Wer oder was hat in mein Bett gepinkelt?

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Kein Witz.

Nach monatelangem Kopfschuetteln ueber einen ueberwaeltigenden, geisterhaften Uringeruch in unserem Schlafzimmer (also, wirklich verdammt stark! Es haute einen um), haben wir heute morgen endlich die Quelle gefunden:

Mein teures Schaumkissen (ich habe ein festes Schaumkissen und darauf ein duenneres, maschinenwaschbares Allergikerkissen) weist an der Hinterkante, mit der es am Bettrahmen ruht, eine ca. 10cm lange Stelle auf, die derart nach Urin riecht, dass man projektilkotzen koennte.

Wie zum Geier kann das sein?

Hier macht niemand ins Bett, geschweigedenn am Bettende; wir haben keinerlei Hunde, Katzen, Ratten, oder sonstige Fauna, die derlei hinkriegen wuerde, und es kommt auch ausser uns niemand hier rein.

Was ist da los?
Wir haben heute das Kissen in die Knallsonne gelegt und mal die UV-Strahlung werkeln lassen; das Kissen kann man nicht konventionell reinigen.

1. wie kommt es zu diesem Mysterium?
2. wie rette ich mein teures 100-Eurokissen?
 

Benutzer106617 

Meistens hier zu finden
Sabber?:hmm: Schweiß?:cautious:

Kopfkissen ist wohl eher selten mit Urinführenden Körperteilen im Kontakt. Oder ich benutze meine Kopfkissen seit Jahren falsch.

Abziehen und reinigen. Und wenn das nicht hilft in die professionelle Reinigung damit. Die wissen am ehesten, was man damit anfangen sollte.
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
1. Manche Kunststoffe dünsten noch sehr lang aus. Die Abbauprodukte dabei können durchaus Harn- oder Ammoniakähnliche Gerüche haben.
2. Ist das nur eine kleine Stelle, die so penetrant stinkt? Dann abschneiden!
Ansonsten zurück zum Händler und ihm damit unter der Nase rumwedeln....aber vorsichtigerweise lieber ausserhalb seine Göbel-Winkels stehen...
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
hast du tagsüber das fenster geöffnet? (spalt reicht)
ich könnte mir gut vorstellen, das es sich tagsüber ein vierbeiner bei euch gemütlich macht und so ganz nebenbei dein kopfkissen als klo oder als markierungsstelle ausgesucht hat. :smile:
vielleicht ist es auch einfach nur ein mäuschen, was mal unterwegs ist und sich denkt das sie an dieser stelle gut pullern kann.
stell doch einfach mal eine cam mit bewegungsmelder auf. :zwinker:
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
hast du tagsüber das fenster geöffnet? (spalt reicht)
ich könnte mir gut vorstellen, das es sich tagsüber ein vierbeiner bei euch gemütlich macht und so ganz nebenbei dein kopfkissen als klo oder als markierungsstelle ausgesucht hat. :smile:
vielleicht ist es auch einfach nur ein mäuschen, was mal unterwegs ist und sich denkt das sie an dieser stelle gut pullern kann.
stell doch einfach mal eine cam mit bewegungsmelder auf. :zwinker:
Verdammt. Hier gibt's jede Menge grosse, graue, amerikanische Eichhoernchen. So einem traue ich das zu.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Verdammt. Hier gibt's jede Menge grosse, graue, amerikanische Eichhoernchen. So einem traue ich das zu.
´tschuldigung,das problem ist wirklich recht eklig - aber die vorstellung,wie so ein eichhörnchen reinhuscht,ans kissen pieselt und dann schnell wieder verschwindet,find ich grad sooo knuffig!:grin::love:
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ihr wohnt ja nicht im Erdgeschoss, sonst würde ich auf ne streunende Katze tippen.

Zunächst einmal muss es etwas sein, was ständig erneuert wird - ansonsten nimmt der Geruch nach und nach ab. Von daher würde ich eben auch auf ein Tier tippen.
Alternativ: Neigt einer von euch zum Schlafwandeln? Dann könnte ein abendliches Blase-Entleeren auch helfen. :zwinker:
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Ihr wohnt ja nicht im Erdgeschoss, sonst würde ich auf ne streunende Katze tippen.

Zunächst einmal muss es etwas sein, was ständig erneuert wird - ansonsten nimmt der Geruch nach und nach ab. Von daher würde ich eben auch auf ein Tier tippen.
Alternativ: Neigt einer von euch zum Schlafwandeln? Dann könnte ein abendliches Blase-Entleeren auch helfen. :zwinker:
Das wundert mich auch an der Sache; wir kamen letztes Jahr aus Schweden zurueck, und im Schlafzimmer roch es, als waere der Riesenpinklosaurus persoenlich dagewesen.

Wir schoben's auf seltsame Belueftungsverhaeltnisse und chemische Reaktionen englischer Synthetikfasern, aber ein geschlagenes Jahr hindurch hatten wir immer das Gefuehl, es wallt so richtig ordentlich ein Hauch Bahnhofspissoir durchs Zimmer.

Das muesste ja wirklich weniger geworden sein. Aber das war und ist eine zentrale Miefstelle. Wir werden das Kissen jetzt mal isoliert aufbewahren und taeglich in die Sonne legen, mal sehen, was passiert... (erinnert mich irgendwie an den Canterville Ghost)...
 

Benutzer141323 

Benutzer gesperrt
Also... was man mit solchen Kopfkissen ja auch ganz gut machen kann, ist es sich zwischen die Beine zu stecken beim masturbieren und dann einfach lozurubbeln.... - "humping" heißt das glaube ich. Ich mache das manchmal mit meiner Bettdecke. Nun ist es ja wahrscheinlich bekannt, dass es vorkommen kann, dass man beim Orgasmus die Kontrolle verliert. Vllt ist es squirten, vllt auch pieseln. Alles schon mal vorgekommen :zwinker:

Wenn du so zu hause reagiert hast, hätte deine Frau sich vllt einfach nicht getraut zu "beichten".

Die Theorie mit dem Eichhörnchen ist ja süß- aber dann doch eher Wunschdenken, glaube ich :grin:

Also ich denke mal es ist Schweiß, Sabber oder eben weiter unten verströmende Flüssigkeiten des Körpers :zwinker:
 

Benutzer131032 

Verbringt hier viel Zeit
Kann es sein das in der wand eventuell Rohre verlaufen(Abwasser)... Und eventuell irgendwo ein leck ist?

Kontrolliert mal die wand insbesondere in bodennahe...
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Kann es sein das in der wand eventuell Rohre verlaufen(Abwasser)... Und eventuell irgendwo ein leck ist?

Kontrolliert mal die wand insbesondere in bodennahe...
Das Bett steht 30cm von einem Heizkoerper an seinem Kopfende entfernt, also eigentlich quasi mitten im Raum. Von der Wand aus kann eigentlich nichts gekommen sein. Auch von der Decke nicht - die ist trocken und hat da auch keine Lueftungsgitter.
[doublepost=1500447549,1500447420][/doublepost]
Also ich denke mal es ist Schweiß, Sabber oder eben weiter unten verströmende Flüssigkeiten des Körpers :zwinker:

Das waere auch meine naheliegende Theorie gewesen, aber da, wo dieses Kissen stinkt, hat es noch nie einen menschlichen Koerper beruehrt.

Also, ich glaube zunehmend an vierbeinige Besucher.

Oder pinkelnde Gespenster.
 

Benutzer131032 

Verbringt hier viel Zeit
Ok in dem Fall ist das offene Fenster und ein vierbeiniger pinkelgast das naheliegende.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn ich hier mal kurz die verhaltensbiologische Sicht beitragen kann, Kissen sind ganz beliebte Markierstellen, weil sie so intensiv nach dem Mensch riechen :zwinker: Meine Stimme geht auch an etwas possierlich pelziges.

Eigentluch dachte ich zuerst, eure Miezen - ihr HABT doch Katzen? veräppeln euch und kommen halt entgegen eurer Ansicht DOCH ins Schlafzimmer. Das wäre nämlich echt enorm typisch. Wenn das aber WIRKLICH ausgeschlossen ist... Wildtier finde ich zwar ungewöhnlicher (was sollte ein Eichhörnchen davon haben? Oder habt ihr so viele Krümel im Bett, dass es sich den Winterspreck anfressen kann?) aber... joa. Dann würde ich noch eher auf eine rivalisierende Katze aus der Nachbarschaft tippen.
Für Katzen ist das Markieren von Kopfkissen echt sehr ...üblich :grin:
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
mwn verlieren (männliche) ratten wenn sie irgendwo langlaufen auch tröpfchenweise konstant urin... :ninja:
wobei ich ja schon der meinung bin, dass man menschlichen von tierischen urin unterscheiden kann, geruchlich.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Wenn ich hier mal kurz die verhaltensbiologische Sicht beitragen kann, Kissen sind ganz beliebte Markierstellen, weil sie so intensiv nach dem Mensch riechen :zwinker: Meine Stimme geht auch an etwas possierlich pelziges.

Eigentluch dachte ich zuerst, eure Miezen - ihr HABT doch Katzen? veräppeln euch und kommen halt entgegen eurer Ansicht DOCH ins Schlafzimmer. Das wäre nämlich echt enorm typisch. Wenn das aber WIRKLICH ausgeschlossen ist... Wildtier finde ich zwar ungewöhnlicher (was sollte ein Eichhörnchen davon haben? Oder habt ihr so viele Krümel im Bett, dass es sich den Winterspreck anfressen kann?) aber... joa. Dann würde ich noch eher auf eine rivalisierende Katze aus der Nachbarschaft tippen.
Für Katzen ist das Markieren von Kopfkissen echt sehr ...üblich :grin:
Der Unterschied ist jedoch, dass Katzenurin ganz anders riecht.
Darueber weiss ich leider mehr, als mir lieb ist, seit mein kanadischer Kater mal meinen gepackten Koffer als Katzenkiste missverstand. Die Note, mit der wir es hier in unserem Schlafzimmer zu tun haben, ist stechend und ammoniaklastig, wie man es eher von Hunden kennt.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:

wobei das eigentlich typisch für katzenurin ist^^ :grin:
Aber Katzenurin hat eher eine "dunkle" Geruchsnote; das, was bei uns hier stattfindet, riecht "hell" - und es erinnert mich mit Pauken und Trompeten an Strassenlaternen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren