Wiedersehen mit altem "Lover" - plötzlich vermehrter seltsamer Kontakt

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Liebe PLer,

heute habe ich ein für mich ungewöhnliches "Problem", bei dem der ein oder andere mir vielleicht helfen kann. Ich bin nämlich absolut ratlos. :ratlos:

Kurze Vorgeschichte:
Ich kenne den Mann, um den es geht, seit fünfeinhalb Jahren, es war eine stets recht explosive, aber auch oberflächliche Freundschaft, da wir uns schnell angezickt haben (aber auch wieder vertragen). Im Frühjahr 2006 sind wir dann im Bett gelandet, da war Alkohol im Spiel und es ist eben passiert. Ich war eben maßlos scharf auf ihn.
Kurz darauf erfuhr ich, dass er eine Freundin hat (auch schon zum Zeitpunkt des ONS) und bin aus allen Wolken gefallen, habe ihn beschimpft und dann den Kontakt abgebrochen. Er hat noch versucht, mich zu beschwichtigen, aber ich war zu wütend.
Ob ich in ihn verliebt war? Möglich, aber sicher war ich mir nie.
In den letzten Jahren hatten wir sporadisch ICQ-Kontakt, und den ein oder anderen Spruch hat er eben gerissen, aber das war alles wenig spektakulär.

Nun war ich Ende Juli in der Heimat und wir haben uns dort einen Nachmittag getroffen. Erst sind wir essen gegangen, dann einen Kaffee trinken und anschließend noch etwas durch die Stadt gegangen. Wir haben uns irrsinnig viel unterhalten, und er schien rundum zufrieden: Job, Freundin, Leben allgemein.
Nach einigen Stunden brachte er mich zum Parkhaus und da standen wir dann noch lange, sehr lange. Und redeten. Und der Abschied fiel befremdlich aus.

Neulich schrieb er mich dann wieder an, seither schreiben wir fast täglich, meistens abends/nachts. Und scheinbar ist er sexuell frustriert/nicht ausgelastet/weiß der Geier. Er schrieb, er habe bei unserem Treffen im Parkhaus überlegt, was wohl wäre, wenn er mich auf einen Drink einladen würde - und kurz darauf beteuerte er, er liebe seine Freundin und könne sie nicht betrügen.
Mir klappte am Computer förmlich die Kinnlade herunter.
Davon war nie die Rede gewesen! :mad:

Nun kommen immer diese Anspielungen, ich weiß nicht, was das soll oder was er damit bezweckt. Ich habe ihm beim Spaziergang durch die Stadt gesagt, dass ich damals wohl nicht verliebt war, aber er mich so sehr anzog, weil er dafür gesorgt hat, dass ich ihn als "Beute" wahrnehme.
Nun haut er Sprüche heraus, dass mir die Ohren schlackern, und sobald ich mal nicht online bin, schreibt er SMS - dabei bin ich ein ziemlicher Netzmuffel geworden.

Könnt ihr mir das erklären? Soll ich das Spiel mitspielen? Er kennt meine Adresse nicht und wird kaum eines Tages vor meiner Tür stehen.

Versteht nur, wir sind ja keine wilden Teenager mehr, deshalb irritiert mich die ganze Nummer so. Und eigentlich mag ich ihn, und er mich auch. Tja. Äh, ich weiß auch nicht. :ratlos:
 

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
Möglicherweise ist es in erster Linie ein Spiel für ihn. Du bist für ihn eine nette Erinnerung aus der Vergangenheit und er fände es vielleicht sogar schön und nostalgisch, die alten Zeiten mal wieder aufleben zu lassen.

Als ihr euch nach langer Zeit wieder getroffen habt, war er natürlich unsicher was ihn genau erwartet und wie er zu dir steht und hat deshalb erst mal durchblicken lassen, dass er in seiner Beziehung mit seiner Freundin so weit glücklich ist. Dann nahm der Abend eine seltsame Wende und er hatte natürlich anschliessend Zeit über euer Treffen und dich nachzudenken.

Entweder er sieht die Sache nach dem Treffen als harmlosen Flirt, testet ein bisschen aus wie weit er bei dir gehen kann, sieht darin eine Möglichkeit mal wieder seinen Marktwert zu testen und verschafft sich damit in seiner festen Beziehung eine spielerische Abwechslung.

Oder aber es ist so, dass du ihm seit dem Treffen im Kopf herum spukst und er einem erneuten Aufleben einer Affäre nebst seiner Freundin nicht abgeneigt wäre, da er zwar einerseits glücklich mit ihr ist, er mit ihr aber sexuell nicht so ausgelastet ist wie damals mit dir. Deshalb würde so eine Affäre natürlich etwas Farbe in seinen Alltag bringen und da er es ja bereits früher mit der Treue nicht so genau nahm, kann es gut sein, dass sich seine Einstellung dazu auch heute nicht verändert hat. Da er aber miterlebt hat wie du damals reagiert hast, als du von seiner Freundin erfahren hast, setzt er die Sache taktisch mit den Sprüchen fort, da er ja befürchten muss dich wieder zu verärgern, wenn er mit der Tür ins Haus fällt und seine wahren Absichten verlautet. Er hofft, dass du Gefallen an seinem neckischen Verhalten findest und dass du dich ihm deshalb von dir aus langsam wieder annähern wirst.

Wenn du dich aber nicht nur spielerisch, sondern auch real auf ihn einlassen solltest, falls er auch nicht abgeneigt ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du lediglich seine Affäre bleibst, er dich also als Abwechslung sieht und seine Freundin für dich nicht verlassen wird.
 

Benutzer30706 

Meistens hier zu finden
Denke, Maxx hat das gut auf den Punkt gebracht. Ich würde auch vermuten, dass er Dich für immernoch attraktiv befand und nun versucht, das damalige Erlebnis zu wiederholen. Kenne das auch von meinen ehemaligen Bettgeschichten - für mich sind die meisten einfach abgehakt, aber da gibt es so einige, die nichts dagegen hätten, wenn sowas nochmal passiert. Quasi nach dem Motto: getestet, für gut befunden - gerne wieder! :zwinker:
Und dass er Dir so offen von seiner Freundin erzählt, halte ich für Taktik. Denn wenn Du Dich diesmal auf ihn einlässt, kannst Du ja dann nicht wutschnaubend während dem Stelldichein von dannen ziehen - immerhin hast Du es ja diesmal gewusst...blabla :zwinker:

Musst Du wissen, ob es Dir das wert ist und er Dich genug interessiert. Ein bisschen spannend ist er ja schon, oder? :zwinker:
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Hallöchen,
also Maxx bringt das alles ganz gut auf en Punkt, wie mir scheint, jedoch muss ich an einem Punkt noch einhaken;
[...]dass du lediglich seine Affäre bleibst, er dich also als Abwechslung sieht und seine Freundin für dich nicht verlassen wird.
Huch, nein, um Gottes Willen! Ich will ihn nicht für mich, d.h. gar seiner Freundin ausspannen!
Um daher xoxos Frage zu beantworten:
Was willst du überhaupt von ihm?
Wir sind schon länger Freunde, wir verstehen uns gut. Früher war das alles etwas komplizierter, aber man entwickelt sich ja weiter. Gegen ein bisschen Spaß hätte ich prinzipiell nichts einzuwenden, aber darüber hinaus erwarte ich nichts und will ich auch nichts.

Und dass er Dir so offen von seiner Freundin erzählt, halte ich für Taktik. Denn wenn Du Dich diesmal auf ihn einlässt, kannst Du ja dann nicht wutschnaubend während dem Stelldichein von dannen ziehen - immerhin hast Du es ja diesmal gewusst...blabla :zwinker:
Ich hatte mich etwas missverständlich ausgedrückt, um es kürzer zu fassen: de facto zusammen waren die beiden damals noch nicht, aber wohl schon verliebt/auf dem Weg dahin. Jedoch habe ich nie verstanden, wie man mit einer Person schlafen kann, wenn man in eine andere verliebt ist! :ratlos: Da sind doch die Hormone noch völlig im Rausch... Ich habe ihn damals nach dem Warum gefragt, aber er konnte mir die Frage nicht beantworten. :rolleyes:
Taktik wäre natürlich trotzdem möglich, aber ich bin mir sehr sicher, dass er seine Freundin bei aller sexueller Frustration sehr liebt.

Gestern hat er schon Andeutungen gemacht, dass er gerne mit mir ins Bett gehen würde, aber ich bezweifle, dass sein Gewissen das aushalten würde. :smile: Und ehrlich gesagt wäre es mir natürlich doch ein bisschen zu blöd, in seiner Beziehung herumzupfuschen, nur damit er mal "Druck ablassen" kann. Ich bin bereits einmal Affäre gewesen, und wirklich gut gefallen hat mir diese Rolle nicht. Dann lieber gar nicht!

Musst Du wissen, ob es Dir das wert ist und er Dich genug interessiert. Ein bisschen spannend ist er ja schon, oder? :zwinker:
Oh, keine Frage, spannend ist er ganz bestimmt! :grin: Optisch trotz der wohl blausten Augen der Welt gar nicht mein Typ, aber von einer umwerfenden Ausstrahlung. Und dreckig ist er, den muss ich mir im Bett nicht erst zurecht biegen, sondern er weiß, worauf ich stehe.

Nichtsdestotrotz gilt für mich: Finger weg, so der Herr eine Freundin hat!

Wir haben nun also letzte Nacht wieder mal geschrieben, aber ich mache mich heute und morgen einfach mal rar. Habe sowieso genug um die Ohren. :zwinker: Wenn ich nicht online bin und er wieder SMS schreibt, werde ich mich mal mit ihm unterhalten müssen und mal nüchtern über die Fakten sprechen. Ich finde es doch sehr, sehr bedenklich, dass er scheinbar verstärkt über das Fremdgehen nachdenkt. Habe ich mit ihm damals so erlebt: ich hatte nämlich noch eine Beziehung, als wir im Bett landeten, die ich daraufhin sofort beendet habe. Für mich war klar, dass da nichts mehr zu retten ist.
Ich denke, ich muss ihm klar machen, dass ihm Ähnliches blüht, wenn er sich darauf einlässt.

...und wieso muss ich als Frau jetzt eigentlich das rationale Denken übernehmen? :hmm:
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Mal ehrlich:
So ein wirkliches Problem kann ich nicht erkennen und dass sich der Mann "komisch" verhält, auch nicht.

Trotz Freundin versucht er es erneut bei dir und so lange du mit ihm in Kontakt stehst, auf gewisse Dinge eingehst, seine Anspielungen eher analysierst als verbittest - nun, so lange wird er auch nicht aufhören, eure Gespräche und die Schreiberei immer einen "sexistischen" Hintergrund zu geben und sein Glück bei dir zu versuchen.

Ich kann dir ein Lied davon singen, wie oft bei mir noch Männer hinterher wieder ankamen, über den tollsten Sex ihres Lebens schwärmten, den sie mit mir hatten und ihn jederzeit wieder gerne erleben würden...dabei waren sogar zwei dabei, die befanden sich gerade frisch in einer Beziehung.

Für mich stehst du doch auch in keinerlei Verpflichtung, diesen Mann irgendwie moralisch zu belehren oder ihn auf den Pfad des "Anstandes" zurückzubringen.
Irgendwie finde ich nämlich dein Engagement doch ziemlich ungewöhnlich - fast klingt es so, als wärst du nicht nur geschmeichelt, sondern willst auch noch seine wahren Absichten herausfinden und wärst nicht ganz abgeneigt, diese nicht nur theoretisch zu erkunden. :zwinker:
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:


you made my day :smile: Der Satz hat mir gefallen :smile:

Off-Topic:
Es heißt doch immer, Männer seien die rationalen Denker! :tongue: Und dann nehmen mir die Vögel das nicht einmal im Privatleben ab. :mad: :grin:


Mal ehrlich:
So ein wirkliches Problem kann ich nicht erkennen und dass sich der Mann "komisch" verhält, auch nicht.

Trotz Freundin versucht er es erneut bei dir und so lange du mit ihm in Kontakt stehst, auf gewisse Dinge eingehst, seine Anspielungen eher analysierst als verbittest - nun, so lange wird er auch nicht aufhören, eure Gespräche und die Schreiberei immer einen "sexistischen" Hintergrund zu geben und sein Glück bei dir zu versuchen.

Ich kann dir ein Lied davon singen, wie oft bei mir noch Männer hinterher wieder ankamen, über den tollsten Sex ihres Lebens schwärmten, den sie mit mir hatten und ihn jederzeit wieder gerne erleben würden...dabei waren sogar zwei dabei, die befanden sich gerade frisch in einer Beziehung.
Gerade die zuletzt genannten Kandidaten kenne ich auch, und das sind stets nur hohle Phrasen, die ich in aller Regel schlicht ignoriere, weil sie mich hauptsächlich langweilen. :rolleyes:
So ist er aber nicht. Er äußert sich nicht besonders zu früher, tut es halt leichtfertig ab und lobt es nicht als DIE sexuelle Erfahrung schlechthin. Zurecht, wir waren einfach ganz schön betrunken. :link:

Für mich stehst du doch auch in keinerlei Verpflichtung, diesen Mann irgendwie moralisch zu belehren oder ihn auf den Pfad des "Anstandes" zurückzubringen.
Irgendwie finde ich nämlich dein Engagement doch ziemlich ungewöhnlich - fast klingt es so, als wärst du nicht nur geschmeichelt, sondern willst auch noch seine wahren Absichten herausfinden und wärst nicht ganz abgeneigt, diese nicht nur theoretisch zu erkunden. :zwinker:
Seine Absicht kenne ich seit gestern Nacht ja leider: er will mit mir in die Kiste und müsste nun mit seinem Gewissen verhandeln, da er dafür ja (wieder?) seine Freundin betrügen würde. Da das so ohne weiteres für ihn nicht möglich ist, erwünscht er sich nun ganz aktuell verbale Ersatzbefriedigung von mir und da spiele ich nun wirklich nicht mit. :ratlos:

Meine Moral ist nicht immer die beste gewesen, aber vergebene Männer fasse ich nicht mehr an. Handfester, tatsächlicher Sex wäre ohne seine Freundin gar kein Problem, aber so ein Cybersex-Gequatsche finde ich so oder so unglaublich daneben.

Ach so, und munich, nach dem ganzen Mist, der früher mit ihm gelaufen ist, fühle ich mich momentan eher entsetzt als geschmeichelt. :wuerg: Ich meine, er ist mir damals echt auf den Schlips getreten und er glaubt, versaute Anspielungen lassen mich das alles vergessen. :rolleyes:

Andererseits haben mir ja auch die normalen Gespräche mit ihm gefehlt, wir waren doch immerhin Freunde! Nur dank seiner Freundin war er ja immer so reserviert und hat ein bisschen gewirkt, als ob sie ihm eine Gehirnwäsche verpasst hätte. Dass da viel Schein und weniger Sein mit verantwortlich war, hat mich überrascht.

Hmpf, je länger ich darüber nachdenke, desto ätzender finde ich mal wieder, dass meine Freundschaften ständig von sexueller Anziehung oder gar sexuellen Handlungen überschattet werden und man nicht einfach "nur so befreundet" sein kann. :mad:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren