Wutausbrüche in der Beziehung

Benutzer177399  (39)

Öfter im Forum
Hallo liebes Forum,
Ich habe in einem früheren Beitrag von der Pulsoxymetrie erzählt. Das erste mal konnten die Daten nicht ausgewertet werden, also habe ich gestern ( der Freundin zuliebe) zum zweiten mal so ein Gerät abgeholt. Wir schrieben danach noch über WhatsApp über die Folgen einer Apnoe und ich hab dann gefragt warum sie sich um meinen Schlaf so viele sorgen macht aber wenn ich in ihrer Wohnung wie ein Hering geräuchert werde nicht, und ob sie weiss wie schädlich Passivrauchen ist? Sie wurde daraufhin sehr aggressiv, meinte zuerst akzeptiere ich dass sie raucht und jetzt würde ich so verächtlich reden, damit soll ich ihr bloss nicht kommen sonst geht sie. Ich hab mich entschuldigt und gesagt ja, ich hab zumindest versucht zu akzeptieren dass sie raucht, aber dass es mich dann doch mehr stört als ich dachte. Ich könnte es akzeptieren wenn sie, wenigstens wenn ich bei ihr bin, auf dem Balkon raucht, aber sie raucht immer in der Wohnung und noch dazu sehr viel, das ist mir einfach zu viel. Ich hab sie vor ein paar Tagen schon darauf angesprochen ob sie, wenn ich bei ihr bin, auf dem Balkon rauchen könnte. Darauf meinte sie bloss : Du willst mir doch nicht ernsthaft in meiner eigenen Wohnung das Rauchen verbieten? Als ich dann fragte ob sie wenigstens solange ich am Essen bin aufs Rauchen verzichten kann meinte sie bloss : "ich Versuchs. " Mich bezeichnet sie als verächtlich wegen dem Spruch mit dem Hering, aber ich finde ihr Verhalten auch nicht gerade fair. Ein anderes mal hab ich eine WhatsApp Nachricht von ihr gelesen aber nicht gleich geantwortet, da schrieb sie nach einer Stunde wie daneben mein Verhalten sei nicht zurück zu schreiben, das ist so daneben von mir, sie hat sich Sorgen gemacht und für sie sei das wie Ghosting. Ich bin fast verzweifelt weil ich sie kaum mehr beruhigen konnte, und ehrlich gesagt fand ich ihre Reaktion völlig übertrieben. Hätte ich mich tagelang nicht gemeldet, ok. Aber wegen einer Stunde? Ich hab das Gefühl dass sie in manchen Dingen sehr schwierig ist und ich trau mich schon gar nicht mehr offen mit ihr zu reden weil ich Angst habe dass sie dann schon wieder ausrastet. Wenn ich ihr sage was mich verletzt heisst es ihrerseits bloss : sorry tut mir leid! Und dann wird nicht mehr darüber gesprochen. Tu ich etwas was ihr nicht passt verbeisst sie sich darin wie ein Hai im Blutrausch und lässt sich kaum mehr beruhigen. Nächste Woche hab ich Urlaub, ich sollte Mittwoch zu ihr gehen, Freitag auf Samstag ist eine Nacht in einem schicken Hotel geplant, aber ich kann mich nicht drauf freuen. Ich will nicht zu ihr wegen dem Rauch und ich hab allgemein viel Stress und innere Unruhe weil ständig der Gedanke da ist wie sie wohl reagiert wenn ich irgendwas tue oder sage was ihr nicht passt. Gleichzeitig hab ich das Gefühl undankbar zu sein, so lange hab ich mir eine Beziehung gewünscht und jetzt wo ich eine habe, bin ich nicht glücklich damit. Entweder bin ich nicht Beziehungsfähig oder sie ist einfach nicht die richtige. Als wir nur Freunde waren, kamen wir viel besser miteinander aus. Ich weiss nicht wie das weitergehen soll. Soll ich ihr immer nachgeben, ständig aufpassen sie ja nicht sauer zu machen und meine eigenen Gefühle einfach runterschlucken oder soll ich Schluss machen? Oder gibt es noch einen Weg diese Beziehung zu retten? Auf jeden Fall muss sich was ändern, denn ich bin nicht mehr glücklich.
 

Benutzer181361 

Sorgt für Gesprächsstoff
sie ist einfach nicht die richtige.
Das! Ich finde Ihren Ton dir gegenüber absolut nicht tragbar. In einer Beziehung nimmt man doch auch Rücksicht aber ihr scheinen ihre eigenen Bedürfnisse über deine zu gehen anstatt euch beide gleichermaßen zu halten. Ich könnte damit nicht leben und dankbar musst du auch für nix sein. Lieber keine Beziehung als eine schlechte.
 

Benutzer63776 

Beiträge füllen Bücher
Als ich dann fragte ob sie wenigstens solange ich am Essen bin aufs Rauchen verzichten kann meinte sie bloss : "ich Versuchs.
Ein anderes mal hab ich eine WhatsApp Nachricht von ihr gelesen aber nicht gleich geantwortet, da schrieb sie nach einer Stunde wie daneben mein Verhalten sei nicht zurück zu schreiben, das ist so daneben von mir, sie hat sich Sorgen gemacht und für sie sei das wie Ghosting. Ich bin fast verzweifelt weil ich sie kaum mehr beruhigen konnte, und ehrlich gesagt fand ich ihre Reaktion völlig übertrieben.
über WhatsApp über die Folgen einer Apnoe und ich hab dann gefragt warum sie sich um meinen Schlaf so viele sorgen macht aber wenn ich in ihrer Wohnung wie ein Hering geräuchert werde nicht, und ob sie weiss wie schädlich Passivrauchen ist?
Besser glücklicher Single, als unglücklich in einer Partnerschaft. Wie siehst du das?
Was findest du insgesamt an dieser Frau toll?

Als wir nur Freunde waren, kamen wir viel besser miteinander aus.
Auch da hat sie bereits geraucht. Ich vermute auch in deinem Beisein und wahrscheinlich hast du sie in ihrer Wohnung besucht. Hat dich damals das Rauchen nicht gestört?
 

Benutzer184468  (49)

Sorgt für Gesprächsstoff
Die Frage ist ja, wie würdest du dir eine Zukunft mit ihr vorstellen?
Sie raucht, was dich im erheblichen Maße stört ... und sie wird für dich offenbar kaum aufhören wollen, so wie du es beschreibst.

Also ... weiterhin lockere Freundschaft o.k., ... eine Beziehung jedoch nicht!
 

Benutzer65998 

Meistens hier zu finden
Carignan Carignan Leider ist das Leben ja kein Hollywoodfilm, der vermittelt, dass man sich nur füreinander und eine Beziehung entscheiden müsse, und dann wartet das ewige Glück. Nein, dann geht es ja erst los, dann muss man es eben auch miteinander aushalten (wollen). Und klar kann man jederzeit feststellen, dass es einfach nicht passt, manchmal auch so schnell wie du.

Gerade dass du bereits jetzt ziemlich krasse Differenzen feststellst, die sich offenbar nicht so einfach lösen lassen, würde mir sehr zu denken geben. Denn du hast ja jetzt, wo andere vielleicht noch die rosarote Brille aufhaben und sich Macken und Eigenarten des Partners noch schönzureden versuchen, bevor sie doch massiv stören, bereits schon keine Lust mehr sie zu besuchen, hast richtiggehend Angst. Das klingt überhaupt nicht gut, und mir persönlich wäre meine Lebenszeit zu schade. Es gibt bestimmt besser geeignete Frauen für dich da draußen. Das Positive ist: Man lernt ja dazu. Nun weißt du, dass starkes Rauchen für dich in einer Beziehung ein NoGo ist. Und vielleicht schafft ihr ja doch die Transition zurück zur Freundschaft, das wäre natürlich toll!
 

Benutzer177399  (39)

Öfter im Forum
Besser glücklicher Single, als unglücklich in einer Partnerschaft. Wie siehst du das?
Was findest du insgesamt an dieser Frau toll?


Auch da hat sie bereits geraucht. Ich vermute auch in deinem Beisein und wahrscheinlich hast du sie in ihrer Wohnung besucht. Hat dich damals das Rauchen nicht gestört?
Lieber keine Beziehung als eine unglückliche. Ja, das sehe ich auch so.
Was ich an ihr toll finde : Sie hat auch eine ganz liebe Seite. Ich hab vor kurzem gedacht dass sie wie ein Vulkan ist : Einerseits gibts rund um den Vulkan fruchtbare Erde, andererseits spuckt er immer wieder mal Feuer und Asche.
Doch, das Rauchen hat mich schon damals gestört, aber ich dachte nur deswegen eine Beziehung ablehnen wäre schade.
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
Lieber keine Beziehung als eine unglückliche. Ja, das sehe ich auch so.
Was ich an ihr toll finde : Sie hat auch eine ganz liebe Seite. Ich hab vor kurzem gedacht dass sie wie ein Vulkan ist : Einerseits gibts rund um den Vulkan fruchtbare Erde, andererseits spuckt er immer wieder mal Feuer und Asche.
Doch, das Rauchen hat mich schon damals gestört, aber ich dachte nur deswegen eine Beziehung ablehnen wäre schade.

das würd ich ihr alles (hier geschriebene) genau so sagen ...
 

Benutzer186296  (45)

Ist noch neu hier
Du traust dich nicht, mit ihr über Dinge zu reden, die dich stören….

Wenn ich diesen Satz über meine Partnerschaft schreiben würde, wäre ich sehr schnell wieder auf dem Markt. Ich kenn euch nicht, kenne nicht doe andere Version eurer Beziehung, gleichzeitig muss man in einer Beziehung immer alles ansprechen können…
 

Benutzer68009  (32)

Planet-Liebe-Team
Moderator
nur deswegen eine Beziehung ablehnen wäre schade.
Es geht weniger ums Rauchen als um die krasse Respektlosigkeit die gegenüber.
Aus keinem deiner Beiträge lese ich raus, dass ihr eine Beziehung auf Augenhöhe führt.
Deine Freundin macht ihr Ding und weiß, dass du doch unterordnest wenns laut wird.

Sei dir mehr wert als diese Kackbeziehung.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
ich hab allgemein viel Stress und innere Unruhe weil ständig der Gedanke da ist wie sie wohl reagiert wenn ich irgendwas tue oder sage was ihr nicht passt.
Alleine dieser Satz macht doch mehr als deutlich, dass Du kein bisschen glücklich bist mit dieser Frau, dass Du Dich nicht wohl fühlst mit ihr, dass Du Dich bei ihr nicht zu Hause und angekommen fühlst. Eine Beziehung, die auf Angst basiert, ist keine Beziehung, die glücklich macht.
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
Du traust dich nicht, mit ihr über Dinge zu reden, die dich stören….

Wenn ich diesen Satz über meine Partnerschaft schreiben würde, wäre ich sehr schnell wieder auf dem Markt. Ich kenn euch nicht, kenne nicht doe andere Version eurer Beziehung, gleichzeitig muss man in einer Beziehung immer alles ansprechen können…

... es gibt auch die phase des beziehunsaufbaus. in dieser befinden sie sich gerade ...
 

Benutzer185561  (31)

Ist noch neu hier
Gleichzeitig hab ich das Gefühl undankbar zu sein, so lange hab ich mir eine Beziehung gewünscht und jetzt wo ich eine habe, bin ich nicht glücklich damit. Entweder bin ich nicht Beziehungsfähig oder sie ist einfach nicht die richtige. Als wir nur Freunde waren, kamen wir viel besser miteinander aus. Ich weiss nicht wie das weitergehen soll. Soll ich ihr immer nachgeben, ständig aufpassen sie ja nicht sauer zu machen und meine eigenen Gefühle einfach runterschlucken oder soll ich Schluss machen? Oder gibt es noch einen Weg diese Beziehung zu retten? Auf jeden Fall muss sich was ändern, denn ich bin nicht mehr glücklich.
Ich finde ihr Verhalten ehrlich gesagt unter aller Sau. So geht man mit seinem Partner einfach nicht um. Ich tippe eher darauf, dass sie nicht die richtige für dich ist. Wenn du schon Angst hast überhaupt etwas zu sagen, solltest du diese Beziehung möglichst schnell beenden. Der Sinn einer Beziehung ist ja gerade, dass man glücklich ist. Eure ganze Beziehung erweckt auch nicht gerade den Eindruck, dass man daran in irgendeiner Form arbeiten könnte.
 

Benutzer178694 

Sorgt für Gesprächsstoff
Was man nun in so einer Situation macht, ist Typsache.
Ihr seid am Anfang einer Beziehung, da müssen-auch oder vielleicht sogar gerade wenn man vorher befreundet war- Grenzen abgesteckt werden.
Das kann auch mehr oder weniger oft mal krachen.
Die Frage ist, willst du mit ihr einem gemeinsamen Weg erarbeiten, weil ihre liebe Seite es dir wert ist?
Oder willst du den deutlich einfacheren Weg gehen und die Beziehung beenden?

Der Vorteil, wenn es gerade am Anfang auch mal ordentlich kracht ist, dass man so relativ schnell und relativ deutlich Grenzen aufzeigen kann. Auch später in der Beziehung schadet ein ordentlicher Streit nicht. Ich sehe das eher als reinigendes Gewitter.
Viele Beziehungen zerbrechen, weil man nie gelernt hat miteinander auch mal zu streiten. Dann beginnt man irgendwann Probleme nicht mehr anzusprechen und in sich hinein zu fressen. So leiden die Gefühle und irgendwann ist es plötzlich zu viel und die Beziehung ist vorbei.

Eigentlich kurz zusammengefasst
Ist sie dir, ihre gute Seite, die Gründe warum du dich in sie verliebt hast, es dir wert diesen nicht einfachen Weg zu gehen oder nicht?
Schon hast du die Antwort auf deine Frage.

Wichtig... mach dir nicht zu große Hoffnungen, dass bei einer Trennung alles so sein wird wie vorher. Das ist eher selten der Fall...
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich finde, es klingt für die kurze Beziehungsdauer schon recht toxisch. So dass die Frage nicht alleine sein sollte, ob du diese Beziehung willst oder nicht, sondern ob du das psychisch so überhaupt aushältst. Klingt leider nicht so. Das hat dann am Ende nur noch wenig mit Streitkultur, an der Beziehung arbeiten etc. zu tun, wenn das ganze Ding dir einfach so massiven Stress bereitet.

Eine Beziehung ist halt leider nicht immer besser, als unglücklicher Single zu sein, man kann sich da definitiv noch „verschlechtern“.
 

Benutzer172636 

Beiträge füllen Bücher
Ich möchte etwas anderes zu bedenken geben: Es geht dir anscheinend echt dreckig, wenn sie in der Wohnung raucht und sie ist eben nicht bereit, das zu ändern. Das wird nicht weggehen.

Ein Freund von mir hat eine neue Wohnung und in dieser raucht er. Mir war vorher nicht klar, wie schlecht ich das vertragen würde, aber nach einer Nacht dort ä war die zwei Tage danach noch „verkatert“, mir war schlecht, meine Schleimhäute waren gereizt und mir ging es wirklich dreckig. Wenn mein Partner aus Bequemlichkeit (!) regelmäßig in Kauf nehmen würde, dass es mir so geht, wäre das ein Trennungsgrund. Außerdem (aber das ist meine eigene Position) würde ich die Raucherei während dem Essen wirklich widerlich finden. Dass sie auch darauf nicht verzichtet, finde ich schon bezeichnend. Für mich wäre das keine Beziehung, die ich führen könnte und ich muss dir hier ans Herz legen, auch besonderes Augenmerk auf deine eigenen gesundheitlichen Bedürfnisse zu legen.
 

Benutzer177399  (39)

Öfter im Forum
Gestern Abend haben wir uns noch etwas unterhalten. Da kam raus dass sie Borderline hat. Das erklärt nun einiges.
 

Benutzer177399  (39)

Öfter im Forum
Wegen den Rauchen hat sie versprochen zumindest jede 2te Kippe auf dem Balkon zu rauchen und gar nicht wenn ich am Essen bin.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren