Aff√§re Wie lange mit dieser belastenden Situation Leben?

Benutzer185745  (41)

Ist noch neu hier
Hallo ūüėä
Ich brauche echt mal einen Rat wie ich weiterfahren soll. Ich habe seit 9 Monaten eine Beziehung mit einem verheirateten Mann. Ja ich weiss, das ist nicht sch√∂n...als wir uns kennengelernt haben war ich auch noch in einer Beziehung. Habe diese aber beendet da ich frei sein wollte f√ľr ihn. Er hat mir versprochen er werde seine Frau verlassen. Nun gestaltet sich das alles nicht so einfach da sie erst vor drei Jahren ein Haus gebaut haben und er da finanziell grosse Probleme bekommen w√ľrde bei einer Scheidung. Ich lebe mit meinen zwei Kindern alleine. Er k√∂nnte also auch nicht sofort bei mir einziehen. Die Situation wird immer schwieriger. Wir lieben uns wirklich sehr. Es geht weit √ľber eine sexuelle Aff√§re hinaus. Trotzdem ist es immer schwerer mit der Situation klar zu kommen. Wir streiten oft in letzter Zeit. Er hat viel Stress bei der Arbeit und wirft mir an den Kopf dass ich zus√§tzlich auch noch nerven w√ľrde. Dieses Wochenende haben wir zusammen geplant. Das erste Mal. Pl√∂tzlich will er mich aber nicht mehr sehen weil er Schmerzen im R√ľcken hat und er darum nicht fit genug f√ľr unsere Pl√§ne ist. Dass ich trotzdem Zeit mit ihm verbringen will auch wenn wir nichts unternehmen dreht er um und macht mir einen Vorwurf daraus, dass ich nur auf meine Bed√ľrfnisse achte und seine mir egal w√§ren. Es w√§re ja kein Weltuntergang wenn wir uns nicht sehen w√ľrden!!! Und dann tut es ihm leid und meint, dass er einfach √ľber die ganze Situation sehr frustriert ist und er am liebsten gar nicht mehr existieren w√ľrde. Er sagt ich sei seine Traumfrau, dass er sich immer so jemanden wie mich gew√ľnscht hat. Mir geht es genau so. Ich bin wahnsinnig verliebt. Gerade deshalb verletzt mich sein destruktives Verhalten so sehr. Dass er manchmal keine L√∂sung f√ľr uns sieht, dass er alles in Frage stellt. Und dann wieder tut es ihm so leid und dass er mich keinesfalls verlieren will! Ich weiss dass ich in dieser Situation nicht Jahre aushalten kann. Das w√ľrde mich zugrunde richten. Aber ich habe manchmal das Gef√ľhl, dass ich in ihm einen Seelenverwandten gefunden habe und dass ich ihn keinesfalls gehen lassen kann! Dass ich die Schattenfrau sein werde wenn es nicht anders geht, wenn es nur diese M√∂glichkeit g√§be mit ihm zusammen zu sein. Ich bin Ratlos. Vielleicht war jemand hier mal in einer √§hnlichen Situation? Vielleicht kann mir jemand sagen, wie das bei ihm/ihr war. Oder was ihr mir raten w√ľrdet. Ich hab schon mit dem Gedanken gespielt einfach bei ihm zu hause aufzukreuzen. Es w√ľrde eine Entscheidung erzwingen. Aber wie schon geschrieben, ich k√∂nnte nicht damit umgehen wenn er mich verlassen w√ľrde.
 

Benutzer181927 (54)

Ist noch neu hier
Sorry, das ich das mal so sagen muss, Schieß in ihn Wind, er wird nie seine Scholle verlassen.
 

Benutzer185568 

Ist noch neu hier
Er hat mir versprochen er werde seine Frau verlassen. Nun gestaltet sich das alles nicht so einfach da sie erst vor drei Jahren ein Haus gebaut haben und er da finanziell grosse Probleme bekommen w√ľrde

Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gr√ľnde.

Das sind alles nur andere Worte f√ľr "Er m√∂chte seine Frau nicht verlassen.". Warum, sei mal dahin gestellt.

Und frage dich bitte einmal selbst - M√∂chtest du wirklich mit einem Mann zusammenleben, der dazu in der Lage ist, mit (s)einer Frau neun Monate Bett und Tisch zu teilen ohne mit der Wimper zu zucken, aber nebenher ein Doppelleben f√ľhrt?!
Diese Eigenschaft w√§re mir echt zuwider und wird auf Dauer nur f√ľr Vertrauensverlust und √Ąrger sorgen
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Er sagt ich sei seine Traumfrau, dass er sich immer so jemanden wie mich gew√ľnscht hat.
Er hat mir versprochen er werde seine Frau verlassen.
Nun gestaltet sich das alles nicht so einfach da sie erst vor drei Jahren ein Haus gebaut haben und er da finanziell grosse Probleme bekommen w√ľrde bei einer Scheidung.
Ernsthaft? Du bist 40 und glaubst noch an solchen Schmu?

Vor Allem, wenn er entgegen seinem schw√ľlstigem Blabla sich dann so benimmt:
Wir streiten oft in letzter Zeit.
wirft mir an den Kopf dass ich zus√§tzlich auch noch nerven w√ľrde
Plötzlich will er mich aber nicht mehr sehen
Es w√§re ja kein Weltuntergang wenn wir uns nicht sehen w√ľrden!!!
Gerade deshalb verletzt mich sein destruktives Verhalten so sehr
Auf Deutsch: er hat Dich zu seiner Aff√§re gemacht, die f√ľr ihn immer verf√ľgbar ist, die er aber jederzeit wegsto√üen und ignorieren kann, wenn er will. Glaubst Du ernsthaft, dass ein Mensch, der sich so benimmt, der Dich so respektlos und absch√§tzig behandelt, irgendwelche echten Gef√ľhle f√ľr Dich hat? Zumindest Gef√ľhle au√üerhalb seines Unterleibs?


dass ich in ihm einen Seelenverwandten gefunden habe
Wie kommst Du darauf? Bist Du auch so gef√ľhlskalt und respektlos? Glaube nicht, den Eindruck vermittelst Du hier nicht. Viel eher den Eindruck einer sehr unsicheren, vll einsamen Frau, die sofort auf Alles anspringt, dass nur ein klein bisschen nach Zuneigung klingt. Und sich daf√ľr komplett ausnutzen und herumstossen l√§sst.


Dass ich die Schattenfrau sein werde wenn es nicht anders geht, wenn es nur diese Möglichkeit gäbe mit ihm zusammen zu sein.
Ich denke, Du wirst noch nicht einmal das sein. Sobald Du in seinen Augen auch nur einen Hauch anstrengend oder fordernd wirst, wird er Dich fallen lassen. Er will Sex mit Dir, nichts sonst. Und den will er , ohne Aufwand zu betreiben und dann wenn er will. Nur dann. Nie wird er seine Frau verlassen.
 

Benutzer185745  (41)

Ist noch neu hier
Er macht mir teure Geschenke und wir haben im Sommer drei Tage miteinander verbracht. Wir waren mit dem Fahrrad unterwegs, sind in Restaurants essen gegangen...und das alles nur eine Autostunde von seinem zu hause entfernt. Die Möglichkeit aufzufliegen war also immer präsent. (Seiner Frau sagte er, er sei bei der Arbeit). WhatsApp Nachrichten von mir hat er nicht mehr verborgen sondern die kommen ganz normal auf seinem handy an. Das sind doch alles Zeichen, dass er es mit mir doch ernst meint, nicht?
 

Benutzer185745  (41)

Ist noch neu hier
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gr√ľnde.
Ja das stimmt! Aber vielleicht braucht er einen Anstupser, eine Situation die seine Entscheidung ausl√∂sen w√ľrde. Darum habe ich mir √ľberlegt einfach bei ihm zu Hause aufzukreuzen. Ich war schon mal einen Abend bis √ľber Nacht bei ihm als seine Frau weg war. W√ľrde man eine Aff√§re, nur eine Aff√§re echt nach Hause einladen?
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Ja das tun auch Affären, nichts davon deutet auch nur Ansatzweise auf mehr hin.
Gerade Geschenke eher als "Entschädigung" .

Das mit dem √úbernachten im Ehebett ist sogar ein beliebter Fetisch von vielen M√§nnern. Das war bestimmt noch viele Tage danach befl√ľgelnd f√ľr ihn (und indirekt f√ľr seine Frau).
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Du bist in die Falle getappt, in die die meisten Affärenfrauen tappen.
Er wird sich nicht trennen.
Das Nest ist viel zu bequem, der Verlust viel zu groß.

Du bist die nette Abwechslung. Der Kick f√ľr Ego und Ehe.

Bei ihm aufzukreuzen macht maximal dich lächerlich. Lass es besser.
 

Benutzer59943  (40)

Verh√ľtungsberaterin mit Herz & Hund
Du meine G√ľte, wie lange denn noch?

Dass er dich schätzt und gern hat, ja das ist bestimmt so. aber trotzdem bist du nur die Zweitfrau.

Ich hab selbst seit 5 Jahren eine Affäre mit einem verheirateten Mann, aber das ist nur Sex. Nicht mehr.
und ich will auch nicht mehr.

In deinem Fall w√ľrde ich dir dringend raten das zu beenden.
denn mehr als Sex wird es nicht geben und du willst mehr. also kann es da kein Happy End geben.

und bei ihm zuhause aufkreuzen?!

selten was blöderes gehört sorry :ratlos:
Resultat wird sein, dass du die Schlampe bist, die mit einem verheirateten Mann schläft.
W√§re ich an deiner Stelle nicht scharf drauf ūü§®
 

Benutzer132552 

Meistens hier zu finden
"In Germany, we call it a Klassiker", sagte Franz Beckenbauer mal.

Im Ernst, kannst Du Dir vorstellen, wie viele Frauen das schon gehört und wie viele Kerle das schon abgesondert haben?

Insofern stupse ich hier mit: da wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit nichts ändern, nicht in zwei Wochen, zwei Monaten und zwei Jahren. Lös Dich von ihm, so schnell und so vollständig wie möglich, und suche Dir einen Mann, der DIch verdient. Ich bin sicher, es gibt genug da draußen.

Off-Topic:
Ich kann mir immer nicht vorstellen, wie man eine monate- oder jahrelange Aff√§re haben kann, ohne dass der Partner das merkt. Beim besten Willen nicht. Wie macht Ihr das? Wie machen Eure Aff√§ren das? Meine Partnerin und ich k√∂nnten vielleicht regelm√§√üig in den Mittagspausen, aber a) macht das Spa√ü, kann das ansatzweise erf√ľllend sein? und b) f√ľhrt das nicht unweigerlich zu einer Verhaltens√§nderung / √Ąnderung im Umgang miteinander, die einen aufhorchen lassen wird?

Nicht missverstehen: ich suche nicht nach Tipps und Tricks, ich bin einfach interessiert.
 

Benutzer185745  (41)

Ist noch neu hier
Du meine G√ľte, wie lange denn noch?

Dass er dich schätzt und gern hat, ja das ist bestimmt so. aber trotzdem bist du nur die Zweitfrau.

Ich hab selbst seit 5 Jahren eine Affäre mit einem verheirateten Mann, aber das ist nur Sex. Nicht mehr.
und ich will auch nicht mehr.

In deinem Fall w√ľrde ich dir dringend raten das zu beenden.
denn mehr als Sex wird es nicht geben und du willst mehr. also kann es da kein Happy End geben.

und bei ihm zuhause aufkreuzen?!

selten was blöderes gehört sorry :ratlos:
Resultat wird sein, dass du die Schlampe bist, die mit einem verheirateten Mann schläft.
W√§re ich an deiner Stelle nicht scharf drauf ūü§®

"In Germany, we call it a Klassiker", sagte Franz Beckenbauer mal.

Im Ernst, kannst Du Dir vorstellen, wie viele Frauen das schon gehört und wie viele Kerle das schon abgesondert haben?

Insofern stupse ich hier mit: da wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit nichts ändern, nicht in zwei Wochen, zwei Monaten und zwei Jahren. Lös Dich von ihm, so schnell und so vollständig wie möglich, und suche Dir einen Mann, der DIch verdient. Ich bin sicher, es gibt genug da draußen.

Off-Topic:
Ich kann mir immer nicht vorstellen, wie man eine monate- oder jahrelange Aff√§re haben kann, ohne dass der Partner das merkt. Beim besten Willen nicht. Wie macht Ihr das? Wie machen Eure Aff√§ren das? Meine Partnerin und ich k√∂nnten vielleicht regelm√§√üig in den Mittagspausen, aber a) macht das Spa√ü, kann das ansatzweise erf√ľllend sein? und b) f√ľhrt das nicht unweigerlich zu einer Verhaltens√§nderung / √Ąnderung im Umgang miteinander, die einen aufhorchen lassen wird?

Nicht missverstehen: ich suche nicht nach Tipps und Tricks, ich bin einfach interessiert.
Ja das Frage ich mich auch. Wenn man √ľber 20 Jahre mit einem Mann zusammen ist merkt man doch wenn er was mit einer anderen am Laufen hat. Das habe ich ihn auch schon oft gefragt. Ob sie nicht Verdacht sch√∂pft. Das verneint er immer. Ich denke dass sie bestimmt was merkt....eine Wesensver√§nderung. Aber sie will es nicht wahrhaben. Aus Angst alles zu verlieren. Ihr bequemes Leben.
Tja, und einen anderen finden, einen ders auch nur gut meint. Könnt ihr euch vorstellen dass sich das als fast unmögliche Mission darstellt? Das ist so einfach hingeschrieben: es gibt noch andere Männer. Ich liebe aber diesen und kann mir nicht vorstellen einen anderen in mein Leben zu lassen.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Ich kann mir immer nicht vorstellen, wie man eine monate- oder jahrelange Aff√§re haben kann, ohne dass der Partner das merkt. Beim besten Willen nicht. Wie macht Ihr das? Wie machen Eure Aff√§ren das? Meine Partnerin und ich k√∂nnten vielleicht regelm√§√üig in den Mittagspausen, aber a) macht das Spa√ü, kann das ansatzweise erf√ľllend sein? und b) f√ľhrt das nicht unweigerlich zu einer Verhaltens√§nderung / √Ąnderung im Umgang miteinander, die einen aufhorchen lassen wird?

Nicht missverstehen: ich suche nicht nach Tipps und Tricks, ich bin einfach interessiert.
Off-Topic:
Das zu beantworten, bed√ľrfe es eines eigenen Threads.

Aber ja es geht, um so länger um so ritualisierter und regelmäßiger, umso unauffälliger.
Es ist jedenfalls deutlich häufiger als die Statistiken es glauben machen wollen und deutlich häufiger, als man es denkt, wenn man selber keine Affäre hat.
 

Benutzer59943  (40)

Verh√ľtungsberaterin mit Herz & Hund
na ja und WENN sie Verdacht schöpft, was ändert das?!

du hoffst ernsthaft drauf, dass sie ihn in den Wind schie√üt und glaubst ernsthaft, dass er dann in deine Arme fl√ľchtet?!
:ratlos:

Und dir dann f√ľr immer treu ergeben ist?
 

Benutzer132552 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Das zu beantworten, bed√ľrfe es eines eigenen Threads.
Off-Topic:
Das ist sicher so. Und kommt nat√ľrlich auch drauf an, wie die eigene Beziehung gelebt wird. Klar, ich h√§tte auch M√∂glichkeiten, w√§re sicher nicht der einzige, der regelm√§√üig auf Gesch√§ftsreise ist und nicht brav und allein im Hotel sitzt. Aktuell vertreiben meine Frau und ich uns dann aber die Zeit, dass wir dauertickern. Das m√ľsste siche erstmal so langsam ausschleichen. Die zurzeit niedrige Frequenz der Reisen ein wenig zu erh√∂hen, w√ľrde ich auch noch hinbekommen.

Wahrscheinlich liegt es daran, dass mir der Gedanke an eine Affäre fremd ist. Wer will, findet Mittel und Wege, das ist schon richtig.
 

Benutzer180541  (31)

√Ėfter im Forum
Ich frage mich bei all dem wie du das mit seinen Kindern bewerkstelligst. Wissen sie davon? Wie macht ihr das mit treffen?
Und ich finde das auch schon gefährlich. Du scheinst keine Perspektive ohne ihn zu sehen und das mit zwei Kindern. Da sollten deine Prioritäten wo anders liegen und du solltest klare Worte und Entscheidungen verlangen.
Das W√ľrdentr√§ger meinen nicht vorleben oder antun wollen. Es ist ein Spiel.
 

Benutzer185745  (41)

Ist noch neu hier
Ich frage mich bei all dem wie du das mit seinen Kindern bewerkstelligst. Wissen sie davon? Wie macht ihr das mit treffen?
Und ich finde das auch schon gefährlich. Du scheinst keine Perspektive ohne ihn zu sehen und das mit zwei Kindern. Da sollten deine Prioritäten wo anders liegen und du solltest klare Worte und Entscheidungen verlangen.
Das W√ľrdentr√§ger meinen nicht vorleben oder antun wollen. Es ist ein Spiel.
Seine Tochter ist erwachsen. Die steht auf eigenen Beinen. Er wohnt mit seiner Frau alleine im Haus.
Wie meinst du das von wegen meinen Kindern? Darf eine alleinerziehende Frau keine Liebschaft haben? Meine Kinder (12, 14) sind manchmal bei ihrem Vater...in den Kinderfreien Zeiten darf ich bestimmt was nicht jugendfreies machen, oder wie meinst du das?
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Ich denke dass sie bestimmt was merkt....eine Wesensveränderung. Aber sie will es nicht wahrhaben. Aus Angst alles zu verlieren. Ihr bequemes Leben.
Dann wäre sie ja exakt wie Du. Nur aus Angst, diesen Typen zu verlieren, verschließt sie wie Du die Augen vor der Realität.

Und ist Dir eigentlich klar, was das bedeutet, wenn die Beiden sich trennen? Dann wird er bei Dir auf der Matte stehen, dann seid Ihr eine Zeitlang "gl√ľcklich" und dann wird Dir exakt das passieren, was im Moment seiner Frau passiert: er wird Dir mit der N√§chsten fremd gehen. Und Du wirst Dich nicht trennen, weil Du ihn ja meinst, zu lieben.

Was mich wirklich interessiert, hier auch schon angesprochen wurde: wie kann ein derma√üen feiger L√ľgner so attraktiv sein, dass Du Dich komplett klein machst und jegliches Selbstbewusstsein √ľber Bord wirfst? Wegen teurer Geschenke und bisschen Liebesschnulz? Wie kann so ein Mensch, der mindestens seine Frau und Dich verarscht und bel√ľgt ein Traummann sein?
 

Benutzer158340 

Planet-Liebe Ber√ľhmtheit
Off-Topic:
Es soll auch Frauen und M√§nner geben, denen sexuelle Treue nicht so wichtig ist. Die denken sich dann vielleicht, dass da was sein k√∂nnte, aber das ist kein Grund f√ľr Eifersuchtsdramen oder √§hnliches, denn am Ende des Tages liegt der Ehepartner ja doch wieder bei einem im Bett und kuschelt mit einem, w√§hrend die Affaire halt irgendwo allein hockt. Grade mit zunehmendem Alter gibt es halt andere Dinge au√üer Sex, die einen verbinden.



Er hat mir versprochen er werde seine Frau verlassen. Nun gestaltet sich das alles nicht so einfach da sie erst vor drei Jahren ein Haus gebaut haben und er da finanziell grosse Probleme bekommen w√ľrde
Jo, alle verheirateten M√§nner verlassen immer ihre Frauen, aber das geht nicht, weil Kinder, Haus und Hund da sind. Sie wollen ja so gerne, und es ist ja so schrecklich, sie lieben ihre Frau ja gar nicht mehr (ficken aber trotzdem regelm√§√üig mit ihr) und √ľberhaupt, alles schrecklich.
Glaubst du das ernsthaft? Häuser lassen sich verkaufen, bei der momentanen Immobilienlage sogar verdammt teuer. Der hätte da vieles, aber sicher keine finanziellen Probleme. Der will aber seine frau einfach nciht verlassen, weil - Spoleralarm - er seine Frau liebt. Und er wird sie da nie verlassen. Tun die wenigsten.


Aber sie will es nicht wahrhaben. Aus Angst alles zu verlieren. Ihr bequemes Leben.
Projezierst du jetzt von dir auf andere? Warum denkst du, dass sie Angst hat, alles zu verlieren? Vielleicht kennt sie ihren KErl einfach, und weiß, dass der Sex mit ihr besser ist, wenn er den Tag davor dich einmal durchs Bett gescheucht hat? Vielleicht ist es ihr auch nciht wichtig, wenn er noch fremdfickt? Vielleicht weiß sie aber auch einfach, dass er sie nie verlassen wird, egal, mit wem er sonst noch ins Bett steigt?
Oder vielleicht merkt sie wirklich nichts, weil er zu ihr nach wie vor der liebende Ehemann ist, der er immer war, der halt nur grade viel auf Arbeit zu tun hat.
Kann alles sein. Aber du solltest dir keinerlei Hoffnung machen, in die Ehe reingr√§tschen zu k√∂nnen. Und selbst wenn du das t√§test und selbst wenn seine Frau ihm die H√∂lle hei√ü machen und ihn rauswerfen w√ľrde, was glaubst du, was wahrscheinlicher ist?
Dass er mit ihr eine Paartherapie macht und zu Kreuze kriecht, um sie nicht zu verlieren?
Oder dass er ausgerechnet mit der eifers√ľchtigen Zicke zusammenzieht, die siene Ehe ruiniert hat?
Ganz ehrlich, wenn du da reinzugrätschen versuchst, dann bist du ihn meiner ANsicht nach definitiv los.

Das sind doch alles Zeichen, dass er es mit mir doch ernst meint, nicht?
N√∂, mein ich nicht. Das sind Zeichen daf√ľr, dass seine Frau ihm vertraut und er das wei√ü. Und Zeichen daf√ľr, dass du leicht zufriedenzustellen bist. Ein Geschenk hier, ein liebes Wort da, und schon h√∂rt die Affaire auf, schwierig zu sein und zu meckern.
 

Benutzer138994  (40)

Meistens hier zu finden
Ich liebe aber diesen und kann mir nicht vorstellen einen anderen in mein Leben zu lassen.
Aber warum? Wegen den Geschenken? Der Kerl ist ein Betr√ľger. Er betr√ľgt und bel√ľgt seine Frau, ohne einen Funken schlechtes Gewissen. Der Mann ist ein schlechter Mensch.
Der w√ľrde das irgendwann auch mit dir machen. Warum leuchtet das nicht ein?
 

Benutzer180541  (31)

√Ėfter im Forum
Nat√ľrlich darfst du das, aber du willst nicht nur eine Liebschaft, du willst mehr und redest von ganz gro√üer Liebe und da spielen deine Kinder dann doch eine Rolle.
In dem Fall m√ľsste er sie doch schon kennen gelernt haben.
Besteht da keine Angst das er das selbe Spiel mit dir spielt?
Wenn er sich nicht trennt spielst du weiter dieses Spiel?
Und ganz wichtig, du scheinst nur ihn zu sehen und Dir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen zu können und auch da spielen deine Kinder einen wichtigen Punkt
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren