Wie ernst ist es ihm?

hannaxx1   (28)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo zusammen,
ich versuche es kurz zu machen...

Wir kennen uns seit ca. 2,5 Monaten - haben uns auf der Arbeit kennengelernt und seitdem eine sehr intensive Zeit miteinander.
Er zeigt die ganze Zeit echtes Interesse an mir, hat sich jeden Tag bei mir gemeldet, mir Aufmerksamkeiten mitgebracht, zum Essen eingeladen etc. - was man eben so macht.

Er sagte mir, er war eigentlich nicht auf der Suche nach etwas Festem, aber mich konnte er nun noch nicht einfach so links liegen lassen, weil ich schon etwas Besonderes für ihn bin..
Er hat nun eine Einladung für Weihnachten bekommen - mit Partner. Ich dürfte also gerne mitkommen. Da habe ich ihn sinngemäß gefragt, ob er das denn möchte, dass ich seine "Partnerin" bin?! :grin: Seine Antwort dazu war: sehr gerne, wenn ich so bleiben würde wie ich jetzt bin.. d.h. er braucht schon seine Freiheiten, was mit Kumpels unternehmen und auch mal alleine wegfahren. Ist ja für mich überhaupt kein Thema.
Ich glaube trotzdem er hat danach etwas missverstanden, als ich über meine letzte Beziehung erzählte und meinte, dass wenn mein Freund NUR sein Ding macht und seinen Ego-Trip durchzieht, ich das für mich nicht mehr akzeptieren würde. Aber das war wirklich in einem ganz anderen Maße...
Er braucht schon seine Freiheiten und hat etwas Angst, diese zu verlieren - das war wohl schon immer so...

Dazu kommt, das ständig alle Freunde fragen, ob wir nun zusammen sind, bzw. einfach davon ausgehen. Dabei war es für uns beide eigentlich noch nicht klar. Ich meinte zu ihm, wir sollten den ganzen Beziehungskram mit zusammen oder eben nicht zusammen nicht so sehen und einfach alles auf uns zukommen lassen. Da hat er mit zugestimmt...
Trotzdem hat er mir schon gesagt, dass er mich liebt und ich spüre es auch, dass er mich wirklich sehr sehr mag....
Dennoch meldet er sich nach diesem Tag nur noch wenig. Vorher hat er wirklich ständig geschrieben und nun meinte er, man muss ja auch nicht ständig miteinander schreiben...

Ach man, ich weiß momentan grad gar nicht woran ich bin. Mein Kopf sagt mir abwarten, alles ist ok... aber ich habe dennoch Angst, irgendwas kaputt gemacht zu haben (mit dem Beziehungsgerede oder weil ich ihm gesagt hab, dass ich ihn auch lieb etc.) Und mit ihm darüber zu sprechen, wie ich denke, kommt für mich denke ich nicht in Frage - will ihn nicht noch weiter bedrängen...

Was meint ihr, wie soll ich mich weiter verhalten?! :frown:
 

Max Power  

Öfters im Forum
Typische Reaktion nach einer kleinen Zurückweisung, erstmal alles anzweifeln ^^. Ich glaub schon dass es ihm ernst ist, aber vielleicht war er auch ein wenig enttäuscht, weil er sich vielleicht schon erwartet hat, dass du sagst, dass ihr zusammen seid, quasi wirklich jetzt was festes will. Ich würde ihn darauf ansprechen und ihn frage wie er sich fühlt. Man kann dem ja eh nicht aus dem Weg gehen.
 

brainforce  

Beiträge füllen Bücher
ja schwierig nach eurer Vorgeschichte - du willst Klarheit haben aber aus den von dir genannten Gründen ist diese nur schwer zu bekommen...

Fakt ist das dein Bekannter seine Freiheiten braucht - vielleicht ist das auch der Grund warum er lieber erstmal etwas vorsichtig ist (gerade nachdem was du ihm über deinen Ex erzählt hast - evtl. hat er das wirklich falsch verstanden).

Allerdings glaube ich das ihm wirklich etwas an dir liegt - und er eine Beziehung einfach nur etwas anders angeht wie du es dir vielleicht vorstellst - ihr "schlittert" quasi hinein...
 

hannaxx1   (28)

Verbringt hier viel Zeit
Mich ärgert es selbst, dass ich nun auf einmal so viel nachdenke.
Ich bin eigentlich auch mit Null Absichten an die Sache rangegangen und wollte einfach schauen, was sich eben ergibt. Ich muss auch nicht von heute auf morgen sagen, ok wir sind jetzt in einer festen Beziehung und Punkt. Aber schwierig wird es doch, weil ich mittlerweile merke, dass ich ihn doch sehr gerne habe...
 

brainforce  

Beiträge füllen Bücher
Mich ärgert es selbst, dass ich nun auf einmal so viel nachdenke.
Ich bin eigentlich auch mit Null Absichten an die Sache rangegangen und wollte einfach schauen, was sich eben ergibt. Ich muss auch nicht von heute auf morgen sagen, ok wir sind jetzt in einer festen Beziehung und Punkt. Aber schwierig wird es doch, weil ich mittlerweile merke, dass ich ihn doch sehr gerne habe...
naja immerhin seid ihr mit der selben Ziel da reingeschlittert (null Absichten). Nun schaut es so aus als ob ihm etwas an dir liegt und umgekehrt...

Auch wenn er seine Freiheiten braucht hindert dich das ja nicht mal mit ihm in einer ruhigen Minute zu sprechen - ihn zu fragen wie er die momentane Situation euch betreffend einschätzt - sag ihm das du mehr Klarheit wünscht; oder sorge durch dein Handel für Klarheit... irgendeine Rückmeldung von ihm muss ja kommen...

Ich weiß nicht wie oft ihr euch seht und bei welcher Gelegenheit - aber ein Gespräch in "trauter Zweisamkeit" halte ich für das sinnvollste... er wird sich ja u.U. auch langsam mal fragen wohin das alles führt; wahrscheinlich geht es ihm genau wie dir, vielleicht ist er nur nicht ganz so ungeduldig... ;-)
 
1 Woche(n) später

hannaxx1   (28)

Verbringt hier viel Zeit
Aber muss man wirklich explizit darüber reden ob man nun zusammen ist oder nicht?
Ich hab überhaupt keine Ahnung wie ich dieses Gespräch anfangen sollte, ohne dass es fälschlicherweise zu klammernd rüberkommt...
 

Max Power  

Öfters im Forum
Man sollte nicht zu viel drüber nachdenken bzw. es zerdenken. Ich glaub du bist alt genug um einen Weg zu finden :zwinker:
 

Fedora  

Planet-Liebe-Team
Moderator
Versucht es doch einfach miteinander. Was habt ihr zu verlieren? Du willst doch seine Partnerin sein, also sag ihm das deutlich und sei nicht so verunsichert. Ihr könnt nur herausfinden, ob es passt, wenn ihr euch traut. Ich denke, er ist so zurückhaltend gerade, weil ihn das Gespräch genauso verunsichert hat, wie dich. Macht Nägel mit Köpfen und geht zusammen zu dieser Weihnachtsfeier - als Paar.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren