Wie kann ich ihn unterstützen/ ihm helfen?

Benutzer151290  (26)

Ist noch neu hier
Hallo!

Ich bin seit Dezember 2013 mit meinem jetzigen Freund zusammen und im Juni wird unsere Beziehung von unserem kleinen Sohn (bin jetzt 24. SSW) gekrönt.

Im Juni 2013, kurz bevor mein Freund und ich uns kennenlernten, hatte er mit seiner besten Freundin Verkehr. Es ging jedoch nicht über Vorspiel und OV hinaus, da es sich für ihn falsch anfühlte und er es abbrach. Sie waren zu dem Zeitpunkt seit 3 Jahren befreundet. In diesen drei Jahren haben sie sich hin und wieder alkoholisiert auf Partys geküsst und bei gemeinsamen Filmeabenden auch gerne mal auf der Couch gekuschelt.

Er erzählte mir im Dezember, dass er eine beste Freundin hätte, die eventuell in ihn verliebt sein könnte und er deshalb erst im Januar von unserer Beziehung erzählen will um ihr die Weihnachtsfeiertage nicht zu vermiesen. Er erwähnte nicht, dass zwischen den beiden je etwas gelaufen sei - im Gegenteil noch: er sagte, er könne sich ihre Verliebtheit nicht erklären.

Ich willigte ein, sah kein Problem damit. Im Januar dann erzählte er ihr von der Beziehung, woraufhin sie mich auf Facebook anschrieb und mich beleidigte. Das ging eine Zeit lang und ich fragte mich warum, da erklärte er mir, dass sie sich ein paar Mal geküsst hatten. Ich schrieb mit ihr hin und her (ich konnte die Finger einfach nicht stillhalten), war natürlich enttäuscht, dass er mir vorher nicht die ganze Wahrheit erzählt hatte, aber alles legte sich nach einer Woche.

Im Februar erfuhr ich dann durch Zufall, dass die beiden im Juni 13 (Fast-)Verkehr hatten (Wobei für mich OV auch unter den Begriff SEX zählt) und war wieder enttäuscht wegen der Halbwahrheiten die er mir auftischte. Aus Wut schrieb ich sie an und beleidigte sie, machte mit ihm Schluss. Doch er wollte mich zurück und "kämpfte" um mich. Jedoch konnte ich es nicht ertragen, wenn er sich mit ihr in ihrer Wohnung getroffen habe und habe ihm diese Treffen untersagt, Streit angefangen, Eifersucht geschoben. Immer wieder schrieb sie mich an und beleidigte mich, weil die Treffen nicht klappten. Nach viel hin und her stellte ich ihn im Mai vor die Wahl: Entweder Kontakt zu ihr abbrechen oder mich verlieren. Er entschied sich für mich.

Im Juli hatte ich aufgrund eines Beinahe-Seitensprungs von mir mit ihm Schluss gemacht. Nach einer Woche erklärte ich ihm alles und bat ihn, mich zurückzunehmen. Er tat das, erklärte mir aber dass er wieder Kontakt zu seiner Freundin hätte und das auch beibehalten wollte. Ich willigte ein, wenn wir uns zu dritt aussprechen können. Diese Aussprach war jedoch für die Katz. Sie beleidigte mich und er nahm es hin, sie provozierte mich indem sie ihn immer wieder berührte und mich als die Böse darstellte. Wenn ich mich wehrte, ermahnte er mich und stellte sich auf ihre Seite. Danach wieder von mir: Sie oder ich? Er wählte mich.

Im Oktober dann der positive SST, aber wir waren froh über diesen kleinen "Fehler". Immer wieder fragte ich ihn, ob er noch Kontakt zu ihr hätte und er sah mir in die Augen und sagte "NEIN". Im Dezember stellte sich dann heraus, dass das eine Lüge war und er sich sogar heimlich mit ihr getroffen hatte. Sie ihn sogar bedrängt hatte, trotz der SS mit mir Schluss zu machen. Das ganze stürzte ihn und mich in wochenlange Streitereien und mich in Depressionen.

Mitte Januar haben wir uns wieder gefangen und probierten es wieder mit der Beziehung. Kontakt zu ihr hatte er kaum noch, bis sie an einem Donnerstag die Freundschaft kündigte und er stimmte dem zu. Am Sonntag darauf waren wir bei seinen Eltern, wo sie uns auflauerte, mich mit den Worten "und was mach DIE hier?!" abspeiste und ihn als "verdammtes verlogenes Arschloch" titulierte. Ich versuchte die Situation zu schlichten und sagte, dass wir seine Oma wegbringen und die beiden dann telefonieren könnten. Wir stiegen in sein Auto und fuhren los. Sie fuhr uns hinterher. Wir wurden sie nicht los, bis wir sie auf der Autobahn abhängten. Seit dem hat er den Kontakt zu ihr vollends aus eigenem Willen abgebrochen und ignoriert sie seit dem.

Wegen dieser Ignoranz schrieb sie ihm per Whatsapp, Mail, Dienstmail, per Brief und sonstiges. Letztens kam eine Mail von ihr an ihn "Bei mir gab es einen Todesfall, kannst du mir wenigstens jetzt beistehen?" Ich sehe wie es ihn mitnimmt und frage mich, wie ich ihm irgendwie helfen kann, damit es ihn nicht so runterzieht.

Habt ihr Tipps für mich?
 
L

Benutzer

Gast
Jetzt ist natüelich die Frage ob er denn wieder Kontakt zu dieser Frau möchte. Helfen könntest du ihm soweit dass du ihn in seiner Entscheidung stärkst, egal wie sie ausfällt
Grundsätzlich war diese Art der "Trennung" wahrscheinlich etwas überstürzt. Er sollte vielleicht das klärende Gespräch mit ihr suchen um diese Nachrichten ect. zu beenden. Grade für dich ist dieser Stress womöglich noch gesundheitsschädigend.
Sollte er sich für seine Freundin entscheiden, solltest du auch nochmal mit ihr reden, um Missverständnisse aus der Welt zu räumen. Jedoch solltest du deinem Freund mehr Vertrauen zukommen lassen
Alles in allem musst du ihm zeigen dass du unabhängig von seiner Entscheidung hinter ihm stehst.
 

Benutzer151290  (26)

Ist noch neu hier
Er will keinen Kontakt zu ihr - sagt er mir gegenüber zumindest. Er will sie auch nicht treffen, da das mit dem hinterherfahren für ihn unter "stalking" zählt und er das ganze nicht stärken will. Sie hat seiner Meinung nach einige Grenzen überschritten. Ich habe ihm bereits gesagt, dass ich immer hinter ihm stehe, solange er ehrlich zu mir ist. Allerdings ist mein Stand der Dinge, dass ich die (Liebes-)Beziehung zu ihm beenden werde, sollte er sich wieder mit ihr treffen und mit ihr Kontakt haben. Im gleichen Atemzug habe ich ihm aber auch gesagt, dass ich dann als Freundin und als Mutter seines Kindes trotzdem für ihn da bin, solange er mich nicht belügt und ehrlich zu mir ist.
 

Benutzer124816 

Meistens hier zu finden
Ganz ehrlich, dieser "Kartengarten" wird sich niemals zu einer vollwertigen Beziehung entwickeln. Er verhält sich wirklich sehr schlecht und hat keinen Respekt vor dir. Wie kannst du bei diesen vielen Lügen noch mit ihm zusammen sein? Wieso lässt du alles mit dir machen? Wieso kann er dir fremdgehen, ohne dass es dich tatsächlich stört? Bei der "Freundin" von ihm wäre ich sofort abgehauen, denn ihr Verhalten ist krankhaft. Ich kann dir nur ans Herz legen, dass notorische Lügner und Fremdgeher sich in den seltesten Fällen ändern. Wieso sollte er auch? Selbst wenn die Lügen auffliegen, machst du ein paar Minuten Stress und danach kann er wieder mit dem unreifen Mist beginnen.

Ich kann mir wirklich nur entsetzt an den Kopf fassen, dass du trotz dieser Tatsachen, die man nicht entschuldigen darf, zusammenbleibst. Mach alsbald Schluss und sorge nur noch für das Kind, was für seinen verlogenen Vater nichts kann.
 

Benutzer151290  (26)

Ist noch neu hier
Wieso kann er dir fremdgehen, ohne dass es dich tatsächlich stört?

Kam vielleicht im Text falsch rüber, aber körperlich ist er mir nicht fremdgegangen. Und im Großen und ganzen hatte ich die gleichen Gedanken wie du und ich bin auch keine Frau, die das EIGENTLICH mitmacht, sondern bin eher jemand der schneller geht, als der andere "Entschuldigung" sagen kann. Nur diesmal kann ich es irgendwie nicht. Es stürzt mich in tiefe Verzweiflung, ich fühle mich allein, verfluche dass ich auf ewig mit diesem Mann verbunden sein werde und will am liebsten alle Zelte abreißen und für immer verschwinden. Es ist einfach so anders, als bisher ...
 

Benutzer143952  (27)

Sehr bekannt hier
Wieso kann Sie eigentlich Ihn kontaktieren wenn er gar keinen Kontakt mehr will? :what: Man kann Mails in den Spam Ordner umleiten und kriegt diese so gar nicht zu gesicht.Oder man liest diese gar nicht erst.Und löscht die gleich.Oder machst sich eine neu E-Mail adresse die diese Frau gar nicht kennen kann.Bei WA kann man blocken und die Briefe die da von ihr kommen muss man ja auch nicht lesen sondern kann sie gleich wegschmeißen. :smile:
 

Benutzer124816 

Meistens hier zu finden
Oralverkehr ist genauso Sex wie der eigentliche Verkehr. Das hast du selbst gesagt und dem stimme ich vollkommen zu.

Ich kann dich sehr gut verstehen, aber du musst auf deine Vernunft hören. Wenn er jetzt schon ein Verhalten an den Tag legt, wofür es früher starke Hiebe gab, dann ist die Sache zum Scheitern verurteilt. Ganz nebenbei, "normale" Menschen haben selten zwielichtige Freunde wie seine Freundin, die auf mich einen geistig unterforderten Eindruck macht. Er bekleckert sich jedoch selbst nicht mit Ruhm. Willst du wirklich die nächsten Jahr mit der Schande leben, ständig daran erinnert zu werden, wie wenig du dich auf ihn verlassen kannst und welche Sachen er noch anstellen könnte?
 

Benutzer151290  (26)

Ist noch neu hier
Antyla Antyla Eine neue Mail-Adresse zu erstellen und die nicht mehr zu nutzen, ist schwierig, da auf die Adresse alle Accounts etc. gemeldet sind. Es wäre also ein sehr großer Aufwand. Ihre Mails gehen direkt in den Spam Ordner, aber ich verstehe dass er da manchmal neugierig ist. Und die Briefe sind (wie die einer Drittklässlerin gefaltet) persönlich in den Briefkasten eingeworfen.

Z Zypharium Der OV fand ja im Juni '13 statt, wir sind erst seit Dezember '13 zusammen. Ich versuche ja auf meine Vernunft zu hören, aber momentan scheint er sich wirklich zu bessern und er scheint es auch ehrlich mit mir zu meinen. Ich denke, dass irgendwann sicherlich Gras über die Sache gewachsen ist..
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren