Wie warne ich Frauen DAVOR?

Benutzer118267 

Sorgt für Gesprächsstoff
Achtung Achtung! Wichtiges Thema!

Als weltoffener Mensch der ich nunmal bin lese ich gerne und gehe mit offenen Augen durch die Welt. Durch einen insgeheim interessanten Artikel bin ich, 29 und renomierter Flirtcoach, auf eine verachtenswerte Sache gestoßen.
Ich gehöre zu einer Gruppe die vorallem "Freaks" hilft sich gegenüber Frauen nett, höflich und charmant zu verhalten, die Angst vor Körben zu verlieren, dabei aber stets respektvoll und niveauvoll zu bleiben. *G* Meist kriegen wir das gut gebacken!

Aus Amerika (woher auch sonst) rollt jetzt das Unheil ins Land *G*.

Es handelt sich um "Pick Up", eine Aufreißmasche die mittels psychologischer Manipulation auf moralisch bedenklichste Art Frauen ausnutzt und ihre von der Natur her gutmütige Art aufs übelste missbraucht, oft für die fleischlichen Gelüste der "Pick Up Artists".
Die Männer sind psychologisch drauf geschult Frauentypen zu erkennen und mit Lügen und falschen Versprechungen Vertrauen aufzubauen.
Hier liegt die Gefahr, den Typen gehen zugegeben nicht die Dummchen sondern liebevolle offenherzige Frauen ins Netz.

Ich war in Foren dieser Menschen aktiv, Frauen wurden teils mit "Nutzvieh" verglichen.
"Man darf Frauen nicht ernst nehmen und muss sie behandeln wie kleine Mädchen" dazu viele Links zu Psychologiebüchern usw...

Da die Gefahr ja jetzt sogar die Wege in Frau TV gefunden hat frage ich mich was ich machen sollte wenn ich z.B.: wüsste dass jemand aus meiner Region diese Spielchen anwedet?
Wie kann man Frauen vor den PUA's warnen?

Achtung nocheinmal möchte ich auf die Gefahr hinweisen, mit psychologischen Tricks und Spielereien wird der Wille der Frau gebrochen, anbei ein Video (ganz unten) eines der Opfer.


Wie warnt man vor solchen Menschen?
Was kann ich tuen wenn ich weis jemand übt dieses verwerfliche Pick Up wahrlich aus *G*?

Zugegeben, ich als sehr beliebter Mensch hier in der Region, könnte vllt einiges dagegen tuen.
Die Frage ist: Wo ansetzen?

Ich möchte nochmal drauf hinweisen dass ich nur Männer selbstbewusster und netter mache, sozialer, und mich MIT ALLEN MITTELN von den PICK UP ARTISTS distanzieren will!

youtube.com/watch?v=Q5D85zkBlJk&feature=youtube_gdata_player
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
PU ist doch so alt wie die Menschheit selbst. Wer etwas tut, was er nicht tun will, ist selbst schuld. Ganz davon abgesehen, dass du einfach maßlos übertreibst (oder überlese ich die Ironie?).
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Davor speziell warnen lohnt sich m.E. nicht. Man sollte ihnen allgemein sagen, dass es auch Männer (und umgekehrt natürlich auch Frauen) da draußen gibt, die nicht ehrlich sind oder nicht das wollen, was sie sagen, und wenn die Sprache auf deine "Branche" kommt, dass es da auch schwarze Schafe gibt.
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Wenn du das ernst meinst, bist du in meinen Augen schlimmer als jeder Pick Up User. Am Ende glaubst du dann nämlich das Frauen dumm und schwach genug sind um auf sowas reinzufallen, und spielst dich als Retter auf.
 

Benutzer118267 

Sorgt für Gesprächsstoff
Frauen sind nicht dumm und schwach, keinesfalls, aber Pick Up Artists sollte man nicht unterschätzen!
Sie wenden Scientologyähnliche Methoden an, bzw. die von "Loverboys".
Es ist Psychologie, sie schalten die Vernunft aus, das können Sie.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Off-Topic:
Sag mal, warum steht eigentlich in deinem Profil ein Alter von 19, wenn du dich als 29jähriger ausgibst? Leicht verclickt? :grin:
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Pick-Up ist dämlich, ja.
Wer drauf reinfällt aber auch.

Ich sehe PU als Symptom gesellschaftlicher Entwicklungen, genau wie das weibliche Idiotiependant der dating-rule-Hennen.

Man kann es bedauern, daß es auf beiden Seiten solche Steinzeitler gibt, aber mit Warnungen hält man sowas nicht auf. Im Gegenteil.

Das youtube Video ist übrigens leicht lächerlich.

Es ist Psychologie, sie schalten die Vernunft aus, das können Sie.

Nö. Das ist so ein Mythos, der auch gleichzeitig die Hauptverkaufsmasche von PU bildet.
In Wirklichkeit findet da keine Gehirnwäsche statt.
 

Benutzer118267 

Sorgt für Gesprächsstoff
Off-Topic:
Sag mal, warum steht eigentlich in deinem Profil ein Alter von 19, wenn du dich als 29jähriger ausgibst? Leicht verclickt? :grin:

Harhar
Ja, das hab ich jetzt davon dass ich den guten alten Lappie gegen nen Touchscreenteil ausgetauscht habe LOL
Naja was will man machen *G* ich fühl mich wie 19 harhar
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
also das video hat mich jedenfalls echt zum lachen gebracht :grin:

genau, die frauen haben ein selbstbewusstsein bis china, und anders kommen die armen armen männer garnicht mehr an sie ran... die machen sich doch selber lächerlich mit solchen sprüchen.

dass es ab und an funktioniert ist klar, bei bestimmten frauen jedenfalls. aber auch die lernen daraus und kommen drüber weg. an manchen dingen muss man sich eben selbst die finger verbrennen, da hilft eh keine warnung.
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
genau, die frauen haben ein selbstbewusstsein bis china, und anders kommen die armen armen männer garnicht mehr an sie ran... die machen sich doch selber lächerlich mit solchen sprüchen.

Genau so lustig wie die Vaserl, die behaupten, sie wären mit Gehirnwäsche zum Sex gezwungen und emotional mißbraucht worden.

Alles Quark, das eine wie das Andere.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Genau so lustig wie die Vaserl, die behaupten, sie wären mit Gehirnwäsche zum Sex gezwungen und emotional mißbraucht worden.

Alles Quark, das eine wie das Andere.
hast du - objektiv betrachtet - durchaus recht mit denke ich.

aber es gibt solche looser, die es anders tatsächlich nicht schaffen an eine frau ranzukommen, und es gibt auch solche frauen, die ernsthaft darauf hineinfallen und hinterher ernsthaft leiden.

dass du oder ich das quatsch nennen machts halt nicht angenehmer für die betroffenen personen.


aber in dem fall... passt halt alles zusammen, vielleicht lernen sie was draus, und ne warnung bringt da eh nichts. ich versteh solche frauen und männer nicht, ich versteh nicht wie frauen sich in zu enge karottenjeans quetschen oder männer rosa tshirts tragen können... komische welt halt.
 

Benutzer98976 

Sehr bekannt hier
Im Prinzip ist PU nichts Anderes als eine Art Gruppentherapie und Coaching für Menschen mit mittelgroßer bis großer sozialer Schwäche oder/und Angst vor sozialen Kontakten.

Mit einer Mischung aus verschiedensten psychologischen Erkenntnissen liefert es eine Beschreibung sozialer Regeln/Umgangsweisen, anhand derer sich orientiert werden kann. So wird sozialer Umgang, insbesondere im Balzkontext, Schritt für Schritt trainiert und soziale Ängste durch Erfolgserlebnisse abgebaut.
Dabei fallen natürlich auch viele frauenverachtende Männer ab. Jahrelanger Misserfolg führt bei diesen dazu, dass sie Frauen aus Wut zu etwas machen, dass sie nicht sind. Indem sie diejenigen abwerten, von denen sie sich bisher abgewertet fühlten, fühlen sie sich stärker.
Eigentlich geht es bei PU aber in erster Linie um Persönlichkeitsentwicklung und damit einhergehenden größeren Erfolg bei der Damenwelt. Denn bin ich im Reinen mit mir selbst, bin ich meist auch sozial integrierter und anerkannter und lerne auch mehr Menschen = Frauen kennen. Und weiß ich dann, wie die Regeln für das Balzverhalten sind und vor allem: was ich von Frauen will, kann ich bei ihnen auch erfolgreicher sein (u.a. durch sehr klare Kommunikation darüber, auf was ich gerade abziele. Ein guter PUA sagt klar, wenn er nur Spaß möchte und es gilt die Regel "Hinterlasse sie besser, als Du sie vorgefunden hast.").

Natürlich gibt es viele schwarze Schafe, aber PU ist dennoch nichts, vor dem man Angst haben müsste.
Ein gecoachter Manager oder ein sehr beliebter Mensch wendet sehr ähnliche 'Tricks' an.
Und es nutzen auch Frauen :zwinker:



PS: Der Herr TS verfasst dieses Thread natürlich ganz uneigennützig. Indem er den armen Weibchen hilft und sie vorwarnt, gibt er den Helden und bekommt sicher gaaaanz viele romantische Zuschriften :zwinker:
 

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
Du betrachtest die ganze Angelegenheit viel zu einseitig, so wie das manche PU-Jünger ebenfalls tun. Nur genau andersherum. So wie du es darstellst teilst du Frauen in zwei Kategorien. Die Dummchen, die von sich aus alles mitmachen und sich ausleben und deshalb gegen diverse PU-Methoden immun sind.

Und Frauen, die du nicht zu den "Dummchen" zählst, die sind in deinen Augen, ganz bezeichnend für deinen Nicknamen, von Natur aus gutmütige, engelsgleiche Geschöpfe, die alle von der wahren Liebe träumen und von sich aus nicht mal im Traum auf die Idee kämen, einfach nur so zum Spass mit Männern Sex zu haben. Du stellst sie als gutgläubige, naive Wesen dar, die auf der Suche nach dem Märchenprinzen sind und deshalb in Gefahr laufen dem Charme eines geschickten PU-Gurus auf dem Leim zu gehen und hinterher heulend mit gebrochenem Herz da zu stehen.

Aber das ist doch alles quatsch. Frauen sind nicht alle so, genauso wenig wie alle Männer triebgesteuerte Wesen sind. Ebenso kann man nicht alle Pickup-Artists in eine Schublade stecken und behaupten, dass jeder von ihnen Frauen verachtet, sich zum Ziel setzt Frauen zu belügen und manipulieren, weil er sie als billiges Fickfleisch und Nutzvieh sieht. Viele Männer schliessen sich auch bloss der Community an, weil sie erhoffen dadurch ihren Selbstwert und ihren Erfolg bei Frauen zu steigern.

Die seltsamen Kürzel der PUler finde ich zwar auch befremdlich und sicherlich ist einiges davon kritisch zu betrachten. Ebenfalls ist von den pseudowisssenschaftlichen Theorien, die sie vertreten, nicht viel zu halten.

Dennoch bin ich nicht der Meinung, dass es nötig ist als edler Ritter aufzutreten und Frauen vor der bösen PU-Welt zu warnen. Zumal mir wie gesagt dein Frauenbild etwas verklärt zu sein scheint, wahrscheinlich weil du Frauen, warum auch immer, gerne so sehen oder haben möchtest.

Jeder Mensch, ob Mann oder Frau, sollte im Laufe seiner Kindheit gelernt haben bestimmte Dinge kritisch zu hinterfragen, nicht zu gutgläubig zu sein und ein Gespür dafür zu bekommen, wenn man versucht ihn hinters Licht zu führen. Als erwachsene Person sollte man dafür eigentlich ein gewisses Feingefühl entwickelt haben, auch wenn selbst ein Mensch mit einer gewissen Lebenserfahrung vor Manipulationen nicht immer gefeit ist.

Wenn es aber um die Sache mit dem Sex geht, sehe ich das trotzdem so: Selbstbewusste Frauen, die romatisch veranlagt sind und/oder ONS für sich kategorisch ausschliessen, die fallen sicherlich in den allerwenigsten Fällen auf die Masche eines PUA rein und werfen einfach ihre Vorsätze über Bord. Vor allem wenn derjenige es lediglich darauf anlegt eine heisse Nacht mit der Frau zu verbringen.

Meist sind es Frauen, die ohnehin kein Problem mit ONS haben oder diesbezüglich unsicher sind und sich dann dazu hinreissen lassen, mit einem Pickup-Artisten Sex zu haben. Auch wenn ich die PU-Community kritisch betrachte, ist letztlich jeder Mensch selbst dafür verantwortlich was er tut. Und jede erwachsene Frau, die innerlich soweit stabil ist, hat die Möglichkeit "Nein" zu sagen, wenn ihr etwas gegen den Strich geht.

Mal schwach zu werden und sich zu etwas hinreissen zu lassen, was man hinterher bereut, das kann zwar jedem mal passieren. Aber unter normalen Umständen sind solche Erfahrungen ja dann auch dazu da, um aus ihnen zu lernen.
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Auf so jemanden fällt jede halbwegs intelligente Frau genau einmal rein... Letztlich ist PU auch kein Geheimnis, auch Frauen können sich darüber informieren und dann Bescheid wissen.

Und Frauen, die häufiger drauf reinfallen, haben ganz andere Probleme. Dann sollten sie erst mal daran arbeiten. Mit ein bisschen Menschenkenntnis (die Frauen doch angeblich besitzen sollen) findet man schon raus, wer mit einem harmoniert.

Ich stell mir das immer so süß vor... Da bin ich zu Single-Zeiten vielleicht unterwegs gewesen, auf der Suche nach einem guten Fick, und habe mir überlegt, wie ich es hinkriege, dass jemand eben auch will und das ganze gelingt... Er hätte einfach nur mitgehen müssen in der Nacht, aber stattdessen postet er später ganz stolz in einem Forum, dass er meine Telefonnummer bekommen hat und nervt mich die folgenden Tage wieder und wieder mit Anrufen und SMS, wenn die Nacht längst vorbei ist und ich gar keinen Sex mehr will...

Oder wir sind in der Kiste gelandet und er glaubt ernsthaft, das lag an seinem tollen Verfahren und nicht daran, dass ich in dieser Nacht einfach Sex wollte...

Ist doch schnuckelig. Ich find es auch immer total niedlich, wenn kleine Kinder einem als erstes die Taschen auspacken, wenn man ankommt. Irgendwie niedlich.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Wer Frauen vor PU warnen möchte, hat PU meiner Ansicht nach nicht richtig begriffen. Nicht die Frauen sind zu warnen, sondern die Männer!

PU zielt nicht auf Frauen ab, sondern auf Männer! Schwache Männer, die soziale Probleme und Ängste habe, und denen religionsgleich Heilsversprechungen gemacht werden, wie sie diese losbekommen. Das ganze wird dann pseudowissenschaftlich mit einigen seltsamen fehlinterpretierten Evolutionsgewäsch notdürftig unterfüttert, was moralisch zwar fragwürdig, in sich geschlossen aber eine gewisse oberflächliche Logik aufweist, die sehr stark auf die Zielgruppe angepasst ist, die tatsächliche zwischenmenschliche Realität aber nur völlig verzerrt wiedergibt. Der Verkauf von Büchern, Workshops, etc. ist da das vordergründige Ziel und weniger die vielgelobte "Persönlichkeitsentwicklung", die beim PU auf Klischees beruht und nicht auf ehrlicher Selbstreflektion.

Wenn du da also was gegen machen willst, biete den jungen Männern Alternativen an! Erkläre ihnen Frauen bspw. nicht wie biologische Maschinen und rede ihnen keine Oneitis oder andere Komplexe ein, wenn sie einfach nur ganz normale Gefühle entwickeln. PU ist nur überlebensfähig, da es seine Nische gefunden hat. Das immer mehr junge Männer solche Probleme haben, ist nämlich das eigentliche Problem, was man angehen muss. Solange es keine sinnvolleren Alternativen zu PU gibt, muss man sich nicht wundern, dass sich diese dann an den Strohhalm klammern.
 

Benutzer108392 

Verbringt hier viel Zeit
Pickup ist eine Antwort auf eine gesellschaftliche Problemlage.
Dass so viele Männer Hilfe in Foren suchen müssen oder sogar zu so komischen Gurus rennen, ist ein Zeichen dafür, dass irgendwas zwischen Männern u. Frauen nicht mehr richtig funktioniert.

Ich habe mal gelesen, die Emanzipation u. weitere gesellschaftliche Entwicklungen hätten dazu geführt, dass sich die Männer anpassen mussten (sie sind de facto unmännlicher geworden), aber letztlich waren die Frauen damit auch nicht zufrieden, weil Frauen immer noch nach dem Steinzeitmuster bei der Partnerwahl vorgehen.

Klar, die Antwort auf solche Überlegungen ist der sog. Alpha-Mann.
Ich finde es falsch, alles auf die Evolution zu schieben u. so zu tun als wären Frauen tatsächlich noch in der Steinzeit verhaftet. Andererseits gibt es erschreckend viele Beispiele, dass genau dieses Phänomen zutrifft u. interessanterweise wird das oft auch von weiblichen "Bezihungscoaches" behauptet.

Es gibt in den Büchern u. den Foren der Pickup-Szene unglaublich viele solcher Beobachtungen, die meistens nicht auf jede Frau verallgemeinbar sind (was behauptet wird), die aber doch sehr oft zutreffen (leider !).
Es ist doch folgerichtig, dass sich Männer, die bisher Probleme hatten mit Frauen, diese Beobachtungen vergegenwärtigen, um das Phänomen Annäherung an die Frau besser zu verstehen.

Ein Problem finde ich eher die komischen Tricks u. Maschen, die als Allheilmittel angepriesen werden, meistens im mitteleuropäischen Raum aber nicht funktionieren dürften.
Ein weiteres Problem sind die vielen Trittbrettfahrer, d.h. irgendwelche Gurus, die einen "Master of Seduction" was weiss ich wo erworben haben u. jetzt so auftreten als könnten sie wissenschaftlich fundiert Verführung lehren u. den Leuten das GEld aus den Taschen ziehen.
Ein weiteres Problem sehe ich, wenn Frauen nicht mehr als Menschen wahrgenommen werden, sondern nur noch als Sexualobjekt, wenn nicht mehr ehrlich u. authentisch mit Frauen umgegangen wird, wenn Gefühle von Frauen für die eigenen Spielchen missbraucht werden. Seriöse Verführungskünstler sind sich dessen bewusst u. warnen üblicherweise davor explizit in ihren Büchern!

Somit ist nicht Pickup per se zu verdammen, sondern eher der falsche Umgang damit, sowie die gesellschaftlichen Gründe, die dazu geführt haben, das so etwas überhaupt notwendig ist (aber das würde jetzt so weit führen).
 
S

Benutzer

Gast
Ich stell mir das immer so süß vor... Da bin ich zu Single-Zeiten vielleicht unterwegs gewesen, auf der Suche nach einem guten Fick, und habe mir überlegt, wie ich es hinkriege, dass jemand eben auch will und das ganze gelingt... Er hätte einfach nur mitgehen müssen in der Nacht, aber stattdessen postet er später ganz stolz in einem Forum, dass er meine Telefonnummer bekommen hat und nervt mich die folgenden Tage wieder und wieder mit Anrufen und SMS, wenn die Nacht längst vorbei ist und ich gar keinen Sex mehr will...

Oder wir sind in der Kiste gelandet und er glaubt ernsthaft, das lag an seinem tollen Verfahren und nicht daran, dass ich in dieser Nacht einfach Sex wollte...

Ist doch schnuckelig. Ich find es auch immer total niedlich, wenn kleine Kinder einem als erstes die Taschen auspacken, wenn man ankommt. Irgendwie niedlich.

Kann das der Mann nicht genauso von dir denken? Egal ob er nun ein PU-Artist ist oder nicht? Ich Grunde geht es doch nur darum dass du Sex willst und der andere Part ebenfalls. Wenn das beides zutrifft wird man sich finden und die Nacht zusammen verbringen. Völlig egal wie es nun dazu gekommen ist oder wer manipulativer auf das andere Geschlecht eingewirkt hat. Das Grundziel "Sex zu haben" wurde bei beiden erfolgreich erfüllt.

Jede Masche hat auch irgendwo seinen Deckel. Versteh mich nicht falsch ich bin kein Freund von PU. Trotzdem finde ich es gut, das es Menschen gibt, ob sie es nun vermarkten oder nicht, und den hilflosen das Denken einplfanzen selbst Handeln zu müssen und sich nicht einfach seinem Looser-Dasein hinzugeben. Wenn PU also bei 30 potenziellen "Losern" Anwendung findet, 10 davon erste Erfahrungen sammeln aber schnell erkennen das weitere Methoden nicht ihrem Selbst entspringen, dadurch aber gestärkt neue Erfahrungen sammeln und sich weg vom heulenden Haufen Elend bewegen. Dann finde ich das man PU nicht völlig verurteilen kann.

Und seien wir doch mal ehrlich, wenn ich Bock auf eine Frau oder Frauen auf einen Kerl, dann spielt die Rolle wie er mit mir/euch in Kontakt tritt doch nun wirklich keine Rolle oder? Für mich zählen da nur Attraktivität, wenn es mir ausschließlich um Sex geht. Was diese Artists ja im Grunde auch nur verfolgen. Wer ne Beziehung mithilfe von PU sucht dem attestiere ich einfach mal das er dumm ist. Für die ersten Gehversuche finde ich es jedoch nicht völlig daneben.
 

Benutzer108392 

Verbringt hier viel Zeit
Als Ergänzung möchte ich noch anfügen, dass das als "Steinzeitverhalten" wahrgenommene Partnerwahlmuster der Frauen eher ein neueres Phänomen ist u. Frauen also nicht immer so waren.

Wenn ich zB an meine Eltern zurückdenke u. an praktisch alle Ehepaare, die sich damals kennenlernten:
Damals war Aussehen, Status, dominantes Verhalten so was von egal, man war einfach froh, wenn man jemand hatte...
Und komischerweise haben die meisten Ehen gehalten.

Vielleicht ist die als unendlich wahrgenommene Wahlfreiheit, die aber de facto gar nicht vorhanden ist (denn am Ende bleibt die Frau ja dann auch Single bzw. ledig bis Ende 30), das Problem.
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
Wer Frauen vor PU warnen möchte, hat PU meiner Ansicht nach nicht richtig begriffen. Nicht die Frauen sind zu warnen, sondern die Männer!

PU zielt nicht auf Frauen ab, sondern auf Männer! Schwache Männer, die soziale Probleme und Ängste habe, und denen religionsgleich Heilsversprechungen gemacht werden, wie sie diese losbekommen. Das ganze wird dann pseudowissenschaftlich mit einigen seltsamen fehlinterpretierten Evolutionsgewäsch notdürftig unterfüttert, was moralisch zwar fragwürdig, in sich geschlossen aber eine gewisse oberflächliche Logik aufweist, die sehr stark auf die Zielgruppe angepasst ist, die tatsächliche zwischenmenschliche Realität aber nur völlig verzerrt wiedergibt. Der Verkauf von Büchern, Workshops, etc. ist da das vordergründige Ziel und weniger die vielgelobte "Persönlichkeitsentwicklung", die beim PU auf Klischees beruht und nicht auf ehrlicher Selbstreflektion.

Wenn du da also was gegen machen willst, biete den jungen Männern Alternativen an! Erkläre ihnen Frauen bspw. nicht wie biologische Maschinen und rede ihnen keine Oneitis oder andere Komplexe ein, wenn sie einfach nur ganz normale Gefühle entwickeln. PU ist nur überlebensfähig, da es seine Nische gefunden hat. Das immer mehr junge Männer solche Probleme haben, ist nämlich das eigentliche Problem, was man angehen muss. Solange es keine sinnvolleren Alternativen zu PU gibt, muss man sich nicht wundern, dass sich diese dann an den Strohhalm klammern.

guter post. es gibt sicherlich viele dinge die man an PU kritisieren kann, aber diesen jungs bietet halt auch keiner eine alternative. der tipp "sei einfach locker und du selbst" ist zwar gut gemeint, aber in der praxis ungefähr so hilfreich wie jemandem zu sagen "renn die hundert meter doch einfach schneller".

da ist sicherlich auch viel rattenfängerei dabei, aber irgendwas müssen diese jungs ja versuchen.

Ich bin übrigens nicht der meinung, dass emanzipation und fehlende männliche vorbilder das größte problem sind (spielt sicher auch eine rolle, aber nicht unbedingt die entscheidende), sondern vor allem die zunehmende vereinsamung durch verlagerung des lebens in die wohnung und in computer und soziale netzwerke, chats etc.

kommunikation wird wie alles durch übung geschult (was ja ein guter punkt bei PU ist auch wenn was da geübt wird vllt. manchmal zweifelhaft ist) und wer drinnen hockt und chattet oder zockt trainiert dabei nicht seine kommunikationsfähigkeit.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren