Wie am Besten in der Kennenlernphase verhalten?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer149642 

Benutzer gesperrt
Hallo zusammen,

wie geht ihr in der Kennenlernphase vor? Könnt ihr mir das Tipps geben?

Ich habe oft das Problem, das ich entweder zu viel oder zu wenig Interesse zeige. :frown:
 

Benutzer66223  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich versteh nicht was du meinst? Ich hab mich bisher immer so verhalten wie ich bin und hab mich gemeldet so oft und wann ich wollte... Wenn es einem Typ zuviel wurde oder ich mich hätte verstellen müssen, wäre er sowieso nicht der richtige gewesen...
 

Benutzer149642 

Benutzer gesperrt
Ich versteh nicht was du meinst? Ich hab mich bisher immer so verhalten wie ich bin und hab mich gemeldet so oft und wann ich wollte... Wenn es einem Typ zuviel wurde oder ich mich hätte verstellen müssen, wäre er sowieso nicht der richtige gewesen...

Da hast du recht! Ich bin mir einfach unsicher in meinem Verhalten in der Kennenlernphase.
Hatte erst einen Fall bei dem ich mich gemeldet habe, wie ich das wollte. Der Mann hat dann relativ schnell das Interesse an mir verloren, weil ich mich wahrscheinlich zu oft gemeldet habe.
 

Benutzer66223  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Das finde ich nicht übertrieben :smile: Ich bin auch gern jemand der sehr viel schreibt, wenn ich Interesse an jemandem habe. Und wenn es meinem Gegenüber nicht passt, dann kann er das auch sagen anstatt sich weniger zu melden oder zurück zu ziehen. Ich bin da für klare Verhältnisse und wäre auch nicht böse solange man ehrlich miteinander umgeht - bereits in der Kennenlernphase.
 

Benutzer149642 

Benutzer gesperrt
Ja das stimmt. Aber meistens haben sich die Männern zurückgezogen und weniger bis gar nicht von selber gemeldet. :frown: Deswegen bin ich da auch so unsicher, weil ich nicht weiß, was wirklich der Grund für so ein Handeln ist.
[DOUBLEPOST=1436359434,1436359300][/DOUBLEPOST]Ich will auch nicht den Eindruck vermitteln, das ich keine Freunde bzw. kein eigenes Leben habe, wenn ich viel schreibe.
 

Benutzer154044 

Verbringt hier viel Zeit
Zeig einfach deutlich Interesse. Wenn er dich mag, dich heiß findet, dann wird vllt was draus. Es gibt nicht richtig oder falsch, genauso wenig wie es DEN Mann gibt, oder DIE Frau. Einer ist vllt schnell genervt wenn sie sich oft meldet oder sehr sehr viel redet, ein anderer nicht.

Mach es so wie du es für richtig hältst und wie du dich wohlfühlst. Beim Kennenlernen gibt es gewisse Regeln, das Internet ist voll davon. Aber Vieles ist auch für die Tonne, weil zu allgemein oder einfach unpassend/unwichtig für das eigene Balzverhalten. Wenn jemand wenig Interesse hat oder schnell die Flucht ergreift, wäre dieser jemand eh nicht der/die Richtige gewesen.

Beide müssen gleichermaßen daran arbeiten, in die Kennenlernphase zu kommen, diese zu bestehen und die nächste Phase einzuleiten, mit hoffentlich happy end, sprich: Beziehung oder was auch immer.
 

Benutzer66223  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Vielleicht liegt das aber nicht daran dass du zu viel schreibst, sondern einfach dass sie nach dem Treffen gemerkt haben dass es doch nicht das richtige für mehr ist :smile:

Klar könnten sie ehrlich sein, aber das kann man leider nicht von jedem erwarten.

Ich will auch nicht den Eindruck vermitteln, das ich keine Freunde usw. habe, wenn ich viel schreibe.

Wie kommst du auf sowas? Wenn ich Interesse habe, dann schreibe ich ständig wenn es sein muss, auch wenn meine Freunde in der Nähe sind :grin:
 

Benutzer149642 

Benutzer gesperrt
Ich werde eure Tipps beherzigen! Danke!:smile:
 
G

Benutzer

Gast
Halte es so, wie du es möchtest. Weder exzessiv hinterher schreiben noch einen auf Unnahbar machen :zwinker:
 

Benutzer154625  (29)

Ist noch neu hier
Versuch einfach ein Gleichgewicht zu halten.
Ich denke Männer mögen es, wenn sie merken die Frau hat Interesse, ist also potentiell knackbar. Wenn sie allerdings keine Herausforderung mehr darstellt wird es uninteressant. So geht es mir zumindest mit den Kerlen. Wenn man nicht aufpasst rutscht man da halt schnell in ein "sich verstellen" aber was spricht dagegen sich geschickt anzustellen? Wenn du sagst du bist in solchen Situationen unsicher - dann lerne genau Sicherheit! Übe positive Gedankengänge in diesen Situationen, man kann sich eine gewisse Gelassenheit antrainieren - dadurch selbstsicherer sein - und dadurch wiederum natürlicher auftreten - was wiederum das Gegenüber immer mehr und besser beeindruckt.

Ansonsten... hilft vllt so eine Auflistung:
Zeig Interesse, frag nach seinem Tag, seinem Beruf, seinen Hobbys, der Familie, beantworte seine Fragen wiederum ehrlich und offen und wenn es dir nicht in den Kram passt sag "das kann ich Vllt wann anders ausführlicher erklären" "das würde ich jetzt noch nicht so gerne erzählen". Wenn du so aufgeregt bist kannst du dir auch ein paar witzige Geschichten vorbereiten, welche die immer ziehen, wenn man grad nicht weiß worüber man reden könnte.
 

Benutzer154044 

Verbringt hier viel Zeit
By the way: es soll ja nicht wenige Frauen geben, die in der Nähe des Zielobjekts ganz still werden, die Mimik und Gestig zurückfahren, ihm sogar den Rücken zukehren. Das kann bewußt Taktik sein, wirkt bei vielen männlich Geschöpfen zurückhaltend, abweisend = kein Interesse an ihm. Wie ein scheues Reh steht sie wie ein Geist mehrere Meter entfernt und guckt ihn dann auch nur an, wenn er wegguckt. Und wenn er auch schüchtern ist, haben wir den Salat.

Wollte ich nur mal offtopicmäßig in den Raum werfen, aber das Mäuschen-traut-sich-nicht-Problem hast du ja nicht. :smile:
 

Benutzer154629  (38)

Ist noch neu hier
Du musst die richtige Balance zwischen Interesse und Desinteresse finden. Männer möchten erobern. Also gib ihm das Gefühl, dass er dich nicht mit einem Fingerschnipps haben kann. Aber gib ihm ausreichend Möglichkeiten dich zu erobern. Gehe zwei Schritte vor, einen zurück.

Und seh das als ein Spiel. Mehr ist das nicht. Du verstellst dich dabei nicht, sondern bleibst wer du bist.

MrPapichulo
 

Benutzer96961 

Meistens hier zu finden
Du musst die richtige Balance zwischen Interesse und Desinteresse finden. Männer möchten erobern. Also gib ihm das Gefühl, dass er dich nicht mit einem Fingerschnipps haben kann. Aber gib ihm ausreichend Möglichkeiten dich zu erobern. Gehe zwei Schritte vor, einen zurück.

Und seh das als ein Spiel. Mehr ist das nicht. Du verstellst dich dabei nicht, sondern bleibst wer du bist.

MrPapichulo

Genau das ist doch Quatsch! Wie soll bei da eine Beziehung auf Augenhöhe zustande kommen? Wie willst du bei ständigen Spielchen eine Vertrauensbasis schaffen?
Warum muss man sich denn bitte verstellen oder schauspielern, um gut anzukommen? Der potentielle Partner verliebt sich doch dann niemals in dich, sondern in eine Art Kunstfigur.


@TS:
Charme, Offenheit, Respekt und gesundes Selbstbewusstsein sollten dich zu deinem Wunsch-Partner bringen.
Sprich: Wenn du dich melden willst, dann tu das und wenn du ihm gern sagen möchtest, dass du ihn magst: Go for it!
Sicher wirst du damit nicht jeden Herren kriegen, aber mit Sicherheit diejenigen, die zu dir passen.
 

Benutzer154629  (38)

Ist noch neu hier
Genau das ist doch Quatsch! Wie soll bei da eine Beziehung auf Augenhöhe zustande kommen? Wie willst du bei ständigen Spielchen eine Vertrauensbasis schaffen?
Warum muss man sich denn bitte verstellen oder schauspielern, um gut anzukommen? Der potentielle Partner verliebt sich doch dann niemals in dich, sondern in eine Art Kunstfigur.

Das ist kein Quatsch. Es hilft dabei, dass der Mann nicht das Interesse an der Frau verliert. Laut Thread sprechen wir hier nur über die Kennenlernphase. Das man das Spiel nicht ewig spielt ist doch klar. Das wäre auch quatsch.

Es geht hier auch nicht um schauspielen oder sich zu verstellen. Ich spreche davon ihn nicht morgens, mittags und Abends mit SMS zu überwerfen oder ihn täglich nach einem Treffen zu fragen. Man verstellt sich nicht. Man übt nur etwas Zurückhaltung. Keine Sorge. Der Charakter nimmt dabei keinen Schaden.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren