich sehr zu schätzen weiß!

Leider bin ich sexuell komplett unerfahren (sie nicht). Beim ersten Mal als wir miteinander geschlafen haben, war es nach circa 10-20 Sekunden rum. Das hat mich ziemlich fertig gemacht. Die nächsten Versuche liefen leider ähnlich und endeten damit, das ich nach weniger als einer Minute zum Orgasmus kam. Lediglich ein Mal hat es aus mir unerklärlichen Gründen doch mal geklappt das es länger ging und dieses Mal hat ihr auch gefallen.

Wir haben es schon mit einer zweiten Runde probiert, aber meine Erektion ist bei einem zweiten Versuch nicht vorhanden bzw. nicht hart genug oder verschwindet direkt wieder.

Ich setze mich psychisch immer mehr unter Druck. Sie sagte zwar ganz am Anfang, dass das nicht so schlimm wäre und das mit der Zeit besser wird, allerdings hat sich bisher nicht allzu viel getan bis auf das eine Mal und ich habe Angst, dass sie aufgrund fehlender sexueller Befriedigung schnell das Weite sucht. Generell setze ich mich jedes Mal (unbewusst) unter Druck, dass es diesmal klappen muss und ich sie gerne befriedigen will und wenn es dann wieder nicht klappt, dann zieht das mein Selbstwert und meine Ängste weiter runter.

Kann es sein, dass ich mich psychisch einfach zu sehr unter Druck setze, es zu “bringen” und für sie ein guter “Liebhaber” zu sein, was genau das Gegenteil bewirkt?

Hattet ihr ähnliche Probleme und hat sich das gelöst, wenn ja wie?

Ich glaube kaum das es bei mir organische Ursachen gibt, wobei ich momentan kaum bzw. garkeinen Lust auf SB habe, und er dann auch nicht wirklich hart genug wird, wobei das eventuell auch aktuell psychisch sein könnte auf die Fokussierung?

Habt ihr Tipps wie man sich diese Versagensängste und den Leistungsdruck nehmen kann?

Danke für jegliche Hilfe oder einfühlsamen Worte!
 

Benutzer151729 

Sehr bekannt hier
Kann es sein, dass ich mich psychisch einfach zu sehr unter Druck setze, es zu “bringen” und für sie ein guter “Liebhaber” zu sein, was genau das Gegenteil bewirkt?
Ja - damit bist du nicht allein.

ich habe Angst, dass sie aufgrund fehlender sexueller Befriedigung schnell das Weite sucht.
Wenn ihr tatsächtlich Seelenverwandte seid, dann ist das Sexuelle vermutlich erst einmal zweitrangig.

Habt ihr darüber gesprochen wie ihr zueinander in Beziehung steht?
 

Benutzer181415  (26)

Ist noch neu hier
LiseLise LiseLise : Ja wir haben schon miteinander geredet. Es lief meist darauf hinaus, dass sie meinte das es schon noch wird und dann wollte sie es mit einer zweiten Runde probieren, was leider nicht geklappt hatte, weil die Erektion nicht richtig hart war bzw. beim Eindringen wieder weg war. Danach hatte Sie dann das Problem, dass sie es auf ihre Attraktivität bezogen hatte. Die Sorge habe ich aber probiert ihr zu nehmen, dass ich so schnell nicht wieder könne und das das einfach körperlich so ist und keineswegs etwas mit ihr zu tun hat.

Wir sind seit einer Woche nun in einer Beziehung. Zuvor hatte Sie das Thema zwar schon mal angesprochen und ich habe ihr dann mitgeteilt, was ich für sie empfinde. Sie konnte es zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht, obwohl sie schon Gefühle hatte, das hatte sie gesagt. Ich hab ihr dann entsprechend Zeit gelassen und sie nicht unter Druck gesetzt.
 

Benutzer173280  (33)

Öfters im Forum
Und wenn du dich vorher selbst befriedigst und ihr dann Sex habt? Und/oder es oral bei ihr erst machst?
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also so wirklich Sex, der länger als ein paar Sekunden war hattet ihr noch nicht, du hast (verständlicherweise) Anfangsschwierigkeiten, trotzdem seid ihr schon fest zusammen :hmm:
Ok das handhabt jeder anders.

Deine Freundin weiß auch, dass du sexuell noch völlig unerfahren bist?
Du hast ihr das offen und ehrlich gesagt?

Sehr viel mehr als "das wird schon noch werden" kann sie vermutlich nicht sagen bzw. sehr viel mehr würde mir auch nicht einfallen. Natürlich liegt es am Druck, den du dir machst. Nur wie soll sie dir den nehmen?
 

Benutzer178725 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich denke du machst dir definitiv zu viel Druck. Aber es ist vermutlich genau so schwer das einfach sein zu lassen :zwinker:

Eventuell solltet ihr wirklich mal darüber reden.

Und kein Vorwurf bzw keine Unterstellung (das ihrs nicht tut), aber ich habe mal gehört das es von der Dauer einen unterschied macht ob mit oder ohne Kondom.
 

Benutzer181400  (32)

Ist noch neu hier
Hey,
Erstmal finde ich es super mutig von dir deine Sorgen hier so offen zu teilen.
Du bist definitiv nicht allein damit!
Im Grunde passiert bei dir Folgendes (vereinfacht gesagt):
Du bekommst eine Erektion. Dann übernimmt dein Kopf mit Leistungsdruck und Versagensängsten. Das bereitet Stress und dein Organismus bereitet sich auf Kampf oder Flucht vor. Nur dummerweise kämpft oder flieht es sich mit einer Erektion schwerfälliger. Also will dein Körper die möglichst schnell loswerden und du ejakulierst. Bei der 2. Runde bist du vermutlich noch im Stressmodus und dein Körper lässt die Erektion nicht zu -er will ja für Flucht oder Kampf bereit sein.
Wichtig ist, dass du mehr Ruhe in deinen Kopf bekommst. Das kannst du auf verschiedenste Weisen erlangen.
z.B kannst du mehr über deinen Körper lernen und ihm somit mehr zutrauen/ dir mehr zutrauen. Dazu gibt es verschiedenste Übungen. Um sagen zu können was genau dich voranbringen kann -dafür brauche ich detailliertere Infos über dich und wie Erregungsleitung bei dir normalerweise funktioniert.
Oder ihr könnt bei sexuellen Aktivitäten den Fokus weg von der Penetration lenken. Du kannst deine Freundin auch anders verwöhnen. Wenn man diversen Studien glaubt, dann gibt den meisten Frauen Penetration nicht viel und sie kommen so nicht zum Höhepunkt. Damit ist deine Erektion nicht mehr essentiell für sexuelles Vergnügen. Vielleicht nimmt dir das etwas Druck. Du kannst auch ohne steifen Penis ein guter Liebhaber sein, der seiner Freundin Orgasmen schenken kann.
Ich würde dich sehr gern unterstützen zu einer erfüllten Sexualität zu finden. Dafür benötige ich jedoch mehr Infos. Ich denke ein Austausch über private Nachrichten wäre da angebrachter. Schreib mich bei Interesse einfach an. Ich liebe es Menschen in ihrer Entwicklung voranzubringen
 

Benutzer180354  (29)

Klickt sich gerne rein
Oder ihr könnt bei sexuellen Aktivitäten den Fokus weg von der Penetration lenken. Du kannst deine Freundin auch anders verwöhnen. Wenn man diversen Studien glaubt, dann gibt den meisten Frauen Penetration nicht viel und sie kommen so nicht zum Höhepunkt. Damit ist deine Erektion nicht mehr essentiell für sexuelles Vergnügen. Vielleicht nimmt dir das etwas Druck. Du kannst auch ohne steifen Penis ein guter Liebhaber sein, der seiner Freundin Orgasmen schenken kann.

Sicher kann man seine Partnerin auch ohne Errektion verwöhnen, will Mann das aber?
Früher oder später hat bis jetzt noch jede meiner Sexualpartnerinnen meinen Schwanz verlangt.

Also kann es den Frauen scheinbar doch nicht "so wenig geben".

Ich würde dich sehr gern unterstützen zu einer erfüllten Sexualität zu finden. Dafür benötige ich jedoch mehr Infos. Ich denke ein Austausch über private Nachrichten wäre da angebrachter. Schreib mich bei Interesse einfach an. Ich liebe es Menschen in ihrer Entwicklung voranzubringen

Darf ich Fragen was du Beruflich machst das du so hoch Pokerst?

Für solch einen Satz solltest du schon Sexual- therapeutin oder - Psychologin oder etwas ähnliches sein...
 

Benutzer181400  (32)

Ist noch neu hier
Sicher kann man seine Partnerin auch ohne Errektion verwöhnen, will Mann das aber?
Früher oder später hat bis jetzt noch jede meiner Sexualpartnerinnen meinen Schwanz verlangt.

Also kann es den Frauen scheinbar doch nicht "so wenig geben".



Darf ich Fragen was du Beruflich machst das du so hoch Pokerst?

Für solch einen Satz solltest du schon Sexual- therapeutin oder - Psychologin oder etwas ähnliches sein...

Ich habe nie gesagt, dass gänzlich von Penetration abgesehen werden soll. Natürlich bereitet das auch vielen viel Freude. Ich möchte nur darauf aufmerksam machen, dass Frauen auch anders Spaß bereitet werden kann.
Es geht hier doch darum dem Beitragsersteller Ängste zu nehmen und den Druck, der auf ihm lastet, zu reduzieren. Schon einfach dadurch, dass er nicht zwangsläufig eine stabile langanhaltende Erektion bei der nächsten sexuellen Begegnung haben muss, kann sich positiv auf eben diese auswirken.

Natürlich darfst du fragen, was ich beruflich mache. Nein, ich habe noch keinen Titel, befinde mich jedoch in Ausbildung zur klinischen Sexologin ISI. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass ich auch jetzt schon einiges an Handwerkszeug besitze, was Menschen durchaus weiterbringen kann. Mir bereitet es unheimlich viel Freude, wenn andere Menschen Aha-Momente erleben. Und warum soll ich nicht mein Wissen auch jetzt schon auf privater Ebene nutzen und einen anderen Menschen damit voran bringen? Zu verlieren hat ja keiner etwas. Im besten Fall bekommt mein Gesprächspartner neue Erkenntnisse und ich bin zufrieden und glücklich, weil ich unterstützen konnte.
Und nein, ich erwarte mir derzeit keinerlei finanzielle Gegenleistung. Ich möchte einfach nur meine Leidenschaft leben.
 

Benutzer181422 

Klickt sich gerne rein
Ich setze mich psychisch immer mehr unter Druck.
Das solltest du nicht.

Also ja, wirst du trotzdem tun, weiß ich auch.

Empfehlung:
1.) Vier bis fünf Stunden, bevor du sie triffst dich erst einmal selbst entladen.
2.) Mit Oralsex bei ihr anfangen. Die Zunge ist ein erstaunliches und vielfältiges "Werkzeug".
3.) Mit ihr mal abklären, was sie wann mag.
4.) Und in welcher Reihenfolge.

Das "Durchhalteproblem" wird sich aller Wahrscheinlichkeit von selbst erledigen, wenn du sicherer für dich selbst bist. Das dauert jedoch ein bisschen.
 

Benutzer153996 

Verbringt hier viel Zeit
Wie schon viele vor mir sagten - mach Dir (auch wenn es fast unmöglich ist) nicht so viele Gedanken! Es gibt von Durex auch gute Kondome, die etwas betäuben und du so länger kannst - mein freund spürt damit gar nichts mehr - insofern sollten die bei Dir wirken. Schau mal bei DM nach. Und genau - mach es Dir, bevor ihr euch seht, es Dir etwa 1-2h vorher 1 oder 2x selber - das hilft auch :smile:
--> Viel Erfolg!
 

Benutzer170332  (31)

Öfters im Forum
Du bekommst eine Erektion. Dann übernimmt dein Kopf mit Leistungsdruck und Versagensängsten. Das bereitet Stress und dein Organismus bereitet sich auf Kampf oder Flucht vor. Nur dummerweise kämpft oder flieht es sich mit einer Erektion schwerfälliger. Also will dein Körper die möglichst schnell loswerden und du ejakulierst.

die Theorie ist ja grandios :grin:
Ich stelle mir da gerade das Rudel Menschenaffen vor, als plötzlich der Säbelzahntiger auftaucht und alle Männchen panisch ejakulieren :smile:

aber in Ernst, das Problem haben die allermeisten Männer irgend wann mal. Im Gegensatz zu Frauen sind wir nun mal so gebaut, dass Stress und/oder Angst nicht dazu führt das wir gar nicht kommen, sondern das der Orgasmus sofort kommen kann. Reden und Üben hilft in der Regel am besten.
 
2 Woche(n) später

Benutzer181522 

Ist noch neu hier
Wie schon viele vor mir sagten - mach Dir (auch wenn es fast unmöglich ist) nicht so viele Gedanken! Es gibt von Durex auch gute Kondome, die etwas betäuben und du so länger kannst - mein freund spürt damit gar nichts mehr - insofern sollten die bei Dir wirken. Schau mal bei DM nach. Und genau - mach es Dir, bevor ihr euch seht, es Dir etwa 1-2h vorher 1 oder 2x selber - das hilft auch :smile:
--> Viel Erfolg!
Kann nur schäfchen zustimmen, mein ex hatte auch probleme und das hatt geholfen
 
1 Monat(e) später

Benutzer182132  (23)

Benutzer gesperrt
Mach dir nichts draus.. bei mir war es am anfang beim sex mit meiner aktuellen freundin leider nicht anders. Das wird von zeit zu zeit besser und das ohne große mittel. Bei mir war es nervösität und unerfahrenheit
 

Benutzer178411  (19)

Öfters im Forum
Habe ich es überlesen?
wie geht deine Freundin denn damit um? Wie reagiert sie wenn du kommst? Danach? Was empfindet sie?

aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass ich es gar nicht schlimm finde wenn der Mann schnell kommt. Gewisser weise ist das auch ein Kompliment für mich als Frau. Natürlich gibt es auch Momente wo ich dann denke „eine paar Stöße länger ...“ aber das ist selten. Außerdem kann der Sex auch weitergehen wenn er (du) genommen bist. Und der Sex geht vor der Penetration los. Mein partner zB streichelt und und verwöhnt mich vorher immer sehr viel mit der Zunge. Oft komme ich schon vor dem eigentlichen Sex zum Höhepunkt. Ist das schlimm das ich dann zu schnell war? Für ihn nicht. Für mich auch nicht. Gerne darf er mich dann nehmen uns nur zu gerne spüre ich dann noch seine Lust in mir und wie sie mich mitreist.

versuch mal den Kopf auszuschalten und mehr zu fühlen und zu genießen. Wenn es kommt dann kommt es eben. Ist doch schön. Nutz Deine andere Sinnesorgane, viel haut, Finger, Zunge, usw. um sie vorher, dabei, danach zu verwöhnen. Dann werdet ihr es beide genießen können.
 

Benutzer182163  (49)

Ist noch neu hier
Ich reihe mich mal in die bereits bestehende Menge an bekennenden Kerlen ein, denen es so oder so ähnlich wie Dir ergangen ist . . . nicht ohne Grund wird über "zu früh kommen" immer wieder gewitzelt und Spaß gemacht.

Ich weiß, daß hilft Dir gerade nicht. Aber vielleicht zeigt es Dir, daß Du nicht ganz alleine bist mit dem Problem und es tatsächlich sein kann wie Deine Partnerin sagt: Das wird schon noch!

Meine Ratschläge wurden eigentlich schon alle oben erwähnt:
- keinen Stress! keinen Druck machen!
- mit kleinen Hilfsmitteln anfangen (beschichtete Kondome, etc.)
- das Vorspiel verlängern (Zunge, Finger, no-limits gebraucht Eure Phantasie . . . )

Den Punkt mit dem Onanieren, beziehungsweise der Selbstbefriediung will ich aber nochmal aufgreifen.

Es könnte helfen, muß es aber nicht, daß Du Deine Frequenz, mit der Du Dich selbst befriedigst, nach oben fährst . . . platt gesagt: wichs doch einfach öfter!

Dabei ziele ich nicht nur auf den bereits genannten Punkt ab, daß Du vor jedem Sex mit Deiner Partnerin die erste Anspannung schon mal abbaust. Zudem hat das ja offensichtlich bei Dir den blöden Effekt, daß Du dann so schnell nicht wieder hart werden kannst (ist aber auch nichts, was man hier nicht bereits in breiter Front kennen würde . . . im übrigen!)

Nein, ich will mit der ausschweifenderen Selbstbefriediung erreichen, daß Du Dich und Deine Gefühlswelt besser kennen lernst. Daß Du ein besseres Gespühr für Dich und Deinen Freund da unten bekommst.

Nimm Dir Zeit dafür. Oder mach's auch schnell mal zwischendurch. Spiele einfach mit Dir und Deinem Orgasmus . . . ein blöder Spruch, aber er trifft vielleicht doch ganz gut: Laß Deinen Orgasmus einen guten vertrauten Freund von Dir werden, von dem Du genau weißt, was er mag, was nicht, wann er besser kann, wann schlechter.

Die schlechte Nachricht? . . . es braucht alles Zeit! Sowohl das selber Kennenlernen, als auch Deine Partnerin . . . das wird morgen und auch übermorgen noch nicht klappen . . . aber langsam wird's! Versprochen! Nur nicht aufgeben und immer offen mit Deiner Partnerin bleiben! . . . reden . . . reden . . . reden . . .

Ganz viele Grüße
Mike
 

Benutzer182159  (18)

Ist noch neu hier
Hallo liebe Forummitglieder,

seit drei Monaten treffe ich mit einer wirklich tollen Frau (25 Jahre) regelmäßig an den Wochenenden. Wir haben viel Spaß miteinander, öffnen uns gegenseitig und es läuft alles super. Ich habe das Gefühl eine Seelenverwandte gefunden zu haben, was ich wirklich sehr zu schätzen weiß!

Leider bin ich sexuell komplett unerfahren (sie nicht). Beim ersten Mal als wir miteinander geschlafen haben, war es nach circa 10-20 Sekunden rum. Das hat mich ziemlich fertig gemacht. Die nächsten Versuche liefen leider ähnlich und endeten damit, das ich nach weniger als einer Minute zum Orgasmus kam. Lediglich ein Mal hat es aus mir unerklärlichen Gründen doch mal geklappt das es länger ging und dieses Mal hat ihr auch gefallen.

Wir haben es schon mit einer zweiten Runde probiert, aber meine Erektion ist bei einem zweiten Versuch nicht vorhanden bzw. nicht hart genug oder verschwindet direkt wieder.

Ich setze mich psychisch immer mehr unter Druck. Sie sagte zwar ganz am Anfang, dass das nicht so schlimm wäre und das mit der Zeit besser wird, allerdings hat sich bisher nicht allzu viel getan bis auf das eine Mal und ich habe Angst, dass sie aufgrund fehlender sexueller Befriedigung schnell das Weite sucht. Generell setze ich mich jedes Mal (unbewusst) unter Druck, dass es diesmal klappen muss und ich sie gerne befriedigen will und wenn es dann wieder nicht klappt, dann zieht das mein Selbstwert und meine Ängste weiter runter.

Kann es sein, dass ich mich psychisch einfach zu sehr unter Druck setze, es zu “bringen” und für sie ein guter “Liebhaber” zu sein, was genau das Gegenteil bewirkt?

Hattet ihr ähnliche Probleme und hat sich das gelöst, wenn ja wie?

Ich glaube kaum das es bei mir organische Ursachen gibt, wobei ich momentan kaum bzw. garkeinen Lust auf SB habe, und er dann auch nicht wirklich hart genug wird, wobei das eventuell auch aktuell psychisch sein könnte auf die Fokussierung?

Habt ihr Tipps wie man sich diese Versagensängste und den Leistungsdruck nehmen kann?

Danke für jegliche Hilfe oder einfühlsamen Worte!
Ich glaube das hat mit der psyche zutun. Mein Ex hatte auch schon mehrere Frauen und trotzdem könnte er nicht lange.
 

Benutzer176903  (40)

Sorgt für Gesprächsstoff
Glaub mir, das ist nichts psychisches. Das ist eine Krankheit. Versuch mal mit langelieben Kondomen. Damit habe ich selber erfolg und kann es länger halten. Ohne Kondome schaffe ich es keine minute.
 

Benutzer86866 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte auch schon Erektionsprobleme, wo ich nicht Richtig erklären konnte. Hatte aber was mit meiner damaliger Freundin zutun.

Versuch mal mit langelieben Kondomen. Damit habe ich selber erfolg und kann es länger halten. Ohne Kondome schaffe ich es keine minute.
Ich nehme auch eine Kondome wegen dem zu früh kommen. Mit Kondom geht es mittlerweile sehr gut. Ohne Kondome brauche ich viel Sex und vertrauen, um nicht zu früh zu kommen...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren