wie vorsorgen?

Benutzer67079 

Verbringt hier viel Zeit
Hey

also ich hab hier schonmal gepostet vor ca 3 monaten, das ich andauernde probleme mit einem scheidenpilz hatte, welcher immer oberflächlich beseitigt wurde (nach einer terapie) und aber so hartnäckig war, das er immer wieder kam.

vor einem monat hatte ich nun den letzten ausbruch. es war ziemlich schmerzhaft in den ersten 3 std. ich konnte kaum laufen. da ich das problem ja schon kenne, hab ich mich gleich selbst mit salbe terapiert und mal wieder einen arzt termin vereinbart.

da ich erst 3 tage danach einen termin bekam, habe ich mit zäpfchen und salbe bis dahin weiterterapiert (beschwerden waren schon am 2. tag kaum noch da) und der arzt hat mir dann gesagt das so ein pilz sehr terapiewiederspänstig sein kann und oft hartnäckig ist, bis er echt mal 100%ig verschwunden ist.

nun hat er mir eine starke pilzzerstörende tablette noch gegeben und weitere etwas weniger starke tabletten (falls er nochmal kommen sollte). er meinte mit diesen könnte ich es nun echt in den griff bekommen. ich solle die geduld nicht verlieren.

jedoch hab ich nun echt schon angst vor sex :cry: momentan hab ich meine tage und auch davor hatte ich mit meinerm freund nur 2x kurz sex (an verschiedenen tagen) da ich mich einfach nciht mehr traue, zu oft hintereinander...denn meist wenn wir oft hatten, kam der pilz am tag danach wieder auf

(er wurde utnersucht, liegt nicht an ihm)

nun weiss ich echt nicht ob ich auf die eingenommenen tabletten vertrauen kann..ich fühl mich psychisch echt schon mitgenommen und möcht es ihm auch nicht nochmal sagen, wenn so etwas wieder passiert. er ist zwar immer sehr süss und sagt er versteht das das wir dann wieder 7 tage nicht miteinander schlafen können, und er tröstet mich auch immer total lieb, jedoch weiss ich das das dauerhaft die beziehung einfach belasten würde wenn das so weitergeht

war echt die letzten 5 monate fast 1x im monat ein pilz .

ich liebe geschlechtsverkehr normalerweise nur merk ich das icih unterbewusst jetzt jedesmal wenn es nur annähernd zum akt kommt, angst habe, das dadurch wieder etwas entsteht...trotz heftiger antipilzpräparate.

hat jemand ähnliche erfahrungen?? kann man irgendwie vorsorgen?
der arzt meinte, ich soll geduldig sein und mit den tabletten müsste es an und für sich getan sein...aber ich bin einfach schon traumatisiert von der ganzen sache :frown:

ich muss dazu sagen ich hab noch dazu eine leichte allergie auf kondome..daher falln die schon mal flach (der arzt hat aber bei der untersuchung gemeint das die allergie nichts mit dem pilz zu tun hat) das sind 2 verschiedene paar schuhe .
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Heftige Antipilzmittel dürften deiner Scheidenflora ziemlich schaden und wenn die nicht intakt ist, dann haben Pilze leichtes Spiel.
Also kümmere dich nicht nur darum, die Pilzsporen zu killen, sondern kümmere dich auch um die Regeneration deiner Scheidenflora. Solange würde ich auch wirklich erstmal keinen Sex haben.

Und dein Partner muss natürlich auch cremen, sonst steckt er dich u.U. immer wieder an!

Ansonsten achte auf die Unterwäsche, die du trägst. Wasch sie heiß genug, hantiere im Intimbereich nicht so stark mit Seife oder Duschgel etc.

Ach ja und am Rande, ein Gynäkologe, der mir bei starken Beschwerden und Schmerzen erst 3 Tage später einen Termin gibt, der kann nicht kompetent sein!
 

Benutzer67079 

Verbringt hier viel Zeit
das waren spezielle tabletten gegen scheidenpilz. es stand zumindest im beipackzettel das sie die flora nicht beschädigen sondern rein den pilz angreifen.

die scheidenflora hab ich immer und immer wieder aufgebaut mit zäpfchen , tabletten, hab sogar einen eigenen duschschaum der der scheidenflora nichts tut und milchsäurebakterien enthält. ich hab schon alles über pilz und beseitigung gelesen was nur möglich ist.

auch das mit der wäsche mach ich, ich verwende beim duschen auch nur diesen schaum um und an der vagina.
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
WAs genau verträgst du denn an Kondomen nicht? Vermutlich das Latex?

Dann würde ich an eurer Stelle einfach mal 4 Wochen lang Sex mit latexfreien Kondomen haben. Einfach um zu sehen, inwiefern das Sperma schuld ist an deinen Beschwerden.

Oder ihr probiert alternativ, dass dein Freund eben außerhalb deiner Vagina ejakuliert. Das ist ja auch möglich.
 

Benutzer67079 

Verbringt hier viel Zeit
das mit den latexfreien kondomen wäre eine idee , hab ich mir auch schon überlegt. jedoch hoffe ich ja immer noch inständig das das ganze nun vl doch ein ende hat.

meinst du das ich eine art spermaallergie habe? bzw das das sperma den pilz erregt?? OMG, dachte immer das das eher durch die reibung passiert oder so. weil ich das auch nur kriege wenn wir häufiger sex haben. (ist mir bisher aufgefallen)

danke für dein interesse an meinem problem und die vielen vorschläge :smile:
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Sperma beeinflusst das Scheidenmilieu.
Und es gibt Frauen, die sind für Pilze anfälliger als andere.
Bei häufigerem Sex ist auch die Spermamenge mehr, deswegen kann da durchaus ein Zusammenhang bestehen.

Also probiert mal, 4 Wochen lang Sperma aus deiner Scheide raus zu lassen und dann siehst du ja, inwiefern sich was verändert.
 

Benutzer67079 

Verbringt hier viel Zeit
ok ich werde das mit den latexfreien kondomen versuchen.

danke nochmal :smile:

ansonsten hilft es aber nicht wenn man mit canestencreme einfach vorsorgt oder generell immer ein leichtes antipilzpräparat im sinne von tabletten oder so zu sich nimmt oder?

icih hab einfach angst das das nochmal passiert...vl steiger ich mich aber auch zu sehr hinein und reg es auch damit immer wieder an
 

Benutzer67079 

Verbringt hier viel Zeit
wasss????

Nein, damit züchtest du dir nur resistente Pilze heran, die du dann kaum noch loswirst.

OMG jetzt krieg ich ja noch mehr panik..anstatt das endlich loszuwerden wil ich mir das nicht noch chronisch aneignen .
mein arzt sagte, ich kann ruhig länger mit canestene creme behandeln, auf keinen fall gleich aufhörn wenn die symtome zurückgehn

also wenn ich das richtig verstehe, gibt es eigentlich keine möglichkeit mit welcher man hantieren kann und danach fix sagen kann - ich bin ihn mit sicherheit los?? 8o
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wenn ich jeden Morgen eine Paracetamol nehme als Vorbeugung gegen Kopfschmerzen, dann wirkt die auch irgendwann nicht mehr.

Klar ist es okay, die Canestensalbe etwas länger anzuwenden. Das solltest du sogar machen, weil die Pilzsporen eben nicht automatisch alle abgetötet sind, sobald die Symptome weg sind. Aber nicht bis ans Ende aller Tage schmieren!

Vorbeugend solltest du dich einfach mal drum kümmern, dein Leben und deinen Körper ins Gleichgewicht zu bringen. Du weißt ja selbst, dass deine Psyche die Infektionen mitbegünstigt und dagegen hilft leider kein Medikament.
Du hast Sex mit der inneren Angst "Oh Gott, morgen hab ich sicher wieder einen Pilz". Und das kann natürlich nicht gut sein und da würde mir der Sex auch gar keinen Spaß mehr machen. :ratlos:

bring dein Leben ins Gleichgewicht, mach Sport, ernähr dich ausgewogen, geh raus an die frische Luft und genieß einfach mal was. :smile:
 

Benutzer67079 

Verbringt hier viel Zeit
ja ich versteh das schon, der pilz kann also quasi auch resistent werden, das wusste ich allerdings nicht. was so ein blöder pilz alles kann..reicht ja schon das er hartnäckig ist.

ja da hast du bestimmt recht. ich muss einfach drauf achten das ich nicht mehr zu oft daran denke und es mir vor allem nicht einrede.

sport mach ich sogar sehr viel. ich bin früher regelmäßig marathon gelaufen, jetzt laufe ich nur noch aus spaß , geh 1x die woche zum yoga und mind 3x die woche wird fitness gemacht. daran kanns also nicht liegen. auch auf die ernährung achte ich eigentlich brav. eine kleine naschkatze bin ich allerdings. ich lieeebe schokolade- hab nämich auch schon mal gelesen das pilze auf zucker fliegen..
momentan nasche ich allerdings sehr wenig :smile:
 

Benutzer95090 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Mum hat auch ständig einen Pilz, sie lässt sich nun dagegen Spritzen und seitdem keinen Pilz mehr...
 

Benutzer67079 

Verbringt hier viel Zeit
wie lässt sie sich spritzen ? ich hab bei meinem arzt mal nachgefragt und der sagte , dass das bei uns noch nicht so durchgedrungen ist (österreich). er hat gemeint die chancen auf absolute pilzresistenz durch die spritze stehn 50% - 50% .
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Google mal nach Gynatren. So heißt der Impfstoff.
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
und der arzt hat mir dann gesagt das so ein pilz sehr terapiewiederspänstig sein kann und oft hartnäckig ist, bis er echt mal 100%ig verschwunden ist. nun hat er mir eine starke pilzzerstörende tablette noch gegeben und weitere etwas weniger starke tabletten (falls er nochmal kommen sollte). er meinte mit diesen könnte ich es nun echt in den griff bekommen.

Nun vertraue doch auch mal Deinem Arzt.

Wenn man mit normalen Pilzbehandlungen nicht weiter kommt, muss eben härteres ran.

Ich kenne ein ähnliches Problem von unserem Junior - der über zwei Jahre üblen Fußpilz und Nagelpilz hatte (Gott sei Dank kein ansteckender Pilz) - auch an den Beinen und Armen waren merkwürdige Hautveränderungen- wir hielten es für jugendliche Neurodermitis. Die Therapie mit normalen Behandlungsmethoden hat gar nicht oder immer nur kurzfristig geholfen - doch die Nägel wurden immer schlimmer und dunkler und hässlicher - da tat sich nichts positives.

Ich habe dann mit ihm einen anderen Hautarzt aufgesucht, der mir erklärte, dass der Pilz "zu tief" im Körper sitzt und quasi immer "nachrückt", weil die herkömmliche Behandlung einfach nicht ausreichend die Pilzsporen abtötet. Dieser Pilz - der kein typischer Nagelpilz sei - könne auch mit der Zeit auch andere Körperteile befallen - auch den Intimbereich. Natürlich wurde eine Hautprobe genommen, um die Art des Pilzes zu bestimmen - das ist natürlich das allerwichtigste!

Junior hat dann über mehrere Monate recht starke Tabletten bekommen (dir er ohne Nebenwirkungen vertragen hat) und siehe da, es wurde Monat um Monat besser. Die Hautveränderungen verschwanden zuerst und jetzt wachsen die Nägel auch wieder gesund und schön nach.

Laut Hautarzt dauert eine solche Behandlung 6-9 Monate und muss durchgehend laufen - sonst nützt sie gar nichts.
 

Benutzer67079 

Verbringt hier viel Zeit
@ trouserbond:

freut mich sehr für dich das dein kleiner den pilz endlich losgeworden ist.

ich vertraue meinem arzt auch soweit, und er ist immer sehr bemüht und ein sehr netter arzt. jedoch ist einfach die angst schon recht tief das es wiederkommen könnte.
mein freund und ich hatten samstag 1x und gestern auch einmal geschlechtsverkehr (allerdings mit kondom - obwohl ich kondome generell nicht mag *nicht nur wegen der allergie - haben latexfreie gekauft)
allerdings müsste der pilz (laut arzt) schon durch die pilztablettenterapie weg sein.

wie du beschreibst war die terapie deines sohnes 6-9 monate recht heftig. meinst du damit das ich mit meinem arzt rücksprache halten soll ob bei mir noch eine weitere terapie notwendig ist?

ich trau mich aber noch nicht ohne kondom momentan..einfach aus angst das es wieder kommen könnte.

beschwerdefrei bin ich schon seit 2 wochen. ich hab zuerst eine recht starke tablette bekommen und danach noch 6 tabletten mit nicht ganz so intensiver dosis.
weiters hab ich noch mit canesten salbe bis vorgestern gecremt.

seit vorgestern bin ich terapiefrei. ich hoffe wirklich sehr sehr sehr das es vorbei ist.

das war die erste tablettenterapie. bisher hatte ich immer nur mit salbe und zäpfchen terapiert.

keine symptome oder beschwerdem nach dem sex..haltet mir die daumen das es so bleibt
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Dass dein Arzt bemüht ist, ist das eine.
Aber mir würde es zu denken geben, wenn ich mit Schmerzen und starken Beschwerden anrufe und nach einem Termin frage und ich bekomme erst 3 Tage später einen. Das wäre für mich ein Grund, den Arzt zu wechseln.
 

Benutzer67079 

Verbringt hier viel Zeit
ja das lag leider an der doofen sekretärin..die war am telefon schon etwas genervt weil sie offenbar alleine dienst hatte und ununterbrochen das telefon geläutet hat - sie hat mich dann quasi für freitag "zwischengeschoben" da ohnehin alles voll gewesen wäre...hab mich da eh geärgert allerdings konnt ich mir ja schmerztechnisch selber helfen...trotzdem..die sekretärin ist nicht sonderlich kompetent - der arzt hingegen ist gut angesehn
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
Mir scheint es etwas untergegangen zu sein aber krava (?) schrieb ja, dass auch dein Freund die Salbe benutzen muss.
Auch wenn man bei ihm nichts sieht, kann er die Pilzsporen haben und gibt sie dir immer wieder zurück. Das nennt man Ping-Pong-Effekt. Also mal eine Weile konsequent schmieren und am besten mal auf Sex verzichten solange wie er auch cremt. Dann wird auch deine Scheidenflora durch die Reibung nicht so angegriffen und hat eine Chance sich zu regenerieren.

Weiter wichtig: die Hygiene. Benutze keine Seifen oder Duschgels an der Scheide sondern nur Intimwaschlotion die auf den pH-Wert der Scheide abgestimmt ist oder eben einfach nur klar Wasser.

Wie ernährst du dich?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren