Wunsch: Rape-Play

M

Benutzer

Gast
So... hat jemand von Euch Erfahrung mit Rape-Play?

Ich wünsche mir in meiner Phantasie schon sehr lange so etwas: Rape-play, eine gespielte (Gruppen)-Vergewaltigung. Dabei soll es nur ganz wenige Tabus geben (Verkehr nur mit Kondom, keine bleibenden Spuren / Schäden, keine Kaviar-Spiele). Ansonsten gilt ein Safe-Word, bei dem abgebrochen wird, wenn ich es ausspreche... bloßes jammern, betteln oder weinen wird ignoriert... .

Allein der Gedanke, dass (alte) Tabus gebrochen werden, ich hart benutzt werde, gedemütigt, geschlagen, gewürgt, angespuckt, etc. lässt mich zittern...

Also: hat das jemand schonmal gemacht? Gibt es Erfahrungen Tipps, Ratschläge?

Mein Freund würde die "Organisation" übernehmen - also 1 oder 2 Mitspieler, die das ganze dann bei uns zu Hause umsetzen...

Bin gespannt...
 

Benutzer145807 

Verbringt hier viel Zeit
Habt ihr das denn für denn Anfang schonmal zu zweit ausprobiert, bevor es direkt von 0 auf 100 zu einem Gruppenspiel kommt?
 
M

Benutzer

Gast
Ist vielleicht wichtig: .. wir swingen seit mehreren Jahren und haben da Erfahrung in allen möglichen Konstellationen - ist also kein komplettes Neuland. Auch BDSM und "harter Sex" gehört zum Erfahrungsschatz :ashamed:
 
M

Benutzer

Gast
... doch, zu zweit haben wir schon so etwas in die Richtung experimentiert :smile:
 

Benutzer152906 

Meistens hier zu finden
Also grundsätzlich habt Ihr ja die wichtigen Dinge bereits beherzigt. Sprich ein Code-Wort ausgesucht und die Tabus festgelegt. Ich nehme stark an, das Ihr die dann vernünftig den Mitspielern kommunizieren werdet.

Bleibt praktisch nur noch, die Mitspieler sorgsam auszusuchen und sich ggf. Plan B zurecht zu legen. Also den Plan, wie man vorgeht, wenn sich die 2 Mitspieler nicht an die Regeln halten.

Schade das ich in meinem Bekanntenkreis keine solch offenen Personen habe.
 

Benutzer129692 

Beiträge füllen Bücher
Dabei soll es nur ganz wenige Tabus geben (Verkehr nur mit Kondom, keine bleibenden Spuren / Schäden, keine Kaviar-Spiele).
Allein der Gedanke, dass (alte) Tabus gebrochen werden, ich hart benutzt werde, gedemütigt, geschlagen, gewürgt, angespuckt, etc. lässt mich zittern...
Was zählt denn bisher zu Deinen Tabus, was jetzt erlaubt wäre? Und was davon habt ihr auch schon mit anderen Mitspielern ausprobiert?

Bist Du wirklich sicher, dass das oben wirklich die einzigen Tabus sind? Also wären auch Dinge wie Augen verbinden, fesseln lassen, knebeln lassen, BDSM-Praktiken, Sperma schlucken, Urinspiele (auch Urin schlucken), Spiele mit Deinem Ekelgefühl (z.B. dass Du an Schuhen / dem Boden / der geputzten Toilettenschüssel lecken „musst“) usw. wirklich ok für Dich?

Und was ist mit gefilmt oder fotografiert werden?

Ansonsten gilt ein Safe-Word, bei dem abgebrochen wird, wenn ich es ausspreche...
Meiner Meinung nach sollte auf jeden Fall auch Knebeln zu den Tabus zählen, falls ihr für diesen Fall kein anderes Zeichen vereinbart habt, mit dem Du das Ganze jederzeit abbrechen kannst.

Mein Freund würde die "Organisation" übernehmen - also 1 oder 2 Mitspieler
Verstehe ich das richtig, dass Dein Freund alleine Mitspieler, die Du vorher noch nicht gesehen hast, aussuchen würde und Du dann mit ihnen Sex haben „müsstest“?

Habt ihr so etwas schon einmal bei einem normalen mmf-Dreier ausprobiert?


das ganze dann bei uns zu Hause umsetzen...
Warum möchtet ihr das Ganze bei euch Zuhause umsetzen? Falls es ein negatives Erlebnis war, wirst Du Zuhause nämlich immer daran erinnert.

Ich wünsche mir in meiner Phantasie schon sehr lange so etwas: Rape-play
Ohne zu wissen, was Dich an dieser Phantasie kickt, ist es natürlich schwierig Dir konkrete Ratschläge zu geben.

Geht es um das Gefühl „Wehrlos-zu-Sein“ und „Dominiert-zu-werden“?

Gibt es Erfahrungen Tipps, Ratschläge?
Ich würde Dir raten, das Ganze zuerst einmal in stark abgeschwächter Form auszuprobieren.

Also z.B. ein mmf-Dreier, bei dem Du gefesselt und mit verbundenen Augen Sex mit Deinem Freund und dem anderen Mann hast.
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Hab ich schon mit meinem Gefährten praktiziert.
Also keine Gruppengeschichte, aber reichlich ruppig geht es da schon zu.
Was anfangs schwierig war, da mein Gefährte sich eher die Hand abhacken würde, als sie in etwas anderer als liebevoller, sanfter und fürsorglicher Art an eine Partnerin oder auch allgemein Frau zu legen.
Ich musste mit ihm erst einen Weg entwickeln Gewalt trotz Liebe und Fürsorge anzubringen.
 
M

Benutzer

Gast
Danke für die Tipps soweit... i. R. einer 3er-Konstellation haben wir schon in der Richtung Erfahrungen gemacht. Es ist ja auch mein Freund dabei, der ein gutes Gespür hat, wo Grenzen liegen bei mir... aber es ist ein guter Tipp, die Tabus noch etwas auszuweiten... vieles könnte ich mir vorstellen, aber zB Toilettenschüssel lecken muss nicht sein....
 

Benutzer129692 

Beiträge füllen Bücher
Danke für die Tipps soweit... i. R. einer 3er-Konstellation haben wir schon in der Richtung Erfahrungen gemacht. Es ist ja auch mein Freund dabei, der ein gutes Gespür hat, wo Grenzen liegen bei mir... aber es ist ein guter Tipp, die Tabus noch etwas auszuweiten... vieles könnte ich mir vorstellen, aber zB Toilettenschüssel lecken muss nicht sein....
Das mit der Toilettenschüssel dachte ich mir schon. :zwinker: Deshalb habe ich auch dieses Beispiel gewählt.

Ich würde Dir eher zu einer Positivliste raten, bei der Du auch auflistest, welche Praktiken für Dich prinzipiell ok wären. Wenn Du auf dieser Liste etwas vergessen hast, was auch ok wäre, ist das weit weniger "schlimm", als wenn Du vergessen hast eine Praktik als Tabu in die Tabuliste aufzunehmen.

Vielleicht wäre es ein gute Idee einen festen Mitspieler zu suchen, mit dem ihr immer weiter in Richtung Deiner Phantasie experimentieren könnt. Denn mit der Zeit kennt der Mitspieler dann auch Deine Grenzen und Du weisst, ob Du ihm vertrauen kannst, dass er das Ganze abbricht, wenn Du das Safeword verwendest.
 
M

Benutzer

Gast
Vielleicht wäre es ein gute Idee einen festen Mitspieler zu suchen, mit dem ihr immer weiter in Richtung Deiner Phantasie experimentieren könnt. Denn mit der Zeit kennt der Mitspieler dann auch Deine Grenzen und Du weisst, ob Du ihm vertrauen kannst, dass er das Ganze abbricht, wenn Du das Safeword verwendest.

Naja, dafür ist mein Freund dabei... und ein potentieller Mitspieler ist uns bekannt und absolut zuverlässig :smile:
 

Benutzer160181 

Verbringt hier viel Zeit
Dass wichtigste ist das du dich darauf verlassen kannst dass wenn das Safeword fällt auch alle Teilnehmer aufhören
 

Benutzer129692 

Beiträge füllen Bücher
Knebeln und Safeword, wird schwierig. xD
Ich halte es für extrem wichtig, dass alle Beteiligten bei einem solchen Spiel jederzeit die Möglichkeit haben, das Ganze sofort abzubrechen!! Wenn man geknebelt und eventuell auch noch gefesselt ist, kann man hierzu statt eines Safewords auch ein non-verbales Zeichen vereinbaren. Dieses könnte beispielsweise darin besteht, dass man in jeder Hand ein Glöckchen hält, mit dem man das Ganze sofort abbrechen kann, indem man es fallen lässt.


EDIT:
Es muss natürlich nicht unbedingt ein Glöckchen sein, sondern ein anderer kleiner Gegenstand geht natürlich auch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer162813 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich halte es für extrem wichtig, dass alle Beteiligten bei einem solchen Spiel jederzeit die Möglichkeit haben, das Ganze sofort abzubrechen!! Wenn man geknebelt und eventuell auch noch gefesselt ist, kann man hierzu statt eines Safewords auch ein non-verbales Zeichen vereinbaren. Dieses könnte beispielsweise darin besteht, dass man in jeder Hand ein Glöckchen hält, mit dem man das Ganze sofort abbrechen kann, indem man es fallen lässt.
Ist mir schon klar. :zwinker:
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Ich halte es für extrem wichtig, dass alle Beteiligten bei einem solchen Spiel jederzeit die Möglichkeit haben, das Ganze sofort abzubrechen!! Wenn man geknebelt und eventuell auch noch gefesselt ist, kann man hierzu statt eines Safewords auch ein non-verbales Zeichen vereinbaren. Dieses könnte beispielsweise darin besteht, dass man in jeder Hand ein Glöckchen hält, mit dem man das Ganze sofort abbrechen kann, indem man es fallen lässt.
Gehen auch Glöckchen an den Nippelpiercings:whistle:?
Weil die Hände wohlmöglich doch noch mit anderem beschäftigt sein könnten:ashamed:....
 
B

Benutzer

Gast
Ich würde auf jeden fall empfehlen im Vorfeld die absoluten Tabus zu klären, damit es nicht unschön endet.
 

Benutzer162813 

Sorgt für Gesprächsstoff
Bei einer blöden Bewegung würde es doch sofort läuten, währe dann ja auch nicht so optimal, oder?
 

Benutzer161271 

Öfters im Forum
Off-Topic:
Bei einer blöden Bewegung würde es doch sofort läuten, währe dann ja auch nicht so optimal, oder?

Edit: Das Video hat nicht funktioniert. Das war ein Sarkasmusschild.
Einige scheinen mir den ersten Satz der TS nicht gelesen zu haben… Ich finde es schade, wenn Diskussionen zu etwas heiklen Themen abdriften, weil angefangen wird, Dinge breit zu treten, die einer sachkundigen Person sowieso klar sind, bzw. klar anders sieht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer161271 

Öfters im Forum
Off-Topic:
Ein Safe-Word ist auch kein Allheilmittel. Bei Dominanzszenarien besteht, speziell für den Unterwürfigen, die Tendenz in das Spiel hineingezogen zu werden und real zu erscheinen. Dann wird das Safe-Word u.U. nicht benutzt, weil er sich des Spiels nicht mehr bewusst ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren