Wie alles begann...

Benutzer73842  (34)

Meistens hier zu finden
Hallo liebe Community,

Eigentlich geht die Frage an all die, die bereits schwanger sind,
oder fleißig ohne Verhütung eben daran arbeiten.. ;-)

Mich würde interessieren, WANN/WIE ihr beschlossen habt, nicht mehr zu verhüten, bzw. ein Kind zu bekommen.
Habt ihr viel vorher geredet, oder wart ihr euch schnell einig? Mussten es dafür überhaupt Worte sein? ;-)

Fiel die Entscheidung spontan , und WIE fiel die Entscheidung dazu?
Also gab es einen ganz bestimmten Moment, eine Situation?

Bin gespannt, was ihr zu erzählen habt!
Danke! ;-)
 

Benutzer73842  (34)

Meistens hier zu finden
Hm.. Schade, dass sich noch niemand gefunden hat, der was dazu erzählen mag.. :-(
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Mhm...
ich überlege gerade. Ich hole mal aus: Im Sommer 2011 haben gute Freunde eine Tochter bekommen. Umso mehr wir sie haben aufwachsen sehen, umso mehr kam der KiWu. Mein Mann wollte seiner Bachelorarbeit hinter sich haben, wir wollten umziehen und ich noch einige Prüfungen machen. Also haben wir gesagt; Wenn der Umzug durch ist fangen wir an. Wir haben zwar schon vor dem Umzug angefangen mit dem Schludern, richtig geplanten Sex am Eisprung ( in der ersten Nacht in unserer neuen Wohnung :grin: ) hatten wir aber erst im nächsten Zyklus: Und krach Bumm: ich war schwanger.
 

Benutzer9364 

Verbringt hier viel Zeit
Hm, bei uns hat die Entscheidung relativ lange gebraucht. Wir dachten einfach immer, dass wir erst noch dieses machen müssen und dann müssen wir noch jenes machen... Jetzt sind wir beide mit unseren Doktorarbeiten fast durch und haben überlegt, wie es danach weiter geht. Und wenn man so überlegt, stellt man fest, dass nie der perfekte Zeitpunkt ist, um ein Kind zu bekommen. Also, haben wir uns vor etwa drei Monaten entschieden anzufangen.
Heute hat meine Verlobte dann den Test gemacht und offenbar hat es nun geklappt.

Wie das Gespräch zur Entscheindungsfindung war, kann ich nicht mehr genau sagen, aber wir hatten früher schon ab und zu mal über Nachwuchs nachgedacht. Ich war dem Ganzen sowieso immer positiv gegenüber eingestellt, so dass ich bei der Frage meiner Verlobten, ob wir denn ab jetzt Sex ohne Verhütung haben wollen, nicht lange nachdenken musste.
 

Benutzer73842  (34)

Meistens hier zu finden

Benutzer60100  (33)

Meistens hier zu finden
Wir waren uns von Anfang an eigentlich sehr schnell einig, dass wir noch "recht jung" Eltern werden wollen. Ich habe auch junge Eltern und hatte eine super Kindheit und grade heute fetzt es, wenn die Eltern noch jung geblieben sind. Uns war natürlich sehr wichtig, dass wir beide eine abgeschlossene Ausbildung haben und in einem festen Berufsverhältnis stehen. Als dies der Fall war, konnte das basteln auch schon beginnen. Im 2ten Zyklus wurde ich auch schon schwanger. Nun ist der Kurze schon fast 3 und es war für uns die beste Entscheidung und auch der richtige Zeitpunkt.

Dadurch, dass wir uns halt von Anfang an einig waren, stand nur noch der Bastelstart im Raum. Von daher war das alles sehr unkompliziert. :zwinker:
 

Benutzer73842  (34)

Meistens hier zu finden
Dadurch, dass wir uns halt von Anfang an einig waren, stand nur noch der Bastelstart im Raum. Von daher war das alles sehr unkompliziert. :zwinker:

Schön, wenn es so einfach ist.. ^^ Und wie sah der "Bastelstart" dann aus? Gab es eine bestimmte Situation wo man dann entschieden hat "Jetzt gehts los"? :zwinker:
 

Benutzer60100  (33)

Meistens hier zu finden
Ja wir hatten im Februar zusammen entschieden dass ich den letzten blister meiner pillenpackung aufbrauche und danach geht es los :zwinker: wir haben nun nicht krampfhaft auf meinen Eisprung geguckt (also mit messen usw) sondern es einfach drauf ankommen lassen. Und dann ging es ja auch schon ziemlich fix :zwinker:
 

Benutzer85905 

Meistens hier zu finden
Wir hatten uns über das Thema Kinderwunsch (im Groben) schon unterhalten, bevor wir überhaupt zusammen gekommen sind. Und der Bastelstart (beim Großen) war recht unspektakulär. Ich hatte schon monatelang keine Regel und daher war klar, dass es nicht so schnell klappt. Deshalb war die große Aufregung nicht so da. Und bevor dann überhaupt die Regel kam und ich dann hätte anfangen können mit der Aufregung, war ich schon schwanger :grin:
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Kam das dann von dir aus, oder von ihm? Wie sah das aus?
Einfach die Pille mal "vergessen", oder Kondom nicht benutzt?
Die Pille hatte ich schon ein Jahr vorher wegen Nebenwirkungen abgesetzt. Wir haben mit Kondom verhütet, allerdings nicht wegen meiner Mens und auch nicht die ersten Tage danach. In dem Monat vor dem Umzug haben wir dann nicht immer so genau auf die Tage geachtet, ob wir nun ein Kondom brauchen oder nicht und im Eifer des Gefechts es halt mal liegen lassen. Im Zyklus danach habe ich mit dem CB- Zyklusmesser-Dings-Bums ein Smiley am Umzugstag gehabt. Und dann war klar wir versuchen es und es hat geklappt.
 

Benutzer123629  (31)

Ist noch neu hier
Hey...
Da wir oder ich eine FG hatte 2011 haben wir im September (dieses Jahr) einfach gesagt lass uns nicht mehr verhüten ab Oktober, ich will papa werden meine mein Freund. Und da mein Kinderwunsch auch gross ist hab ich gesagt, das wir es versuchen. sind jetzt aufen besten weg zu üben ob es vor 3 wochen geklappt hat weiß ich noch nicht :zwinker:
Lg
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Ich bin im Prinzip morgens aufgewacht und hatte Lust, ein Kind zu kriegen. :smile: Also habe ich zu meinem damals-ja-noch-nicht Ehemann gesagt: "Was hältst du davon, wenn wir ein Kind kriegen?" Er so: "Okay, gerne!"

Dass wir Kinder zusammen haben wollten, stand vorher schon fest, nur nicht, wann. Wir standen beide beruflich auf sicheren Füßen und wohnten bereits zusammen.

Da ich wusste, dass ich ärztliche Hilfe benötigen würde, bin ich also als erstes zum Arzt gegangen. Die Ärztin hat mich gleich weiter an die Kinderwunschklinik verwiesen. Da waren wir dann gut aufgehoben und konnten gut ein Jahr später nach einer Eileiterschwangerschaft und einer IVF unsere Nummer eins in die Arme schliessen.

Nummer zwei kam völlig überraschend, auf natürlichem Wege und ungeplant, ist trotzdem ein Wunschkind! *gg*

Und jetzt wollen wir es gut sein lassen. Besonders mein Mann ist derzeit ziemlich geschafft. :tongue:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Es war bei einem Spaziergang im Winter wo wir 1,5 Jahre zusammen waren. Es war ja von Anfang klar dass wir unsere Zukunft miteinander verbringen wollen und da ich die Pille genommen habe wollte ich Klarheit wann er denn bereit wäre sodass ich die Pille absetzen konnte und wir es dann versuchen. Nach langem Hin und Her (und auch weil ich das Gefühl hatte es würde nicht gleich klappen) haben wir uns darauf geeingt dass wir es nach 2 Jahren Beziehung probieren.
Nochmal 2 Jahre später hat es dann endlich geklappt, die Freude war sehr groß hab es aber verloren und es war eine sehr schwere Zeit für uns bzw. mich da ich lange daran zu knabbern hatte. :frown:
1 Jahr später hat es dann aber endlich geklappt (nachdem wir es dann schon mit Hormonen versucht hatten zu dem Zeitpunkt war ich aber Hormon frei) und seit Mai bin ich schwanger. :zwinker:
 

Benutzer73842  (34)

Meistens hier zu finden
Ja wir hatten im Februar zusammen entschieden dass ich den letzten blister meiner pillenpackung aufbrauche und danach geht es los :zwinker: wir haben nun nicht krampfhaft auf meinen Eisprung geguckt (also mit messen usw) sondern es einfach drauf ankommen lassen. Und dann ging es ja auch schon ziemlich fix :zwinker:

Schön.. Ich hoffe wenn ich im März die Pille absetzen darf, dass es auch recht fix geht, Danke für deinen Bericht.
Ich glaube krampfhaft daran gehen wäre auch genau das falsche.. ;-)


@MaMaria
Wieso war der Bastelstart "unspektakulär"? Wieso blieb deine Regel denn aus? Einfach so?
Habt ihr darüber geredet, oder einfach aufgehört zu verhüten.. Einfach so?

@LULU
Ja, der Eifer des Gefechts... ;-) Da kann man das schonmal liegenlassen.. :-p
Was ist denn ein CB-Zyklusmesser-Dings-Bumms?

@talat
Na dann Drücke ich euch mal die Däumchen!

@Piratin
Danke! Ich Les sowas voll gerne, schön, wenn Mann sich auf Anhieb sofort einig ist. ;-)

@capricorn
Du schreibst "nach langem hin und her" ... "darauf geeinigt"..
Hm, aber wie sah das aus? Musstet ihr viel darüber reden, war noch jemand von euch beiden noch nicht soweit?
Wie wurde man sich dann einig? Überredungskunst oder das Nachgeben des anderen?
 

Benutzer85905 

Meistens hier zu finden
@MaMaria
Wieso war der Bastelstart "unspektakulär"? Wieso blieb deine Regel denn aus? Einfach so?
Habt ihr darüber geredet, oder einfach aufgehört zu verhüten.. Einfach so?
Es war unspektakulär, weil ich eh davon ausgegangen bin, dass es lange dauert, da ich ja schon 9 Monate vorher die Hormone abgesetzt hatte und seitdem erst einmal die Regel hatte. Da war nicht dieses "es könnte jeden Moment passieren"-Gefühl.
Der Bastelstart war noch in der Hinsicht problematisch, dass ich da gern zumindest schon ein Datum für die Hochzeit gewusst hätte :grin: Dazu ist es nicht gekommen. Aber ein ausdrückliches "Ja ich will ein Kind mit dir" von uns beiden war mir sehr wichtig. Ich wollte nicht, dass das Kind durch ein "ich trau mich nicht länger den/ die andere(n) mit dem Kinderwunsch hinzuhalten und ich habe ja auch nichts dagegen" entsteht. Aber es war kein langes Gespräch, sondern immer nur ab und zu Gespräche, wie wir uns die gemeinsame Zeit mit Kind irgendwann mal vorstellen.
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Bei unserem Sohn war klar das wir ein Kind wollen, aber eigentlich erst ein Jahr später. Wir haben mit NFP vehütet und geschludert, aber das Ergebnis war direkt erwünscht und gewollt :smile:
Jetzt war es so das wir eh noch ein Baby wollten, er am liebsten sofort und ich wartete auf den besseren Zeitpunkt. Kurz vor unserer Hochzeit war es dann soweit das ich sagte "okay, wir können das Gummi weg lassen" er hat sich tierisch gefreut, gesagt, getan und ich war auch sofort schwanger :grin:
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Ich glaube das Ding hieß Clearblue-digital - Fertilitätsmesser, er misst auf jeden Fall die Hormone im Urin und es erscheint ein Smiley im Display, wenn der Eisprung innerhalb der nächsten 48 Stunden erfolgen wird. Ist vor allem für Frauen mit sehr unregelmäßigen Zyklus sehr hilfreich, leider auch teuer.
 

Benutzer73842  (34)

Meistens hier zu finden
Ich glaube das Ding hieß Clearblue-digital - Fertilitätsmesser, er misst auf jeden Fall die Hormone im Urin und es erscheint ein Smiley im Display, wenn der Eisprung innerhalb der nächsten 48 Stunden erfolgen wird. Ist vor allem für Frauen mit sehr unregelmäßigen Zyklus sehr hilfreich, leider auch teuer.

Achso, wieder etwas schlauer! Danke. :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren