Wie lange warten?

Benutzer82800 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo zusammen,

mich würde intereseiren wie lange ihr warten würdet, auf jemanden den Ihr nie gesehen habt, aber doch gut kennt und beide sich lieben nur der eine von beiden keine Beziehung eingehen kann.

Wie lange würdet ihr warten oder würdet ihr überhaupt warten?
War schonmal jemand in so einer situation?

Vielleicht kann mir der eine oder andere was dazu sagen..
 

Benutzer101478  (29)

Meistens hier zu finden
noch nie gesehen, aber gut kennen? so gut kanns ja nicht sein...

öhm ich kann das nur sagen mit personen die ich mal gekannt habe und so... maximal ein jahr... nicht mehr
 

Benutzer102666 

Öfter im Forum
Die Frage ist auch, aus welchem Grund der Andere keine Beziehung eingehen kann- das würde sehr wohl einen Unterschied machen.
 

Benutzer70524 

Verbringt hier viel Zeit
Kannst du denn noch etwas zu den Gründen sagen, warum ihr keine Beziehung eingehen könnt?
Wie lange könnt ihr keine Beziehung eingehen? Ist das ein vorher fest definierter Zeitraum oder was ungewisses?

Ich glaube wenn es ein festdefinierter Zeitraum ist, könnte man eventuell drüber reden und schauen wie es ausgeht.
Wenn alles ungewiss ist und zu viele Sachen ungeklärt sind, muss derjenige erst mal sein Leben in den Griff kriegen. Ich würde dann keine Beziehung eingehen.
Ich habe dahingehend aber auch schon einige Erfahrung und bin da nicht mehr so risikofreudig. :zwinker:
Letztendlich musst du selbst wissen ob sie es Wert ist.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Unter der Voraussetzung vielleicht ein halbes Jahr - wirklich warten. Darüber hinaus würden meine Gefühle wohl deutlich abflauen und kaum zu regenerieren sein.
 
M

Benutzer

Gast
Nie gesehen? Und dann von Liebe sprechen? Gäbs für mich nicht.

Generell warte ich nicht. Entweder es passt oder eben nicht.
 

Benutzer82800 

Verbringt hier viel Zeit
Kannst du denn noch etwas zu den Gründen sagen, warum ihr keine Beziehung eingehen könnt?
Wie lange könnt ihr keine Beziehung eingehen? Ist das ein vorher fest definierter Zeitraum oder was ungewisses?

Ich glaube wenn es ein festdefinierter Zeitraum ist, könnte man eventuell drüber reden und schauen wie es ausgeht.
Wenn alles ungewiss ist und zu viele Sachen ungeklärt sind, muss derjenige erst mal sein Leben in den Griff kriegen. Ich würde dann keine Beziehung eingehen.
Ich habe dahingehend aber auch schon einige Erfahrung und bin da nicht mehr so risikofreudig. :zwinker:
Letztendlich musst du selbst wissen ob sie es Wert ist.


Es ist alles ungewisse könnte man sagen in sofern das ich nicht weiß wie lange es dauert. Das kann man sicher auch nicht sagen, so nach dem motto noch 3 Monate und ich habe das alte alles vergessen und alles ist geklärt.
 

Benutzer78662  (33)

Meistens hier zu finden
Also ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, daß man für jemanden, den man noch nie persönlich gesehen hat, Liebe empfinden kann...projiziert man dann nicht eher seine Gefühle auf eine (unvollständige) Vorstellung des andern in seinem Kopf?

Aber davon mal abgesehen: Ich kann keine Zeitspanne angeben, wie lange ich auf jemanden warten würde. Das hängt vielmehr davon ab, ob der bzw. eher die andere das "Problem", das dem Ganzen im Weg steht, irgendwie lösen will, also ob sich da eine Perspektive abzeichnet oder nicht.

Um das mal konkreter zu machen: Angenommen, ich wäre in eine vergebene Frau verliebt. Ich fände es dann unfair, zu erwarten, daß sie von einem Tag auf den anderen schlussmacht, und würde ihr die Zeit geben, die sie für ihre Entscheidung braucht. Aber wenn ich das Gefühl hätte, daß sie das eigentlich gar nicht vorhat, sondern ich nur eine nette Abwechslung neben der Beziehung für sie bin, wäre ich ziemlich schnell raus aus der Sache.

Bei anderen "Hinderungsgründen" würde ich das entsprechend genauso handhaben.
 

Benutzer82800 

Verbringt hier viel Zeit
Nie gesehen? Und dann von Liebe sprechen? Gäbs für mich nicht.

Generell warte ich nicht. Entweder es passt oder eben nicht.

Gab es für mich auch nicht, nun ist es aber so. Such man sich das aus nein.


und zusagen "Generell warte ich nicht. Entweder es passt oder eben nicht" ist das nicht etwas einfach?

---------- Beitrag hinzugefügt um 18:58 -----------

Also ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, daß man für jemanden, den man noch nie persönlich gesehen hat, Liebe empfinden kann...projiziert man dann nicht eher seine Gefühle auf eine (unvollständige) Vorstellung des andern in seinem Kopf?

Aber davon mal abgesehen: Ich kann keine Zeitspanne angeben, wie lange ich auf jemanden warten würde. Das hängt vielmehr davon ab, ob der bzw. eher die andere das "Problem", das dem Ganzen im Weg steht, irgendwie lösen will, also ob sich da eine Perspektive abzeichnet oder nicht.

Um das mal konkreter zu machen: Angenommen, ich wäre in eine vergebene Frau verliebt. Ich fände es dann unfair, zu erwarten, daß sie von einem Tag auf den anderen schlussmacht, und würde ihr die Zeit geben, die sie für ihre Entscheidung braucht. Aber wenn ich das Gefühl hätte, daß sie das eigentlich gar nicht vorhat, sondern ich nur eine nette Abwechslung neben der Beziehung für sie bin, wäre ich ziemlich schnell raus aus der Sache.


Nein eine Beziehung gitb es in dem Sinn nicht mehr, es muss eine alte verarbeitet werden. Ich kann das verstehen, es keiner verstehe bzgl. liebe aber es ist so auf beiden Seiten. Sowas sucht man sich nicht aus und habe ebenfalls nicht daran geglaubt das sowas möglich ist...eine Perspektive zeichnet sich ab, aber wann und ob sie dann wirklich zum Tragen kommt...wissen wir beide nicht. Da ich eben nicht weiß wie lange ich das aushalte.
 

Benutzer70524 

Verbringt hier viel Zeit
Die Frage ist, ob du dir das antun willst. Mit 30 möchten viele schon mal was festes haben. Vielleicht irgendwann eine Familie gründen, wenn das bei dir eine Rolle spielt. :zwinker:
Wenn jemand noch nicht mit sich im Reinen ist und noch unzählige "Baustellen" hat, dann ist eine solche Beziehung meist ein Rückschritt als ein Fortschritt. Gerade wenn sie eine alte Beziehung noch verarbeiten muss, kann sie das eigentlich nur alleine.
Wie gesagt, ich würde es nicht tun.
 
M

Benutzer

Gast
Gab es für mich auch nicht, nun ist es aber so. Such man sich das aus nein.


und zusagen "Generell warte ich nicht. Entweder es passt oder eben nicht" ist das nicht etwas einfach?

Tut mir ja leid, aber deine Form der Beziehung, die du da mit deiner Dame hast, kann ich persönlich nicht ernst nehmen.

Und ja, ich mache mir mein Leben einfach. Warum auch kompliziert machen?

Schau, mit meinem jetzigen Gefährten hat es gepasst. Deshalb habe ich nicht gewartet, sondern habe meine Sachen gepackt und bin fast 1000km gen Süden gezogen.
Das meine ich mit "Es passt oder es passt nicht". Jegliches "Naja, wenn xyz nicht wäre" sind für mich vorgeschobene Gründe.
 

Benutzer82800 

Verbringt hier viel Zeit
Die Frage ist, ob du dir das antun willst. Mit 30 möchten viele schon mal was festes haben. Vielleicht irgendwann eine Familie gründen, wenn das bei dir eine Rolle spielt. :zwinker:
Wenn jemand noch nicht mit sich im Reinen ist und noch unzählige "Baustellen" hat, dann ist eine solche Beziehung meist ein Rückschritt als ein Fortschritt. Gerade wenn sie eine alte Beziehung noch verarbeiten muss, kann sie das eigentlich nur alleine.
Wie gesagt, ich würde es nicht tun.

Ja, sie kann das nur alleine verarbeiten! Klar denke ich schon mal über Famillie nach aber will das mit der richtigen und bei ihr habe ich das gefühl eben. Weiß nicht ob ich, wenn ich es bleiben lasse mich immer Fragen werden was wäre wenn ....
Daher bin ich mir ja so nun sicher, es tut ja auch ziemlich weh.

---------- Beitrag hinzugefügt um 19:11 -----------

Tut mir ja leid, aber deine Form der Beziehung, die du da mit deiner Dame hast, kann ich persönlich nicht ernst nehmen.

Und ja, ich mache mir mein Leben einfach. Warum auch kompliziert machen?

Schau, mit meinem jetzigen Gefährten hat es gepasst. Deshalb habe ich nicht gewartet, sondern habe meine Sachen gepackt und bin fast 1000km gen Süden gezogen.
Das meine ich mit "Es passt oder es passt nicht". Jegliches "Naja, wenn xyz nicht wäre" sind für mich vorgeschobene Gründe.

Das Leben ist nun mal in meinen Augen nicht immer einfach, es gibt immer Herrausforderungen wobei ich das gerade in dem zusammenhang das Wort nicht wirklich passend finde. Ich mache mir das Leben auch nicht kompliziert, habe mir das nicht ausgesaucht. Es ist so passiert wie es ist.
Du hast diese Situation vielleicht noch nicht erlebt. Ich vorher auch nicht und genau so gedacht (fast) so wie du. Nur oft läuft es eben anders.
 
M

Benutzer

Gast
Das Leben ist nun mal in meinen Augen nicht immer einfach, es gibt immer Herrausforderungen wobei ich das gerade in dem zusammenhang das Wort nicht wirklich passend finde. Ich mache mir das Leben auch nicht kompliziert, habe mir das nicht ausgesaucht. Es ist so passiert wie es ist.
Du hast diese Situation vielleicht noch nicht erlebt. Ich vorher auch nicht und genau so gedacht (fast) so wie du. Nur oft läuft es eben anders.

Ich war schon in ähnlichen Situationen, aber ich habe eben anders gehandelt als du.
Es ist ja auch in Ordnung, wenn du handelst und fühlst. Das spreche ich dir bestimmt nicht ab. Nur für mich ist es undenkbar.
 

Benutzer70524 

Verbringt hier viel Zeit
Ja, sie kann das nur alleine verarbeiten! Klar denke ich schon mal über Famillie nach aber will das mit der richtigen und bei ihr habe ich das gefühl eben. Weiß nicht ob ich, wenn ich es bleiben lasse mich immer Fragen werden was wäre wenn ....
Daher bin ich mir ja so nun sicher, es tut ja auch ziemlich weh.

Ich kann deine Bedenken nachvollziehen. Das es weh tut ist auch absolut normal.
Aber bedenke was für euch beide das Beste ist.
Wenn es wirklich die große Liebe ist, müsste die Beziehung auch noch möglich sein, wenn alles geklärt ist. Es langsam angehen lassen muss nicht unbedingt schlecht sein. So setzt ihr euch zumindest nicht so unter Druck.
 

Benutzer82800 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann deine Bedenken nachvollziehen. Das es weh tut ist auch absolut normal.
Aber bedenke was für euch beide das Beste ist.
Wenn es wirklich die große Liebe ist, müsste die Beziehung auch noch möglich sein, wenn alles geklärt ist. Es langsam angehen lassen muss nicht unbedingt schlecht sein. So setzt ihr euch zumindest nicht so unter Druck.

Ja, das sehe ich ja genau so! Habe auch kein Problem damit grundsätzlich sowas langsam anzugehen nur dies sehnsucht ....nun ja gehoert auch dazu, sicher.
Tja, das beste ... das ist ne gute Frage...., wenn man ehrrlich ist wäre es besser wohl das zu beenden, dann sagt mir aber was das ich es nicht tun soll... oh man ich weiss es echt nicht, will sie und mich auch nicht verletzen.
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ob ich jemanden den ich noch nie gesehen habe wirklich soooo gut kenne bezweifle ich - und ehrlich gesagt glaube ich nicht an "wirkliche" Liebe, solange man sich nicht live gesehen und erlebt hat hat. Schwärmerei, Verliebtheit, Begeisterung - Ja. Aber es ist einfach noch zu viel Raum, den Fantasie & Kopf "ausmalen" müssen, es gibt viel zu viele Fragezeichen, als dass ich mich da komplett reinsteigern könnte. Man läuft einfach Gefahr sich in ein Fantasiebild hereinzusteigern, dem die Realität niemals standhalten kann.

Also würde ich bei spätestens bei aufkeimender Verliebtheit alle Hebel in Bewegung setzen, dass man sich endlich live trifft. Wenn es beiden gefühlsmäßig so geht, MUSS das irgendwie möglich sein. Wenn nicht, ist was faul. Dazu schreibst Du noch etwas davon, dass eine Beziehung nur von einer Seite aus möglich wäre. Finde ich irritierend. Erstmal: Wenn ich sie noch nie gesehen habe, ist eine Beziehung sicher noch kein Thema. Und zweitens - Warum ist von ihr aus eh keine Beziehung möglich? Entweder der Grund ist nicht überzeugend - dann nehme ich's als hinhalten und verabschiede mich. Oder der Grund ist überzeugend - dann hoffe ich nicht auf die ungewisse Zukunft, überlege ob ne (Brief-:zwinker:)Freundschaft für mich drin ist und nehme ansonsten Abstand.

Ewig warten würde ich sicher nicht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren