Wir sehen uns kaum am Wochenende

Benutzer98644  (40)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ihr Lieben,

momentan plagt mich ein kleines Problem oder ich weiß nicht mal wirklich ob es ein Problem oder nur eine Einbildung ist und bitte euch um Hilfe.

Ich bin seit 6 Wochen nun in einer Beziehung, wobei ich nicht mal wirklich weiß ob es auch eine Beziehung ist.
Sie ist 35 und ich bin 33.

Wir haben uns damals ziemlich schnell kennenglernt und hatten nur wenige Dates gehabt(ins gesamt 2 Stück) mir schien es so, als hätte es gefunkt und ich denke wir haben uns verliebt was sie mir auch so sagte. Nur mein Problem liegt darin, dass wir uns Momentan nur wenig sehen, eigentlich von Beginn an der Beziehung vielleicht nur 1- bis 2-mal die Woche. Meist sehen wir uns dann für einen Tag mit Übernachtung und meist auch nur in der Woche. Da ich freischaffend bin, habe ich da natürlich flexiblere Zeiten die ich mir selbst bestimme. Da wir bei ihr schlafen bleibe ich somit als letzter morgens zurück in der Wohnung.
Nun ja, was mich aber beschäftigt ist, dass sie ihre Wochenenden meist verplant, man bedenkt das sie einen großen Freundschafskreis hat. Ich habe sie jetzt seit 2 Wochenenden nicht mehr mal für mich gehabt, und dieses Wochenende wird sie auch keine Zeit haben, wobei der Samstag legitim ist, da sie auf einem Junggesellenabschied ist.

Die letzten Wochenenden traf sie sich mit verschiedenen Freunden und zuvor das Wochenende traf sie ihren Ex Freund am Samstag, mit dem sie mal 10 Jahre zusammen war und nur noch ein sehr guter Freund ist.
Sie Verabredungen macht meist sie aus, wenn ich sie frage hat sie dann keine Zeit und es kommt ein Tut mir leid "da bin ich mit…. Verabredet."

Sonst läuft es in unsere noch frische Beziehung gut, wir haben sehr viel Spaß, lachen zusammen und necken uns auch mal gern.
Der Sex ist auch gut, auch wenn ich anfangs Startprobleme hatte. Wir Kuscheln zusammen, Küssen uns leidenschaftlich und sonst auch ist mir nichts Ungewöhnliches aufgefallen.
Aber ich würde gern mal mehr Zeit mit ihr verbringen, nicht immer auf Termin und Absprache und auch mal am Wochenende. Aber momentan habe ich das Gefühl, das ich mir einen Termin holen muss wie all ihre anderen Freunde auch, ist das ungewöhnlich?
Ich gehe selbst davon aus, dass wenn man frisch verliebt ist den Partner auch häufiger sehen möchte.

Da wir uns noch nicht so gut kennen, weiß ich nicht wie ich sie drauf ansprechen soll, auch überhaupt ohne jetzt nun aufdringlich zu wirken.
Bin ich da nun vielleicht schon zu ungeduldig und sollte einfach nur abwarten, oder ist es schon ein alarmierendes Zeichen das was nicht stimmt?

Ich würde mich über Antworten freuen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
J Johndell könntest du den Beitrag vielleicht nochmal bearbeiten und die Schriftgröße wieder kleiner stellen? Das ist wirklich sehr unangenehm und unpraktisch zum Lesen :smile:
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Für mich klingt es so, als hätte sie auch ohne Mann ein sehr erfülltes und ausgefülltes Leben gehabt, die Wochenenden stets mit Freunden und Aktivitäten verplant und viel unternommen. Das ist erstmal positiv. Wenn dann doch ein Mann, in diesem Fall du, auftaucht, ist es nicht so einfach, seine Gewohnheiten wieder zu ändern.
Angenommen, sie hätte nur 4 Freunde, von denen jeder gewohnt ist, einmal im Monat etwas mit ihr zu unternehmen. Dann wären die Hälften ihrer Wochenenden ja schnell verplant.
Du könntest sie z.B. mal freundlich (dh, nicht vorwurfsvoll!) fragen, an welchem Wochenende sie denn Zeit hätte (und wenn es erst in 3 Wochen wäre), weil du da etwas Schönes mit ihr unternehmen möchtest.
Generell steht ja irgendwann die Frage an, ob es sich jetzt um eine Beziehung handelt oder eher etwas Lockeres ist- hat sie diesbezüglich denn noch so gar nichts verlauten lassen?
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
ich sage dazu nur kurz:red ihn ruhe mit ihr über alles.darüber,was das mit euch ist und über ihr generelles nähe- bzw freiheitsbedürfnis (um heraus zu finden,ob sie partner zb eher oft oder selten sehen mag;denn nein,nicht jeder will,nur weil er verliebt ist,ständig an demjenigen kleben).
ich finds ehrlich gesagt sehr seltsam,dass du in deinem alter nicht von selbst darauf kommst,dass man über sowas einfach offen redet...
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Frag sie doch einfach, ob ihr euch am nächsten Wochenende (nach dem jga) treffen könnt, und dass du dich sehr freuen würdest, wenn ihr beide ein Wochenende zusammen verbringt.
 

Benutzer148616 

Verbringt hier viel Zeit
Sag' ihr doch, dass dir viel daran liegt Zeit mit ihr zu haben und dass es dir aber irgendwo auch unangenehm ist, sie ihren Freunden wegzunehmen. Nur belastet dich das halt und du hast Interesse daran daher einen Kompromiss zu finden bei dem ihre Freunde als auch du nicht zu kurz kommen.
 

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
Ich frage jetzt mal ganz blöd... sieht sie es eigentlich auch als Beziehung an??
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Die anderen User haben ja schon was dazu gesagt:
Kläre erst mal euren Beziehungsstatus.

Und dann würde ich ein Gespräch suchen und ausloten, wie eure Vorstellung von einer guten Beziehung ist - Klärt vor allem ab, wie groß euer/ihr Freiheitsdrang/Nähebedürfnis ist.

Also für mich wäre das nichts, wie ihr euch gerade seht.
Ich bin selber viel unterwegs und treffe mich gerne mit Freunden, aber gerade am Anfang einer Beziehung möchte ich viel Zeit mit meinem Partner verbringen. Das ich dann 3 Wochen warten muss, um einen Termin mit meinem Partner zu finden, wäre mir ehrlich gesagt zu viel. Gerade am WE ist es doch schön, wenn man am Stück 2 Tage zusammen verbringen kann, mit gemeinsamen Frühstück, Unternehmungen/Gammeln und gemeinsamen Schlafen gehen. Das würde mir schon sehr fehlen, wenn ich das nicht regelmäßig haben würde.
Dann hätten wir beide ein unterschiedliches Nähebedürfnis, was ja nicht schlimm wäre, aber auf die Dauer nicht gut gehen würde.
 
D

Benutzer

Gast
Hey,
ich hatte gerade selbst eine ähnliche "Beziehung". Und mir ging das auch tierisch auf den Keks. Wir haben zig mal drüber geredet, daher würde ich dir das auch raten, gerade auch, wenn nicht so ganz klar ist, was das für eine Konstellation zwischen euch ist. Bei uns war es dann kurzfristig wieder gut, ist dann aber wieder in alte Muster verfallen und mir (bzw. uns, sie hat es ja auch genervt, dass ich dann irgendwie immer angepisst war) war das dann irgendwann einfach zu doof. Jeder Mensch muss in seinem Leben seine eigenen Prioritäten setzen und schauen, wie er sein Leben gerne gestaltet. Jeder Mensch hat ein anderes Nähebedürfnis, ein anderes Bedürfnis seine Freunde und seinen Partner zu sehen. Es muss aber eben kompatibel sein. Bei uns war es das nicht und ich hab auf Dauer keine Lust auf einen solchen Kompromiss gehabt. Ich will einer Frau nicht sagen müssen, ob es nicht auch für sie mal schön wäre, ein Wochenende nur für uns zu haben. Oder vielleicht nicht jeden Tag zu lernen/viel zu arbeiten oder 6x die Woche Sport zu machen. Was auch immer es ist...

Kurz: Redet darüber, denkt über Kompromisse nach und dann schaut nach, wie sie sich umsetzen lassen. Reflektiert danach erneut darüber und schaut, ob ihr dann zufrieden seid. So haben wir es gemacht. Vielleicht funktioniert es bei euch. Ich wünsche es euch. :smile:
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Also für mich wäre das nichts, wie ihr euch gerade seht.
Ich bin selber viel unterwegs und treffe mich gerne mit Freunden, aber gerade am Anfang einer Beziehung möchte ich viel Zeit mit meinem Partner verbringen. Das ich dann 3 Wochen warten muss, um einen Termin mit meinem Partner zu finden, wäre mir ehrlich gesagt zu viel. Gerade am WE ist es doch schön, wenn man am Stück 2 Tage zusammen verbringen kann, mit gemeinsamen Frühstück, Unternehmungen/Gammeln und gemeinsamen Schlafen gehen. Das würde mir schon sehr fehlen, wenn ich das nicht regelmäßig haben würde.
mir wären selbst noch seltenere treffen genug.und ein ganzes we wär mir zu lang.^^

und eben weil da eben jeder anders tickt,wie man an uns beiden gut sieht,muss der TE das wirklich mit ihr klären,bevor es was ernstes wird.gehört doch zum kennenlernen dazu.
 

Benutzer98644  (40)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo, erstmal vielen Dank für die vielen Antworten.


Ich kann nun nicht auf alles eingehen, aber da waren schon viele Augmente die ich mir zu Herzen Genommen habe, danke.


Also, um eins vorweg zu klären… ja, auch sie sieht es als eine Beziehung. Sie schrieb mir ja auch schon dass sie mit mir zusammen sein will, dass sie mich sehr sehr gern hat etc. Auch spricht sie oft von der Zukunft, auch schon vom Urlaub, aber eher indirekt. Ich kenne auch eine Freundin von ihr, sie stellte mich auch als ihren Freund vor. Also, definitiv sind wir fest zusammen. Auch denke ich, dass sie mich liebt.

Wir haben den Termin 3 Wochen voraus schon abgemacht, weil ich da eh Geburtstag habe. Sie fragte mich ob ich ihn mit ihr zusammen verbringen will, und das sie sich da denn nichts vornimmt. Momentan, ja okay. Sie hat auch viele Pflicht Termine wie eben den JGA, Hochzeit etc.

Ich habe auch noch mal den Versuch gestartet, ob sie evtl. Freitag Zeit hätte. Da hieß es, das sie sich mit einer Freundin schon verabredet hätte, genau die, mit der sie schon am Samstag verabredet war aber dann doch absagte.

Ich habe sie schon mal indirekt darauf angesprochen, ich schrieb ihr nur dass es okay wäre wenn wir uns nur einmal in der Woche sehen... Sie meinte, dass wenn man sich nur einmal in der Woche sieht, keine richtige Bindung entstehen würde, dass man nicht zusammen zieht usw. Aber tja, denn noch handelt sie anders...

Ich habe sie nun gestern zu Letzt gesehen, wahrscheinlich sehen wir uns irgendwann wieder nächste Woche, wenn nicht sogar Ende nächster Woche, weil ich in der Woche auch wenig Zeit haben werde.



Also, ich halte ja auch nichts vom Klammern, natürlich braucht jeder gewisse Freiräume und ich lasse ihr die auch. Ich habe auch nichts gegen die vielen Freundschaften die sie pflegt, aber ich finde die sollten auch Verständnis dafür haben, wenn man mehr in die frische Liebe investiert. Manchmal habe ich da das Gefühl das ich hinten anstehe, was mich spaltet.



Auch ein Grund ist es warum ich sie nicht so gern drauf anspreche, dass es mir lieber wäre wenn sie selbst drauf kommen würde. Ich halte sie eigentlich für einen sehr aufmerksamen Menschen, sie ist mir sonst auch immer zuvorkommend und auch sehr sensibel und zuverlässig. Auch denke ich manchmal, ob es nicht vielleicht so ein Test ist? Vielleicht will sie meine Geduld auf die Probe stellen(unbewusst) Vielleicht ändert sie noch ihr verhalten. Vielleicht ist es auch eine Gewöhnung, aber auf Dauer möchte ich dies nicht haben, ich möchte da auch ungern Kompromisse schließen, weil ich sie als Mensch auch nicht ändern möchte und weil viele Menschen dann doch in ihr altes Muster zurückfallen.


Unser Gemeinsamer Freund den wir haben, über den ich sie auch kennenlernte. Meinte zum einem dass es typisch für sie wäre. Auch räumte er ein dass der Ex ihr zwar noch wichtig wäre, aber da keinerlei Gefahr von ihr ausgeht. Aber dann noch meinte er, dass sie schon vor mir fast jeden Abend bei ihm abhing. Also findet sie da ja auch die Zeit für….
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Auch ein Grund ist es warum ich sie nicht so gern drauf anspreche, dass es mir lieber wäre wenn sie selbst drauf kommen würde.
Mach nicht den Fehler, den viele Menschen machen:
Annehmen, dass der Partner es von alleine sieht.
Du merkst doch, dass zwischen euch ein Ungleichgewicht ist.
Sei bitte so fair und teile ihr mit, dass du dich 'hinten angestellt' fühlst - verpacke es aber bitte nicht als Vorwurf.
Denke an die Ich-Botschaften.:smile:

Aber dann noch meinte er, dass sie schon vor mir fast jeden Abend bei ihm abhing. Also findet sie da ja auch die Zeit für….
Das würde mir auch übel aufstoßen, nicht dass es der Ex-Partner ist, sondern das sie für ihn Zeit findet.
Da würde ich auch noch mal konkret nachfragen.

Wie gesagt, ich kann dich da verstehen, mir würde es genau so gehen, aber lass es deinen Partner wissen, dass es dir damit nicht so gut geht. Das bedeutet ja nicht, dass sie alle ihre Freundschaften vernachlässigen sollte, aber du hast doch mindestens genau so viel Aufmerksamkeit verdient.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
ich schrieb ihr nur dass es okay wäre wenn wir uns nur einmal in der Woche sehen...
Kann gut sein, dass sie deswegen denkt, dir reicht es, wenn ihr euch so selten seht.

Redet miteinander darüber, wie oft ihr euch gern sehen würdet etc, auch darüber, dass du sie auch am WE sehen möchtest. Wenn sie da was mit freunden macht, kannst du (in absehbarer Zeit, wenn es ihr noch zu früh ist zum Vorstellen-vor-Freunden) zb ja auch mal mit, oder ihr trefft euch danach und du übernachtest bei ihr oder so, wenn sie nicht grad spätnachts/frühmorgens zurückkommt.
 

Benutzer98644  (40)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo,


Dankt euch…


Also, ich werde natürlich nicht den Fehler machen und einfach so die Reislein ziehen. Ich dachte zuerst dass ich es ein wenig beobachte und schaue wie es sich noch entwickelt.


Da wir noch nicht so lange zu zusammen sind, ist es mir auch noch etwas unangenehm gleich zu Beginn solle Themen anzusprechen. Vielleicht muss ich einen Zeitpunkt erwischen wo ich es zur Aussprache bringen kann.



Um Missverständnisse vorzubeugen: Also, sie traf ich oft mit ihm als wir uns noch nicht kannten. Momentan hat sie ihn auch eher selten getroffen. Nur finde ich es blöde das sie alle am WE einplant, nur mich nicht so.


Das störte mich auch, dass sie mich schon 3 Wochen zuvor fragte, ob sie sich an meinem Geburtstag nichts verplan soll (ist ja ein Freitag). Auch wenn ich da keinen Geburtstag hätte, finde ich es nicht so schön dass alles irgendwie nach Planung läuft, und meist ohne mich.



@User 12529: Okay, als ich es sagte war es nun auch ein bissen aus dem Kontext gerissen. Bevor ich es schrieb, schrieb ich auch noch dass ich sie gern mal am Wochenende sehen möchte, auch mal wieder mit ihr gemeinsam aufzustehen würde, zu frühstücken etc. Aber wenn sie es nicht möchte, es mir dann auch recht sei wenn wir uns nur einmal die Woche sehen.


Ich habe es ihr im Grunde selbst in die Handgelegt wie sie es will. Ich habe mir auch gewünscht etwas spontaner zu sein. Darauf antwortet sie, das Spontanität nicht NUR gut wäre, weil sie auch die Planung braucht und sonst keine Urlaube etc. buchen könnte(was ich so eigentlich nicht meinte).



Ich habe auch mittlerweile keine große Lust sie nach irgendwelchen Wochenenden zu fragen, weil ich da immer einen Korb nach dem anderen Kassiere… Aber ich denke ich Beobachte es noch ein wenig, wie sich unsere Treffen entwickeln, dann schau ich mal.


Ach ja und noch was. Auf ihrem Tisch lag mal ein Buch, irgendwie hieß es, wie man den Mann fürs Leben findet. Ich blätterte da einmal durch und da gab es eine Regel in der stand, dass man den Mann zu Beginn der Beziehung nicht mehr als eins bis zweimal die Woche sehen sollte… Auch das die Männer Jägern wären etc.


Als ich sie zum ersten Mal Küsste, beichtete sie mir später auch mein Horoskop gelesen zu haben, in dem stand dass sie bei mir nicht zu aufdringlich sein sollte, das ich Zeit brauch etc. und sie überrascht war als ich sie am zweiten Date schon geküsst habe (aber im Positiven sinne). Kann es sein das einige Frauen so etwas sehr ernst nehmen was da so alles drin steht? Ich weiß nun aber nicht ob es ein Zufall ist und ich da zu viel interpretiere.



Nochmal ein Nachtrag: Ich glaube ich werde noch bis zum Valentinstag warten. Ich denke mal, Paare nehmen sich da selbstverständlich Zeit für einander(glaube ich zumindest). wenn sie da lieber was mit Freunden unternimmt, dann weiß ich ja auch in etwa woran ich bin.

 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer143177 

Sehr bekannt hier
Ich glaube ich werde noch bis zum Valentinstag warten. Ich denke mal, Paare nehmen sich da selbstverständlich Zeit für einander(glaube ich zumindest). wenn sie da lieber was mit Freunden unternimmt, dann weiß ich ja auch in etwa woran ich bin.
Also das ist ja jetzt Quatsch. :zwinker: Ich kenne deutlich mehr Leute, die dem Valentinstag null Bedeutung beimessen als umgekehrt. :zwinker:

Ich denke, sie ist halt grundsätzlich ein Planer und wenn sie da ihre Freunde eingeplant hat, weil die früher dran waren, dann ist das eben so. Ist natürlich doof, wenn man dann als Freund nach einem Termin fragen muss, aber ich verstehe auch, dass sie dann nicht einfach pauschal Tage freilässt, obwohl sie noch gar nicht weiß, ob du denn da Zeit hättest. Wäre es denn möglich, dass ihr einen festen Tag in der Woche ausmacht, also euch zB immer Freitags trefft? Dann kann sie das auch schon Wochen im voraus planen und legt sich grundsätzlich nichts auf diesen Tag und du müsstest nicht jedes mal neu fragen. Sie scheint das mit dem Planen so zu brauchen und zu wollen und mag es nicht spontan, da wirst du sie auch nicht ändern können und sie wird schon gar nicht von alleine auf die Idee kommen, das zu ändern.
 

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
Ach ja und noch was. Auf ihrem Tisch lag mal ein Buch, irgendwie hieß es, wie man den Mann fürs Leben findet. Ich blätterte da einmal durch und da gab es eine Regel in der stand, dass man den Mann zu Beginn der Beziehung nicht mehr als eins bis zweimal die Woche sehen sollte…
Genau..und diese 2 Tage könnten doch auch das WE sein....
habe damals als ich meine Frau kennenlernte das eben so gehalten,....
......denn Freundschaften kann man auch von Montag bis Freitag(5 Tage) pflegen!:zwinker:
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
......denn Freundschaften kann man auch von Montag bis Freitag(5 Tage) pflegen!:zwinker:
ähm-nein,unter umständen eben nicht.nicht bei jedem wohnen die freunde in der nähe und wenn man arbeiten geht und die freunde ebenfalls,lässt sich das eben gar nicht bis selten einrichten.
 

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
ähm-nein,unter umständen eben nicht.nicht bei jedem wohnen die freunde in der nähe und wenn man arbeiten geht und die freunde ebenfalls,lässt sich das eben gar nicht bis selten einrichten.
In dem Falle geht man am Besten keine Partnerschaft ein,wenn die Freunde wichtiger als die Beziehung sind!
Zumal das Auto längst erfunden,und wochentags am Abend ~50 km wahrlich keine Entfernung ist!:rolleyes:
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
In dem Falle geht man am Besten keine Partnerschaft ein,wenn die Freunde wichtiger als die Beziehung sind!
Zumal das Auto längst erfunden,und wochentags am Abend ~50 km wahrlich keine Entfernung ist!:rolleyes:
das sehe ich anders.mir sind meine langjährigen freunde wichtiger als jemand,in den ich mich verliebe und den ich neu kennengelernt habe.meine freunde haben sich nämlich bereits bewährt und sind schon ewigkeiten an meiner seite.mit der zeit würde mir ein neuer partner sicher genauso wichtig werden-aber meine nr 1 ist und bleibt zb meine mama.
und ich wüsste nicht,warum der bzw die partner überhaupt das wichtigste sein soll(en)?!da gibts doch keine regel,die besagt,der partner muss einem das wichtigste sein.das sieht und empfindet jeder anders.wichtig ist doch nur,dass man sich da einig ist.

zum auto:ich habe keins und will auch keins mehr haben,denn ich fahre schlecht und zb keine autobahn.und geld dafür hätte ich auch nicht.zudem wohnen zb meine besten freunde weiter weg als nur 50km.und:wie du sicher schon mitbekommen hast,brauche ich viel zeit für mich,so dass mehr als 1-2 treffen wochentags eh zeitlich und energietechnisch bei mir nicht drin wären.und wenn du dann mal (lange) fahrzeiten mit dem zug einrechnest,wäre ich dann nur ca 1 stunde bei freunden zu besuch und würde dennoch zu spät wieder zuhause sein und schlafen gehen.kann ich mir aber nicht erlauben,schon allein wegen migräne-vorbeugung.^^

also bitte mal sowas nicht verallgemeinern und so tun,als hätten alle dieselben möglichkeiten im alltag...ist eebn nicht so.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren