Wie eine 4 1/2 jährige Beziehung retten

HisAirnezz   (33)

Ist noch neu hier
Hallo,
Ich bin neu hier. Meine Geschichte lautet wie folgt:
Ich bin seit November 2015 mit meiner Freundin zusammen gewesen. Ca. ein halbes Jahr später sind wir zusammen gezocken. Alles war schön und gut.
Ich bin seit dem ich klar denken kann sehr Computer und Videospielaffin.
Zu Beginn der Beziehung lief alles super toll und meine PC-Affinität kam nicht zur Geltung.
Die nächsten 2 Jahre hat sich dann langsam der Alltag eingeschlichen. Wir sind beide Arbeitstätig.
Ich hab, um meinen Arbeitsstress zu bewältigen, immer mehr Ablenkung in der digitalen Welt gesucht. Sie hat es am Anfsng such nicht gestört doch nach und nach kamen immer wieder kleine Anmerkungen von Ihr. Ich hab es akzeptiert, versucht mein Verhslten zu ändern. Doch bin icj leider wieder in alte Verhaltensweisen zurück gefallen. Vor ca. 1 1/2 Jahren sind wir erneut umgezogen, in Ihre Heimat. Ich habe Arbeit und Freundeskreis aufgegeben undbin mit umgezogen. Für mich war es ziemlich schwer mich einzugewöhnen und ich konnte bisher nicht wirklich ein soziales Umfeld aufbauen. Dazu kam das mir meine neue Arbeit absolut kein Spaß gemacht hat. Dh alter Teufelskreis, Arbeitsstress mit digitaler Ablenkung bei seite geschoben. Meine Ex-Frrundin ist aufgrund Corona seit ca 13 Wochen im Homeoffice.
Seit ende letztens Jahres plante ich ihr einen Heiratsantrag zu machen.
Wir haben seit dem wir hier wohnen nicht viel unternehmen, lediglich Fsmilienfeiern.
Aufgrund meiner eigenen persönlichen Ptobleme, habe ich nciht bemerkt das es ihr auch nicht gut geht. Sie ist sehr Arbeitswütig ubd mit sich u d ihrem Körper nicht zufrieden. Vor ca 4 wochen meinte sie zu mir, ob ich ihr nicht endlixh mal einen Antrag machen möchte. Dies war für August 2020 geplant. Vor 2 wochen bin ich von der Srbeit heim gekommen und sie wollte reden. Nie ein gutes Zeichen. Sie bat um eine Auszeit da sie sich nicht glücklich fühlt und sich eine Beziehung anders vorgestellt hat. Ich war am Boden zerstört. Stimmt einer Auszeit zu und ging für 1 woche in meine 400 km enrfernte Heimat. Wir hatten während der Woche kaum Kontskt und sie meinte, in der Mitte der ersten Woche das ich am ende der Woche zurück kommen könnte. Als ich wieder in unserer Wohnung wsr, unterhielten wir uns und sie sagte dass die Gefühle nicht mehr für eine Beziehung ausreichen. Ich schildertw ihr meine Gedanken. Ich hab in der Woche eine Selbstreflektion vorgenommeb und erkannt was für mich alles falsch lief. Ich hab unsere Beziehung als Selbstverständlich angesehen. Meinen Pc habe ich mittlerweile verkauft, da das der Ursprung allen übels war. Ich hab meine eigenen Ziele im Leben aus den Augen verloren.
Wir wohnen nun immernoch zusammen in einer Art WG. Sehen uns leider jeden Tag, da sie immernocj im Homeoffice ist.
Ich versuche nicht viel am Tag dsheim zu sein und msche viel Sport, was ich mir eigentlich immer vorgenommen habe.
Ich bin verzweifelt.
Habt ihr einen Rat, wie ich sie wieder für mich zurüxk gewinnen kann.
Dsnke
 

unitylejean  

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich denke, wenn man schon an dem Punkt ist, dass keine für eine Beziehung ausreichenden Gefühle mehr da sind, ist es meist zu spät.

Da hattest du aus meiner Sicht früher ansetzen sollen.
Du kennst deine Probleme und ihre Knackpunkte. Arbeite dran. Wenn sie das sieht, schöpft sie vielleicht auch wieder Hoffnung.
Sieh es als Investition in deine eigene Zukunft.
 

HisAirnezz   (33)

Ist noch neu hier
Ich denke, wenn man schon an dem Punkt ist, dass keine für eine Beziehung ausreichenden Gefühle mehr da sind, ist es meist zu spät.

Da hattest du aus meiner Sicht früher ansetzen sollen.
Du kennst deine Probleme und ihre Knackpunkte. Arbeite dran. Wenn sie das sieht, schöpft sie vielleicht auch wieder Hoffnung.
Sieh es als Investition in deine eigene Zukunft.
Danke für deine Antwort. Wir hatten auch am Sonntag das erste lange Gespräch über unsere Beziehung seit wir zusammen sind. Es fehlte halt immer die offene und ehrliche Kommunikation.
Ich hoffe ja das sie jetzt sieht das ich dabei bin mich zu ändern.
Sie hat ein großes Ego und gesteht sich nicht gerne Fehler ein.
Ich hoffe sie springt einmal im Leben über Ihr Ego und gibt unsere Beziehung noch eine Chance unter anderen Parsmetern.
 

HarleyQuinn   (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Es hat ja nichts mit dem Ego zu tun, wenn da einfach die Gefühle nicht (mehr) ausreichen.

Wobei ich den harten Wechsel von „mach mir nen Antrag“ zu „Ich habe keine ausreichenden Gefühle mehr“ schon skurril finde.
 

unitylejean  

Sorgt für Gesprächsstoff
Wobei ich den harten Wechsel von „mach mir nen Antrag“ zu „Ich habe keine ausreichenden Gefühle mehr“ schon skurril finde.
Mit dem Gedanken "Die Beziehung ist für mich an einem Punkt, wo etwas Richtung Zukunft passieren muss, sonst macht das keinen Sinn mehr für mich", finde ich es gar nicht mehr so Strange.
 

xylo25   (36)

Benutzer gesperrt
Mit dem Gedanken "Die Beziehung ist für mich an einem Punkt, wo etwas Richtung Zukunft passieren muss, sonst macht das keinen Sinn mehr für mich", finde ich es gar nicht mehr so Strange.

Oder es war die letzte Hoffnung, dass sich damit etwas ändert.

Gefühle gehen nie einfach so, mögliche Gründe hast du bereits beschrieben.

An deiner Stelle würde ich ihr Raum lassen, kein weiteres Geblubber über das was war. Mach dich rarr - so gut es eben geht und gaaanz wichtig: renn ihr nicht hinterher und lass dich auf keine Gespräche wie "Ich ändere mich nur für dich" ein. Vielleicht macht sie dann wieder einen Schritt auf dich zu. Denn sie ist dran!

Am besten wäre natürlich eine räumliche trennung
 

HisAirnezz   (33)

Ist noch neu hier
Danke für die netten Antworten.
Mir tut das sehr gut darüber zu schreiben und andere Meinungen einzuholen.
Ich wart jetzt einfach ab und schaue wie sie sicj verhält.
Nur ich muss mir selber treu bleiben und es wenigstens versuchen darum zu kämpfen, um mir nicht den Rest des Lebens vorzuwerfen es nicht wenigsten probiert zu haben.
 

xylo25   (36)

Benutzer gesperrt
Danke für die netten Antworten.
Mir tut das sehr gut darüber zu schreiben und andere Meinungen einzuholen.
Ich wart jetzt einfach ab und schaue wie sie sicj verhält.
Nur ich muss mir selber treu bleiben und es wenigstens versuchen darum zu kämpfen, um mir nicht den Rest des Lebens vorzuwerfen es nicht wenigsten probiert zu haben.

"Ich warte jetzt erstmal ab" vs "Ich muss darum kämpfen" Super Geheimtipp: Kämpfen tust du wenn du dich auf dich konzentrierst, deinen Weg gehst und Abstand hältst, sonst mauserst du dich in ihren Augen mehr und mehr zum Waschlappen
 

HisAirnezz   (33)

Ist noch neu hier
"Ich warte jetzt erstmal ab" vs "Ich muss darum kämpfen" Super Geheimtipp: Kämpfen tust du wenn du dich auf dich konzentrierst, deinen Weg gehst und Abstand hältst, sonst mauserst du dich in ihren Augen mehr und mehr zum Waschlappen
Ist vielleicht das Beste sich wirklich erstmal um mich zu kümmern und Sachen zu machen die ich durch mein Verhalten versäumt habe.
Alles weitere kommt, wie es kommen soll.
 

goldstück   (33)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab unsere Beziehung als Selbstverständlich angesehen. Meinen Pc habe ich mittlerweile verkauft, da das der Ursprung allen übels war.
Der PC war mit Sicherheit nicht der Ursprung allen Übels. Du bist ja derjenige, der die Möglichkeit hatte ihn zu nutzen. Oder auch nicht. Der Computer ist lediglich ein Ding. Ich denke, es wäre wichtig, dass du deine eigenen Anteile reflektierst.

Das Problem, dass man Beziehungen für (zu) selbstverständlich genommen hat, haben, glaube ich, nicht wenige Menschen mal im Laufe ihres Lebens. Der Spagat zwischen Alltag einkehren lassen und das Feuer der Leidenschaft aufrecht zu erhalten, ist aber auch wirklich nicht immer leicht.

Dass nur ein Partner dafür verantwortlich ist, wenn das Feuer erlischt, glaube ich nicht. Mag ab und an so sein, meistens hat jeder seinen Anteil. Wieder anzünden des Feuers kann sicher gelingen, aber nur dann, wenn beide innerlich dazu bereit sein sollten.
 

HisAirnezz   (33)

Ist noch neu hier
Der PC war mit Sicherheit nicht der Ursprung allen Übels. Du bist ja derjenige, der die Möglichkeit hatte ihn zu nutzen. Oder auch nicht. Der Computer ist lediglich ein Ding. Ich denke, es wäre wichtig, dass du deine eigenen Anteile reflektierst.

Das Problem, dass man Beziehungen für (zu) selbstverständlich genommen hat, haben, glaube ich, nicht wenige Menschen mal im Laufe ihres Lebens. Der Spagat zwischen Alltag einkehren lassen und das Feuer der Leidenschaft aufrecht zu erhalten, ist aber auch wirklich nicht immer leicht.

Dass nur ein Partner dafür verantwortlich ist, wenn das Feuer erlischt, glaube ich nicht. Mag ab und an so sein, meistens hat jeder seinen Anteil. Wieder anzünden des Feuers kann sicher gelingen, aber nur dann, wenn beide innerlich dazu bereit sein sollten.

Danke für die Worte.
Wir hatten gestern nochmal ein Gespräch und seit dem ist die letzte Hoffnung verflogen.
Sie war sehr kalt und in Ihren Aussagen sehr vorwurfsvoll.
So eine Seite kenne ich von Ihr nicht und wsr sehr erschrocken.
Aber jetzt kann ich hoffentlich anfangen damit abzuschließen und mich wieder voll auf mein Leben konzentrieren.
 

xylo25   (36)

Benutzer gesperrt
Danke für die Worte.
Wir hatten gestern nochmal ein Gespräch und seit dem ist die letzte Hoffnung verflogen.
Sie war sehr kalt und in Ihren Aussagen sehr vorwurfsvoll.
So eine Seite kenne ich von Ihr nicht und wsr sehr erschrocken.
Aber jetzt kann ich hoffentlich anfangen damit abzuschließen und mich wieder voll auf mein Leben konzentrieren.

Natürlich hattet ihr ein Gespräch, nachdem du hier gesagt hast das es wohl besser wäre Abstand zu halten und ihr werdet wieder reden weil du mal um mal meinen wirst, das du dies und jenes noch versuchen könntest.

Sprich nicht mehr darüber. In 2,3 Monaten, wenn du dich jetzt wie ein Mann verhältst und ihr nicht hinterher rennst, kann das alles anders sein. Kümmere dich um dich
 

crawlerX   (39)

Öfters im Forum
Also soll er schön in sich reinfressen und die Klappe halten um männlicher zu sein? Die Logik erschließt sich mir nicht.
 

xylo25   (36)

Benutzer gesperrt
Also soll er schön in sich reinfressen und die Klappe halten um männlicher zu sein? Die Logik erschließt sich mir nicht.

Ist relativ simpel. Wenn seine Freundin sich zurückzieht, emotional kalt wirkt, keine wirklichen Gefühle mehr für ihn hat, sind Gespräche nicht nur kontraproduktiv, sie zeigen, dass ER ohne SIE nicht kann - was seine Attraktivität - ergo, seine Männlichkeit tatsächlich in den Keller rauschen lässt. Wenn du lieber jemanden haben möchtest, der dir am Rockzipfel hängt, ok :zwinker:
 

Yurriko   (28)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn du lieber jemanden haben möchtest, der dir am Rockzipfel hängt, ok
Man muss kein emotionaloses kaltes Arschloch sein, um nicht am Rockzipfel zu hängen :zwinker:

Und ja, Gespräche helfen nicht mehr, sich rar zu machen, um sie zurück zu gewinnen, ist aber absoluter Schwachsinn. Die Beziehung ist durch, die kommt nimmer zurück. Er sollte sein Leben leben und sie vergessen und nicht versuchen mit irgendwelchen dummen Psycho-Spielchen sie zurück zu gewinnen :rolleyes:
 

xylo25   (36)

Benutzer gesperrt
Man muss kein emotionaloses kaltes Arschloch sein, um nicht am Rockzipfel zu hängen :zwinker:

Und ja, Gespräche helfen nicht mehr, sich rar zu machen, um sie zurück zu gewinnen, ist aber absoluter Schwachsinn. Die Beziehung ist durch, die kommt nimmer zurück. Er sollte sein Leben leben und sie vergessen und nicht versuchen mit irgendwelchen dummen Psycho-Spielchen sie zurück zu gewinnen :rolleyes:

Zuerst solltest du mir freundlicherweise nicht die Worte im Mund verdrehen, herzlichen Dank :zwinker: Denn bezogen auf diese Situation sind Aussprachen emotional und das reitet ihn weiter in eine Rolle die er garantiert nicht haben möchte.

Auch hat niemand gesagt, er solle sich rar machen um sie zurückzugewinnen. Ebenso - und sollte das anders sein, verrate mir bitte die Lottozahlen von nächster Woche - bist du keine Hellseherin. Beziehungen folgen keinen logischen Gesetzen. Du vermutest, ja, aber bitte stell nicht fest. Was du als "Psycho Spielchen" betitelst ist einzig und allein Selbstschutz in seiner aktuellen Lage. Ein Psycho Spielchen wird es erst dann wenn er gezielt manipulieren würde, wovon hier ebenfalls nicht die Rede war.

Du stützt ja die Meinung, dass weitere Gespräche aussichtslos sind. :jaa: Also haben wir ja einen klaren Konsens gefunden - schön.
 

Metallfuß   (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
Du stützt ja die Meinung, dass weitere Gespräche aussichtslos sind. :jaa: Also haben wir ja einen klaren Konsens gefunden - schön
Das Problem ist, dass du das mit "Männlichkeit" begründest. Das finde ich auch Quatsch, es hat m. E. nix mit dem Geschlecht zu tun. Hinterher rennen und Leute anjammern ist unabhängig vom Geschlecht unattraktiv und nicht zielführend.
 

liali  

Sorgt für Gesprächsstoff
Also ich finde ihr könntet den Ansatz (Pc verkauft, jetzt viel Sport, etc.) nutzen, wenn sie dazu bereit ist. Eventuell hat ihr einfach die Aufmerksamkeit gefehlt und wenn diese nun wieder da ist und sie es auch probieren will, dann könnte es ja durchaus nochmal funktionieren.

Ich denke, wenn man schon an dem Punkt ist, dass keine für eine Beziehung ausreichenden Gefühle mehr da sind, ist es meist zu spät.

Da hattest du aus meiner Sicht früher ansetzen sollen.
Du kennst deine Probleme und ihre Knackpunkte. Arbeite dran. Wenn sie das sieht, schöpft sie vielleicht auch wieder Hoffnung.
Sieh es als Investition in deine eigene Zukunft.

Jedoch hat unitylejean unitylejean hier auch Recht. Es sollte von ihrer Seite aus auch wirklich noch der Wille es zu versuchen bestehen. Wenn sie wirklich nicht mehr genug Gefühle hat und sie denkt das es so bleibt, dann bringt es keinem von euch etwas.

Ich finde es jedoch gut das du dich änderst auch wenn es spät ist. Aber Besser spät als nie. Ihr müsst für euch entscheiden ob es sich lohnen würde es nooch einmal zu versuchen und dann beide alles geben.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren