Wildunfall - bin grad echt fertig!

Benutzer48753 

Verbringt hier viel Zeit
Hi Leute,

da niemand hier im realen Leben jetzt grad im Moment Zeit für mich hat, möchte ich meinen Kummer einfach hier loswerden.

War vorhin auf dem Weg zur Arbeit und hab da einen Zusammenstoß mit nem Fuchs gehabt.

Bin jetzt echt durch den Wind. Mir selber ist ja nichts passiert. Mit Polizei usw. ist auch alles geklärt. Hab mein Auto abschleppen lassen und jetzt sitz ich hier auf dem Sofa und weiß nimmer, wo mir der Kopf steht.

Irgendwie tut mir der Gedanke weh, dass jetzt wegen mir ein Tier tot ist. Ich kann doch nichtmal ne Fliege totschlagen. Und jetzt passiert sowas.

Und gleichzeitig hab ich ne Wut, weil grad irgendwie alles schief geht. Immer wenn alles schön ist, dann passiert irgendwas.

Ich könnt heulen und schreien und doch krieg ich grad keine Ton mehr raus.

Ich weiß, dass ich grad nur Unsinn zusammenschreibe, aber ich muss jetzt einfach mal alles rauslassen. Das war einfach sooo eklig, wenn man den Matsch am Auto hat. Und das Auto ist vorne ja komplett kaputt.

Und das Tier erst. Der arme Fuchs. Zum Glück hab ich ihn nicht mehr sehen müssen. Aber ich weiß nicht, wie ich mit dem Gedanken jetzt klarkommen soll. Er ist tot wegen mir.

Ich weiß gar nicht, was ich von euch jetzt erwarte. Möchte einfach nur meine Gedanken loswerden.

Danke schön.
 

Benutzer90182 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das der Fuchs tot ist, ist natürlich tragisch, aber stell dir vor dir wäre was passiert und du wärst gar in den Gegenverkehr gekommen und und und... Bei Wildunfällen kann der Fahrer des PKW eigentlich in den seltensten Fällen was dafür. Das kann jedem passieren genau so wie jeder Mensch die Windpocken kriegen kann. Aber wenigstens ist dir nichts passiert, aber mach dir keine Sorgen wegen dem Fuchs, besser so als wenn das Tier verletzt verschwunden wäre und sich quälen würde.

Ich weiß auch nicht so recht was ich dazu sagen soll, aber schieb dir nicht die Schuld dafür in die Schuhe.
 

Benutzer48753 

Verbringt hier viel Zeit
Danke für deinen Beitrag! Bin noch gar nicht auf den Gedanken gekommen, dass das Tier so wenigstens nicht mehr leiden musste. Irgendwie beruhigt mich das jetzt ein bisschen. Ist schon traurig. Aber wenigstens war er wohl sofort tot.
 

Benutzer90034 

Sorgt für Gesprächsstoff
Allein die menschliche Existenz verursacht, dass Tiere sterben. Unabhängig von der Lebensweise, die man für sich gewählt hat. Füchse sind alles andere als eine gefährdete Tierart. Und da der fuchs keine natürlichen Feinde mehr hat, ist es leider so, dass der Straßenverkehr den größten Feind darstellt. Auch musste das Tier nicht mehr leiden. Und von Schuld kann man hier nicht sprechen; es war ein Unfall. Das Ausweichen bei Tieren bis Fuchsgröße kostet zudem den Versicherungsschutz. Also Kopf hoch, die Sonne scheint:zwinker:
 

Benutzer48753 

Verbringt hier viel Zeit
So, jetzt hab ich heut alles weiter besprochen mit Versicherung und auch mein Auto in der Werkstatt besucht. Der Schaden scheint noch größer zu sein als gedacht.

Aber die sagen auch alle, dass ich mir da keinen Kopf drum machen soll. Ich hatte keine Chance irgendwas zu tun. Konnte aber trotzdem kaum schlafen. Nur maximal 3 Stunden. Aber heute Nacht bin ich dann bestimmt müde.

Momentan belastet es mich nur zusätzlich, dass ich jetzt nirgends hin kann ohne Auto. Das Wetter ist so schön. Fahrrad hab ich keins. Und ich wohn auch erst seit 2 Monaten hier und kenn niemanden.

Aber wenn alles klappt, dann krieg ich morgen den 125er-Roller von meinem Vater. Der kommt heut Abend aus dem Urlaub zurück und will dann alles mit mir besprechen. Vor allem, wie wir den Roller überhaupt hierher kriegen. Sind ja doch einige km.

Zum Glück hab ich ja den Motorradführerschein, so dass ich mit dem Ding auch fahren darf.

Arbeiten muss ich ja dann eh erst wieder in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag nächste Woche. Da hab ich im Moment das Problem schonmal nicht, wie ich zur Arbeit komme. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist es hier generel schwierig, aber in der Nacht fährt da mal gar nichts.

Irgendwie hilft das schreiben hier. Dafür find ich so ein Forum echt hilfreich.
 

Benutzer80355  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Ja. Bei mir war es auch ein Fuchs. Aber ich habe ihn nicht totgefahren.
Ich habe ihn erschossen.

Als ich 14 Jahre alt war, nahm mein Großvater mich mit auf die Jagd
und gab mir sein Gewehr und zeigte mir einen Fuchs.
"Siehst du - da hinten am Luderplatz ist ein Fuchs, es sind
ungefähr 70 Meter Entfernung, du musst das Fadenkreuz also
eine Daumenbreite unter das Herz halten."

Wo das Herz bei einem Fuchs ist, hatte er mir schon erklärt,
als ich wesentlich jünger war.

Nun - ich repetierte, zielte und drückte ab, ohne großartig
nachzudenken. Es knallte, der Fuchs zuckte zusammen
und knickte ein.

Ich selbst hatte einen blauen Fleck an der Schulter,
da ich viel zu jung war, um so ein Gewehr beherrschen zu können.

Jahrelang dachte ich mir nichts dabei, aber als ich ungefähr
18 Jahre alt war - litt ich unter der Erfahrung, Tiere erschossen
zu haben...

Du kannst nichts dafür - ich hingegen schon bzw mein Großvater :mad:
 

Benutzer90182 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich bin zwar erst seit Gestern hier angemeldet, finde es aber auch sehr interessant hier, aber ist doch gut das sich der Schaden reguliert und dein Auto wird bestimmt auch bald wieder Fit sein.
 
F

Benutzer

Gast
Willkommen im Club ... (sry)

ich hab letzten Sommer unter Vollgeschwindigkeit auf ner Landstrasse eine Reh mitgenommen. Das war auch nicht besonders lecker. Das Tier prallte über den Scheinwerfer mittig in die Motorhaube und flog dann über jene durch die Luft bis es auf der anderen Seite der Strasse im Graben landete.

Man könnte sagen ich habe Bambi getötet und ich bin ziemlich froh das es "nur" Bambi war und nicht ein größeres Tier, dann hätte ich das auf dem Schoss gehabt.

Der Wagen war natürlich völlig hinüber, bei Wildschaden kommen eigentlich nur größere Geländewagen ohne Schaden heraus. Die Front bei "normalen" PKW ist relativ weich um Personenschäden mit Fußgängern zu veringern.

Im übrigen kann mit keiner Reaktionsgeschwindigkeit der Welt bei so einem Unfall etwas tuen um ihn zu verhindern. Man kann nur das Lenkrad gerade halten, Bremse treten und hoffen das man auf der Strasse bleibt.
 

Benutzer81091 

Verbringt hier viel Zeit
Hast du in der Werkstatt nach einem Leihwagen gefragt,je nachdem wie lange die Reparatur dauert und du auf ein Auto angewiesen bist müsste das sogar von der Versicherung übernommen werden,am besten Nachfragen.

Das Tier war mit Sicherheit sofort tot und musste auch nicht leiden,dich trifft auch keine Schuld an dem Zusammenstoß.

:knuddel:
 

Benutzer48753 

Verbringt hier viel Zeit
Ja. Bei mir war es auch ein Fuchs. Aber ich habe ihn nicht totgefahren.
Ich habe ihn erschossen.

Jahrelang dachte ich mir nichts dabei, aber als ich ungefähr
18 Jahre alt war - litt ich unter der Erfahrung, Tiere erschossen
zu haben...

Du kannst nichts dafür - ich hingegen schon bzw mein Großvater :mad:

Das ist eine echt traurige Geschichte. Ich kann dich da echt gut verstehen. Finde es allerdings auch echt nicht okay, dass dein Großvater so etwas gemacht hat. Hoffe, du kommst inzwischen mit der Sache besser klar.

Der Wagen war natürlich völlig hinüber, bei Wildschaden kommen eigentlich nur größere Geländewagen ohne Schaden heraus. Die Front bei "normalen" PKW ist relativ weich um Personenschäden mit Fußgängern zu veringern.

Im übrigen kann mit keiner Reaktionsgeschwindigkeit der Welt bei so einem Unfall etwas tuen um ihn zu verhindern. Man kann nur das Lenkrad gerade halten, Bremse treten und hoffen das man auf der Strasse bleibt.

Bei mir hat es das Auto wohl auch schon allein deshalb so heftig erwischt, weil es sich hierbei um einen Smart handelt. Die komplette Front muss erneuert werden, weil alles gesplittert oder verschoben ist. Verbeult ist der Smart allerdings nicht. Hat also immer noch seine ursprüngliche Form behalten. Nur das Material ist halt total kaputt. Hatte mich ja schon immer gefragt, was eigentlich genau passiert, wenn man irgendwo damit drauffährt. Jetzt hab ich wenigstens n bissl ne Ahnung davon. Ob die Achse auch hinüber ist, muss man erst noch feststellen.

Mir ist der Fuchs ja direkt ins Auto gerannt. Der kam in einem Tempo daher...von links über die Straße direkt ins Auto. Aber so knapp vor mir, dass ich nichtmal mehr gebremst habe. Hätte nie gedacht, dass das so schnell geht. Es kam ja schon öfter mal vor, dass ein Reh, Fuchs oder sonst ein Tier auf der Straße war. Aber es kam nie so schnell.

Hast du in der Werkstatt nach einem Leihwagen gefragt,je nachdem wie lange die Reparatur dauert und du auf ein Auto angewiesen bist müsste das sogar von der Versicherung übernommen werden,am besten Nachfragen.

Das Tier war mit Sicherheit sofort tot und musste auch nicht leiden,dich trifft auch keine Schuld an dem Zusammenstoß.

:knuddel:

Ein Leihwagen ist über meine Teilkasko leider nicht abgedeckt. Ich werd jetzt einfach das Beste draus machen und hoffen, dass das Wetter schön bleibt, so dass ich dann mit dem Roller fahren kann. Ist halt schon blöd, wenn man in einem so kleinen Ort wohnt, dass man nirgends einkaufen oder so kann. Muss halt jetzt heut Abend mit meinem Freund noch nen Lebensmittelvorrat anlegen ;-)
 

Benutzer80355  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe auch einen Smart :smile2:

finde die toll - preiswert im unterhalt und ein verbrauch von 5,5 litern,
obwohl ich nicht wirklich sparsam fahre.


ich habe mir aber, bevor ich mir den geholt habe, (besser gesagt
schenken lassen habe) chrash-videos angesehen. so schlecht
schneidet ein smart nicht ab, deswegen bin ich mit meiner
knutschkugel auch total glücklich :cool1:

also, immer schön aufpassen... und auf wildwechselstrecken
schön langsam fahren!
 
F

Benutzer

Gast
Bei mir hat es das Auto wohl auch schon allein deshalb so heftig erwischt, weil es sich hierbei um einen Smart handelt.

Naja ich hatte einen Opel Vectra, also ein ziemliches Schlachtschiff. Das Reh war vorher nicht zu sehen und sprang anscheinend vom Strassenrand direkt in den Scheinwerfer. Aber mein Tier war wohl auch größer und ich vermutlich schneller unterwegs. Der Wagen war jedenfalls so nicht mehr zu retten.

Beim Smart kann das anders aussehen. Ich denke zwar nicht das ein Fuchs da die Achse in Mitleidenschaft ziehen kann, aber die Front wird ziemlich zerbröselt sein. Problematisch wird es wenn Kühler + Motor was abbekommen haben, da steigen die Reperaturkosten meist schnell über den Wert des Fahrzeuges.

Wobei die Reperaturkosten ja jetzt vermutlich in einer Fachwerkstatt ermittelt werden, und die werden Originalteile bestellen wollen. Wenn man zu einer freien Werkstatt geht und denen sagt die sollen nur soviel machen das der Wagen wieder komplett fahrfähig ist, kann das deutlich günstiger werden. (Also keine kosmetischen Reperaturen.)

Ein Leihwagen ist über meine Teilkasko leider nicht abgedeckt. Ich werd jetzt einfach das Beste draus machen und hoffen, dass das Wetter schön bleibt,

Sorry, ab Fr. wird es leider deutlich unter 18° und regenerisch ;-( . Deckt deine Teilkasko den Wildschaden ab?
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mir sind bisher Wildunfälle erspart geblieben. Einmal lief mir ein Fuchs von rechts vor's Auto, überlegte es sich aber noch rechtzeitig anders. Ansonsten hab ich meistens Rehe vor der Nase, die trotz Abblenden, Licht- und akustischer Hupe beim Verlassen der Landstraße meist eine beachtliche Seelenruhe beherrschen.

Ein einziges Tier hab ich mal erwischt. Das war ein kleinerer Vogel. Das ging so schnell, da konnte ich nicht auch nur den Hauch einer Reaktion bringen. So ist es nun einmal.

Auf dem Weg runter nach Brühl hatten wir irgendwann Ende der 80er mal einen Fasan im Kühlergrill. Nicht schön. Allerdings mach ich da mit meiner Mutter, die damals gefahren ist, immer noch Scherze - nur kann sie nicht drüber lachen...
 

Benutzer48753 

Verbringt hier viel Zeit
Naja ich hatte einen Opel Vectra, also ein ziemliches Schlachtschiff. Das Reh war vorher nicht zu sehen und sprang anscheinend vom Strassenrand direkt in den Scheinwerfer. Aber mein Tier war wohl auch größer und ich vermutlich schneller unterwegs. Der Wagen war jedenfalls so nicht mehr zu retten.

Beim Smart kann das anders aussehen. Ich denke zwar nicht das ein Fuchs da die Achse in Mitleidenschaft ziehen kann, aber die Front wird ziemlich zerbröselt sein. Problematisch wird es wenn Kühler + Motor was abbekommen haben, da steigen die Reperaturkosten meist schnell über den Wert des Fahrzeuges.

Wobei die Reperaturkosten ja jetzt vermutlich in einer Fachwerkstatt ermittelt werden, und die werden Originalteile bestellen wollen. Wenn man zu einer freien Werkstatt geht und denen sagt die sollen nur soviel machen das der Wagen wieder komplett fahrfähig ist, kann das deutlich günstiger werden. (Also keine kosmetischen Reperaturen.)



Sorry, ab Fr. wird es leider deutlich unter 18° und regenerisch ;-( . Deckt deine Teilkasko den Wildschaden ab?


Bei meinem Smart gehts ja jetzt nicht nur um kosmetische Reparaturen. Die Frontteile hat es zum Teil zerfetzt und weggerissen. Teilwese hängen sie zwar noch dran, haben aber Rissse und sind total verschoben. Das würde aber wohl mit der Zeit noch wegfliegen. Ich kann ja nicht mit einem Auto rumfahren, das vorne nichts mehr dran hat. Außerdem ist irgendwie der Reifen blockiert. Da stimmt jetzt irgendwas nicht mehr.

Der Fuchs ist scheinbar direkt auf Reifen und Kotflügel gestoßen. Und dabei hats den unteren Teil vom Koflügel abgerissen und zerfetzt und die "Stoßstange" hängt runter und dort, wo bei andern Autos die Motorhaube ist (beim Smart ist der Motor ja hinten), ist ein Riss und alles ist gelockert und verschoben. So dass es sogar noch den anderen Kotflügel erwischt hat.

Der in der Werkstatt hat den Verdacht, dass mit der Achse was nicht stimmt, weil da unten irgendwelche Teile rausgekommen sind. Weiß nicht, wo die weggebrochen sind. Kenne mich ja damit auch nicht aus.

Gut, ich muss halt die Selbstbeteiligung bezahlen, aber sonst komm ich noch gut davon. Vor allem bin ich froh, dass mir nichts passiert ist außer nem gewaltigen Schreck.
 

Benutzer90182 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wenn ich mich recht entsinne ist die Karosse des Smart's nicht wie bei herkömmlichen Autos aus Blech sondern aus Kunststoff, deswegen auch die Risse der Frontteile die Sonnenschein beschreibt.
 

Benutzer48753 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich mich recht entsinne ist die Karosse des Smart's nicht wie bei herkömmlichen Autos aus Blech sondern aus Kunststoff, deswegen auch die Risse der Frontteile die Sonnenschein beschreibt.

Ja, da hast du Recht. Beulen hab ich dafür keine im Auto.
 

Benutzer83833 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte Anfang März auch einen Wildunfall, ein Reh ist mir ins Auto gerannt, mein Auto hatte eine zerstörte Stoßstange und mir ist nichts passiert.
Das Reh war aber noch nicht tot und hat im Straßengraben gelegen und geschrien (zumindest hat es sich so angehört) und ich musste das etwa eine Stunde anhören (so lange hat es gedauert, bis der Förster kam) und dann hab ich mich grad umgedreht und da seh ich, wie der Förster das Reh erschlägt :cry:
Das war so furchtbar, mir gings auch schlechte die Tage danach.
Ist echt scheiße, aber was will man machen?
Die Tiere sind so schnell, das einzige wäre ausweichen, aber eh ich gegen nen Baum fahre und dann hin bin, dann doch eher das Tier, auch wenns echt doof ist.
 

Benutzer48753 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte Anfang März auch einen Wildunfall, ein Reh ist mir ins Auto gerannt, mein Auto hatte eine zerstörte Stoßstange und mir ist nichts passiert.
Das Reh war aber noch nicht tot und hat im Straßengraben gelegen und geschrien (zumindest hat es sich so angehört) und ich musste das etwa eine Stunde anhören (so lange hat es gedauert, bis der Förster kam) und dann hab ich mich grad umgedreht und da seh ich, wie der Förster das Reh erschlägt :cry:
Das war so furchtbar, mir gings auch schlechte die Tage danach.
Ist echt scheiße, aber was will man machen?
Die Tiere sind so schnell, das einzige wäre ausweichen, aber eh ich gegen nen Baum fahre und dann hin bin, dann doch eher das Tier, auch wenns echt doof ist.

Ach je, das ist ja richtig übel, wenn das Tier dann noch schreit vor Schmerz. Da ist es dann doch lieber gleich sofort tot.

Irgendwie tut es gut, wenn ich hier die Erfahrungsberichte von anderen lese. Da merkt man, dass es nicht nur einem selbst so geht.
 
F

Benutzer

Gast
Irgendwie tut es gut, wenn ich hier die Erfahrungsberichte von anderen lese. Da merkt man, dass es nicht nur einem selbst so geht.

Mein Bekannter hatte auch mal einen Wildunfall, ich weiss nur nicht mehr mit welchem Tier. Könnte ein kleiner Keiler gewesen sein. Sein SUV ist jedoch so stabil gewesen das kaum Schäden entstanden sind. Der hat es dann noch fertiggebracht mit dem blutverschmirrten Wagen auf das Konzert zu fahren wo er hinwollte.

Erst am nächsten Morgen hat er gesehen wie übel der Wagen eigentlich von vorne aussieht und vorallem wie lecker das riecht :wuerg: . Die ganze Front hoch bis zur Motorhaube, ein Wunder das die Polizei ihn nicht angehalten hat um sich zu erkundigen durch welche Menschenmenge er gefahren ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren