Wie warne ich Frauen DAVOR?

Benutzer118267 

Sorgt für Gesprächsstoff
Im Prinzip ist PU nichts Anderes als eine Art Gruppentherapie und Coaching für Menschen mit mittelgroßer bis großer sozialer Schwäche oder/und Angst vor sozialen Kontakten.

Mit einer Mischung aus verschiedensten psychologischen Erkenntnissen liefert es eine Beschreibung sozialer Regeln/Umgangsweisen, anhand derer sich orientiert werden kann. So wird sozialer Umgang, insbesondere im Balzkontext, Schritt für Schritt trainiert und soziale Ängste durch Erfolgserlebnisse abgebaut.
Dabei fallen natürlich auch viele frauenverachtende Männer ab. Jahrelanger Misserfolg führt bei diesen dazu, dass sie Frauen aus Wut zu etwas machen, dass sie nicht sind. Indem sie diejenigen abwerten, von denen sie sich bisher abgewertet fühlten, fühlen sie sich stärker.
Eigentlich geht es bei PU aber in erster Linie um Persönlichkeitsentwicklung und damit einhergehenden größeren Erfolg bei der Damenwelt. Denn bin ich im Reinen mit mir selbst, bin ich meist auch sozial integrierter und anerkannter und lerne auch mehr Menschen = Frauen kennen. Und weiß ich dann, wie die Regeln für das Balzverhalten sind und vor allem: was ich von Frauen will, kann ich bei ihnen auch erfolgreicher sein (u.a. durch sehr klare Kommunikation darüber, auf was ich gerade abziele. Ein guter PUA sagt klar, wenn er nur Spaß möchte und es gilt die Regel "Hinterlasse sie besser, als Du sie vorgefunden hast.").

Natürlich gibt es viele schwarze Schafe, aber PU ist dennoch nichts, vor dem man Angst haben müsste.
Ein gecoachter Manager oder ein sehr beliebter Mensch wendet sehr ähnliche 'Tricks' an.
Und es nutzen auch Frauen :zwinker:



PS: Der Herr TS verfasst dieses Thread natürlich ganz uneigennützig. Indem er den armen Weibchen hilft und sie vorwarnt, gibt er den Helden und bekommt sicher gaaaanz viele romantische Zuschriften :zwinker:

Was für eine dreiste Unterstellung.
Ich will nur nicht dass Frauen danach leiden und Angst vor Mänern kriegen.

KANN MAN NICHT MEHR GUT SEIN IN DIESER WELT?
 

Benutzer98976 

Sehr bekannt hier
:grin: mein Lieber, hinter meinem PS war ein Zwinkersmiley, bekanntlich ein Zeichen für eine scherzhaft-neckische Aussage. Darauf kann man auch gerne auch zurückschießen, zB mit einem "Ja klar, um nichts Anderes ging es mir. Und Du kannst jetzt auch gleich mal aufhören, mein Postfach zuzuspammen, Du lüsternes Weibchen! " :zwinker:

Will heißen: Keine Aufregung, war nicht bös gemeint. Es hat mich nur so unheimlich gereizt, einen blöden Witz darüber zu machen, denn ähnlich wie Shiny finde ich: Wir Frauen können auch ganz gut auf uns selbst aufpassen und sind keine wehrlosen Wesen, die sich zum Sex überreden lassen. So klang es für mich aber in Deinem Post - also hab ichs auf die Schippe genommen.
 

Benutzer114398 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
"Pick Up ist aber böse, böse. Davor muß ich die lieben Frauen beschützen und warnen" ist bestimmt die aktuelle Masche dieser Leute. :tongue:
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Du kannst Dir ja ein grosses Schild malen, Dich damit vor Discotheken stellen, und auch lautstark vor dieser grossen Gefahr warnen.
 

Benutzer60591  (33)

Verbringt hier viel Zeit
So. Ich hab mir das Youtube-Video mal angesehen. Vorne weg:
Ich interessiere mich für Pickup, Körpersprache, Psychologie. Interessieren heißt aber nicht anwenden - bevor jetzt gleich eine Moralkeule kommt.

Erstmal an Romantisch (19). Warum willst du jemanden vor etwas warnen? Oh gott, der Kerl interessiert sich dafür wie Menschen funktionieren! Rede nicht mit ihm, du wirst ihn am Ende mögen. WTF. Was nimmst du dir bitte raus? Du hast kein Recht zu entscheiden, wen jemand mag. Wenn du dich durch diese "PUAs" bedroht fühlst, ist das dein Problem. Aber ich renn doch auch nicht im Club Kerlen hinterher von denen ich weiß, dass sie chronisch untreu sind. Das ist DEREN bier und jede Frau die sich auf die Kerle einlässt, das ist dann auch ihre Sache. Leben und leben lassen. Sowas ist keine Straftat und jeder muss seine Erfahrung im Leben machen. Anders siehts aus, wenn Mädels wirklich zu etwas gezwungen werden. da schreitet man ein. Aber so einfach beeinflussen kann man niemanden, auch wenn Pickup das gern vermittelt.

So, zum Video. Ich find interessant wie geschnitten wurde und wer interviewed wurde. Ein Mädel wurde "schamlos" ausgenutzt. Ach ja. Pickup ist daran schuld. Gott sei Dank gabs sowas früher noch nicht. Sehr schön der Satz "Pickuper weisen gezielt Frauen ab, weil sie wissen das sich die Frau dann doppelt für sie interessiert". Jetzt dreh ich den Spieß mal um, in was für ner kranken Gesellschaft leben wir in denen Frauen sich für Kerle interessieren die sie abweisen? Pickup ist da kein Problem, dass es funktioniert ist eher ein Problem.
oder?

Nein. Pickup funktioniert im klassischen Sinne nicht. Was funktioniert ist aber das Abweisung tatsächlich attraktiv ist. Das ist aber nicht nur zwischen Mann und Frau so, das ist in jedem Lebensbereich so. Wenn ihr versucht euch den Leuten anzubiedern, eure eigene Meinung runterschluckt und den Leuten an den Hals schmeißt, merken die das. Dann seid ihr Schleimer und fertig. Das ist nicht nur bei der Partnerwahl so, das ist in jedem Lebensbereich so. Deswegen betrachten wir Leute die uns abweisen automatisch als ehrlicher und attraktiver, als Leute die sich uns an den Hals schmeissen. Davon mal ab hats auch was mit dem eigenen Selbstwertgefühl zu - wenn man uns so behandelt, wie wir es zu verdienen glauben, gefällt uns das auch mehr. Deswegen bleiben manche Frauen, die geschlagen werden, auch bei ihren Männern. Sie glauben es zu verdienen. Frage des Selbstwertgefühls.

Davon mal ab:
Heutzutage basiert unser komplettes Verhalten darauf beliebt zu sein - da braucht man sich nur ein paar Werke Freuds anzusehen. Das ist auch nichts schlechtes. Jetzt kommt aber der Knackpunkt: Moral, Ethik, Anstand etc.

Schonmal ne Frau gesehen, die ihr heiß fandet und sie direkt angesprochen und gesagt das ihr sie heiß findet? Herzlichen Glückwunsch, sowas gibts auch bei Pickup. Aber auch im echten Leben. Meistens funktionierts aber nicht - klar funktionierts abundzu. Aber eben nicht immer. Es gibt auch kein Universalschlüssel, kein Mastercode. Die Werbung manipuliert uns doch auch schon ständig - trotzdem kaufen wir verschiedene Produkte. Was darf man machen, was sollte man nicht machen. Wann sollte ich ehrlich sein, wann sollte ichs nicht. Das ist doch völlig normal, sich solche Fragen zu stellen und manchmal auch anders zu handeln als mans gerne würde. Letzteres nennt sich Disziplin. Ne Fähigkeit die heute langsam aber sicher immer mehr verloren geht.

Also keine Panik, Pickup hat Ansätze die Persönlichkeit zu entwickeln - und Leute die an sich arbeiten sind nunmal attraktiver, als Leute die einfach nur negative Energie verbreiten. Das hat nichts mit Pickup zu tun, das hat was mit nem Hobby zu tun. Leute die begeistert Fotografieren und sich verbessern wollen, sind auch attraktiv. Wichtig ist eigentlich nur eins:

- Unabhängigkeit
- Gute Laune
- Zuversicht

Fertig. Nichts anderes vermittelt Pickup, pickup simuliert manchmal verhaltensweisen die man aufweist, wenn man all diese 3 Dinge oben hätte. Find ich jetzt aber auch nicht schlimm - weil jeder so tut, als ob er etwas hätte was er nicht hat. Angefangen bei der Socke in der Hose, beim Push-up-Bra, beim finanzierten Auto etc. etc.

So ist nunmal das Leben.


Übrigens find ich die Vorstellung von RudolfK noch immer die beste.

Danke schön fürs lesen!

Gruss
 

Benutzer12443  (40)

Meistens hier zu finden
Ein weiteres Problem sehe ich, wenn Frauen nicht mehr als Menschen wahrgenommen werden, sondern nur noch als Sexualobjekt, wenn nicht mehr ehrlich u. authentisch mit Frauen umgegangen wird, wenn Gefühle von Frauen für die eigenen Spielchen missbraucht werden.

Danke. Ich finde es nicht schlimm, ein paar psychologische Kniffe anzuwenden, damit andere Menschen dich mögen und du in Kontakt mit ihnen kommst. Schlimm wird es dann, wenn der derartig "behandelte" Mensch lediglich dein Konsumgut darstellen soll, mit dem du deine wie auch immer gearteten Bedürfnisse befriedigst, um ihn dann wegzuwerfen. Heutzutage muss man nur darauf achten, jemanden nicht körperlich zu verletzen, seelische Verletzungen werden komplett toleriert und am Ende bekommt das Opfer noch zu hören, dass es selbst Schuld ist, wenn es auf sowas reinfällt oder sich nicht wehrt. Nein, nicht alle Menschen sind in der Lage, sich gegen seelische Misshandlung selbst zu schützen. Deshalb haben sie sie noch lange nicht verdient, was aber mittlerweile eine offenbar weit verbreitete Einstellung ist.

Wenn Rücksichtslosigkeit und Gefühlskälte wieder als das betrachtet würden, was sie sind - nämlich verachtenswert - gäbe es auch kein Problem mit Ideen wie Pickup.

Ich finde es falsch, mit jemandem nur anzubandeln, um das eigene Ego zu stärken, sich sexuell zu ergötzen oder einen anders gearteten, rein egoistischen Nutzen daraus zu ziehen. Das ist einfach nicht okay. Es handelt sich um Menschen mit Gefühlen, nicht um Konsumgüter. Kommt man mit jemandem in näheren Kontakt, ergibt sich daraus automatisch eine Verantwortung für dessen Gefühle. Das ist die Normalität, die wir scheinbar immer mehr vergessen. Und das Schlimme ist, dass uns dafür niemand mehr auf die Finger klopft.
 

Benutzer60591  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Seh ich anders.

Nur weil wir uns jemanden nähern, sind wir für seine Gefühle verantwortlich? Ich habe mal ein Mädel gedatet, sie war mir sympathisch und umgekehrt. Aber es hat sich herausgestellt, dass wir eben nicht zusammen passen also hab ich ihr das gesagt. Seitdem rennt sie mir hinterher und will noch eine Chance - von vielen hab ich gehört, ich wäre ja ein Arschloch, weil ich ihr erst Hoffnungen gemacht habe, aber sie nicht erfülle.
Was sollte ich denn tun? Ne Beziehung vortäuschen?

Wir sind immer noch für unsere Gefühle selbst verantwortlich und diese Verantwortung auf unsere Mitmenschen abzuschieben ist einfach nur falsch. Wenn ich mich in jemanden verliebe, mach ich ja auch nicht die Person verantwortlich in die ich mich verliebt habe. Diese Person hat auch nicht automatisch eine Verpflichtung mir gegenüber, nur weil ich Gefühle habe. Das ist nämlich mein Ding.
Das sehe ich aber umgekehrt genauso.

Anders siehts beim Lügen aus oder beim vorspielen von Tatsachen nur um jemanden ins Bett zu kriegen. Klar ist das Falsch Klar sollte man immer offen und ehrlich miteinander umgehen. Nur das Problem ist manchmal auch zu sehen, das man selbst ehrlich war und das Mädel sagt "ja, gern nur für eine Nacht" und im nachhinein hört man allzu oft, dass das Mädel doch mehr wollte und man hätte das ja wissen müssen. Find ich nämlich genauso mies.
Bei beiden ignoriert man nämlich die Entscheidung des anderen eine Beziehung zu wollen oder eben nicht zu wissen und versucht ihn zu bevormunden bzw. "zu seinem Glück zu zwingen".

Gruss
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Nein, nicht alle Menschen sind in der Lage, sich gegen seelische Misshandlung selbst zu schützen. Deshalb haben sie sie noch lange nicht verdient, was aber mittlerweile eine offenbar weit verbreitete Einstellung ist.

Verdient haben sie es nicht, nein - und wenn ich ein derartiges "Opfer" erwische und in einer Situation die jenige bin, der das Trösten zukommt und erlaubt wird, dann bin ich auch die erste, die sagt, dass der Mann ein Arschloch war - so was sagt man dann beim Trösten halt. Selbst, wenn es de facto nur ein Mann war, der sich halt nicht gleichermaßen verliebt hat und das etwas dämlich zwar gesagt, aber mit Augen und vielen anderen Dingen (scheinbar) eine ganz andere Sprache gesprochen hat.

Aber trotzdem, auch wenn nicht alle Menschen in der Lage sind, sich selbst zu schützen - es ist dennoch ihre Aufgabe. Wer, wenn nicht man selbst, ist in der Lage dazu, sich selbst zu schützen und herauszufinden, was man braucht? Wer, wenn nicht man selbst, hat die Aufgabe, die eigenen Grenzen zu kennen und für den Schutz davon und die eigene seelische Unversehrtheit zu sorgen?
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Kommt man mit jemandem in näheren Kontakt, ergibt sich daraus automatisch eine Verantwortung für dessen Gefühle.

Wir sind immer noch für unsere Gefühle selbst verantwortlich und diese Verantwortung auf unsere Mitmenschen abzuschieben ist einfach nur falsch.

Verantwortung finde ich etwas stark, für die Gefühle anderer will und K A N N ich keine Verantwortung übernehmen.
Was ich aber sehr wohl für das Gebot der Stunde halte, ist Respekt vor den Gefühlen anderer und eine gewisse Feinfühligkeit.

Und da bin ich wieder ganz bei klärchen:
Wenn Rücksichtslosigkeit und Gefühlskälte wieder als das betrachtet würden, was sie sind - nämlich verachtenswert - gäbe es auch kein Problem mit Ideen wie Pickup.

Es handelt sich um Menschen mit Gefühlen, nicht um Konsumgüter
Bingo, voll ins Schwarze.
Hat da jemand den monde comme supermarché gelesen?
Auf jeden Fall ist das unter Anderem genau das was ich mit gesellschaftlichen Entwicklungen meine.

Ein gecoachter Manager wendet sehr ähnliche 'Tricks' an.
Danke, wieder voll in Schwarze, diesmal vermutlich ungewollt. Es ist der gleiche Schleim wie ihn NLP-Coaches für Manager und Politiker absondern, richtig, und er entspringt der selben Jaucheblase.
Nur sehe ich das halt nicht positiv sondern negativ.


Eigentlich geht es bei PU aber in erster Linie um Persönlichkeitsentwicklung
Nein.

Mit einer Mischung aus verschiedensten psychologischen Erkenntnissen
Nein.

liefert es eine Beschreibung sozialer Regeln/Umgangsweisen
Nein.
Es liefert die Regeln selbst. Es ist das gleiche wie die "35 Rules" Büchlein für viktorianische Engländerinnen und moderne zwangsneurotische Newyorkerinnen.
 
J

Benutzer

Gast
Das klingt für mich alles sehr waage ich gehe davon aus das jede Frau die abgeneigt ist dies auch nicht tun würde.
 

Benutzer60591  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Chelle, da PU ja keine Persönlichkeitsentwicklung und keine psychologische Erkenntnisse enthält, was ist es denn dann deiner meinung nach?

Wie lang hast du dich damit befasst, was hast du wirklich gelesen? und bitte bitte nicht den Youtube Link von der ersten Seite posten... ^^

Gruss.
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Chelle, da PU ja keine Persönlichkeitsentwicklung und keine psychologische Erkenntnisse enthält, was ist es denn dann deiner meinung nach?

Die übliche gequirlte Ratgeber- und Coachingkacke aus parawissenschaftlichem Biologismus, überholter Pseudopsychologie - die zu den üblich steril-bürokratischen Handlungsmustern destilliert wurde.

Da entwickelt sich nichts , und da sind keine Erkenntnisse. Es ist dasselbe wie NLP-Coaching, orgonenergetische Verhaltensseminare oder Motivationstraining mit Ratelband.
 

Benutzer60591  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Wow, das sind ja viele Fremdwörter.

Mein persönlicher Favorit: Orgonenergetische Verhaltensseminare. Das musste ich googlen. :smile:


Unterm Strich polemisierst (!) du gerade so ziemlich, bist unsachlich und lieferst keine konstruktive Kritik. Aber das mit großen Wörtern, muss man dir lassen.

Ausserdem bist du meiner Frage, ob du dich damit denn befasst hast, ausgewichen bzw. was du denn gelesen hast.


Gruss
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Unterm Strich polemisierst (!) du gerade so ziemlich, bist unsachlich und lieferst keine konstruktive Kritik. Aber das mit großen Wörtern, muss man dir lassen.

An PU gibt es nichts konstruktiv zu kritisieren. Konstruktive Kritik impliziert eine realistische Aussicht auf Verbesserung, diese ist nicht gegeben.
Ja, ich polemisiere - na und?


Ausserdem bist du meiner Frage, ob du dich damit denn befasst hast, ausgewichen bzw. was du denn gelesen hast.

Ja, ich habe mich befaßt; nein, nicht nur das Youtube Video gesehen; ja, mir unter anderem auch die zahllosen Texte der erfolgreichsten PUC Deutschlands zu Gemüte geführt... na, ich danke.
 

Benutzer60591  (33)

Verbringt hier viel Zeit
An PU gibts nichts konstruktiv zu kritisieren... mh. Konstruktive Kritik ist eigentlich Kritik mit Verbesserungsvorschlägen.

Was ist denn Pickup? Per Definition mein ich. Die Verführungskunst? Frauen durch Manipulation an sich zu binden? Sich selbst so zu entwickeln, das man Frauen ansprechen kann? Also sagst du, dieser Bereich ist ein Bereich ohne realistische Sicht auf Verbesserung? Im Klartext: Kerle, die zu feige sind Frauen anzusprechen, habens verdient und sollten bestenfalls ihre Gene für sich behalten. Liebe ist nur was für diejenigen, die nichts lernen müssen und alles schon können, richtig?

und naja - du darfst ja gern polemisieren, finds aber infantil, unnötig - aber dafür erhöht sich der Unterhaltungswert dieser Diskussion ungemein! :smile:

__
es gibt erfolgreiche PUC? Aber du meinst doch bitte nicht Maximilian Pütz?

__
Nachbrenner:
Zuerst dachte ich "PUC - Pick up Guru" - aber so im Nachhinein passt das nicht so wirklich, zwar ist die grundlegende Form eines G zwar auch ein C, aber eben nur grundlegend. Also:
WTF ist ein PUC?
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
aber dafür erhöht sich der Unterhaltungswert dieser Diskussion ungemein! :smile:
Bingo. :tongue:

Aber du meinst doch bitte nicht Maximilian Pütz?
Nein.

An PU gibts nichts konstruktiv zu kritisieren... mh. Konstruktive Kritik ist eigentlich Kritik mit Verbesserungsvorschlägen.

Das ist so, wie wenn man zu einem Baumeister sagt: "Kucken Se ma den Kuhfladen an und kritisieren sie mal konstruktiv, damit der zu nem Glas-Stahl-Wolkenkratzer wird."
Der Baumeister wird sich am Kopf kratzen, die Achseln zucken und empfehlen nochmal von vorn und ganz anders anzufangen.

Analog dazu: An PU gibt es nichts zu verbessern, weil es in mehrerer Hinsicht in die komplett falsche Richtung geht. PU hebt auf eine Grundlage aus gewissen Theoriechen, die teils der amerikanischen PBR-Pseudopsychologie und teils der "evolutionsbiologischen" Parawissenschaft entnommen sind, ab. Diese Grundlagen sind nicht stimmig, sie simulieren sowohl eine Homogenität als auch einen strikten Funktionalismus der menschlichen Psyche, der einfach nicht gegeben ist. In beide Richtungen!

Drum kann PU auch keine Persönlichkeitsentwicklung sein, es kommen Sprechapparate heraus, jaja, aber die Persönlichkeit entwickelt sich nicht weiter.

Also sagst du, dieser Bereich ist ein Bereich ohne realistische Sicht auf Verbesserung?
Genau lesen :tongue:
PU ist ohne realistische Sicht auf Verbesserung. Die ganze Soße kann ohne Aufhebens in den Müll. Was Schüchternheit, frauen ansprechen, usw. usf. angeht gibt es Myriaden von individuellen Ansätzen, die alle (nur schon kraft ihrer Individualität) passender und geeigneter sind als PU und die Menschen (v.a. die MÄNNER) nicht zu Dressuraffen degradieren.


Kerle, die zu feige sind Frauen anzusprechen, habens verdient und sollten bestenfalls ihre Gene für sich behalten.
Umgekehrt: Kerle die zu feige sind um Frauen anzusprechen haben als einzige Chance PU? olls kloar...

Liebe ist nur was für diejenigen, die nichts lernen müssen und alles schon können, richtig?
Och, kommt drauf an was man denn lernt und wie. Leuten, die durch PU was über Liebe lernen wollen oder zur Liebe finden wollen, kann ich nur mein Beileid aussprechen.


Sich selbst so zu entwickeln, das man Frauen ansprechen kann?
Dazu braucht es kein PU, bzw. ist PU da sogar in gewissem Maße kontraproduktiv.

Gut, sprichst halt mit PU Frauen an, aber es sind dann halt eben die Verhaltensmuster, die die Frau angequatscht haben und nicht du. Und dann hast Du die HB geappt und weiter? Oh, je, schwitz... na, Glück gehabt n close jetzt erstmal erstmal 2 Tage nicht melden, und dann...schnell nochmal Kapitel 15 der PUA DVD schauen...puuuuh..alles richtig gemacht !!!

Und das nennst Du entwickeln?

Pick Up Cat. Weiblicher PUA. Mönnsch kennst Du Dich schlecht mit PU aus. :tongue:
 

Benutzer60591  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Mh. Ich verstehe immernoch nicht was deine Definition von PU ist.

PU entspringt zwar Amerika und dem ganzen evolutionsbiologischen Wissenschaften (ist evolutionsbiologie?... nein, lassen wir das. Evolution gibts. Bitte gehör nicht zu DENEN.) - ABER das heißt nicht das es immernoch dort ist.

Die Problematik bie der Definition von PU ist einfach das es gar keine wirkliche Definition mehr gibt. Es gibt für alles Regeln die dafür und dagegen sprechen. Deswegen ist PU für mich mittlerweile auch einfach nur ein Weg an sich selbst zu arbeiten um Frauen anzusprechen. Es stimmt zwar, dass der Ansatz in den USA mehr auf externe Verhaltensweisen basiert - aber die Ansätze sind in Deutschland nunmal mehr auf das "inner game" ausgelegt. Dabei wird eher versucht das Selbstbewusstsein zu stärken, Hobbys zu finden und sich selbst zu verwirklichen und nicht einfach nur Verhaltensweisen auswendig zu lernen - weil das ist, das eint übrigens alle PU-Kreise, einfach nicht authentisch und führt dementsprechend auch zu keinem Erfolg.

Das ist ja der Witz - PU weiß durch die bank durch, das man authentisch und selbstbewusst sein muss um erfolgreich zu sein. Deswegen sind die Ansätze ja auch so verschieden.

Aber gerade WEIL die Ansätze so verschieden sind, PU sich permanent selbst widerspricht, KANN man PU nicht komplett verteufeln. Früher ging das schon, als es "nur" Mystery gab. Auch wenn seine "Methode" als die "natürlichste" gilt - wobei das wort natürlich und PU ist auch für mich ein Graus.
Aber mittlerweile gibt es eben deutlich mehr Gurus und jeder hat ne andere Regel, Weisheit, Faustregel, Konsequenz.

und genau deswegen sage ich das PU für mich nur ein Frauen anquatschen ist. Oder sich allgemein für Frauen zu interessieren um ihn diesem Bereich besser zu werden. Also das flirten quasi zu erlernen. Willst du jetzt die Lernmethoden kritisieren? Dann musst du konkret werden, aber nur zu sagen "mit PU lernt man nix" ist genauso als würd ich sagen "Schwimmen ist im Wasser einfach nicht effektiv.".
BRUSTschwimmen, KRAULEN, RÜCKENSCHWIMMEN etc.

Aber flirten/verführen allgemein ist Pickup. Oder sinds die Begrifflichkeiten? HSE-LD gibts auch nicht in allen Bereichen von PU, weil viele auch diese unterteilung für pseudo Parawissenschaften (ja ich wollte es so formulieren :-D) halten. HB unterteilungen gibts auch nicht immer - aber mal ehrlich, Männer haben auch schon vor Pickup gesagt "boah, die is ne 10!". Ja, Frauen ihr seid dabei Objekte. .-.
Ja, manchmal reduzieren wir euch auf brüste. Und ja verdammt, wir werden manchmal auf unsere Autos reduziert, also bitte! :grin:

Gruss.
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
PU entspringt zwar Amerika und dem ganzen evolutionsbiologischen Wissenschaften (ist evolutionsbiologie?... nein, lassen wir das. Evolution gibts. Bitte gehör nicht zu DENEN.) -
Drum meine Anführungszeichen.
Evolution gibts.
Biologie gibts.
Was die Herren und Damen PUAler und PUClerinnen draus ableiten, nämlich einen Determinismus, gibt es nicht. Das ist unwissenschaftlich. Basta.

Die Problematik bie der Definition von PU ist einfach das es gar keine wirkliche Definition mehr gibt
"PU ist die Summe der wirren Regelwerke, die von PUG propagiert werden".
Definition erfolgreich.

Aber mittlerweile gibt es eben deutlich mehr Gurus und jeder hat ne andere Regel, Weisheit, Faustregel, Konsequenz.
Wie bei der Astrologie oder dem Tantra-Chabhayandri-Yoga oder der Sektiererei oder der Geisterbeschwörung oder der Ferngeistheilung.

Trotzdem kann ich all diese Dinge verteufeln und tu' es auch. Höchst erfolgreich.

Aber flirten/verführen allgemein ist Pickup
Dieser Definition schließe ich mich unter gar keinen Umständen an, und auch der Rest der in diesem Thread thematisierten Verhaltensweisen gehört dieser doch sehr eigenwilligen Definition nicht an. Deine Definition ist, sorry to say, gewissermaßen off topic :tongue:
 

Benutzer115483 

Öfters im Forum
Um das mal vorab klarzustellen: Ich habe weder Psychologie studiert noch mich mich mit der PU-Methode bis ins Kleinste beschäftigt.

Als ich das erste mal von PU gehört habe, hab ichs gegoogelt. Bin auf ein paar Artikel gestoßen und auf ein PU-Forum. Habe dort ein wenig gelesen.

Was ich dabei rausgefunden habe ist, dass PU (zumindest bei diesen Forum-Usern) nicht dazu dienen soll (wie das hier mehrfach aufgeführt wurde), einem schüchternen Mann dabei zu helfen, die Frau, die er interessant findet und gerne näher kennenlernen würde (um mit ihr ein sexuelles Abenteuer, eine Beziehung oder was sich eben daraus dann evtl ergibt zu haben), anzusprechen, sich für für sie attrktiver/interessanter zu machen oder Flirten zu lernen.
Nein - da ging es in erster Linie darum, sein Gegenüber so zu manipulieren, dass es einem "aus der Hand frisst". Allein das war das Ziel. Und sobald man es erreicht hat, such man sich eben das nächste "Opfer".

Ich kann selbstverständlich nicht für alle PUler sprechen. Aber die in diesem Forum (hab leider den Namen vergessen), haben absolut ausgeblendet, dass es sich bei ihrem Gegenüber um einen Menschen handelt. Sie haben bei ihrer Vorgehensweise ein absolut respektloses Verhalten an den Tag gelegt und keinerlei ernsthaftes Interesse gehabt, diesen Menschen kennenzulernen, sondern einfach nur Stoff für ihren nächsten Forumbeitrag sammeln wollen. Und so ein Verhalten kann und will ich nicht gutheißen.
 

Benutzer60591  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Einigen wir uns doch einfach darauf:

Es ist absolut unmöglich und einfach nur scheisse, wenn Männer alle Frauen über den Kamm scheren und meinen es gibt eine Regel, die bei allen Frauen gleichermaßen funktioniert. Sowas ist verachtenswert. Deswegen ist es einfach nur Scheisse wenn alle über einen Kamm geschert werden und das Individuum Frau gar nicht beachtet wird. Alle Pickuper sind einfach nur noch scheisse und respektieren gar nicht, das es Individuums gibt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren