Will ich ihn gar nicht oder habe ich allgemein Angst vor Nähe?

Benutzer133463 

Verbringt hier viel Zeit
Liebe Community,

keine Ahnung, ob mein Problem jetzt in den Kummerkasten gehört oder in die Rubrik "Liebe und Partnerschaft", weil es ja indirekt ja schon darum geht, aber ich dachte, da nervt so ein Teeniegelaber nur, also fand ich "Flirt und Dating" ganz passend.
Als ich mal im Internet so einen Angst-Test gemacht habe, kam irgendwie heraus "Angst vor Nähe". Als ich schon mit mehreren Jungs geschrieben hatte, und immer, wenn er mich wollte, von mir nichts mehr kam, oder wenn ich ihn wollte, von ihm nichts mehr kam, habe ich mich dann irgendwann gefragt, ob das stimmen könnte. Ich meine, von Jungs, die eine Freundin haben, lasse ich oft bewusst die Finger, und verliebe mich so auch nicht, aber irgendwie ziehen mich immer die unerreichbaren Jungs an, entweder die, die weit weg wohnen oder die, die mich nicht wollen bzw. die, die ich von mir aus anschreiben muss, um Kontakt mit ihnen zu haben...Wenn mich von sich aus anschrieben, habe ich mich zwar meist erst riesig gefreut und ich habe krasses Herzklopfen bekommen, aber je mehr er wollte, desto kälter wurde ich beim Schreiben, weil ich nicht wollte, dass "er irgendwas denkt", weil ich mich überrumpelt fühlte.
Ich habe irgendwann gemerkt, dass ich es sehr gern mag, unter Leuten zu sein und mich da mit Jungs zu unterhalten, nicht aber, wenn sie mich anschrieben, da fühlte ich mich immer so überrumpelt. Lag vielleicht auch daran, dass mich die Jungs, für die ich mich ernsthaft interssierte, nie anschrieben. Ich habe da einige Beispiele: Neulich dachte ich mir: Der Junge ist eigentlich ganz süß, like ich mal sein Instagram-Foto, muss ja nichts heißen (auch wenn es für mich natürlich was hieß), als mich der Junge aber anschrieb, fühlte ich mich irgendwie überrumpelt und ich dachte sofort: "Eigentlich sieht der doch gar nicht gut aus, eigentlich will ich ihn auch gar nicht, was mache ich denn jetzt?" Das war schon öfter so, deswegen habe ich es lieber gemocht, mich im wirklichen Leben zu unterhalten, damit ich mich vielleicht erst verlieben und ihn kennenlernen konnte, bevor solche Schreib-Pannen passieren. Und in einen habe ich mich auch wirklich irgendwie verliebt, er sah nicht hundertprozentig gut aus, aber ich liebte seine Wärme. Und trotzdem hatte ich irgendwie plötzlich ein unangenehmes Gefühl, nachdem wir uns nähergekommen waren, aber nicht sofort danach (nein, danach ging es mir unglaublich gut), sondern erst am nächsten Tag, als ich zu Hause war. So ein "Was, wenn er jetzt mehr will, und ich nicht?"- Gefühl.
Ich verstehe mich selbst irgendwie nicht...ich flirte gerne (also nicht pervers, sondern einfach Witze machen, necken und so), aber sobald jemand sich treffen will, kriege ich immer Angst, ich könnte mich ja vielleicht doch nicht interessieren. Vor allem ziehen mich die seltsamsten Dinge an, z.B. früher zusammen in einer Klasse gewesen zu sein, da habe ich dann irgendwie nicht so ein Angst-Gefühl, oder eben die Unerreichbarkeit, oder wenn jemand ein guter Musiker ist. Oder ein/zwei Jahre Jüngere, wenn sie mich bewundern. Ich glaube, mich zieht vor allem Bewunderung an (vielleicht weil ich mal gemobbt wurde und durch ein geringes Selbstwertgefühl viele Likes/Bekannte irgendwie nötig habe..das zeige ich aber eigentlich nicht, ich bin eigentlich nur relativ offen und kenne mittlerweile wirklich viele Leute,nur mache ich nicht immer das, was alle machen, weshalb ich auch auf den meisten Partys nicht eingeladen bin, auf denen meiner Freunde aber natürlich schon). Ich finde es auch irgendwie seltsam..wie kann ich ein geringes Selbstwertgefühl haben und trotzdem auf meine Qualitäten stolz sein?
Und was ich noch sagen wollte: Ich liebe es, Leute zu umarmen, habe aber noch nie jemanden geküsst, irgendwie konnte ich es bei dem einen Mal, bei dem es hätte passieren können (ich liebe ja Umarmen und es war schon fast Petting), nicht zulassen, ich glaube, ich hatte zu sehr Angst etwas falsch zu machen, zudem war er betrunken und ich glaube, das hätte ich eklig gefunden zumal ja beim Küssen an sich ja schon Speichel ausgetauscht wird und ich hoffe, dass mir das egal sein wird, wenn der Richtige kommt...
Sorry, dass es so lang wurde...bin psychisch ein bisschen labil/beeinflussbar, also bitte nicht so was Schreiben wie "Waaas, Kuscheln/Fast-Petting ohne Küssen, was bist du denn für eine??" Ich verstehe mich ja selbst nicht, aber er war auf jeden Fall auch nicht der richtige...
 
2 Woche(n) später

Benutzer155936  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also wenn du es nicht verstehst versteht es wahrscheinlich niemand allerdings ist es nachvollziehbar wie du deine Situation beschreibst.

Aber das was du da schreibst beschäftigt dich zwar aber gleichzeitig kannst du dich ja täglich damit arrangieren. Die eigentliche Frage ist doch belastet dich die Situation so sehr das du definitiv was ändern musst um nicht übermäßig zu leiden?

Denn das Leben ist doch ein Prozess und Dinge entwickeln sich meistens in die Richtung die man sich wünscht (fällt meistens nicht auf weil man in Der Zukunft wieder neue Probleme hat und nicht auf das gute der Vergangenheit zurückschaut).
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Lass Dir Zeit. Ich habe noch nie verstanden, weshalb man ueber einander herfallen muss, mit allem physischen Geschlabber, sobald eine "1" vor dem Alter steht. Ehrlich gesagt, ich glaube, so richtig zu schaetzen weiss man koerperliche Naehe sowieso erst so ab ende zwanzig. Geniesse einfach den "Anlauf" bis dahin.
 

Benutzer133463 

Verbringt hier viel Zeit
Lass Dir Zeit. Ich habe noch nie verstanden, weshalb man ueber einander herfallen muss, mit allem physischen Geschlabber, sobald eine "1" vor dem Alter steht. Ehrlich gesagt, ich glaube, so richtig zu schaetzen weiss man koerperliche Naehe sowieso erst so ab ende zwanzig. Geniesse einfach den "Anlauf" bis dahin.
Danke, da hast du recht! Naja, ich sehne mich halt schon nach Kuscheln und so :smile: Aber da muss ich halt einfach warten:smile: Am liebsten mag ich dieses Umarmen auf Partys :smile:
[doublepost=1460756829,1460756747][/doublepost]
Also wenn du es nicht verstehst versteht es wahrscheinlich niemand allerdings ist es nachvollziehbar wie du deine Situation beschreibst.

Aber das was du da schreibst beschäftigt dich zwar aber gleichzeitig kannst du dich ja täglich damit arrangieren. Die eigentliche Frage ist doch belastet dich die Situation so sehr das du definitiv was ändern musst um nicht übermäßig zu leiden?

Denn das Leben ist doch ein Prozess und Dinge entwickeln sich meistens in die Richtung die man sich wünscht (fällt meistens nicht auf weil man in Der Zukunft wieder neue Probleme hat und nicht auf das gute der Vergangenheit zurückschaut).
Stimmt, richtig schlau, das so zu sehen! :smile: Aber ich schaue manchmal zu sehr nostalgisch auf das Gute in der Vergangenheit zurück, sodass ich immer denke, alles war früher besser ^^ Also nicht immer, aber manchmal, ist jetzt schon besser geworden, aber naja :grin:
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Danke, da hast du recht! Naja, ich sehne mich halt schon nach Kuscheln und so :smile: Aber da muss ich halt einfach warten:smile: Am liebsten mag ich dieses Umarmen auf Partys :smile:
[doublepost=1460756829,1460756747][/doublepost]
Stimmt, richtig schlau, das so zu sehen! :smile: Aber ich schaue manchmal zu sehr nostalgisch auf das Gute in der Vergangenheit zurück, sodass ich immer denke, alles war früher besser ^^ Also nicht immer, aber manchmal, ist jetzt schon besser geworden, aber naja :grin:
Ist ja auch schoen. Geniesse, was kommt, und ignoriere jeglichen "Leistungsdruck."
 

Benutzer133463 

Verbringt hier viel Zeit
Ist ja auch schoen. Geniesse, was kommt, und ignoriere jeglichen "Leistungsdruck."
Das Problem ist, ich bin so selten auf Partys und die Jungs gehen ja auch gleich wieder, wenn sie mich umarmt haben, in Real Life sind sie dann wieder distanzierter...wenn ich wenigstens auf Partys kuscheln könnte, aber die, die ich will, machen das nicht so, und wenn alle anderen drum herum sind, traue ich mich auch nicht, den ersten Schritt zu machen..:frown: Das zweite Problem ist, ich vetrage überhaupt keinen Alkohol und kann deswegen auch nie was auf den Alkohol schieben...:/ Bin zwar eh schon sehr offen auf Partys, aber wäre schon cool, mal noch ein bisschen mutiger zu sein^^
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Hallo? Du bist ja noch immer nicht entspannt.
:smile:
Mach das mal. Du hast Zeit...
 

Benutzer133463 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo? Du bist ja noch immer nicht entspannt.
:smile:
Mach das mal. Du hast Zeit...
Naja eigentlich nicht, gibt nur noch einen Tag, an dem ich die Leute sehe, mit denen ich gerne was anfangen würde, danach studieren die wahrscheinlich alle:frown: und ich sehne mich schon nach bestätigung und zuneigung:frown:
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Naja eigentlich nicht, gibt nur noch einen Tag, an dem ich die Leute sehe, mit denen ich gerne was anfangen würde, danach studieren die wahrscheinlich alle:frown: und ich sehne mich schon nach bestätigung und zuneigung:frown:

Das nennt sich "short term planning." Ich meinte auf lange Sicht. Jahre... verzage nicht. Die Hektikerei lohnt sich nicht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren