Wie teuer ist eine Einbauküche ohne viel Schnickschnack?

Benutzer4223 

Verbringt hier viel Zeit
Hey!

Ich muss noch mal ein Thema zur Raucherwohnung erstellen....

Wie einige von euch vielleicht wissen, bin ich mit meinem Freund in eine Raucherwohnung eingezogen.

Die Vormieter haben lediglich in der Küche geraucht, jedoch riecht dieser Raum noch, da die EBK drin geblieben ist (ist im Mietpreis mit drin).

Der Geruch will und will nicht weggehen - wenn man abends in die Wohnung kommt riecht es im Flur vor der Küche und in der Küche richtig abgestanden.

Sobald man natürlich kocht und wir abends in der Wohnung sind, riecht man das nicht mehr (auch nicht, wenn man von draußen reinkommt), aber wenn wir tagsüber weg sind und abends wieder kommen, erschlägt es einen fast.

Wir haben die Küche ausgeputzt wie die blöden, die Tapeten erneuert.

Leider haben wir die Decken nicht erneuert (nur gestrichen) - jetzt ist die Frage, ob der Geruch primär in der Decke hängt oder ob er auch in die EBK eingezogen ist.

Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Ich bin nun fast schon soweit, dass ich mir einen Küchenplaner kommen lasse und mir ein Angebot für eine neue Küche geben lassen (obwohl wir ja so froh waren, dass eine Küche drin war).... Weil wohlfühlen kommt für mich in der Wohnung nicht so recht auf wegen des Geruches....

Das "Lustige" ist, dass wir bei der Besichtigung nichts, aber auch gar nichts bemerkt haben. Wir waren öfter dort und haben nie einen störenden Geruch empfungen - erst als die Mieter raus waren und eine Zeit lang nicht mehr geraucht wurde, fing es an muffig zu riechen....

Wie teuer ist denn wohl so eine EBK? Mit was muss ich rechnen? Können die die Küchen ohne weiteres so planen, dass Dunstabzugshaube und Wasseranschluss wieder an der gleichen Stelle sind?
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
eine normale Küchenzeile mit Herd bekommt man ab 1500 € soll es ein Winkel sein kannst du mit 2500 - 3000 rechnen
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
ehrlich gesagt würde ich mir deswegen nicht vorschnell eine neue Küche kaufen wollen!

Je nach Größe bekommst du eine neue Einbachküche für ca. 1500,- bis 2000,- Euro. Da man alles an einer Küche ändern kann rechne zum Grundpreis im Möbelhaus nochmal ca. 500,- Euro bei einer günstigen Küche dazu. Denn ein ganz klein wenig individuell bzw. passend soll es ja schon sein!

Ich wage allerdings zu bezweifeln das der Geruch davon weggeht - vielleicht ist es ja der "spezifische" Wohnungsgeruch der sich seit Jahrzehnten dort befindet - ist es ein Altbau etc.?

An deiner/eurer Stelle würde ich nochmal alles schön mit Essigwasser o.ä. auswaschen (auch auf den Schränken), Filter des Dunstabzugs wechseln etc.

Vielleicht auch mal die Fenster(RAHMEN), Fensterbrett etc. extra behandeln. Auch die Türe nochmal extra säubern!

Du schreibst die Decke habt ihr nicht neu gemacht - vielleicht könnte man sie neu streichen - wäre sicher kein verhältnismäßig großer Aufwand.

Jedenfalls würde ich mir nicht vorschnell eine neue Küche kaufen wollen in der Hoffnung das der Geruch verschwindet.
 

Benutzer4223 

Verbringt hier viel Zeit
Eigentlich ist das auch nicht in meinem Interesse, da wir uns ja so gefreut hatten, dass eine Küche drin ist.

Ne, der spezifische Geruch der Wohnung ist das definitiv nicht. Wir waren mehrmals dort zum gucken und ausmessen und haben nie einen abgestandenen Geruch bemerkt. Das ist jetzt erst plötzlich der Fall, wo die Raucher raus sind....wahrscheinlich, weil kein frischer Rauch mehr vorhanden ist :zwinker:!

Ich bin nur etwas verzweifelt, weil wir alle Maßnahmen, die du genannt hast, ergriffen haben. Ich habe die Küche bestimmt dreimal von oben bis unten geschrubbt und geputzt und es wurde nicht besser.

Die Decke wurde gestrichen, ich überlege wenn, die Decke komplett neu zu machen. Das ist zumindest nicht so kosten- und arbeitsinvensiv wie eine neue Küche.

Eigentlich steht für meinen Freund und mich auch fest, dass wir uns - wenn er Anfang 2012 mit seiner Ausbildung entgültig fertig ist - eine Wohnung mit Garten oder ähnliches suchen werden. Allein deshalb würde eine EBK keinen Sinn machen, sofern man nicht eine entsprechende Vereinbarung mit der Vermieterin treffen würde.

Mich bringt es nur jedes mal zum verzweifeln, wenn ich nach der Arbeit in die Wohnung komme und es müfft bzw. wenn ich morgens aus dem Schlafzimmer komme und wieder diesen muffeligen Geruch wahrnehme. So hab ich mir das mit der Wohnung nämlich nicht vorgestellt.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Wenn ihr das Geld nicht unbedingt im Überfluss habt würde ich auf eine neue Küche verzichten! v.a. in Anbetracht der Tatsache das ihr Anfang 2012 eh in eine neue Wohnung ziehen wollt.

Eine Einbauküche heißt Einbauküche weil sie sich eben nicht unweigerlich problemlos verpflanzen lässt.

Anfang 2012 sind ca. 17 Monate - das würde falls ihr euch jetzt eine Küche für 2000,- Euro kauf einen Aufwand von ca. 120 Euro/Monat ausmachen...

Und für die Küche bekommt ihr vom Nachmieter sicher nicht mehr das Geld was sie wert ist bzw. zeigt euch der Vermieter vielleicht einen Vogel wenn er euch die Küche abkaufen soll obwohl eine funktionstüchtige vorhanden war/ist.

Ich weiß ja nicht ob ihr die bestehende Küche direkt vom Vormieter abgekauft habt oder ob diese schon kostenfrei in der Wohnung war - wenn zweiteres zutrifft dürft ihr die ja auch nicht einfach so rauswerfen...

Vielleicht könnt ihr mit dem Vermieter einen Vertrag abschließen das dieser sich verpflichtet euch die neue Küche abzukaufen bei einem Auszug - kann mir aber nicht vorstellen das er sich darauf einlässt.

Für mich sprechen zuviele Faktoren gegen den Küchenkauf...

Vielleicht wäre es auch eine Lösung lieber etwas früher eine neue Wohnung zu suchen!

Kann mir zwar vorstellen das der Geruch nervig ist - aber ob der allein durch eine neue Küche verschwindet ist nicht sicher... - der Geruch hängt ja nicht allein in den Küchenmöbeln (und in der Decke).

Vielleicht hilft eine Duftlampe mit verschiedenen Duftölen die ihr jeden Tag (mehrmals) entzündet... - ist günstiger und riecht gut.
Auch von Kaffee sollen unangenehme Gerüch verschwinden wenn man diesen offen stehenlässt bzw. auf "stinkende" Sachen streut.

Kann mir gut vorstellen das es noch einige andere Hausmittel gibt...

Besser als eine neue Küche in eurer Situation allemal...
 

Benutzer89563 

Meistens hier zu finden
Hallo!

Also, Essigwasser kann schon etwas. Das Beste, was ich gegen Gerüche kenne, ist aber DanKlorix. Meine Mutter hat auch eine alte Küche übernommen (sicher 30 Jahre alt), und da war der Kühlschrank zu lange aus gewesen, war danach verschimmelt und hat auch so gewaltig gemüffelt. mit DanKlorix hat sich nicht nur der Schimmel in nichts aufgelöst, sondern auch das Müffeln und der normale "Kühlschrankgeruch" sind weggegangen. Und die Kunstoffteile sind nun wieder schneeweiß, die leichten Verfärbungen sind vorher selbst mit Scheuermilch nicht weg gegangen.

Ich würde damit mal die Küche einseifen - auch in höherer Konzentration - und ne Weile stehen lassen (stunden).

Aber vorsicht, das Zeug bleicht sehr stark, und ist nicht gut für die Haut. Eure Klamotten sollten so alt sein, daß verfärbte Stellen darauf nicht schlimm sind, und an die Finger gehören Handschuhe.

Später das ganze nochmal kräftig mit Essigwasser nachputzen, das neutralisiert restliches DanKlorix.

Natürlich stinkt das ganze erstmal sehr nach Chlor, aber das geht recht schnell weg, zusammen mit alten Gerüchen.


Ansonsten:
So Nikotingerüche sammeln sich gerne in Fett. Und das findet man z.B. in der Dunstabzugshaube (und ist dort nur schwer zu entfernen) oder z.B. auch hinter/unter den Möbeln, speziell rund um den Herd.

Möglicherweise habt ihr eine Dunstabzugshaube, die nicht nach draußen führt? Kann es sein, daß die euch beim Kochen die Luft verpestet, was ihr aber erst merkt, wenn ihr von "frischer Luft" in die Küche kommt?
 
R

Benutzer

Gast
Muss es denn eine neue Küche sein? Ich würde mal nach gebrauchten Küchen schauen, da gibt es oft echt schicke, die eben nicht sooo teuer sind.
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Muffig = schimmelig?

Ihr solltet schleunigst hinter den Küchenmöbeln nachsehen, ob sich da nicht etwas gebildet hat.
Ggf. auch hinter Fußbodenleisten schauen.
Desweiteren die Filter der Dunstabzughaube reinigen.

Habt ihr eine Zwangslüftung in der Wohnung?
Bei mir lief die ab und zu "rückwärts" weil jemand anderes seine Dunstabzugshaube angeschlossen hatte... dann wurde natürlich auch Dreck und Gestank in meine Wohnung gepustet...
 

Benutzer4223 

Verbringt hier viel Zeit
Hey!

Danke für eure vielen Antworten :smile:!

Mein Freund und ich haben gestern mal ein paar Schranktüren aus der Küche ausgebaut und geguckt, ob diese auch so ausdünsten, dass es nach altem Rauch riecht.
Habe heute morgen mal in den Raum reingeschnuppert und man riecht nichts. Klar, die ganze Küche nimmt andere Dimensionen an als ein paar Türen, aber bei dem kleinen Raum hätte man eigentlich was riechen müssen. Vielleicht packen wir heute abend noch ein paar Teile dazu :zwinker:! Das Holz ist ja auch lackiert und die Küche wurde wie gesagt einige Male richtig durchgeputzt...oberflächliches Nikotin müsste dann eigentlich ab sein. Und kann Nikotin durch dick lackiertes Holz dringen?

Auf jeden Fall scheint die Küche an sich nicht unmittelbar Schuld zu sein....neue Küche war auch ne Schnapsidee muss ich zugeben, jetzt wo ich eine Nacht drüber geschlafen habe :zwinker:!

Ich überlege jetzt, ob wir nicht die Tapeten nochmal aus der Küche reißen sollen inkl. Decke. Die Decke haben wir ja nur einmal sporadisch übergestrichen und da Rauch ja nach oben wegzieht, sitzt wahrscheinlich alles noch schön in der Decke und mieft die Küche zu.

Die Dunstabzugshaube führt nach draußen...momentan ist sie nur in der höchsten Stufe betreibbar (ist aber in Reparatur), aber die zieht soviel raus, dass man die Küchentur nur ganz schwer zu bekommt :zwinker:!

An Schimmel glaube ich nicht so richtig....weil es ja nie gerochen hat, als die Vormieter noch drin waren. Es riecht halt im Moment abgestanden nach kaltem Rauch, weil kein frischer Rauch nachkommt denk ich (obwohl ich damals wie gesagt nie vermutet hätte, dass in der Küche geraucht wird).
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

ein pfund kaffeepulver ausstreuen und übers wochenende wegfahren.
anschließend alles aufsaugen. :jaa:

aber mal ne frage:
steht die einbauküche an einer aussenwand?
dann würde ich in der tat auch mal (nachdem das vielleicht mit dem kaffee nix gebracht hat) hinter der küche nachsehen, ob sich da schimmel gebildet hat.
aber du sagst ja, das es nach kaltem rauch riecht.

ob die da nun wirklich nur in der küche geraucht haben ... das ist natürlich fraglich.
kann sein, das sich das nikotin in den wänden und evtl. falls vorhanden im teppichboden festkrallt.

wie gesagt, würd ichs erstmal mit dem kaffee probieren. :zwinker:
 

Benutzer4223 

Verbringt hier viel Zeit
Die Einbauküche steht sowohl an einer Außenwand als auch an einer Innenwand. Ich wüsste jetzt aber nicht, wie man die so einfach wegziehen könnte, damit man dahinter sehen kann.

Habe aber bereits mit einem Messgerät alle Wände auf Feuchtigkeit überprüft (Berufskrankheit :zwinker:) und da war nichts. Warum sollte also gerade hinter der Küche was sein? Klar, es könnte durch die Spüle was hinter laufen usw, aber das glaube ich nicht.

Das mit dem Kaffee haben wir schon probiert - hilft aber meiner Meinung nach nur, wenn gerade frisch geraucht wurde, nicht wenn sich der Rauch schon über längere Zeit festgesetzt hat.

Ich kaufe denen schon ab, dass die nur in der Küche geraucht haben - in den Fluren hängt überall ein Rauchmelder und das Wohnzimmer sowie die Zimmer im oberen Stock riechen ganz normal.

Naja, ich denke wir werden es wirklich mit Decke abmachen versuchen....
 

Benutzer18846 

Verbringt hier viel Zeit
...Habe aber bereits mit einem Messgerät alle Wände auf Feuchtigkeit überprüft (Berufskrankheit :zwinker:) und da war nichts. Warum sollte also gerade hinter der Küche was sein? Klar, es könnte durch die Spüle was hinter laufen usw, aber das glaube ich nicht.
...

Weil es hinter den Küchenschränken an der Aussenwand durch unzureichende Luftzirkulation und dadurch unzureichende Beheizung zu einer Taupunktunterschreitung und damit zu Feuchtigkeitsanfall kommen kann.
Es geht dabei nicht um Feuchtigkeit die "dahinter gelaufen ist" sondern um die normale Luftfeuchtigkeit, die hinter den Küchenschränken durch die geringeren Wandtemepaturen zum Problem werden kann.

Gruß
 

Benutzer100474 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe mir gar nicht alle Antworten durchgelesen. Darum die Frage: Wie kommst du darauf das es die Küchenmöbel sind?! Gibt es in der Wohnung auch Teppich?
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
habt ihr euch mittlerweile mal den filter von der dunstabzugshaube vorgenommen?
 

Benutzer4223 

Verbringt hier viel Zeit
Hey!

Den Filter haben wir bereits bei unserem Grundputz durch die Küche gereinigt - an dem kann es also auch nicht liegen.

Werden nächste Woche mal Decke und Tapete entfernen und dann drunter noch streichen - ich denke, dann wird es zumindest besser.

Werde mich mal melden, wie es ausgegangen ist!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren