wie am Effektivsten abnehmen?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
A

Benutzer

Gast
Ja, aber es klingt so, als würdest du das so sehen "Wenn ich einen Tag lang brav bin, dann wiege ich am nächsten Tag weniger und wenn ich gesündigt hab, dann wiege ich am nächsten Tag mehr". So läufts halt nicht und daran solltest du dich nicht orientieren.
 

Benutzer111187 

Verbringt hier viel Zeit
Ja, aber es klingt so, als würdest du das so sehen "Wenn ich einen Tag lang brav bin, dann wiege ich am nächsten Tag weniger und wenn ich gesündigt hab, dann wiege ich am nächsten Tag mehr". So läufts halt nicht und daran solltest du dich nicht orientieren.

Nein, das sehe ich nicht so. Ich freue mich einfach darüber, dass ich weniger wiege.
 

Benutzer111187 

Verbringt hier viel Zeit
Gestern Abend machte ich wieder eine Stunde lang Hantelübungen. Heute ein kleiner Rückschlag auf der Waage, aber kein Problem. Heute: 72,3 kg.
 

Benutzer98113 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde dir wirklich vom täglichen Wiegen abraten. 600 Gramm sind eine normale Schwankung, das kann man weder als "zunehmen" noch als "abnehmen" betrachten. Mach es doch einmal wöchentlich direkt nach dem Aufstehen. und wenn dann noch Wochen der Trend stimmt, dass weist du bescheid.
 

Benutzer111187 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde dir wirklich vom täglichen Wiegen abraten. 600 Gramm sind eine normale Schwankung, das kann man weder als "zunehmen" noch als "abnehmen" betrachten. Mach es doch einmal wöchentlich direkt nach dem Aufstehen. und wenn dann noch Wochen der Trend stimmt, dass weist du bescheid.

Ich möchte mich aber gerne jeden Tag wiegen. Es beruhigt mich, ist schon zur Routine geworden und zeigt mir meine Gewichtsschwankungen.
 

Benutzer112177 

Meistens hier zu finden
Das, was das Problem mit dem täglichen Wiegen ist halt, dass es einen verrückt machen kann - Schwankungen sind normal, aber wenn ich abnehmen würde, dann würde ich in erster Linie auf meine Hose und den Spiegel hören und mich vielleicht einmal die Woche, oder jede zweite Woche wiegen, wie hier schon sehr oft vorgeschlagen wurde.
Bist du denn zufrieden mit deinem Gewichtsverlauf, oder sollte es gerne etwas mehr sein?
Du scheinst nicht wirklich vorwärts zu kommen gewichtsmässig, aber du isst doch jetzt gesünder, oder?
 

Benutzer111187 

Verbringt hier viel Zeit
Das, was das Problem mit dem täglichen Wiegen ist halt, dass es einen verrückt machen kann - Schwankungen sind normal, aber wenn ich abnehmen würde, dann würde ich in erster Linie auf meine Hose und den Spiegel hören und mich vielleicht einmal die Woche, oder jede zweite Woche wiegen, wie hier schon sehr oft vorgeschlagen wurde.
Bist du denn zufrieden mit deinem Gewichtsverlauf, oder sollte es gerne etwas mehr sein?
Du scheinst nicht wirklich vorwärts zu kommen gewichtsmässig, aber du isst doch jetzt gesünder, oder?

Ja, da gebe ich dir Recht, dass es einen verrückt machen kann. Aber ich versuche mich damit NICHT verrückt zu machen.

Ja, ich bin mit dem Gewichtsverlauf schon zufrieden, aber es könnte ruhig etwas mehr sein. Ja, ich esse jetzt gesünder, nasche auch nicht mehr zwischendurch und bewege mich mehr.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Das Problem mit dem täglichen Wiegen ist meiner Meinung nach vor allem, dass man Blödsinn macht, wenn die Waage sich mal nicht so verhält, wie man es gerne hätte. Das geht dann von Frustfressen bis übertriebene Hunger- und Sportaktionen, nur damit die Waage macht was man will.
So züchtet man sich imho ungesunde und kontraproduktive Verhaltensweisen heran.

Und mal hart gesagt: Du hast in einem Monat jetzt nicht wirklich was abgenommen. Erfolgreich ist was anderes. Du solltest vielleicht mal ein bißchen darüber nachdenken, warum der erste Monat so wenig erfolg gebracht hat und nicht einfach so relativ planlos weitermachen.
 

Benutzer111187 

Verbringt hier viel Zeit
Das Problem mit dem täglichen Wiegen ist meiner Meinung nach vor allem, dass man Blödsinn macht, wenn die Waage sich mal nicht so verhält, wie man es gerne hätte. Das geht dann von Frustfressen bis übertriebene Hunger- und Sportaktionen, nur damit die Waage macht was man will.
So züchtet man sich imho ungesunde und kontraproduktive Verhaltensweisen heran.

Und mal hart gesagt: Du hast in einem Monat jetzt nicht wirklich was abgenommen. Erfolgreich ist was anderes. Du solltest vielleicht mal ein bißchen darüber nachdenken, warum der erste Monat so wenig erfolg gebracht hat und nicht einfach so relativ planlos weitermachen.

Ich finde schon, dass ich ein wenig abgenommen habe. :jaa: Das merke ich auch an meinen Hosen, dass sie nicht mehr sooo sehr kneifen. :jaa: Auch wenn ich nicht so viel pro Monat abnehme (wie ich vielleicht sollte), ist es doch immerhin was, dass ich überhaupt abnehme.
 

Benutzer112177 

Meistens hier zu finden
Wie willst du das denn so genau wissen?
Wenn du am zweiten Tag 100g weniger wiegst als am ersten, bedeutet das nicht unbedingt, dass du abgenommen hast.
 

Benutzer111187 

Verbringt hier viel Zeit
Wie willst du das denn so genau wissen?
Wenn du am zweiten Tag 100g weniger wiegst als am ersten, bedeutet das nicht unbedingt, dass du abgenommen hast.

Ja, das weiß ich, aber so wie ich oben schon geschrieben habe, hatte ich am 20.08.2012 73 kg und am 20.09.2012 71,7 kg (= 1,3 kg weniger).[DOUBLEPOST=1348217935,1348216770][/DOUBLEPOST]Natürlich werde ich versuchen die nächsten Monate noch weiter abzunehmen. :jaa:
 

Benutzer122364  (22)

Sorgt für Gesprächsstoff
Fang doch erst mal damit an ein bisschen weniger zuckerkram zu dir zu nehmen und zwischendurch einfach mal zum Gemüse oder zum Obst greifen.
Am besten ist mehrere kleine portionen am tag zu essen,statt drei große!
nach einiger zeit kannst du ja dann langsam auf ausgewogenere ernährung achten
und am besten immer frisch,das ist wichtig denn diese fertig-produkte aus der tiefkühltruhe sind nicht die beste wahl...
Am effektivsten ist es wenn du mindestens dann noch einmal ; besser zweimal in der woche sport treibst joggen oder so :zwinker:
Viel erfolg :grin:
 

Benutzer98113 

Verbringt hier viel Zeit
Fang doch erst mal damit an ein bisschen weniger zuckerkram zu dir zu nehmen und zwischendurch einfach mal zum Gemüse oder zum Obst greifen.
Am besten ist mehrere kleine portionen am tag zu essen,statt drei große!
nach einiger zeit kannst du ja dann langsam auf ausgewogenere ernährung achten
und am besten immer frisch,das ist wichtig denn diese fertig-produkte aus der tiefkühltruhe sind nicht die beste wahl...
Am effektivsten ist es wenn du mindestens dann noch einmal ; besser zweimal in der woche sport treibst joggen oder so :zwinker:
Viel erfolg :grin:

Antwortet doch nicht auf einen 16-seitigen Thread, den ihr nicht gelesen habt.
 

Benutzer111187 

Verbringt hier viel Zeit
Gestern hatte ich wieder 73 kg. Ich muss zugeben, dass ich die letzten Tage nicht wirklich darauf geschaut habe, was ich wann zu mir nehme. :ashamed: Ab heute ist das wieder anders.
 

Benutzer112177 

Meistens hier zu finden
Du nimmst gar nicht ab, warum machst du (oder vor allem die PL-User) dir die Mühe?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren