Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit...

Benutzer100141 

Sorgt für Gesprächsstoff
das Sie Mir am nächsten WE Fremdgeht????

Hello,

bräuchte mal ein paar Meinungen zu meiner Frage!!!!

Nun zu Mir u. meiner Frau, allerdings mega kurz form! (reicht!?)

Ich 28J. Sie 32J.
Sind jetzt etwas mehr als 8 Jahre zusammen und davon 6J.
Verheiratet. So ansich alles wunderbar! Bis zu den Problemen, die ca. vor 2,5 bis 3 Jahren angefangen haben, häufiges streiten,der sex wurde weniger bis fast 0, eifersucht(von meiner seite aus) dann noch Arbetslos etc....

Aktueller stand jetzt:
Sie hat sich hals über Kopf eine auszeit genommen die so aussah, Kids ins Bett gebracht mir gesagt bin im Keller Wäsche machen! Und weg war Sie! Das ganze hat jetzt 4 Tage gedauert jetzt ist sie zurück.Nachdem wir dann jetzt auch mal drüber gesprochen haben sieht es so aus das Sie sich fragt ob sie mich überhaupt noch liebt, mir dennoch sagt das sich das ja wieder entwickeln kann aber nicht muss! Wir wollen jetzt aber erstmal zusammen versuchen den Alltag mit allem was dazu gehört wieder ans laufen zu bringen, in getrennten Betten schlafen und das thema Beziehung im ganzen erstmal an 2.te stelle setzen!
S, nun zu meiner frage zurück: Das ganze sieht ja schon recht miess aus! Seit ca. 1 Monat macht meine Frau eine umschulung hat dort halt auch neue Leute kennen gelernt dazu gehören auch zwei Männer! Ihre aussage : Die sind einfach super nett, mit denen komm ich gut klar wir auf einer Wellenlänge! Einer sticht aber irgendwie immer hervor, alter nachbar aus der jugend-zeit vom Typ her auch passend und ja, die sitzen in der Klasse nebeneinander und die Pausen auch gemeinsam. Der hat meine Frau am nächsten We eingeladen Feiern zu gehen, wird dann um 8 abgeholt und mir gesagt das es bestimmt erst nächster morgen 7-8 wird bevor sie nach hause kommt??????

Sieht doch recht SCH... oder nicht????
 

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
Wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass die Frau dir bei dieser Gelegenheit fremdgehen wird, das kann dir hier niemand mit Bestimmtheit sagen. Das hängt natürlich auch von der Situation und vom besagten Mann ab, der auf sie einwirkt, aber vor allen Dingen kommt es darauf an, ob sie überhaupt der Typ dafür ist, der sich hinreissen lässt und eben mal fremdgeht, um sich abzulenken oder etwas zu kompensieren, wenn es zu Hause in der Ehe nicht mehr richtig klappt und momentane Beziehungspause herrscht.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass sich jederzeit Mittel und Wege finden, um fremdzugehen, sofern ein Interessent zur Verfügung steht. Dazu bedarf es keiner Einladung von einem alten Jugendfreund und Klassenkamerad und deine Frau benötigt dafür auch nicht zwangsläufig viele männliche Bekannte, denn genauso gut könnte plötzlich der grosse Unbekannte auftauchen, den sie interessant findet und auf den sie sich einlässt.

Natürlich kann es aber sein, dass deine Frau, die den Mann offenbar interessant findet, plötzlich so sehr Gefallen an ihm findet und er an ihr, dass sie dich für ihn sausen lässt. Das Risiko, dass ihre Gefühle für ihn stärker werden, ist immer vorhanden, wenn sie sich in sein Umfeld begibt und öfter mit ihm zu tun hat. Wenn das aber geschehen sollte, dann wohl auch deshalb, weil sie mit eurer Beziehung nicht mehr glücklich ist und ihr in dieser etwas fehlt.

Interessant an der Geschichte ist allerdings, dass die Frau mit dir so offen über ihre Männerbekanntschaften spricht. Sie scheint dir ja haarklein erzählt zu haben, dass sie sich mit diesem Mann gut versteht und von ihm eingeladen wurde. Immerhin hat sie offenbar dir gegenüber nichts zu verheimlichen oder sieht keinen Grund dazu, was natürlich aber auch keine Garantie dafür ist, dass sie dir treu bleibt.

Da die Frau dir gegenüber sehr offen ist, solltest du vielleicht versuchen ihr gegenüber auch offen zu sein und deine Bedenken und Befürchtungen ansprechen, allerdings möglichst ohne, dass du dabei zu eifersüchtig und besitzergreifend rüberkommst. Im direkten Gespräch mit ihr wirst du besser einschätzen können was Sache ist, als wenn du das Forum sie betreffend nach Wahrscheinlichkeiten befragst.
 

Benutzer100141 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke, für die Antwort!

das kann dir hier niemand mit Bestimmtheit sagen
War mir eigentlich klar! Wollte nur herraus finden wie sich die story halt für aussen stehende anhört.
genauso gut könnte plötzlich der grosse Unbekannte auftauchen, den sie interessant findet und auf den sie sich einlässt.
auch richtig sag niemals nie...
weil sie mit eurer Beziehung nicht mehr glücklich ist und ihr in dieser etwas fehlt.
Davon gehe ich eigentlich aus! Denn warum, sollte ich/Sie etwas beenden wenn uns/ihr doch nichts fehlt und Glücklich ist.
Da die Frau dir gegenüber sehr offen ist
Offen, oder beugt sie einfach nur vor!?!?Und erzählt mir am ende halt nur die sachen von denen sie weiss das ich davon nichts gegen Sie verwenden kann!?
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Hallo,

ihr scheint ja in der Tat in eine ausgewachsene Ehekrise hineingeschlittert zu sein und die Situation ist mehr als fragwürdig und geklärt...(eigentlich hast du einen richtig "klassischen" Verlauf geschildert, wie es in sehr vielen zerrütteten Ehen vor sich gegangen ist)
Deshalb frage ich mich, ob deine einzige Sorge ist, wie hoch die Wahrscheinlichkeit sein könnte, ob dir deine Frau auch noch fremdgeht...

Ich frage mich eher, warum es überhaupt so weit kommen konnte, dass ihr euch so entfremdet habt und nun zum offensichtlichen Bruch führte.
Für mich klingt es so, als wäre eure Beziehung schleichend den Bach hinuntergegangen und die ersten Anzeichen eurer Probleme wurde dezent von beiden ignoriert und nie wirklich darüber gesprochen, was schief läuft.
Dabei ist es doch in einer Partnerschaft so unendlich wichtig, miteinander zu kommunizieren, sich nicht als Einzelkämpfer zu präsentieren, den Alltag gemeinsam zu meistern, die Sorgen, Nöte und Bedürfnisse des anderen ernst zu nehmen, ihn nicht nur als Geldbeschaffer oder Hausfrau zu sehen, sondern als gleichwertigen Partner, der immer noch Mann und Frau ist...
Vielleicht hat dir deine Frau auch Hinweise gegeben, die du nicht erkannt hast oder einfach nicht wahrhaben wolltest.

Aber es klingt wirklich so, als ob sie nach Jahren der Frustration total die Schnauze voll hat, eindeutig auf Abstand gehen möchte und eigentlich nur noch der Kinder wegen (wieviele sind es eigentlich und welches Alter haben sie?) mit dir zusammen ist...oder bis sie ihre Umschulung beendet hat, um vielleicht finanziell einigermaßen auf eigenen Beinen zu stehen.
Und mal ehrlich: Welche Frau verlässt ohne Begründung einfach für 4 Tage ihren Mann und vor allem die geliebten Kids und schleicht sich heimlich wie eine Schwerverbrecherin aus dem Haus...(wo war sie eigentlich die ganze Zeit über?)
Das war normalerweise keine Kurzschlusshandlung und so etwas macht eine Frau nur, wenn sie sich nicht mehr zu helfen weiß oder wenn ihr wirklich alles scheißegal ist.
Vielleicht fühlt sie sich auch überfordert und hat dieses eintönige Eheleben, den Alltag mit all den Hausfrauenverpflichtungen, die Streitigkeiten, die alleinige Verantwortung für die Kinder, weil der Vater sich vor Aufgaben und Verantwortung drückt, mögliche finanzielle Probleme, die eventuell vorhandene Lieblosigkeit des Ehemannes etc. satt und will endlich wieder leben - und natürlich Bestätigung als Frau erhalten und nicht nur als gut funktionierendes Haushaltsgerät.
Sie will und braucht Veränderung...ich weiß jedoch nicht, ob du dich ändern sollst oder schlichtweg ihr ganzes Leben.

Ich würde ja vorschlagen, dass du deine Ehefrau nochmals um ein klärendes und ruhiges Gespräch bittest.
Schreib dir die Punkte auf, die du gerne fragen möchtest und sag ihr, dass endlich Ehrlichkeit angesagt ist, weil Lügen in eurer Situation überhaupt nicht mehr bringen und ALLE nur schaden würde.
Z. B.
* Was ist bei uns schief gelaufen?
* Was hast du vermisst?
* Wann und warum ist deine Liebe zurückgegangen?
* Gibt es einen anderen Mann?
* Was soll ich ändern, welche Fehler habe ich begangen?
* Räumst du uns noch Chancen ein, wenn ich gewisse Dinge abstelle, umorganisiere, anders mache?
* Würdest du mit mir zu einer Paartherapie gehen? (wobei dir klar sein muss, dass eine Therapie keine Gefühle bei deiner Frau hervorzaubern wird...sie dient lediglich dazu, euch gewisse Dinge aufzuzeigen, festgefahrene Kommunikationsmuster zu durchbrechen, neues Verhalten und Zuhören zu erlernen, Ängste, Missverständnisse und Misstrauen auszuräumen, Ziele zu vereinbaren...und dieser neutrale "Schiedsrichter" wird euch auch schonungslos sagen, wenn es mit euch beiden keinen Sinn mehr hat)

Es geht darum, ob sie euch überhaupt noch eine Chance einräumt, denn niemand weiß, wie es mit ihren Gefühlen wirklich bestellt ist...vielleicht sind sie auch nur irgendwo vergraben...tief, tief drin unter all den Lasten oder sie sind tatsächlich abgestorben, so dass man es als Frau einfach nicht mehr ertragen kann, neben ihren Mann zu schlafen, (vom miteinander schlafen rede ich erst gar nicht) der unerträglich ist und sich wie ein Fremder präsentiert.

Und es geht vor allem auch um das Wohl eurer Kinder.
Sie müssen ganz einfach und absolut dringend im Vordergrund stehen und es bringt überhaupt nichts, wenn sich Mutter und Vater ständig zoffen und es nicht auf die Reihe bekommen, ihre Probleme zu lösen...
Kinder besitzen ganz feine Antennen und merken recht schnell, wenn zu Hause die Harmonie nicht (mehr)stimmt.
Also übergeht nicht die Gefühle eurer Kinder, zieht sie nicht in euer Schlamassel mit hinein und verhaltet euch fair.
Unter fair verstehe ich, dass ihr schnellstmöglich erkennt, wenn das Ganze keinen Sinn mehr macht und ihr als Paar nicht mehr funktioniert.
Aber als Eltern müsst ihr immer funktionieren und ihr habt deshalb die verdammte Pflicht, das auch im Falle einer Trennung zu leben, denn es darf nicht sein, dass die Kinder als Verlierer eures Scheiterns sind und ihr sie zum Spielball eurer Unfähigkeit und vielleicht zu seelischen Krüppeln macht.
Ein Ehe-Aus bedeutet nicht, dass alles zu Ende ist...es kann auch ein Neubeginn und der Start in eine glücklichere Zukunft sein...für alle Beteiligte und Familienmitglieder, groß wie klein.

Und dann frage ich mich, ob es nicht sinnvoller wäre, wenn ihr noch mehr und länger Abstand nehmen würdet und du für eine Weile ausziehst, so dass deine Ehefrau in Ruhe überlegen kann, was sie eigentlich noch möchte...
Nur sein Kopfkissen zu nehmen, auf die Couch zu ziehen und wie bisher weiterzumachen - nun, das kann doch nicht Sinn und Zweck sein.
Ebenso wenig, wenn du sie jetzt gerne einsperren möchtest, so dass sie am besten erst gar nicht auf dieser Party erscheint.
- Niemand weiß, ob deine Frau gerade dort fremdgehen könnte oder nicht.
- Niemand weiß, ob sie vielleicht nur endlich ein bisschen raus und Feiern möchte - mit Menschen, die ihr momentan mehr geben als der eigene Ehemann.
- Niemand weiß, ob sie bisschen Bestätigung von einem Mann braucht, der sie nicht nur als Hausfrau und Mutter sieht.
- Niemand weiß, ob ihr einer der Männer bereits nähersteht und sie sich von ihm Dinge erhofft, die sie in ihrer Ehe nicht mehr erhält

Lass ihr gewisse Freiheiten, vielleicht braucht sie das...und einen Ehemann, der nicht gleich eifersüchtig reagiert und sie mit Fremdgeh-Vermutungen bombardiert.
Aber halte die Augen offen und lasse nicht zu, dass sie völlig ausflippt, unzuverlässig wird, jedes WE Party bis in die Puppen macht, einfach verschwindet, um ihre Interessen durchzusetzen, auf deine Gefühle null Rücksicht nimmt und die Kinder vernachlässigt.
Eine Auszeit bedeutet nämlich nicht unbedingt, dass jeder Tun und Lassen kann, was er will und es keine Grenzen gibt. (die VORHER von beiden festgelegt werden sollten)

Ich würde mir wünschen, dass ihr wieder zueinander findet...aber ich wünsche mir auch, dass ihr beide rechtzeitig zur Einsicht gelangt, wenn es keinen Sinn mehr hat.
Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende...auch euren Kindern zuliebe!
 

Benutzer100141 

Sorgt für Gesprächsstoff
Kinder haben wir zwei, 2 Jungs(11 u. 5 JAHRE)
Standpunkt der Jungs bzw. deren Wohlbefinden : GANZ Klar Punkt 1 auf der Liste!

So zum rest, geredet haben wir, lange und ausgibig!
Fazit: So wie ich sie verstanden habe bin ganz einfach ICH der auslöser!
Und wie ich finde hast du mit deiner Antwortsehr viel Perfekt getroffen!
Vielleicht fühlt sie sich auch überfordert und hat dieses eintönige Eheleben, den Alltag mit all den Hausfrauenverpflichtungen, die Streitigkeiten, die alleinige Verantwortung für die Kinder, weil der Vater sich vor Aufgaben und Verantwortung drückt, mögliche finanzielle Probleme, die eventuell vorhandene Lieblosigkeit des Ehemannes etc. satt und will endlich wieder leben - und natürlich Bestätigung als Frau erhalten und nicht nur als gut funktionierendes Haushaltsgerät.
ist ausschlaggebend...!Ich muss jetzt den A hoch kriegen und was tun. Mir geht es auch eigentlich garnicht so sehr um das Fremdgehen ansich, sondern mehr
Es geht darum, ob sie euch überhaupt noch eine Chance einräumt, denn niemand weiß, wie es mit ihren Gefühlen wirklich bestellt ist...vielleicht sind sie auch nur irgendwo vergraben...tief, tief drin unter all den Lasten oder sie sind tatsächlich abgestorben
sie sich dessen nicht sicher ist und keine Antwort geben kann dennoch sagt das sich das wieder zurück entwickeln könnte!Sie aus Angst davor mit ein bisschen bla,bla,bla u. schönen augen um den Finger gewickelt zu werden alles in sachen Beziehung Ehe u. Liebe abblockt uns die chance, und das event. ausgraben der wenn noch vorhanden Gefühle unbewusst zuläst und dann nicht mehr daraus kommt!
mmmh es fällt mir gerade schwer mich richtig aus zudrücken, darum erstmal nur bis hier! Aber da kommt noch etwas ... muss nur mal ,langsam die birne etwas ruhen lassen!!!

PS: sie war die zeit über bei ihren Eltern...
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Kinder haben wir zwei, 2 Jungs(11 u. 5 JAHRE)
Standpunkt der Jungs bzw. deren Wohlbefinden : GANZ Klar Punkt 1 auf der Liste!

Beide sind in einem Alter, in dem sie alles voll mitbekommen und das schon seit Jahren. Glaubst du sie finden das toll, wenn ihr euch permanent zofft, die Mutter für Tage einfach verschwindet und ihr jetzt getrennte Betten habt?
Auch Kinder besitzen ihre Ängste - nur trauen sie sich sehr oft nicht, ihren Kummer Ausdruck zu verleihen, weil sie denken, sie hätten kein Recht in das Leben von Erwachsenen einzugreifen.
Lieber leiden sie stumm oder werden irgendwie verhaltensauffällig.
 

Benutzer100141 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das stimmt natürlich!
Wir haben jetzt auch die ganze letzte nacht mit einander geredet, wir waren beide sehr offen und erlich zueinander. Das kamm ja schonmal sellten vor! Auf jedenfall haben wir beschlossen für unsere Ehe und unsere Familie weiter zu kämpfen und den Kampf als glückliche Familie gewinnen werden!! Allerdings ist uns klar geworden das wir ein, oder das GROßE Problem haben nämlich: KOMMUNIKATION!

@munich-lion hast du vieleicht einen Tip wie wir bzw. insbesondere Ich daran Arbeite!?
IIch frage Dich so direkt, da ich aufgrund deiner Antworten das Gefühl habe das du mich 100% verstanden hast!!!
Wäre nett von Dir zuhören/lesen...

Mfg
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren