Wie umgehen mit der Situation? Er ist noch nicht bereit für Beziehung

Benutzer183177 (23)

Ist noch neu hier
Zur Vorgeschichte:

Wir kennen uns seit 4Monaten. Wir trafen uns 2x die Woche und er kennt meine Kolleginnen. Geschrieben haben wir jeden Tag. Von beiden Seiten lief alles immer tiptop und wir haben beide die Zeit miteinander genossen und geschätzt. Nach 3Monaten habe ich ihn gefragt, ob er mein Freund ist. Dies hat er auch bejaht, jedoch hat er mir nach nur 1.5 Wochen gebeichtet, dass er noch nicht bereit ist für eine Beziehung. Wir trafen und schreiben uns wie gewohnt weiter. Er schreibt mir immer von sich aus und auch die Verabredungen schlägt er vor. Er hat mir mal gesagt, wenn ich jemanden anderen kennenlernen würde, könnte er dies nicht ändern. Jedoch kann ich mich nicht mit gutem Gewissen mit jemandem anderen Treffen. 1. Ich will ja Ihn 2. Schreibt er mir ja dauernd. Ich weiss, dass er sich erst vor ca. 7Monaten von seiner 3j. Beziehung getrennt hat. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass er einfach noch mit niemandem darüber sprechen konnte und so das Thema Ex für Ihn noch nicht abgeschlossen ist.

Für mich wäre es OK so weiterzufahren, solange man keine anderen daneben datet.
Würdet Ihr mit ihm darüber sprechen und wie Regeln aufstellen oder schlage ich Ihn damit komplett in die Flucht?
Wie würdet Ihr reagieren? Was würdet Ihr denken?
Kann man Ihm irgendwie helfen?
 

Benutzer182523  (31)

Klickt sich gerne rein
Für mich wäre es OK so weiterzufahren, solange man keine anderen daneben datet.
Und das Risiko in Kauf nehmen das er sich nach Ewigkeiten für jemand anderen entscheidet? Während du vielleicht DEN Mann deines Lebens sausen lässt?
Ich würde den Kontakt auf Eis legen und im ans Herz legen das er sich melden kann wenn er weiß was er möchte.
Bis dahin würde ich nicht wir der Ersatzbank sitzen wollen...
 

Benutzer176127 

Sorgt für Gesprächsstoff
Kann man Ihm irgendwie helfen?
Nein, leider. Da kann er nur selber raus.
Er hat wohl schlechte Erfahrungen gemacht.
Wenn er nach 4 Monaten noch keine Beziehung will, will er auch später keine mehr.
Lässt du drauf ein, ist halt irgendwann einfach Schluss.
Lässt du dich nicht drauf ein, ist auch Schluss, aber du kannst einen anderen kennenlernen, der dich respektiert wie du bist.
Ich kenne dich nicht, bin aber überzeugt, dass du den Respekt Verdienst.
 

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
Da möchte ich dringend mal eine ganz andere Sicht einwerfen- für mich wäre es selbst unter optimalen Voraussetzungen nach 3-4 Monaten nicht möglich und auch nicht gewollt, eine Beziehung als fest zu definieren.

Und entgegen dem, was S Skipper Nikolaus meint, will ich durchaus später gegebenenfalls eine Beziehung. Meine aktuelle besteht immerhin seit mehr als einem Jahrzehnt. :zwinker:

Was das dann mit mangelndem Respekt zu tun haben soll, erschließt sich mir auch nicht.
Magst Du das mal ausführen S Skipper Nikolaus ?
Respektlos fände ich es, wenn man den anderen belügt und entweder vorgaukelt, dass man eine Beziehung hätte oder dass sicher bald eine daraus werden würde wenn man weiß, dass das nicht stimmt.
Ersteres tut er nicht und zweiteres können wir nicht wissen.

Wie es sich jetzt bei Deinem Kandidaten verhält, wissen wir nicht Niggu98 Niggu98 .
Kann sein, dass er noch an der letzten Beziehung knabbert. Kann sein, dass er länger braucht.
Kann sein, dass er Dich hinhält und gar nicht beabsichtigt eine Beziehung mit Dir einzugehen.

Das kannst Du nur bei ihm herausfinden, die Frage ist doch eher, ob Du das willst und kannst?
Vielleicht passt es auch einfach nicht, wenn mindestens das Tempo, vielleicht aber auch die Einstellung zu Verbindlichkeit so unterschiedlich ist?

Zuerst würde ich für mich klären, was ich will und brauche, um überhaupt weiterzumachen.
Und dann im Gespräch mit ihm klären, ob und wie er da mitgehen kann oder will.
 

Benutzer183177 (23)

Ist noch neu hier
Danke für deine Sicht Armorika Armorika . Ich habe absolut kein Problem es langsam angehen zu lassen. Aber dann muss ich auch wissen, dass er ernstes Interesse hat und ich nicht nur ein Mittelding bin. Vorallem möchte ich halt auch wissen, wo die Angst ist. Da wir uns ja eh wie ein Päärchen verhalten, meiner Meinung nach.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer177271 

Öfters im Forum
Also das Kennenlernen zwischen meinem Freund und mir lief über ein Jahr. Er hätte zwar früher schon gern eine Beziehung gehabt aber ich konnte mich zu dem Zeitpunkt noch nicht auf ihn einlassen und habe ihn „abblitzen“ lassen. Unser Zusammenkommen und nun 2,5 Jahre her.
Allerdings würde ich an deiner Stelle auch nicht ewig warten sondern mich auch für andere Gelegenheiten öffnen. Man kann im Endeffekt nicht wissen, wie er sich entscheidet.
 

Benutzer171320 

Verbringt hier viel Zeit
Was spricht dagegen, es einfach mal so laufen zu lassen?
Wie gross ist in der aktuellen C19 Zeit die Chance, dass Du jemand anderen kennenlernst? Oder er?

Warum ist es wichtig, dass fest zu formulieren?

Warum willst Du daneben nicht noch andere treffen?
Wie stark sind Deine Gefühle?
 

Benutzer183177 (23)

Ist noch neu hier
Da ich für einmal bereit bin für eine ernsthafte Beziehung und mich in Ihn verguckt habe
 
G

Benutzer

Gast
Ich würde da mit ihm mal drüber sprechen. Ihr scheint ja schon recht viel Zeit in diesem Zwischenzustand zu verbringen und irgendwann sollte das doch enden oder? Vielleicht erzählt er dir dann ja auch warum.
 

Benutzer135188 

Meistens hier zu finden
Kann man Ihm irgendwie helfen?
Das sicherlich nicht, nein. Aber ihr könnt, wenn du für dich entschieden hast, wie du das Ganze weiterlaufen lassen willst, kommunizieren. Klingt für mich erstmal so, als hätte er da dennoch tiefergehendes Interesse und ist einfach noch nicht bereit.

Wie würdet Ihr reagieren?
Ich würde mir wahrscheinlich ein Datum setzen, wo ich mir die Lage nochmal anschaue. Verhält er sich weiterhin verbindlich? Sind die Treffen regelmäßig? Wie sind die Treffen? Wenn alles weiterhin gut läuft, würde ich ihn dann wahrscheinlich nochmal darauf ansprechen, wie er das Ganze zwischen euch sieht.

Respektlos fände ich es, wenn man den anderen belügt und entweder vorgaukelt, dass man eine Beziehung hätte oder dass sicher bald eine daraus werden würde wenn man weiß, dass das nicht stimmt.
Off-Topic:
Leider so erlebt. Da wurde von Heirat, Kindern und Auswandern gesprochen und einen Monat später war sie weg. Niggu98 Niggu98 Ich hoffe, dass du nicht an so jemanden geraten bist.
 

Benutzer181219 

Klickt sich gerne rein
Vier Monate sind wenig. Da findet man sich toll, aber ob es mehr wird als Freundin-Status weiß man nicht.

Vielleicht will er auch noch etwas Freiheit bevor es ernst wird.
 

Benutzer177171  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey das erinnert mich an mich selbst vor ca 4 Monaten darum möchte ich dir hier meine Ansicht mitteilen. Vielleicht hilft es dir weiter :smile:

Ich hab meinen jetzigen Freund im Oktober vorigen Jahres kennengelernt. Auch er war seit März vorigen Jahres von seiner 5 Jährigen Beziehung noch recht fisch getrennt - allerdings hat er es beendet und ist definitiv nicht mehr an der Ex gehangen.

Bei mir war es ganz gleich wie bei dir...es gab ganz viel Initiative von ihm, wir haben viel geschrieben und uns auch 2-3x die Woche getroffen.. gleich wie du hab ich recht früh gefragt was das nun zwischen uns ist...ich hab das jedoch einmal viel zu früh (schon nach knapp 1 Monat daten) und dann nochmal nach ca 3 Monaten daten gemacht... er war nach 1 Monat noch garnicht bereit und auch nach 3 Monaten hat er mich liebevoll und sehr ins Detail erklärend , quasi vertagt..er hat mich nicht zurückgewiesen, aber eben auch gesagt dass er sich wirklcih sicher sein will bevor er was Festes eingehen möchte, da er mich wirklich kennenlernen möchte und hofft , dass seine nächste Beziehung dann auch fürs Alt-werden hält (natürlich hat man keinen Brief aber zumindest die Absicht dahinter)

Um herauszufinden ob ich tatsächlich seine Traumfrau bin, reicht es nicht aus das er mich zwar bildhübsch und anziehend und als netten Menschen sieht, sondern es braucht auch etwas Erfahrung im Miteinander..und das braucht nunmal Zeit.

Ich hab ihm diese Zeit gegeben..hab mich für einige Tage sogar zurückgezogen..ihm auch gesagt, dass ich es total verstehe, es toll finde , dass er so ehrlich ist aber das es vl klug wäre wenn wir uns ein paar Tage nicht hören und sehen und mal in uns gehen um unsere Gedanken zu sortieren. Das ich allerding schon bereit bin und zumindest nach diesen Tagen (ich glaube es waren 5 Tage ohne Kontakt) solle er mir seine Gedanken schildern und eine Richtung weisen...denn er sollte nach 3 Monaten zumindest soweit wissen ob er sich mehr vorstellen kann. Gesagt getan

er hat mich in diesen 5 Tagen extrem vermisst. Ich hab mich nach 5 Tagen wieder gemeldet (war so vereinbart das ich mich zuerst melde) und er wollte sich direkt treffen...wir haben uns dann ausgesprochen..er hat mir dann eröffnet, dass ich ihm schon wahnsinnig viel bedeute, ich ihm sehr gefehlt habe und dass er sich eine Beziehung mit mir durchaus vorstellen kann...er wollte nur einfach nichts übereilen...ich bin daraufhin auch auf ihn zugegangen und habe ihm gesagt dass ich bereit bin unter diesen Umständen es weiter laufen zu lassen...mich aber nicht mehr allzulange hinhalten lassen will...damit war er dann vollends zufrieden.

Wir haben dann am Valentinstag unser offizielles Zusammensein besprochen und sind seither ein Paar und sehr glücklich...er spricht mitlerweile davon mich als Frau fürs Leben zu sehen und dass er sich vorstellen könnte in den nächsten Jahren mit mir gemeinsam Haus zu bauen und Kinder zu bekommen...natürlich sagt er das alles in Zukunftsform...aber es hat sich ideal entwickelt und ich muss sagen ich war früher auch immer sehr schnell mit dem Eingehen von Beziehungen...aber gut zu überlegen und sich dann wirklich sicher zu sein, heißt zwar mehr Geduld aufzubringen, dafür kommt es dann gleich richtig gut :smile:

ich an deiner Stelle würde ihm auf jdenen Fall noch Zeit geben, allerdings durchaus kommunizieren dass du dich selbst wertschätzt und es dir wichtig ist nicht an der langen Leine gehalten zu werden.

Ich drück dir die Daumen :smile:
 

Benutzer181219 

Klickt sich gerne rein
Frage ist, wie die vorige(n( Beziehung war.
Vielleicht hat er ein Trauma, wurde ausgenutzt, Vertrauen missbraucht. Als Schutzmechanismus hat er Hemmungen, noch mal in so eine Situation hineinzukommen. Daher die Vorsicht.

Ja, und Zeit... Zum In Sich Gehen ist wichtig. Paar Tage reichen oft nicht aus. Da könnte er dir nur sagen, was du hören willst.
 

Benutzer183177 (23)

Ist noch neu hier
Hey das erinnert mich an mich selbst vor ca 4 Monaten darum möchte ich dir hier meine Ansicht mitteilen. Vielleicht hilft es dir weiter :smile:

Ich hab meinen jetzigen Freund im Oktober vorigen Jahres kennengelernt. Auch er war seit März vorigen Jahres von seiner 5 Jährigen Beziehung noch recht fisch getrennt - allerdings hat er es beendet und ist definitiv nicht mehr an der Ex gehangen.

Bei mir war es ganz gleich wie bei dir...es gab ganz viel Initiative von ihm, wir haben viel geschrieben und uns auch 2-3x die Woche getroffen.. gleich wie du hab ich recht früh gefragt was das nun zwischen uns ist...ich hab das jedoch einmal viel zu früh (schon nach knapp 1 Monat daten) und dann nochmal nach ca 3 Monaten daten gemacht... er war nach 1 Monat noch garnicht bereit und auch nach 3 Monaten hat er mich liebevoll und sehr ins Detail erklärend , quasi vertagt..er hat mich nicht zurückgewiesen, aber eben auch gesagt dass er sich wirklcih sicher sein will bevor er was Festes eingehen möchte, da er mich wirklich kennenlernen möchte und hofft , dass seine nächste Beziehung dann auch fürs Alt-werden hält (natürlich hat man keinen Brief aber zumindest die Absicht dahinter)

Um herauszufinden ob ich tatsächlich seine Traumfrau bin, reicht es nicht aus das er mich zwar bildhübsch und anziehend und als netten Menschen sieht, sondern es braucht auch etwas Erfahrung im Miteinander..und das braucht nunmal Zeit.

Ich hab ihm diese Zeit gegeben..hab mich für einige Tage sogar zurückgezogen..ihm auch gesagt, dass ich es total verstehe, es toll finde , dass er so ehrlich ist aber das es vl klug wäre wenn wir uns ein paar Tage nicht hören und sehen und mal in uns gehen um unsere Gedanken zu sortieren. Das ich allerding schon bereit bin und zumindest nach diesen Tagen (ich glaube es waren 5 Tage ohne Kontakt) solle er mir seine Gedanken schildern und eine Richtung weisen...denn er sollte nach 3 Monaten zumindest soweit wissen ob er sich mehr vorstellen kann. Gesagt getan

er hat mich in diesen 5 Tagen extrem vermisst. Ich hab mich nach 5 Tagen wieder gemeldet (war so vereinbart das ich mich zuerst melde) und er wollte sich direkt treffen...wir haben uns dann ausgesprochen..er hat mir dann eröffnet, dass ich ihm schon wahnsinnig viel bedeute, ich ihm sehr gefehlt habe und dass er sich eine Beziehung mit mir durchaus vorstellen kann...er wollte nur einfach nichts übereilen...ich bin daraufhin auch auf ihn zugegangen und habe ihm gesagt dass ich bereit bin unter diesen Umständen es weiter laufen zu lassen...mich aber nicht mehr allzulange hinhalten lassen will...damit war er dann vollends zufrieden.

Wir haben dann am Valentinstag unser offizielles Zusammensein besprochen und sind seither ein Paar und sehr glücklich...er spricht mitlerweile davon mich als Frau fürs Leben zu sehen und dass er sich vorstellen könnte in den nächsten Jahren mit mir gemeinsam Haus zu bauen und Kinder zu bekommen...natürlich sagt er das alles in Zukunftsform...aber es hat sich ideal entwickelt und ich muss sagen ich war früher auch immer sehr schnell mit dem Eingehen von Beziehungen...aber gut zu überlegen und sich dann wirklich sicher zu sein, heißt zwar mehr Geduld aufzubringen, dafür kommt es dann gleich richtig gut :smile:

ich an deiner Stelle würde ihm auf jdenen Fall noch Zeit geben, allerdings durchaus kommunizieren dass du dich selbst wertschätzt und es dir wichtig ist nicht an der langen Leine gehalten zu werden.

Ich drück dir die Daumen :smile:
K KleinerMokka25
Vielen lieben Dank. Ja wir hatten auch schon 1Woche funkstille. Er haut auch bereits meine Eltern kennengelernt und von Ferien im Oktober spricht er auch immer bereits. Ich hoffe wir bekommen es auch auf die Reihe. Ich werde es 2Monate noch so laufen lassen, danach müsste ich aber schonmal erfahren was der aktuelle Stand ist.
 

Benutzer181219 

Klickt sich gerne rein
Gut, dann konnten dir unsere schlauen Tipps also weiterhelfen!
 

Benutzer183177 (23)

Ist noch neu hier
K KleinerMokka25
Denkt Ihr ich schlage ihn in die Flucht, wenn ich erneut ein Gespräch führen möchte?
Ich möchte vor allem wissen, warum er noch nicht bereit ist und in welche Richtung es mit mir geht.
Ich vermute ja sehr stark, dass er noch nicht über seine Ex hinweg ist.
Ich möchte ihm auch die Zeit geben die er braucht. Jedoch möchte ich auch geklärt haben, ob wir uns noch mit anderen Daten oder nicht. In der Zwischenzeit hat er bereits jetzt auch meine Eltern kennengelernt.
 

Benutzer177171  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich möchte vor allem wissen, warum er noch nicht bereit ist und in welche Richtung es mit mir geht.
Ich vermute ja sehr stark, dass er noch nicht über seine Ex hinweg ist.
Ich möchte ihm auch die Zeit geben die er braucht. Jedoch möchte ich auch geklärt haben, ob wir uns noch mit anderen Daten oder nicht. In der Zwischenzeit hat er bereits jetzt auch meine Eltern kennengelernt.
genau das würde ich zu ihm sagen. :jaa:
 

Benutzer182898 (22)

Ist noch neu hier
Ich würde auch noch ein bisschen warten und ihm Zeit geben.
3 Jahre Beziehung sind auch ne Recht lange Zeit und er will vlt nicht direkt in die nächste Beziehung oder will sich erst sicher sein, dass es auch gut zusammen passt
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren